Wochennotiz Nr. 467

25.06.2019-01.07.2019

Logo

Vollständigkeit des Straßennetzes – OpenStreetMap-Daten vs. gRoads 1 | Kartendaten gRoads und © OpenStreetMap-Mitwirkende, ODbL

Mapping

  • Die iD-Funktion, ein Wikidata-Tag für die Marke einer Restaurant- oder Laden-Kette hinzuzufügen, sorgte laut einem GitHub-Fehlerbericht bei mehreren Restaurants, die zu keiner Kette gehören, für die fehlerhafte Erfassung der Wikidata-iD. Eine vorgeschlagene Lösung ist ein Tag wie not:brand:wikidata=, um zu vermeiden, dass das Merkmal erneut hinzugefügt wird. Quincy Morgan, einer der beiden iD-Maintainer, verweist darauf, dass aufgrund der kürzlichen Widerstände der OSM-Genehmigungsprozess eingehalten werden sollte, bevor dieses Feature implementiert wird.
  • Die Entscheidung der iD Maintainer, natural=water in Kombinationwater=reservoir statt landuse=reservoir zu unterstützen und vom Validator des Editors die Änderung des letztgenannten Tags vorzuschlagen, führte zu einer Diskussion auf GitHub. Die Entscheidung, die in dieser Diskussion wegen der Missachtung der OSM-Community kritisiert wurde, ist nicht neu und wurde letzten Dezember getroffen.
  • Emily Eros von SharedStreets hat einen interessanten und umfassenden Artikel über das „Bordsteinmanagement“ wie Parkbeschränkungen als immer wichtigeres Thema für Unternehmen und Kommunen veröffentlicht. Sie bemerkt und benennt Defizite von OSM in diesem Bereich und fragte sich warum, da das Interesse des öffentlichen und privaten Sektors an diesem Thema so groß ist. Sie analysierte die aktuell erfassten Informationen, zeigte einige Schwierigkeiten auf und schlägt neue Wege vor, um die Informationen zu ergänzen.
  • Zwei neue Abschnitte in der Good Practice-Wiki-Seite veranlassten Joseph Eisenberg, auf der Tagging-Mailingliste nachzufragen. Er war der Meinung, dass die neuen Abschnitte „Überprüfe die Geschichte wichtiger Objekte“ und „Erfasse keine unbedeutenden, vergängliche und mobilen Objekte“ Wiederholungen aus vorherigen Abschnitte sind und hat sie daher wieder gelöscht.
  • Leif Rasmussen kündigte den Beginn der Abstimmung über den Vorschlag für bessere Spurverbindungsinformationen an Kreuzungen zum 1. Juli an.
  • Der Tag tourism=camp_pitch für einzelne Plätze innerhalb eines Campingplatzes wurde mit der nötigen Mehrheit beschlossen.
  • Der russische Mapper Pavel Gavrilov beschreibt (ru) (automatische Übersetzung) im Wiki, wie sich Strava-Daten für die Verbesserung von OSM nutzen lassen.

Community

  • Auf der Mailingliste Talk gab die Data Working Group bekannt, dass einige Blogbeiträge von OSM-Nutzern verborgen werden mussten, da ein Mapper trotz Ermahnung weiterhin beleidigende Kommentare veröffentlichte.
  • Der FOSSGIS e.V. fördert Mappingpartys am 15. OSM-Geburtstag (10./11. August 2019) finanziell. Eine Liste der Veranstaltungen findet sich im Wiki.
  • Chris Beddow von Mapillary bloggte über die Entwicklung von OSM, Mapping-Technologien und den verschiedenen OSM-Communities. Seine Schlussfolgerung ist, dass jeder Mapper, jede einzelne Community im OSM-Bereich wertvoll ist und die Beziehungen zwischen allen Beteiligten, seien es kommerzielle Unternehmen oder Freiwillige, gestärkt werden sollten.
  • Kevin Bullock erklärt in einem Blogeintrag, dass Maxar Technologies, der Mutterkonzern von DigitalGlobe, im Zuge eines Marken-Rebrandings die für OSM bereitgestellten DigitalGlobe-Luftbilder durch die an den meisten Orten aktuelleren Layer Maxar Premium & Maxar Standard ersetzt.
  • Anfang Juni fand(ru) in Russland ein Mapathon „June floors“ statt. Die ganze Woche (3.-10.06.) wies die russische OSM-Community Gebäuden die Anzahl von Stockwerken zu. An dieser Veranstaltung nahmen 184 Mapper teil. Die Stockwerke wurden für 7643 Objekte aktualisiert.

OpenStreetMap Foundation

  • Severin Menard weist in einer Email an die OSMF darauf hin, dass die Organised_Editing_Guidelines offensichtlich nicht ernst genommen werden. Ein gutes Beispiel, wie ein Mapathon im Wiki behandelt werden könnte. Ein Überblick im Wiki.
  • Gregory Marler wirbt für die Ausrichtung der nächsten State of the Map-Konferenz mit einem Blogbeitrag mit dem Titel „Why your community should host State of the Map“.

Veranstaltungen

  • Mit einem visuellen Eindruck der letztjährigen State of the Map Latam gibt OSM einen Ausblick auf die kommenden Konferenzen in Lateinamerika. Die SOTM Argentina ist für den 27. Juli in Santa Fe geplant, gefolgt von der State of the Map Latam 2019, die im November in Paraguay stattfinden wird.
  • Die Videos der SotM CZ/SK 2016 sind jetzt erst online verfügbar.

Humanitarian OSM

  • Die Organisation Ärzte ohne Grenzen sucht Helfer für zwei Mapathons in Hongkong am Montag, den 5. August, und Sonntag, den 1. September.
  • Das Protokoll der Vorstandssitzung von HOT US Inc. vom 13. Juni ist veröffentlicht worden.

Karten

  • Kontur hat eine Karte erstellt, die die Dichte der OSM-Objekte pro Bevölkerung anzeigt, vor allem um bei der humanitären Kartierung zu helfen.
  • Die Stadtverwaltung Nischni Nowgorod (Russland) hat ein GIS-Portal eingerichtet, das nicht stationäre Einzelhandelsobjekte (Straßenkioske) und Werbebauten zeigt. OSM wird als Basiskarte verwendet.
  • Die französische Suchmaschine Qwant, die sich an datenschutzsensitive Nutzer richtet, hat vor Kurzem ihren eigenen Kartendienst gestartet. Der auf OSM-Daten basierende Dienst Qwant Maps ist jetzt in der Betaphase, jedoch werden Adressen noch nicht berücksichtigt.

switch2OSM

Programme

  • omgitsgela hat in ihrem OSM-Benutzerblog eine Anleitung veröffentlicht, wie man JOSM auf einem Chromebook nutzen kann.
  • Die MapOSMatic-Instanz unter osm-baustelle.de hat OSM-Fehlermeldungen als für die Karte und Kartenindex auswählbare Daten hinzugefügt.

Programmierung

  • tchaddad beschreibt die Arbeit am Google Summer of Code Projekt, das die Datenanreicherung von Nominatim mit Daten von Wikidata zum Ziel hat. Der erste Schritt, so der Blogbeitrag, ist die Aktualisierung und Verbesserung der bestehenden Wikipedia-Extraktionsskripte.

Releases

  • Verschiedene Versionen der Webapp Noticias Aqui E Agora sind jetzt auf Portugiesisch, Französisch, Spanisch, Deutsch und Englisch verfügbar. Die Webapp macht es einfach, die nächstgelegenen Restaurants zu finden, die nicht zu einer Restaurantkette gehören, lokale Cafés und unabhängige Buchhandlungen, die mit leicht zu findenden Unternehmen wie McDonalds, Starbucks und Amazon konkurrieren. Wenn dein Lieblingsrestaurant oder deine unabhängige Buchhandlung in OpenStreetMap fehlt, füge es doch bitte zu OSM hinzu. Bitte füge dabei den Link zur Website (URL) bei, so dass man mit wenigen Klicks auf das Menü eines Restaurants in der Nähe zugreifen kann.
  • Wambacher hält seine OSM-Software-List mit den neuesten Release immer aktuell. Er bekam weitere Vorschläge für OSM-nutzende Software aus dem Forum.

Kennst du schon …

  • … [1] das Projekt zur Verbesserung der Vollständigkeit, Präzision und Konsistenz des Hauptstraßennetzes in mehreren westafrikanischen Ländern? Die Qualität und Quantität von OSM-Daten wird anhand offener Referenzdaten wie gROADS (Global Roads Open Access Data Set) gemessen und so verbesserungswürdige Gebiete ermittelt. Nicolas Decoster bittet um Mithilfe, um die seit 2015 gemachten Verbesserungen, die auf der SotM-Fr 2019 präsentiert wurden, fortzusetzen.
  • … dass der russische Mapper Rainbow Fox eine Software WhereIsMyPhoto geschrieben(ru) hat, die die Suche und Arbeit mit Fotos vereinfacht? Wenn das Bild Geodaten enthält, wird der Aufnahmeort auf der OSM-Basiskarte angezeigt.
  • OpenAndroMaps? Die Website bietet den Download verschiedener Vektorkarten für Smartphones an. Die Styles werden regelmäßig aktualisiert und verbessert. Als Benutzer beachte bitte das Elevate 4 Update.
  • … die Webseite Wo ist Markt in …? Hier werden die Wochenmärkte, Gemüsemärkte und Trödelmärkte verschiedener Städte in Deutschland angezeigt. Neben einer Informationsseite kann man auf der Seite des GitHub Repos weitere Details finden.
  • … die verlassene Geisterstadt Kitsault in Kanada, mit einem Einwohner? Die Bergbausiedlung wurde 1983 verlassen und die Häuser, Grundstücke, Krankenhaus und Geschäfte werden seitdem durch einen Investor mit wenigen Leuten vor Ort instandgehalten für eine nächste Generation von Bergleuten. Ein nicht mehr ganz neuer Bericht des Stern und ein Filmchen dazu geben mehr Hintergrundinformationen. (Bleibt zu überlegen, ob das Tagging mit place=city stimmt.)

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die Meldeplattform RADar! nutzt OpenStreetMap und ist ein onlinebasiertes Bürgerbeteiligungs- und Planungsinstrument des Klima-Bündnisses. Über die RADar!-App oder via Internet kann auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam gemacht werden. Die Meldungen sind auf der Webseite einsehbar und häufig auch gut geeignet, um den aktuellen Zustand oder die Oberfläche von Radwegen in OSM zu aktualisieren. 😉
  • Michael Marz startete ein persönliches Projekt, indem er alle zwei Monate alle primären Map Features (verschiedene Key) in je einem eigenen Paket zum Download anbietet. Weitere Informationen finden sich auf der GitHub-Seite.
  • theyapantimes berichtete, dass Benin in Nigeria nun stolz ist, über eine moderne digitale Karte zu verfügen, um die letzte Karte von 1957 abzulösen. Es war viel Arbeit nötig, durchgeführt von 30 beninischen Kartographen (OSM-Mappern). Das Projekt entstand durch Initiative der Vereinten Nationen (UNDP) mit finanzieller Unterstützung durch die europäische Union.
  • Saadiq Mohiuddin beschreibt, wie er eine Karte von Bordstein-Parkregeln in Calgary erstellt hat.
  • Der Spiegel berichtet umfangreich über der Entwicklung, über Schwarzpläne (OSM-basierend) deutscher Städte zentrumsnah, oft alten Ursprungs, zu erkennen und die weitere Stadtplanung daraufhin zu optimieren. In der Kritik stehen dabei in der weiteren urbanen Expansion die Verdichtung, selbst in den Außenbezirken einer Stadt (Beispiel – Köln Chorweiler). Eine kurze Diskussion dazu im Forum.
  • Ist auf deiner Tastatur eine OSM-Taste? Die Tastatur von Benutzer ImreSamu hat jedenfalls eine.
  • Ein kleiner Koordinatenfehler hat dazu geführt, dass ein milliardenschwerer Investor für Trumps Steuererleichterungen für Arme qualifiziert wurde.
  • Google hat zur Umgehung einer Verkehrsstörung knapp 100 Autos in Colorado auf einen unbefestigten Feldweg gelotst, wo diese stecken blieben.
  • Der Tagesspiegel berichtet über das Projekt #createsoundscape, das über Crowdmapping Deutschlands „Glockenlandschaft“ erfassen will.
  • Die Wikimedia Foundation hat einen langjährigen Admin der englischen Wikipedia für ein Jahr wegen einer Art Code-of-Conduct-Verletzung gesperrt, ohne Details zu nennen. Die Community begehrt gegen die Intransparenz und die Umgehung typischer Entscheidungswege auf. Einzelne Admins haben sich einen Benutzersperren-Editwar mit der Foundation geliefert. BuzzFeed News berichtet darüber. Die Juni-Ausgabe des The Signpost, ein internes monatliches Magazin der englischen Wikipedia, hat zu der Sache mehrere Artikel.
  • Aus einer Antwort des Bundesamt für Kartographie und Geodäsie auf eine Anfrage nach Informationsfreiheitsgesetz geht hervor, dass das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Bayern an einer versuchsweisen Ausstrahlung von PPP-Korrekturdaten für GNSS via DAB+ arbeitet.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Salzburg YouthMappers Workshop 2019-07-05 austria
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-07-08 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-07-09 france
Munich Münchner Stammtisch 2019-07-09 germany
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-07-09 germany
Wuppertal OSM-Treffen Wuppertaler Stammtisch im Hutmacher 18 Uhr 2019-07-10 germany
Zürich OSM Stammtisch Zürich 2019-07-11 switzerland
Berlin 133. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-07-11 germany
Ulmer Alb Stammtisch Ulmer Alb 2019-07-11 germany
Dortmund Mappertreffen 2019-07-12 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-07-16 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-07-16 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2019-07-16 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-07-22 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-07-25 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [3] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rogehm, SK53, Silka123, SunCobalt, bjoern_m, derFred, doktorpixel14, geologist, tordans.

Wochennotiz Nr. 466

18.06.2019-24.06.2019

Orte in Moskau, die mit Terror zu Sowjetzeiten in Verbindung stehen 1 | © NextGIS | Kartendaten © OpenStreetMap-Mitwirkende, ODbL

Mapping

  • Mit Straßensperrungen an Sommerwochenenden (bis 14. September) unterbindet die Tiroler Landesregierung die Nutzung von Landstraßen durch Transitreisende. Die Informationen zu den Sperren seien über das Innenministerium an Navigationsgerätehersteller übermittelt worden. Rainer Fügenstein fragt auf der Mailingliste Talk-at, wie mit diesen Informationen in OSM umgegangen werden soll bzw. kann. Auch Diskussionen im österreichischen sowie im deutschen Forum sind entstanden. Weitere Fahrverbote im Bezirk Reutte und Kufstein sollen folgen.
  • Michael Brandtner schlägt amenity=power_supply vor, um Orte zu markieren, die einen kostenlosen oder kostenpflichtigen Zugang zu einer Steckdose ermöglichen. Der Vorschlag enthält Möglichkeiten der verwendeten Steckdose und deren Anzahl, die eventuelle Gebühr, den Betreiber und weitere Merkmale. Es gab eine umfangreiche Diskussion. (Nabble)
  • Nach der Erkundung des Gebietes vor Ort und der Diskussion mit Einwohnern bemerkt ein australischer Mapper, dass Teile des Verlauf des Gwydir River, der in OSM basierend auf „offiziellen“ Quellen eingetragen wurde, nicht mehr vorhanden sind und entfernt werden sollten. Der Mapper geht davon aus, dass der Fluss aus politischen Gründen weiterhin in offiziellen Karten erscheint.
  • Die Funktionstasten F1 bis F4 können in Potlatch 2 jetzt auch genutzt werden, um sie mit Relationen zu belegen, wie Richard Fairhurst in seinem Benutzer-Blog schreibt.
  • WoodWoseWulf fasst in seinem Benutzerblog zusammen, was Mapper, die auf Bearbeitungen für Pokémon Go stoßen, über das Spiel wissen sollten.

Community

  • Die OpenStreetMap-Website ist jetzt in Birmanisch, der offizielle Sprache in Myanmar mit 33 Millionen Muttersprachlern. Neben dieser Neuigkeit bittet Andy Allen in seinem Tweet um Mithilfe, um die verschiedenen Sprachen über die Mindestschwelle von 25% zu bringen. Die deutsche Übersetzung ist derzeit weniger vollständig als Mazedonisch, Isländisch, Esperanto und einige mehr.
  • Andy Allan und Ian Dees suchen nach Wegen, wie sie das „anhaltend unfreundliche und destruktive Verhalten“ in der OSM-Community überwinden und in eine „unterstützende und einladende Gemeinschaft“ verwandeln können.
  • Bis zum 15. Juli können Kandidaten für die diesjährigen OSM Awards nominiert werden.
  • Ein Team von fünf ehrenamtlichen Mappern aus den ghanaischen OSM– und Open-Source-Communities bereiste Ghana auf dem Open-Source-Weg. Dabei verwendeten sie Mapillary, um Bilder von Straßen und Gebäuden zu erstellen und diese dann in OSM einzupflegen.
  • Nachdem die OSM-Community nach den für sie wichtigsten Themen befragt wurde, die auf der letzten OSMF-Vorstandssitzung diskutiert werden sollten, veröffentlichte der OSMF-Vorstand die Ergebnisse der Umfrage. Christoph Hormann kritisiert in einem Blogbeitrag „fragwürdige Ideen und Tendenzen“ der Veröffentlichung und teilt seine Gedanken über die Befragung.

OpenStreetMap Foundation

  • Sven Geggus gab auf Twitter bekannt, dass ein vom FOSSGIS gesponsertes Serverpaar für Tiles des deutschen Kartenstils live geschaltet wurde.
  • Wir möchten uns dem JOSM-Team und vielen anderen anschließen und die Botschaft der Operations Working Group verbreiten, die in einem Blogbeitrag nach freiwilligen Helfern sucht.
  • Die Mitglieder des FOSSGIS e.V. diskutieren über den Förderantrag von Volker Mische, die „Befreiung“ des digitalen Orthophotos 80 cm und 200 cm von Bayern finanziell zu unterstützen.

Veranstaltungen

  • Christine Karch fragt auf der Mailingliste OSMF-Talk nach Ideen, wo die SotM 2020 stattfinden könnte, da bisher noch niemand mögliche Orte ins Spiel gebracht hat.
  • Die State of the Map steht vor der Tür. Das Programm für die wichtigste OSM-Veranstaltung, die vom 21. bis 23. September 2019 in Heidelberg stattfindet, ist auf der SotM-Website verfügbar.

Humanitarian OSM

  • Am Weltflüchtlingstag am 20. Juni veröffentlichte Mark Wronkiewicz einen Artikel über die gemeinsamen Bemühungen der Oregon State University, HOT und Development Seed, Flüchtlinge und intern Vertriebene nach einem Konflikt oder einer Katastrophe zu finden, um ihnen helfen zu können. Der Artikel erklärt den Umfang des Problems, wie die Aufgabe gelöst wird und endet mit der Hoffnung, dass KI in naher Zukunft ermöglichen wird, mehr Menschen zu helfen.
  • Maptime Salzburg wird auf der kommenden AGIT zwei YouthMappers Workshops veranstalten. Beim ersten Workshop handelt es sich um eine Einführung in das humanitäre Mapping. Der zweite Workshop beschäftigt sich mit dem Aufbau eines Netzwerks zwischen den YouthMappers-Chapters in europäischen Institutionen aufzubauen, um deren Zusammenarbeit zu fördern und zu formalisieren. Die Initiative wurde von Studenten von US-amerikanischen Universitäten gegründet und umfasst bereits 143 YouthMappers-Chapter in 41 Ländern.
  • Bei HOT US Inc. stehen Vorstandswahlen an. Der Vorstand wird um zwei Posten vergrößert, fünf Plätze sind insgesamt zu besetzen. Die Kandidaten und weitere Details zur Wahl findet man im OSM-Wiki.
  • Rebecca Firth von HOT erklärt, wie Mapillary-ähnliche Straßenbilder verwendet werden, um OSM-Daten in schlecht erfassten Regionen zu verbessern – insbesondere Daten über Abfallwirtschaft, Straßenzustand und andere dringende Probleme.

Ausbildung/Schulung

  • Das kleine E-Learning-Projekt OpenSchoolMaps des Schweizer Chapters SOSM wurde mit einem besonderen Unterrichtsmaterial (PDF) ergänzt: „Die Umgebung selber kartografieren“. Dabei erläutern eine Information für Instruktoren (Lehrpersonen) und ein Arbeitsblatt für Teilnehmende (Schülerinnen und Schüler), wie man einen „Outdoor Mapping Event“ organisiert und was man als Teilnehmender alles darüber wissen sollte. Outdoor Mapping Events umfassen auch Mapping Parties und beispielsweise Projekttage von Schulklassen. Rückmeldungen sind willkommen vorzugsweise als Issue auf dem GIT-Repository.

Karten

  • Sven Geggus hat die Open Brewpub Map abgeschaltet und stattdessen die Open Brewery Map mit seiner osmpoidb Technik im backend gestartet.
  • Die portugiesische Version der Website Historic Place wurde aktualisiert. Derzeit verfügt die Website über eine vollständige Benutzeroberfläche in Brasilianisch Portugiesisch.

Open-Data

  • In Berlin ist am 6. Juni 2019 ist die Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0 in Kraft getreten und die alten Nutzungsbedingungen der Datenbestände außer Kraft gesetzt worden. Joachim Kast hat im OSM Forum berichtet, dass er bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen von Berlin nachgefragt hat, ob die Daten weiterhin in OSM genutzt werden dürfen. Die erfreuliche Antwort, dass sie weiterhin unter der Vorraussetzung des Quellenvermerkes in OSM verwendet werden können, hat er im OSM Wiki abgelegt.
  • In Brandenburg ist per 19. Juni 2019 das Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Vermessungsgesetzes vom 19. Juni 2019 (GVBl. I Nr. 32) in Kraft getreten. Dieses besagt, dass digitale Geobasisinformationen nach Maßgabe der Rechtsverordnung nach Absatz 9 für die kommerzielle und nicht kommerzielle Nutzung entgeltfrei bereitzustellen seien, soweit durch besondere Rechtsvorschrift nichts anderes bestimmt ist oder vertragliche oder gesetzliche Rechte Dritter dem nicht entgegenstünde. (PDF – Open Data für digitale Geodaten der
    Vermessungsverwaltung)
  • Yandex, eine Art russisches Google, erlaubt (ru) (automatische Übersetzung) OSM die Nutzung von Panoramafotos aus ihrem StreetView-ähnlichen Service.

Programme

  • Mateusz Konieczny wird von NLnet im Rahmen von NGI Zero für die Arbeit an StreetComplete gefördert. Er wird hauptsächlich an Github offenen Issues arbeiten.
  • Das Online-Service Sight Safari, das Sightseeing-Routen bauen kann, wurde zu einer mobilen App für Android. Es befindet sich jetzt in einer Beta-Testphase. Natürlich verwendet es OSM als Basiskarte.

Releases

  • QGIS veröffentlicht sowohl die neueste Version 3.8 (Sansibar) als auch ein Langzeit-Release (LTR) (3.4.9). LTRs bleiben mindestens ein Jahr lang supportet.

Kennst du schon …

  • [1] … dass das russische Unternehmen NextGIS zusammen mit der internationalen gemeinnützigen Organisation Memorial eine Karte mit dem Namen „Es ist genau hier: Moskau. Topographie des Terrors“ erstellt hat? [1] Die Karte zeigt auf einer OSM-Basiskarte Orte in Moskau, die mit dem Terror in der Sowjetzeit verbunden sind.
  • … das Periodensystem von PostgreSQL?
  • … die mobile App OsMo monitoring? Sie ist ein GPS-Tracker, mit dem man seinen Standort mit anderen teilen kann. Man kann auch ein Gruppen-Tracking organisieren. Die App verwendet eine OSM-Basiskarte, allerdings lässt die Nennung der Datenherkunft zu wünschen übrig.
  • … den Unterschied zwischen einer amenity=post_box und einer amenity=letter_box? Erstere ist zum Verschicken von Post gedacht, die zweite ist ein privater Briefkasten. Gerade in sehr ländlichen Gebieten können solche Briefkästen ein guter Orientierungspunkt entlang von Straßen sein.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Der Twitter-Benutzer cartocalypse hat sein Souvenier von einem QGIS-CH Treffen veröffentlicht.
  • WGS84 ist die Art und Weise, wie OSM-Daten gespeichert werden, aber es stellt sich heraus, dass es nicht so einfach ist, wie es zuerst erscheint.
  • Die Africa Geospatial Data and Internet Conference 2019 findet am 22-24 Oktober 2019 in Accra, Ghana, statt.
  • Ein Bericht von orf.tirol zeigt auf, wie wichtig Geodaten für die Einsätze von Blaulichtorganisationen sind. Dabei wird das GIS tiris erwähnt, das 358 Feuerwehren in Form eines Web-GIS zur Verfügung stellt.
  • Laut der Website thedailystar.net hat Facebook eine von ihrem KI-Team erstelte „exklusive High Definition Area Map“ vorgestellt. Das Unternehmen beansprucht für sich, dass ihre Bevölkerungskarte dreimal so detailliert ist wie jede andere. Facebook wird die Karte hauptsächlich für humanitäre Zwecke der Öffentlichkeit zugänglich machen.
  • Michael Sumner twittert über eine Arbeit, die sich mit der Geolokalisierung von Tieren mit Licht beschäftigt.
  • Google scheint mit hunderttausenden Einträgen von nicht existierenden Geschäften zu kämpfen, die jeden Monat in Google Maps erscheinen. Laut einem Artikel von The Verge gibt es derzeit mehr als 11 Millionen gefälschte Profile in Google Maps.
  • Ökonomen berichten, wie die Kundenbewertungen von Lebensmittelgeschäften in Touristengebieten negativ mit der Nähe zu Touristenorten korreliert sind. Bei der Analyse wurden Yelp-Ratings und OSM-Karten verwendet.
  • Heise testete verschiedene dedizierte Navis fürs Wandern und Radfahren und geht dabei auch auf das Kartenmaterial, OSM und die unterschiedliche Aktualität der von den Anbietern bereitgestellten Karten ein.
  • Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat eine Karte mit Trinkbrunnen veröffentlicht.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Düsseldorf Stammtisch 2019-06-28 germany
Cologne Köln Stammtisch 2019-07-03 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-07-03 germany
Essen Mappertreffen 2019-07-04 germany
Bochum Mappertreffen 2019-07-04 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-07-04 france
Dresden Stammtisch Dresden 2019-07-04 germany
Salzburg YouthMappers Workshop 2019-07-05 austria
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-07-08 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-07-09 france
Munich Münchner Stammtisch 2019-07-09 germany
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-07-09 germany
Zürich OSM Stammtisch Zurich 2019-07-11 switzerland
Berlin 133. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-07-11 germany
Ulmer Alb Stammtisch Ulmer Alb 2019-07-11 germany
Dortmund Mappertreffen 2019-07-12 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-07-16 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-07-16 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [2] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rogehm, SK53, Silka123, SunCobalt, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotiz Nr. 465

11.06.2019-17.06.2019

pic

Die Vorträge der vergangenen State of the Map France sind nun online verfügbar. 1 | Photo © Thomas Lombard, CC0

Mapping

  • Mateusz Konieczny plant, doppelte Tags wie sustenance=fast_food zusammen mit amenity=fast_food und atm=yes in Kombination mit amenity=atm zu entfernen. Wie alle mechanischen Edits verursacht auch dieser einige Diskussionen auf der Tagging-Talkliste. (Nabble)
  • Joseph Eisenberg stellt erneut ein Proposal zur Abstimmung, mit dem sich einzelne Plätze innerhalb eines Campingplatzes erfassen lassen. In seinem Proposal für tourism=camp_pitch hat er Feedback eingearbeitet, das er bei der Ablehnung von camp_site=camp_pitch erhalten hatte.
  • Auf der Mailingliste Talk-at hat Benutzer realadry die Frage gestellt, wie das Adressmapping in Wien durchzuführen ist. Laut seiner Recherche hat er 3 Varianten identifizieren können, die er in seiner Anfrage ausführlich beschreibt. Die Diskussion ist noch im Gange.
  • Auf der Mailingliste Talk-at hat der OSM Mapper Christian Aigner die Frage gestellt, wie Schulen für die Shiatsu-Ausbildung zu mappen sind. Da er im OSM-Wiki keinen Vorschlag gefunden hat, fragt er, ob er die Tags amenity=education und education=shiatsu verwenden soll. Dies wurde eher verneint, da amenity=education als veraltet (depricated) gekennzeichnet wurde. Ein anderer OSM-Mapper hat auf das deutsche OSM-Forum verwiesen.
  • Die überarbeitete Version des Proposals Key:changing_table hat es nun geschafft und ersetzt Key:Diaper. Valor Naram hat für Mapper des alten Keys eine Orientierungshilfe verfasst.
  • Die Geofabrik hat den Routing-View des OSMI überarbeitet.
  • OSMCha unterstützt jetzt Mapping-Teams.

Community

  • Mit der Region Milton Keynes South hat die britische OSM Community am 12.Juni eine UK 24 hours mapathons Serie begonnen, die sich zum Ziel gesetzt hat, schlecht erfasste Gegenden in Großbritannien zu verbessern.
  • Die Swiss OpenStreetMap Association hat einen Blogbeitrag veröffentlicht, der die Aktivitäten im Jahr 2018 beschreibt und einen Ausblick auf die nahe Zukunft gibt.

Importe

  • Auf der Import-Mailingliste gab Alexis Athlan von der französichen Tierschutzorganisation L214 bekannt, Tags für 1400 französische Restaurant importieren zu wollen, die auf vegetarische und vegane Speisemöglichkeiten hinweisen.
  • David Morais Ferreira bittet um Feedback zu einem geplanten Import von rund 500 bemerkenswerten Bäumen in Luxemburg.
  • Atakua schreibt über seine Erfahrungen, die er beim Import von Landuse/Landcover-Daten in Schweden gemacht hat. Der umfangreiche Blog-Post ist ein Muss für alle, die sich für das Thema interessieren, da er sehr viele Anregungen enthält, die nicht im Wiki erwähnt werden.

OpenStreetMap Foundation

  • Die OSMF veröffentlicht den englischsprachigen Jahresbericht (PDF) des FOSSGIS e.V., ihrer Regionalvertretung in Deutschland.
  • Das Protokoll der Sitzung der License Working Group vom 9. Mai ist veröffentlicht worden. Thema war u.a. die Arbeit an der Attribution Guideline (deutsch: Empfehlung zur Art und Weise der Quellenangabe) (Arbeitsstand 13.06.2019).

Veranstaltungen

  • [1] Die Beiträge der State of the Map France gibt es für französisch sprechende Interessierte auch online (fr).
  • Vertreter der SNCF, der französischen Eisenbahngesellschaft, präsentierten die gemeinsame Arbeit der SNCF mit der Geofabrik, Karlsruhe zur Entwicklung eines Routingtools zur Berechnung von Zugtrassen auf dem europäischen Schienennetz in einem speziell für die SotMFR perfektionierten dress code. 😉
  • OSM Mapper ScubbX hat auf der Mailingliste Talk-at gepostet, dass es noch 10 freie Expo-Tickets für die AGIT 2019 gibt. Die AGIT (02.-05. Juli) ist die größte Geo-Messe im deutschsprachigen Raum. Die OSM-Community ist mit einem Stand vertreten, dort wird noch Hilfe gebraucht.
  • Lars Lingner lädt zum Berliner OSM-Hackweekend am 12. und 13.10.2019 ein. Die Veranstaltung wird von Wikimedia Deutschland e.V. unterstützt, was die Möglichkeit einer Reisekostenerstattung einschließt.
  • Der philippinische Mapper GOwin berichtet über eine bevorstehende lokale Konferenz, Pista ng Mapa, die vom 1. bis 3. August in Dumaguete City stattfinden wird. Die kostenlose Konferenz, die sich an die lokale Community richtet, bietet Workshops, Vorträge über offene Geodaten und Diskussionsrunden.

Humanitarian OSM

  • HOT heißt 38 neue Voting Member willkommen.
  • Die Tageszeitung Trierischer Volksfreund berichtet über einen Mapathon in Saarbücken. Berufsschüler unterstützten dabei die Organisation Ärzte ohne Grenzen, indem sie ihre in einem Erasmus+-Projekt erworbenen Mapping-Fähigkeiten nutzten, um Anfängern die ersten Schritte in JOSM zu erleichtern. Gemeinsam wurden die Kartendaten im Kongo verbessert.

Ausbildung/Schulung

  • Nach der SotM in Frankreich, entschied (fr) sich Polyglot, eine Reihe von Hangout-Sitzungen auf Französisch zu organisieren, um zu erklären, wie das PT_Assistant Plugin zur Bearbeitung von Routen im öffentlichen Nahverkehr funktioniert. Die erste ist am Mittwoch, den 26. Juni um 19.30 Uhr.

Karten

  • OpenStreetMap Belgien kündigte die Verfügbarkeit neuer Höhenschattierungen an, die auf öffentlichen Höhendaten der flämischen Region und der Wallonie basieren, und präsentiert diese in einer Online-Karte.
  • Lars Lingner weist auf eine uMap-Instanz auf openstreetmap.de hin, deren Finanzierung die FOSSGIS übernommen hat.
  • Seit Mitte Mai 2019 twittert ein Twitter Bot namens “OSMTrekkingTips” ab dem Konto @trending_places einen Link zu einer Burg oder einem Schloss der “Burgen-Dossier-Karte” und zwar jeweils Dienstags und Donnerstags um 12 Uhr. Der Bot wurde vom Geometa Lab (Prof. Stefan Keller) zur Bewerbung von OSM im Schweizer Tourismus entwickelt. (Python Source Code).

Open-Data

  • Auf der State Of The Map FR in Montpellier haben die IGN Geospatial Agency und OSM-FR einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. IGN wird den OSM-fr-Stil und seine Tiles auf dem IGN Geoportail verwenden und OSM-fr wird BD-Ortho Ortophotos verwenden, um OpenStreetMap zu bearbeiten.
  • In der deutschsprachigen Wikipedia stehen bis zum 30.6. die Themenschwerpunkte zur Abstimmung, auf die sich die nächsten technischen Verbesserungen fokussieren sollen. Dabei steht auch ein Schwerpunkt zur besseren Unterstützung von Geoinformationen zur Auswahl, mit dem sich konkret die Nutzungsmöglichkeiten von OSM in den Wikimedia-Projekten verbessern könnten. Die Redaktion empfiehlt: Bitte teilnehmen! 😉

Lizenzen

  • Die License Working Group der OSMF hat im Auftrag des Vorstands untersucht (PDF), ob es eine bessere Lizenz als die CC-BY-SA 2.0 für die Karten der OSMF-Tileserver (tile.openstreetmap.org) gebe.

Programme

  • Frédéric Rodrigo hat den iD-Editor geforkt. Auf id.openstreetmap.fr gibt es eine Community-verträglichere Variante, die einige kontroverse Entscheidungen der iD-Entwickler rückgängig macht.
  • Die Leiter von OSMAnd und Maps.Me haben (ru) sich an einem neuen Projekt – OpenPlaceReviews – beteiligt. Es wird erwartet, dass es hilft, POI im OSM abzubilden und auch Bewertungen darüber zu speichern.(automatische Übersetzung)
  • Die iOS und Android App des Anbieters Azoid Eco Technology für das größte Festival auf den Azoren, das vom 21.- 30. Juni in Angra do Heroísmo Terceira stattfinden wird, nutzt eine OSM Basiskarte für die Darstellung der einzelnen Veranstaltungen. Wir freuen uns über die Nutzung unserer Karte und würden uns noch mehr freuen, wenn es nächstes Jahr auch mit einer korrekten Attribution klappt.
  • Die MapOSMatic-Instanz auf osm-baustelle.de unterstützt nun Umap GeoJson-Dateien über die Umap-API ohne Browser-Interaktion. In einem Blogbeitrag erklärt Hartmut, wie man dabei vorgeht und gibt einige Hintergrundinformationen.

Programmierung

  • Es gibt Spekulationen darüber, ob Mapbox die Arbeiten an der Version 3.0 seiner Mapbox-Vector-Tile-Spezifikation eingestellt habe. Fakt ist jedoch, dass das Open Geospatial Consortium auch an einer Vektortilespezifikation arbeitet.
  • In den OSM Benutzertagebüchern erläutert JasonManoloudis sein Google Summer of Code Project. Sein Ziel ist es, das Rendering von Verkehrszeichen mit benutzerdefinierten Texten in OSM2World zu implementieren.
  • Der Changeset-Upload wird jetzt von cgimap (in C++ geschrieben) statt vom Rails Port (Implementierung der OSM-API in Ruby on Rails) verarbeitet, was das Hochladen von Änderungssätzen mit Editoren wie JOSM und iD beschleunigt.
    Ilya Zverev berichtet in seinem Blog detailliert (automatische Übersetzung) warum das so ist.
  • Der Entwickler des in Russland bekannten Navis 2GIS beschreibt (ru) (automatische Übersetzung) in seinem Blog, wie man sich mit Open-Source-Software innerhalb von ein paar Tagen eine eigene Navigationssoftware erstellen kann.

Releases

  • Die Maps 9.1.6, ein Fork von Maps.Me, schließt eine lange bestehenden Bug, der Nutzer daran hindert, sich bei OSM einzuloggen.
  • Simon Poole beschreibt in seinem Benutzerblog die Änderungen in der neuen Version 13.1 des mobilen Editors Vespucci, in der hauptsächlich die Benutzeroberfläche verbessert wurde.
  • iD 2.15.2 ist erschienen. Der Release wird damit beworben, einige kontroverse Änderungen rückgängig zu machen.

Kennst du schon …

  • … das passende Tag für ein öffentliches Bücherregal oder -schrank, die von jedem benutzt werden können zum Leihen oder Tauschen von Büchern? Das ist ein amenity=public_bookcase.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die Welt als Blumenkugel im Ufergarten auf der Blumeninsel Mainau im Bodensee.
  • Auf dem Geospatial World Forum in Amsterdam wurde ein Online-Kartenportal für europäische Geodaten vorgestellt. Dieses wurde von der Firma thinkWhere entwickelt und soll das Potenzial eines einzigen Zugangspunktes zu öffentlichen Daten demonstrieren.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Rennes Préparer ses randos pédestres ou vélos 2019-06-23 france
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-06-24 germany
Montpellier Réunion mensuelle 2019-06-26 france
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-06-27 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons e.V. 2019-06-27 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-06-28 germany
Cologne Köln Stammtisch 2019-07-03 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-07-03 germany
Essen Mappertreffen 2019-07-04 germany
Bochum Mappertreffen 2019-07-04 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-07-04 france
Dresden Stammtisch Dresden 2019-07-04 germany
Salzburg YouthMappers Workshop 2019-07-05 austria
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-07-08 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-07-09 france
Munich Münchner Stammtisch 2019-07-09 germany
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-07-09 germany
Zürich OSM Stammtisch Zurich 2019-07-11 switzerland
Berlin 133. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-07-11 germany
Ulmer Alb Stammtisch Ulmer Alb 2019-07-11 germany
Dortmund Mappertreffen 2019-07-12 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [2] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rainero, Rogehm, SK53, Silka123, SunCobalt, TheFive, bjoern_m, derFred, geologist.

Wochennotiz Nr. 464

04.06.2019-10.06.2019

Logo
“Mapping North Korea” – ein neues Projekt von Maarten van den Hoven 1 | © OpenStreetMap Mitwirkende, ODbL

Mapping

  • Jean-Louis Zimmerman twittert (fr) ein paar ungewöhnliche Kuriositäten, die Herausforderungen für das OSM-Mapping und -Tagging darstellen können. (automatische Übersetzung)
  • Joseph Eisenberg hat auf der Mailingliste Tagging sein Proposal für den Tag waterway=tidal_channel zur Diskussion gestellt. Grundlage dafür ist eine Diskussion, die bereits im September 2018 stattgefunden hat, um natürliche Gezeitenwasserwege zu mappen.
  • Der OSM-Mapper simon04 hat auf der Mailingliste Talk-at berichtet, dass er die neuen Layer vom österreichischen Opendataportal (OGD) in den Editor-Layer-Index eingepflegt hat. Näheres dazu beschreibt er auf seiner github-Seite.
  • Im deutschen OSM-Forum wird darüber diskutiert, ob es angemessen ist, Straßen kurz vor Kreuzungen aufzuteilen, weil Tempolimit-Schilder nicht auf der Kreuzung, sondern wenige Meter später stehen.
  • [1] Mapping North Korea ist ein neues Projekt von Maarten van den Hoven zur Fernkartierung von Nordkorea mit einer Weboberfläche im Tasking-Manager-Stil.
  • Um Menschen in Krisengebieten rasch helfen zu können, sind Helferinnen und Helfer auf hochwertiges Kartenmaterial angewiesen. Für viele Gebiete müssen diese Karten erst angefertigt werden. Dabei wird ÄRZTE OHNE GRENZEN von moderner Technik unterstützt – und von tausenden Freiwilligen. Am 25. Juni von 19:00 – 22:00 treffen sich Interessierte zu einem Missing Maps Mapathon bei Wikimedia in Berlin.

Community

  • Nicolas Chavent veröffentlichte einen Twitter-Moment über zwei Wochen OSM und kostenloses Geomatik-Training in Brazzaville (Kongo), das sich an die lokale OSM-Gemeinschaft und Interessenvertreter aus Forschung und Entwicklung sowie an lokale Behörden richtete. Die Kurse wurden mit Hilfe von Mitgliedern kongolesischer Gemeinschaften und einem togoischen Mapper mit Unterstützung der Internationalen Organisation der Francophonie (OIF) durchgeführt.
  • Auf der Mailingliste Talk wurde die Frage gestellt, ob es Freiwillige gibt, die ein Diskussionsforum auf der kommenden SotM über den OSM-Editor iD organisieren wollen. Es gibt allerdings Gegenmeinungen, dass es nicht gut ist ein Tribunal über iD abzuhalten, sondern dass es besser wäre bis zum 1. September Ideen zu sammeln und diese dann zu diskutieren.
  • Der OSM-Benutzer Joseph Eisenberg hat auf der Mailingliste OSM-talk die Frage gestellt, ob das Element data item auf OSM-Wikiseiten für Beschreibungstexte zu verwenden ist. Hintergrund dazu ist, dass er auf den Wikiseiten zu den Tags natural=peninsula und natural=isthmus keine oder nur sehr kurze Beschreibungen gefunden hat. Beim Anpassen der Wikiseiten konnte er kein Element für die Beschreibung finden und wurde von anderen OSM-Benutzern auf das Element data item hingewiesen. Joseph Eisenberg meint außerdem, dass die Wikiseite zu dem Element sehr verwirrend und daher die Verwendung für ihn nicht klar sei.
  • Eine Diskussion im deutschen Forum über das Mapping von „Unverpackt“-Läden, bisher mit bulk_purchase getaggt, folgte eine Diskussion im französischen Forum über das gleiche Thema, aber unabhängig voneinander. Nun wird bilateral nach Möglichkeiten und neuem Tagging gesucht, um verpackungsfreie Einkaufsmöglichkeiten, sowie die Möglichkeit, eigene Verpackungen zum Einkauf mitzubringen, auch in OSM abzubilden.

Importe

  • HOT hat einen Tasking-Manager mit der Unterstützung der gängigsten Machine-learning-Techniken eingerichtet.

OpenStreetMap Foundation

  • Hanna Krüger hat Informationen zum Frauenanteil und der Verteilung anderer Merkmale unter den Teilnehmern der FOSSGIS-Konferenzen der letzten Jahre zusammengetragen (PDF).
  • Das Protokoll der Sitzung der Data Working Group der OSMF vom 22. Mai wurde veröffentlicht.

Humanitarian OSM

  • Die Seite geospatialworld hat einen Artikel über das Missing Maps Projekt publiziert, in dem das Projekt und deren Ziele vorgestellt werden.
  • Intel Folsom veranstaltete einen Mapathon mit dem Missing Maps Projekt. Geschätzte Teilnehmerzahl waren 56 Kartographen plus 2 Freiwillige vom Roten Kreuz und 1 Freiwilliger von Intel, um ihre Fragen zu beantworten.

Karten

  • Turksever twittert über ICT4Society in der Türkei, ein Projekt unter Verwendung von OSM und Mapillary, um die soziale Integration von Menschen mit Behinderungen zu verbessern.

Lizenzen

  • Nuno Caldeira hat den OSMF-Vorstand gebeten, Facebook gemäß Artikel 9.4c der Open Database License über die bestehenden Lizenzverletzungen in Kenntnis zu setzen und ein Erlöschen der Nutzungsrechte bei ausbleibender Einhaltung nach 30 Tagen anzukündigen. Das führte zu einer längeren Diskussion auf der Mailingliste Talk.

Programme

  • K_sakanoshita hat (Twitter, Facebook) eine neue Version von „Machi-aruki Map maker“ veröffentlicht. Neue Funktionen erlauben es Cafés, Restaurants und Hydranten in OSM einzupflegen.

Programmierung

  • Quincy Morgan erwähnt in einem GitHub-Ticket, dass iD ab Version 3.0 ein allgemeiner GeoJSON-Editor werden solle.

Releases

  • In der neuen iOS-Version von OsmAnd 2.80 werden, wie bereits von Android gewohnt, Mapillary-Fotos für die Navigation angezeigt. Neben einer Leistungsverbesserung gab es noch viele weitere Anpassungen. Dazu ist näheres im Blog von OsmAnd zu erfahren.

Kennst du schon …

  • … das 3D Tool 3D OSM Buildings? Die Parameter lassen sich nach eigenen Wünschen einstellen.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die längste Glasbodenbrücke der Welt wurde vor kurzem in Ostchina als neue Attraktion im „Huaxi World Adventure Park“ an der Chinesischen Mauer eröffnet und löst mit 518 m Länge den bisherigen Rekordhalter (488 m) ab. Im OSM-Tagging liegt noch Potenzial. Es verwundert, dass „die Mauer“ nicht erfasst ist.
  • Margaret Lee beschreibt in Mapbox’s Blog den Prozess von einer leeren Karte zu einer Live-Karte.
  • Malvika Mahesh, ein Praktikant der Observer Research Foundation, schreibt in seinem Artikel “Drawing Lines On The Internet: Border Conflicts And The Politics Behind Digital Maps’ Sound Acceptable?” über die unterschiedliche Behandlung von Grenzen in digitalen Karten. Er betont auch die „on the ground“-Regel in OSM und hinterfragt Googles Vorgehensweise. U.a. wird eine Karte strittiger Grenzen verlinkt.
  • Garmin hat ein neues Offroad-Navi „Overlander“ herausgebracht. Dazu sind OpenStreetMap-Karten mit Daten zum Höhenprofil für die Reliefdarstellung implementiert. Mit vielen weiteren Features, aber auch zu einem stolzen Preis, ist das „Overlande“ eher ein Gerät für „Weltenbummler“ mit entsprechend ausgestattetem Fahrzeug.
  • Am 5. Juni fand der Weltumwelttag statt. Der GIScience News Blog, Uni Heidelberg, erinnert daran und zeigt noch mal die globale OSM-basierte Klimaschutzkarte, mit der Aufforderung, durch einen nachhaltigeren Lebensstil zum Klimaschutz beizutragen.
  • Google hat ein Rollout für Google Maps, das die Anzeige der aktuell gefahrenen Geschwindigkeit ermöglicht, gestartet. Will man darauf allerdings nicht warten, kann man sich mit Hilfe der App Velociraptor die Geschwindigkeitsdaten aus den Datenquellen TomTom Maps, HERE Maps oder OSM per Overlay in Google Maps einblenden, wobei nur die OSM-Daten kostenlos zur Verfügung stehen.
  • Im GoogleWatchBlog wird der Erfolg von Apple Maps beleuchtet, die mit eigenen Mitteln an einer Streetview-Funktion arbeitet. OpenStreetMap wird am Rande erwähnt als größter Mitbewerber „allerdings nur im Mapping- und Routen-Bereich und ohne kommerzielle Interessen“.
  • Die Verkehrswende in Berlin hin zu einer fahrradfreundlichen Stadt wird mit OpenStreetMap unter FixMyBerlin visualisiert; in einem zweiten Layer wird der derzeitige Zustand der Radfahrerfreundlichkeit dargestellt.
  • BMW veröffentlicht „sicherheitsrelevante Verkehrsdaten“, die von BMW-Fahrzeugen erfasst worden sind, unter der CC-BY-NC-SA-Lizenz, die kommerzielle Nutzung ausschließt, in der BMW-Pressemitteilung aber fälschlicherweise als „frei“ bezeichnet wird.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Montpellier State of the Map France 2019-06-14-2019-06-16 france
Essen 5. OSM-Sommercamp und 12. FOSSGIS-Hackingevent im Linuxhotel 2019-06-14-2019-06-16 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-06-18 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-06-18 germany
Rostock Rostocker Treffen 2019-06-18 germany
Karlsruhe Stammtisch 2019-06-19 germany
Leoberdorf Leobersdorfer Stammtisch 2019-06-20 austria
Rennes Préparer ses randos pédestres ou vélos 2019-06-23 france
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-06-24 germany
Montpellier Réunion mensuelle 2019-06-26 france
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-06-27 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons e.V. 2019-06-27 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-06-28 germany
Cologne Köln Stammtisch 2019-07-03 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-07-03 germany
Essen Mappertreffen 2019-07-04 germany
Bochum Mappertreffen 2019-07-04 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-07-04 france
Dresden Stammtisch Dresden 2019-07-04 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [2] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, SK53, SomeoneElse, bjoern_m, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotiz Nr. 463

28.05.2019-03.06.2019

pic

Multimapas – eine Kombination vieler historischer, topographischer, Satelliten- und Straßenkarten 1 | © CC BY 4.0 – Instituto Geográfico Nacional de España | © Leaflet | © OpenStreetMap Mitwirkende

Mapping

  • Die neueste Version von „How Did You Contribute“ von Pascal Neis zeigt nun mit Hilfe von Osmose auch Infos zur Qualität der Edits des Benutzers an.
  • Das Maps-Team von Facebook hat den auf iD-basierenden OSM-Editor „RapiD“ vorgestellt. Er soll es erleichtern, durch Machine Learning automatisch erkannte Objekte zu OSM hinzuzufügen.
  • WiGeoGIS, ein Auftragnehmer der Tankstellenkette OMV, kündigt an, die Tankstellen der Marken OMV, AVANTI, Petrom, FE Trading und EuroTruck in OSM zu verbessern. Siehe dazu auch eine Diskussion auf der Mailingliste Talk (Mai-Archiv, Juni-Archiv).
  • Valor Naram stellt eine überarbeitete Version zum Tagging von changing_table=* zur Abstimmung.
  • Das Team von Maps.Me hat einen Validator für U-Bahnsysteme entwickelt.

Community

  • Simon Poole macht auf der Mailingliste Tagging Vorschläge, wie man auf der Mailingliste mit der steigenden Anzahl an Nachrichten und Proposals umgehen könne (Nabble).
  • In Kasachstan gibt es jetzt eine OSM-Telegram-Gruppe. (Eine für Deutschland gibt es übrigens auch!)

OpenStreetMap Foundation

  • Joost Schouppe berichtet im offiziellen Blog der OSM Foundation über das OSMF-Vorstandstreffen in Brüssel.

Veranstaltungen

  • OpenStreetMap Argentinien hat angekündigt, dass eine lokale SotM, am Samstag, den 27. Juli in Santa Fe stattfinden wird.

Humanitarian OSM

  • HOT berichtet auf seinem Blog über eine experimentelle Version des Tasking Managers, die maschinelles Lernen für verschiedene Aufgaben beinhaltet.
  • Simon Johnson schreibt auf Medium darüber, wie “Big Data” in der humanitären Community oft im Widerspruch zur Idee der “Minimum viable data” steht – der Idee, dass weniger Daten tatsächlich wertvoller sind, weil sie qualitativ besser und leichter zu überprüfen sind.
  • In einem Blogeintrag mit dem Titel Better Bombing with Machine Learning weist Frederik Ramm darauf hin, dass Bildverarbeitungstechnologien/Machine Learning vom Militär zum Bombardement aus der Luft verwendet werden und die OSM-Community darüber nachdenken sollte, ob sie Firmen, die diese Technik für OSM verwenden, so lobpreisen sollte.

Karten

  • Richard Fairhust twittert ein Beispiel dafür, wie Lua verwendet wird, um Namen automatisch zu transliterieren, während OSM-Daten für das Rendering verarbeitet werden. Die Nachbearbeitung von OSM-Daten auf diese Weise erübrigt weitgehend die Verwendung vieler Namen:<iso-code> Tags.

Releases

  • Es gibt wieder eine neue stabile JOSM Version (15155). Kategoriesymbole und ein Feld zum Filtern der Hintergrundbildeinstellungen wurden hinzugefügt, dynamische Einträge im Menü Hintergrundbilder werden in Untermenüs angezeigt und viele weitere Verbesserungen.
  • Der OsmAnd Online GPS Tracker erhielt die Version 0.5. Neu sind Kontaktsuche, Proxy-Einstellungen, GPS-Einstellungen und aktive Markierungen.
  • Dank v2.0 von Babykarte werden Babys den Weg nicht mehr verlieren. Oder besser gesagt, es wird für Eltern einfacher, kinderfreundliche Einrichtungen zu finden.

Kennst du schon …

  • OpenTrailView 360, das StreetView für Wanderer?
  • … den spanischen Software-Entwickler Javier Jiménez Shaw, der in Berlin lebt und arbeitet? Er hat viele historische, topographische, Satelliten- und Straßenkarten miteinander kombiniert. Javier hat seine Kartenseite auf Leaflet migriert.[1]
  • … die Karte aller uMap-Karten?
  • … dass der russische Mapper Roman Shuvalov auf Basis von OSM eine „Fahrradkarte der Samara-Region“ erstellte und ein Spiel namens „Generation Streets“ entwickelte, das bei Steam erhältlich ist?

OSM in der Presse

  • BBC Radio 4 versucht in einem Podcast die Frage zu beantworten, ob es mehr Sterne im Universum oder Sandkörner an allen Stränden der Erde gibt. Um die Anzahl der Sandkörner grob zu berechnen, wurde eine OSM-Planet-Datei ausgewertet.
  • Ein Interview mit dem russischen Mapper Ilya Zverev wurde auf Habr veröffentlicht (ru). Er sprach darüber, was er zwei Jahre lang im OSMF Board gemacht hat, warum die amerikanische OSM-Gemeinschaft die freundlichste ist und warum man an Offline-Konferenzen teilnehmen muss. (automatische Übersetzung)

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Taya Lavrinenko von Mapbox zeigt, wie man eine Karte im Simpsons-Design erstellt.
  • John Murray hat die neueste Version von Rapids AI, einer datenwissenschaftlichen Bibliothek für GPUs, verwendet, um Entfernungen innerhalb von Großbritannien von einem Punkt in wenigen Sekunden zu berechnen.
  • Ein Ausschnitt aus einem bald erscheinenden Buch von Barbara Tversky diskutiert die Frage, was eine gute Karte ausmacht.
  • Eine Marke für Outdoor-Kleidung hat ziemlich dreist versucht, heimlich Eigenwerbung in Wikipedia-Bilder einzubauen. Eine weitere Gefahr, denen freie Plattformen offenbar ausgesetzt sind.
  • Daniel J-H kündigt eine neue Version von RoboSat an, die Straßen und Gebäude in Luftbildern erkennen kann.
  • Der GIScience News Blog von der Uni Heidelberg zeigt ein Dreieck von gemeinsamen Datenquellen und prägt den Begriff „Geographical Shared Data Sources“ (GSDS) für den Bezug auf Shared Data Sources im geografischen Bereich. Mitwirkende und Benutzer sollen dies und weitere Begriffe teilen.
  • Welt.de berichtet über die wichtigsten Apps für Wassersportler. Die OpenSeaMap spielt dabei eine wichtige Rolle.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Rennes Réunion mensuelle 2019-06-10 france
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-06-10 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-06-11 france
Zürich OSM Stammtisch Zürich 2019-06-11 switzerland
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-06-11 france
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-06-11 germany
Wuppertal Wuppertaler Stammtisch im Hutmacher 18 Uhr 2019-06-12 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark 2019-06-13 austria
München Münchner Stammtisch 2019-06-13 germany
Bochum Mappertreffen 2019-06-13 germany
Berlin 132. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-06-14 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Essen 5. OSM-Sommercamp und 12. FOSSGIS-Hackingevent im Linuxhotel 2019-06-14-2019-06-16 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-06-18 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-06-18 germany
Rostock Rostocker Treffen 2019-06-18 germany
Karlsruhe Stammtisch 2019-06-19 germany
Leoberdorf Leobersdorfer Stammtisch 2019-06-20 austria
Rennes Préparer ses randos pédestres ou vélos 2019-06-23 france
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-06-24 germany
Montpellier Réunion mensuelle 2019-06-26 france
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-06-27 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons e.V. 2019-06-27 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-06-28 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, SK53, Silka123, TheFive, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotiz Nr. 462

21.05.2019-27.05.2019

Logo

GREENPEACE Russia ist auf OSM umgestiegen 😉 1 | Map data © OpenStreetMap Mitwirkende, ODbL © Mapbox

Mapping

  • In dem Foren-Thread Das Sterben der Gasthöfe schildert ein Anwender die Erfahrungen, die er während einer dreitägigen Wanderung mit der Aktualität von POIs auf der Schwäbischen Alb machte. Bei seiner über 70km langen Wanderung waren weniger als 50% der in OSM enthaltenen Gasthof/Restaurant-POIs nutzbar.
  • Das Tagging von Namen in deutschen Dialekten wird im deutschen Forum diskutiert.
  • Christopher Beddow von Mapillary erklärt in einem Blogeintrag, wie OpenStreetMap-Mitwirkende Mapillary auf verschiedene Weisen nutzen können.
  • Joseph Eisenberg entwarf ein Proposal für den Tag golf=cartpath, der einen Weg innerhalb eines Golfplatzes beschreiben soll, der für die Verwendung von Golfwagen vorgesehen ist.
  • Leif Rasmussen arbeitete das bisher erhaltene Feedback in sein connectivity=Proposal ein und bittet um abschließendes Feedback, bevor er mit dem Proposal zur Abstimmung übergeht. Der Vorschlag soll die Möglichkeiten verbessern, mehr Daten über Fahrspuren zu speichern, als es derzeit mit turn:lanes= möglich ist.
  • Joseph Eisenberg plant, die Tags für einzelne Plätze innerhalb eines Campingplatzes zu vereinheitlichen und schlägt vor, camp_site=camp_pitch und camp_site=pitch zu verwerfen und diese Tags durch tourism=camp_pitch zu ersetzen.

Community

  • Heftige Diskussionen über iD und die Legitimation der iD-Maintainer, ohne die OSM-Community einseitig über Mapping-Fragen wie die Implementierung neuer Tags zu entscheiden, kamen nach der Implementation einer neuen iD Validierungsregel auf.
    Die strittige Regel besagt, dass highway=footway zu railway/public_transport=platform ergänzt werden solle, was aber in Diskussion auf Github, der Tagging-Mailingliste und der allgemeinen OSM Mailingliste abgelehnt wurde.
    Die Streitigkeiten folgten unmittelbar auf der ebenfalls kontrovers diskutierten Idee von nosquare=yes zur „Lösung aller Probleme mit nicht rechtwinkligen Wegen“, was auch auf GitHub und der allgemeinen Mailingliste abgelehnt wurde. Während der Diskussion wurden einige Ideen wie ein iD-Fork oder mögliche Richtlinien für Entwickler angesprochen. Leider eskalierten die Diskussionen und veranlassten den iD-Betreuer Bryan Housel ein Ticket in GitHub mit einem Kommentar zu sperren, der von anderen als Rant angesehen wurde. SomeoneElse reichte daraufhin, eine Verhaltenskodexbeschwerde (Code of Conduct Violation) über den verwendeten Kommentar ein.
    Die Diskussion ging auf die Mailingliste der OSM Foundation über, wo Christine Karch einen Slot zur Aussprache auf der kommenden SotM vom 21. bis 23. September 2019 anbot, ein Angebot, das von iDs Hauptverantwortlichem Bryan Housel abgelehnt wurde.
  • Die Website mdpi.com, die einen offenen Zugang zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen anbietet, stellte ein wissenschaftliches Paper mit Title Corporate Editors in the Evolving Landscape of OpenStreetMap (Edits durch Firmen in der sich entwickelnden Landschaft von OSM) zur Verfügung. Das Paper beschreibt den Einfluss von durch Unternehmen wie Apple, Microsoft und Facebook gesteuerte Mapper auf die Entwicklung von OSM mit der historischen Entwicklung dieser Aktivitäten. Die Untersuchung, die auf der Grundlage von 10 ausgewählten Unternehmen durchgeführt wurde, ergab, dass Firmen-Mapping thematisch den Fokus auf Straßen legt und stellte Fragen, wie OSM mit dem Wachstum von Firmen-Mapping umgehen sollte.
  • Die neueste Ausgabe des International Journal of Geographical Information Science enthält eine Reihe von Artikeln über „Volunteered Geographical Information“, die zum Teil auf der Analyse von OpenStreetMap-Beiträgen basieren. Haklay et. al. geben in ihrem Artikel einen Überblick über die Herausforderungen im Hinblick auf die Datenqualität von gemeinschaftlich erhobenen Geodaten und die zukünftigen Entwicklungen.
  • Anscheinend hat das OSM-Forum Probleme mit von rechts nach links geschriebenen Schriften. Die mangelnde Unterstützung von Schriften, die in großen Teilen der Welt verwendet werden, kollidiert mit der Mission von OSM, lokale Gemeinschaften aufzubauen und zu unterstützen. (Für ersten Link ist eine Anmeldung im Forum erforderlich.)
  • In einem neuen UN-Bericht wird ein wachsendendes Interesse an gemeinschaftlich erhobenen Karten festgestellt und OpenStreetMap als „Grundlage für nahezu alle Risikowissenschaften“ bezeichnet.

Veranstaltungen

  • Die State of the Map Frankreich gibt das vorläufige Programm für die Mitte Juni in Montpellier stattfindende Konferenz bekannt. Es wird empfohlen, sich zu registrieren.
  • Der Ticketverkauf für die State of the Map-Konferenz 2019 in Heidelberg hat kürzlich begonnen. Für eine begrenzte Zeit gibt es die Tickets mit Frühbucherrabatt.

Humanitarian OSM

  • Missing Maps berichtet in ihrem Blog über eine aktuelle Mission der Mitgliedsorganisation Carto-ONG in Burkina Faso. Informelle Siedlungen um Ouagadougou wurden vor dem Besuch des Teams im Rahmen eines Mapathons aus der Ferne kartiert. Das Team arbeitet jetzt mit der lokalen Gruppe Yaam Solidarité zusammen, um Mapper auszubilden und weitere Kartendaten vor Ort zu sammeln.

Karten

  • In Tscheljabinsk, Russland, hat der Wahlkampf der kommunalen Abgeordneten begonnen. Die Website mit den Wahlbezirken und ihren Kandidaten basiert auf einer OSM Karte (ru), ist aber leider nicht korrekt attributiert.
  • Steve Coast verweist auf eine Story-Map namens First You Make the Maps, die erklärt, wie die Kathographie erst den globalen Handel ermöglicht hat.
  • Mapbox kündigte an, dass es nun Verkehrsdaten anbietet, die in Verbindung mit HERE, TomTom und OSM-Karten verwendet werden können. Die von 45.000 Android- und iOS-Applikationen erfassten Verkehrsdaten summieren sich auf weltweit 480 Millionen km täglich.
  • gicycle hat auf Twitter anhand von OSM-Daten gezeigt, dass ein Plan, Wettbüros in 800m Entfernung um Schulen in Salzburg zu verbieten, ein vollständiges Verbot darstellen würde.
  • Das russische Portal „Current Time“ veröffentlichte (ru) (automatische Übersetzung) eine OSM-basierte interaktive Karte, die den aktuellen formalen Status der russischen Sprache in allen ehemaligen Sowjetrepubliken zeigt.

switch2OSM

  • [1] Greenpeace hat seine Recycle Map in Russland von Google auf OSM umgestellt. Das Projekt befindet sich allerdings noch in der Beta-Testphase.

Open-Data

  • Am 6. Juni treten geänderte Nutzungsbedingungen für Geoinformationen in Berlin in Kraft (Amtsblatt). Die dann geltende Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0 ist nicht OSM-kompatibel. Amtliche Daten fallen als Quelle dann weg. Siehe dazu auch die Diskussion auf der örtlichen Mailingliste.

Lizenzen

  • Nuno Caldeira macht seinen Ärger über die fehlende OSM-Attributierung bei Facebook mit einem Tweet öffentlich.

Programme

  • Maps.Me hat wieder damit begonnen, seine Karten wöchentlich zu aktualisieren. Die Installation muss jedoch manuell durchgeführt werden.
  • Der Benutzer Nmxosm hatte in seinem Blog und auf der Mailingliste nach Rückmeldung für seine MAPS.ME-Übersetzungsvorschlägen gebeten. Nun sind seine Änderungen in MAPS.ME eingeflossen.
  • Die russische Non-Profit-Organisation „Social technology greenhouse“ hat ein Plug-in für WordPress entwickelt, das es ermöglicht, eine OSM-Karte in den Blog zu platzieren. Sie würden sich freuen, wenn jemand dieses Plug-in testen und Feedback geben würde.

Programmierung

  • Pierre Béland hat dem OQ_Analysis Github Repo vorläufige Versionen von PostGIS Orthogonal Functions hinzugefügt, um Gebäudepolygone zu transformieren.

Releases

  • Eine neue Version von iD wurde veröffentlicht. Die neue Version v2.15.0 bietet eine Reihe von Verbesserungen des iD-Validators, die Möglichkeit, nicht geschlossene Linien und einzelne Ecken rechtwinklig zu machen, das Begradigen ist jetzt auch auf Unterabschnitten von Linien anwendbar und viele weitere Verbesserungen, neue Funktionen und Korrekturen.

Kennst du schon …

  • … den neuen Namen der Straße R242 nach Malin Head auf der Halbinsel Inishowen im County Donegal, Irland? Sie wurde kürzlich in R2D2 umbenannt, als Hommage an den Roboter aus Star Wars. In dem Gebiet wurde 2016 The Last Jedi (Star Wars VIII) gedreht. Die Straße wurde noch nicht auf OSM aktualisiert, da man befürchtete, dass es sich um einen Hoax handelt.
  • … das Tagging eines großen Steinblocks, der irgendwo in der Gegend herumsteht? Es könnte sich um einen historischen Megalith handeln: historic=archaeological_site und site_type=megalith

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Ed Freyfogle, Mitgründer von OpenCageData, wird zum Thema Geocoding im MapScaping-Podcast interviewt.
  • Mapillary eröffnet einen Marktplatz für Fotobefahrungen von Straßen und dem manuellen Prüfen von Geodaten, die mit der Machine-Learning-Technologie von Mapillary aus den Aufnahmen extrahiert wurden. Für Fotobefahrungen muss man zahlen bzw. wird bezahlt, für die Datenvalidierung gibt es lediglich Punkte. Ob und wie die Daten für OSM nutzbar sind oder ob es sich um ein kommerzielles Produkt handelt, geht aus dem Blogeintrag nicht hervor.
  • Mapbox hat eine neue Preisliste mit einem geänderten Berechnungsschema. Details dazu finden sich im Mapbox-Blog. Die alte Fassung findet man über das Internet Archive.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Tours Stand OSM sur la fête du vélo 2019-06-01 france
Essen Mappertreffen 2019-06-05 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2019-06-05 france
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-06-05 germany
Bochum Mappertreffen 2019-06-06 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons 2019-06-06 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-06-06 france
Dresden Stammtisch Dresden 2019-06-06 germany
Reutti Stammtisch Ulmer Alb 2019-06-06 germany
Dortmund Mappertreffen 2019-06-07 germany
Rennes Réunion mensuelle 2019-06-10 france
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-06-10 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-06-11 france
Zürich OSM Stammtisch Zürich 2019-06-11 switzerland
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-06-11 france
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-06-11 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark 2019-06-13 austria
München Münchner Stammtisch 2019-06-13 germany
Berlin 132. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-06-14 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Essen 5. OSM-Sommercamp und 12. FOSSGIS-Hackingevent im Linuxhotel 2019-06-14-2019-06-16 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-06-18 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-06-18 germany
Karlsruhe Stammtisch 2019-06-19 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, SK53, Silka123, SunCobalt, derFred, doktorpixel14, geologist.