Wochenaufgabe Barrierefreiheit – Treppen und Handläufe

By Maria Izzo from Stockholm, Sweden (Palermo vista dal Mare | 23&30 ottobre 2011) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

By Maria Izzo from Stockholm, Sweden (Palermo vista dal Mare | 23&30 ottobre 2011) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

In der letzten Wochenaufgabe vom 03. bis 09. Dezember hatte ich, anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung, das Thema Barrierefreiheit aufgegriffen und das wheelchair-Schema beschrieben.

Bei den allgemeinen Tags wheelchair=[yes|limited|no|designated] gab es eine Zuwachs von 6167 neuen Tag (234 AT, 343 CH). Die wheelchair:description[:de|:en]-Tags wurden etwas weniger genutzt mit einen Zuwachs von 369 (5 AT, 17 CH). Keinen Zuwachs gab es bei den Tags wheelchair:entrance_width=n, wheelchair:step_height=n, wheelchair:rooms=n
wheelchair:places=n
und centralkey.

Dieser Anstieg ist sicher in erster Linie auf die allgemeine Verwendung der wheelchair-Tags und die gemeinsame Kampagne MapMyDay der Wheelmap und der WHO zurückzuführen, trotzdem möchte ich mit dieser Wochenaufgabe daran anknüpfen.

Treppen als Hindernis

Für Menschen mit Bewegungseinschränkungen stellen Treppen, je nach Grad der Einschränkung, ein unterschiedlich großes Hindernis dar. Einzelne Stufen können für Personen im Rollstuhl oder mit Rollator oft schon eine unüberwindbare Barriere darstellen. Menschen mit geringeren Einschränkungen können unter Umständen auch Treppen mit geringer Steigung überwinden. Eine große Hilfe dabei sind Handläufe, an denen sich die Passanten abstützen können.

Treppen

ElementWayTreppen werden als Wege mit dem Tag highway=steps gezeichnet. Die Richung des Wegs gibt die Richtung an, in der die Treppe ansteigt. Eine von der Richtung des Wegs abweichende Steigungsrichtung der Treppe wird mit dem Tag incline=down gekennzeichnet.

Um die Steigung der Treppe genauer zu beschreiben, wird diese mit dem incline-Tag in Prozent oder Grad angegeben (incline=±n%|±n°). Ein negativer Wert gibt dabei eine Steigung entgegen der Richtung des Weges an, positive Vorzeichen können weggelassen werden. Um die Steigung zu messen, ist ein Steigungsmesser (auch Inklinometer) hilfreich – diese bekommt man schon für etwa 10 € im Baumarkt. Alternativ liefert auch eine Wasserwagen-App auf dem Smartphone akzeptable Ergebnisse.

Die Anzahl der Stufen ist für viele Menschen ein wichtiges Kriterium für die Zugänglichkeit von Objekten. Diese wird mit step_count=n angegeben. Wer gerne ein Gadget zur Hilfe möchte, dem empfehle ich einen mechanischen Handzähler.

Die Breite einer Treppe kann wie bei Straßen und Wegen auch mit dem width-Tag angegeben werden. Dies ist besonders bei sehr schmalen Treppen ohne beidseitige Absicherung durch Wände oder Handläufe wichtig.

Handläufe

Handläufe an Wegen und Treppen sind eine einfache Maßnahme um die Zugänglichkeit zu verbessern. Vorhandene Handläufe werden mit handrail=yes eingetragen. Etwas genauer ist die Angabe mit handrail[:left|:right|:center]=yes.

Fehlerhaftes Tagging

In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ca. 1000 Nodes mit highway=steps getaggt. Diese lassen sich mit einer Overpass-Abfrage leicht finden und anschließend überprüfen. Treppen ohne Angaben zu Handläufen lassen sich ebenfalls leicht zur Überprüfung mit einer Overpass-Abfrage finden.

Aufruf

Bei Fragen oder Problemen gibt es wieder einen Thread im Forum. Die Wochenaufgabe läuft ab dem 11. Januar, die Entwicklung wird regelmäßig im Abschnitt „Auswertung“ eingetragen.

Treppen und Handläufe lassen sich leicht nebenbei beim Spaziergang oder Einkaufen fotografieren. Die geocodierten Fotos kann man dann später in JOSM verarbeiten, bei gut gewähltem Bildausschnitt lässt sich auch die Anzahl der Stufen einfach auf den Fotos nachzählen.

Viel Spaß und „Merry Mapping“!

Weiterführendes

Auswertung

2016-01-11T00:00
Treppen +step_count +incline +width +handrail
DE 151590 16857 29187 9479 5359
AT 11200 617 1861 391 277
CH 18206 496 1753 353 84
2016-01-12T00:00
Treppen +step_count +incline +width +handrail
DE 151651
(+61)
16885
(+28)
29299
(+112)
9482
(+3)
5446
(+87)
AT 11207
(+7)
615
(-2)
1866
(+5)
391
(±0)
277
(±0)
CH 18217
(+11)
496
(±0)
1758
(+5)
354
(+1)
84
(±0)
2016-01-13T00:00
Treppen +step_count +incline +width +handrail
DE 151756
(+105)
16930
(+45)
29849
(+550)
9505
(+23)
5488
(+42)
AT 11207
(±0)
615
(±0)
1866
(±0)
391
(±0)
277
(±0)
CH 18222
(+5)
496
(±0)
1757
(-1)
354
(±0)
85
(+1)
2016-01-14T00:00
Treppen +step_count +incline +width +handrail
DE 151798
(+42)
16942
(+12)
29934
(+85)
9507
(+2)
5532
(+44)
AT 11217
(+10)
615
(±0)
1872
(+6)
391
(±0)
277
(±0)
CH 18226
(+4)
498
(+2)
1757
(±0)
355
(+1)
87
(+2)
2016-01-15T00:00
Treppen +step_count +incline +width +handrail
DE 151844
(+46)
16964
(+22)
30084
(+150)
9515
(+5)
5592
(+60)
AT 11217
(±0)
615
(±0)
1872
(±0)
391
(±0)
277
(±0)
CH 18229
(+3)
498
(±0)
1756
(-1)
356
(+1)
87
(±0)
2016-01-16T00:00
Treppen +step_count +incline +width +handrail
DE 151897
(+53)
16963
(-1)
30119
(+35)
9516
(+1)
5593
(+1)
AT 11235
(+18)
615
(±0)
1884
(+12)
391
(±0)
277
(±0)
CH 18232
(+3)
498
(±0)
1756
(±0)
356
(±0)
88
(+1)
2016-01-17T00:00
Treppen +step_count +incline +width +handrail
DE 151966
(+69)
17034
(+71)
30216
(+97)
9521
(+5)
5600
(+7)
AT 11236
(+1)
615
(±0)
1885
(+1)
392
(+1)
277
(±0)
CH 18236
(+4)
500
(+2)
1756
(±0)
356
(±0)
91
(+3)

Wochennotiz Nr. 285

29.12.2015-04.01.2016

Prototyp des Projekts OpenStreetView.io für 360° Panoramaaufnahmen

Prototyp des Projekts OpenStreetView.io für 360° Panoramaaufnahmen 1

In eigener Sache

  • Wir wünschen unseren Lesern ein gutes neues Jahr mit vielen Edits und tollen neuen Daten zum Eintragen. Zudem begrüßen wir Rolf (Rogehm), der uns seit Ende letzten Jahres fleißig unterstützt! Wir sind aber dennoch weiterhin auf der Suche nach weiteren Helfern und würden uns auch speziell über Beitragende aus Österreich oder der Schweiz freuen. ‘A happy new year in the OSM world 2016’
  • Das weeklyteam aus Tschechien (Tomas, Vop und Marián) veröffentlicht schon seit längerem zu jeder Wochennotiz einen interessanten Fachbeitrag sowie lokale Nachrichten aus der tschechischen Republik und der Slovakei. Als Beispiel die automatische Übersetzung der weeklyOSM 283.

Mapping

  • In Österreich entbrannte nach der Feststellung, dass ein User 2015 viele Schleppliftstationen gelöscht hat, eine Diskussion um das richtige Mapping von Skipisten.
  • Adam Roussel (Uni Heidelberg) kündigt die Veröffentlichung von verschiedenen neuen Werkzeugen an, die in dem EU-Forschungsprojekt CAP4Access (myaccessible.eu) in der GIScience Forschungsgruppe (Geoinformatics) an der Universität Heidelberg entwickelt wurden.
  • JOSM wurde in der Version 9229 freigegeben. Es gibt Verbesserungen beim Füllen von Flächen, Korrekturen in den Vorlagen und weitere Änderungen. Details sind im Changelog zu finden.
  • User mikelmaron hat mitbekommen, dass in seiner Nachbarschaft eine Vielzahl neuer Häuser entstehen sollen. Da der dafür vorgesehene Platz sehr begrenzt ist, hat er Überlegungen angestellt, wie das Viertel zukünftig aussehen könnte.
  • Ein IPv6-Problem eines JOSM-Nutzers führte über den Jahreswechsel zu einer langatmigen Diskussion über die IPv6-Fehlimplementierung in JOSM (bzw. Java).
  • Die neue Quartalsaufgabe in UK möchte die dort noch fehlenden 5.000 Schulen in OSM erfassen sowie u. a. Namen und Status der vorhandenen Schulen prüfen.
  • Benutzer nand stellt seine ersten Bemühungen für sein Projekt OpenStreetView.io vor, mit welchem er 360-Grad-Panorama-Aufnahmen der Umgebung über eigene Server zur Verfügung stellen möchte. Wegen rechtlicher Bedenken wird sich der Name wohl noch ändern.
  • Dank eines neuen Skripts gibt es jetzt eine Liste von häufig anzutreffenden Läden und wie sie jeweils getaggt sind. Die Listen gibt es derzeit für Deutschland, die Niederlande und Polen. Die Diskussion zur Liste findet sich hier.

Community

  • Dieses mal wurde User Polyglot zu Belgiens Mapper des Monats gekürt.
  • Die Onlinezeitung Das-Ist-Rostock schreibt über OpenStreetMap und lädt explizit zum Mitmachen ein.
  • Im Forum wird über einen mechanischen Edit diskutiert, der das Tagging von Rettungspunkten vereinheitlichen soll.
  • Am 2. Januar 2016 wurde von Grant Slater im Wiki der Visual Editor aktiviert. Mit diesem WYSIWYG-Editor kann man das Wiki ohne Kenntnis der Wiki-Syntax bearbeiten. Weitere Hinweise werden im Forum erörtert.
  • Die nicaraguanische OSM-Community möchte den ersten Buslinienplan Managuas drucken und bittet um finanzielle Unterstützung. Die Daten wurden in einer Gemeinschaftsaktion von über 150 ehrenamtlichen Mappern aufgenommen und in OpenStreetMap zusammengetragen.

Veranstaltungen

Humanitarian OSM

  • Das MapKibera Projekt, gegründet 2009, hatte es sich zur Aufgabe gemacht, mittels Ausbildung und Einweisung (GPS, Internet, Kommunikationsdienste) der Bevölkerung im größten Slum Nairobis die dortige Infrastruktur über OSM zu erfassen und dies zu kommunizieren. Diese Informationen brachten Karten, Infotafeln, kommunale Errungenschaften, Sicherheit und Sauberkeit hervor. Der Kontakt mit der Regierung wurde gefunden. Man wurde auf deren Not aufmerksam. Die einzelnen Randgruppen fanden zueinander. Der weiße Fleck auf der Weltkarte verschwand und die Menschen dort haben jetzt dank OSM ein besseres, gesünderes Leben.
  • Salzburger Geoinformatiker unterstützen internationale Hilfsorganisationen bei der Versorgung von Flüchtlingen u. a. durch automatisiertes Auszählen von Zelten und satellitengestütztem Auffinden von Stellen für Brunnenbohrungen.
  • Frederik Ramm wurde von Deutschlandradio Kultur in einem Kurzinterview über das Mapping von Flüchtingscamps, z.B. in Dabaab, Kenia, befragt.

Karten

switch2OSM

  • Die niederländische Eisenbahngesellschaft NS nutzt für ihren Routenplaner nun OSM als Grundkarte.

Open-Data

  • Die FOSDEM 2016 findet diesmal am 30.-31. Januar in Brüssel statt. Auf Interesse stösst sicher der Geospatial Devroom z.B. mit dem Vortrag von Ilya Zverev “Mapping with a phone”.
  • Das globale Netzwerk ‘Open Knowledge’ veröffentlicht einen Open Data Index für verschiedene Open-Data-Bereiche im Ranking von 148 Ländern.
    Deutschland steht, wie erwartet, nicht gerade vorne an, in 2015 nur noch auf Platz 26. CH: 29 AT: 17. Interessierte können weitere, detailliertere Daten abrufen.

Programme

  • Nir Hershko veröffentlicht seinen Echtzeit-3D-Renderer.
  • Am 31.12.2015 wurde die Version 0.5.0 von Navit freigegeben. Diese Release beinhaltet mehr als 2.500 Änderungen!
  • Das WordPress OSM-Plugin hat sich von type=”GoogleSatellite” letztlich wegen ständiger Änderungen an der Google API verabschiedet.

Programmierung

  • Der Entwickler Tim Teulings (aka Framstag) hat zu dem Framework Libosmscout einen Rückblick auf das Jahr 2015 und einen Ausblick auf zu erwartende Neuerungen im Jahr 2016 verfasst. Daneben gibt es Neuerungen beim automatischen Build-Prozess von Libosmscout.
  • Der ganz neu veröffentlichte LunaRender bietet zeitnahes Rendern von OSM-Daten und erzeugt SVG-Dateien; mehr Informationen siehe OSM-Wiki. Beispiele finden sich im OSM-Benutzerblog des Entwicklers. LunaRender basiert auf der Programmiersprache Lua, für Windows-Systeme steht das Programm zum Download bereit.
  • Für den OSM-Editor Merkaartor sucht der Entwickler Krakanos noch nach Unterstützung, um das Programm auch für Apples OS X zu veröffentlichen. Daneben beschreibt er den aktuelle Status und Ziele für die geplante Version 0.19.
  • Nathanael Lang arbeitet in seiner Bachelorarbeit an neuen Ansätzen für Fußgängerrouting. So sollen z.B. auch Gehsteige aus herkömmlichen OSM-Daten abgeleitet werden ohne hunderte neuer Footways anlegen zu müssen. Die in Stuttgart entstehende Arbeit wird von der Geofabrik mitbetreut.

Kennst Du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Motorradtourenplanung leicht gemacht – ‘MotoPlaner’ V1.18.3. Mit soviel wie nötig und so wenig wie möglich auf zur nächsten Tour. Kann die Anwendung auch Euch überzeugen?
  • OSM in Afrika (2013-2015) – und weitere Ausflüge in das disruptive Potential der Geographie.
  • Sean Wohltman beschreibt in seinem Blog, welche Erfahrungen er bei der Erzeugung eines 3D-Modells aus Fotos einer Drohne gemacht hat.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Zürich Stammtisch 11.01.2016 Switzerland
Passau Niederbayern-Stammtisch 11.01.2015 Germany
München OSM-Stammtisch 12.01.2016 Germany
Stuttgart Stammtisch 13.01.2016 Germany
Berlin Berlin-Brandenburg Stammtisch 14.01.2016 Germany
Dresden Stammtisch 14.01.2016 Germany
Osnabrück Stammtisch / OSM Treffen 18.01.2016 Germany
Lüneburg Mappertreffen 19.01.2016 Germany
Karlsruhe Stammtisch 20.01.2016 Germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark 21.01.2016 Austria
Gent Missing Maps Mapathon 23.01.2016 Belgium
Manila OSM Mapathon 23.01.2016 Philippines
Bremen Mappertreffen 25.01.2016 Germany
Graz Stammtisch 25.01.2016 Austria

Zum Aussehen der obigen Tabelle:
Wir ziehen die Daten aus dem Kalender. Fehlen also z. B. der Ort oder das Land, dann erscheinen sie hier nur in der Liste, wenn wir sie manuell nachtragen.
Also bitte auch die Ortseingabe in den Kalender mit einpflegen, wie es auch in der Vorlage angegeben ist. Zum besseren Verständnis listen wir nachfolgend Beispiele auf.

Richtig auslesen können wir:
Mappertreffen Lüneburg, Lüneburg, Germany oder
Missing Maps Mapathon, Gent, Belgium

Schwierig hingegen ist:
Stammtisch Karlsruhe, Germany – dann fehlt der Ort auch in der automatisch generierten Tabelle

Deshalb bitte den Ort auch im Kalender eintragen:
Stammtisch Karlsruhe, Karlsruhe, Germany oder
Stammtisch, Karlsruhe, Germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Alexandre Magno, Hedaja, Peda, Rogehm, Manfred, escada, stephan75, wambacher.

Wochennotiz Nr. 284

22.12.2015-28.12.2015

"Leafmap" von Nils Westergard

“Leafmap” von Nils Westergard [1]

Mapping

  • Jetzt werden alte, abgestellte Lokomotiven oder Museumsloks in der Historic Place Karte dargestellt, wenn sie denn, wie beschrieben, gemappt sind.
  • User baditaflorin hat einen “Spickzettel” mit den wichtigsten Shortcuts für JOSM erstellt.
  • Humitos und Ella Quimica haben ein Restaurant an der peruanischen Küste gemappt, mit der Besitzerin über OSM, Karten und Mapping geredet und haben dann zur Belohnung ein kostenloses Ceviche essen dürfen.
  • Marc Zoutendijk berichtet über zahlreiche Beispiele von bedeutungslosen Werten zu dem “source”-Tag in den OSM-Daten. In seinen Berichten über selten benutzte Schlüssel und Werte liefert er einige amüsante Beispiele. Größtenteils seien diese “Fehler” aber harmlos.
  • Matthijs Melissen schlägt die Nutzung des Attributs aquatics_centre vor. In diesem Zusammenhang sollte nach seiner Meinung amenity=swimming_pool nicht mehr genutzt werden.
  • User JinalFoflia aus Bangalore schlägt ein Umtaggen von gerade einmal 0.12% der “picnic_sites” vor. Fast alle Platzhirsche erscheinen auf der Bildfläche und kommentieren.
  • User Rogehm startete eine Umfrage zum Thema “Mappen von Kundenservice“.
    Rogehm dazu: “Ich darf User Moenk zitieren: “Die ganzen Yellowpage-Informationen sind für mich das Salz in der OSM-Suppe” – ich würde diese gerne noch ein bisschen nachwürzen, obwohl sie schon gehaltvoll genug ist.”
  • Felix Delattre möchte die 42 Buslininen in Managua und Ciudad Sandino (Nicaragua) in OSM abbilden und bittet um Mithilfe.

Community

OpenStreetMap Foundation

Humanitarian OSM

  • Drishtie Patel blickt auf die Entwicklung des Missing Maps Projektes im Jahr 2015 zurück.

Karten

switch2OSM

  • In Österreich stehen nun Staukarten auf OSM-Basis zur Verfügung, wie der österreichische ORF berichtet.
  • Im Forum wird vom Rettungsleitstellensimulator ‘LstSim’ berichtet, deren Datengrundlage in letzter Zeit von der Google Map API in die OSM Dienste Kartenmaterial, Routing (OSRM) und Nominatim für das Geocoding verlagert wurde. Aber auch hier gibt es Probleme und es entstand recht schnell ein reges Forum für OSM Routing&Geocoding.

Open-Data

  • Der Netzpolitische Jahresrückblick, aufgearbeitet diesmal im Blog der Netzpolitik.org.
    Besonders der Eintrag vom 8.12. beschreibt die momentane Situation in den verschiedenen ‘Open-Data’ -Bereichen. Zitat von Julia Kloiber von ‘Code for Germany’: “Auf Bundesebene hat sich leider nicht wirklich viel getan. Wenn ich mir heute Blogbeiträge aus dem Jahr 2012 durchsehe, werde ich immer leicht depressiv, weil die Diskussionen über Open Data einfach immer noch ähnlich laufen. Doch es gibt ein paar positive Entwicklungen.” – Bem. v. WN-Team: Das kommt uns doch irgendwie bekannt vor…. (3D / Indoor …)

Programme

Programmierung

Kennst Du schon …

  • … Framasoft, den Verein zur Förderung freier Software mit Sitz in Lyon, Frankreich? Framasoft promotes und hostet FOSS. Neuerdings hostet Framasoft eine Version von uMap unter dem Namen Framacarte.
  • … den Ort, wo Du alle Protokolle der OSMF und der WorkGroups nachlesen kannst?
  • … das neue österreichische Forum, das seit Ende Oktober verfügbar ist? Es behandelt
    spezielle OSM Probleme des Alpenlandes und liefert auch sinnvolle Tipps für ‘Einsteiger’. Vom WN-Team: Herzlich Willkommen! Das meinen sicher auch viele deutsche Mapper, die im Forum spezielle Themen für die Berge und Niederösterreich schon immer mal loswerden wollten.
  • … die größte zylindrische Karte der Welt? Dazu gibt es auch noch ein Video.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Arzu Coltekin erinnert daran, dass die erste Webseite, die online ging, schon von einer Karte geziert wurde.
  • Wer bringt die Geschenke zu Weihnachten? Diese Frage beantwortet euch visuell der selbst ernannter ‘GIS-Nerd’ Marco Felber in seinem Blog GEOCRAM.
  • An alle ‘Sesselmapper’ zum Jahresende: Bitte noch zweimal klicken, alles loslassen, zurücklehnen und die Welt genießen, die ihr gerade und immer wieder in den feinsten Details erfasst habt. Dauert nicht lange und dann weiter mit “Schaffen”.
  • Eine Übersicht von Tools für interessierte QGIS-Anwender für die Extraktion von OSM Daten wird hier beschrieben.
  • Welche Faszination die räumliche Ausbreitung von ‘Ortsnamenendungen’ ausüben kann und wie dann daraus mittels QGIS hübsche 3-D Maps entstehen, erfahrt ihr hier.
  • Toyota wants to make Google’s mapping tech obsolete (automatische Übersetzung)

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Düsseldorf Stammtisch 30.12.2015 Germany
Twitter #geowebchat twitter chat web mapping predictions for 2016, 20:00 UTC 05.01.2016 World
London Missing maps event 05.01.2016 UK
Münster Stammtisch / OSM Treffen 05.01.2016 Germany
Wien 54. Stammtisch 07.01.2016 Austria
Lyon Rencontre mensuelle mappeurs 12.01.2016 France
München OSM-Stammtisch 12.01.2016 Germany
Stuttgart Stammtisch 13.01.2016 Germany
Dresden Stammtisch 14.01.2016 Germany
Berlin-Brandenburg 91. Stammtisch 14.01.2016 Germany
Osnabrück Stammtisch / OSM Treffen 18.01.2016 Germany
Lüneburg Mappertreffen 19.01.2016 Germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rogehm, Manfred, escada, mgehling, stephan75, wambacher.

Wochennotiz Nr. 283

15.12.2015–21.12.2015

In eigener Sache

  • Wir wünschen allen Lesern ein frohes Fest. Die nächste Wochennotiz erscheint kurz vor Jahresende. Wegen Personalmangel und Zeitknappheit haben wir auf das Bild verzichtet und einige Artikel nicht ausformulieren können. Uns wichtige Links haben wir kommentarlos eingefügt. Wir bitten um Verständnis.

Mapping

Community

  • Benutzer te_mark hat sein Auslandssemester genutzt, um ein Foto (Russisch) von einem Baum mit Knotennummer 1 zu machen. Die Geschichte des Knotens wirkt zumindest eigenartig und der letzte Bearbeiter ist der DWG bereits persönlich bekannt!
  • Freddy Rivera ist laut Untertitel der Online-Ausgabe von EL Espectador ein Held aus Fleisch und Blut. Der kolumbianische Fernsehsender Caracol führt jährlich den Wettbewerb “Titanen” durch und kürt hervorragende Leistungen in verschiedenen Kategorien. Freddy Rivera hat in der Kategorie “Technik und Connectivity” den Preis für das von ihm installierte “Offline Wikipedia” und seine Mappertätigkeit erhalten. (via talk-br) (automatische Übersetzung Zeitung, Website)
  • Eine Beschwerde von John Goodman auf der Talk-Mailingliste über das fehlerhafte Suchverhalten auf der Hauptseite führte zu einer interessanten Diskussion über bereits vorhandene und noch fehlende Funktionalität von Nominatim und der Hauptseite.
  • Eine neue Taginfo-Webseite für 20 italienische Regionen ist online. Die Daten sind Auszüge aus Taginfo und werden täglich aktualisiert.

Importe

OpenStreetMap Foundation

  • Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse der diesjährigen OSMF-Wahlen gab es neben Richard Weaits Auswertung noch eine interessante Diskussion zum STV-Wahlsystem, sowie jeweils interessante Analysen von Christoph und Roland.
  • Rob Nickerson hat das Protokoll (Google Doc) des (virtuellen) Gründungstreffens von OSM UK veröffentlicht.

Humanitarian OSM

  • Benutzer bdiscoe hat kleine Rundhütten in Lesotho entdeckt, deren Mappingqualität zweifelhaft ist – viel zu viele Nodes und überlappen tun sie sich auch noch. Seine Finger seien schon an den Rhythmus des Reparierens dieser Daten in JOSM gewohnt, meint er. Er schlägt vor, stattdessen solche Rundhütten als Node zu mappen. Verursacher ist übrigens MapLesotho.
  • Ein Mapping-Projekt für Niger ist zusammen mit der OSM-Community entstanden. Ein Bericht wurde von Projektmitglied Fatima Ahler über ihre Mapping-Erfahrung verfasst.

Karten

switch2OSM

Open-Data

Programme

Programmierung

  • mvexel arbeitet an der nächsten Version von MapRoulette auf Basis des Python Frameworks Django. Dadurch wird es beispielsweise möglich, Overpass-Abfragen für die Erstellung neuer MapRoulette-Challenges zu nutzen. Martijn bittet um Mithilfe.
  • Am 17.12.2015 wurde die Version 3.12.1 von OpenLayers freigegeben. Es handelt sich um eine Bug-Fix-Release zur am 15.12. erschienenen Version 3.12.0.
  • Stamen hat zusammen mit Spatialdev und dem amerikanischen Roten Kreuz das Projekt POSM gestartet. Sara Dean von Stamen beschreibt das Ziel von  POSM: “make OpenStreetMap, OpenMapKit, and Field Papers, all network-centric mapping technologies, available for field deployments in extremely remote areas of the world to support the Missing Maps effort.” Lesenswert auch der Kommentar von Jubal Harpster von spatialdev. (automatische Übersetzung der Beiträge von: Sara Dean und Jubal Harpster)
  • Tirex ist vom OpenStreetMap-SVN auf Github umgezogen. Andere Repositories werden wahrscheinlich folgen, denn es gibt Pläne, das OSM-SVN abzuschalten. (Hinweis: JOSM hat sein eigenes SVN)

Kennst Du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Bremen Bremer Mappertreffen 28.12.2015 Germany
Düsseldorf Stammtisch Düsseldorf 30.12.2015 Germany
twitter #geowebchat twitter chat web mapping predictions for 2016, 20:00 UTC 05.01.2016 Welt
Münster Stammtisch / OSM Treffen 05.01.2016 Germany
Stuttgart Stammtisch Stuttgart 13.01.2016 Germany
Wien 54. Wiener Stammtisch 07.01.2016 Austria

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Wochennotiz Nr. 282

08.12.2015-14.12.2015

Wege nach Rom
Alle Wege führen nach Rom [1]. Dank an Moovel Lab.

In eigener Sache

  • Wegen einer relativ knappen Personaldecke im Wochennotiz-Team, werden die Ausgaben 285 und 286 (22. Dezember 2015 bis 5. Januar 2016) ersatzlos entfallen. Ihr könnt das ändern, indem ihr jetzt dem Team beitretet und beim Sammeln und Schreiben der Meldungen mithelft.

Mapping

  • Bei Richtungsangaben ist der Schlüssel destination gegenüber dem Schlüssel exit_to auf dem Vormarsch – zumindest in den USA.
  • Friedrich Volkmann ruft auf talk-at dazu auf, über die Feiertage die Höhen von Pässen, Satteln, Gipfeln, See und anderen Objekten von basemap.at und – falls im jeweiligen Bundesland vorhanden – den digitalen Geländemodellen zu übernehmen und gibt dazu Tipps.
  • User karussell würde gerne in Graphhopper Maps verschiedene Tags per Overpass-API einblenden. Dies würde es deutlich einfacher machen, Fehler beim Routing von LKWs oder Bussen besser aufdecken zu können.
  • Um die Transparenz bei der Abholzung des Regenwaldes zu verbessern, haben das World Resources Institute und Moabi die Logging Roads Initiative geschaffen, um diese “Baumfällstraßen” in der Demokratischen Republik Kongo zu erfassen.
  • Mapzens “Targeted Editing” zielt dieses mal auf Schulen ab, die bisher nicht als Polygon erfasst sind.
  • User Mueschel versucht etwas Übersicht in den Dschungel aus verschiedenen Suffixen für Wege zu bringen.

Community

  • Die Deutsche Bahn AG möchte nun auch Standort-Daten zu Aufzügen in Bahnhöfen veröffentlichen. Für deren Georeferenzierung ist eine Gemeinschaftsaktion angedacht.
  • Wegen dringender Maßnahmen zur Bekämpfung eines hartnäckigen Spam-Bots war das OSM-Wiki bei Redaktionsschluss offline.
  • Joost Schouppe hat eine Karte erstellt, um “GRB-Straßendaten” der AGIV mit dem OSM-Datenbestand zu vergleichen. Eine Kartenlegende hierzu findet sich auf der belgischen Mailingliste. (Niederländisch)
  • Mapper im Spotlight: Lutz Lange, ein Interview mit dem Macher hinter “HistoricPlace” und der Karte “Historic Place Map”.
  • Marc Ducobu beschreibt, wie die Daten von OSM und Urbis (Brüssel) miteinander abgeglichen werden können. Marcs Beitrag ist in französischer Sprache, die Webseite von Urbis ist in holländisch, französisch und englisch verfügbar.
  • Im Fall Ulf Möller wird das Urteil zur Revision am 14.01.2016 am Bundesgerichtshof verkündet. Der Mapper, Geocacher, Entwickler bei OpenSSL und anderen Projekten war im Januar 2012 ermordet worden.

Importe

  • Jonah Adkins möchte in Poquoscon (Virginia) Gebäude und Adressen importieren.
  • Borut Maricic möchte in der Obersteiermark Gewässer importieren. Die nötige Wiki-Seite und Diskussion auf der Imports-Liste fehlen noch.

OpenStreetMap Foundation

Veranstaltungen

  • Seit den 1980er Jahren hat die Gemeinschaft “Freunde der Gärten von La Oliva” mehr als 300 Bäume in den Grünanlagen des Stadtteils La Oliva in Sevilla gepflanzt, darunter Arten aus der ganzen Welt. Am Samstag, den 19.12.2015 wollen aktive OSM-Mapper dabei helfen, die einzigartigen Exemplare dieses öffentlichen Gartens in La Oliva zu erfassen. Ziel ist es, einen botanischen Atlas zu erstellen.

Humanitarian OSM

  • Benutzer dekstop hat analysiert, mit welchem Editor Newbies, die bei HOT-Mapathons angeworben werden, länger bei der Stange bleiben. Bei JOSM-Nutzern ist das anscheinend der Fall. Nutzer, die mit iD angefangen haben und länger dabei bleiben, wechseln beim zweiten oder dritten Mapathon zu JOSM. Auch für Nicht-Hotties ist das ein insgesamt sehr lesenswerter Beitrag, die Kommentare ebenfalls.

Karten

  • Andrew Harvey kündigt die bush walking site an. Zur Anzeige der überwiegend in New South Wales liegenden Wanderwege kommen OSM-Daten und OSM-Grundkarten zum Einsatz.
  • Jonas, der Co-Entwickler von GNOME Maps, kündigt mehr Features für GNOME 3.20 an, inklusive einer einfachen Bearbeitung von OSM-Daten, und “demnächst noch mehr”.
  • “Roads to Rome” von Benedikt Groß, Philipp Schmitt sowie der Stuttgarter Firma moovel Lab ist ein Datenvisualisierungs-Projekt zur Klärung der immer noch ungelösten Frage: “Führen wirklich alle Wege nach Rom?” :) Mehr Details, auch über die Neuausrichtung der territorialen Ausmaße in den USA und Europa anhand von maximalen Reisezeiten finden sich auf den Projektseite. Das verwendete Routing basiert auf OSM-Daten und der Engine GraphHopper. Hier noch die allgemeine Bedeutung von Alle Wege führen nach Rom.

switch2OSM

Open-Data

  • Die Stadtverwaltung von São Paulo , der größten Stadt Lateinamerikas, teilt auf Twitter mit, dass das Gebäudekataster binnen 30 Tagen auf Geosampa zur Verfügung stehen wird.
  • Seit Mittwoch ist das Südtiroler Open-Data-Portal online. Viele der Datensätze stehen unter der CC-0.
  • Stefan Keller von der Hochschule Rapperswil hat seine Open-Data-Wunschliste auf Twitter veröffentlicht. Jetzt können wir nur hoffen, dass er sich ordentlich betragen hat ;).

Programme

Kennst Du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

Wochenvorschau

Wo Was Datum Land
 Urspring Stammtisch Ulmer Alb, Urspring 17.12.2015 Germany
Graz Stammtisch Graz 21.12.2015 Austria
Bremen Mappertreffen 28.12.2015 Germany
Düsseldorf Stammtisch Düsseldorf 30.12.2015 Germany
Stuttgart Stammtisch Stuttgart 06.01.2016 Germany
Bremen Bremer Mappertreffen 27.12.2015 Germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 20.12.2015 Germany
Münster Stammtisch / OSM Treffen 05.01.2016 Germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Wochennotiz Nr. 281

01.12.2015-07.12.2015

Kartenstil Pioneer von zielt auf die Pionierzeiten des Eisenbahnbaus

Kartenstil “Pioneer” zielt auf die Pionierzeiten des Eisenbahnbaus [1]

Mapping

  • Vincent de Phily zeigt am Beispiel eines Sees im Westen Irlands, was bei der Benutzung des JOSM-Plugins Scanaerial schief gehen kann.
  • Benutzer ChristianSW fragt im Forum, wie man ein Video-Reisezentrum der Deutschen Bahn taggen sollte. Dabei handelt es sich um Fahrkartenschalter, deren Verkäufer per Videotelefonie zugeschaltet wird.
  • Matias Dahl hat historische OSM-Daten näher untersucht. Dabei stieß er auf einen Wandel bei der Verwendung des Schlüssels amenity= … Dies illustriert er mit informativen Grafiken.
  • Am 3. Dezember war der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Hierzu berichtet heise.de über die Wheelmap.org.
  • In seinem Benutzer-Blog beschreibt nikhilprabhakar detailliert die Schritte, mit welchen das Mapping-Team von Mapbox die Vollständigkeit des indischen Straßennetzes verbessert.
  • Benutzer ghostrider44 fragt im Forum, wie man einen Rettungspunkt taggen sollte, auf dem keine Nummer, sondern seine Koordinaten stehen.
  • Ein Beitrag im Mapzen-Blog möchte dazu anregen, bei Straßen und Wegen mit fehlendem Namen diesen in den OSM-Daten nachzutragen. Für diesen Zweck steht eine spezielle Online-Karte zur Verfügung.
  • Am 2.12.2015 wurde die Version 0.9.7 von Vespucci freigegeben.

Community

  • Benutzer amb_santacruz schreibt in seinem Blog, dass die OSM-Daten nun 90% aller Straßen der Welt enthalten. Hierzu gibt es skeptische Kommentare, aber durch verlinkte Daten für jeden Staat kann sich jeder von der Lage ein eigenes Bild machen.
  • Eine sehr schöne Idee: ein OSM-Adventskalender. Die automatische Übersetzung ist wirklich mehr als schlecht, aber wir wollten euch den kreativen Einfall nicht vorenthalten. Vielleicht ist er eine Anregung für das kommende Jahr? 😉
  • Haserbaba beschreibt Probleme und Fallstricke, mit denen er (und Kartografen vor ihm) beim Erfassen des Zoos von Moskau zu tun hatten.
  • Joost Schouppe hat einige Statistiken zu Größe und Aktivität der belgischen Mappergemeinschaften in Flandern, der Wallonie und in Brüssel zusammengestellt.
  • User SK53 evaluiert das Mapping der Townlands in Nordirland. Wir berichteten in WN 272 und WN 273.
  • Steve Coast denkt darüber nach, eine OpenStreetMap Konferenz speziell für die Community durchzuführen.
  • Sven Geggus sucht einen Nachfolger für sein altes Garmin GPSMap.
  • Der OSM-Tasking-Manager sucht Hilfe bei der Übersetzung der neuen Version.

Importe

  • Benutzer bdiscoe entdeckte mit einem eigenen Analyseprogramm den “am ineffizientest erfassten Weg in Nordamerika”.
  • Martijn van Exel berichtet in seinem Blog über ein “conflation engine” tool (frei übersetzt: Zusammenfassungs-Werkzeug), das für Datenimporte in Mexico entwickelt wurde. Vielleicht ergeben sich auch weitere Anwendungsgebiete dafür?
  • User capiscuas berichtet in seinem Blog über eine Reparatur der admin-level-Grenzen 5 bis 9 in Jakarta, Indonesien.

OpenStreetMap Foundation

  • Rechtzeitig zur OSMF-Mitgliederversammlung hat Kate Chapman ihren Bericht als Vorstandsvorsitzende der OSMF veröffentlicht.
  • Ebenfalls rechtzeitig zur OSMF-Mitgliederversammlung veröffentlicht Frederik Ramm als Kassenwart die Bilanz und einen Bericht zur Finanzlage der OSMF.
  • Bei den Wahlen zum OSMF-Vorstand haben Ilya Zerev, Peter Barth, Martijn van Exel und Mikel Maron gewonnen.
  • Am Samstagnachmittag fand die OSMF-Mitgliederversammlung im IRC öffentlich statt. Die Ergebnisse hat Paul Norman in einer Mail veröffentlicht und auch das OSM.org-Blog begrüßt den neuen Vorstand.

Veranstaltungen

  • Für die Konferenz FOSSGIS 2016 werden im sogenannten Call for Participation nun Themen gesucht.
  • Im OpenStreetMap-Blog wird der Termin für die State of the Map 2016 bekanntgegeben. Sie wird vom 23. bis 25. September an der Freien Universität Brüssel stattfinden und hat auch schon eine Website.

Humanitarian OSM

  • Dermot McNally, nach hdyc ein Epic Mapper aus Irland, beschreibt, wie man die kommende Generation von Mappern finden kann. (automatische Übersetzung)
  • Während des jährlichen Nordost-Monsuns im November/Dezember diesen Jahres ist es in Chennai zu massiven Überschwemmungen gekommen. Mehr als 300 Tote sind zu beklagen und 1,8 Millionen auf der Flucht vor den Wassermassen. Die OSM-Community hat eine Flutkarte online gebracht. User pratikyadav bittet um Mithilfe beim Mappen insbesondere der Außenbezirke von Chennai. Die Aufgabe ist OSM Tasking Manager zu finden.
  • dekstops OSM Benutzer-Blog bietet einen interessanten Einblick, was zur Zufriedenheit und Motivation verschiedener Mapper beiträgt. Insbesondere meint er, dass freiwillig Mitwirkende an den HOT-Projekten von der Teilnahme einen Zweit-Nutzen erfahren, z.B. aus den sozialen Begegnungen beim Mappen.

Karten

  • [1] Unter der Bezeichnung Pioneer ist eine zweite Serie von Kartenstilen der Firma Thunderforest verfügbar. Der zuvor angekündigte Stil namens Spinal Map ist hier beschrieben. Diese von Richard Fairhurst entwickelten und in Andy Allens Thunderforest-Projekt eingesetzten Stile gehen auf den Kartenstil aus den Pionierzeiten des Eisenbahnbaus im Westen der USA zurück.
  • Wikimaps haben einen Projekt-Vorschlag veröffentlicht, welcher darauf abzielt, dass jedermann mit Spaß und Leichtigkeit altes historisches Kartenmaterial sammeln und darstellen lassen kann. Alte Karten und historische Daten sollen mit Hilfe von aktuell gebräuchlichen Visualisierungstechniken bestimmte geschichtliche Phänomene in Wikipedia illustrieren. Das geplante Projekt arbeitet mit der Open Historical Map zusammen.
  • Und wieder gab es (zum 1. Dez.) kleine Änderungen am Standard-Kartenstil auf openstreetmap.org, insbesondere an Grenzen und Farmlands, Copyshops und Getränkehändlern. Details dazu gibt es hier.

switch2OSM

  • Die deutsche Bundespolizei vertraut nun auch auf der offiziellen Homepage auf OSM, etwa zur Dienststellenrecherche. Die Behörde nutzt laut Forum für interne dienstliche Aufgaben schon länger OSM. Ob die regionalen Bundespolizei-Einrichtungen schon vollständig in der OSM-Datenbank erfasst sind?
  • Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg möchte die POIs in seinen Karten künftig aus OSM beziehen. Marcel Hövelmann vom VRS bittet dazu auf der örtlichen Mailingliste um Kommentare zu seiner Feature-Auswahl. (Anmerkung: Der VRS hat vor einigen Jahren schon einmal ÖPNV-Daten gespendet, die importiert wurden.)
  • User Jan Ainali weist die Wochennotiz in einer Email darauf hin, dass die Stockholmer Verkehrsbetriebe auf OSM umgestiegen sind. Danke!
  • Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) nutzt laut Forum nun auch für seine Stadtlinienpläne Karten auf OSM-Basis.

Open-Data

  • In Australien sollen ab Februar 2016 die GNAF-Daten unter einer CC-BY-3.0 veröffentlicht werden. Es ist bereits geklärt, dass diese Adressdaten auch für OpenStreetMap verwendet werden dürfen.
  • Das Open Data Portal für Moskau hat Daten (Adressen, Polygone und weitere Details) für 147.000 Gebäude veröffentlicht. (Russisch)
  • Sanderd17 berichtet in seinem Diary über die Veröffentlichung der GRB-Daten für Flandern unter einer ODbL-kompatiblen Lizenz. Der Datensatz enthält eine Vielzahl interessanter und ungewöhnlicher Daten.
  • Nakaner berichtet und freut sich darüber, dass die Deutsche Bahn AG ihre Zustimmung erteilt hat, dass die CC-BY-Daten für OpenStreetMap verwendet werden dürfen.

Programme

  • Für ownCloud gibt es eine neue Applikation namens GpxPod, die GPX- (und KML-) Dateien auf einer OpenStreetMap-Karte anzeigt. Die Applikation hat auch sonst noch einige weitere nette Features zu bieten.
  • Am 2.12.2015 wurde die Version 4.0.5 von Mapillary für iOs freigegeben.
  • Am 3.12.2015 wurde die Version 1.63 von Mapillaray für Android freigegeben.
  • Passend zur aktuellen Wochenaufgabe hat Simon Poole JOSM- und Vespucci-Presets für das Wheelchair-Schema erstellt.

Programmierung

  • MUX Lab hat Code und zugehörige Demos veröffentlicht, die eine ganze Reihe gut gemachter Effekte zeigt, die man in Leaflet-basierten Karten verwenden kann.
  • Dank Alper Cugun gibt es endlich einen Screensaver für OS X, der Live-Edits in OpenStreetMap zeigt.
  • Die Erweiterung “leaflet-providers” bietet eine Liste sehr vieler frei verfügbarer Kartenstile, die jetzt auf dieser Demoseite in kleinen Minimaps betrachtet werden können.

Kennst Du schon …

  • geotrellis, nach eigenen Aussagen eine “geographic data processing engine for high performance applications”?
  • … den “neuen” Karten-Hintergrund auf MapRoulette?

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Chronas ist ein Projekt zur Verlinkung von Wikipedia mit einer dynamischen Karte. Eine Demo gibt es auf youtube.
  • Mapzen’s CEO Randy Meech bittet Audi, BMW und Daimler in einem offenen Brief darum, ihre Daten zu öffnen und auch Benutzer Daten einpflegen zu lassen. Matt Amos erklärt ihm, warum er das für nicht sonderlich konstruktiv hält.
  • Mit dem KI-System ORES versucht Wikipedia künftig, schlechte Bearbeitungen automatisiert zu erkennen.
  • Mapzen stellt auf Basis von Vektortiles drei neue hübsche Kartenstile vor.
  • GPS Business News veröffentlicht ein auf dem WhereCamp geführtes Interview mit der Vertriebsleiterin von Navmii (nach eigenen Angaben der Anbieter des ersten Smartphone-Navis auf OSM-Basis) über ihre Aussichten für 2016.
  • Ein Benutzer von Googles Mapmaker beschwert sich über die Schwierigkeit, eine neue Autobahnkreuzung einzutragen und erwähnt, dass OSM diese längst enthält. Warum also nicht gleich OSM verwenden? 😉
  • Sicherlich nicht nur für den Mapper whitechristmas interessant – die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten in Europa.
  • Die Webseite “Zooming in on History” veröffentlicht einige historische Karten der USA und erlaubt einen Vergleich mit den aktuellen Karten von OpenStreetMap. In einem separaten Blogartikel gibt es weitere Hintergründe zum Projekt.
  • Die Firma WayRay bringt nach eigenen Angaben das erste “holographische Navi” (mit Headup-Display auf der Windschutzscheibe) in den USA auf den Markt.

Wochenvorschau

Ort Name Datum Land
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 15.12.2015 Germany
Bonn Bonner Stammtisch 15.12.2015 Germany
Passau Mappertreffen Passau 14.12.2015 Germany
Passau Map the World 15.12.2015 Germany
Karlsruhe Stammtisch Karlsruhe 16.12.2015 Germany
Stammtisch Ulmer Alb, Urspring 17.12.2015 Germany
Graz Stammtisch Graz 21.12.2015 Austria

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.