Wochennotiz Nr. 461

14.05.2019-20.05.2019

pic

Kann man in einer Großstadt dem Verkehr entkommen? 1 | © Hans Hack, Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende

Mapping

  • Das police=* Proposal wurde mit 30 Stimmen akzeptiert.
  • Das Lösen der von OSM Inspektor gemeldeten Routing-Fehlermeldungen durch noexit=yes + fixme=check findet im Forum nicht wirklich Gefallen.

Community

  • Seit ein paar Wochen versinken die wünschenswerten Beiträge in den OSM-Benutzerblogs in Unmengen an Spam. Es werden verschiedene Gegenmaßnahmen vorgeschlagen, z.B. eine Zwangsmoderation für alle neuen Benutzerkonten. User alexkemp, der sich schon länger mit Forenspam beschäftigt, vermutet, dass die aktuelle Spamwelle erst der Anfang ist.
  • In Japan trafen (ja) sich Mitglieder der OSM Community und des Boards der OSM-Foundation Japan, um über Möglichkeiten zu diskutieren, wie sich eine bessere Community aufbauen lässt. Es gab viele interessante Verbesserungsvorschläge, wie beispielsweise Mapping-Parties oder das Bewerben von OSM.
  • Ilya Zverev erläutert (ru) (automatische Übersetzung) in seinem Blog SHTOSM, warum wir im 21. Jahrhundert noch Papierkarten brauchen.

Veranstaltungen

  • Laura Mugeha sucht weitere Einreichungen für Workshops für die vom 22.-24. November 2019 in Grand-Bassam, Elfenbeinküste, stattfindende SotM Africa. Einreichungsschluss ist der 27. Mai 2019.
  • Bisher wurde nur ein Vortrag für die State of the Map US von einer Frau eingereicht. Die Organisatoren sind fest entschlossen, das zu ändern, obwohl das Ziel, dass mehr als 50% aller Vorträge von Frauen sein sollen, etwas zu herausfordernd erscheint.

Ausbildung/Schulung

  • Die GIScience Research Group der Universität Heidelberg hat am Beispiel gesundheitsbezogener Einrichtungen die Entwicklung von OSM-Daten im Laufe der Zeit untersucht. Aus den Ergebnissen lassen sich viele Schlüsse über die Erfassung des Gebiets ziehen wie die Vollständigkeit bzw. Sättigung eines Gebietes mit dem gegebenen Tag, das Spin-off in Form neuen Tag-Diversifizierung wie beispielsweise amenity=hospitalamenity=clinic und die sprunghafte Erhöhung der Anzahl der Tags, wie sie normalerweise zu sehen ist, wenn ein Land in den Fokus des humanitären Mappings gelangt.

Karten

  • [1] Hans Hack hat für Berlin eine Karte erstellt, die die Orte zeigt, die am weitesten von einer Straße entfernt sind.
  • Das öffentliche Schweizer Geoportal, das kürzlich eine OSM-basierte Vektorkarte mit anpassbarem Kartenstil vorgestellt hat, hat seine Karte auf die Mapbox Rendering Engine aktualisiert. Jeff Konnen aus Luxemburg verkündet, dass geoportail_lu dies „kopieren“ wird. Gonza aus Argentinien berichtet ergänzend in einem Tweet, dass mapa.ign.gob.ar (es) OSM in die Grundkarte integriert hat.
  • Greenpace erstellte eine auf OSM basierende Karte der Luftverschmutzung in Russland.

Open-Data

  • Die russische Großstadt Toljatti hat ihr GIS-Portal EMGIS als Open Data unter einer Creative Commons-Lizenz für alle zugänglich gemacht. OSM erhielt eine persönliche Erlaubnis (ru) für die Nutzung der Daten.

Programme

  • OSGeoLive 13.0 hat den Status Alpha erreicht und die Entwickler suchen freiwillige Tester. Bei OSGeoLive handelt es sich um eine Linux Live Distribution, die mit den gängigen Open Source GIS Programmen ausgestattet ist.
  • Peermaps will eine verteilte, offline-freundliche Alternative zu kommerziellen Kartenanbietern wie Google Maps werden. Es ist geplant, Peer-to-Peer-Netzwerktechniken zu verwenden, um das Hosting der Karten zu verteilen. Das Projekt hat die nötigen Mittel für den Bau eines ersten Prototypen erhalten, der sich aktualisierende Karten auf OpenStreetMap-Basis anzeigt.
  • Die russischen Mapper Alexander Pankratov and Alexander Istomin entwickelten einen JOSM-Style, der Tags wie roof:levels=, building:levels=, building:levels:underground= und building:min_level hervorhebt.

Kennst du schon …

  • … Blogbeitrag #100 von Pascal Neis? Pascal nutzt die runde Zahl, um Danke zu sagen. Seine Tools sind ein wesentlicher Bestandteil des „OSM-Ökosystems“.
  • … die Karte der Firma NextGIS, die die territoriale Entwicklung von Russland und seinen Vorgängerstaaten darstellt? Die Entwickler geben auch Einblicke in die Entstehung der Karte.
  • … die Tags für Anbieter von veganen, glutenfreien oder kosheren Produkten? Verschiedene Varianten des Keys diet erlauben eine detaillierte Erfassung: diet:vegan, diet:kosher, diet:gluten_free und viele mehr.
  • … die 2011 ins Leben gerufene Maxheight-Karte? Lang gediente OSMer werden sich vielleicht noch daran erinnern, wie sie im Jahr 2012 startete. Die Karte zeigt in der jetzigen Form nicht nur weltweit fehlende maxheight=Tags an, sondern beinhaltet auch Overlays für andere LKW-relevante Tags. Die Dokumentation im Wiki beschreibt die vielfältigen Möglichkeiten der Karte.
  • … die gut frequentierte Mailingliste FOSSGIS-Talk?

OSM in der Presse

  • Die Webseite Transatlantic Journal bringt OSM den Lesern, die sich bisher nicht mit dem Thema Geodaten beschäftigt haben, näher.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Amnesty International hat im Projekt Strike Tracker Satellitenaufnahmen und Crowdsourcing benutzt, um Luftschläge auf die irakische Stadt Rakka zu analysieren. Mehr als 3000 Freiwillige haben die Daten erhoben, eine Analyse-Webseite inklusive OSM-Karte fasst die Ergebnisse zusammen.
  • Mapillarys #CompleteTheMap ist wieder da. Die Herausforderung beginnt im Juni — mehr dazu im Mapillary-Blog.
  • Benutzer xamanu erkundigt sich im Forum, ob es Interesse daran gibt, sich am diesjährigen Chaos Communication Camp, das vom 21.-25. August 2019 im Ziegeleipark Mildenberg, nördlich von Berlin geplant ist, zu beteiligen.
  • Alles Wissenswerte zu den neu zugelassenen E-Scootern fasst giga.de zusammen.
  • Immer öfter wird die OpenStreetMap genutzt, um Flächen und urbane Merkmale zu vergleichen. DERWESTEN berichtet über die Stadt Gelsenkirchen, oft ganz unten im Städtevergleich, die jetzt im Ranking um die meisten Grünflächen pro Einwohner in Deutschland einen achtungsvollen 7. Platz belegt hat.
  • Microsoft folgt Niantic, den Augmented-Reality-Pionieren, die mit Ingress und Pokémon GO bereits erfolgreiche AR-Spiele veröffentlicht haben, und kündigte eine AR-Version von Minecraft, genannt Minecraft Earth, an. Die Ankündigung fand mit Artikeln bei Wired, CNN, Golem und weiteren Verlagen ein großes Presseecho. Es wird erwartet, dass das Spiel Microsofts Azure Spatial Anchors, was Azures Cloud-System in Kombination mit OpenStreetMap-Daten ist, anstelle von GPS für die Positionierung verwendet. Es bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen das Spiel auf OSM haben wird.
  • Garmin bringt ein Gerät auf den Markt, auf dem eine auf OSM-basierende Topo-Karte vorinstalliert ist. Das Gerät Garmin Overlander kommt mit einer proprietären Straßennavigation und einer topographischen OSM-Karte und kostet 699 €.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-05-23 germany
Montrouge Rencontre mensuelle de Montrouge et alentours 2019-05-23 france
Strasbourg Rencontre périodique de Strasbourg 2019-05-25 france
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-05-27 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons 2019-05-28 germany
Zurich Missing Maps Mapathon Zurich 2019-05-29 switzerland
Saarbrücken Mapathon OpenSaar/Ärzte ohne Grenzen/EuYoutH_OSM/Libre_Graphics_Meeting_2019 2019-05-29 germany
Montpellier Réunion mensuelle 2019-05-29 france
Düsseldorf Stammtisch 2019-05-29 germany
Tours Stand OSM sur la fête du vélo 2019-06-01 france
Essen Mappertreffen 2019-06-05 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2019-06-05 france
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-06-05 germany
Bochum Mappertreffen 2019-06-06 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons 2019-06-06 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-06-06 france
Dresden Stammtisch Dresden 2019-06-06 germany
Reutti Stammtisch Ulmer Alb 2019-06-06 germany
Dortmund Mappertreffen 2019-06-07 germany
Rennes Réunion mensuelle 2019-06-10 france
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-06-10 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-06-11 france
Zurich OSM Stammtisch Zurich 2019-06-11 switzerland
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-06-11 france
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-06-11 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark 2019-06-13 austria
München Münchner Stammtisch 2019-06-13 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rainero, Rogehm, Silka123, SunCobalt, TheFive, bjoern_m, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotiz Nr. 460

07.05.2019-13.05.2019

Logo

openSenseMap, eine Plattform für freie Sensordaten 1 | © senseBox Institute for Geoinformatics, Münster, Germany; Map data © OpenStreetMap contributors, ODbL

Mapping

  • Osmose nutzt jetzt auch die MapCSS-Validierungsregeln des OpenRailwayMap-Projekts, um Eisenbahninfrastruktur zu prüfen.
  • Dr. Erin Ryan hat eine Reihe von Lücken und Fehlern in OpenStreetMap-Daten in der Umgebung von Charlottesville, Virginia, gefunden, als sie versucht hat, Festnahmedaten zu geocodieren. So wurde z.B. ein Gefängnis mehrfach erfasst und bei einigen Strassen fehlte das Suffix “Extended” wie bspw. der Avon Street.
  • Christopher Beddow von Mapillary war wieder auf Reisen. Vor kurzem hatte er das Glück, gutes Wetter zu haben, während er eine herrliche Landschaft in Schottland aufnahm.
  • Ein Golf-Simulator auf OSM-Basis führt zu besonders detailliertem Golfplatz-Mapping in den USA.
  • Nick Bolten möchte die Art und Weise Fusgängerüberwege zu erfassen ändern, da er der Meinung ist, dass crossing=* Probleme in Bezug auf Orthogonalität, Verständlichkeit und semantische Korrektheit hat. Mit seinem Vorschlag crossing=marked sticht er in ein Wespennest, da das Tag bereits in iD auf umstrittene Art und Weise implementiert wurde. (Nabble)
  • Der iD-Hauptentwickler Quincy Morgan hat das Tag nonsquare=yes für Gebäude eingeführt, die keine rechten Winkel haben, damit sie nicht mehr als fehlerhaft von den Validierungsregeln gemeldet werden. Das er Bitten, diese Änderungen zu auf den Mailinglisten zu diskutieren, ignoriert hat führt zu Kritik in selbigen. (Nabble)
  • TBKMrt möchte die Bedeutung des Schlüssels toll= über das yes/no hinaus erweitern, das derzeit 98,98% der Werte ausmacht. Er schlägt toll=<COUNTRY CODE>:<TYPE> vor, wobei <TYPE> mit fee, vignette, meter oder no beschrieben wird. Der Schlüssel toll:type= kann mit distance oder time verwendet werden.
  • Die Geofabrik überarbeitet gerade den Routing-View des OSM Inspectors und sucht Mapper, die sich die ermittelten potentiellen Fehler anschauen und Probleme melden.

Community

  • dktue hat auf Talk-AT die Frage gestellt, warum in Österreich Postleitzahlen nicht flächendeckend erfasst sind, wie in Deutschland. Im Laufe der Diskussion hat sich gezeigt, dass er Postleitzahl-Multipolygone meint, die aufgrund der Datenlage in Österreich nicht so leicht erfasst werden können. (Nabble)
  • Der bekannte russische Mapper Ilya Zverev startete einen Podcast über GIS-Technik “Mapokalypse” (ru) auf russisch. Er diskutiert zusammen mit Sergei Golubev und Maxim Dubinin pro Folge ein bestimmtes GIS Thema. Im der Folge “OpenStreetMap kills (ru)” geht es um die negativen Auswirkungen von OSM auf Kartographie.
  • alexkemp analysierte die Spamflut, die seit Ende April mit bis zu 30.000 Spam-Posts täglich die OSM-Benutzertagebücher erreichte. In seinem Blog-Post beschreibt er seine vorgeschlagene Regel “No-Edit, No-Diary”, um den Spam zu stoppen.

OpenStreetMap Foundation

  • Das deutsche OSM Chapter FOSSGIS e.V. erhielt Förderanträge für einen OpenLayers Code Sprint und den Ersatz des Overpass-Entwicklungsservers. 10 bis 12 OpenLayers-Entwickler wollen fünf Tage damit verbringen, die Open-Source-Javascript-Bibliothek schneller, einfacher bedienbar und fehlerfreier zu machen. Die angefragte Finanzierung eines Overpass-Servers soll die fünf Jahre alte Entwicklungsmaschine ersetzen.
  • Das Protokoll der Sitzung der License Working Group vom 11. April ist veröffentlicht worden.
  • Der OSMF-Vorstand wird sich Ende Mai in Brüssel treffen und fragt nach Themen und Problemen, die nach Ansicht der Gemeinschaft berücksichtigt werden sollten. Wenn Du ein Thema hast, das diskutiert werden sollte, kannst Du die verlinkte Umfrage ausfüllen.
  • Die Open Source Initiative hat sich im vergangenen Jahr an das OSMF gewandt und gefragt, ob das OSMF ein Partner werden und Organisationen wie der Linux Foundation, der Python Software Foundation, der Wikimedia Foundation und vielen weiteren folgen möchte. Der OSMF-Vorstand hat sich dafür entschieden und der Antrag wurde angenommen.

Veranstaltungen

  • Die Website von FOSS4G Hokkaido 2019 wurde online gestellt. Das Treffen findet am 12. und 13. Juli in Sapporo, Japan statt. Die Anmeldung (ja) für Vortrags- und Workshop-Themen erfolgt bis zum 24. Mai.
  • Das am 14.-16. Juni stattfindende und vom FOSSGIS gesponserte Hacking Event 2019 Nummer 12 in Essen hat noch freie Plätze. Besonders interessant verspricht das Hacking-Projekt “Vorstand” von Michael Reichert zu werden.

Humanitarian OSM

  • Mapillary und HOT arbeiten zusammen, um mit dem Start der Kampagne #map2020 die Kartendatenerfassung in schlecht kartierten Regionen zu beschleunigen. #map2020 bittet die lokalen Mapper, auf Mapillary basierende Mapping-Projekte einzureichen, die Daten für humanitäre Zwecke sammeln. Die beiden Gewinnerprojekte werden zum HOT Summit im September dieses Jahres nach Heidelberg eingeladen.

Karten

  • Bexhill-OSM, eine detaillierte Karte von Bexhill-on-Sea, England, hat eine Funktion ergänzt, welche die 1300 Fotos von sehenswerten Gebäuden und 360 Panoramen im Vollbildmodus darstellt. Eine kurze Anleitung wurde von den Betreibern in einem Tweet veröffentlicht.
  • Das öffentliche Schweizer Geoportal stellt eine OSM-basierte Vektorkachel-Karte zur Verfügung. Wie Boris Mericskay in seinem Tweet betont (fr), kann der Stil der Testkarte bis zu einem gewissen Grad angepasst werden.
  • Die russische OSM-Website openstreetmap.ru hat kürzlich POI- und Adress-Informationen aktualisiert.
  • Dmitriy Konoshkin hat einen Reiseführer durch Krasnojarsk (Russland) auf der Basis von OSM erstellt. (ru) (automatische Übersetzung)

switch2OSM

  • OpenStreetMap US weist in einem Tweet auf einen Artikel der Associated Press hin. Dieser stellt dar, wie Daten von U.S. Census Bureau, Cal Fire und OpenStreetMap kombiniert wurden, um feuerbezogene Evakuierungswege zu bewerten.

Open-Data

  • CycleStreets schreibt in einem Blogbeitrag über die vorgesehene Freigabe von 240.000 Fahrrad-Infrastrukturmerkmalen, im Großraum London, durch Transport for London als Open Data. Der Blog-Artikel verweist auf eine neu erstellte Demo-Karte für ausgewählte Bereiche, um der OSM-Community eine Beurteilung der Daten zu ermöglichen. Bitte beachtet, dass die Übernahme von Daten momentan noch nicht zulässig ist.
  • meteocool.com stellt im Forum sein Projekt eines nicht kommerziellen Dienstes vor, der Regenradarbilder und Nowcast-Daten vom Deutschen Wetterdienst auf einer OSM-Hintergrundkarte darstellt.

Programme

  • CleanTechnica, eine auf saubere Technologie (Clean-Tech) ausgerichtete Website, wirbt für A Better Route Planner (ABRP), einem Router für Elektrofahrzeuge, und OpenStreetMap, auf dem ABRP basiert. Die Website erklärt, warum OSM wichtig ist und wie der Benutzer mit der Bearbeitung beginnen kann, um die Elektromobilität zu verbessern.
  • geohacker von Development Seed stellt das Primär-Offline Field Mapping Tool genannt „Observe“ vor. Der umfangreiche Blogbeitrag erläutert die Motivation für die Entwicklung des Tools, gibt eine kurze Bedienungsanleitung, Zukunftspläne und bittet um Feedback.

Releases

  • Die Leaflet Version 1.5.0 wurde kürzlich veröffentlicht. (1.5.1 Quickfix)
  • Westnordost hat die Version 12 von StreetComplete veröffentlicht. In der neuen Version wurde die Aufgabe “Wie heißt dieser Ort?” hinzugefügt und weitere kleinere Verbesserungen vorgenommen.
  • Viele neue Tests wurden kürzlich den Jungle Bus Validatoren für JOSM hinzugefügt, um die Qualität der Daten des ÖPNV in OSM zu verbessern.Diese Prüfer können in der Registerkarte Präferenzen > Datenprüfer > Attributprüfregeln aktiviert werden.
    Jungle Bus bittet um Mithilfe bei der Übersetzung dieser neuen Tests.
  • Das OsmAnd-Team hatte versprochen, die iOS-Version seiner Navigations-App auf das Niveau von Android zu bringen. Die Version 2.70 wurde kürzlich veröffentlicht. Der zugehörige Blogbeitrag beschreibt die neuen Funktionen. Die Aufholjagd kann noch etwas dauern, da die Android-Version im März auf 3.30 aktualisiert wurde.
  • Wambacher pflegt die OSM Software List wie gewohnt weiter und ermöglicht der Redaktion für den Leser besonders wichtige Release Änderungen im Detail noch genauer zu beschreiben. Vielen Dank, Wambacher.

Kennst du schon …

  • … die Lebenszyklus-Präfixe, mit denen man den aktuellen Status eines wichtigen Objektes beschreiben kann? Die Präfixe dienen vor allem dazu, Objekte und Einrichtungen, die erst geplant oder gerade im Bau sind oder die geschlossen, verfallen, entfernt (auch verschoben) oder zerstört wurden, von aktuell existierenden Objekten abzugrenzen, um sie weiterhin in der OSM Datenbank zu finden.
  • … die Möglichkeit, an einem Eingang zu erfassen, ob er sich automatisch öffnet? Der passende Key hierfür ist automatic_door=*. Zum Beispiel für Rollstuhlfahrer kann diese Information entscheidend sein, ob sie eine prinzipiell benutzbare Tür (wheelchair = yes/limited) ohne fremde Hilfe benutzen können.
  • … den Videoclip des portugiesischen Senders TVI, der den Einsatz von OSM bei der öffentlichen Zivilschutzbehörde dokumentiert?
  • openSenseMap, die Karte mit offenen Sensordaten? Die senseBox bietet Schülern und interessierten Bürgern eine OSM-Plattform um Messdaten zu sammeln und zu veröffentlichen.

OSM in der Presse

  • In Russland wurde ein Interview mit dem russischen Kartographen Nikita auf einem Radiosender “Echo of Moscow” in der Sendung “Inside” gesendet. In seiner Rede erwähnt (ru) er oft OpenStreetMap. Zum Beispiel ist er der Meinung, dass die Grundlagen von OSM in den Schulen im Geographieunterricht vermittelt werden sollten. (automatische Übersetzung)
  • OpenStreetMap wurde in der neuesten Ausgabe des japanischen GIS-Magazins 地図中心 (Map Central) vorgestellt (ja). Die Inhalte handeln von Krisenmapping, Mapping-Party, ODbL, und so weiter. Natürlich wurden diese Artikel in Zusammenarbeit mit den Community-Mitgliedern erstellt. (automatische Übersetzung)

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Timofey Samsonov et.al. beschreiben in einem Paper (PDF) das automatisierte Ergänzen von Zwischenhöhenlinien. Zur Erzeugung von Haupt- und Zählhöhenlinien existiert schon seit etwa 50 Jahren Software. Zwischenhöhenlinien werden jedoch nur dort eingezeichnet, wo Platz ist und es geländebedingt sinnvoll ist. Eine unfreie Implementierung für ArcGIS findet sich auf GitHub.
  • Ubilabs visualisiert auf einer interaktiven Karte die Klima-Veränderungen in Mitteldeutschland von 1961 bis 2085. Die auf Mapbox / OSM basierende Karte setzt auf OpenSource, funktioniert aber leider nicht mit allen Browsern.
  • Die Linux Foundation, hinter der eine Reihe großer Unternehmen stehen, hat die Urban Computing Foundation gegründet, die sich Open-Source-Software mit dem Fokus auf Mobilität widmen möchte.
  • Stefan Kaufmann hielt auf der re;publica 2019 einen Vortrag über die Gestaltung der Mobilität in der Zukunft.
  • ZDNet berichtet über ein Projekt der britischen Kartierungsagentur Ordnance Survey, mit dem eine hochpräzise Echtzeitkarte für die 5G-Planung und das autonome Fahren erstellt werden soll. Es ist beabsichtigt, die Daten durch Verarbeitung der Bilder zu sammeln, die von mit Kameras ausgestatteten Fahrzeugen von Versorgungsunternehmen aufgenommen wurden.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Bonn Bonner Stammtisch 2019-05-21 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-05-21 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2019-05-21 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-05-23 germany
Montrouge Rencontre mensuelle de Montrouge et alentours 2019-05-23 france
Strasbourg Rencontre périodique de Strasbourg 2019-05-25 france
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-05-27 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons 2019-05-28 germany
Zürich Missing Maps Mapathon Zürich 2019-05-29 switzerland
Saarbrücken Mapathon OpenSaar/Ärzte ohne Grenzen/EuYoutH_OSM/Libre_Graphics_Meeting_2019 2019-05-29 germany
Montpellier Réunion mensuelle 2019-05-29 france
Düsseldorf Stammtisch 2019-05-29 germany
Tours Stand OSM sur la fête du vélo 2019-06-01 france
Essen Mappertreffen 2019-06-05 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2019-06-05 france
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-06-05 germany
Bochum Mappertreffen 2019-06-06 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons 2019-06-06 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-06-06 france
Dresden Stammtisch Dresden 2019-06-06 germany
Reutti Stammtisch Ulmer Alb 2019-06-06 germany
Dortmund Mappertreffen 2019-06-07 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, SK53, SunCobalt, TheFive, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotiz Nr. 459

30.04.2019-06.05.2019

OSM-Suspicious

OSM Suspicious Changesets von Pascal Neis kann zum Prüfen der Qualität von Gebäudeimporten genutzt werden. 1 | © Pascal Neis unter CC-BY-SA 3.0

Mapping

  • Die Abstimmung für den Vorschlag camp_site=camp_pitch wurde gestartet, genau 4 Jahre nachdem das Proposal vom Benutzer n76 erstellt wurde. Der Vorschlag erlaubt es Mappern, Standorte einzelner Zelte oder Wohnwagen innerhalb eines Campingplatzes zu erfassen.
  • Tobias Knerr stellt erste Ergebnisse seiner Gedanken für die 3D-Darstellung von Freitreppen vor. Nur die Tags highway=steps und ein area:highway Polygon würden dazu gebraucht.
  • Der Mapper amilopowers schlägt für „Flüsterasphalt“ surface=whispering_asphalt oder surface=silent_asphalt vor, um u.a. eine Bewertung der Lärmbelastung von Straßen zu ermöglichen. Die meisten Antworten auf der Tagging-Mailingliste zeigen jedoch andere Möglichkeiten auf, wie asphalt:type=* oder asphalt=whisper oder noise_reducing_surface=yes.
  • Florian Lohoff hat eine Auswertung für Nordrhein-Westfalen erstellt, die die Erreichbarkeit von Adressen für Autofahrer ermitteln soll. Er fand 26341 Adressen, die mehr als 75m von der nächsten, für den Router als normal befahrbaren Straßen entfernt liegen und stellte sein Ergebnis zum Download bereit.
  • iD hat jetzt eine Vorlage für etwas, was in der Art in vielen Ländern nicht existieren darf: shop=cannabis
  • Nachdem die Abstimmung für Valor Narams Vorschlag, Wickelmöglichkeiten für Babys mit changing_table=* zu erfassen, relativ schnell gestartet wurde, erhielt das Proposal gemischtes Feedback.

Community

  • Enock Seth Nyamador, Gründer von OSM Ghana, wurde für einen GIS-Masterkurs in München zugelassen. Leider war es ihm nicht gelungen, ein Stipendium über Erasmus Mundi zu erhalten. Er versucht nun, die Mittel per Crowdfunding aufzubringen.
  • Der mexikanische Fernsehsender TV UNAM hat ein Interview mit Miriam Gonzales und Céline Jacquin von der mexikanischen OpenStreetMap-Community über OSM ausgestrahlt.
  • Valeriy Trubin begann eine Reihe ([1](automatische Übersetzung), [2](automatische Übersetzung)) von Interviews mit russischen Mappern. Sie sprechen darüber, wie sie zu OSM gekommen sind, wie sie seine Zukunft sehen und was sie an OSM ändern möchten.
  • In Russland fand Ende April die Initiative „Frühjahrstreppen“ (automatische Übersetzung) statt. Während einer Woche kartierten die Mitwirkenden Treppenhauszugänge in Wohngebäuden und Wohnungsnummern. Infolgedessen wurden 1500 über Treppen führende Gebäudezugänge zu OSM hinzugefügt.
  • Maitraye Das, eine Doktorandin an der North-Western University in Evanston, Illinois, berichtet auf der ACM CHI 2019, einer Konferenz der Association for Computing Machinery, über eine Untersuchung geschlechtsspezifischer Beiträge zu OpenStreetMap in den USA. Wenn möglich, wurde den 2000 wichtigsten Mitwirkenden ein Geschlecht zugeordnet und die Zuordnung von gemäß ihrer Terminologie „maskulinisierten“ und „feminisierten“ Points of Interest bewertet. In Übereinstimmung mit anderen Studien wurden OSM-Mitwirkende als überwiegend männlich identifiziert (~95%), aber „wir sehen keine Hinweise auf geschlechtsspezifische Selbstfokussierung in ihren Beiträgen“.
  • Die Metrolpolregion Pokhara in Nepal brachte mit Map Book einen Papieratlas heraus, der mit OpenStreetMap erstellt wurde. Der Atlas wurde unter Verwendung neuer und bestehender Daten erstellt, die in das 2C Geonode Webportal und OpenStreetMap (OSM) hochgeladen wurden. Die lokalen Geodaten, die auf diesen beiden Plattformen gespeichert sind, wurden von Kathmandu Living Labs (KLL) im Rahmen des Secondary Cities (2C) Pokhara-Projekts generiert. Sie arbeiteten direkt mit den Behörden von Pokhara Metropolitan zusammen, um die Mehrheit der Gesundheitsstationen der Stadt, Krankenhäuser, Kliniken, Wasserversorgungsnetze, Radiostationen, Tankstellen, Schulen, Organisationen und Unternehmen auf der Karte zu ergänzen und sie damit zu einer der besten Kartendatenquellen der Stadt werden zu lassen. Weitere Informationen finden sich im Blogbeitrag von Kathmandu Living Labs.

Importe

  • Robert Bell (Itsamap! auf OSM & bjjptq auf Reddit) gibt einen sehr detaillierten Überblick über das Vorgehen, um Zugang zu lokalen, US amerikanischen Daten zu erhalten und diese dann in OpenStreetMap zu importieren. Hartnäckigkeit und ein intensiver Dialog mit den lokalen Behörden (insbesondere in der GIS-Abteilung) waren entscheidend für die Datenbeschaffung. Darüber hinaus gibt es viele detaillierte Hinweise, wie man den Import strukturieren kann.

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll der OSMF-Vorstandssitzung vom 24. April mit Ausnahme des nicht-öffentlichen Teils über den Umgang mit der Firma GlobalLogic ist veröffentlicht worden.

Veranstaltungen

  • Srikar Arepalli sucht jemanden, der im Juli bei der VNR GNU/Linux Users Group in Hyderabad, Indien, über OSM spricht.
  • Das 5. OpenStreetMap SommerCamp findet am 14.-16 Juni in Essen statt. Anmeldungen bitte hier eintragen. Die Übernachtung und Verpflegung wird vom FOSSGIS e.V. übernommen.
  • Die SotM Africa findet vom 22. bis 24. November in Grand Bassam, Côte d’Ivoire, statt.
    • Anträge auf ein Stipendium müssen bis zum 20. Mai gestellt sein.
    • Vorträge können bis zum 31. Mai eingereicht werden.
  • Während des Living Planet Symposiums der ESA werden zwei Aufgaben zum Thema Teachosm vorgestellt und gestartet. Die Aufgaben werden den Klimawandel, den Anstieg des Meeresspiegels und die Entwaldung enthalten.
  • OSM Frankreich gibt Details zur Jahreshauptversammlung des Local Chapters bekannt, die im Rahmen von SotM-FR 2019 in Montpellier stattfinden wird. Die Frist für die Nominierung von Kandidaten für den erweiterten Vorstand und die Einreichung von Anträgen für die Sitzung ist der 1. Juni.
  • In zwei Blogbeiträgen (1,2) berichtet geologist über seine Erfahrungen auf der “Maker Faire Vienna 2019”, auf der OSM AT als Aussteller vertreten war.
  • OpenSaar veranstaltet mit Ärzte ohne Grenzen und dem Erasmus+ Projekt der BBS Saarburg euYoutH_OSM im Vorfeld des LGM2019 am 29. Mai von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr einen ersten Mapathon im Saarland. Um Anmeldung wird gebeten.

Humanitarian OSM

  • Kuo-Yu Chuang stellte HOT und Missing Maps Hunderten von Teilnehmern auf einem der größten Mapathons vor, der jemals in Taiwan stattgefunden hat.
  • Melanie Eckle von der GIScience Research Group der Universität Heidelberg wird am 13. und 14. Mai an der Multi-Hazard Early Warning Konferenz teilnehmen, um Einblicke in die Vorteile von Missing Maps und die bereits von der Universität angebotenen katastrophenbezogenen Dienstleistungen zu geben.
  • In den letzten Monaten hat ein Team von HOT die Mapping- und Validierungs-Workflows des Tasking Managers analysiert, um ihn auf das nächste große Update mit maschinellem Lernen und noch besserer Open Data Unterstützung vorzubereiten. In einem Blogbeitrag beschreibt Leihla Pinho HOTs Pläne, die Datenqualität zu verbessern, die Mapping-Geschwindigkeit zu erhöhen und die Rückkehrquote der Mapper zu verbessern.

Karten

  • Museos Abiertos ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Erschließung des Museumserbes einsetzt und verschiedenen staatlichen und privaten Organisationen hilft, ihr Erbe und ihre digitalen Archive effizient zu verwalten. Sie haben nun eine Karte der Museen in Buenos Aires, Argentinien, veröffentlicht.
  • Jeisenbe hat einen Pull-Antrag für die Darstellung von Gebirgskämmen und Gebirgsgraten (engl. Arête) in OSMs Hauptkartenstil eingereicht. Der Vorschlag ist noch nicht final, aber die Diskussionen und Ideen können für jeden, der sich für die Gebirgslandschaften interessiert, sehr informativ sein.
  • National Rail, der Verband der britischen Eisenbahngesellschaften, hat eine Karte mit Informationen zur Zugänglichkeit von Bahnhöfen entwickelt. Der Kartenhintergrund basiert auf OSM.
  • In Belgien arbeiteten die vier Betreiber des öffentlichen Verkehrs zusammen, um einen Smart Mobility Planner zu entwickeln, in dem Reiserouten nachgeschlagen werden können, die die Echtzeitdaten jedes Betreibers berücksichtigen. Die Reiseroute wird auf einem OSM-basierten Hintergrund dargestellt.

switch2OSM

  • Der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart vermeldet auf seiner Website die derzeit erfolgende Umstellung auf OSM-Karten.

Open-Data

  • Das britische Industrieministerium hat eine Initiative der Kommunalverwaltungen unterstützt, die den Zugang zu Verkehrsdaten erleichtern soll. Ein Verkehrsdienstleister, Nottingham City Transport, hat kürzlich eine Reihe von offenen Daten angekündigt, um dieses Ziel zu erreichen. Neben den eigenen Daten zu Buslinien, Haltestellen, Fahrplänen und Tickets bieten sie auch ein OSM-XML-Extrakt für ihr Versorgungsgebiet an.

Lizenzen

  • In der letzten Ausgabe haben wir über eine Diskussion im deutschen Forum zur Lizenz von Oracle Java berichtet. Die JOSM-Entwickler haben dazu eine ausführliche Richtigstellung veröffentlicht. Den Text gibt es mittlerweile auch in deutscher und französischer Sprache.

Programme

  • Bryan Housel kündigte an, dass die nächste Version von iD die Löschung von Features mit Wikidata-Tag verhindern wird. Damit soll die Zahl der versehentlich gelöschten wichtigen Objekte reduziert werden. Die „Kindersicherung“ lässt sich umgehen, indem der wikidata=* Eintrag zuerst gelöscht wird.
  • Fabina Kowatsch hat den fünften Teil der Blogserie „How to become ohsome“ veröffentlicht.
  • [1] In einer Diskussion über die Gebäudequalität kündigt Pascal Neis die Erkennung von nicht quadratischen Gebäuden in seinem Dienst „Find Suspicious OpenStreetMap Changesets“ an. Die Ergebnisse lassen sich nach verschiedenen Kriterien wie Region oder Anzahl der Objekte filtern.

Programmierung

  • In diesem Jahr wurden 5 Projekte für den Google Summer of Code eingereicht:
    • Iason Manoloudis : 3D Traffic Sign Rendering in OSM2World
    • Thomas Hervey : HOT Task Manager Integration
    • Tanya Haddad : Adding Wikidata to Nominatim
    • Vishal R : Tool to Generate Bounding Nodes for Buildings and Quality Assurance
    • Ashish Singh : JOSM's PT_Assistant plugin
  • Simon Poole schreibt in seinem OSM-Blog über die potenziellen Probleme von Apps mit der Einführung von abgegrenztem Speicher (Scoped Storage) für Android durch Google.
  • Ilya Zverev schreibt (ru) (automatische Übersetzung) in einem Blogbeitrag über den Aufstieg und das Ende der Open Source Routing Machine, kurz OSRM, die Mapbox nach der Übernahme des Valhalla-Entwicklerteams vor einem Jahr hat fallen lassen.

Releases

  • Paul Norman verkündete die Änderungen der OpenStreetMap Carto release 4.21.0. Details in Github.
  • Zur Behebung eines Sicherheitsproblems gibt es ein Update der Overpass-Api. Es wird empfohlen, bei Bedarf den Fix sofort zu installieren. Die öffentlichen Server wurden bereits aktualisiert.
  • Simon Poole erläutert einige Hintergrundinformationen über MapSplit und das dazugehörige -Format, das für die verbesserte Offlineunterstützung von Vespucci 13.0 verwendet wird.
  • Wambacher bedient uns immer gerne mit frischen Release auf der OSM-Software-Watchlist.

Kennst du schon …

  • … die Anfrage von Christopher Beddow und die jetzige Berücksichtigung von Richard Fairhursts Derivate-Editor in Pascal Neis’ „How did You Contribute“?
  • Harry Potter Wizards Unite, das neue ortsbezogene Augmented-Reality-Spiel von Niantic, das auch Ingress und Pokémon Go produzierte? Letzteres erlangte in der OSM-Community einige Berühmtheit als eine Quelle zweifelhafter Bearbeitungen, meist Parks, um die Pokémon Spawn Rate in dem Spiel zu erhöhen, da OSM für Hintergrundkarten und Spieldaten genutzt wird.
  • … Richard Fairhursts cycle.travel? Es ist eine Website, die sich an Radfahrer richtet und Tags wie surface= oder fahrradbezogene Zugangsbeschränkungen auswertet, um so nützlich für Radfahrer wie möglich zu sein.
  • … die unterschiedlichen Tags für Annahmestellen für Haushaltsbatterien (recycling:batteries) und Autobatterien (recycling:car_batteries)? Im Wiki gibt es eine ganze Liste mit fast 70 Dingen die laut OSM recycled werden können.

OSM in der Presse

  • Infofunes.com.ar berichtet über die Arbeit des Benutzers Franco Benedetti (@mweper) aus der Kleinstadt Funes, Argentinien. Er verbessert OSM, indem er mit dem Fahrrad durch die Stadt fährt, Aufnahmen mit Mapillary macht und seine Beiträge mit Wikipedia-Informationen anreichert.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Pascal Neis hat 20 OSM-Präsentationen (die meisten in deutscher Sprache) auf github hochgeladen.
  • Grenzecho veröffentlicht einige Tipps für Outdoor-Anfänger, warum es besser sei sich bei der Online-Karte für eine OSM-Basierte zu entscheiden.
  • Während die Zulassung von E-Scootern in Deutschland noch nicht geregelt ist (die Abstimmung im Bundesrat erfolgt am 17. Mai), hat man in Österreich das Thema schon flott geregelt. Dort haben E-Scooter eine Gleichstellung zum Fahrrad. In Frankreich droht dem E-Scooter auf dem Gehweg demnächst ein hohes Bußgeld. Ein Verkehrsschild wurde schon entwickelt. Aber es bleibt ein weiteres Problem: Wie wird dieses neue Fortbewegungsmittel in der OpenStreetMap behandelt? Eine erste Diskussion im deutschen Forum.
  • Das Online-Magazin Entre-Temps erwähnt den Beitrag, den Old Maps Online in den letzten 10 Jahren zur Digitalisierung und Georeferenzierung von historischen Karten aus Bibliotheken auf der ganzen Welt geleistet hat. Die alten Karten der Städte lassen sich online betrachten und es befinden sich sogar „Diamanten“ wie Orbis terrae compendiosa descriptio von Mumoldus Mercator (1587) darunter.
  • Guy Shrubshole von UK Friends of the Earth, hat ein Buch Who Owns England geschrieben, das über Grundbesitz in England handelt. Seit einigen Jahren bloggt er über Forschungsaspekte für dieses Buch, darunter ein vor Kurzem erschienener Beitrag über das überraschend große Gebiet (17% des Landes), das nicht beim Grundbuchamt registriert ist.
  • Am 2. Mai jährte sich der 500. Todestag von Leonardo da Vinci. Er zeichnete schon damals „Luftkarten“ und Stadtpläne, wie diese hier von Imola in 1502.
    Ein kleiner Film dazu.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Rennes Réunion mensuelle 2019-05-13 france
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-05-13 france
Zurich OSM Stammtisch Zurich 2019-05-13 switzerland
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-05-14 france
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-05-14 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2019-05-15 france
Karlsruhe Stammtisch 2019-05-15 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-05-21 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-05-21 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-05-23 germany
Montrouge Rencontre mensuelle de Montrouge et alentours 2019-05-23 france
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-05-27 germany
Saarbrücken Mapathon OpenSaar/Ärzte ohne Grenzen/EuYoutH_OSM/Libre_Graphics_Meeting_2019 2019-05-29 germany
Montpellier Réunion mensuelle 2019-05-29 france
Düsseldorf Stammtisch 2019-05-29 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, PierZen, Rainero, Rogehm, SK53, SunCobalt, bjoern_m, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotiz Nr. 458

23.04.2019-29.04.2019

Logo

Castles and palaces in Switzerland, including nearby foreign countries Germany, France, Italy. Combination of OpenStreetMap+Wikidata+Wikimedia Commons+Wikipedia 1 | Map data © OpenStreetMap contributors, ODbL

Mapping

  • Die Gewinnerin des “Greatness in Mapping Award 2018”, Tshedy (Mats’eliso Thobei), veranstaltete am Freitag, den 26. April, einen 24-Stunden-Mapathon, um die Erfassung von Lesotho auf ein anderes Level zu heben. Sie bedankt sich auf Twitter bei allen Helfern und für die aufmunternden Worte.
  • Colin Blackburn berichtet über seine lang geplante Untersuchung eines in den Niederlanden kartierten “Clothing Optional”-Bereichs und findet keine Beweise vor Ort für dieses Tagging.
  • Die Abstimmung für landcover=barren , einem Tag für Flächen ohne Vegetation und mit nacktem Boden, hat begonnen. Die Abstimmung läuft zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels nicht gut. Peter Elderson hat den Grund wahrscheinlich in einem Kommentar zu seiner Abstimmung beschrieben: „…. Dein Denkansatz entspricht nicht der Ansicht des Mainstream-OSM-Mappers“.
  • Die Abstimmung über den Key golf_cart=* , der die Zugangsbeschränkungen für Golfwagen und ähnliche kleine, langsam fahrende Elektrofahrzeuge ausdrücken soll, hat begonnen.
  • Die Unterscheidung zwischen waterway=river and waterway=canal ist nicht so einfach, wie man meinen könnte. Eine Diskussion über die Unterschiede wurde von Dave F. gestartet, der der Meinung war, dass andere Mapper die kanalisierten Abschnitte an Schleusentoren entlang von Flüssen fälschlicherweise als waterway=canal eintragen.
  • Joseph Eisenberg hat einen Abschnitt über nicht überprüfbaren Geometrien wie natural=bay, natural=strait und place=* hinzugefügt. Allerdings stimmen nicht alle mit den von ihm vorgenommenen Änderungen überein, wie der Beitrag von Tobias Knerr zeigt.
  • Anstatt den Approval-Prozess zu starten, übersprang Joseph Eisenberg diesen Schritt und erstellte gleich eine Wiki-Seite für natural=mountain_range, da dieser Tag bereits über 600 Mal von über 80 verschiedenen Mappern verwendet wird.
  • Joseph Eisenberg erstellte zwei neue Proposals, natural=mesa und natural=butte. Eine Mesa ist eine geologische Formation, die auch als Tafel, Tafelberg, Potrero oder Tepui bezeichnet wird. Butte wird auf deutsch Härtling genannt und ähnelt dem Tafelberg, ist aber kleiner.
  • Jan S. brachte eine vereinfachte Version des kürzlich abgelehnten Vorschlags über die genauere Erfassung von Polizeieinrichtungen zur Abstimmung. Der neue Vorschlag besteht nur aus police=*-Tag.
  • fanfouer hat ein Proposal erstellt, um eine bessere Spezifikation von Bahnstromumformerwerken zu ermöglichen, d.h. substation=traction und bittet um Kommentare.
  • Anna und Karen vom Geographischen Institut der Universität Heidelberg werden die Kartierung von Heidelberg verbessern, insbesondere Daten zur Barrierefreiheit, zu den Eingängen von Gebäuden und zur allgemeinen Infrastruktur. Die Besucher der State of the Map im September diesen Jahres sollen sich in dieser Stadt orientieren und auf der Grundlage von OSM-Daten bestmöglich navigieren können. Eine Wiki-Seite zur Koordination der Aktion wurde erstellt.

Community

  • Fanevanjanahary und SeverinGeo berichten in einen Tweet und einen Twitter-Moment zu ActionOSMMG2019. Über zwei Wochen wurden in Antananarivo (Madagaskar) für Studenten und Fachleute aus dem privaten und öffentlichen Sektor kostenlose Geomatikschulung auch mit OSM durchgeführt.Die Kurse wurden mit Hilfe von Mitgliedern der tschadischen Gemeinschaft und einem togoischen Mapper mit Unterstützung der Internationalen Organisation der Frankophonie (OIF) durchgeführt. Während des Workshops wurde ein mehrtägiger Mapathon rund um den Itasy-See organisiert. Der Mapathon ist auf der Seite Organized Editing/Activities im Wiki dokumentiert, wie von der OSM Foundation gefordert.
  • Jochen Topf informiert, dass Küstenlinien/Eismantelgrenzen (Coastlines), die früher unter openstreetmapdata.com gehostet wurden, nun unter osmdata.openstreetmap.de zu finden sind. In einem Blogbeitrag beschreibt er die Hintergründe des Umzugs.
  • Die Bedeutung des Worts Park in leisure=park und boundary=national_park und die Unterscheidung zwischen verschiedenen Arten von Parks führten zu einer langen Diskussion auf der Mailingliste Talk-us.
  • Jinal Foflia hat kürzlich einen Beitrag über Grabs Team in Thailand veröffentlicht, das Mapillary-Bilder für die Chiang Mai-Region bei Mapillary hochlädt. Für Straßen mit einer Gesamtlänge von 1.667 km, was etwa ~82% aller dortigen Straßen entspricht, wurde der Upload bereits abgeschlossen. Sie streben an, dass der Upload bis Ende dieses Monats abgeschlossen sein soll.
  • Für das von der Weltbank initiierte Projekt Opencities Africa arbeiteten Potentiel 3.0 und OSM-RDC mit der OSFAC (Video fr) zusammen mit innovativen Lösungen für leistungsfähigere lokale Gemeinschaften in Kinshasa gegen Erosionen und Überschwemmungen. Miteinander kartieren, Drohnen, Schulung der Datenerfassung mit lokalen Administratoren und Bürgern mit Smartphones und Tablets, Arbeitsgruppen zur Analyse von Karten und zur Identifizierung von Aufgaben sowie Qualitätsanalysetools zur Auswertung von Karten, waren seit Juni 2018 Teil der Arbeit.
  • Das Löschen von Wiki-Seiten bleibt unreguliert. Der Vorschlag für eine Löschrichtlinie für das OSM-Wiki ist gescheitert. Der Hauptpunkt dagegen waren die bürokratischen Hürden, die durch die vorgeschlagene Richtlinie umgesetzt worden wären, obwohl einige, die den Vorschlag abgelehnt haben, die Notwendigkeit einer Art von Regel sehen. Mit der Zeit und der Anzahl der veralteten Seiten könnte die Frage wieder auftauchen und in unserer letzten Ausgabe haben wir über eine prominente Beschwerde über eine gelöschte Wiki-Seite berichtet.
  • flowolf hat mit seinem Kollegen begonnen ein freies Gewerbeverzeichnis auf Basis von OSM (yellowosm) zu erstellen. Dieses ist bei den Grazer Linuxtagen 2019 in einem Talk vorgestellt worden. Derzeit zeigt die Karte nur österreichische Gewerbe an.

OpenStreetMap Foundation

Veranstaltungen

  • Adam Steer teilt das vorgeschlagene Programm für die FOSS4G SotM Ozeanien, die am 12. und 15. November in Wellington, Neuseeland, stattfinden wird, und bittet um Kommentare.
  • Der Aufruf, Vorträge und Workshops für die Konferenz über freie und quelloffene Geospatialsoftware FOSS4G UK einzureichen, wurde veröffentlicht. Die Konferenz findet am 19. und 20. September in Edinburgh statt, mit einem Ice Breaker am Vortag und einem Code Sprint am Tag danach.
  • MAMAPA organisierte einen Mapathon in der Stadtbibliothek Ludwigshafen.

Humanitarian OSM

  • In einem Blog-Post auf der Website von HOT beschreibt Lauren Bateman vom Amerikanischen Roten Kreuz, wie die von HOT und OpenStreetMap bereitgestellten Daten und Karten der Hilfsaktion nach dem Zyklon Idai geholfen haben.
  • Die Universität Luxemburg und Ärzte ohne Grenzen werden am 23. Mai einen Mapathon veranstalten, um die humanitären Arbeit von Ärzte ohne Grenzen zu unterstützen.
  • Das Protokoll der Vorstandssitzung von HOT am 18. April ist jetzt einsehbar.
  • Die MapSwipe-Community und das Heidelberger Institut für Geoinformationstechnologie haben mit der Arbeit an einer MapSwipe-Erweiterung begonnen, die es den Anwendern ermöglichen soll, Änderungen durch einen Vergleich von zwei Satellitenbilder zu finden und damit humanitäre Kartierungsarbeiten zu unterstützen.
  • Die GIScience Research Group der Universität Heidelberg hat auf der 11. Information Communications Technology for Development (ICT4D) Konferenz, die vom 30. April bis 03. Mai 2019 in Kampala, Uganda, stattfand, einen Vortrag mit dem Titel Usage and Analyses of OpenStreetMap for Development gehalten.

Karten

  • Jochen Görtler (und weitere) erhielten den “Best Paper Award” auf der Pacific Visualisation Konferenz für seine Arbeit über “Stippling of 2D Scalar Fields” (hauptsächlich Karten).
  • [1] Stefan Keller von der Hochschule Rapperswil veröffentlichte eine “Burgen-Dossier-Karte Schweiz”. Sie ist die zurzeit vollständigste Webkarte über Burgen und Schlösser der Schweiz inklusive nahes Ausland (Deutschland, Frankreich, Italien) – bis hin zum Schloss Neuschwanstein. Die mehrsprachige Webapplikation verknüpft OpenStreetMap mit Wikidata, Wikimedia Commons (Bilder) und Wikipedia. Der Quellcode des Projekts ist bei GitLab verfügbar.
  • Auch die historic.place zeigt eine neue Karte der Burgen in der Schweiz auf Grundlage des Burgen-Dossier.
  • Die offizielle London Marathon App nutzte überraschenderweise die Tileserver der OSMF, die der Last nicht gewachsen waren. Siehe dazu die Nutzungsbedingungen der Tileserver und switch2osm.org für Anleitungen zum Setup eigener Infrastruktur.

Open-Data

  • Der deutsche Zweig der Open Knowledge Foundation berichtet über die neuen EU-Richtlinien 2018/0111: Wiederverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors, die den Zugang zu öffentlichen Informationen erleichtern soll. Die neuen Leitlinien erweitern den Anwendungsbereich auf Unternehmen des öffentlichen Sektors, legen fest, dass alle EU-Dokumente “open by design” und “open by default” sein müssen und bieten weitere Verbesserungen. Allerdings liegt die EU noch weit hinter dem in den USA geltenden Verzicht auf inländisches Urheberrecht zurück, von dem Werke der US-Regierung profitieren.

Lizenzen

  • Oracle ändert seine Lizenzbedingungen für Java. Wie JOSM in Zukunft lizenztechnisch korrekt genutzt werden kann, wird im deutschen Forum diskutiert.

Programme

  • Development Seed entwickelte osm-coverage-tiles, die Infrastrukturinformationen, insbesondere Gebäude- und Straßendaten aus OSM, visualisieren, um die Validierung von maschinellen Lernergebnissen zu vereinfachen. Pilar Gabriela Serrano Quispe erläutert die Lösung in einem Artikel auf medium.com.

Programmierung

Releases

  • Von JOSM wurde eine neue stabile Version veröffentlicht. Die Version 15031 behebt einen Fehler, bei dem ein Changeset trotz eines leeren Kommentarfelds mit dem zuletzt benutzen Kommentar hochgeladen wurde. Die Funktionalität des Plugins download_along wurde in JOSM aufgenommen und findet sich jetzt unter “Mehr Werkzeuge”. Wie immer gibt es noch viele weitere im Changelog verlinkte Verbesserungen, Bugfixes und neue Funktionen.

Kennst du schon …

  • … die passenden Tags für Fahrpläne an Haltestellen von Bus und Bahn? Der Papierplan kann erfasst werden als departures_board. Gerade in Deutschland wird auch recht häufig das undokumentierte timetable verwendet. Eine elektronische Anzeigetafel (womöglich mit aktuellen Informationen) hingegen ist ein passenger_information_display.
  • … das Qualitätstool OSMsuspects!, das eine Vielzahl potentiell falsch gemappter Adressen aufzeigt?
  • … oder besser, wusstest du schon, wie Du mit Vespucci und iD schnell Abbiegebeschränkungen eintragen kannst?

OSM in der Presse

  • Die Saarbrücker Zeitung berichtet über Carsten Grammes, Vorstandsmitglied des Velsener Erlebnisbergwerks-Vereins. Er setzt sich besonders für die geschichtliche Aufbereitung der Bergbauvergangenheit im Saarland ein. Mit Exkursionen durch alte Stollen und dem Entdecken der Geschichtskarte in OpenStreetMap hat er beide Hobbies verbunden und betreibt nun Führungen im Erlebnisbergwerk Velsen und beschäftigt sich mit anderen (OSM-bekannten) Leuten um den weiteren Aufbau der Historic.Place.
  • Dieser Blogbeitrag von apnews.com zeigt, wie Daten des U.S. Census Bureau, Cal Fire und OpenStreetMap kombiniert und analysiert wurden, um Ausreiserouten für Kalifornier zu bewerten, die in Gebieten leben, die von einer feuerbedingten Evakuierung bedroht sind.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • FAR & WIDE zeigt 45 erstaunliche Karten aus aller Welt mit interessanten Zahlen und Fakten.
  • Eine Pressemitteilung zeigt den Weg zum neuen interaktiven Krankenhausatlas der Statistischen Ämter. Diese zeigt die zeitliche Erreichbarkeit zum nächsten Krankenhaus, auch zu Fachabteilungen, von jedem Standort in Deutschland.
  • Cires berichtet über den “New World Atlas of Artificial Sky Brightness“, ein 3D-Atlas der Welt über Lichtverschmutzung. Die Daten stammen vom Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum.
  • Ein Artikel in der Zeitschrift Wired erklärt den Unterschied zwischen Koordinatenkodierungssystemen und Adressen im Zusammenhang mit Aktionen in Puerto Rico nach dem Hurrikan.
  • Vom 14.-17. Mai findet die OSGeo Community Sprint 2019 in Minnesota, USA statt. Hier der Bericht mit Bildern aus dem vergangenen Jahr in Bonn (dort noch mit Gold Sponsor FOSSGIS).

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Essen Mappertreffen 2019-05-07 germany
München Münchner Stammtisch 2019-05-08 germany
Salzburg Maptime Salzburg – Mapathon 2019-05-08 austria
Wuppertal Wuppertaler Stammtisch im Hutmacher 18 Uhr 2019-05-08 germany
Berlin 131. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-05-09 germany
Rennes Réunion mensuelle 2019-05-13 france
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-05-13 france
Zürich OSM Stammtisch Zürich 2019-05-13 switzerland
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-05-14 france
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-05-14 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2019-05-15 france
Karlsruhe Stammtisch 2019-05-15 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-05-21 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-05-21 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-05-23 germany
Montrouge Rencontre mensuelle de Montrouge et alentours 2019-05-23 france
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, SK53, SunCobalt, TheFive, derFred, jinalfoflia.

Wochennotiz Nr. 457

16.04.2019-22.04.2019

Logo

Anzeigen und Ändern der Kartierung von Parkmöglichkeiten am Straßenrand 1 | Leaflet | Map data © OpenStreetMap Mitwirkende

Mapping

  • Andy Mabbett stellt die Frage, ob jede Niederlassung eines Konzerns oder Firmengruppe mit wikidata= der Gesellschaft erfasst werden sollte oder ob – mit Ausnahme der Zentrale – brand:wikidata= oder franchise:wikidata bessere Möglichkeiten bieten, die Zugehörigkeit zu markieren.
  • Dave F will wissen, ob mit junction=yes getaggte Polygone irgendwo verwendet werden. Gemäß den Antworten von Mateusz Konieczny und Tobias Knerr wird es ausgewertet.
  • Valor Naram hat ein Proposal für die Erfassung von Wickeltischen erstellt und bittet um Kommentare.
  • Das Tagging-Proposal Police Facilities, das zusätzliche Detail-Tags für polizeiliche Einrichtungen einführen wollte, hat die nötige Mehrheit knapp verfehlt.
  • Leif Rasmussen hat ein Proposal für eine bessere Erfassung von Informationen zur Verbindung von Fahrspuren erarbeitet, da er der Meinung ist, dass das aktuelle turn:lanes=-Modell nicht für komplexe Kreuzungen geeignet ist. Simon Poole verweist auf einen ähnlichen Vorschlag für einen transit=-Tag von 2015, der aufgegeben wurde.
  • Joseph Eisenberg will Hochebenen mappen und fragt auf der Mailingliste Tagging nach einem geeigneten Tag-Value dafür nach. Andere sind der Meinung, dass Hochebenen und andere unpräzise definierte und schwer vor Ort überprüfbare Gebiete nicht ins Datenmodell von OSM passen, sondern anderswo gespeichert und Kartenstilautoren zugänglich gemacht werden sollten. Frederik Ramm meint dazu, man solle mit dem Feature-Wahnsinn aufhören.

Community

  • Ilya Zverev gibt bekannt, dass die Nominierungsphase für die OpenStreetMap Awards 2019 begonnen hat.
  • OpenStreetMap wird in diesem Jahr 15 Jahre alt und anscheinend ist erst eine Party geplant. Danke, Michael Reichert, für die Erinnerung.
  • Die portugiesische OSM Community debattiert auf der Mailingliste Talk-pt, über die Kartierung eines neuen Krankenhauses auf Madeira. Wenn dieses Krankenhaus im Bau ist, wie soll es dann kartiert werden? Wenn der Bau fertig gestellt, aber noch nicht eröffnet ist, wie soll es abgebildet werden? Wenn das Krankenhaus fertig ist, aber ohne Lizenz (und damit illegal) arbeitet, wie soll es erfasst werden? Wer sollte die mögliche (I)legalität prüfen? Was soll der Mapper tun? Alles ignorieren, bis das Krankenhaus offiziell eröffnet ist? Das sind einige der Fragen, die von der portugiesischen Gemeinschaft diskutiert wurden. (pt) (automatische Übersetzung)
  • Michael Reichert schlägt ein OSM-Wikicamp vor, um alle Fragen rund um das OSM-Wiki zu diskutieren – und davon gibt es viele. Wie er in seinem Beitrag schreibt, besteht die Chance, dass OSMs lokales deutschsprachiges Chapter, der FOSSGIS e.V., die Unterkunft finanziert.
  • Die Bereinigung unseres Wikis hat in letzter Zeit an Popularität gewonnen. Anscheinend finden selbst Seiten, die vor 7 Jahren als veraltet gelöscht wurden, noch heute Leser. Ilya Zverev kritisiert die Löschung einer Wiki-Seite über das Testen der API 0.6. Leider endete die folgende Diskussion über die Löschrichtlinie für Wikis mit einem semantischen Streit über den jüngsten Fortschritt der OSM-API, die Verwendung des Wortes „Vandalismus“ und die Existenz oder Nicht-Existenz von “Gatekeepern” in OSM.
  • Die API 0.6 wurde letzte Woche 10 Jahre alt: Sie ging am 21. April 2009 in Betrieb. Ilya Zverev erinnert (ru) (automatische Übersetzung) an die Geschichte der Umstellung von API 0.5 und erklärt, warum es nie eine Version 0.7 der API geben wird.

Importe

  • Grigori Rechistov bereitete den Import von Wäldern, Ackerland und anderen Arten von Bodenbedeckung in Schweden mit Daten der schwedischen Umweltschutzbehörde vor und dokumentierte seinen Plan im Wiki. Auf der Mailingliste Imports geäußerte Kritik wurde ignoriert.

OpenStreetMap Foundation

  • Christoph Hormann hat entdeckt, dass die Vorstandssitzung der OSMF am 24. April einen nicht öffentlichen Tagesordnungspunkt über GlobalLogic enthält.
  • Rory McCann fragt, ob GlobalLogic sich indirekt als schuldig bekennt, weil sie selbst die Mitgliedschaften ihrer Mitarbeiter kündigen.

Veranstaltungen

  • Bis zum 15. Juni 2019 können sich Ausrichter für die State of the Map 2020 bewerben.
  • Am 8. Mai findet in Salzburg ein humanitärer Mapathon im iDEAS:lab statt.
  • Christine Karch und Denis Helfer planen im Mai wieder ein OSM Treffen in Straßburg. Es wird “europäisch” gesprochen und das Treffen soll halbjährlich etabliert werden.

Karten

  • Philip Pierdomenico stellte seine OpenStreetMap Coffee Map auf Twitter vor.
  • Wie Mapillary in seinem Blog berichtet, haben die fünf US-Verkehrsministerien von Utah, Florida, Arizona, Connecticut und Vermont Bilder von 430.000 km Straßen zu Mapillary hochgeladen, wo sie automatisch verarbeitet wurden, um Verkehrszeichen und andere Merkmale zu erkennen.
  • Die Neue Züricher Zeitung berichtet über Entstehung und Entwicklung der Wheelmap durch den Verein Sozialhelden und stellt deren Gründer Raúl Krauthausen vor.

Open-Data

  • Owen Boswarva twitterte, dass die kanadische Provinz New Brunswick die Lidar-Abdeckung mit unter GeoNB Open Data Licence stehenden Daten, abgeschlossen habe.
  • Uli Deiters gab die Freigabe von 350.000 Pollerpositionen durch die Stadt Berlin als Open Data auf Twitter bekannt. Er zeigt einige schöne Visualisierungen und stellt die Daten im Shapefile-Format auf Github zur Verfügung.

Programmierung

  • yaugenka hatte sich in 2017 eine Funktion für iD gewünscht, um ein ganzes Landuse-Polygon von einem way per Tastendruck zu lösen. Quincy Morgan hat diese Funktion kürzlich implementiert und eine kurze Animation über die Funktionsweise zur Verfügung gestellt.
  • Die hilfreiche Funktion PgAdmin4 Geometry Viewer wurde in PgAdmin4 ab v3.3 mit einem OpenStreetMap-Hintergrund hinzugefügt. Beim Testen von PostGIS-Skripten wechseln Programmierer einfach zwischen Daten- und Geometrie-Viewer und vermeiden so, zwecks Visualisierung Daten in andere Tools zu verschieben.
  • jguthrie100 hat einen Pull-Request für den iD-Editor gestellt, der eine Validierungsregel ergänzt, die vor mehrfach auftauchenden Adressen warnt.

Releases

  • MapRoulette ist jetzt in der Version 3.3 erschienen. Die neueste Version fügt ein brandneues Bewertungssystem hinzu. Sie können jede Aufgabe, die Sie lösen, als “Review wanted” markieren. Mapper können sich freiwillig melden, um die gelösten Aufgaben anderer Mapper in MapRoulette zu überprüfen. Weitere neue Funktionen umfassen eine neue portugiesische Lokalisierung und Benachrichtigungen per E-Mail.
  • Aktuelle Release Änderungen, herausgesucht von wambacher.

Kennst du schon …

  • … die regionalen OSM-Mailinglisten in Deutschland, die der FOSSGIS e.V. betreibt?
  • … das neue Qualitätstool “Osmoscope” von Jochen Topf? Es zeigt überlagerte Nodes an, sowie nicht definierte oder vereinsamte Nodes und Ways.
  • [1] … den Parking Lanes Viewer von Benutzer ascd, mit dem man das Mapping von Parkmöglichkeiten am Fahrbahnrand in OSM anschauen und ändern kann?
  • … die passenden Tags für Sitzgelegenheiten in Geschäften, Restaurants und weiteren Einrichtungen mit Konsumierung von Speis und Trank? Hierfür gibt es die beiden Tags indoor_seating und outdoor_seating. Für die Außengastronomiefläche gibt es das Tag leisure=outdoor_seating. An einigen Stellen ist sogar die Art der Bestuhlung erfasst: outdoor_seating:comfort oder die Art des Wetterschutzes und Beschattung: weather_protection.

OSM in der Presse

  • Ein detaillierter Artikel der New York Times über das Feuer der Notre Dame Cathedral enthielt verschiedene Schemata, Bilder und eine auf OSM basierende Karte der Kathedrale.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • The Guardian berichtet über den Kampf eines Mannes aus Ilford, einem Londoner Stadtteil im Nordosten Londons, um die Postleitzahl E19, die die Zugehörigkeit zu London anzeigt. Er ist besorgt, dass die aktuellen Postleitzahlen IG1 – IG6 nicht immer als Londoner Postleitzahl anerkannt werden und als Teil von Essex falsch gelesen werden könnten. Sein Kampf dauert nun 15 Jahre.
  • Mapbox kündigt die Veröffentlichung seines Vision SDKs während der Shanghai Automotive Show an. Das SDK ermöglicht es Entwicklern, Funktionen wie Augmented Reality Navigation und Spurführung, Live-Verkehrsalarme und viele andere in eigene Fahranwendungen einzubauen. Das SDK kombiniert auch verarbeitete Live-Daten von Sensoren und Kameras mit klassischen Kartendaten, zu sogenannten AI Maps.
  • Kenneth Field und Max Roberts zeigen, dass schematische Karten ein Thema sind, zu dem hochemotionale Debatten in der Öffentlichkeit geführt werden können.
  • Ein Blog-Post der Bill & Melinda Gates Foundation berichtet, wie die Erhebung von Daten in Entwicklungsländern auf lokaler Ebene mit GPS hilft, Malaria durch räumliche Analyse der Daten zu überwachen.
  • Die National Geographic berichtet, dass aufgrund der Eisschmelze im Himalaya mehr Menschen von Sturzfluten bedroht werden als gedacht. Forscher haben auch OpenStreetMap-Daten in ihre Untersuchungen einbezogen.
  • Die GIScience Research Group der Universität Heidelberg führt momentan eine Umfrage durch, um zu erheben, wie städtische Grünflächen genutzt werden. Die Daten werden für die Entwicklung einer WebApp benötigt, welche es ermöglichen soll, auf Nutzerwünschen basierend, eine geeignete Grünfläche zu finden. Die Entwicklung der WebApp wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur finanziert und gemeinsam mit verschiedenen Projektpartnern entwickelt.
  • Nico Belmonte, ehemaliger Leiter der Visualisierung bei Uber, ist als General Manager für Karten, Kartenservice und -design zu Mapbox gewechselt.
  • Die URISA 2019 Caribbean GIS Conference lädt dazu ein, Workshop- und Präsentationsvorschläge für die vom 18. bis 21. November in Port of Spain, Trinidad, stattfindende Veranstaltung einzureichen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Graz Grazer Linuxtage 2019 2019-04-26-2019-04-27 austria
Rennes Recensement des parcs et jardins 2019-04-28 france
Cayenne Rencontre mensuelle 2019-04-30 france
Hochschule-Mannheim Mannheimer Mapathons 2019-05-02 germany
Bochum Mappertreffen 2019-05-02 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-05-02 france
Zittau OSM-Stammtisch Zittau 2019-05-03 germany
Essen Mappertreffen 2019-05-07 germany
München Münchner Stammtisch 2019-05-08 germany
Salzburg Maptime Salzburg – Mapathon 2019-05-08 austria
Wuppertal Wuppertaler Stammtisch im Hutmacher 18 Uhr 2019-05-08 germany
Berlin 131. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-05-09 germany
Rennes Réunion mensuelle 2019-05-13 france
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-05-13 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-05-14 france
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-05-14 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2019-05-15 france
Karlsruhe Stammtisch 2019-05-15 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, SK53, SunCobalt, derFred, geologist.

Wochennotiz Nr. 456

09.04.2019-15.04.2019

Logo

Die Notes Map kategorisiert OSM-notes, die auf der OSM-Website erstellt wurden, basierend nach ihrem Inhalt. 1 | © Leaflet | Map data © OpenStreetMap contributors, ODbL — Imagery © openstreetmap.de

Mapping

  • Joseph Eisenberg hat den Proposal-Prozess für camp_site=camp_pitch neu gestartet. Der Tag wird bereits über 6800 Mal verwendet, um einzelne Zelt- oder Caravanplätze innerhalb eines tourism=camp_site Bereichs zu markieren.
  • Ebenfalls von Joseph Eisenberg stammt der Vorschlag für golf=cartpath, Wege für Golfcarts anstatt mit highway=path oder highway=service mit golf_cart=designated zu kennzeichnen.
  • Der Tag shop=fashion_accessories, der von SelfishSeahorse für Geschäfte vorgeschlagen wurde, die sich auf den Verkauf von Modeaccessoires konzentrieren, wurde angenommen.
  • Der Tag place=locality wird derzeit etwa 1,3 Millionen Mal verwendet. Der Tag wird für viele verschiedene Zwecke genutzt, wie Geisterstädte und Eisenbahnknotenpunkte in den USA oder in Kombination mit locality=townland und locality=subtownland in Irland. Dies veranlasste Joseph Eisenberg zu der Überlegung, ob der bisher nicht beschlossene Tag locality=* zur Bestimmung der Art der Lokalität herangezogen werden sollte.
  • Die Frage, wie die Adressen von Stolpersteinen zu erfassen sind — mit addr:*=*, object:<addr>=* oder wie bisher mit memorial:add=:* — wurde im Forum diskutiert.
  • Seit dem 15. März sind etwa sieben Achtel aller associatedStreet-Relationen in Deutschland durch Tags an den Gebäuden ersetzt worden. Der Anteil redundanter Relationen hat sich von 58 auf 7 Prozent reduziert. Das zeigt eine Auswertung von Benutzer dktue.

Community

  • Tigerfell lädt alle Mapper ein, über die vorgeschlagene Löschrichtlinie für Wiki-Seiten und -Dateien abzustimmen. Die Richtlinie stößt im deutschen Forum auf wenig Gegenliebe.
  • Alan schrieb einen Blogbeitrag mit seinen Gedanken über die ungewöhnliche Wahl des OpenStreetMap US Boards. Bei der Wahl wurden Jonah Adkins, Ian Dees, Bryan Housel und Alyssa Wright durch eine einfache Bestätigungsabstimmung und Minh Nguyễn, der die zurückgetretene Maggie Cawley ersetzt, durch ein “Ranked Choice Voting” genanntes Verfahren gewählt. In seinem Beitrag erläutert er die beiden zur Anwendung gekommenen Wahlverfahren. Maggie Cawley war sechs Wochen nach ihrer Wiederwahl zurückgetreten, weil sie die Geschäftsführerin von OSM US wird.
  • The Conversation, eine Website für Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung, veröffentlichte einen Artikel mit dem Titel Better city bike maps are made by volunteers und kam zu dem Schluss, dass OSM in vielen Fällen aktueller ist und mehr lokale Details enthält als andere Quellen, einschließlich der Daten aus den Open Data Portalen der untersuchten Städten in Kanada.
  • Martijn van Exel stellt einen einfachen Ansatz vor, wie man die „gut Gemappt-heit“ („well mapped-ness“ oder in englisch einfach nur mappedness) einer Stadt in OSM messen kann. In seiner Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt er, wie er den name=-Tag als Proxy für POIs verwendet, die er für Definition der Vollständigkeit heranzieht, um die mappedness zu visualisieren.
  • Der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) sucht einen OSM-Stammtisch in Nordhessen. Falls es an Räumlichkeiten mangelt, würde der NVV diese im Hauptbahnhof in Kassel, gerne auch in den Abendstunden, zur Verfügung stellen.

Importe

  • Die schwedische Community plant den Import von Bodennutzungsdaten der schwedischen Umweltbehörde (Naturvårdsverket). Eine Diskussion dazu läuft (sv) auf der Mailingliste talk-se. (automatische Übersetzung)
  • Das japanische Ministerium für Landwirtschaft, Forsten und Fischerei (MAFF) hat kürzlich Ackerland-Daten für ganz Japan veröffentlicht (ja). nyampire liefert einige Details über diesen riesigen Datensatz mit 30.951.173 Polygonen. Er kam zu dem Schluss, dass ein Import “…eine Herausforderung sein könnte”.

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll der Sitzung der License Working Group der OSMF vom 14. März ist erschienen.
  • Das Protokoll der Mitgliederversammlung des FOSSGIS e.V. vom 14. März in Dresden ist veröffentlicht worden.
  • Das Protokoll der öffentlichen Vorstandssitzung des FOSSGIS e.V. vom 10. April ist veröffentlicht worden.

Veranstaltungen

  • Christine Karch, Vorsitzende der SotM Working Group, weist auf die Abgabefrist “Call for Presentations” am kommenden Donnerstag, den 25. April, hin. Hier könnt ihr eure Präsentationen registrieren.
  • Am 10. April fanden in Köln und erstmals auch in Wuppertal Stammtische statt, bei denen 18 bzw. 20 Teilnehmer anwesend waren, besonders viele von Behörden, wie Raimond Spekking auf der Kölner Mailingliste berichtet.
  • Neil Matthews wird am 23. April beim Open Data Bristol Meetup ein Intro zu OpenStreetMap präsentieren.

Humanitarian OSM

  • Die Universität Kapstadt berichtet in einem Artikel über ihre Bemühungen, die Katastrophenhilfe nach dem Zyklon Idai in Mosambik zusammen mit ihren Partnern Humanitarian OpenStreetMap Team und Missing Maps zu unterstützen.
  • Wie die Website physicsworld.com berichtet, kartierten auch Mitglieder der European Geoscience Union (EGU) nach dem Zyklon Idai, um Hilfsmaßnahmen in Simbabwe zu unterstützen.
  • HOT hat aus Bewerbungen aus über 30 Ländern acht Gemeinschaftsprojekte ausgewählt, die die HOT Microgrants 2019 erhalten. Der Artikel stellt die Projekte in Asien, Südamerika und Afrika kurz vor.
  • Die Zeitung La Vanguardia aus Madrid berichtet über einen Mapathon, an dem mehr als 500 Menschen teilnahmen. Der Mapathon wurde von von Ärzte ohne Grenzen, der geografischen Fakultät der Universität Saragossa und Missing Maps organisiert.

Ausbildung/Schulung

  • Der Volksfreund Trier berichtet über das Erasmus+ Projekt der Geschwister-Scholl-Schule Berufsbildende Schule in Saarburg. Die Projektarbeit fand in Irland statt, zusammen mit Schülern aus Irland, Rumänien, Spanien und Portugal. Die Schüler werden an OSM herangeführt, wie schon in zwei vorhergehenden Projekten (1), (2), dieses mal mit dem Schwerpunkt auf Kartieren für humanitäre Zwecke.

Karten

  • [1] miche101 hat mit Notes Map ein Tool eingeführt, das versucht, die auf der OSM-Website gemeldeten Notizen anhand ihres Inhalts zu kategorisieren. Laut seinem Beitrag im Forum verwendet er 774 vordefinierte Wörter, um die Notizen in 25 Kategorien zu sortieren.
  • Qwant Maps jetzt auch mit Routenberechnung.
  • Der von Hartmut Holzgraefe gepflegte Fork von MapOSMatic nutzt jetzt eine von ihm betriebene Weblate-Instanz für die Lokalisierung anstelle von Transifex.

switch2OSM

  • Der Verkehrsverbund Mittelsachsen stellt eine neue Internetpräsenz vor. Die neue Seite hat jetzt eine OSM basierte Kartengrundlage. Man kann viele POI dazuschalten und alle Bahnhöfe und Haltestellen sind abrufbar, sogar die aktuellen Zeitabweichungen der entsprechenden Linien werden angezeigt. Die Freie Presse berichtet darüber.

Open-Data

  • Die FOSS4G organisiert einen Wettbewerb für neue Open-Source-Anwendungen, bei denen die großen Datenmengen von Erdbeobachtungssatelliten genutzt werden. Der Wettbewerb ist bis zur FOSS4G-Konferenz am 26. August offen.

Lizenzen

  • Frederik Ramm stellt auf der Mailingliste Legal-Talk die Frage, inwiefern der Share-Alike bei Machine Learning auf die Bewertungsregeln und die Ergebnisse anzuwenden ist.

Programme

  • Die OpenStreetMap History Database (OSHDB) hat ein Update erhalten. Die behobenen Bugs und neuen Features finden sich auf GitHub.
  • Nop fehlte nach der Einstellung des Tools GPS Track Analyse.NET eine Möglichkeit, „… GPX Tracks zu bewahren, die Tracks statistisch auszuwerten, sie zu bearbeiten und Fehler zu bereinigen.“ Aus diesem Grund erstellte er das Tool TrackGuru, das diese Funktionen übernimmt. Eine Vorstellung des Tool findet sich im Forum.

Programmierung

  • Nutzer von Systemen, die mit Osmosis die minütlichen Diffs beziehen, sollten prüfen, ob ihr System seit dem 11. April noch ordnungsgemäß funktioniert. An dem Tag wurde ein Diff veröffentlicht, mit dem Osmosis nicht umgehen kann. Siehe dazu die Maillingliste Talk.
  • Die OSM-API hat bislang kein vernünftiges Konzept, wie mit Diff-Uploads umgegangen werden soll, die aufgrund von Netzwerkproblemen zwar abgesendet, von der API aber nicht beantwortet worden sind. Die meisten Clients versuchen ein erneutes Hochladen und legen damit neue Objekte oft doppelt an. Benutzer mmd hat dazu eine Diskussion auf GitHub gestartet.
  • Im Bugtracker von iD gibt es eine Diskussion zur Unterstützung des Lifecycle-Tagging-Schemas. Der Hauptentwickler quincylvania hat im Git-Branch lifecycle-tagging diese schon implementiert.
  • In einem Tweet gibt Muramoto bekannt, dass dank dem F4map Entwickler jazzzz eine neue Version von OpenSwitchMap veröffentlicht wurde, die nun nicht mehr nur mit Chrome, sondern auch mit Firefox funktioniert. Diese App ist eine Browser-Erweiterung, um die in Google Map angezeigte Position mit einem anderen Kartenanbieter oder QA-Tool von OSM zu öffnen. Der Name des Projekts könnte im Hinblick auf Markenrechte von OSM problematisch sein.

Releases

Kennst du schon …

  • … das passende Tag für den Namen einer Brücke, der sich in der Regel vom Namen der Straße auf ihr unterscheidet? Hierfür gibt es bridge:name um den Namen neben dem Straßennamen (in name) anzugeben. Das gleiche Konzept gibt es auch für Tunnel: tunnel:name.
  • laengengrad-breitengrad.de zur schnellen Umrechnung von Geokoordinaten?
  • … die kostenlose Android App Velociraptor, die in praktisch jede Navigationssoftware die aktuelle Geschwindigkeit und das Tempolimit anzeigt z.B. in Google Maps? Die Daten stammen von OSM. Wie es geht zeigt dieser Bericht.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Nick Weir schrieb einen Artikel auf towardsdatascience.com über die automatisierte Analyse und Mapping basierend auf Luftbildern, z.B. zur Überwachung der Entwaldung oder zur Katastrophenhilfe. Der Artikel diskutiert die Schwierigkeit, mit der eine automatisierte Lösung konfrontiert ist, wie Verschiebung und Verzerrung, Beleuchtung, Objektverschattung und Auflösungsprobleme. Der Artikel schreibt auch über die Top 5 der SpaceNet Off-Nadir Building Footprint Extraction Challenge und enthält eine Zusammenfassung der Algorithmen der Gewinner.
  • TomTom hat den Datenjournalisten der ZEIT Telematikdaten zur Verfügung gestellt. Diese haben damit ermittelt, wie sehr sich Autofahrer an Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Autobahnen halten.
  • Der Jahresbericht des Bundesamt für Kartographie und Geodäsie ist erschienen.
  • Mit dem Digital-O-Mat von Wikimedia Deutschland und anderen kann man seine persönliche Meinung zu digitalpolitischen Themen mit dem Abstimmungsverhalten der deutschen Parteien im Europäischen Parlament vergleichen.
  • Der Schweizer Tagesspiegel hat ein Quiz zu Schweizer Städten mit Grafiken des “Figuregrounder” von Hans Hack veröffentlicht.
  • Das Team zum Thema maschinelles Lernen von Facebook kartiert die gesamte Bevölkerung Afrikas.
  • Android Authority berichtet, dass Uber in den Jahren 2016 bis 2018 58 Millionen US-Dollar für die Nutzung von Google Maps gezahlt habe. Quelle ist der Börsenprospekt für den anstehenden Börsengang.
  • Laminar Research veröffentlicht den World Editor 2.0 für den Flugsimulator X-Plane. Dieser bietet zur besseren Orientierung jetzt einen OpenStreetMap Overlay.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Freiberg Stammtisch Freiberg 2019-04-18 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-04-22 germany
Tours Rencontre Mensuelle 2019-04-23 france
Montpellier Réunion mensuelle 2019-04-24 france
Düsseldorf Stammtisch 2019-04-24 germany
Mumble OpenStreetMap Foundation public board meeting 2019-04-24 everywhere
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-04-25 germany
Graz Grazer Linuxtage 2019 2019-04-26-2019-04-27 austria
Rennes Recensement des parcs et jardins 2019-04-28 france
Bochum Mappertreffen 2019-05-02 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-05-02 france
Zittau OSM-Stammtisch Zittau 2019-05-03 germany
Essen Mappertreffen 2019-05-07 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, SunCobalt, TheFive, TheSwavu, bjoern_m, derFred.