Wochennotiz Nr. 239

10.02.–16.02.2015

Screenshot Taglocator

Briefkastenkarte von Danilo Bretschneider [1]

In eigener Sache

  • Diese Wochennotiz erscheint später, weil leider alle beschäftigt sind.

Wochenaufruf

  • Die Wochenaufgabe Apotheken wurde wegen der Ausweitung der Auswertung auf Österreich um eine Woche bis zum 22. Februar verlängert.
  • Die neue Wochenaufgabe ab dem 23.2.2015 hat als Thema Öffentliche Bücherschränke.

Mapping

Community

OpenStreetMap Foundation

Humanitarian OSM

Karten

Open-Data

  • Der Kanton Zürich gibt ein Höhenmodell (also GeoTIFF und lobenswerterweise als Punktwolke) unter einer CC-BY-artigen Lizenz heraus. (via @swissOSM )
  • Die Bundesregierung gibt die Ansprechpartner (zumindest deren Email) verschiedener Ressorts bekannt. Die Daten stehen in einem PDF-Dokument.
  • OpenData ist Treibstoff für die digitale Wirtschaft – Änderung des Informationsweiterverwendungsgesetzes beschlossen. (via BMWi Bund)
  • Bundesregierung so: “Weil wir so dolle pro #opendata sind, ändern wir das #IWG nur genau so viel, wie wir wegen der EU unbedingt müssen.” via Mathias Schindler

Programme

Programmierung

Weitere Themen mit Geo-Bezug

Wochenvorschau

Termine vom 19. bis 25. Februar 2015

Ort Name Datum
Augsburg Stammtisch 19.02.2015
Innsbruck Stammtisch 19.02.2015
Freiberg (Sachsen) Stammtisch 19.02.2015
Essen Stammtisch 20.02.2015
Karlsruhe Hackweekend 21.–22.02.2015
Bremen Stammtisch 23.02.2015
Chemnitz OSM-Vortrag auf dem Unix-Stammtisch 24.02.2015
Viersen Stammtisch 24.02.2015
Düsseldorf Stammtisch 25.02.2015

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Wochenaufgabe KW 09/10 Öffentliche Bücherschränke

23.02.-08.03.2015

Bücherschrank_Flensburg_Marrensdamm


Bücherschrank in Flensburg-Mürwik, am Marrensdamm Ecke Süderlücke (Benutzer Herbstlaub auf Wikimedia Commons, CC-0)

Heute findet man sie an vielen öffentlichen Plätzen: Öffentliche Bücherschränke und vergleichbare Installationen, die dem freien Austausch von Büchern dienen. Jeder kann dort ein Buch seiner Wahl entnehmen und gegen ein anderes eintauschen. Besonders die Tauschplattformen mit einem festen Standort im öffentlichen Raum sollten kartiert werden.

Seit wenigen Monaten gibt es ein eigenes Taggingschema für Öffentliche Bücherschränke. Daher bietet sich eine entsprechende Wochenaufgabe gut an.

Ziele dieser Wochenaufgabe

Aktualisieren bestehender Datensätze

Bisher wurden Öffentliche Bücherschränke in Ermangelung eines spezifischen Attributs oft als Bibliotheken oder touristische Attraktionen getaggt. Dies führt mitunter zu missverständlichen Kartendarstellungen.

Erstellen neuer Datensätze

In der regionalen Presse und im Internet finden sich viele Hinweise auf Öffentliche Bücherschränke. Die in Internet-Verzeichnissen zusammengestellten Informationen dürfen aber in der Regel nicht direkt in OpenStreetMap übernommen werden, auch nicht aus Gründen der Qualitätssicherung. Schaut nach Möglichkeit bei den Projekten in Eurer Umgebung vorbei, um die angegebenen Informationen, besonders die Koordinaten, auf den aktuellen Stand zu bringen.

Anreichern der Datensätze

Besondere Ergänzungen stellen die Angabe der Öffnungszeiten oder ein Link zu einem Bild dar. Für einige Projekte existiert eine eigene Webseite, manchmal lässt sich ein stabiler Link zu einer Informationsseite angeben.

Hinweise zum Mappen

Grundtag zur Kennzeichnung: amenity=public_bookcase

Vorschläge für optionale Tags:

Über name=* können einzelne Projekte identifiziert und über die Suche gefunden werden. brand=* erlaubt die Zuordnung zu größeren Initiativen wie zum Beispiel Bookcrossing oder Little Free Library. opening_hours=* stellt eine wichtige Information für die Benutzer dar. operator=* kann unter anderem eine Bibliothek, ein Kulturverein, eine Stadtverwaltung oder ein Unternehmen sein. Nach Möglichkeit sollte auch eine website=* für weitere und aktuelle Informationen eingetragen werden. In Wikimedia Commons finden sich viele Bilder, die über image=* eingebunden werden können.

capacity=* sollte überarbeitet werden oder ganz entfallen. Die entsprechende Maßeinheit in Bibliotheken und Archiven ist der Regalmeter. Aber auch diese lässt sich hier schwer anwenden, da die Bücher oft uneinheitlich und manchmal auch zweireihig eingestellt werden.

OpenLinkMap

Auf der OpenLinkMap werden nützliche Informationen in einem anschaulichen Informationsfenster zusammengeführt. Die Tauschprojekte können dort auch anhand ihres Namens gefunden werden. Wer es ausprobieren möchte, kann auf der OpenLinkMap nach der Tauschbücherei Schneverdingen oder der Büchertauschbörse Soltau suchen.

OpenBookCase

OpenBookCase.org ist ein auf einer OpenStreetMap-Karte basierendes Projekt zur Erfassung von Öffentlichen Bücherschränken und Giveboxen. Alle erstellten Datensätze lassen sich direkt auf der Karte oder in einer Liste suchen. Die hier eingetragenen Daten dürfen – mit Ausnahme der Bilder – frei verwendet werden, also auch für OpenStreetMap. Für jeden Datensatz wird automatisch ein Kurzlink generiert. Für eine mögliche Verwendung in OpenStreetMap sollte aber nicht der Kurzlink verwendet werden, sondern der damit verknüpfte vollständige Link, weil er die wirkliche Zieladresse anzeigt. Im Datensatz zu T.A.R.D.I.S. ist hier ein eigener Facebook-Account angegeben, der mit contact:facebook=* getaggt werden kann.

Auswertung

Nahezu alle Datensätze zu Öffentlichen Bücherschränken im Raum Deutschland und Österreich wurden aktualisiert. Nach und nach können noch weitere Details ergänzt werden. Viele Datensätze enthalten bereits Angaben zur Barrierefreiheit. Für die Erfassung hat Gisbert ein JOSM-Preset erstellt, das von Klumbumbus erweitert worden ist (aktuell: Version 5). In diesem Preset wurde auch die Anregung von Rolf berücksichtigt, den Typ des Objekts – Telefonzelle, Skulptur, Rollcontainer, … – zu erfassen.

Danke für Eure Mitarbeit, Hilfe und Unterstützung!

Wochennotiz Nr. 238

03.02. – 09.02.2015

Screenshot Taglocator

HOT Aktivitätskarte von @dekstop [1]

Wochenaufruf

Mapping

Community

Importe

OpenStreetMap Foundation & Fossgis e.V.

Veranstaltungen

Humanitarian OSM

Karten

Open-Data

Programme

Programmierung

Weitere Themen mit Geo-Bezug

Wochenvorschau

Termine vom 12.02. bis 20.02.2015

Ort Name Datum
Berlin Stammtisch 13.02.2015
Bonn Stammtisch 17.02.2015
Lüneburg Stammtisch 17.02.2015
Karlsruhe Stammtisch 19.02.2015
Innsbruck Stammtisch 19.02.2015
Freiberg Stammtisch 19.02.2015
Essen Stammtisch 20.02.2015

Hinweis:
Wer seine Termine hier in der Liste haben möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Toolerweiterung Wochenaufgabe Apotheken

apo_logo_update

DIE WA WIRD VERLÄNGERT BIS ZUM 22. Februar !!

Bei der Wochenaufgabe Apotheken kann sicher schon ein positives Zwischenfazit gezogen werden. In den Kommentaren zur Wochenaufgabe wurde der Wunsch geäussert, das “Tooling” auch auf Österreich zu erweitern.

Olli und Christoph haben die Koordinationstabelle und OSMCount auf den Stand gebracht, dass sie auch in Österreich angewendet werden können.

Ihr findet die Tools hier:

Christoph hat auch Vorgaben von Apotheken eingespielt. Diese basieren auf den “Bevölkerungszahlen für das Finanzjahr 2015″ und der Anzahl der Apotheken in Österreich laut der Österreichischen Apothekenkammer für 2014. Da es nur Bevölkerungszahlen für Gesamt Wien gibt, sind die Stadteile von Wien ohne Vorgabe dargestellt.

Für die Diskussionen im Forum kann natürlich der gleiche Thread verwendet werden, gerne könnt Ihr euch auch auf Talk-AT abstimmen. Für Fragen an die Betreuer sollte natürlich das Forum eingesetzt werden.

Wochennotiz Nr. 237

27.01–02.02.2015

Screenshot Taglocator

Rendering von natural=bare_rock (Fels), natural=scree (Schutt) oder natural=shingle (Geröll). [1]

In eigener Sache

Aktuelles

  • Bei den minütlichen Diffs gab es einen Aussetzer, der auch zu einer leichten Datenverstümmelung der History der Overpass-Datenbank geführt hat. Weitere Details dazu im Forum.

Wochenaufruf

Mapping

Community

Importe

OpenStreetMap Foundation

  • Am 16. und 17. Februar trifft sich der OSMF-Vorstand zu einer Klausurtagung in Berlin. Zu dem informellen Treffen am Vorabend  sind Community-Mitglieder herzlich eingeladen.
  • Zwar hat der Vorverkauf von Tickets zur State of the Map US schon begonnen, doch wir raten ausdrücklich davon ab, Tickets zu erwerben, da die Ankündigung des OSMF-Vorstands zum Stattfinden der globalen SotM 2015 noch aussteht. Zur Arbeit des OSMF-Vorstands wird in Kürze ein separater Blogpost von uns erscheinen.

Veranstaltungen

Humanitarian OSM

Karten

  • [1] Christoph Hormann findet es toll, dass OSM Carto ab Version 2.27.0 schöne, natürlich aussehende Texturen für unbewachsene Geröllflächen hat. Weitere wichtige Änderungen sind das Rendering von Arztpraxen und Apotheken. Die übrigen Änderungen sind auf der Talk-Mailingliste aufgeführt.
  • Ein Aufsatz beschreibt die Idee, PacMan im OSM-Land zu spielen.

#switch2OSM

  • Die französische Zeitung Libération veröffentlicht eine “Krisenkarte Kultur”, die mit uMap erstellt wurde und über abgesagte Festivals und schließende kulturelle Einrichtungen informiert. Der Artikel erklärt im ersten Absatz, dass die Karte von “der freien Plattform OpenStreetMap gehostet” wird. (via Antoine Riche) (Französisch)

Open-Data

Programme

  • Hast du viele OSM-Notes (vormals OpenStreetBugs) erstellt, die noch nicht gelöst wurden und möchtest du diese einmal auf einer einzigen Webseite aufgelistet sehen? Dann gib deinen OSM-Benutzernamen auf der Seite My OpenStreetMap Notes (OpenSource) ein.

Programmierung

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

Wochenvorschau

Termine vom 05.02.2015 bis 12.02.2015

Ort Name Datum
Lübeck Stammtisch 05.02.2015
Dresden Stammtisch 05.02.2015
Wernigerode Stammtisch 07.02.2015
Graz Stammtisch 09.02.2015
Passau Stammtisch 09.02.2015
Hamburg Stammtisch 10.02.2015
Landshut Stammtisch 10.02.2015
München Stammtisch 11.02.2015
Zürich Stammtisch 11.02.2015

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Wochenaufgabe KW 06/07 Apotheken

02.02.–15.02.2015

wa_apotheke_logo

Vor einigen Wochen habe ich samstags kurz vor Ladenschluss eine noch geöffnete Apotheke gesucht, die ich zum Glück dann rechtzeitig gefunden und erreicht habe.

Hierdurch ist mir aufgefallen, dass der Datenbestand von OpenStreetMap zwar schon recht gut ist, aber dennoch einige Daten fehlen oder ungenau sind und überarbeitet werden sollten.

Sowohl in den meisten Onlinekarten und Apps als auch auf klassischen GPS-Geräten werden Apotheken standardmäßig gerendert und erreichen somit auch eine große Zahl an Nutzern, denen solche Standortinformationen sicherlich helfen können.

Neueinträge und Abgleich bereits vorhandener Apotheken

Die Gesamtanzahl der Apotheken in Deutschland beträgt laut ABDA (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) knapp 20.600 Apotheken. In OpenStreetMap sind davon derzeit schon etwa 17.000 erfasst (ca. 83%), worauf die Community zu Recht stolz sein darf!

Nichtsdestotrotz sagt das noch nicht viel über die Qualität der Einträge aus. Stichprobenartig haben wir festgestellt, dass Tags wie Telefon, Anschrift, Öffnungszeiten und Rollstuhleignung teils sehr unvollständig und uneinheitlich vorhanden sind.

Optimal wäre es daher, wenn nicht nur die fehlenden Apotheken eingetragen, sondern auch bei den bereits vorhandenen Apotheken die Daten auf Gültigkeit und Vollständigkeit geprüft werden. (Stichwort Qualität vor Quantität!).

Die Wunschvorstellung ist also, dass am Ende der Wochenaufgabe nahezu alle amenity=pharmacy geprüft und notfalls auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht werden.

Wo gibt es erwartungsgemäß wie viele Apotheken ?

Es gibt zwar einschlägige Webseiten (oft von Drittanbietern), auf denen die Lage von Apotheken nachgeschaut werden kann, diese sind aber selbstverständlich keine Datenquelle für OpenStreetMap. Die Bundesvereinigung deutscher Apothekenverbände (ABDA) konnte uns leider keine kostenfreien Daten zur Unterstützung geben. Daher nehmen wir die Versorgungsdichte als Hinweis für fehlende Apotheken. Laut ABDA kommen in Deutschland auf 100.000 Einwohner 26 Apotheken. Die vom ABDA genannte Zahlen von Apotheken pro Bundesland wurden mit den Einwohnerzahlen von deStatis gemischt und eine “erwartete” Apothekenzahl pro “amtlichen Gemeindeschlüssel” ermittelt.

Wie komme ich an verlässliche Daten?

Wie bereits erwähnt bitten wir darum, die einschlägigen Seiten als Informationsquelle zu vermeiden. Wir sind der Meinung, dass der einzig richtige Weg ist, nach lokalem Wissen zu mappen,  sprich: “Ja, da ist eine Apotheke, die kenne ich”.
Weiterhin werden viele Apotheken eine eigene offizielle Webseite haben, der man sicherlich eher vertrauen kann und welche ihr konsultieren könnt.

Was ist bereits in OSM vorhanden?

Zur Beantwortung dieser Frage haben wir uns ein paar Sachen für euch einfallen lassen.

  • User “TheFive” hat das Tool osmcount entwickelt, welches in regelmäßigen Abständen die Datenbank abfragt und tabellarisch für jedes Bundesland und jede Gemeinde den Soll- und Istzustand vergleicht. Dieses Tool zählt einerseits die reine Anzahl an Apotheken, kann andererseits aber auch die folgenden fehlenden Tags auswerten:
    • Name
    • Öffnungszeit
    • Telefonnummer
    • wheelchair tag
    • Fixme (hier wird die Existenz gezählt)
  • In der obersten Zeile von osmcount findet ihr das Dropdownmenü Anzahl/Tags.  Wenn ihr das Menü von “Alle Apotheken” z. B. auf “Telefon” umschaltet, werden nur die Apotheken gezählt, die auch tatsächlich schon ein phone-tag habenwa_osmcount
  • Es gibt eine auf uMap basierende Karte, die mittels Overpass-Abfrage im Hintergrund dynamisch alle Apotheken anzeigt.  Ihr seht den aktuellen Stand der OSM-Daten mit einer Verzögerung von wenigen Minuten, also auch neu hinzugefügte Apotheken. Hinweis: Es wird nach “amenity=pharmacy” gesucht. Das Ganze funktioniert erst ab Zoomstufe 14, damit die Datenbank nicht überlastet wird. Also bitte nah genug heranzoomen, um etwas zu sehenwa_umap
  • Es gibt ein Diagramm zur Anzahl der Apotheken je Bundesland
  • Es gibt ein weiteres Diagramm zur Anzahl der verwendeten Tags
  • Beide Diagramme können direkt aus der Auswertungstabelle auch für Teilgebiete (Bundesland, Landkreis…) erzeugt werden
  • Um doppelte Arbeit zu vermeiden stellen wir euch eine Tabelle zur Verfügung, in der ihr euch selbstverantwortlich und gewissenhaft untereinander koordinieren könnt. Bitte nehmt ausschließlich(!) in den grünen Spalten Änderungen vor. Die rot markierten Spalten sind gesperrt und “read only”, sonst funktionieren die Links nicht mehr und es entsteht Chaos. In der grünen Spalte “Status” könnt ihr per Dropdown (graues Dreieck in der Zelle) den Status festlegen, wenn ihr der Meinung seid, dass eine Stadt “abgearbeitet” ist. Was (mit Vorsicht) erlaubt ist, ist in den roten Spalten ganz oben zu filtern, um sich zum Beispiel nur Gemeinden in Hessen anzeigen zu lassen. Wenn ihr mit der Maus über die rote Zelle “Land” fahrt, erscheint ein Kommentar, welches Land sich hinter der jeweiligen Zahl verbirgtwa_google
  • Für alle Detailverliebten wird versucht, eine tägliche Tag-Auswertung durchzuführen. Hier seht ihr wirklich tabellarisch bis ins kleinste Detail, mit welchen Attributen die einzelnen Apotheken bisher getaggt sind. Besonders nützlich ist diese tabellarische “Vogelperspektive”, um schnell viele hunderte Details miteinander vergleichbar zu machen. Die Erstellung dieser Tabellen geschieht bisher noch per Hand, bitte also etwas Nachsicht, wenn es einmal etwas länger dauern sollte.wa0607_tags

Tagging

Im deutschen und englischen Wiki gibt es unterschiedliche Auffassungen, wie man Apotheken taggen sollte.

In der deutschen Variante wird (wie oben schon erwähnt) ein einzelner Node empfohlen und kein Tagging auf Areas (sprich Gebäuden). In der englischen Version sind sowohl Nodes als auch Areas erlaubt. Der bisherige Datenbestand in Deutschland ist ziemlich gemischt. Bitte einigt euch im Forum, wie ihr das handhaben wollt.

Wichtig: Es geht hier nur um amenity=pharmacy und NICHT um “shop=chemist”, wie es im Wiki auch erwähnt wird. “shop=chemist” wird von uns nicht berücksichtigt und nicht ausgewertet.

Was kann oder sollte getaggt werden?

  • Name der Apotheke
  • Adresse
  • Kontaktdaten (Telefon, Fax, Webseite..)
    • Bitte einigt euch im Forum, wie ihr die Telefonnummern taggt (meiner Meinung nach ist die internationale Form am eindeutigsten +49 30 12345)
  • Öffnungszeiten
  • Rollstuhleignung
  • Betreiber
  • dispensing=* (Rezept einlösen)

Wir haben für euch eine JOSM-Objektvorlage erstellt, die ihr in JOSM einbinden könnt. Geht in JOSM dazu auf Vorlagen -> Objektvorlagen-Einstellungen und wählt im oberen linken Bereich die Vorlage “Apotheken” von derFred. Klickt dann auf das nach rechts zeigende blaue Dreieck, dann auf OK. Ein JOSM-Neustart ist notwendig.

Bitte seid sparsam mit der Notizfunktion

Die Notizfunktion ist ein beliebtes Hilfsmittel auf osm.org, um Fehler zu markieren und anderen Mappern zu melden. Bitte vermeidet im Zusammenhang mit dieser Wochenaufgabe Notizen wie “ich glaube hier müsste eine Apotheke sein”.  Das bringt einen nicht wirklich weiter. Unser Vorschlag ist es, fehlende oder fehlerhafte “Problemapotheken” im Forumsthread zu melden und auszudiskutieren. Bitte nicht alles auf die lange Bank schieben und OpenStreetMap mit Notes-Spam fluten. Letzteres wäre zwar bequem, aber dafür ist die Wochenaufgabe nicht gedacht. Gerade in solchen unbequeme Fälle sollen in diesen Aktionen abgearbeitet und gelöst werden. Auch hier bitte wieder: Qualität vor Quantität.

Vielen Dank im Voraus!

Auf dem Laufenden bleiben

Zum Schluss nochmal einmal alles als kompakte Linksammlung

Wir (Christoph, Jan, Olli) bedanken uns jetzt schon für die viele Arbeit (die wir euch aufhalsen) und freuen uns auf spannende Rennen zwischen den Gemeinden und Ländern!