Wochennotiz Nr. 381

31.10.2017-06.11.2017

    hdyc

    How Did You Contribute hat neue Funktionen 1 | © Pascal Neis

In eigener Sache

  • SunCobalt hat einen Parser in Python für den Wiki-Kalender auf Basis des neuen hCalendar-Formats geschrieben. Dieser wurde bereits erfolgreich in OSMBC integriert, sodass der OpenStreetMap-Kalender auch nach dem 31.12.2017 ein Bestandteil der Wochennotiz sein wird. Ein dickes Dankeschön an Thomas auch im Namen unserer Leser.

Mapping

  • Ein Tweet von Pascal Neis feiert das Erreichen einer Million Mitwirkender, die mindestens einen Änderungssatz angelegt haben.
  • Antoine Riche berichtet (fr) über ein Beschaffungsunternehmen, das Fahrraddaten in Paris (Frankreich) eintragen und verwalten soll. Ein Mapper wurde eingestellt und die laufenden Arbeiten mit dem Hashtag #CartoVeloIDF verfolgbar gemacht. Carto’ Cité kümmert sich um die Verbindungen zu den OSM- und Radfahrer-Communities. Angesichts der jüngsten Diskussionen über bezahltes und organisiertes Mapping legen sie großen Wert auf die Dokumentation des gesamten Prozesses im OSM-Wiki.
  • Die Strava Global Heatmap, ein Layer mit GPS-Trackpunkten von Strava-Nutzern, die als Datenquelle für OSM freigegeben sind, wurde aktualisiert. Drew Robb berichtet im Strava-Blog auf medium.com über die Details und zählt die Veränderungen auf.
  • User ypid berichtet in seinem Blog, dass es fast eine Million erfasste Öffnungszeiten in OSM gibt.

Community

  • [1] Pascal Neis hat ein Bild von einem überarbeiteten How Did You Contribute getwittert. Ein Blogeintrag ist angekündigt, aber noch nicht erschienen.
  • Kevin Arutyunyan (d3d9) hat eine 27 Sekunden lange Animation aller in OSM gemappten Buslinienvarianten der Hagener Straßenbahnen AG erstellt.
  • Mit Unterstützung von OIF führten Mitglieder des Vereins Project EOF sieben „OpenStreetMap, Open Geomatics and Open Data“-Workshops in Niamey (Niger), Ouagadougou (Burkina Faso), Saint-Louis (Senegal), Lomé (Togo), Saint-Marc, Cap-Haïtien und Port-au-Prince durch. Die Gruppen sind auf Twitter unter #ActionOifProjectEOF sehr aktiv.
  • Die OSM-Community wurde kürzlich auf der DINACon-Konferenz zur digitalen Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Siehe die Mitteilung, in der auch die Liste der diesjährigen OSM-Awards enthalten ist, welche auf der SotM 2017 vergeben wurden.
  • Die OSM-Community in Nigeria hat jetzt ein Twitter-Konto namens @OpenStreetMap_N.

Importe

  • Nach Paris und Nizza plant Vincent Frison, Gebäudehöhen in Montpellier, Frankreich, zu importieren. Er hat eine dedizierte Wiki-Seite erstellt, um den Prozess zu dokumentieren.

OpenStreetMap Foundation

  • Das vorläufige Protokoll der Sitzung der Licensing Working Group der OSMF vom 2. November ist online. Themen waren u.a. die Richtlinie zur Nutzung der Marke State of the Map und Datenschutzfragen im Zusammenhang mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Veranstaltungen

  • Das Programm (es) (automatische Übersetzung) der State of the Map Latam vom 30. November bis 2. Dezember in Lima (Peru) ist online.

Humanitarian OSM

  • Die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Föderation (IFRC) ist nun auch ein offizieller Partner von Missing Maps. Dabei geht es der Organisation neben der Unterstützung von Mappingaktivitäten außerdem um die Verbesserung der Datenkompetenz und Fähigkeiten der eigenen Mitglieder.
  • Das IFRC und die Internationale Schule Genf richteten eine Missing-Maps-Veranstaltung für Sekundarschüler aus.
  • Benutzer MKnight schimpft über die Benutzeroberfläche der Version 3 des Tasking Managers.

Karten

  • Sven Geggus, Maintainer des deutschen Forks von OSM Carto, berichtet über den aktuellen Stand (u.a. die kompatiblen Datenbankschemata).
  • Die Entwickler von OSM Carto diskutieren gerade einen Vorschlag, bestimmte Inhalte, die derzeit ab Zoomstufe 5 bis 7 gerendert werden, erst später zu rendern.

Open-Data

  • Bobingen (Landkreis Augsburg) hat jetzt eine Transparenz- und Informationsfreiheitssatzung.

Programme

  • Benutzer baditaflorin hat einen Blog-Eintrag geschrieben, in dem er die Erstellung einer Übersetzungsdatei zur Konvertierung von Shapefiles in OSM-Daten beschreibt. Dabei wird Cygnus zur Umwandlung verwendet.

Programmierung

  • Bryan Housel arbeitet an einer OpenStreetCam-Integration in den iD-Editor.
  • Die Kunden der Firma Carto wollen des Öfteren alle Punkte eines Datensatzes in einem Bild mit der PostGIS-Mapnik-Toolchain gerendert haben. Warum das nicht schnell genug ist und was man dagegen tun kann, beschreibt Paul Ramsey in einem langen Blogeintrag.
  • User Convergence hat auf Reddit einen neuen 3D-Renderer auf WebGL-Basis vorgestellt. Hier ein Beispiel für New York.

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Steve hat einen kostenlosen WiFi-Finder mit Hilfe von Mapbox’s iOS Store Locator und offenen Daten der Stadt Alberta programmiert.
  • Jinal Foflia twittert ein Bild vom San Francisco International Airport. Dort werden Mapbox-Karten mit OpenStreetMap-Daten verwendet.
  • Die Zeitung The Guardian verwendet OpenStreetMap-Daten zur Illustration, um die Auswirkungen des Anstiegs des globalen Meeresspiegels auf verschiedene Großstädte der Welt darzustellen.
  • Gerry McGovern schildert in seinem Blog die Eindrücke eines Taxifahrers, dass die Nutzung von Routing mit Google Maps unter Verwendung von Echtzeitdatenverkehrsdaten zu mehr Staus geführt hat.
  • TechCrunch berichtet, dass Mapbox das weißrussische Startup MapData gekauft hat, das sich mit AI für Computer-Vision-Anwendungen beschäftigt. MapData hatte schon vor dem Kauf für Mapbox Entwicklungsdienstleistungen erbracht. Dazu steht auch etwas im Mapbox-Blog.
  • „Grüß Gott“ sprach das Google-Auto zum Bing-Auto.
  • Ein Artikel im Onlinemagazin The Conversation widmet sich der Wichtigkeit der Offenheit von Informationen für die Digitalwirtschaft und erwähnt dabei OpenStreetMap.

Wochenvorschau

    Wo Was Wann Land
    Berlin 113. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2017-11-09 germany
    online via Mumble FOSSGIS e.V. Vorstandssitzung 2017-11-09 germany
    Zurich Stammtisch Zürich 2017-11-13 switzerland
    Heidelberg Disastermappers Missing Maps mapathon to support OSM GeoWeek 2017-11-14 germany
    Karlsruhe Stammtisch 2017-11-15 germany
    Ulm Mapping Munyu (OSM Geo Week) 2017-11-15 germany
    Bonn 100! Bonner Stammtisch 2017-11-21 germany
    Lüneburg Mappertreffen 2017-11-21 germany
    Lübeck Lübecker Stammtisch 2017-11-23 germany
    Perl-Apach-Schengen 1. OpenSaar-Lor-Lux Stammtisch 2017-11-24 luxembourg
    Bremen Bremer Mappertreffen 2017-11-27 germany
    Düsseldorf Stammtisch 2017-11-29 germany
    Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany

    Hinweis:
    Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, SK53, Spanholz, TheFive, derFred, kreuzschnabel, wambacher.

Wochennotiz Nr. 380

24.10.2017-30.10.2017

Screnshot aus dem OpenStreetMap Inspector, Ansicht "Public Transport - Stops"

Haltestellen des öffentlichen Verkehrs im südlichen Saarland und Lothringen, Screnshot aus dem OpenStreetMap Inspector, Ansicht “Public Transport – Stops” 1 | CC-BY-SA 3.0

Mapping

  • Die Geofabrik weist in ihrem Blog darauf hin, dass die Public-Transport-Views des OpenStreetMap Inspectors überarbeitet wurden und nun als Validator für ÖPNV-Routenrelationen nach dem Schema Public Transport Version 2 fungieren.
  • Simon Poole schlägt auf der Mailingliste Talk-ch einen halbautomatischen Edit vor, der bei den Carsharing-Standorten der Mobility-Genossenschaft Warnhinweise löscht, welche dazu aufrufen, die Daten nicht zu ändern.
  • Frederik Ramm hat in den letzten Tagen zahlreiche POIs gelöscht bzw. inhaltlich neutralisiert, bei denen er vermutete, dass es sich um Bearbeitungen von SEO-Sockenpuppen handelte. Zu Frederiks Änderungen gibt es eine Reihe an Änderungssatzdiskussionen [1] [2] [3] [4].
  • Im deutschen OSM-Forum wird mal wieder über die Erfassung von Straßenflächen diskutiert. Alternativen zum Tag area:highway wurden andiskutiert.
  • Der Beitragende ionr wirft im deutschen Forum die Frage nach dem Umgang mit review_requested=yes auf. Neben der Diskussion dazu gibt es Hinweise auf Tools, mit denen solche Tags gefunden werden können: Find Suspicious OpenStreetMap Changesets, OSMCha und osm-qa-feeds.

Community

  • Topi Tjukanov (@tjukanov) hat eine Animation getwittert, die die optimalen Routen mit dem Auto von der geografischen Mitte der Vereinigten Staaten zu über 3000 Counties zeigt. Der Autor hat einen Blogpost erstellt, um zu zeigen, wie er dabei vorgegangen ist.
  • acette stellt sein neues Tool OSM Visual History vor, das auf dem schon etwas älteren OSM Deep History basiert. Seine Version hat jedoch ein wesentlich benutzerfreundlicheres Interface und um es noch besser zu gestalten, freut er sich über Feedback.
  • Der Hinweis in unserer vorherigen Ausgabe, dass wir zum Ende diesen Jahres den Kalender in der Wochennotiz und WeeklyOSM abschaffen werden, hat zu einer Diskussion auf der Mailingliste Talk geführt, ob einer der Wiki-Benutzer, der in den Streit verwickelt ist, im OSM-Wiki gesperrt werden soll.
  • User Natenom berichtet über seine erste größere Änderung, die er bei OpenStreetMap mit Hilfe der Community eingetragen hat. Diese umfasste den einen neuen Kreisverkehr mit entsprechender Verlegung der ÖPNV-Relationen u.v.w.m.

Importe

  • Johannes Singler stellt auf der Mailingliste Imports einen Gebäude- und Adressimport in Basel Stadt zur Diskussion. Teile des Imports waren ohne eine Diskussion auf der internationalen Mailingliste schon in den Jahren 2015/16 erfolgt.

OpenStreetMap Foundation

  • Die britische OSM-Regionalvertretung fragt, ob für OpenStreetMap-Veranstaltungen und zum Verleih an die eigenen Mitglieder eine 360-Grad-Kamera angeschafft werden solle.
  • Die diesjährige Mitgliederversammlung der OSM Foundation mit Vorstandswahl findet voraussichtlich am 9. Dezember statt. Wahlberechtigt sind nur Mitglieder, die während der 30 vorhergehenden Tage Mitglied waren (vgl. Art. 75 der Satzung). Bitte denkt daran, umgehend euren Mitgliedsbeitrag zu überweisen.
  • Das Protokoll der Sitzung des OSMF-Vorstands vom 26. Oktober ist online. Die Themen waren: Richtlinie zur Nutzung der Marke „State of the Map“, Mailingliste des Advisory Boards, Mitgliederversammlung 2017, Statusbericht zu laufenden Bewerbungsverfahren neuer Regionalvertretungen, Einsatz der Verwaltungsassistentin für SotM-Tätigkeiten.
  • Die Mitglieder des FOSSGIS e.V. diskutieren über einen Förderantrag von Frederik Ramm, im Rahmen dessen ein Ersatz für den OSRM-Demoserver u.a. zur Einbindung auf openstreetmap.org finanziert werden soll.
  • Im Blog der OpenStreetMap Foundation sind die Erfahrungsberichte/Blogeinträge der 15 Stipendiaten, denen die OSMF die Teilnahme an der SotM 2017 bezahlt hat, zusammengefasst und verlinkt.

Veranstaltungen

  • Am 4.-5. November findet im Rheinischen Industrie-Museum (RIM) in Oberhausen die OpenRheinRuhr 2017 statt. Dort gibt es auch einen OSM-Stand.
  • Die OSM Geography Awareness Week wird vom 12. bis 18. November an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt stattfinden. Mit dieser Karte findet man alle Veranstaltungen.

Humanitarian OSM

  • Dale Kunce verkündet auf der Mailingliste HOT den neuen HOT-Verhaltenskodex.
  • John Whelan beschwert sich auf der Mailingliste HOT darüber, dass die Version 3 des Tasking Managers zu viele Mails versendet.
  • Safwat Halaby beklagt sich auf der Mailingliste Talk über ein HOT-Projekt im Westjordanland, welches unter erheblichen Qualitätsmängeln leidet. In der folgenden Diskussion werden Stimmen laut, die ein fehlendes Qualitätsbewusstsein bei den Erstellern von HOT-Mappingprojekten und den Organisatoren von Mapathons beklagen.

Karten

  • Die Klimaschutzkarte Deutschland der Abteilung Geoinformatik der Universität Heidelberg informiert über lokalen nachhaltigen Konsum, erneuerbare Energie und klimafreundliche Mobilität auf Basis von OSM-Daten.
  • Christoph Hormann schlägt in seinem Blog vor, eine Reihe von Rendering-Lösungen vor, die die Lesbarkeit von Karten bei hohen Zoomstufen verbessern, da es undenkbar ist, in allen Zoomstufen die gleiche Art der Darstellung eines bestimmten Weges beizubehalten.

Open-Data

  • Version 4.0 des Datensatzes Natural Earth für kleinmaßstäbliche Karten ist erschienen.

Programme

  • Daniel Patterson von Mapbox hat ein Update für den OSRM-Demoserver angekündigt (en) und den Changelog veröffentlicht.
  • Christoph Eckert hat eine Rezension zu OsmAnd und MAPS.ME geschrieben, nachdem er sie in einem Kurzurlaub benutzt hatte.

Programmierung

  • Thomas Gratier hat auf eine Analyse der Mapbox GL JS Bibliothek von Master-Studenten der Technischen Universität Delft hingewiesen.
  • Anand Thaker stellt im Mapbox-Blog das Expressions-Feature von Mapbox GL JS vor. Damit können Objektattribute die Darstellung direkt beeinflussen.
  • Roland Olbricht erläutert ausführlich in seinem Blog, warum er Systemd ungeeignet für den Betrieb der Overpass-API hält. In der jüngeren Vergangenheit hatte Systemd immer wieder für korrupte Datenbanken und schwerwiegende Fehler gesorgt. Der Blog stellt auch alternative Ansätze vor.

Releases

  • JOSM 13053 wurde als Stable-Release freigegeben. Es wurde u.a. die Nutzbarkeit auf Displays mit hoher DPI verbessert.
  • Beachtet natürlich auch die OSM Software Watchlist von Wambacher.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Shareloc, die freie Karten-API zum Erstellen und Teilen von OpenLayers-Karten, bietet nun in der offiziellen Demo den TopPlus-Web-Open Kartendienst des BKG als Layer an. TopPlus-Web-Open basiert auf diversen freien Daten, u.a. auch OSM.
  • Phil McLaughlin aus Esri Irland präsentiert seine Gedanken über das Open Data Camp 2017 an der Queens University, Belfast aus der Sicht eines Geografen.
  • Auf Pocketnavigation.de erschien ein ausführlicher Test der Smartwatch Casio WSD F20 Pro Trek. Unter anderem wurde die Genauigkeit des GPS-Empfängers und die Navigation mit OSM- und Google-Maps-Kartenmaterial getestet.
  • Geoawesomeness berichtet über den neuen OGC-Standard Discrete Global Grid System.
  • Ghana wird ab nächstem Jahr nicht länger ein auf Google basierendes System zur Adresslokalisierung nutzen und so jährliche Lizenzgebühren von 400.000$ einsparen. Stattdessen soll ein selbstentwickeltes System der ghanaischen Post genutzt werden, das jedoch ebenfalls unter starker Kritik steht.
  • Ein Artikel auf Atlas Obscura zeigt die Herausforderungen des Klimawandels für die Kartographie.
  • Eine Pressemitteilung berichtet über die Zusammenarbeit von Telenav und Waylens, welche eine spezielle Weitwinkel Horizon-Autokamera entwickelt hat, deren GPS-Daten und Aufzeichnungen automatisch in die Telenav Cloud übertragen werden und damit eine Verbesserung der OSM Daten für das autonome Fahren ermöglichen soll.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Rostock Rostocker Treffen 2017-11-07 germany
München Stammtisch 2017-11-08 germany
Berlin 113. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2017-11-09 germany
online via Mumble FOSSGIS e.V. Vorstandssitzung 2017-11-09 germany
Heidelberg Disastermappers Missing Maps mapathon to support OSM GeoWeek 2017-11-14 germany
Karlsruhe Stammtisch 2017-11-15 germany
Ulm Mapping Munyu (OSM Geo Week) 2017-11-15 germany
Bonn 100! Bonner Stammtisch 2017-11-21 germany
Lüneburg Mappertreffen 2017-11-21 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Spanholz, Spec80, TheFive, derFred, doktorpixel14.

Wochennotiz Nr. 379

17.10.2017-23.10.2017

    SotM US

    The group photo of the SotM US 2017 1 | Photo © Justin R. Miller.

In eigener Sache

  • TheFive hat angekündigt, dass er in Zukunft die automatisierte Übernahme des Kalenders (OSMCAL) aus dem OSM-Wiki nicht mehr unterstützen werde. Anlass war die blitzartige Löschung eines Kommas. Mehr dazu auf Github und auf der Benutzer-Diskussions-Seite (Archiv) des auslösenden Benutzers.

    Die Redaktion bedauert dies außerordentlich, da der Kalender eine wesentliche Quelle der Information für unsere Leser ist. Wir sehen ein, dass ein „Quick Hack“ nicht zukunftsorientiert ist und einer Weiterentwicklung im Weg stehen kann, und suchen nun jemandem, der eine technische Lösung für eine regelmäßige Veröffentlichung der Termine in der Wochennotiz und WeeklyOSM aufbaut.

    Eine manuelle Übernahme des Kalenders in die Wochennotiz können wir leider nicht leisten.

Mapping

  • Benutzer velmyshanovnyi, der wegen einer verbesserungswürdigen Nutzung des JOSM-Plugins ScanAerial in Alaska kritisiert worden war, hat darüber eine Diskussion auf der Mailingliste Talk-us gestartet.
  • Wie taggt man ein Amphitheater, das aus Treppenstufen besteht? Oder sind es Treppenstufen, die als Amphitheater genutzt werden?
    Diese Frage wurde auf Reddit gestellt.
  • Stephan Knauß hat die Loose-Ends-Karte aktualisiert, die in Asien Wege zeigt, die im Nichts enden und bei denen Luftbilder verfügbar wären, um weiterzuzeichnen. Es wird jetzt kein Polygon der Abdeckung mehr verwendet, sondern ein Algorithmus entscheidet, ob an der betreffenden Stelle hochaufgelöste Luftbilder verfügbar sind. Auf der Webseite ist auch eine detaillierte Erklärung, was genau angezeigt wird. Die Abdeckung wurde nach einer Testphase in Thailand jetzt auf weitere Länder in Asien ausgeweitet.
  • Weil die Bezirksverwaltungen in Berlin verstärkt gegen illegal aufgestellte Altkleidercontainer vorgehen, hat Benutzer RoterEmil die 50 im Altbezirk Wilmersdorf gemappten Containerstandorte vor Ort überprüft und in den meisten Fällen keinen Container mehr vorgefunden. Daraus zieht er Schlüsse.

Community

  • Stewart schreibt auf der Mailingliste Talk-ca über einen möglichen Import, der von StatCan (kanadischen Bundesamt für Statistik) initiiert wurde, mit dem Ziel, bis 2020 alle kanadischen Gebäude in OSM zu haben.

    Dafür arbeitet Mapbox mit StatCan zusammen. Ziel ist es, die kanadischen Universitäten zur Mitarbeit am Building Canada 2020 getauften Projekt zu bewegen. Es wird während der OSMGeoWeek am 12. bis 18. November 2017 ein Mapathon veranstaltet.

  • Die italienische OSM-Gemeinschaft nimmt den ersten Platz in der Gesamtzahl der Nummer der Beiträge auf Mailinglisten im OSM-Projekt ein. Einige Benutzer (automatische Übersetzung) fragen sich, ob das ein gutes Zeichen oder nur eines für Streit um Kleinigkeiten sei.
  • In Bern fand vergangene Woche erstmalig dieses Jahr die Konferenz zur digitalen Nachhaltigkeit DINAcon statt. OpenStreetMap wurde mit dem Dinacon-Award in der Kategorie Open Source Hero geehrt. Stellvertretend für die Community haben Michael Spreng, Stefan Keller sowie Simon Poole den Preis entgegengenommen.
  • Nach den zehn Workshops der vergangenen Woche begannen die Mitglieder des Vereins Projet EOF, unterstützt von der Internationalen Organisation der Frankophonie (OIF), die Woche des 23. Oktober mit fünf Workshops „OpenStreetMap, la géomatique libre et données ouvertes“ in Saint-Louis (Senegal), Lomé (Togo) sowie Saint-Marc, Cap-Haitien und Port-au-Prince (Haiti) mit 75 Teilnehmern. Mit dem Hashtag #ActionOifProjetEOF kann man dem Projekt auf Twitter folgen.
  • Seppe Santens ist „Mapper des Monats“ Oktober 2017 – befand jedenfalls die belgische OSM-Community.
  • Die belgische OSM-Regionalvertretung macht in ihrem Newsletter auf mehrere Veranstaltungen im Herbst aufmerksam, u.a. FOSS4G Belgien mit OSM-Track (26. Oktober, Brüssel) und Trefdag Informatie Vlaanderen (30. November, Gent).
  • Where is OpenStreetMap in 2017? fragt ein Blogpost von Gregory Marler und umreißt den gegenwärtigen Zustand von OpenStreetMap.

Importe

  • Michael Reichert beschwert sich auf der Mailingliste Import darüber, dass ein (wie er vermutet) Facebook-Mitarbeiter klammheimlich eine bereits diskutierte Wiki-Seite geändert hat. Gleichzeitig mahnt er die von Facebook versprochene Offenlegung von Quellcode an.

OpenStreetMap Foundation

  • Am 26. Oktober fand eine Sitzung des OSMF-Vorstands statt. Themen waren eine Mustervereinbarung zur Nutzung der Marke „State of the Map“ und das Advisory Board.
  • Frederik Ramm hat die Ergebnisse der OSMF-Umfrage zur Ausgestaltung einer Richtlinie für bezahltes und organisiertes Editieren veröffentlicht.

Veranstaltungen

  • Am vergangenen Wochenende fand in Boulder (Colorado) die State of the Map US statt.

    • Das Gruppenfoto findet man auf Flickr
    • Videoaufzeichnungen auf Youtube
    • Jordan Wirfs-Brock hat ein paar ihrer Sketchnotes auf Twitter geteilt.

Humanitarian OSM

  • Christoph Hormann äußert auf der Mailingliste Talk seine Eindrücke und Gefühle, die er als Nicht-Hottie vom Tasking Manager 3 hat. Ihm geht es um die Verwendung der Wortmarke OpenStreetMap. Die Diskussion dauert an.
  • Ausgabe 13 des HOT-Newsletters ist erschienen.
  • Version 3.0 des HOT Tasking Managers wurde freigegeben. Eine Übersicht der Änderungen gibt es hier.

switch2OSM

  • Das deutsche Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) nutzt OpenRouteService (ORS) mit OSM-Daten als eigenen Routingdienst inklusive der Geocoder und Isochronen APIs von ORS. Außerdem wurde die ORS-API um spezielle Funktionen erweitert, die z.B. für Radrouting relevant sind.
  • Die Plattform für Open-Data der französischen Regierung verbreitet einen Artikel zum Thema Wanderrouten in Frankreich mit OSM erzeugen. (fr) (automatische Übersetzung)
  • Die Österreichische Post arbeitet zusammen mit der TU Graz an einem Postzustellroboter, der laut einem ORF-Bericht auch OSM-Daten nutzt.

Programme

  • Die Firma Toursprung bietet jetzt einen kostenpflichtigen Editor namens Printmaps an, mit dem Karten für den Druck designen kann. Die Ausgabeformate sind PNG und gelayertes PSD (Photoshop-Format).
  • Wer unter Mac OS High Sierra die Menüleiste vermisst, muss in den JOSM-Einstellungen (F12) unter „Verhalten und Aussehen“ von „Mac OS“ auf „Metal“ umstellen. Dies betrifft auch andere Java-Applikationen. Oracle meint, Apple sei schuld.
  • Die auf Privatsphäre bedachte CityZen App kann nun auch OSM-Daten editieren.

Programmierung

  • Mapbox iOS SDK v3.7.0 stellt Karten für Blinde oder Sehbehinderte zur Verfügung, die voll kompatibel mit dem in iOS integrierten VoiceOver-Screenreader sind.
  • Die JOSM-Entwickler arbeiten an einer stärkeren Modularisierung von JOSM. Im Rahmen der Arbeiten wurden einige für Plugins relevante Klassen und Methoden für veraltet erklärt. Plugins müssen bis Jahresende angepasst werden.

Releases

  • OsmAnd 2.8 (für Android) wurde veröffentlicht. Es gibt Verbesserungen in den Bereichen Kartenmarker, Favoriten und Entfernungsmessung.
  • Das Mapbox Navigation SDK für iOS v0.9.0 enthält eine zuverlässigere und anpassbare Anzeige der Benutzerposition und hat einen geringeren Akkuverbrauch.

Kennst du schon …

  • OSM-vis? Interessant die Gegenüberstellung der unterschiedlichen Erscheinungsdaten von Tags im Wiki und in der Datenbank von Martin Raifer und Franz-Benjamin Mocnik.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Wieso liegt der Meeresspiegel im Indischen Meer um bis zu 100m tiefer? Diese Frage konnte nun wahrscheinlich geklärt werden.
  • GeoHipster ist ruft dazu auf Karten für Beiträge zum GeoHipster-Kalender 2018 einzureichen.
  • Es gab die Spekulation, dass die Investition der Softbank der Grund dafür war, dass Mapbox die Updates für Kunden pausierte. Die Updates sind wohl immer noch verzögert.
  • Das Trans-African_Highway_network in einer ansprechenden Darstellung auf dem relativ neuen Wikipedia-Interface, genannt Wikiwand.

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, SomeoneElse, Spanholz, TheFive, derFred, jinalfoflia, kreuzschnabel.

Wochennotiz Nr. 378

10.10.2017–16.10.2017

Screenshot Osmose

Das Qualitätssicherungswerkzeug Osmose nutzt nun Vektortile-Technologie zur Anzeige der Marker. 1 | Leaflet | © OpenStreetMap contributors

Mapping

  • Michael Reichert aka Nakaner hat ein Proposal zu „Validity of Route Relations“ geschrieben.
  • Nach mehreren undiskutierten mechanischen Edits (wir berichteten z.T. darüber) sorgt Yuri Astrakhan aka nyuriks mit der Präsentation eines neuen Werkzeugs namens QuickEdit zur Vereinfachung mechanischer Edits auf der Mailingliste Talk für Entsetzen. Die Diskussionsteilnehmer sind der Meinung, dass OSM-Regeln dabei übergangen werden. Die Arbeitsweise des Werkzeugs fällt unter die Richtlinie für automatisierte Bearbeitungen.
  • Das Proposal Fire Hydrant Extension zur Erweiterung und Änderung des Hydranten-Taggings hat mit 28 Ja- und 21 Nein-Stimmen die erforderliche Mehrheit verfehlt.
  • Bis zum 30. Oktober kann über das Proposal Rivers Classification abgestimmt werden, welches das Tag river=major/big/small für Flüsse einführen möchte. Siehe dazu auch auf der Mailingliste Tagging.
  • Sind die Spanier germanisiert worden? 😉 Alejandro Moreno fragt auf der Mailingliste Tagging nach, wie ein Hundekottütenspender mit Mülleimer getaggt werden solle.
  • Ein fehlgeschlagenes Mapping-Projekt an der Carleton University in Ottawa veranlasste die DWG dazu, zahlreiche Benutzerkonten zu sperren, und ließ im Anschluss eine Diskussion auf der Mailingliste Talk-ca hochschlagen. Die Studierenden sollten mit Mapillary mappen gehen, setzten die Nodes jedoch an den Standort der Kamera statt an die tatsächliche Position des fotografierten Objekts.
  • Bryan Housel hat einen Pull-Request für den iD-Editor akzeptiert, der eine Vorlage für das Tag place=plot (Flurstück) ergänzt.
  • Christoph Hormann stellt in seinem Blog als Ersatz für das name=*-Tag ein Konzept vor, bei dem nur noch name:*=* erfasst wird und die Grenzrelationen eine Formatierungsformel in Form eines Tags angeben, welche Sprache(n) in welcher Reihenfolge gerendert werden sollten, damit die ortsübliche Beschriftung erreicht wird.
  • Als Antwort auf die Frage, warum er das Proposal Fire Hydrant Extension abgelehnt habe, schreibt Nakaner einen längeren Eintrag in seinem Benutzer-Blog, wie er Proposals liest.
  • Benutzer nammala stellt (nachträglich) die überarbeitete Version von OSMCha vor. Der OSMCha-Autor Wille Marcel stellt in seinem Benutzer-Blog die API von OSMCha vor.
  • Dave Swarthout fragt auf der Mailingliste Tagging nach Taggingratschlägen für Ölfelder, sowohl für die Infrastruktur als auch das durch die Konzession abgedeckte großflächige Gebiet.
  • [1] Das Qualitätssicherungswerkzeug Osmose verwendet für die Darstellung der Marker jetzt Vektortile-Technologie. (Quelle)
  • Arndt Brenschede hat ein Werkzeug geschrieben, das Sackgassen im Fern- und Hauptstraßennetz sucht und als Fehlerliste bereitstellt.
  • Shirini schreibt über einen Mini-Workshop zu Telegram-Bot zum Übersetzen von Namen für OpenStreetMap in Chennai.

Community

  • In der vergangenen Woche fanden in Togo und Niger die ersten Schulung zu „OSM, Open-Source-GIS und Open Data des Vereins EOF Project statt. Sie wurden von der OIF/DFEN unterstützt. Am 16. Oktober haben 10 fünftägige Workshops in Dakar, Bamako, Kayes, Ouagadougou, Abidjan, Bouaké, Tsévié, Cotonou und Adjara/Porto Novo begonnen. Auf Twitter wird ständig unter dem Hashtag #ActionOifProjectEOF berichtet.
  • Michelle Thong berichtet von ihrer Teilnahme am National Day of Civic Hacking am 23. September 2017 in San Jose. Sie meint, dass die Code for San Jose (die örtliche Gruppe von Code for America) in Sachen Neumitgliederanwerbung von OSM etwas lernen könne.
  • Geochicas, die OSM-Damen aus Lateinamerika, haben eine Umfrage gestartet, um mehr über die geschlechtsspezifische Kluft in der OSM-Gemeinschaft zu erfahren. User „code elusive” weist darauf hin, dass einige persönliche Daten abgefragt werden und dass die Daten auf Google Servern erhoben werden.
  • Die philippinische OSM-Community hat ein neues Förderprojekt gestartet. Im Rahmen der OSM PH-izza Challenge können Mapathons und Hacking-Events sich um kostenlose Pizzen als Verpflegung bewerben.
  • Benutzer PierZen hat einen interessanten Eintrag in seinem Benutzer-Blog mit einer statistischen Analyse der OSM-Mitwirkenden unter dem Titel The Pulse of OpenStreetMap Contributors geschrieben.

Importe

  • Der Bürgersteige-Import in San Jose (wir berichteten) ist durch handwerkliche Mängel aufgefallen – die Bürgersteige sind nicht mit dem übrigen Straßennetz verbunden.
  • Frederik Ramm startet auf der Mailingliste Talk-us eine Diskussion über die zahlreichen NHD-Gewässerimporte in Ramsch-Qualität.

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll der Vorstandssitzung des FOSSGIS e.V. vom 12. Oktober ist online.

Veranstaltungen

  • Zur FOSDEM im Februar 2018 in Brüssel, einer jährlichen Veranstaltung zu Freier Software, bei der 8000 Entwickler erwartet werden, wird es wieder einen GeoSpatial-Raum geben. Vorträge können angemeldet werden.
  • Vom 23. bis 28. Oktober findet in Buenos Aires die FOSS4G Argentinien zusammen mit der SotM Argentinien statt.
  • An der Universität Miami gab es einen Mapathon für Puerto Rico.
  • Im Rahmen der tschechischen Konferenz OpenAlt am 4. und 5. November in Brünn findet (cs) (automatische Übersetzung) die diesjährige State of the Map CZ statt. Es wird Vorträge von Unternehmen geben, die mit OSM-Daten arbeiten und Vorträge zu Themen, mit denen sich die tschechische OSM-Gemeinschaft aktuell beschäftigt: Wandern (Rad, Pferd, etc…) Trails Mapping, Landnutzung und Gebäudeverfolgung aus offiziellen Registern, Fotos für Mappingunterstützung (PhotoDB) oder Upgrades des nationales OSM Portals osmap. cz.

Humanitarian OSM

  • HOT bittet aufgrund der kürzlichen Erdbeben in Mexiko, Überschwemmungen in Südasien, Wirbelstürme in der Karibik sowie drohender Vulkanausbrüche im Westpazifik, um Mithilfe beim Mapping.
  • Die OSM-Beitragende Mapanauta schreibt einen kurzen Bericht zum Mapping anlässlich des Erdbebens in Mexiko.

Open-Data

Programme

  • Threema kann jetzt den Standort des Nutzers über OpenStreetMap teilen. Hierfür wurde die WLAN-Positionsbestimmung als Berechtigung neu hinzugefügt.

Kennst du schon …

OSM in der Presse

  • Goverment Tech hebt in einem Beitrag die Bedeutung von Karten bei Katastrophen wie Hurrikan Irma hervor.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Im Rahmen eines Abkommens mit Parks Canada präsentiert Google Street View nun Bilder von einem der entlegensten Orte des Planeten – dem Quttinirpaaq-Nationalpark in der Arktis.
  • Japan hat für sein eigenes regionales Satellitennavigationssystem QZSS den vierten Satelliten ins All gebracht. Die Satelliten sind in geosynchronen Bahnen über dem Asien-Pazifik-Raum unterwegs.
  • Auch CrunchBase berichtet, dass SoftBank 164 Millionen US-Dollar in Mapbox investiert – genauer gesagt in folgende drei Bereiche: Automotive, Augumented Reality und Wachstum in Europa und Asien.
  • Wired schreibt darüber, wie OpenStreetMap in Puerto Rico nach dem Hurrikan dabei hilft, langsam wieder zu einem normalen Leben zurückzufinden.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Hamburg Design the Smart Mobility Hackathon 2017-10-20-2017-10-21 germany
Karlsruhe Hack Weekend October 2017 2017-10-21-2017-10-22 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2017-10-23 germany
Graz Stammtisch Graz 2017-10-23 austria
Düsseldorf Stammtisch Düsseldorf 2017-10-23 germany
Chur Mapping Party Chur 2017-10-24 switzerland
Bern Mapping Party Bern 2017-10-25 switzerland
Lübeck Lübecker Stammtisch 2017-10-26 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2017-11-01 germany
Dresden Stammtisch Dresden 2017-11-02 germany
Essen Mappertreffen Essen 2017-11-02 germany
Rostock Rostocker Treffen 2017-11-07 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, Spanholz, derFred, jinalfoflia, kreuzschnabel.

Wochennotiz Nr. 377

03.10.2017-09.10.2017

text

Cycle node networks and mountain passes 1 | © Richard Fairhurst – Map data © OpenStreetMap contributors

In eigener Sache

  • TheFive entwickelt seit mehr als zwei Jahren speziell für die Wochennotiz und ihre internationale Schwester weeklyOSM ein Content Management System unter dem Namen OSMBC (OSM Blog Collector) nach den besonderen Anforderungen der Redakteure. Ohne die seither stetig weiterentwickelte FOS Software wäre eine fast gleichzeitige Veröffentlichung des Blogs in z. Zt. sechs Sprachen nicht möglich. Danke TheFive! – TheFive hat die Entwicklung in einem lesenswerten Blogbeitrag festgehalten und zeigt auf, dass dieses Werkzeug durchaus auch in anderen Umgebungen sinnvoll eingesetzt werden kann.

Mapping

  • Harry Wood schreibt auf Twitter, dass er seine Liste überlanger Namen in OSM aktualisiert hat.
  • Auf der Mailingliste Tagging wird darüber diskutiert, ob aeroway=airstrip, welches aus dem neuseeländischen LINZ-Import stammt, ein berechtigtes Tag sei oder ob man stattdessen aeroway=runway verwenden solle.
  • Mikolai-Alexander Gütschow stellt ein Proposal zur Unterscheidung von Buslinien des Fern- und Regional-/Stadtverkehrs zur Diskussion.
  • Für das Proposal Sinkhole Refinement (darin geht es um Flussversickerungen im Karst) gab es nicht genügend Stimmen während der Abstimmphase. Daher hat der Autor des Proposals sie verlängert.
  • Benutzer Pomfuttge startet im OSM-Forum eine Diskussion darüber, welche „Namen“ von Bahnstrecken wirklich als name=* erfasst werden sollten. Es geht v.a. um Namen wie „Halle–Vienenburg“.
  • Martijn van Exel zeigt in seinem Benutzer-Blog verschiedene Wege, wie die sogenannten „Center Turn Lanes“, die man vor allem in Nordamerika findet, erfasst werden und welche Version er am liebsten verwendet.
  • Martijn van Exel versucht sich in einer eigenen Definition von highway=trunk für die USA. Da einige der bisherigen Straßen (in Utah) nicht seiner Definition entsprechen, bittet er um Hilfe.
  • Benutzer westnordost gibt im deutschen Forum bekannt, dass seine App StreetComplete ab der nächsten Version maxspeed:type=* taggen werde. An dieser Von-oben-herab-Herangehensweise gibt es Kritik.
  • Die Diskussionen rund um die wikidata=*-Tags laufen weiter (wir berichteten in den beiden letzten Ausgaben):
    • Frederik Ramm bittet darum, sämtliche automatisierte, semi-automatisierte, durch Abfragen unterstützte und durch Challenges unterstützte Bearbeitungen von Wikidata-Tags für ein bis zwei Monate zu unterlassen, bis alle laufenden Diskussionen abgeschlossen sind.
    • Im deutschen Forum wird darüber diskutiert, wie viel Wikidata in OSM angemessen ist.

Community

  • Michal Migurski bemerkt auf Twitter, dass OpenStreetMap-Mitwirkende in den Credits des neuen Kinofilms Blade Runner 2049 aufgeführt werden.
  • OSMUK wirbt um Mitglieder, um OSM im Vereinigten Königreich zu verbessern.
  • Rund dreißig Mitglieder des Vereins Projet EOF (einem weiteren Player im humanitären OSM Umfeld) haben diese Woche in 8 verschiedenen Ländern (Benin, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Haiti, Mali, Niger, Senegal und Togo) damit begonnen, 15 fünftägige Workshops zu OpenStreetMap, offenen Daten und freier Geomatiksoftware durchzuführen. Projet EOF wird dabei mindestens 150 Menschen intensiv schulen. Daneben werden 15 Mapathons und 21 eintägige Schulungen stattfinden. Neueste Meldungen dazu, werden ständig auf Twitter gepostet: #ActionOifProjetEOF
  • Rebecca Firth hat für das im September erschienene Journal „Science Without Borders: Making the SDGs successful“ einen Artikel über „OpenStreetMap und die Zielen für nachhaltige Entwicklung“ geschrieben (.pdf-Download, 4,5MB). Näheres zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung findet sich in der Wikipedia.
  • Am 7. Oktober 2007 ging die Version 0.5 der OpenStreetMap-API (und somit des Datenmodells) in den Produktionsbetrieb – aktuell ist Version 0.6. Martin Raifer erinnert in seinem Benutzer-Blog daran und dass viele, uns heute alltäglich erscheinende, API-Aufrufe damals eingeführt wurden.

Importe

  • Christoph Hormann schlägt auf der Mailingliste Talk vor, alle Tags die durch Bots erstellt werden mit dem Key-Prefix bot: zu versehen um der gestiegenen Anzahl von automatischen (und vor allem schlecht gemachten) mechanischen Änderungen Herr zu werden.
  • Abhishek Nagaraj hat ein Artikel mit dem Titel Information Seeding and Knowledge Production in Online Communities: Evidence from OpenStreetMap veröffentlicht. Da beim TIGER-Import unabsichtlich zwei verschiedene Versionsstände importiert wurden, konnte er den Einfluss auf die anschließende Entwicklung einer Community analysieren. Er fand heraus, dass in den Regionen mit den gröberen Daten anschließend 38,8 Prozent mehr Änderungen als in der Kontrollgruppe erfolgten. Er kommt zum Schluss, dass der initiale Import zum Anstoßen der Community-Arbeit nicht so förderlich war wie angenommen. Zu der Arbeit gibt es auch eine kleine Diskussion auf der Mailingliste Talk.

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll der IRC-Sitzung der Communications Working Group der OSMF vom 28. September ist online.

Veranstaltungen

  • In der Stadt Chiavari (Ligurien, Italien) haben Teams aus einem Mapper und einem Freiwilligen der Zivilschutzorganisation „Protezione Civile“ (Regierungsorganisation, die sich mit dem Management außergewöhnlicher Ereignisse befasst) ein Pilotprojekt zur Datenerhebung (organisiert von der Gemeinde und der CIMA-Stiftung) durchgeführt, das sich auf ein Hochwasserszenario entlang des Flusses Rupinaro konzentriert. Während die freiwilligen Helfer Informationen zu den Gebäuden sammelten (Stockwerke, Eingänge und Hochwasserschutz), verbesserten die Kartografen OpenStreetMap, indem sie die Details zur Datenbank hinzufügten und die Gegend mit Mapillary erfassten. Lokale Zeitungen (it) (automatische Übersetzung) und Fernsehsender berichteten.
  • Johannes Körger hat uns auf einen Workshop in Berlin am 01.12. zu Anwendungen, Tools und Bibliotheken im Kontext offener Geodaten in Forschung und Entwicklung hingewiesen. Hierzu laden die HafenCity Universität Hamburg und die Technologiestiftung Berlin in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Kartographie zur Einreichung von Vortragsvorschlägen ein.
  • Bis zum 28. November 2017 können für die FOSSGIS-Konferenz in Bonn (21.–24. März 2018) Vorträge, Lightning Talks und kostenpflichtige Workshops eingereicht werden.
  • Am 20. Oktober findet in Bern die Konferenz DINAcon 2017 statt. Mit dem Namen – einem Akronym der Worte Digital, Nachhaltig und Conference – soll der Entwicklung im Bereich Open Data und digitale Nachhaltigkeit entsprochen werden. Es gibt dort u.a. eine Session zur „Nutzung von OpenStreetMap für Standortkarten und Online-Stories“ mit Michael Spreng und Stefan Keller. Bei diesem Anlass werden auch die DINAcon Awards verliehen. Dabei sind auch Simon Poole, Michael Spreng und Stefan Keller nominiert, stellvertretend für die Community. Zudem wird Simon Poole einen Lightning Talk halten.

Karten

  • Nils Vierus hat einen Kartendienst zum Finden von Geldautomaten programmiert und damit eine ausführliche Diskussion über die an Geldautomaten und Banken verwendeten Tags network=, operator= und brand= angeregt. Wäre das ein geeignetes Thema für eine Wochenaufgabe? Vielleicht zusammen mit Communites aus anderen Ländern? 😉

Programme

  • Anton Khorev hat in seinem Benutzer-Blog seine Meinung zur Benutzung und den daraus entstehenden Änderungssätzen von MAPS.ME als Editor niedergeschrieben (ru) (automatische Übersetzung).
  • In einem Kommentar zu einem alten Beitrag von Roland verweist mmd auf seinen Branch und zugehörige Testmessungen, die eine deutliche Verringerung des täglichen CPU-Bedarfs nahelegen.
  • [1] Richard Fairhurst hat die Wegbeschreibungen auf seiner Seite cycle.travel um Richtungsanweisungen erweitert. Sie erwähnen nun Knotennummern von Radknotennetzen und die Namen der Bergpässe entlang der Strecke.

Programmierung

  • Sven Geggus fragt auf der Mailingliste Dev, ob es Vorteile brächte, wenn man unter Debian 9 PostgreSQL 10.0 mit PostGIS 2.4 aus den Backports anstelle von PostgreSQL 9.6 mit PostGIS 2.3 einsetzt.
  • Am 3. und 4. November 2017 dreht sich beim NRW-Open-Hackathon in Düsseldorf zwei Tage lang „alles um die Geo- und Mobilitätsdaten des Landes“. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis zum 25. Oktober.
  • Pascal Neis beschreibt, wie man gepackte OSM-PBF-Daten mit Java verarbeitet.
  • Christoph Hormann hat einen Blogartikel über die Darstellung von Landbedeckung bei kleinen Maßstäben geschrieben.

Releases

  • Die stabile Version 12191 von JOSM enthält folgende Verbesserungen:
    • Links zu externen Änderungssatzanalysetools zu Chronik- und Änderungssatzverwaltungsfenstern hinzugefügt
    • Feedbackcheckbox zum Hochladenfenster hinzugefügt
    • Die Funktion Kreis erstellen nutzt automatische eine sinnvolle Punktzahl in Abhängigkeit vom Kreisdurchmesser
    • Neue Kommandozeilenparameter zur Ausführung bestimmter Aufgaben ohne grafische Benutzeroberfläche: Rendern anhand eines MapCSS-Stils, Transformation von Koordinaten von einer Projektion in eine andere
  • OSMaxx wurde aktualisiert: Jetzt können zusätzlich zu den bisherigen Formaten das Original-OSM-Format (pbf) sowie das universelle Shapefile der Zukunft, GeoPackage (gpkg), exportiert werden.
  • Mapbox berichtet (en) über ihre Unterstützung für React Native Mapbox GL und hat begonnen die aktuell experimentelle React Native Library neuzuschreiben. Eine Alpha-Version wurde veröffentlicht.
  • … im übrigen verweisen wir auf die OSM Software Watchlist.

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Wie Sydney mit verschiedenen australischen Städten verbunden ist, hat Topi Tjukanov mit QGIS, GraphHopper und OpenStreetMap visualisieren können.
  • Schwerter zu Pflugscharen! Oder Kanonen zu Pollern!
  • Die bisherigen Startbilder von QGIS hat Luca Mandolesi Salvatore Fiandaca zusammengetragen. UPDATE

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Bonn Bonner Stammtisch 2017-10-17 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 2017-10-17 germany
Karlsruhe Stammtisch 2017-10-18 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark 2017-10-19 austria
Hamburg Design the Smart Mobility Hackathon 2017-10-20-2017-10-21 germany
Karlsruhe Hack Weekend October 2017 2017-10-21-2017-10-22 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2017-10-23 germany
Graz Stammtisch Graz 2017-10-23 austria
Düsseldorf Stammtisch Düsseldorf 2017-10-23 germany
Chur Mapping Party Chur 2017-10-24 switzerland
Bern Mapping Party Bern 2017-10-25 switzerland
Lübeck Lübecker Stammtisch 2017-10-26 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, Spanholz, derFred, doktorpixel14.

Wochennotiz Nr. 376

26.09.2017-02.10.2017

A map of unmapped places on OSM

Die Karte der ungemappeten Orte weltweit 1 | Copyright © Pascal Neis (neis-one.org) – Map data © OpenStreetMap contributors

Mapping

  • MapRoulette hat nun auch eine Aufgabe zum Entfernen/Validieren von historischen Schulen in den USA, die mit dem GNIS-Import von 2009 in der Datenbank gelandet sind.
  • Florian Lainez verkündet stolz auf der französischen Mailingliste, dass mit Jungle Bus in Accra, der Hauptstadt Ghanas, jetzt 320 Minibuslinien mit Haltestellen in OSM erfasst sind.
  • Die von Yuri Astrakhan angestoßene Diskussion über weitreichende Änderungen an wikidata-Tags geht weiter:
  • Statistics Canada hat auf der HOT-Summit in Ottawa ein Pilotprojekt vorgestellt und parallel in einem Workshop gemappt. Alessandro Alasia schlägt eine Initiative vor, um alle Gebäude in Kanada bis zum Jahr 2020 auf OSM abzubilden. Es ist an der OSM-Community, ein solches Projekt einzurichten und mit jeder Gemeinde zu verhandeln. Einige Mitwirkende auf der Mailingliste Talk-ca sehen das Projekt sehr skeptisch.
  • Martijn van Exel von Telenav fragt auf der Mailingliste Talk-ca nach, wie man zweisprachige Wegweiser – insbesondere den Fall Rue Regent St – taggen solle.
  • User Gorm stellt im Wiki sein JOSM-Plugin Roundabout Expander vor, das das Erfassen von Kreisverkehren einfacher macht.
  • Mateusz Konieczny schlägt vor, Listen von Objekten zu erstellen, die besondere Aufmerksamkeit benötigen – etwa Standbilder, die direkt mit einer Person statt über subject:wikipedia / subject:wikidata-Tags verknüpft sind, oder OSM-Objekte, die in Wikidata eine URL haben, die wiederum in OSM als Website-Tag erscheinen kann.
  • Bis zum 15. Oktober kann über das Proposal Fire Hydrant Extension abgestimmt werden, das nicht nur neue Tags ergänzt, sondern auch bestehende Tags durch neue Tags ersetzen möchte.

Community

  • Matthew Darwin schlägt auf der Mailingliste Talk-ca der dortigen Community vor, sich auf der State of the Map US zu treffen, um über die Gründung einer OSMF-Regionalvertretung zu beraten.

Importe

  • Enock Seth Nyamador will 216 ghanaische Distrikt-Grenzen in OSM importieren und bittet um Ratschläge.
  • Der Gebäude-Import für die Metropolregion Denver (Colorado) steht in den Startlöchern. Rusell Deffner informiert dazu auf der Import-Mailingliste. Im Wiki gibt es weitere Details zum anstehenden Import.

OpenStreetMap Foundation

  • Tom Hughes bestätigt auf der Mailingliste Dev, dass OSRM auf openstreetmap.org derzeit nicht verfügbar ist, da der bislang dafür verwendete OSRM-Demoserver ohne Vorwarnung vom Netz genommen wurde.
  • Joost Schouppe startet auf der Mailingliste OSMF-Talk eine Diskussion über gespendete OSMF-Mitgliedschaften, um die Vielfalt der Mitglieder zu erhöhen.
  • Schon an der Umfrage der DWG teilgenommen? (Wir berichteten.)

Veranstaltungen

  • Rob Nickerson, einer der Organisatoren der State of Map, hat eine Kostenkalkulation für eine mögliche größere State of the Map-Konferenz erarbeitet. Dies wird eine nützlicher Anhaltspunkt für die Organisation ähnlicher Veranstaltungen in der Zukunft sein.

Humanitarian OSM

  • DailyMail berichtet, wie nigrische Jugendliche „mit Smartphones und Stiefeln bewaffnet“ überflutete Gebiete in Niamey mappen.
  • Die Entwickler von Ushahidi, einer Technologieplattform für soziale Aktivitäten, nahmen am HOT Summit 2017 teil und haben einen Blogbeitrag über ihre Erfahrungen geschrieben.

Karten

  • [1] Pascal Neis hat seine Karte der noch unkartografierten Orte weltweit aktualisiert.
  • Ilya Zverev schrieb ein Skript, das railway=subway stations in Großstädten auf der ganzen Welt für den Einsatz in MAPS. ME erfasst. Damit wird es die erste App sein, die ausschließlich OSM-Daten für das Routing von Passagieren verwendet. (Link aktualisiert)
  • In help.openstreetmap.org wurde ein Problem mit einer Verzögerung bei den Aktualisierungen zwischen OpenStreetMap und Strava Maps gemeldet. Mapbox als Provider der Kartendaten sagt dazu, dass sie keinen Zeitrahmen angeben können, in dem die Bearbeitungen in der Karte erscheinen, da alle Änderungen erst überprüft werden. Sie schätzen alle Beiträge und arbeiten weiterhin hart daran, sicherzustellen, dass ihre Karten auf dem neuesten Stand sind.
  • Die Universität Heidelberg hat eine Karte „osmlanduse.org“ erstellt , in der OSM-Daten zur Bodenbedeckung mit anderen fernerfassten Daten kombiniert werden. Die OSM-Daten sind erfreulich präzise.

Open-Data

  • heise berichtet von einer geplanten EU-Richtlinie, die Open-Source-Plattformen zu automatischen Prüfungen auf Copyrightverstöße verpflichten soll. Der Aufwand könnte für viele dieser Plattformen das Aus bedeuten.

Programme

  • Kort Game, eine App zum Hinzufügen fehlender Informationen zu OpenStreetMap-Objekten, ist für Android und iOS erschienen. Die App verfolgt einen Gamification-Ansatz, bei dem für jede beantwortete Frage sogenannte Koins ausgezahlt werden. Erst wenn eine Antwort von einem anderen Nutzer verifiziert wurde, wird sie zur OSM-Datenbank hinzugefügt. Fragt sich nur, ob in ländlichen Gegenden eine solche Verifizierung sinnvoll ist. Die Entwicklung erfolgt auf GitHub und Transifex. Das Kort Game App ist für Android und für iOS verfügbar. Es wird schon fleissig genutzt – und diskutiert.

Programmierung

  • Im OSM-Hilfeforum sucht Peter Karich (Entwicklers der Routing-Engine GraphHopper) nach einer Antwort für das Standard-Tagging für eine Fähre, eine Furt und eine Barriere, und wie ihre Routing-Engine damit umgehen sollte.
  • Chris Whong hat einen express.js-Server geschrieben, der es erlaubt, mapboxGL-Styles aus einem beliebigen Projekt schnell in den Maputnik-Style-Editor zu laden.

Releases

  • MapBox Navigation SDK für Android v0.6.0 verfügt jetzt über eine vorgefertigte Benutzerschnittstelle, ähnlich der in der iOS-Version.

Kennst du schon …

  • … die Master-Thesis (PDF) von Achituv Cohen zum Thema „Aufbau eines gewichteten Graphen basierend auf OpenStreetMap-Daten für Routing-Algorithmen für blinde Fußgänger“?
  • Marble, den Online-Globus für Linux, Mac, Windows und Android mit OSM-Karten?
  • WHODIDIT zur Analyse von OpenStreetMap-Änderungssätzen?

OSM in der Presse

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Ein Artikel im „Guardian“ untersucht die U-Bahn-Netze verschiedener Metropolen auf Barrierefreiheit. Mit ernüchternden Ergebnissen.
  • HOT sucht für ihr Team einen Leiter Finance & Administration in Teilzeit.
  • Der britische Guardian meldet: „Google Maps muss besser werden, wenn es von Radfahrern genutzt werden will“. Allerdings scheinen die Leute in der Kommentarsektion (abgesehen von den militanten Pro- und Anti-Radler-Trollen) ganz gut ohne es zurechtzukommen.
  • Die NASA hat ein Tool freigeschaltet, das es einfach macht, Satellitenbilder der jüngsten Naturereignisse wie Hurrikane, Waldbrände, Eisberge, Algenblüten, Vulkane und mehr zu entdecken. Weitergehende Informationen wurden von dem Entwickler auf Reddit veröffentlicht.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Dresden Stammtisch Dresden 2017-10-05 germany
Dortmund Mappertreffen Dortmund 2017-10-08 germany
München Stammtisch 2017-10-10 germany
Rostock Rostocker Treffen 2017-10-10 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2017-10-10 germany
Berlin 112. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2017-10-13 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2017-10-17 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 2017-10-17 germany
Karlsruhe Stammtisch 2017-10-18 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark 2017-10-19 austria
Karlsruhe Hack Weekend October 2017 2017-10-21-2017-10-22 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, PierZen, Spanholz, derFred, doktorpixel14, jinalfoflia, kreuzschnabel.