Wochennotiz Nr. 473

06.08.2019-12.08.2019

Logo

Detaillierte Analyse von OpenStreetMap-Beiträgen in Nordkorea. 1 | Kartenstil © Mapbox – Kartendaten © OpenStreetMap-Mitwirkende

Mapping

  • Eine neue Maproulette-Challenge lädt dazu ein, die noch unberührten TIGER-Straßen im US-Bundesstaat Washington zu überprüfen. Auch 12 Jahre nach dem Import gibt es alleine in Washington noch über 15.000 Straßen, die seither noch kein Mapper bearbeitet hat.
  • Eugene Alvin Villar und einige andere Mitglieder der philippinischen OSM-Community haben angekündigt, die neuen AI-Tools von Facebook zu verwenden, um die dortige OSM-Abdeckung zu verbessern. Mehr Details finden sich im Wiki.
  • Eine deutsche Wiki-Beschreibungsänderung für das Bahnsteig-Tagging kam überhaupt nicht gut an, sowohl in der Mailingliste DE als auch im Forum. Gravierende Änderungen in akzeptierten Wiki-Beschreibungen sollten unbedingt ausdiskutiert werden.

Community

  • Clancy Wilmott hat im Journal Cartographic Perspectives ein Paper mit dem Titel „’Mapping-with’: The Politics of (Counter-)classification in OpenStreetMap“ veröffentlicht. Sie widmet sich darin der Frage, wie das OpenStreetMap-Projekt durch Tags die Welt ordnet.
  • Das Regional Centre for Mapping of Resources for Development (RCMRD) hat Teilnehmer aus mehreren südafrikanischen Ländern im Umgang mit Opensource-Tools, -Daten und -Anwendungen geschult. Suchith Anand will auch andere dazu motivieren, die dort benutzten Lehrmittel zu verwenden.
  • Gunmac beschreibt in seinem Benutzerblog, wie er den Kindern an einer indischen Schule Geographie näher gebracht hat.
  • Vincenzo Petito et al. beschreiben in ihrem wissenschaftlichen Artikel ihre Analyse des Straßennetzes in Ligurien vor und nach dem Einsturz der Morandi-Brücke in Genua. Zum Einsatz kamen OSM-Daten. Der Performance wegen wurde die Bibliothek JGraphT für paralleles Rechnen ertüchtigt.
  • Mit Christian Quests Rendering der OSM-Daten im französischen OSM-Carto-Stil kann man in die Jahre 2007 bis 2011 (jeweils ein Layer pro Jahr) zurückreisen.
  • [1] Wonyoung So veröffentlichte eine sehr detaillierte Analyse der OpenStreetMap-Beiträge in Nordkorea, einschließlich eines Berichts über die Motivation und Mapping-Strategien von Mappern.
  • Christoph Hormann erläutert, warum wissenschaftliche Studien OSM nicht als „VGI“ (volunteered geographic information) beschreiben sollten.
  • In der letzten Woche auf der Pista ng Mapa-Konferenz drehten sich zwei Sitzungen um KI. Zuerst ein lightning talk von Ardie Orden von Thinking Machines und ihrer Map the Gap-Initiative, dann eine Mapathon-Session mit dem MapWithAI RapiD-Editor von Facebook und dem Tasking Manager von HOTOSM für Gebiete in der Nähe der Gastgeberstadt Dumaguete. Während der Abschlussveranstaltung der Konferenz kündigten die Organisatoren eine neue Initiative an, um KI-gestützte Instrumente zur Identifizierung, Priorisierung und Kartierung des Straßennetzes der philippinischen Landschaft namens Tabang-AI, ein Cebuano-Wort für Zusammenarbeit oder Hilfe, einzusetzen.

OpenStreetMap Foundation

  • Die OpenStreetMap Foundation hat eine detaillierte Umfrage über Communities auf lokaler oder globaler Ebene gestartet.

Veranstaltungen

  • Bennie von HeiGIT berichtet über einen OSM-Workshop von HeiGIT und GIScience HD an der Universität Jena.
  • Letzte Woche haben die lokalen Communities von OpenStreetMap und FOSS4G auf den Philippinen ihre erste Pista ng Mapa-Konferenz in Dumaguete abgeschlossen. Der lokale Vertreter GOwin schrieb ein paar Zeilen über die Konferenz, an der 166 Teilnehmer 2,5 Tage lang teilnahmen, in sein OSM Tagebuch.
  • HeiGIT präsentierte beim Tag der offenen Tür beim Auswärtigen Amt am 16. und 17. August in Berlin das Thema Humanitäre Hilfe. Unter anderem werden Arbeiten im Umfeld von Missing Maps vorgestellt.

Humanitarian OSM

  • Das Humanitarian-OpenStreetMap-Team hat seinen Strategie-Plan für die Jahre 2019-2021 veröffentlicht. Dabei will HOT unter anderem schneller vorankommen, für höhere Datenqualität sorgen und ein Gebiet, in dem eine Milliarde Menschen wohnen, abdecken.
  • Emmanuel Kourouma berichtet über die Zusammenarbeit zwischen GeoSynapse und Médecins Sans Frontières bei der Planung eines zweiwöchigen Mapathons. Bei dem Mapathon haben 30 Mapper von der Organisation GeoSynapse Guinea Straßen, Wege und Flüsse in der Unterpräfektur Sanguiana und der Präfektur Kouroussa kartiert.

switch2OSM

  • Christian Nüssli von Schutz & Rettung Zürich teilt auf der Mailingliste Talk-Ch mit, dass sie seit einem Jahr in ihrem Einsatzleitsystem OpenStreetMap-Daten nutzen. Die Zivilschutzorganistation wird sich an der Erfassung von Daten beteiligen und hat — vorbildlich — dazu eine Wikiseite erstellt und fragt nach möglichen Wünschen der Community und einer denkbaren Zusammenarbeit bei der Erfassung von Daten.

Open-Data

  • Transport for London (TfL) hat eine umfangreiche Datenbank mit Fahrradinfrastrukturen für den Großraum London zusammengestellt. Sie haben es nun als Open Data freigegeben. CycleStreets aus Cambridge bewerten die Qualität der Daten und ihre Eignung für OpenStreetMap. Sie werden ihre Ergebnisse in Kürze mitteilen müssen.
  • Unter anderem zum Schutz vor „Terrorismus“ weigert sich die DB Netz AG, die Standorte ihrer GSM-R-Funkmasten als Antwort auf eine Anfrage nach Umweltinformationsgesetz herauszugeben.

Lizenzen

  • Die Licensing Working Group hat alle Attributions-Guidelines nach den verschiedenen Anwendungsbereichen sortiert in einem Dokument zusammengefasst. Die Ankündigung auf der Mailingliste OSM-Talk hat für Diskussionsstoff gesorgt.

Programme

Programmierung

  • Wissenschaftler vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim haben in Zusammenarbeit mit Geoinformatikern der Universität Heidelberg und Forschern des Mental mHealth Lab am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in einer Studie untersucht, wie sich innerstädtische Grünflächen auf das Wohlbefinden der Menschen auswirken. Die Teilnehmer wurden dabei mehrmals täglich über spezielle Smartphones zu ihrer Laune befragt. Die Probanden bewerteten ihre Laune besser, wenn sie sich in grüneren Gegenden befanden.
  • Frederik Ramm schlägt vor, Hochlade-Obergrenzen in der OSM-API einzuführen. Dazu gibt es zwei GitHub-Tickets: eine im Repository für den Rails-Port, eine im Repository von Cgimap.
  • Die Routenoptimierung löst im Allgemeinen das Vehicle Routing Problem (ein einfaches Beispiel ist das bekanntere Travelling Salesman Problem). Ein komplexeres Beispiel wäre die Verteilung von Waren durch eine Flotte von mehreren Fahrzeugen an Dutzende von Orten, an denen jedes Fahrzeug bestimmte Zeitfenster hat, in denen es betrieben werden kann, und an jedem Lieferort bestimmte Zeitfenster, in denen es bedient werden kann (z. B. Öffnungszeiten eines Supermarktes).In einem neuen Jupyter notebook Beispiel zeigt HeiGIT ein typisches humanitäres Szenario für die Verteilung von medizinischen Gütern während der Katastrophenhilfe nach einem der schlimmsten tropischen Wirbelstürme in Afrika mithilfe von OpenRouteService und VROOM.
  • Paul Kernfeld erklärt einige der cleveren Lösungen, durch die das beliebte .osm.pbf-Format so viel kompakter und effizienter bei der Darstellung von OpenStreetMap-Daten ist als XML.

Releases

  • Die OSM-Offline-Kartenapp Maps.Me unterstützt seit dem neusten Update Apple CarPlay. Damit kann man über das Auto, sofern es CarPlay integriert hat, mit der App interagieren oder sich die Route auf dem Infotainmentsystem anzeigen lassen.
  • Die Version v13.0 von StreetComplete bringt zwei neue Aufgaben und verbessert zwei bereits existierende Aufgaben sowie einige Bugs.

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • OpenStreetMap Slovenia weist auf die größte bekannte OSM-Karte von Ljubljana hin, die von dem lokalen Unternehmen Tam-Tam hergestellt wurde und Touristen helfen soll, die größten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu finden. Leider fehlt auf der Karte eine korrekte Attribution.
  • Mapbox kündigt an, dass das Unternehmen zusammen mit Zenrin jetzt im Auftrag für Yahoo! auch in Japan aktiv ist.
  • Matt Brown hat nun einen Monat lang Minecraft Earth auf den Straßen von London getestet und berichtet, was Microsoft mit dem Projekt vorhat.
  • Dass Neuseeland den Titel als Land mit der steilsten Straße der Welt an Wales abgeben musste, lässt es nicht auf sich sitzen. Es gibt bereits Pläne, die Baldwin Street, eine noch steilere und bisher nicht ausgebaute Straße, im Stile von Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam zu asphaltieren oder, sollte das nicht funktionieren, mit ein paar Schaufeln nach Wales aufzubrechen.
  • Sebastian Grüner beschreibt, warum Karten von Menschenhand und nicht von Maschinen gemacht werden sollten. Hochhäuser in der Sächsischen Schweiz, erfundene U-Bahn-Linien in Berlin oder Auto-Routing über Treppen sind nur einige Beispiele von Fehlern, die durch das automatische Erstellen von Karten tatsächlich schon aufgetreten sind.
  • DC Rainmaker hat seinen Guide zum Hinzufügen von kostenlosen Karten auf Garmin-Edge-Geräte überarbeitet. Dank Garmin.OpenStreetMap.nl funktioniert es jetzt viel einfacher.
  • Die Europäische Weltraumorganisation unterstützt die Entwicklung von Urban TEP, der ersten Karte, die optische und Radar-Satelliten kombiniert, um den urbanen Fußabdruck des Menschen auf der Erde darzustellen. Mark Altaweel erklärt, wofür die Karte genutzt werden könnte.
  • Du glaubst, du bist ein engagierter Kartograph? Trotzdem hast du wahrscheinlich keine Chance gegen die Familie Cassini. Jay Foreman und Mark Cooper-Jones präsentieren in einem Video die Geschichte der ersten akkuraten Karte der Welt, die Carte de Cassini.
  • Forscher von der University of Massachusetts haben eine Software namens „DeepRoof“ entwickelt, die laut ihrer Aussage mit einer Genauigkeit von 91% das Potential eines Daches für die Gewinnung von Solarenergie bestimmt. Dazu werden weit verbreitete (und kostengünstige) Satellitendaten, z.B. von Google Earth, verwendet.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Bonn Bonner Stammtisch 2019-08-20 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-08-20 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-08-22 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-08-26 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2019-08-27 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-08-28 germany
Dortmund Mappertreffen 2019-08-30 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-09-04 germany
Bochum Mappertreffen 2019-09-05 germany
Dresden Stammtisch Dresden 2019-09-05 germany
Montrouge Rencontre des contributeurs de Montrouge et alentours 2019-09-05 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [2] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, TheSwavu, bjoern_m, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotiz Nr. 472

30.07.2019-05.08.2019

Logo

How to carve OSM data into a slade plate – by Harald Hartmann 1 | Foto © Harald Hartmann | Map data © OpenStreetmap contributors

Mapping

  • Die Diskussion über Facebooks neuen RapiD-Editor wird auf Twitter und in der talk-Mailingliste fortgesetzt. Die Diskussion auf der Mailingliste sollte von jedem gelesen werden, der sich ernsthaft für die Werte von OSM interessiert, denn es gibt eine große Anzahl von Vor- und Nachteilen.
  • Das Proposal für den Relationstyp connectivity wurde angenommen. Es wird um Unterstützung bei der Übersetzung der Wiki-Seite in andere Sprachen gebeten.
  • Es wurden folgende Proposals von Mhairi O’Hara zur Abstimmung freigegeben: staff_count:doctors, staff_count:nurses, insurance:health und healthcare:equipment.
  • Tomas Straupis fragte auf der Tagging-Liste, ob in einer Hierarchie von Autobahntypen für Kraftfahrzeuge die track oder service an erster Stelle stehen würde? Wie zu erwarten war, gab es ein breites Spektrum an Meinungen. (Nabble)

Community

  • Roland Olbricht veröffentlichte über die Mailingliste Talk-DE, dass er ein Handbuch zur Overpass Turbo API erstellt hat. Zur Zeit ist es nur in Deutsch verfügbar, allerdings sind die Übersetzungen für Französisch und Englisch bereits im Gange. Roland wünscht sich Feedback zu seinem Handbuch, wobei diese über die Kanäle Github-Issuetracker, der Mailingliste sowie direkte Mail an ihn erfolgen können.
  • [1] Harald Hartmann schrieb einen Leitfaden, wie man Daten aus OpenStreetMap nimmt und in ein Format konvertiert, mit dem man mit einer computergesteuerten numerischen Fräse eine Kopie in einer Schieferplatte schneiden kann.
  • Cepesko startete eine sehr lebhafte Diskussion über die Existenz oder Nichtvorhandensein eines “Naturparks Bayerischer Spessart” mit Konsequenzen in der deutschen Community.
  • Ilya Zverev organisiert wieder die Wahlen zu den OSM Awards 2019. Er hat mitgeteilt, dass die Abstimmung eröffnet ist
    .

Veranstaltungen

  • GeoForAll hält am Mittwoch, den 28. August 2019 von 18:00 bis 19:30 Uhr im FOSS4G 2019, Bukarest, ein Treffen ab, bei dem Ideen für die Zukunft diskutiert und geplant werden. Das Treffen wird ähnlich dem FOSS4G 2018 GeoForAll-Meeting sein und zielt darauf ab, Kollegen aus der ganzen Welt zusammenzubringen, um Ideen für die Erweiterung offener Prinzipien in Wissenschaft und Bildung zu entwickeln.

Humanitarian OSM

  • Felix Delattre präsentierte ein Update über die Arbeit der letzten sechs Monate zur Verbesserung des HOT Tasking Managers. Im Februar und März wurde eine Anwenderbefragung durchgeführt, um besser zu verstehen, wie die Anwender die Software genutzt haben und wie sie Zeit mit der Software verbrachten. Basierend auf den Ergebnissen der Umfrage plant HOT eine bessere Integration des Tasking Managers in iD, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und Benutzeranweisungen in einem Tool bereitzustellen. Auf diese Weise können Mapper direkt aus dem integrierten iD-Editor heraus über eine Aufgabe berichten. Die Integration eröffnet auch die Möglichkeit, den iD-Editor dynamisch mit Tagging-Presets und spezifischen Validierungsregeln zu füllen, abhängig von den Map-Features, die von humanitären Organisationen in den verschiedenen Projekten angefordert werden.

switch2OSM

  • Die spanische Fluggesellschaft Air Europa nutzt OSM zur Anzeige auf ihren Flügen und teilt auch den Passagieren mit, woher die Daten stammen. 😉 Julio Costa Zambelli ergänzt auf Twitter, dass Flightpath3D der Lieferant für mehrere Fluggesellschaften ist.
  • Raúl Pérez, aus Spanien, kündigte in Twitter an, dass er es geschafft hat, die OpenStreetMap Basiskarte in das WordPress-Plugin „The Event Calendar“ zu integrieren, und veröffentlichte einen Blog darüber, wie man es ihm nachmachen kann. Bisher hat noch niemand ein Feedback zu dieser Lösung gegeben und ob sie funktioniert.
  • Die große russische Hotelbuchungs-Website ostrovok.ru verwendet jetzt OSM-basierte Karte mit individuellem Stil, aber ohne korrekte Attributierung.

Open-Data

  • Die Hansestadt Hamburg plant Änderungen am Transparenzgesetz (PDF). Im Blog von FragDenStaat werden sie beschrieben und auf mögliche Unvereinbarkeit mit dem Europarecht hingewiesen.
  • Holger Bruch hat den Haltestellendatensatz der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg genauer angeschaut und beschreibt im Blog der Mitfahr|de|zentrale sein Vorgehen und seine Erkenntnisse über die Qualität des Datensatzes.
  • Bis zum 31. Oktober 2019 müssen 20.000 Unterschriften für ein Volksbegehren für ein Transparenzgesetz in Berlin gesammelt werden. Die Unterschriftensammlung hat begonnen, wie T-Online berichtet.

Lizenzen

  • Nuno Caldeira beschwert sich auf ironische Weise, dass weder Mapbox noch Facebook den Attributionsregeln von OSM folgen.
  • Takayuki Ishino wies auf eine Diskussion in der japanischen Mapping-Community über vorgeschlagene Änderungen an der Liste (ja) der für die Verwendung in OpenStreetMap geeigneten Datenquellen hin. Der Hauptpunkt ist, ob wir amtliche Websites verwenden dürfen, die Primärinformationen liefern oder nicht. Die Antwort scheint eine Frage zu sein, wie viele Elemente man kopieren kann, bevor eine Website durch Datenbankrechte geschützt wird. (automatische Übersetzung)

Programmierung

  • Jason Manoloudis informierte uns über die Fortschritte bei der Implementierung der 3D Verkehrszeichen Rendering-Funktionen für OSM2World, einen Konverter, der 3D-Modelle der Welt aus OpenStreetMap-Daten generiert. Die Fertigstellung des Verkehrszeichenkataloges bringt in OSM2World ein lang ersehntes Feature mit sich: Sie können Materialien ausschließlich über die Konfigurationsdatei definieren und konfigurieren, ohne dass sie in Materials.java existieren müssen.
  • Wikidata, das Projekt von Wikimedia zur Schaffung eines strukturierten Wissensspeichers, hat das Potenzial, die Berechnung der Signifikanzbewertung in Nominatim zu verbessern. Wenn beispielsweise reale Elemente identische Namen haben, könnte die Möglichkeit helfen, zwischen OSM-Standorten zu unterscheiden, die Eigenschaften verwenden, die nicht vom OSM abgedeckt werden, relevantere Geokodierungsergebnisse zu erhalten, usw.. tchaddad, der an einem Google Summer of Code Projekt arbeitet, gibt eine Einführung in Wikidata und erläutert, wie Einträge am Beispiel des Eiffelturms gespeichert und extrahiert werden.

Releases

  • Mit der Version 0.7 von OsmAnd Online GPS Tracker kann man die Bewegungsprofile seiner Kontakte in einer Live-Spur mit je unterschiedlichen Farben auf der OsmAnd Karte als Track mitverfolgen.

Kennst du schon …

  • … die verschiedenen ref-Tags an Bushaltestellen? ref enthält üblicherweise die Referenznummer des lokalen Unternehmens, während ref:IFOPT für eine europaweit eindeutige Referenz steht. Sind die einzelnen Haltepositionen durchnummeriert, so wird das in local_ref eingetragen.
  • … das passende Tag für die Sichtbarkeit eines Weges? Mit trail_visibility lässt sich beschreiben, wie schwierig es ist, den Verlauf eines Pfades zu erkennen. Bei manchem Weg ist das gar nicht so einfach, unabhängig von seiner sonstigen Beschaffenheit (width, smoothness, surface,…).
  • … die LightningMaps? In Echtzeit werden über andere Quellen Gewitterblitze (mit Vertonung und visueller Donnerausbreitung) auch auf einer OSM-basierten Karte wiedergegeben.
  • …. die Regionale Direktion für Umwelt? Dieser Dienst der Regionalregierung der Azoren in Portugal stellt die Website On My Island zur Verfügung, auf der alle Bürger über Umweltvorkommnisse (Umweltverschmutzung, abgelagerte Abfälle, Lärm, gefährdete Fauna und Flora,….) berichten können. Die Geolokalisierung von Ereignissen erfolgt unter Verwendung von OSM-Daten und mit entsprechender OSM Attributierung.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Azavea hat in einem Online-Vergleich der Gebäudegrundrisse im Microsoft Bing-Datensatz mit denen in OpenStreetMap veröffentlicht.
  • Mapbox geht in die Preisoffensive und bietet E-Mail-Support mit garantierten Antwortzeiten für 50 US-Dollar pro Monat an. Paul Ramsey meint dazu auf Twitter, dass Mapbox da Geld verbrenne, um seine Marktanteile zu steigern.
  • 1969 öffneten zwei Unternehmen ihre Türen und begannen ihre Reise zur Entwicklung einiger der effektivsten Technologien, die heute verwendet werden. Intergraph, heute Hexagon (aber als M&S Computing in Betrieb genommen), und das Environmental Systems Research Institute, heute Esri, wurden in diesem Jahr gegründet. Directions Magazine hat einen zweiteiligen Artikel von Joe Francica, in dem er uns die Geschichte der Entwicklung von kommerziellen GIS in den Jahren 1969-1994 und 1994-2019 aus seiner Perspektive erzählt.
  • Deep und Machine Learning werden im Bereich der Kartenerstellung immer beliebter. Benjamin Herfort berichtet über die Arbeiten zur Kombination von Crowdsourced-Daten aus MapSwipe mit Daten aus dem Deep Learning, die auf Satellitenbilder angewendet werden, und OpenStreetMap-Daten zur Abgrenzung menschlicher Siedlungsgebiete. Die kombinierte Methode lieferte Karten, die genauer waren als die reine Crowdsource-Version, reduzierte aber den Aufwand für die Freiwilligenarbeit um mindestens 80 Prozentpunkte für alle Studienstandorte.
  • Im März dieses Jahres hat die australische Regierung in Addis Abeba, Äthiopien, gemeinsam mit dem Leona M. und Harry B. Helmsley Charitable Trust ein Förderprogramm zur Einrichtung eines Datacube for Africa Reports Space in Africa angekündigt. Der von Geoscience Australia entwickelte Data Cube ist eine Cloud-basierte Open-Source-Plattform zur Verarbeitung und Analyse von Erdbeobachtungen.
  • Das polnische Unternehmen TatukGIS stellt nun seinen eigenen gehosteten OSM (World Map) Web-Tile-Server als kostenlosen Service für die Nutzung der eigenen Software zur Verfügung. Die Kartenkacheln sind in vier verschiedenen Ausführungen erhältlich: Standard mit muttersprachlicher Namensbeschriftung, Standard mit englischer Namensbeschriftung, Hillshade mit muttersprachlicher Namensbeschriftung und Hillshade mit englischer Namensbeschriftung.
  • Die Wuppertaler Schwebebahn, das legendäre Wahrzeichen der NRW-Stadt Wuppertal, ist nach 256 Tagen Stillstand (dem längsten seiner Geschichte) nach einem technischem Problem am 1. August wieder in Betrieb gegangen. Damit kann der ÖPNV in der Stadt wieder seinen normalen Betriebsdienst aufnehmen. Die Schwebebahn in der OSM.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-08-07 germany
Cottbus 134. Brandenburg-Berlin Stammtisch 2019-08-09 germany
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-08-12 france
Zürich OSM Stammtisch Zurich 2019-08-13 switzerland
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-08-13 germany
Munich Münchner Stammtisch 2019-08-14 germany
Wuppertal OSM-Treffen Wuppertaler Stammtisch im Hutmacher 18 Uhr 2019-08-14 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-08-20 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-08-20 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-08-22 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-08-26 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-08-28 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [5] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rogehm, TheSwavu, derFred, doktorpixel14, geologist, mueschel.

Wochennotiz Nr. 471

23.07.2019-29.07.2019

OSM-Logo mit einer Fünfzehn

The 15th OpenStreetMap anniversary will be celebrated on 10th of August, 2019! 1 | CC-BY-SA 3.0 Ken Vermette

Mapping

  • Facebook gab bekannt, dass sie ihr KI-Mapping-Tool mit dem RapiD-Editor für OSM-Mapper zur Verfügung stellen. Laut Presseartikeln will Facebook die Kartendaten in OSM, auf die sich das Unternehmen stützt, verbessern. Die KI-Mapping-Aktivitäten von Facebook sind nicht unumstritten und waren in der Vergangenheit eine ständige Quelle von Beschwerden.
  • Joseph Eisenberg erstellte eine Wiki-Seite, auf der er die 13 verschiedenen Genehmigungszustände, die ein Proposal haben kann, dokumentierte, erklärte und kategorisierte.
  • Der Tag waterway=tidal_channel, der von Joseph Eisenberg nach einer Diskussion im September 2018 für das Mappen natürlicher Gezeitenwasserwege vorgeschlagen wurde, erhielt die nötige Zustimmung und die Dokumentation wurde – wie üblich – von der Proposalseite in das OSM Wiki kopiert.
  • Andreas Frey fragt auf talk-at nach dem richtigen Mapping von Häusern in denen Fremdenzimmer vermietet werden. Als Beispiel führte er das “Haus Monika” aus Mellau an, wo er sich nicht sicher ist, dazu den Tag name oder addr:housename zu verwenden. KaiRo meinte dazu, dass name zu verwenden ist, da addr:housename nur zu verwenden ist, wenn der zusätzliche Name auch Bestandteil der offiziellen Adresse ist. Diese Auffassung haben auch weitere talk-at Leser geteilt.

Community

  • Wir möchten uns auch bei unseren Sysadmins bedanken, obwohl wir für den System Administrator Appreciation Day etwas zu spät kommen.
  • Erwin fragt auf talk-at, ob es bereits Mapper gibt, die mit dem Tool mapwith.ai von Facebook Erfahrung haben. Angeregt wurde er von einem Artikel bei Heise. Ein anderer Benutzer wies daraufhin auf Beiträge im OSM Forum aus der thailändischen Community hin, die nicht sehr über dieses AI unterstützte Tool begeistert sind.
  • Der russische OSM-Benutzer Valeriy Trubin hat einen Beitrag “A few thoughts about OSM attribution” veröffentlicht (ru), in dem er berichtet, was er tut, wenn er feststellt, dass jemand OSM-Daten ohne Attribution verwendet. Er schlägt vor, nicht gleichgültig darüber hinweg zu gehen, sondern die Entwickler zu kontaktieren. Seine Anfrage wurde bereits von der Nizhny Novgorod Сity Administration, Reiseportal Azur, etc. angenommen. (automatische Übersetzung)
  • Ilya Zverev berichtet (ru) in seinem Blog SHTOSM, warum interaktive Karten keine “Plus”- und “Minus”-Tasten benötigen. (automatische Übersetzung)

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll der OSMF Vorstandssitzung am 17. Juli 2019 wurde veröffentlicht.

Veranstaltungen

  • Es wird höchste Zeit, Deine Veranstaltung zum 15. Geburtstag von OSM, der am 10. August 2019 weltweit gefeiert wird, zu planen und im Wiki einzutragen. In Deutschland ist momentan das Event der Geofabrik in Karlsruhe, sowie Mappingpartys in Cottbus und Sindelfingen geplant.
  • Die Anmeldung für den HOT Summit 2019, der vom 19. bis 20. September vor der State of the Map Konferenz in Heidelberg stattfindet, ist jetzt möglich.
  • Die Website GIM International veröffentlichte einen Rückblick auf die kürzlich stattgefundene International Cartographic Conference 2019 in Tokio, Japan, die unter dem Motto „Mapping Everything for Everyone“ stand. Steve Coast, Gründer von OSM, jetzt Vice President von TomTom, sprach über „The Past, Present, and Future of OpenStreetMap“.

Humanitarian OSM

  • HOT gab die Gewinner seines #map2020-Wettbewerbs bekannt. Der Wettbewerb soll dabei helfen, schlecht gemappte Gebiete mit Straßenaufnahmen zu verbessern.
  • Die Philippinen arbeiten mit dem Pacific Disaster Center der University of Hawaii zusammen, um den Bedrohungen durch Taifune, Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Überschwemmungen, Erdrutsche und aufkommende Risiken durch den Klimawandel zu begegnen.

Ausbildung/Schulung

  • Michael Hessler schlägt als Einstieg in die Geodäsie das “Handbuch” vor, hier sind 90 Artikel als .pdf download verfügbar.

Karten

  • Ein glücklicher Radfahrer dankt der OSM-Community auf Reddit für die OSM-Daten, die ihm den Familien-Radurlaub erheblich erleichtert haben.
  • AllTrails, ein Online-Anbieter von Wanderungen, Radtouren und Trailläufen, hat GPSies erworben und fusioniert die Dienste.
  • Rádio Renascença, einer der beliebtesten Radiosender Portugals, startete (pt) eine Seite mit Karten der verschiedenen Etappen des Radrennens Volta a Portugal, die auf einer korrekt attributierten OSM-Karte basieren.

switch2OSM

  • Der iOS- und Android-Messenger Threema, der wegen seiner Datenschutz- und Verschlüsselungsfunktionen einige Beliebtheit erlangte, hat die Version 4 erreicht. Die neue Version beinhaltet eine neue Benutzeroberfläche, zeigt den Standort auf einer eigenen, nun OSM-basierten Karte an und ermöglicht es den Benutzern, Chats zu archivieren.

Open-Data

  • Sven Hense, aka eGovBonn und auf Twitter nach eigener Aussage @opendatabonn und CoFounder OpenDataRegion Rheinland bewirbt auf Twitter die auf Google basierende Website bonn-geht-den-mehrweg.de/. Pascal Neis macht ihn freundlich darauf aufmerksam, dass es neben diesem Produkt auch eine OpenData-Plattform gibt.
  • kleineanfragen.de, eine Plattform der Open Knowledge Foundation, auf der Kleine Anfragen von Abgeordneten der Landtage und des Bundestags zusammengetragen wurden, wird nicht mehr aktualisiert und nächstes Jahr abgeschaltet. Grund seien, so Anna Biselli auf netzpolitik.org, stetige Änderungen an Parlamentswebseiten und fehlende stabile URLs und Programmierschnittstellen.

Releases

  • Martijn van Exel schrieb einen Blogbeitrag über die neue Version von MapRoulette. Die Version 3.3.3 führt beispielsweise virtuelle Projekte ein, verbessert die Integration von Mapillary und bietet die Möglichkeit, der Aufgabe ein MapRoulette-spezifisches Tag hinzuzufügen.
  • Quincy Morgan kündigte eine neue Version des OSM-Editors iD an. Die Version v2.15.4 zeigt die Richtung von Wehren an, schlägt den letzten Kommentar des letzten Changesets nicht für ein weiteres Changeset als Kommentar vor und enthält viele weitere Bugfixes, Validierungsverbesserungen, neue Lokalisierungen und zusätzliche Presets.

Kennst du schon …

  • … die steilste Straße der Welt? Laut einem Artikel von travelbook.de ist diese nun auch offiziell im ‘Guinness-Buch der Rekorde‘. Die ‘Ffordd Pen Llech’ in Harlech in Gwynedd, Wales, Großbritannien hat einen Neigungswert von 40% (genau 37,5%) und wurde in OSM schon vor 9 Jahren so eingetragen!
  • … die App “Walkstreets”, entwickelt von der russischen Firma Urbia. Diese ermöglicht, die bequemsten und angenehmsten Fußgängerwege in ganz Moskau zu finden, anstatt die kürzesten. Sie ist verfügbar für Android und iOS.
  • … die Karte von NextGis, die “verbotenen” Gebiete veröffentlicht mit Orten in Moskau, an denen es verboten ist, Massendemonstrationen zu organisieren. (ru) (automatische Übersetzung)

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Dr. Marco Minghini vom Gemeinsamen Forschungszentrum der Europäischen Kommission lädt Community-Mitglieder auf der OSM-Science Mailingliste ein, eigene Forschungsartikel für die geplante Sonderausgabe des MDPI Journals Advances in Applications of Volunteered Geographic Information einzureichen.
  • Die US-Weltraumbehörde NASA entwickelt einen speziellen Empfänger, der mit Hilfe der vorhandenen GPS-Satelliten eine Positionierung auf dem Mond ermöglicht. Möglicherweise müssen wir mit dem Proposal-Prozess für die Kartierung von Kratern beginnen.
  • Entwickler von 2GIS (ein bekannter russischer Hersteller von Navigationssystemen) teilten mit (ru), wie sie Verkehrsschilder für ihren Dienst sammeln (Spoiler: automatisch). (automatische Übersetzung)
  • Zeit Online zeigt auf einer interaktiven OSM-basierten Karte die jährliche Bevölkerungsveränderung vieler Städte und Gemeinden in Europa seit 2011. Dieser “Speckgürteleffekt”, also den Rückgang der ländlichen Bevölkerung und der gleichzeitige Anstieg in Städten und deren direktem Umland zeigt sich in ganz Europa, aber unterschiedlich ausgeprägt.
  • Heise online berichtet über die genauen Hintergründe des Galileo Ausfalls vor einigen Tagen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-08-07 germany
Cottbus 134. Brandenburg-Berlin Stammtisch 2019-08-09 germany
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-08-12 france
Zürich OSM Stammtisch Zurich 2019-08-13 switzerland
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-08-13 germany
Munich Münchner Stammtisch 2019-08-14 germany
Wuppertal OSM-Treffen Wuppertaler Stammtisch im Hutmacher 18 Uhr 2019-08-14 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-08-20 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-08-20 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-08-22 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [4] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rogehm, Silka123, SunCobalt, derFred, geologist.

Wochennotiz Nr. 470

16.07.2019-22.07.2019

picture

ImproveOSM editor by telenav – die Vorschläge sollten vor Ort überprüft werden.! 1 | © Telenav, JOSM – Kartendaten © OpenStreetMap Beitragende

Mapping

  • Marc Zoutendijk kritisiert, dass landuse=village_green als Tag für alle grasbewachsenen Flächen in Dörfern missbraucht wird. In seinem Mailinglistenbeitrag erklärt er seine Position ausführlich. Dies wurde ausführlich diskutiert.
  • Der für Amazon Logistics (wir berichteten über den Ärger in Deutschland und England) tätige Benutzer jguthula fragt in seinem Benutzerblog und im deutschen Forum nach Ratschlägen zum Access-Tagging von Zufahrtswegen zu Wohnplätzen, die mit highway=track getaggt sind. Die Kommentare zum Blogbeitrag und im Forum unterscheiden sich sehr.
  • StephaneP liefert interessante Hintergrundinformationen über das von OSM genutzte WGS84 Datum und erläutert warum es keine genaue Beschreibung einer Position ist.
  • Ein Mapper beschwerte sich im deutschen Forum, dass ein anderer Mapper basierend auf dem Vorschlag von Telenavs Website improveosm.org fälschlich eine Straße zu einer Einbahnstraße änderte. Allerdings war das Problem anscheinend eines, das alle QA-Tools gemeinsam haben: Wenn jemand einen Hinweis als Anweisung sieht und das Ganze ohne lokale Kenntnisse ändert.

Community

  • Christoph Hanser von der Trufi Association, einer NGO für den informellen Transport in Schwellenländern, fragte nach Freiwilligen auf der deutschen Mailingliste, die bei der Erfassung von Routenrelationen in OSM helfen könnten. Das Feedback warf jedoch Fragen nach der Wartbarkeit und Überprüfbarkeit der Routenrelation auf sowie die Befürchtung, dass ein Gebiet mit zu vielen Relation im Verhältnis zu sonstigen Daten neue Mapper abschrecken könnte. Mit Pfaedle und GTFS-Flex wurde er auf Möglichkeiten hingewiesen, mit Routen zu arbeiten, ohne diese in OSM zu erfassen.
  • Das OSM-Forum hat einen responsiven (d. h. Smartphone-tauglichen) neuen Stil namens Air3 bekommen, der Victory ersetzt (Wir berichteten jüngst). Der Stil kann im Forums-Profil unter dem Punkt „Anzeige“ aktiviert werden. Es gibt aktuell im österreichischen Forum einen Thread dazu, wo Rückmeldungen gegeben werden können.

Importe

  • Nach Thailand und Indonesien plant Facebook, einen weiteren “Import” von Computer Visionen in Malaysia zu starten.

OpenStreetMap Foundation

  • Joost Schouppe, Mitglied des OSMF-Vorstands, fragt die Mitglieder, ob die bestehenden Regeln für die Aufnahme als ein lokales Chapter geändert werden sollten.
  • Der Vorstand FOSSGIS e.V. hat den Förderantrag zwecks Beschaffung des digitalen Orthophotos 80 und 200 cm in Bayern als GeoTIFF-Dateien abgelehnt und dies ausführlich begründet.
  • Till Adams beantragt beim FOSSGIS e.V. die Förderung eines eintägigen Workshops, auf dem Möglichkeiten der Einflussnahme des FOSSGIS e.V. auf die Bereitstellung von Open Data durch die öffentliche Verwaltung eruiert werden sollen.

Veranstaltungen

Humanitarian OSM

  • Alex Glynn bewirbt den neuesten HOT-Newsletter und verweist auf ein neues Zwei-Minuten-Tutorial in dem erläutert wird, wie man Gebäude zu OpenStreetMap hinzufügen kann.
  • Auf der Website undark.org wurde ein Artikel veröffentlicht, wie weibliche Mapper und Crowd-sourced Maps das Leben von Frauen in Lateinamerika verbessern.

Karten

  • Frank Schmirler visualisiert auf seiner Leuchtfeuerkarte in beeindruckender Weise die unterschiedlichsten Leuchtfeuer in verschiedenen Modi. Darstellbar sind reale Feuersektoren oder das Bild welches sich bietet, wenn man seine eigene Position eingibt. Die Darstellung aller Leuchttonnen funktioniert dank entsprechender OSM-Daten. Neu ist jetzt, dass neben Google-Karte und einem Satellitenbild auch eine OSM-Karte als Hintergrund verfügbar ist. Für weniger leistungsstarke Rechner kann der Detaillierungsgrad reduziert und die Animation deaktiviert werden.

Open-Data

  • Die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg hat Fahrplandaten aus den Regierungsbezirken Stuttgart und Tübingen (ausgenommen Landkreise mit schon veröffentlichten Fahrplandaten) veröffentlicht.

Lizenzen

  • Die nächste OsmAnd-Version wird OSM besser attributieren, mit dem Text “Powered by OpenStreetMap data” auf dem Ladebildschirm.

Programme

  • Man kann jetzt einen russischen Server für seine Overpass-Turbo Abfragen auswählen. Einige Nutzer berichten von merklichen Geschwindigkeitsvorteilen.
  • Der russische Mapper AlexPS erstellte ein “Dark Theme” für den Online-Editor iD.

Programmierung

  • azaadshatru hat eine Anleitung veröffentlicht, wie man einen Tileserver mit dem Kartenstil OSM Bright aufsetzen kann, der die Grenzen Indiens darstellt, wie indische Gesetze es verlangen.
  • mmds GitHub-Issue, die Expanding Bounding Box API Funktion zu entfernen, die einst zum Hochladen eines Changesets benötigt wurde, zeigt die angedachte Maßnahme, die Bearbeitung bestimmter Gebiete aufgrund von Vandalimus verhindern.
  • Wenn du dein Hobby schon immer zu deinem Beruf machen wolltest, bist du vielleicht an dem Stellenangebot von Development Seed als Map Data Engineer interessiert.

Releases

  • Eine neue Version von Cygnus+, einem Kartenvergleichstool, ist verfügbar.

Kennst du schon …

  • … das Tool “Antipodes” von Datadaptive (noch in einer Beta-Version). Hier bohrt ihr ein Loch senkrecht durch die Erde und ihr krabbelt genau an der entgegengesetzten Seite der Erde wieder raus. Wo kommt man raus, wenn man in Wellington (Neuseeland) bohrt?
  • Surveillance under Surveillance?
  • … die Karte mit ehemaligen Gulags, die die russische Firma Urbica erstellt hat?
  • … das Geoinformationssystem “Zeichnungen des russischen Staates im XVI-XVII Jahrhundert”, das die russische Firma NextGIS zusammen mit dem Russischen Staatsarchiv für Alte Gesetze erstellt hat (ru) (automatische Übersetzung)?

OSM in der Presse

  • Die Stuttgarter Zeitung visualisiert mit Hilfe von OpenStreetMap tagesaktuell die Berichte der Polizei Stuttgart in einer Crimemap.
  • Die Macher des englischen YouTube-Kanals “All the stations” reisten auf die Isle of Man und besuchten alle Bahnhöfe, nachdem sie zuvor alle Bahnhöfe in England, Schottland und Wales besucht haben, und in jüngster Zeit alle in Irland (Nord und Süd). Im letzten Video-Blogbeitrag wurde erwähnt, dass es keine gute Kartenressourcen für die elektrische Eisenbahn auf der Isle of Man gibt, außer bei OpenStreetMap. Die Moderatoren dankten im Video allen OSM-Mitarbeitern für ihre harte Arbeit bei der Erstellung der Karte.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Nach der Esri User Conference vom 8.-12. Juli in San Diego sind die Ergebnisse der “2019 Map Gallery” veröffentlicht worden.
  • DuckDuckGo, die datensparsame Suchmaschine, erweitert ihre Kartendienste um neue Funktionen. Die Funktionen wurden mit Apples MapKit JS Framework hinzugefügt.
  • Wusstest du, wie die Karten der Zukunft sein werden? Sergej Golubev glaubt , dass sie als App mit Augmented-Reality-Technologie erstellt werden. Ilja Swerew meint (ru), dass es sie nicht mehr geben wird.
  • Mapxbox’ Blog berichtet, dass das Unternehmen zwei Millionen Grenzen aus verschiedenen Quellen wie der US-Volkszählung und der europäischen NUTS zu ihrem Mapxbox Boundaries-Produkt hinzugefügt haben.
  • Minecraft Earth, ein von Microsoft entwickeltes Augmented Reality Spiel, basierend auf OSM Daten, könnte eine starke Konkurrenz zu Pokemon werden. Ihr könnt euch hier anmelden für einen Beta-Test.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Düsseldorf Stammtisch 2019-07-31 germany
Bochum Mappertreffen 2019-08-01 germany
Dresden Stammtisch Dresden 2019-08-01 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-08-07 germany
Cottbus 134. Brandenburg-Berlin Stammtisch 2019-08-09 germany
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-08-12 france
Zürich OSM Stammtisch Zürich 2019-08-13 switzerland
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-08-13 germany
München Münchner Stammtisch 2019-08-14 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [3] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, Silka123, SunCobalt, derFred, geologist.

Wochennotiz Nr. 469

09.07.2019-15.07.2019

    Screenshot des Routingprofileditors von OsmAnd

    Der neue Routingprofileditor von OsmAnd 1

Mapping

  • François Lacombe kündigte den Beginn der Abstimmung für das Proposal line_attachment=* an, das Informationen darüber enthalten soll, wie beispielsweise Strom- oder Telekommunikationsleitungen an Masten befestigt sind.
  • Im deutschen Forum wird diskutiert, ab welchem Planungsverfahrensschritt in Planung befindliche Verkehrswege in OSM erfasst werden sollten.
  • Qualitativ mangelhafte Beiträge von Amazon Logistics in Deutschland (bis hin zum das Ergänzen von Straßen in einem Dorf, das in einem Braunkohletagebau lag) sind wieder Gegenstand einer Diskussion im deutschen OSM-Forum.
  • Der OSM-Benutzer Mike (#geoObserver) aka stadtvermesser hat im OSM-Forum die Frage gestellt, wie Trinkwasserbrunnen richtig zu mappen sind. Er hat zwar im Wiki eine Beschreibung gefunden, die allerdings Widersprüche aufweist. Benutzer GeorgFausB hat das deutsche Wiki korrigiert.
  • Das Proposal, das eine bessere Kartierung von Markierungen von Versorgungsleitungen ermöglichen könnte, wartet auf Kommentare.
  • Leif Rasmussen hat das Tagging-Proposal zu connectivity=* zur Abstimmung gestellt. Der Vorschlag zielt darauf ab, die Erfassung von Spurverbindungen mit einem neuen Relationstyp type=connectivity zu verbessern.

Community

  • Die Mitglieder der Telegram-Gruppe „OpenStreetMap“ haben ein Formular zusammengestellt, um die Menschen, aus denen unsere Gemeinschaft besteht, besser kennen zu lernen. Jeder ist herzlich eingeladen, den Fragebogen auszufüllen. Die Ergebnisse werden am 11. August veröffentlicht. Das Formular selbst ist hier zu finden. Weitere Informationen werden in diesem Blogbeitrag gegeben.
  • Im deutschen OSM-Forum werden Auslese-/Konvertierungsprobleme des GPS-Trackers BT474 diskutiert.
  • Die FOSS4G Korea 2019 findet (automatische Übersetzung) am 10. bis 11. Oktober in Busan, Südkorea, statt. Shin Sanghee von Gaia3D, einem koreanischen Geodatenunternehmen, schlug vor (automatische Übersetzung), eine QGIS 3.8-Übersetzungsparty an der Konferenz zu organisieren. Die Teilnehmer werden im OSGeo-Wiki aufgelistet.

Importe

  • Borbus plant, seine Verbesserung der Küstenlinie Großbritanniens mit Hilfe der OS VectorMap fortzusetzen. Die Küstenlinie um The Wash hat er bereits fertiggestellt.

OpenStreetMap Foundation

  • Die Communication Working Group der OSMF sucht Unterstützung bei der Übersetzung von Blog-Posts und Umfragen in die Sprachen der Mitwirkenden.
  • Das Protokoll der Sitzung der Licensing Working Group am 13. Juni 2019 liegt jetzt vor.
  • Das Protokoll der FOSSGIS-Vorstandssitzung vom 9. Juli ist veröffentlicht worden.

Veranstaltungen

  • Um Menschen in Krisengebieten rasch helfen zu können, sind Helferinnen und Helfer auf hochwertiges Kartenmaterial angewiesen. Für viele Gebiete müssen diese Karten erst angefertigt werden. Dabei wird ÄRZTE OHNE GRENZEN von moderner Technologie unterstützt – und von tausenden Freiwilligen. Am 6. August 2019 von 17:00 – 20:00 treffen sich Interessierte zu einem Missing Maps Mapathon in Berlin.

Humanitarian OSM

  • HOT arbeitet mit Development Seed, Facebook und Microsoft zusammen, um KI-basierte Mapping-Tools zu entwickeln. Mit dem ML-Enabler, der Anwendungen wie HOTs Tasking Manager die Möglichkeit bietet, Machine Learning zu nutzen, hat HOT einen wichtigen Meilenstein erreicht.

switch2OSM

  • Das Instituto Geográfico Nacional de la República Argentina verwendet (es) OpenStreetMap-Daten in seiner Vektorkarte ab Zoomstufe 12 für detailliertere Karten im großen Maßstab (berichtet von OpenStreetMap Argentinien).

    Im Gegensatz dazu verwendet das Institut Cartogràfic Valencià (Valencianische Gemeinschaft, Autonome Gemeinschaft Spaniens) eigene Daten für Detailkarten innerhalb seiner Grenzen. Sie greifen auf OpenStreetMap-Daten für andere Regionen und Länder in geringem Umfang zurück.

Programme

  • SMARTS (Scalable Microscopic Adaptive Road Traffic Simulator) ist ein Verkehrssimulator, der an der School of Computing and Information Systems der University of Melbourne entwickelt wurde. Der Simulator ermöglicht die einfache Einrichtung von Simulationen basierend auf OpenStreetMap-Daten.
  • Trufi, die App für Sammeltaxis, die festgelegte Routen bedienen (wir berichteten), die in Cochabamba, Bolivien geboren wurde, findet nun – wohl unter dem Namen „Trotro“ auch den Weg nach Accra, Ghana, – wie an AccraMobile3 entnehmen kann. Auf der Suche nach Mithelfern, die die Routen in OSM übertragen, erhalten die Entwickler auf Talk-de jedoch einige kritische Stimmen.

Programmierung

  • Der Mapper Zkir hat einen neuen Validator erstellt, der für einige Kirchen und historische Gebäude in Russland überprüft, ob davon 3D-Modelle verfügbar sind.

Releases

  • JOSM hat die Version 19.06 erreicht. Die Verbesserungen beinhalten die Möglichkeit, die Bildliste nach Ländernamen zu filtern, der HTTP/2-Unterstützung, GUI-Verbesserungen und vieles mehr.
  • Der Benutzer wambacher hat die Version 4.4.7 seiner OSM Admin Boundaries Map veröffentlicht. Die Autorisierung per OAuth ist nun zwingend erforderlich.
  • Die beliebte Navigationssoftware OsmAnd wurde aktualisiert. Die OsmAnd Version 3.4 bietet die Möglichkeit, Anwendungsprofile für individuelles Routing zu erstellen, einen neuen Kompass auf der Karte und die Option Bildschirm einschalten, die den Bildschirm bei Annäherung an einen erforderlichen Abbiegevorgang einschaltet, während er bei langen, geraden Strecken ausgeschaltet ist.
  • Die Entwickler des Tasking Managers haben die Version v3.4.0 der Software für die Koordination von Freiwilligen und die Organisation von Gruppen, die mit OpenStreetMap mappen, veröffentlicht. Die Änderungen in der neuen Version sind auf GitHub ausführlich beschrieben. An den alle zwei Wochen stattfindenden Sitzungen der Arbeitsgruppen können an der Entwicklung interessierte Personen teilnehmen.

Kennst du schon …

  • …. das JOSM Measurement Plugin?
  • OpenGeofiction? Dort kannst du, mit den gewohnten OSM-Werkzeugen eine fiktive Welt mappen und auf einer Online-Karte betrachten.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die Website Earth & Space Science News berichtet über eine neue Karte der globalen Flusssysteme namens MERIT Hydro, die aus den Daten von MERIT DEM, OpenStreetMap und Landsat erstellt wurde.
  • Heise Online berichtet, dass es bei beim satellitengestützten Navigationssystem Galileo einen Totalausfall gab.
  • Die Meldung des WDR, dass die korrekte Mitte Nordrhein-Westfalens jetzt gefunden wurde, sorgte im Forum für eine kurze DIskussion. Mit dem OSM-Mulitpolygon der NRW-Grenze wurde der neue Mittelpunkt in Dortmund-Aplerbeck bestätigt – mit einer Abweichung von 22m.
  • Garmin bringt eine neue Version seiner TOPO-Deutschland-Karte auf den Markt. Die ca. 130 Euro teuere Karte basiert nach wie vor auf proprietären Daten.
  • Am 15. Juni ist der russische Wanderer Kirill Fronuk auf seiner selbst geplanten Wanderroute von Orenburg über die Gipfel des Urals zur Arktischen See aufgebrochen. Auf seiner OSM-basierten Online-Karte kann man ihn dabei verfolgen.
  • Es gibt einen XKCD-Comic zur Bedeutung der Anzahl an Dezimalen in geographischen Koordinaten.
  • Das Gaming-Studio Bublar Group hat einen Trailer für das mobile Fantasy-Spiel Otherworld Heroes, ein Augmented-Reality-Spiel für Mobiltelefone, veröffentlicht . Das proprietäre Kartensystem basiert auf Daten von OpenStreetMap.

Wochenvorschau

    Wo Was Wann Land
    Bremen Bremer Mappertreffen 2019-07-22 germany
    Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-07-25 germany
    Düsseldorf Stammtisch 2019-07-31 germany
    Bochum Mappertreffen 2019-08-01 germany
    Dresden Stammtisch Dresden 2019-08-01 germany
    Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-08-07 germany
    Cottbus 134. Brandenburg-Berlin Stammtisch 2019-08-09 germany
    Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
    Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
    Heidelberg State of the Map 2019 [2] 2019-09-21-2019-09-23 germany

    Hinweis:
    Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rogehm, SunCobalt, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotiz Nr. 468

02.07.2019-08.07.2019

Logo

OSM-Geburtstagsfeier 2006 in London – eine Karte mit (damals) korrekter Attributierung 1 | Kartendaten © OpenStreetmap OdbL 😉

In eigener Sache

  • ERRATUM: In der Wochennotiz OSM #467 schrieben wir „Die Japan Times berichtete, dass Benin jetzt stolz darauf ist, eine moderne digitale Karte zu haben, die die letzte Karte von 1957 ersetzt“. Tatsächlich war die Verbindung zu OSM falsch, da sie auf eine Stadt in Nigeria und nicht auf Benin im Land gerichtet war. Außerdem sind die Geodaten, die durch dieses von IGN France International geführte Projekt produziert wurden, wie in vielen ehemaligen französischen Kolonien, leider überhaupt nicht zugänglich, obwohl sie aus öffentlichen EG-Mitteln finanziert wurden.

Mapping

  • Joseph Eisenberg hat die Good Practice Wiki-Seite neu geschrieben und eine Diskussion über seine Änderungen auf der allgemeinen Talk-Mailingliste begonnen. Während die Edits mit einigen kleinen Ausnahmen weitgehend akzeptiert wurden, musste er sich Kritik für die Reihenfolge, also das Ändern vor einer Diskussion, gefallen lassen.
  • Joseph Eisenberg kündigte den Beginn der Abstimmung für seinen Vorschlag waterway=tidal_channel an.
  • Auf der Mailingliste Tagging hat Martin Koppenhoefer die Problematik des Mappens eines Features pro Element thematisiert. Er kritisiert die derzeitige Dokumentation im Wiki mit einem Beispiel, wo zwei unterschiedliche Schulen sich auf dem gleichen Grundstück befinden. Laut Wiki sollen die Gebäude einzeln gekennzeichnet und mit einem umschließenden Polygon mit einer entsprechenden Kennzeichnung versehen werden. Allerdings gibt es keine Kennzeichnung für Polygone im Bereich Bildung. Sein Vorschlag, den er zur Diskussion stellt, wäre die beiden Gebäude zu kennzeichnen und zusätzlich mit zwei überlappenden Polygonen mit dem tag amenity=school zu versehen.
  • User higa4 analysierte (ja) den japanischen Mapping-Status ab der ersten Hälfte des Jahres 2019.
  • Der lokale Mapper Maning Sambale schreibt über seine Erfahrungen und geteilten Erkenntnisse über eine kürzlich durchgeführte Feldkartierung in Lupang Arenda, Taytay, Rizal. Die Aktivität wurde zusammen mit der lokalen Dorfverwaltung organisiert, um Luft- und Straßenbilder zu sammeln, die von der Gemeinde für ihre Verwaltungs-, Entwicklungs- und Katastrophenschutzprogramme verwendet werden. Sie erwähnen die kostenlosen Workshops auf der lokalen Konferenz Pista Ng Mapa auf den Philippinen im nächsten Monat, die vom gleichen Team von freiwilligen Drohnenbetreibern geleitet werden.
  • Der Vorschlag von SilentSpike, eine Warnung in iD zu implementieren, die anschlägt wenn highway= mit landuse= verbunden ist, wird kontrovers diskutiert.

Community

  • [1] In diesem Jahr feiert OpenStreetMap am 9. August 2019 seinen 15. Geburtstag. Details zu Veranstaltungen werden im Wiki gesammelt.
  • SeverinGeo twitterte über zwei Wochen OSM-, QGIS- und Open-Data-Training in Nouakchott in Mauritanien
  • Zoe Gardner hat im Jahr 2017 mit einer Umfrage das Geschlecht und ein paar demographische Daten von Mappern erhoben und deren HDYC-Profile analysiert. Die Erkenntnisse hat sie jetzt in einem Paper veröffentlicht. Die Männer waren typischerweise die aktiveren Mapper. Bei der Verwendung einiger wichtiger Keys, die HDYC damals darstellte, gab es keine großen Unterschiede.
  • Das OSM-Forum hat einen responsiven (d.h. Smartphone-tauglichen) neuen Stil namens Victory bekommen, den man in seinem Forums-Profil unter dem Punkt „Anzeige“ aktivieren kann.
  • Das Grab-Team auf den Philippinen hat einen Mapathon veranstaltet und schreibt einen Blogbeitrag über die erfolgreiche Veranstaltung.
  • Harry Potter Wizards Unite ist ein neues ortsbezogenes Augmented-Reality-Spiel von Niantic, den Machern von Ingress und Pokémon Go. Gregory spielte das Spiel auf seinem Youtube-Kanal Mapper Diaries und versuchte herauszufinden, wie es die Daten von OpenStreetMap nutzt.
  • Die aktuelle Nominierung des diesjährigen OSM Awards endete zum 15. Juli.
  • Ein Offline-Mapathon fand am 22. Juni in Kommunarka (Moskau, Russland) (automatische Übersetzung) statt, wo vor nicht allzu langer Zeit eine neue U-Bahnstation eröffnet wurde. Fünf Personen nahmen an dieser Aktion teil. Sie gingen durch mehrere Bereiche des Dorfes und sammelten viele Informationen, die sie nun für die Bearbeitung in OSM verwenden.

OpenStreetMap Foundation

  • OSMF-Vorstandsmitglied Joost Schouppe kündigte regelmäßige Umfragen vor jeder großen OSM-Veranstaltung an. Die Umfrage ist nicht als Popularitätsumfrage gedacht, sondern um Menschen erreichen und Themen bzw. Probleme zu finden, die sonst vielleicht überhört werden.

Veranstaltungen

  • Der Frühbucherrabatt für State of the Map Tickets wurde bis zum 21. Juli 2019 verlängert.
  • Das SotM-Team meldete sich im Blog für das Programm und einer weiteren Info für eine Posteraustellung „Call for Posters“ auf der State of the Map 2019 in Heidelberg. Du solltest Deinen Vorschlag dazu bis zur Deadline am 18. August 2019 einreichen.
  • OSGeo.JP hat die FOSS4G Niigata angekündigt (ja), die vom 13.-14. September in Niigata statt finden wird. Der Call of Presentations ist bereits gestartet und endet am 31. Juli. Die Veranstaltung findet an Stelle der FOSS4G Tokyo statt.
  • Die agit2019, Symposium und Expo für angewandte Geoinformatik fand diese Tage in Salzburg statt. Der OSM & OSGeo Stand wurde aufgebaut und betrieben von Markus und Andreas, die über die Tage alle Hände voll zu tun hatten und sich schwierigen Fragen der Besucher stellen mussten. Andreas aka Geologist schaffte jedoch auch, täglich einen Bericht für die Community zu liefern. Ihr könnt dort nachlesen, wie es den beiden bei der Anreise, am 1. Tag, dem OSGeo Day, am 2. Tag und am Freitag ergangen ist. Es gibt auch einen Nachbericht von Markus aka ScubbX.
  • GeoMundus, eine kostenlose internationale Konferenz über Geospatialtechnologien, Geoinformatik und Geowissenschaften, die von Studenten des Erasmus Mundus Master’s of Science in Geospatial Technologies organisiert wird, öffnete die Registrierung. Die Konferenz findet am 29. und 30. November an der Universitat Jaume I in Spanien statt.
  • Erwin Olario lädt Menschen in Asien zur lokalen Open-Mapping-Konferenz Pista ng Mapa (Festival der Karten) ein. Die Veranstaltung findet vom 1. bis 3. August 2019 in der Foundation University, Dumaguete, Philippinen, statt.

Humanitarian OSM

  • HOT sammelt Gebäudedaten zur Messung des Expositionsrisikos in Tansania. Für die Bewertung wurden über 10.955 Gebäude digitalisiert und 20 Mapper unterstützen die Erfassung vor Ort. Der Blogbeitrag beschreibt den Hintergrund des Projekts, wie die Daten gesammelt wurden, wie sie verwendet werden und gibt einen Überblick über Probleme, die sich ergeben haben.

Ausbildung/Schulung

  • Jean-François Perrat hat eine Anleitung zur Organisation eines Mapathons oder eine partizipative Kartensitzung im Unterricht veröffentlicht (fr). Beginnend mit den Grundlagen und welche Tools zur Verfügung stehen, wird auch eine mögliche Umsetzung im Unterricht beschrieben. (automatische Übersetzung)

Karten

  • Darafei „Komяpa“ Praliaskouski schrieb auf der Mailingliste über eine Karte, die die Bevölkerungszahl mit der Anzahl von OpenStreetMap-Objekten in einem Gebiet vergleicht.

switch2OSM

  • Der Katastrophenschutz auf den Azoren nutzt OpenStreetMap zumindest während einer Übung.
  • Der Russische Radsportverband verwendete (ru) die OSM-Karte in einem Merkblatt für die Russische Radsport-Meisterschaft und den Wettbewerb, der vom 26. bis 30. Juni in Belgorod stattfand.

Open-Data

  • Hauke Stieler berichtet auf der Mailingliste Talk-de über Antworten des Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen bezüglich der Freigabe amtlicher Daten unter einer freien Lizenz und warum sich in Niedersachsen diesbezüglich nichts bewegt.
  • Nikolai Janakiev erstellte eine Online-Präsentation mit einem Vergleich von Wikidata und OSM.
  • Die Europäische Kommission hat eine Karte mit OSM-Hintergrund veröffentlicht, auf der die Unternehmensstandorte in der EU, die mit dem Mercosur handeln, dargestellt werden.
  • Der Bund und die Länder haben einen neuen Bund-Länder-Vertrag über die Nutzung der Geodaten der Länder durch Bundesbehörden abgeschlossen, worauf das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie in einer Pressemitteilung hinweist. Michael Reichert hat den Vertrag vom BKG nach einer Informationsfreiheitsgesetz-Anfrage erhalten. Für OSM ändert sich praktisch nichts.

Programme

  • Die Entwickler von Maps.Me haben die Installation eines Kartengenerators für ihre Anwendung erheblich vereinfacht. Es wird jetzt ein Docker-Container erstellt, der es ermöglicht, neue Karten für Maps.Me zu erstellen, auch für unerfahrene Benutzer. Bisher funktioniert es nur unter Linux.
  • Mateusz Konieczny veröffentlichte seine Testergebnisse zur Interaktion neuer Benutzer mit StreetComplete (UX-Test).

Programmierung

  • iD-Nutzer sollen die Möglichkeit erhalten, die Darstellung der Daten im Editor zu ändern. Bei JOSM heißt so etwas Kartenstile (Map Styles), iD-Hauptentwickler Quincy Morgan nennt es „Lenses“.
  • Andy Allan berichtet in seinem Blog über seine Arbeiten an der OSM-Website/-API im Monat Juni. Unter anderem wurde die Verarbeitung von GPX-Uploads verbessert und ein neuen /api/versions-Aufruf eingeführt. Damit kann man ermitteln, welche Versionen die API unterstützt, es wird möglich, mehrere API-Versionen künftig parallel anzubieten.

Releases

  • iD 2.15.3 mit diversen Änderungen an Vorlagen und Prüf-/Tagänderungs-Regeln ist erschienen und auf openstreetmap.org in Verwendung.

Kennst du schon …

  • … das Mysterium um die Fläche des Vatikans? Frank Gavaerts schreibt, dass Wikipedia und „jede einzelne Quelle… sagen, es sind 44ha, einschließlich britannica.com“, aber das JOSM-Plugin misst 0,49km².
  • … das Bild der Woche auf der Hauptseite des OSM-Wikis? Bestimmt, aber weißt du auch, wie du ein Bild vorschlagen kannst? Es ist sehr einfach und hier dokumentiert.
  • … die ganze Welt in der Konsole gerendert? Über Telnet kannst du auf einen Demo-Server zugreifen, oder du betreibst die Karte bei dir selbst.
  • … das korrekte Tagging von Kraftstoffen an Tankstellen? Anstelle von gängigen Bezeichnungen und Markennamen sollten generische, weltweit einheitliche Werte verwendet werden, wie unter Key:fuel beschrieben. Trotzdem gibt es zur Zeit etwa 500 verschiedene „fuel:*“ Tags in der Datenbank, die größtenteils nicht dokumentiert sind.
  • … die Leuchturmkarte, die die Signale von Leuchttürmen auf einer Karte darstellt? Das auf GitHub verfügbare Projekt nutzt seamark:light:sequence und versucht zusätzlich seamark:light:range und seamark:light:colour auszuwerten.
  • … das Informationssystem (ru) für das kulturelle und historische Erbe des Rostower Landes (Jaroslawler Gebiet, Russland) von der Firma NextGIS? Auf der Karte findet man historische heilige Orte, Güter oder sogar Orte, an denen Heiler gelebt haben sollen. (automatische Übersetzung)
  • … die Validatoren für OSM, die der russische Mapper FreeExec erstellt hat? Auf seiner persönlichen Webseite (ru) sind unter anderem Validatoren für das Stromversorgungsnetz, Umspannwerke über 35 kV und Bahnhöfe in Russland zu finden. (automatische Übersetzung)

OSM in der Presse

  • Valeriy Trubin führt eine Reihe von Interviews mit der russischen OSM-Community fort. Diesmal sprach er mit der Gemeindebeamten aus Toljatti (Region Samara, Russland) Elena Balaschowa (ru), die die Verwendung von EMGIS-Daten in OSM erlaubte, und Anton Belitschkow (ru) aus Magnitogorsk (Region Tscheljabinsk, Russland), der seit 10 Jahren in OSM tätig ist. (automatische Übersetzung vom Interview mit Elena Balaschowa und mit Anton Belitschkow)

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Alex Parsons twitterte über eine Studie, in der die Autoren die gemeldeten Probleme auf der Seite fixmystreet danach untersuchten, ob es bei den Meldungen einen Unterschied zwischen den Geschlechtern gibt. Dabei konnten sie feststellen, dass Männer eher Probleme beim Autofahren und Frauen eher beim Spazieren gehen gemeldet haben.
  • In Frankreich veröffentlichte der Conseil général de l’environnement et du développement durable einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass die Präfekturen die Möglichkeit einer Revision der IGN-Hydrographiekarten, bei der viele kleine Flüsse beseitigt wurden, recht großzügig ausgelegt haben. In einem Land, in dem Open Data als wichtig angesehen wird, folgten viele Kritiken (1, 2, 3, 4) (fr), die Versuche zur Vermeidung von Umweltauflagen für diese Wasserstraßen hervorhoben.
  • K.M. Alexander extrahierte Kartenzeichen aus alten Karten wie der Isola di Malta aus dem Jahr 1686 oder der Terræ Sanctæ von 1660 und stellte die Zeichen unter einer CC BY 4.0 Lizenz zur Verfügung.
  • Die NZZ berichtet über den Einfluß von Google Maps bei der Darstellung von Gebietsansprüchen und Grenzkonflikten („Google-Maps-Krieg“) und was passiert, wenn aus Versehen mal eine ganze Stadt für einen Monat verschwindet …
  • theguardian.com berichtet über die App Guthook Guides, die Informationen über Wildnisregionen und Wanderwege weltweit liefert, und über die unbeabsichtigten Folgen, die durch die zunehmende Abhängigkeit der Nutzer von ihrem Handy bei der Navigation durch die Wildnis entstehen.
  • Mike berichtet auf seiner Homepage #geoObserver, dass trotz Ausfall einer Quelle die Erstellung von Schwarzplänen aus OSM-Daten, mittels einer Overpass Turbo-Abfrage, auch innerhalb QGIS, kein großes Problem ist.
  • Ein Video über die neuen Funktionen von QGIS 3.8 (Zanzibar).

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Dortmund Mappertreffen 2019-07-12 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-07-16 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-07-16 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2019-07-16 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons e.V 2019-07-17 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-07-22 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-07-25 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-07-31 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [3] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rainero, Rogehm, SK53, Silka123, SunCobalt, derFred, doktorpixel14, geologist.