Wochennotiz Nr. 373

05.09.2017-11.09.2017

Alternative Text

HeiGIT hat eine spezielle „Disaster ORS“-Version für Nordamerika, die Karibik und Bangladesh freigeschaltet [1] | Map data © OpenStreetMap contributors, powered by MapSurfer.NET, © Leaflet

In eigener Sache

  • Personalmangel führt zu nicht ausformulierten Meldungen oder Meldungen in einer Fremdsprache.

Mapping

  • Joost Schouppe erkundigt sich auf der Mailingliste Tagging nach einer Alternative für das elektrische Äquivalent zu barrier=cattle_grid.
  • John Eldredge hat bemerkt, dass ein Benutzer die Höhe von Gipfeln im name=*-Tag ergänzt, und fragt auf der Mailingliste Tagging, wie er damit umgehen solle.
  • David Marchal weist auf der Mailingliste Tagging auf sein Proposal zu Dolinen hin und bittet um Kommentare dazu.
  • Martin Koppenhoefer bemängelt das Preset zu Fußgängerüberwegen im iD-Editor, da es automatisch das Tag crossing=zebra hinzufügt, das nicht auf alle Überwege zutrifft.

Community

  • Nutzer vtcraghead bittet um Kontakt zu lokalen Mappern in der Dominikanischen Republik, da die Mailingliste talk-do sehr ruhig ist.
  • Einige Quadrate in Aufgabe #3533 im Tasking Manager müssen noch geprüft werden.
  • Friedrich Volkmann hat den Blues.
  • Nach einem Feedback-Workshop zum Aufbau technischer und organisatorischer Kapazitäten Ende August nahmen Mitglieder von OpenStreetMap Benin letzte Woche an der Nationalen Konferenz für Freie Software in Cotonou teil, wo sie für OpenStreetMap und freie Geodaten geworben haben.
  • @cumberdumb merkt auf Twitter an, dass die Bremsschwellen hauptsächlich in einkommensschwachen Vierteln zu finden sind. SK53 hält dagegen, dass es in Nottingham nur eine schwache Korrelation zwischen Einkommen und Bremsschwellen gibt.

Importe

OpenStreetMap Foundation

  • Die License Working Group hat im Entwurf der Trademark Policy den Punkt 3.3.6 ergänzt und versucht damit die auf der Mailingliste Talk geäußerten Rückmeldungen (wir berichteten) auszuräumen. Weitere Rückmeldungen zu dem Thema sind auf der Mailingliste Talk oder auch auf Talk-de willkommen.
  • Am 21. September findet die nächste öffentliche Sitzung des OSMF-Vorstands statt. Thema ist u.a. die Reisekostenrichtlinie.

Veranstaltungen

  • Die OSM-Community in Mali organisiert in Zusammenarbeit mit der Universität Ségou ein zweites „Camp of Capacity Development“ vom 11. bis 15. September.
  • Violaine Doutreleau kündigt auf der Mailingliste Talk-fr an, dass CartOng während der OSMGeoWeek vom 12. bis 18. November in Zusammenarbeit mit OSM-Mitwirkenden aus mehreren frankophonen afrikanischen Ländern einen Mapathon organisieren wird. Ziel sei es, Mapathons in Frankreich und in verschiedenen Ländern des französischsprachigen Afrika (Niger, Mali, Madagaskar, Senegal, Burkina Faso) zu organisieren oder zu unterstützen.
  • FOSSGIS Konferenz im März 2018 in Bonn / geplanter OSM Samstag
  • Am ersten Septemberwochenende fand in Sachsen das Elbe-Labe-Meeting 2017
    statt, zu dem jetzt ein Bericht im deutschen OSM-Blog und ein Film vorliegen.

Humanitarian OSM

  • Hunderte Mapper beteiligen sich im Moment an den HOT-Projekten in den von Hurrikan Irma betroffenen Gebieten, indem sie Gebäude und Straßen erfassen bzw. importieren. Im OSM-Wiki gibt es zu dem Krisen-Mapping in der Karibik und dem Südosten der USA eine Übersicht.
  • Nach dem Erdbeben in Mexiko ist noch vieles zu tun. Unsere Korrespondentin Selena Yang berichtet, dass es „eine anhaltende Katastrophe“ ist und dringend Mapper und Validatoren benötigt werden.
  • [1] Luisa Janine Griesbaum berichtet im Geoinformatik-News-Blog der Universität Heidelberg, dass GIScience Heidelberg/HeiGIT eine spezielle Version des OpenRouteService.org aktualisiert hat. Der sogenannte Disaster OpenRouteService wurde um die folgenden Regionen ergänzt: Nordamerika (inkl. Mexiko), Karibik sowie Bangladesch. Um die Kartierung und Rettungsaktivitäten zu unterstützen, werden die Daten alle 24 Stunden aktualisiert.
  • HOT Aktivitäten für drei Katastrophen
  • HOT und der Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) arbeiten jetzt zusammen, um Flüchtlingssiedlungen in Uganda zu kartieren. Hierzu wurd ein Mapathon organisiert, an dem über 18 internationale Hilfsorganisationen teilnahmen.
  • Brynne Morris schrieb einen Blogbeitrag mit Karten zum Hurrikan Harvey. Sie bittet die Gemeinschaft zur Unterstützung bei der Verbesserung der Karte.
  • MAPS.ME and Humanitarian OpenStreetMap Team Partner to Crowdsource Data for Humanitarian Response

Karten

  • Der OpenStreetBrowser (wir berichteten vergangene Woche) unterstützt jetzt auch Permalinks, die die aktuelle Kartenposition, geöffnete Kategorien und das eventuell dargestellte Kartenobjekt kodieren. Damit ist es leichter, Daten zu teilen.
  • pnorman möchte, dass auch place=* Tags an Admin-Relationen gerendert werden sollen, damit Fehler beim Tagging sichtbar werden. In der Diskussion auf Github wird vorgeschlagen, stattdessen die entsprechenden Grenzrelationen in den USA zu korrigieren.

switch2OSM

  • Die norwegischen Regierung hat Entur beauftragt, einen multimodalen ÖPNV-Planer für ganz Norwegen zu entwickeln. Der Reiseplaner verwendet OpenTripPlanner, der wiederum OSM für das Fußgängerrouting verwendet.

Open-Data

Releases

Die JOSM Stable-Release 12712 (17.08) ist raus. Java-9-Kompatibilität und das Herunterladen von Overpass-API-Daten sind besondere Highlights.

Kennst du schon …

  • … die neue Übersicht zum Bereinigen von Fehlern

OSM in der Presse

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Simon Kuestenmacher hat versucht, die Größe des Hurrikans Irma auf Deutschland zu übertragen, ohne zu bedenken, dass die Mercator-Projektion nicht flächentreu ist. Benutzer SK53 hat dies ansatzweise korrigiert.
  • Glenn Bech twittert über seinen 3D-Druck eines OpenStreetMap-Exports aus New York. Wenn Du selbst drucken möchtest, gibt es hier die Vorlage.
  • Google rüstet Street-View-Kameras auf
  • Paul Plowman erklärt, wie er zwei benachbarte Häuser in der gleichen Straße mit derseben Hausnummer entdeckte.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Berlin 111. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2017-09-14 germany
München Stammtisch 2017-09-14 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2017-09-19 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 2017-09-19 germany
Köln Stammtisch 2017-09-20 germany
Karlsruhe Stammtisch 2017-09-21 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2017-09-25 germany
Graz Stammtisch Graz 2017-09-25 austria
Berlin 111.1 Berlin-Brandenburg Sonderstammtisch Intergeo 2017-09-25 germany
Berlin Intergeo 2017 2017-09-26-2017-09-28 germany
Lübeck Lübecker Stammtisch 2017-09-28 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, SK53, Spanholz, derFred, doktorpixel14, ec, kreuzschnabel.

Elbe-Labe-Meeting 2017

Am ersten Septemberwochenende trafen sich etwa zwanzig Mapper aus Deutschland und Tschechien in einer abgelegenen Ecke von Sachsen zum zweiten Elbe-Labe-Meeting. Anders als beim letzten Mal war das diesjährige Treffen eher eine Mappingparty. Die Gegend ist zwar generell sehr gut gemappt, aber das dichte Netzwerk von Wanderrouten brauchte doch einiges an Arbeit.

Foto der Wandergruppe Nord

Die Gruppe “Nord” ist in guter Stimmung nachdem der Regen aufgehört hat und die Sonne etwas rauskam.

Wir hatten ein Ferienhaus komplett für das Wochenende gemietet, mit genug (Doppel-)Zimmern, einer voll ausgestatteten Küche und mehreren Gemeinschaftsräumen, sodass man sich ausbreiten konnte, zur Arbeit, zum Spielen, oder zum Ausruhen. Das Haus steht auf dem Gipfel des Ungerbergs, genau da, wo sich mehrere Wanderwege treffen. Es war daher die perfekte Basis für unsere Unternehmungen. Ursprünglich hatten einige von uns geplant, in Zelten zu übernachten. Aber nachdem es vorher zwei Tage lang (mehr oder weniger) durchgängig geregnet hatte, erschien das nicht mehr so als die passende Option. Aber wir haben es geschafft, alle Teilnehmer im Haus unterzubringen.

Nach der Ankunft am Freitagnachmittag fanden sich schnell einige Helfer für den Küchendienst. Hanna und Thomas waren schon Einkaufen gewesen und stapelweise Kisten und Tüten voll mit Essen und Getränken wurden in Regale und Kühlschränke einsortiert und dann gemeinsam ein Essen zubereitet. Das anschließende Abendessen und der Rest des Abends gaben dann allen die Chance zum Kennenlernen und Ausruhen nach der teilweise recht langen Anreise.

Mapping-Fähigkeiten verbessern geht am Besten in der Gruppe

Samstag morgen ging es los mit einem herzhaften Frühstück mit frischen Brötchen, heißem Kaffee und viel Planung. Sarah, unsere Wanderwegexpertin und Betreiberin der Waymarkedtrails-Webkarte, zeigte uns, wo es Lücken im Wanderwegenetz in der Gegend gibt. Und trotz schlechten Wetters machten sich dann fast alle in drei Gruppen auf, um die umliegenden Wanderwege neu zu mappen oder zu überprüfen. Der Rest hielt die Stellung, sorgte für Nachschub und fungierte als Taxi-Dienst, um die Wanderer wieder heim zu bringen.

Zusammen sind wir ungefähr 60km gelaufen, die meisten GPS-Tracks sind in diesem Bild.

Die Gruppen „Norden“ und „Westen“ waren am frühen Nachmittag zurück, die „Süd“-Gruppe konnte anscheinend nicht anhalten, bevor sie den Fluss erreicht hatte, der diesem Treffen seinen Namen gibt. Sie waren dann erst etwas später da. Der Rest des Tages ging mit Kochen, Grillen und Essen vorbei, und Mappern, die vor Ihren Notebooks den „Fang“ des Tages eintrugen. Das ging natürlich einher mit vielen Diskussionen über die richtige Art und Weise, wie man Umwege in Wanderwegen mappt, oder Wegweiser oder Reitwege. Diese Diskussionen (abwechselnd auf Deutsch, Tschechisch, meist aber auf Englisch gehalten) sind das, was so ein Treffen so wichtig für OSM macht. Ja, das Mappen selbst macht mehr Spaß in der Gruppe, aber man kann es auch alleine machen. Aber voneinander zu lernen, zu sehen, was man besser (oder auch einfach nur anders) machen kann, das geht so nur in der Gruppe. Aber natürlich war nicht alles nur Arbeit, der Billiard-Tisch sah auch einiges an Aktivitäten…

Der zweite Tag sah wieder drei Gruppen, die ausschwärmten, um weitere Lücken zu füllen. Die Gruppe „Ungerberg“ kümmerte sich um einige Details in der direkten Umgebung „unseres“ Gipfels, wo einige Wanderrouten erst kürzlich verlegt worden waren. Die Gruppe „Neustadt“ suchte und fand die Verbindungen zwischen offenen Enden einiger Routen in der nahen Stadt. Und die Gruppe „Lehrpfad“ ging einem schlecht ausgeschilderten Waldlehrpfad nach. Auch diese Daten wurden (mit den notwendigen Diskussionen) bei OSM eingetragen. Nach dem Mittagessen wurden dann noch die letzten Edits durchgeführt, die Taschen gepackt und Butterbrote geschmiert und dann löste sich die Gruppe langsam auf.

…und nach der Veranstaltung (Hintergrund: OpenTopoMap).

60 Kilometer Wanderwege überprüft

Was hat das Wochenende gebracht? Alle zusammen haben wir ungefähr 60 Kilometer Wanderwege eingetragen oder kontrolliert. Viele Lücken konnten geschlossen werden, viele Details ergänzt oder korrigiert. Dadurch, dass wir so viele Leute waren, konnten wir die Arbeit gut aufteilen, aber trotzdem immer noch gute Gruppengrößen haben, dass das Wandern Spaß gemacht hat. Und jeder sieht und erinnert sich an Details, die andere übersehen haben, sodass man dann gemeinsam viele Fälle lösen kann, wo der Verlauf eines Wanderweges verwirrend ist oder die Bedeutung eines Wegweisers unklar ist. Natürlich ist immer noch eine Menge zu tun, aber wir hinterlassen die Karte in einem viel besseren Zustand als wir sie vorgefunden haben.

Falls Du bisher noch nicht denkst, dass Du eine tolle Veranstaltung verpasst hast, dann schau Dir unser Filmchen an.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, die das Meeting zu so einer großartigen Veranstaltung gemacht haben, besonders an die Mapper aus Tschechien, die unserer Einladung von weither gefolgt sind und die die Veranstaltung vielfältiger und interessanter gemacht haben. Ein extra Dankeschön an Hanna und Thomas, die den Großteil der Organisation und den ganzen Einkauf übernommen haben, und natürlich auch an den Wikimedia e.V., der den Event gesponsort hat. Wir hoffen auf eine ähnliche Veranstaltung nächstes Jahr, vielleicht dann in Tschechien …

Wochennotiz Nr. 372

29.08.2017-04.09.2017

Screenshot OpenStreetMap Inspector, Objekte ohne Feature-Tags

Der OpenStreetMap Inspector zeigt jetzt Nodes und Ways an, die keine „wichtigen“ Tags haben. 1 | Daten OpenStreetMap Mirwirkende, ODbL, Grafik CC-BY-SA OpenStreetMap und Geofabrik

Mapping

  • [1] Im Tagging-View des OpenStreetMap-Inspectors gibt es neue Layer mit Taggingfehlern. Der Routing-View enthält jetzt (wieder) einen Layer mit Quellen und Senken.
  • Die flämische Gemeinschaft in Belgien möchte ausdrücklich an allen Straßen maxspeed erfassen. Andre Picard kritisiert dies weil bisher eine spezielle Relation verwendet wird. Er wendet sich dagegen, dass das alte Proposal als „veraltet“ markiert wird. Clifford Snow merkt an, dass die Dokumentation im Wiki inkonsistent und schwer verständlich sei.
  • Simon Poole stellt auf der Mailingliste Tagging zur Diskussion, ob man shop = fashion für veraltet erklären solle. (Ein Teil der Diskussion läuft in einem separaten Thread)
  • Simon Poole fragt (Fortsetzung) auf der Mailingliste Talk-ch, ob die Swiss OpenStreetMap Association außerhalb des üblichen Turnus AGIS-Orthophotos für den Kanton Aargau erwerben solle, da es sich um unbelaubte Bilder handelt.
  • Die MapGive-Initiative des U.S. Department of State stellt der OSM-Community Satellitenbildmaterial der Region Ashgabat (Turkmenistan) zur Verfügung, welches im August 2017 aufgenommen wurde.
  • Frederik Ramm hat im deutschen OSM-Forum eine Diskussion gestartet, ob wir wirklich alle Boundary-Relationen brauchen oder man nicht ein paar löschen könne und illustriert es mit einem Stück des Oberrheins, das Mitglied in 29 Relationen ist.
  • Sam Guilford von youthmappers hat einen kleinen Artikel über POSM und Mapeo veröffentlicht.
  • Bis zum 13. September kann über das Proposal Language Information abgestimmt werden. Es führt ein Tag language:<Key> = <Sprachcode> ein, mit dem angegeben werden kann, dass der Schlüssel <Key> in der Sprache mit dem Kürzel <Sprachcode> ist.
  • Der iD-Editor hat ein neues Feature bekommen: „Überprüfung erbeten”. Pascal Neis schreibt in seinem Blogbeitrag wie man diese zu prüfenden Änderungssätze finden und dem Neuling bei seinen ersten Schritten in OSM helfen kann, z. B. mit Links auf Wikiseiten, Hinweisen zu Tags und der Wikiseite Map_Features, auf die Seite Good_practice, das OSM-Forum oder die Seite OSM Help. Pascal hat dabei den Hinweis auf die Mailinglisten vergessen. 😉

Community

  • Dr. Steffano de Sabbato (Leicester University) bittet um Mithilfe zur Interpretation der Kartierung Londons in OSM für seine Forschungsarbeiten. Er fügt auch Links zu einigen früheren Studien bei.
  • Zoe Gardner sucht für ihre Umfrage unter Mappern auf der Mailingliste Talk noch nach Teilnehmenden, insbesondere Frauen. Auf der Mailingliste Talk-us kritisieren einige Leute die (vermuteten) Ziele der Untersuchung.
  • Gardster veröffentlichte Fotos vom sehr gut besuchten 13. OSM-Geburtstag in Minsk am 30. August.
  • Joost Schouppe möchte die Zusammenarbeit von OSM mit Wissenschaftlern stärken, da die Kommunikation zwischen beiden sich oft nicht so einfach gestaltet.

Importe

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll der OSMF-Vorstandssitzung vom 24. August ist jetzt vollständig online. Die nächste öffentliche Sitzung findet am 21. September um 21:00 Uhr Londoner Zeit (22:00 Uhr MESZ) statt.
  • Das Protokoll des Local Chapters Congress (Versammlung der anerkannten und nicht anerkannten Regionalvertretungen der OSMF) auf der State of the Map wurde veröffentlicht.
  • Ende des Jahres sind wieder Wahlen zum OSMF-Vorstand. Frederik Ramm legt in einem Blogeintrag dar, was potentielle Kandidaten erwartet und versucht, Irrtümer und Illusionen auszuräumen.
  • Am 29. August fand eine Sitzung der Engineering Working Group statt, das Protokoll ist online. Thema war das Ende des diesjährigen Google Summer of Code.

Veranstaltungen

  • Edoardo Neerhut schreibt im Mapillary-Blog zur SotM 2017 unter anderem über das OSM-Ökosystem, OSMCha von Mapbox, sowie über die KI-unterstützte Straßenerkennung von Facebook in Thailand.
  • Der Call for Papers für die SOTM Latam 2017 ist noch offen! Die Konferenz wird in Lima, Peru, vom 29. November bis zum 02. Dezember stattfinden.

Humanitarian OSM

  • Der Aufruf zum Mappen nach dem Hurrikan Harvey in den USA ist noch nicht abgearbeitet.
  • Youthmapper haben ihren Newsletter für das zweite Trimester 2017 veröffentlicht.

Karten

  • Stephan Bösch-Plepelits, der Autor von OpenStreetBrowser, berichtet in seinem Blog, dass die Pop-Ups auf der Karte deutlich verbessert wurden. Sie sind jetzt viel detaillierter, wenn die Kartenobjekte entsprechende Tags gesetzt haben (z.B. Adresse, Webseiten- & Mail-Links, Öffnungszeiten, etc). Als nächstes Feature sind Permalinks geplant.
  • Mapbox macht in seinem Blog auf eine neue Preisliste aufmerksam. Die Preise sind weitgehend unverändert jedoch transparenter angegeben, unter anderem für Überschreitungen der Freikontingente. Jeder kann jetzt zudem eine unbegrenzte Anzahl an Stilen verwalten.

Open-Data

  • Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr hat jetzt auch ein Datenportal, das er „OpenData-Portal“ nennt. Anders als der Name es vermuten lässt, handelt es sich jedoch um Open-Washing von APIs unter einer unfreien Lizenz (daher auch OSM-inkompatibel).

Programmierung

  • Frédéric Rodrigo veröffentlicht das Ergebnis von Leistungstests einer Redis-Datenbank im Vergleich zu den klassischen SQL-Abfragen zur Extraktion von OSM-Objekten. Das Ziel dieser Studie ist es mögliche Wege zur effizienteren Nutzung von Osmose zu ermitteln.
  • Maripo Goda arbeitet an einem JOSM-Plugin, das warnt, wenn ein Node weit verschoben wird.

Releases

Die neue Version von Mapbox Navigation SDK für iOS v0.7.0 kommt mit automatischen Tag/Nacht-Stilen, weiteren Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, besserer Kompatibilität mit Amazon Polly und vielem mehr.

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die Heise Show XXL auf der IFA in Berlin hat sich mit Mapillary beschäftigt (Youtube-Video).
  • Genaue Karten von Kulturpflanzen in Deutschland und England sind mit Hilfe von Fernerkundungsdaten aus den ESA Satelliten Sentinel-2 entstanden. Der Englische Datensatz wird unter einer offenen Lizenz veröffentlicht.
  • Thames Valley Records Zentrum (TVERC) verwendet nicht-offene Daten über das Alter von Gebäuden um ein Modell möglicher Fledermausschlafplätze zu erstellen. 😉
  • Ein netter Beitrag von Kartin Humai zeigt wie man mit Mapillary auf eine „Zeitreise” gehen kann.
  • Stefano Cudini hat eine Demoversion seiner Open-Source „geo-social“ Plattform KeplerJs online. KeplerJS kombiniert die Funktionen von sozialen Netzwerken mit geografischen Fakten und nutzt dazu unter anderem auch OpenStreetMap.
  • Heise berichtet: „Unabhängig von Google: Wien macht sich Street View selbst”.
  • In einem Testbericht von Matthew Allan auf Bikeradar.com kommt das mit OSM-Daten arbeitende Outdoor-Navi Xplova X5 nicht gut weg.
  • Veischu hat im Outdoor-Onlinemagazin airfreshing.com die Smartwatch Casio PRO TREK Smart WSD-F20 vorgestellt und getestet, deren Offline-Karten von Mapbox stammen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Passau Mappertreffen 2017-09-11 germany
Berlin 111. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2017-09-14 germany
München Stammtisch 2017-09-14 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2017-09-19 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 2017-09-19 germany
Köln Stammtisch 2017-09-20 germany
Karlsruhe Stammtisch 2017-09-21 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2017-09-25 germany
Graz Stammtisch Graz 2017-09-25 austria
Berlin 111.1 Berlin-Brandenburg Sonderstammtisch Intergeo 2017-09-25 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, SK53, derFred, dieterdreist.

Wochennotiz Nr. 371

22.08.2017-28.08.2017

Mapping

  • Pierre Béland merkt auf Twitter an, dass die 7.600 in OSM erfassten und nur im Winter benutzbaren Eisstraßen – zum Beispiel die in Tuktoyaktuk – in allen Renderern als normale Straßen dargestellt werden.
  • Andreas Bürki regt sich auf der Mailingliste Talk-ch über Mapper auf, die separat gemappte Bürgersteige in Bern löschen. Damit stößt er eine Diskussion über das Mapping von Bürgersteigen an.
  • Auf der Mailingliste Talk-us wird darüber diskutiert, ob man den Hurrikan Harvey zum Anlass für eine TIGER-Aufräumaktion nehmen sollte. Wer aufräumen möchte, dem seien die noch größtenteils gültigen TIGER-Aufräumtipps von vor fünf Jahren sowie eine aktuelle Diskussion auf Reddit als Lektüre empfohlen.
  • [1] Benutzer Erlanger stößt mit seiner Frage nach Reverse Geocoding von Autobahnkilometern eine Tagging-Diskussion an.
  • Der Satellitenbildlayer Esri World Imagery darf jetzt auch als Datenquelle zum Abzeichnen verwendet werden und ist in den gängigen OSM-Editoren verfügbar. Siehe dazu auch den Eintrag im ArcGIS-Blog. Der Layer enthält die Orthofotos der Länder Rheinland-Pfalz, Thüringen und Nordrhein-Westfalen, für die uns bislang eine Nutzungsgenehmigung nicht erteilt oder verweigert worden war.
  • Benutzer mapeadora berichtet in seinem Blog sehr detailliert über den Mapathon, der von OSM Latin America zum 13. Geburtstag von OSM veranstaltet wurde. Weitere Informationen darüber findet man auch auf der Wiki-Seite (es) der Veranstaltung.
  • Satoshi (Benutzer nyampire) schlägt in seinem Benutzer-Blog ein Sichtungsverfahren basierend auf OSMCha vor und bittet um Feedback.
  • Jochen Topf blickt in seinem Blog zurück auf die in den letzten Monaten erfolgte Aktion zur Umstellung von Multipolygonen des alten auf das aktuelle Schema und die Reparatur kaputter Multipolygone.

Community

  • Im deutschen OSM-Forum kritisieren mehrere Leute die Kriterien der OSM-Awards und äußern ihren Unmut über das Abstimmungsergebnis. Anonymaps packt die Kritik in weniger als 140 Zeichen.
  • Über die vielfältigen Möglichkeiten, eine Vektorkarte auf OpenStreetMap-Basis zu erstellen, hat Steve Bennett einen Artikel (en) geschrieben.

OpenStreetMap Foundation

  • Frederik Ramm von der DWG kündigt auf den Mailinglisten Talk und Talk-us eine Redaction von 75.000 Straßennamen weltweit an, die Benutzer chdr von Google Maps übernommen hat.
  • Am 24. August fand eine öffentliche Sitzung des OSMF-Vorstands statt. Themen waren u.a. der Antrag des FOSSGIS e.V., Regionalvertretung der OSMF in Deutschland zu werden. Das Protokoll ist derzeit noch nicht vollständig online.

Veranstaltungen

  • Geofabrik lädt wieder zu einem OSM-Hackweekend am 21. und 22. Oktober in Karlsruhe ein. Anmelden kann man sich im OSM-Wiki.
  • Stefan Keller lädt auf der Schweizer Mailingliste zu den Open Tourism Data Hackdays am 27. und 28. Oktober 2017 in Arosa ein. Dieser wird vom Verein OpenData und SOSM, dem Schweizer OpenStreetMap-Verein, organisiert. Auch eine Mapping-Party wird es geben.
  • OSM und der FOSSGIS e.V. werden auf der Intergeo 2017 vom 26. bis 28. September auf dem Berliner Messegelände vertreten sein (Halle 5, Stand B5.044)
  • Shunnosuke Shimizu hat ein kurzes Video zur SotM 2017 in Aizu-Wakamatsu (Japan) erstellt, das damit endet, dass er alle zur SotM 2018 in Mailand (Italien) einlädt.

Humanitarian OSM

  • Laura Salzman bittet HOT-Mitglieder darum eine Umfrage zu beantworten, die sie für ihre Dissertation „Investigating motivations of humanitarian OpenStreetMap contributors and NGO use of contributed data“ hilfreich ist. Das Endziel ist es, die Erwartungen aus dem Projekt mit denen von NGOs zu vergleichen.
  • „Rette Menschen von deinem Sessel aus!“ So ruft das niederländische Rote Kreuz dazu auf, bei OSM mitzumachen.

Karten

  • Christoph Hormann, einer der Maintainer von OSM-Carto, blickt zurück auf die letzten zwölf Monate der Entwicklung von OSM Carto und schaut in die Zukunft.

switch2OSM

  • User apm-wa freut sich darüber, dass inzwischen auch zwei Taxiunternehmen in Ashgabat auf OpenStreetMap setzen. Auch die offizielle App der Asian Indoor and Martial Arts Games, die im September in Asghabat stattfinden, wird OSM-Karten nutzen.
  • opendigitalradio.org zeigt auf einer Leaflet-Karte, wo ihre Technik für kleine DAB+-Radiostationen zum Einsatz kommt.

Open-Data

  • In Schweden wechseln(sv) die Behörden im Bereich OpenData auf das Lizenzmodell CC-0. Den Anfang macht TK50 (inklusive Höhendaten), das Straßenregister und noch andere. (automatische Übersetzung)

Lizenzen

  • Der Vorstand der OSM Foundation hat die Geocoding-Guideline beschlossen, in der die OSMF darlegt, wie sie die Open Database License 1.0 in Sachen Geocoding interpretiert.

Programme

  • Vincent Privat lädt Osmose-Entwickler auf dev-fr dazu ein, JOSM-Tickets anzusehen und zu diskutieren. Es geht einerseits um einen Export der Validation Messages in eine xml/json-Datei und andererseits darum, einen Standalone JOSM Validator (jar) ohne GUI zu entwickeln.
  • road.cc stellt „Bike Citizens“ als Cycling app of the week vor. Der OSM-basierte Fahrrad-Router ist in der Grundversion kostenlos, Tourenvorschläge und detaillierte Innenstadtkarten können hinzugekauft werden. Die Nutzerkommentare berichten allerdings von Eigenwilligkeiten des Routings.

Programmierung

  • Benutzer -karlos- möchte keine neuen Features mehr bei seinem 3D-Renderer OSM go ergänzen, wie er in seinem Benutzer-Blog schreibt.
  • Wille Marcel, Autor von OSMCha, schlägt auf Github vor, eine API für Benutzerkontensperrungen einzuführen.
  • fannymonori veröffentlicht in ihrem Benutzer-Blog den Abschlussbericht ihres GSoC-Projekts, in dessen Rahmen sie einen OpenGL-basierten Renderer für libosmscout implementiert hat.
  • Benutzer SomeoneElse erklärt in seinem Benutzer-Blog, wie er einen Cloudserver bei Microsoft Azure für den Import der Renderingdatenbank eines Tileservers verwendet hat.

Releases

    Seit Version 2.4.0 kann der browser-basierte Editor iD auch auf die weltweiten Orthofotos von ESRI zugreifen. Hinzu kommen neue Taggingvorlagen und Geschwindigkeitsoptimierungen.

    Bitte, beachtet die aktuelle OSM Software Watchlist.

Kennst du schon …

  • … die Vortragssammlung im OSM-Wiki? Wenn du einen Vortrag über OSM gehalten hast (OSM-Konferenzen ausgenommen), bist du eingeladen, die Folien dort zu verlinken.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Astun Technology verkündet via Twitter, dass alle, die Steven Feldmans sehr humorvolle Präsentation zu #FakeMaps auf der FOSS4G verpasst haben, diese jetzt im Internet nachholen können.
  • Andy Mabett weist auf der Mailingliste Talk darauf hin, dass für Kartenelemente auf Websites ein spezielles HTML-Element vorgeschlagen wurde.
  • aharvey zeigt in seinem Benutzer-Blog, wie er sein Fahrrad für Aufnahmen von 360°-Mapillarybilder umbaute.
  • Gibt es dafür noch Nachfrage? Anscheinend schon, denn Garmin bringt jetzt die achte Version der „Garmin Topo Deutschland PRO“ zum Preis von 129,00 € heraus. Hinweis: Weiße Flecken kann man auch mappen, dann werden sie bunt. 😉

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Peda, PierZen, derFred, doktorpixel14, kreuzschnabel.

Wochennotiz Nr. 370

15.08.2017-21.08.2017

Gruppenfoto SotM 2017

Gruppenfoto der Teilnehmer der State of the Map 2017 in Aizu-Wakamatsu 1 | Picture by 剛広 渡邉 CC-BY-SA 4.0

State of the Map 2017

  • [1] Die State of the Map SOTM2017 fand vom 18. bis 20. August in Aizuwakamatsu, Japan statt.
    • eine kurze Zusammenfassung von Jun Meguro, dem japanischen Teamchef
    • Alle Vorträge sind online.
    • viele Fotos auf Facebook und Flickr;
    • Florian Lainez, Loïc Ortola and Adrien Pavie haben auch eine Zusammenfassung aus “französischer Sicht“ geschrieben.
    • Die Gewinner der Awards stehen fest. Das gesamte WeeklyOSM-Team gratuliert herzlich allen Gewinnern und Kandidaten.

Mapping

  • Kevin Bullock freut sich, dass die Fußwege, die er in einem Friedhof bei Denver für OpenStreetMap hinzugefügt hat, auch HERE Maps dazu animiert haben, diese zu digitalisieren.
  • Séverin Ménard verkündet die Eröffnung der Mailingliste Tagging-fr für französischsprachige Mapper. Als Reaktion darauf befürchten manche, dass es mit mehreren Mailinglisten zu einem Thema viel unübersichtlicher wird.
  • José Moya präsentiert sein Proposal zum Erfassen von vorromanischen Gebäuden durch building:architecture=preromanesque.
  • Javier Sánchez Portero denkt darüber nach, wie man komplexe Gebäude, die mit building:part= getaggt sind, vereinfachen könnte.
  • Benutzer wambacher wundert sich darüber, dass in Österreich in den letzten Tagen ca. 240 administrative Grenzen unangekündigt gelöscht wurden und er im Forum erfährt, dass es sich dabei aber nur um doppelte Grenzrelationen handelte.
  • Auf der deutschen Mailing-Liste regt Markus ein differenziertes Tagging für nautische Gefahren- bzw. Sperrgebiete an. Obwohl diese Seegebiete nur sporadisch für militärische Übungen gesperrt werden, sind sie auf der Karte als ganzheitlich unzugänglich dargestellt.
  • Die Diskussion zu bilingualen Objekten in Wales geht weiter.

Community

  • Benutzer Geospa_gal möchte in einer Umfrage herausfinden, inwieweit sich das starke Übergewicht an männlichen Aktiven bei OSM (97%) auf die Qualität und Ausgewogenheit der erfassten Daten auswirkt. Es sind nur sechs allgemeine Fragen, die anhand des Usernamens mit den geleisteten Beiträgen verknüpft werden.
  • Der Mapper des Monats August 2017, gewählt von OpenStreetMap Belgien, ist Gaurav Thapa aus Nepal.

Importe

  • Joachim Van Edom möchte Wasserstellen in Tansania importieren. Er fügt auch hinzu, dass er den Import in kleinere Teile aufschlüsseln und von Mappern vor Ort verifizieren lassen will.

OpenStreetMap Foundation

  • Die Data Working Group (DWG) hat ihren Tätigkeitsbericht für das zweite Quartal veröffentlicht.

Veranstaltungen

  • Alle Videos der FrOSCon 2017 in St. Augustin sind bereits online. Falk Zscheile spricht auf der Konferenz zu „Geodaten als Datenbank” und versucht in seinem Nachbericht Standbetreuer für das kommende Jahr zu motivieren. 😉 Weitere Videos zu OSM: Creating Printable Maps und Rendering Map Data von Hartmut Holzgraefe sowie Tiefenlinien in OpenSeaMap von Joachim Langenbach.
  • Für die vom 8. bis 10. September in Leipzig stattfindende Wikicon sucht ubahnverleih noch Helfer für einen OSM-Stand.

Humanitarian OSM

  • OSM Niger hat am 14. August einen Mapathon in Niamey abgehalten, um die im Konflikt mit Boko-Haram betroffene Region Diffa zu mappen. Weiterhin wurde die Stadt Tahoua kartiert, die Ende 2016 vom Rifttalfieber betroffen war. Die Ankündigung zum Mapathon ist hier zu finden.
  • HOT sucht einen verantwortlichen Leiter für das Projekt „Crowdsourcing Non-Camp Refugee Data Through OpenStreetMap“ in der Türkei. Die Stelle ist auf neun Monate befristet.
  • Julia Kleine von den YouthMappers der Texas Tech University bloggt begeistert über einen Mapathon und YouthMappers allgemein.
  • Eine Initiative bei Wikimedia erörtert, auf welche Weise Wikimedia-Projekte bei Katastrophen effizienter Unterstützung bereitstellen können, und hat schon eine lange Liste zusammengestellt, in der auch die Kooperation mit OSM angesprochen wird.

Karten

  • Dominic Royé schuf eine Karte aus allen amenity=drinking_water und zeigt auch ihre Häufigkeit nach Längen- und Breitengrad auf.

switch2OSM

  • Troy Lambert vergleicht Kartendienste für verschiedene Fitness-Apps. Open Source (OpenStreetMap) gegen Closed Source (Google Maps/Apple Maps). Strava-Nutzer vermissen seit dem Umstieg auf OpenStreetMap Googles Streetview, freuen sich aber über die detaillierteren Karten.

Lizenzen

  • Die Hintergrundbilddienste des vormaligen NRW-Atlas wurden nun doch aus der Liste der für JOSM verfügbaren Hintergründe entfernt, weil Uneinigkeit bezüglich der rechtliche Lage besteht.

Programmierung

  • Jochen Topf fragt auf der Mailingliste JOSM-Dev, ob er sich darauf verlassen könne, dass die OSM-XML-Dateien, die JOSM schreibt, auch in Zukunft sortiert sind. Sortierte Dateien lassen sich nämlich leichter verarbeiten.

Releases

Die aktuellen Versionen der meisten OSM verwendenden Software findet ihr, wie immer, auf der OSM Software Watchlist.

Kennst du schon …

  • … Pascal Neis’ OSMstats mit tagesaktuellen Statistiken rund um die OSM-Nutzerschaft?

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Wie wurden Globen früher hergestellt? Ein kurzes Video auf Twitter zeigt es.
  • Google schickt Ende August wieder Street-View-Autos in alle deutschen Städte und Straßen, berichtet t3n. Die Daten sollen aber nicht veröffentlicht werden, sondern dienen nur dem Update von Google Maps. Es gibt auch eine Diskussion im deutschen OSM-Forum dazu.
  • Das japanische Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung QZSS (wir berichteten) ist mit dem Start der vierten Einheit erfolgreich abgeschlossen. Nach dem erfolgreichen Projekt wurde es nun erweitert und soll bis 2023 insgesamt sieben Satelliten (mit dieser besonderen Umlaufbahn) in den Orbit bringen.
  • Es gibt ein Naturphänomen namens Playa Gulpiyuri, ein Strand in Nordspanien. Hier kann abseits der Küste in Meereswasser gebadet werden, Gezeiten inklusive. Ein Bericht klärt auf.
  • OsmAnd hat einen Blog-Beitrag zum neuen Mapillary-Plug-in veröffentlicht, das in der neuesten Version ihrer App integriert ist.
  • pocketnavigation hat fünf höherpreisige Outdoor-Navis von Garmin, Teasi, TowNav und Falk verglichen. Wem das zu teuer ist, sei die eTrex-Serie von Garmin empfohlen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Bremen Bremer Mappertreffen 2017-08-28 germany
Graz Stammtisch Graz 2017-08-28 austria
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2017-08-29 germany
Düsseldorf Stammtisch Düsseldorf 2017-08-30 germany
Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Elbe-Labe-Meeting 2017 2017-09-01-2017-09-03 germany
Dortmund Mappertreffen Dortmund 2017-09-03 germany
Essen Mappertreffen Essen 2017-09-05 germany
Rostock Rostocker Treffen 2017-09-05 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2017-09-06 germany
Passau Mappertreffen 2017-09-11 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, derFred, doktorpixel14, kreuzschnabel, vsandre.

Wochennotiz Nr. 369

08.08.2017-14.08.2017

Text

GraphHopper’s new flexible routing is at least 15 times faster 1 | © OpenStreetMap mitwirkende, ODbL, © GraphHopper, © Omniscale

In eigener Sache

  • Personalmangel führt zu nicht ausformulierten Links.

Mapping

  • „Social Engineering“ in OpenStreetMap
  • Daniel Koć hat ein Proposal RFC zu Waterways classification veröffentlicht.
  • Miguel Sevilla-Callejo msevilla00 aus Zaragossa, Spanien, hält sich z. Zt. in Wales auf. Dabei ist ihm die nicht konsistente Verwendung von englischen und walisischen Bezeichungen in OSM aufgefallen. Seine Email führt zu einer lesenswerten, langanhaltenden und kontroversen Diskussion auf der Mailingliste Talk-GB (threads im Juli und August) und auch zu Kommentaren in einzelnen OSM-Änderungssätzen. Ähnliches Problem in der Schweiz – lies den folgenden Artikel. 😉
  • Ein Beamter des Schweizer Nationalparks beantragt über Michael Spreng, dass die Gegend als “Schweizerischen Nationalpark” anstatt “Parc Naziunal Svizzer” (rätoromanisch) in OSM angezeigt werden soll. Das Begründung war, dass der Park unter dem ehemaligen Namen besser bekannt ist. In der anschließenden Diskussion werden mehrere Fragen über Namen in zweisprachigen Gebieten aufgeworfen.
  • Marc Zoutendijk fragt (nl) im niederländischen Forum, ob es wirklich nötig ist, über 10.000 verschiedene building=-Tags zu verwenden. (automatische Übersetzung)
  • Das peruanische Mapbox Team hat zum 13. Geburtstag die Daten in Peru verbessert. Insgesamt 1199 Straßen und 1022 Gebäude wurden erfasst und eine sehr große Anzahl von POIs, Seen, Flüsse usw..

Community

  • Es ist geplant, ein paar Veränderungen am Text-Rendering von OSM-Carto durchzuführen.
  • Benutzer mmd beschreibt in seinem Blog, wie er mit Overpass API Objekte entlang eines GPX-Tracks heruntergeladen hat.

Importe

  • Äijälä Tero schlägt auf der Mailingliste Imports vor die finnischen „National Registry of Social and Health care Providers“ als Pois zu importieren.

Veranstaltungen

  • Andreas Bürki möchte im Oktober in Bern einen Hackathon ausrichten.
  • Am Wochenende findet die SotM 2017 in Japan statt. Reisende erhalten wertvolle Information im Wiki. Laura Barroso, die weeklyOSM Korrespondentin in Cuba, hat – wie schon im letzten Jahr in Brüssel – die Veranstaltungs-App zur Verfügung gestellt.

Humanitarian OSM

Karten

  • Anlässlich des 13. Geburtstages von OpenStreetMap stellt Jason Baker 13 unterschiedliche Projekte auf OSM-Basis vor.
  • Die Beteiligungsplattform zum Lärmaktionsplan des Eisenbahnbundesamtes nutzt OpenStreetMap als Kartenbasis und für ihren Geocoder.
  • Benutzer PlaneMad zeigt in seinem Blog, wie Abbiegebeschränkungen von verschiedenen Karten bzw. Editoren dargestellt werden.

Open-Data

Programme

  • [1] Peter Karich berichtet in seinem Blogbeitrag über den neuen „landmark” Algorithmus, mit dem es gelungen ist, das Routing in GraphHopper wesentlich zu beschleunigen.

Releases

Mapcat veröffentlicht zur Feier des 13. OSM-Geburtstags eine mobile Version ihres Kartendienstes.

Software Version Release-Datum Änderungen
guide4you 2.2.3 08.08.2017 Keine Infos.
JOSM 12545 15.08.2017 Mit Java 9 kompatibel gemacht. Bitte Release-Info lesen für mehr Infos.
Komoot Android * 9.3 13.08.2017 Keine Infos.
Komoot iOS * 9.3 14.08.2017 iPad-Unterstützung, Querformat, mehr Informationen zu Kartenobjekten und Höhenanzeige hinzugeügt.
Kurviger Free * 1.1.7-2 14.08.2017 Keine Infos.
Leaflet 1.2.0 08.08.2017 Bitte Release-Info lesen. Auch hier.
Locus Map Free * 3.25.1 10.08.2017 Viele Änderungen, bitte Release-Info lesen.
Mapbox Navigation SDK iOS 0.6.1 15.08.2017 Keine Infos.
Mapillary iOS * 4.8.1 15.08.2017 Energiesparmodus hinzugefügt und Bugs beseitigt.
Maps.me Android * 7.4.5 11.08.2017 Aktualisierte Kartendaten, Bug Fixes.
Maps.me iOS * 7.4.5 10.08.2017 Aktualisierte Kartendaten, Bug Fixes.
Mapzen Lost 3.0.3 14.08.2017 Bug Fixes.
Naviki Android * 3.63 08.08.2017 Synchronisierung von Wegen überarbeitet, Layout verbessert, Neuen Kartenlayer hinzugefügt und Bug Fixes.
OpenLayers 4.3.1 14.08.2017 Bug Fixes.
PostgreSQL 9.6.4 10.08.2017 Viele Änderungen, bitte Release-Info lesen.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist. Timestamp: 2017-08-15 12:58:09+02 UTC

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

Kennst du schon …

  • … die vielen Funktionen von Field Papers?
  • … die Drone Innovation (fr) der beiden afghanischen Brüder, um eine Fläche zu scannen und dabei Minen aufzuspüren und zu zerstören? (automatische Übersetzung)

OSM in der Presse

  • Christopher Barrington-Leigh und Adam Millard-Ball haben die Vollständigkeit des OSM-Straßennetz in Ländern analysiert, für die es keine Vergleichsdatensätze gibt. Ihre Methode und Ergebnisse haben sie in einem Paper im Open-Access-Journal PLOS One veröffentlicht (Volltext-PDF).

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Tja, wenn man nicht weiß, wie Mercator funktioniert, dann muss man sich korrigieren. 😉
  • Die Stadtverwaltung von Chicago will im Zuge der Entwicklung zu einer Smart City das „unterirdische Labyrinth“ der Stadt (Rohre etc.) kartographieren.
  • Galileo berichtet zum 40-jährigen Geburtstag des GPS von ersten Empfangsgeräten.
  • Refill sammelt mit einer eigenen App Brunnen oder Geschäfte, in denen man kostenlos seine Wasserflasche auffüllen kann und stellt sie auf einer OSM-basierten Karte dar.
  • Mapbox unterstützt nun Offline-Navigation in Autos.
  • Aufgrund von gezielten GPS-Störungen im Schwarzen Meer wird vermutet, dass Russland Tests zum gezielten Stören von GPS-Signalen durchgeführt hat.
  • Markus Reuter berichtet auf Netzpolitik.org über das rapide Wachstum von Videoüberwachung im öffentlichen Raum. Er zeigt auch, wie man bei OSM mithelfen kann um die Weltkarte der Überwachung von Max Kamba zu vervollständigen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Sankt Augustin FrOSCon with OSGeo & OSM Track 2017-08-19-2017-08-20 germany
Lübeck Lübecker Stammtisch 2017-08-24 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2017-08-28 germany
Graz Stammtisch Graz 2017-08-28 austria
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2017-08-29 germany
Düsseldorf Stammtisch Düsseldorf 2017-08-30 germany
Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Elbe-Labe-Meeting 2017 2017-09-01-2017-09-03 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Spanholz, Spec80, derFred, doktorpixel14.