Wochennotiz Nr. 348

14.03.2017-20.03.2017

Text

Stadtplan Bielefeld – zur Nachahmung empfohlen 1 | © OpenStreetMap Mitwirkende CC-BY-SA 2.0

Mapping

  • Die costaricanische Gemeinschaft fotografierte (es) die Wege im Naturwaldreservat von Bosque del Niño am Poás Vulkan.
  • Die mexikanische OSM-Community regt an, Städte mit den Augen von Betroffenen per Mapillary zu erfassen. Diese Fotoserien sollen auf die Probleme sozialer, kultureller oder baulicher Art (etwa Barrierefreiheit) vor Ort hinweisen und Diskussionen darüber initiieren. #CallesVioletas
  • Benutzer kreuzschnabel stellt im Forum die Frage zum Tagging von Landschaftsrahmen.
  • Chris räumt am Südpol kaputte Multipolygone und Datenmüll auf. Dabei findet er vor allem Dinge, die mit dem iD-Editor erstellt wurden – der dort gar nicht genutzt werden kann.
  • Das emergency-Mapping soll durch das Erfassen von Löschwassereinspeisestellen ergänzt werden. Ein Vorschlag von Benutzer dieterdreist.
  • Wer schon immer mal wissen wollte, warum OSM kein Sichtungsverfahren hat, dem sei die rege Diskussion zum Thema Responding to vandalism auf der Mailingliste Talk empfohlen. Die Befürworter von mehr Restriktionen kommen dort auch zu Wort.
  • Das Proposal zu Trockenräumen für Sportgeräte ist unterwegs.Thilo Haug bittet um Kommentare.
  • Yuri Astrakhan schlägt einige Funktionen für Editoren vor, um die Verwendung von Tags zu verbessern.
  • Tod Fitch findet, dass der direction=*-Tag für zu viele unzusammenhängende Bedeutungen genutzt wird. Die Mailingliste Tagging diskutiert einige davon.
  • Charlie Loyd schreibt in seinem Blog, dass für Städte in Indien hochauflösende Bilder zur Verfügung stehen, die zum Mappen genutzt werden können.

Community

Importe

  • In Großbritannien wurde per Zufall ein mangelhafter Import entdeckt, der ohne das dafür vorgesehene Procedere durchgeführt worden ist. Die dafür Verantwortlichen verweisen auf ihre langjährige OSM-Erfahrung. Die Diskussion beginnt persönlich zu werden.
  • Auf der Mailingliste Imports wird ein Import von Straßen in Thailand, die automatisch auf Satellitenbildern erkannt wurden, von Facebook rege und kritisch diskutiert.
  • Thomas Konrad verkündet die offizielle und uneingeschränkte Nutzungserlaubnis für die Adressdaten des Österreichischen Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen. Ein JOSM-Plugin, welches die Übernahme vereinfachen soll, ist in Arbeit.

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll der Boardsitzung vom 21.2.2017 wurde im Foundation-Wiki veröffentlicht. Es gab eine Diskussion zur Transparenz der Data Working Group, zum erforderlichen „Gewinn“ für die SotM. Ferner wurde der Status der Corporate Membership vorgestellt.

Veranstaltungen

  • Simon Poole lädt am Samstag, den 8. April 2017, zur Generalversammlung der Schweizer OpenStreetMap-Vereinigung in die Universität Fribourg ein. Im Anschluss an den offiziellen Teil soll eine Mapping-Party veranstaltet werden.
  • Die Einschreibungen zur SotM Frankreich vom 02. bis 04. Juni in Avignon sind eröffnet (fr).

Humanitarian OSM

Karten

  • [1] Die „Neue Wesfälische“ stellt einen neuen Stadtplan von Bielefeld vor, der auf OSM, Katasterdaten und anderen Quellen basiert. Er soll noch weiter ausgebaut werden und enthält eine einzigartige Druckfunktion für PDF.
  • Frikart.no bietet Garmin-Karten mit verschiedenen norwegischen Stilen an.

Open-Data

  • Christian Quest berichtet, dass der französische Stromnetzbetrieber RTE sämtliche Netzdaten als Open Data veröffentlicht.

Lizenzen

  • Es gibt jetzt eine offizielle gemeinsame Aussage von der OpenStreetMap Foundation und Creative Commons zur Kompatibilität der CC-BY 4.0 mit OSM. Wer Quellen verwenden will, die unter der CC-BY 4.0 stehen, muss neben seines Teilverzichts auf die Namensnennung auch noch auf das Kopierschutzverbot verzichten.

Programmierung

  • Ilya Zverev schlägt über einen Pull Request vor, dass OSM-Benutzer ihre Emailadresse auch über die OSM-Verifikation an externe Programme mitteilen können. Einige Punkte sind dabei allerdings umstritten.
  • Michael Spreng testet auf dem Schweizer Server ein neues OSRM-Interface und bittet um Rückmeldung.
  • Frederik Ramm gibt im Blog der Geofabrik Ratschläge, was man tun kann, wenn osm2pgsql wegen der brasilianischen Monster-Sammelrelation abgestürzt ist (wir berichteten).
  • Mapbox überprüft die Funktionalität der Navigations-Software OSRM. Für die Testzenarien bauten die Entwickler reale Kreuzungen mittels ASCII-Grafiken nach.
  • Rob H. Warren sucht Freiwillige, die regelmäßig ein Backup der Planetdumps der OpenHistoricalMap mit rsync anlegen wollen.
  • Naoliv verteilt Geschenke an jemanden, der ein Benachrichtigungstool bei Änderungen von Straßennamen in einem bestimmten Gebiet schreibt.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
Mapillary Android * 3.33 14.03.2017 Fehler beim “Distance mode” beseitigt, Kartendarstellung stabilisiert.
Mapillary iOS * 4.6.9 15.03.2017 Unterstützung für zukünftige Feed Items hinzugefügt, einige Bugs beseitigt.
Locus Map Free * 3.22.2 16.03.2017 Bugfix-Release.
Maps 3D Pro * 4.1.4 16.03.2017 Viele Erweiterungen und Korrekturen, bitte Releaseinfo lesen.
Maps.me Android * var 16.03.2017 Hotelseiten überarbeitet.
Naviki iOS * 3.56 16.03.2017 Integration von Smart-Bike-Systemen, Fehlerbehebungen.
Traccar Client Android 4.1 16.03.2017 Kleine Probleme wurden beseitigt.
Komoot Android * var 17.03.2017 Kleinere Verbesserungen.
Mapbox GL JS v0.34.0 17.03.2017 Zwei neue Funktionen und drei Bug Fixes.
MapContrib 1.6 17.03.2017 Fehler beseitigt.
Naviki Android * 3.56 17.03.2017 Integration von Smart-Bike-Systemen, Verbindung zu Bluetooth-Geräten überarbeitet, Fehlerbehebungen.
Maps.me iOS * 7.2.1 19.03.2017 Fehler bei iOS 8 entfernt.
PyOsmium 2.12.0 20.03.2017 Drei Erweiterungen, Fehlerbeseitigungen in der Dokumentation und Anpassungen an aktuelles libosmium.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist.

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Schüler in Boston, USA, arbeiten mit Weltkarten in einer flächentreuen Projektion, die auf den Bremer Historiker und Hobby-Kartografen Arno Peters zurückgeht und die Randverzerrungen der Mercatorprojektion vermeidet.
  • Alok Soni berichtet hier über einen spannenden Lebensabschitt des indischen Studenten und Kartenmappers Arun Ganesh. Er entwickelte sich schon früh zum Programmierer bei Flugsimulatoren und ist über Nahverkehrspläne schließlich zu den offenen Kartendiensten gekommen. Schließlich hält der jetzt 29-jährige in Indien Kurse über das Mapping via OpenStreetMap und ist Berater von staatlichen Studentenprojekten zum Erfassen von Karten vor Ort als Angestellter von Mapbox in Bangalore.
  • In einem Video der c’t online (Heise) wird unter anderem über Fußgänger- und Fahrradnavigation diskutiert (ab 44:13). Verschiedene Apps und Outdoor-Navigationsanwendungen werden angesprochen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Passau FOSSGIS 2017 22.03.2017-25.03.2017 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 23.03.2017 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 23.03.2017 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 27.03.2017 germany
Graz Stammtisch Graz 27.03.2017 austria
Viersen OSM Stammtisch Viersen 28.03.2017 germany
Rostock Rostocker Treffen 04.04.2017 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 05.04.2017 germany
Dresden Stammtisch 06.04.2017 germany
Fribourg SOSM Annual General Meeting and mapping party 08.04.2017 switzerland

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von hakuch, Michael Reichert, Peda, rogehm, SeleneYang, TheFive, Manfred Reiter, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.

Wochennotiz Nr. 347

07.03.2017-13.03.2017

Überarbeitete Emergency-Map

Die Emergency Map wurde überarbeitet und steht ab sofort wieder zur Verfügung 1 | © OpenStreetMap Mitwirkende CC-BY-SA 2.0

Mapping

  • Benutzer BushmanK schreibt über die Verwendung von name:<sprach_code>-Tags, deren Sinn und Zweck, sowie über Fälle, in denen das Tag missbraucht wird. Seine sehr sachliche Analyse enthält auch Vorschläge zur Lösung des Tag-Missbrauchs.
  • Die Community in Costa Rica organisiert Touren, um Nationalparks und Vulkane zu mappen.
  • Jochen Topf freut sich über die guten Fortschritte bzgl. seines Aufrufs, defekte Multipolygone zu reparieren, und benutzt einen Github-Issue als Miniblog, um über den Stand der Dinge auf dem Laufenden zu halten.
  • Auf der französischen Mailingliste hat eine Diskussion darüber begonnen (fr), ob und wie man Teile von Flüssen bezüglich ihrer Wasserqualität und damit der vorhandenen Fische (Salmoniden oder Cypriniden) taggen kann.
  • Muzirian schlägt das Tag amenity=courier zum Mappen von Kurierdiensten vor. Einige Benutzer sehen das kritisch.
  • Die Mailingliste Tagging sucht eine neutrale Bezeichnung für „Segways und ähnliches“.
  • Warin fragt auf der Mailingliste Tagging nach Ideen, um Trockenräume detaillierter zu mappen.
  • Dave Swarthout sucht nach einem Tag für Verarbeitungsstätten von Cannabis.
  • Yuri Astrakhan meint, dass man zwischen Wikipediaartikeln über ein Objekt und Artikeln, die eine Objektbeschreibung enthalten, unterscheiden müsse. Sein Vorschlag wird im Wiki aber eher kritisch gesehen.
  • Joshua Houston schlägt auf der Mailingliste Talk-US vor, den Key man_made aus Gründen der Gleichstellung durch human_made zu ersetzen.
  • Martijn van Exel berichtet über den aktuellen Stand von MapRoulette. Dank Michael Glanznig gibt es MapRoulette nun auch auf Deutsch.

Community

  • Die Pokémon-Go-Welle ist nicht vorbei! pokemongoinformer.com berichtet, welche OSM-Tags derzeit von Pokémon Go ausgewertet werden. Wer weitere solche Quellen findet, sollte sie der Redaktion per E-Mail schicken oder im deutschen OSM-Forum verlinken. Das sind gute Ansätze, um dem Vandalismus zu begegnen.
  • Sven meldet, dass der deutsche Tileserver des FOSSGIS e.V. jetzt auch HTTPS unterstützt.

Veranstaltungen

  • Tordanik erinnert noch mal an die FOSSGIS in Passau und an die beiden OSM-Events. Außerdem stellt er die FOSSGIS-App vor für alle, die sie noch nicht kennen.
  • Die Mitgliederversammlung der Swiss OSM Association, die Untergliederung der OSMF in der Schweiz, findet am 8. April in Freiburg im Üchtland statt. Anschließend ist dort eine Mappingparty.
  • Die Dresdner OSM-Community hat sich zusammen mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden für die Ausrichtung der FOSSGIS 2018 beworben.
  • Gregory ruft nochmals dazu auf, Vorträge zur State of the Map in Japan einzureichen, da bislang noch nicht genug Vorträge vorliegen. Auch Rob weist nochmal auf die Frist für Vortragseinreichungen und das Stipendienprogramm hin.

Humanitarian OSM

Karten

  • [1] Walter aka wambacher stellt die überarbeitete Version der Emergency Map vor.
  • Wie ZDNet berichtet, hat die Metasuchmaschine MetaGer ihr Angebot um einen Kartendienst erweitert. Zunächst sind routbare OSM-Deutschlandkarten verfügbar, später sollen Europa und ein weltweiter Kartendienst dazukommen.
  • Mapzen versucht sich an Fahrradkarten. Fragt sich nur, ob sie sich mit den jahrelangen Arbeiten der fahrradaffinen europäischen OSM-Community messen können.

switch2OSM

  • Bei einer Geo-Suche auf der Metasuchmaschine Startpage bekommt man nun direkt eine OpenStreetMap-Karte für das Ergebnis angezeigt.

Open-Data

  • Chemnitz hat jetzt ein Open-Data-Portal.
  • Stefan Kaufmann, Maximilian Richt, Constantin Müller und Walter Palmetshofer rufen dazu auf, den Verkehrsverbünden in Deutschland Briefe zu schicken, damit diese sich öffnen und Fahrplandaten (nicht APIs) als Open-Data freigeben. Auf rettedeinennahverkehr.de kann man dazu seine Postleitzahl eingeben und eine Briefvorlage herunterladen.
  • Die Zusammenfassung eines Interviews mit Antonio F. Rodríguez Pascual liefert (es) (automatische Übersetzung) zehn gute Gründe dafür, warum die öffentliche Verwaltung in Spanien Daten unter offener Lizenz freigeben sollte.

Programme

  • Der Motorrad-Routenplaner „Kurviger“, der kurvige Strecken mit viel Höhendifferenz bevorzugt, ist nun weltweit verfügbar.
  • Harry Wood hat ein Tool erzeugt, das OpenStreetMap-Notes in KML umwandelt, damit sie in Maps.Me angezeigt werden können.
  • Auf talk-fr kündigt (fr) (automatische Übersetzung) Florian Lainez die Veröffentlichung der Android-App „Bus Contributor“ an. Mit der App kann man sehr einfach Bushaltestellen des ÖPNV während einer Busfahrt mappen. Die App wurde von Jawg Maps entwickelt und basiert auf OSM Contributor, einer App zum Erfassen von POIs.

Programmierung

  • Eine Monstersammelrelation mit mehr als 32.767 Mitgliedern eines undiskutierten Imports in Brasilien war für osm2pgsql zu groß, was vermutlich auf vielen Servern für Probleme gesorgt hat.
  • Im zweiten Teil seines Blogs erklärt Roland, wie man in der Overpass API mit Zahlen umgeht.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
OSRM Backend 5.6.3 03.03.2017 Einige Fehlerkorrekturen.
Osmium Tool 1.6.0 06.03.2017 Viele Änderungen, bitte Release-Info lesen.
libosmium 2.12.0 07.03.2017 Viele Änderungen und Korrekturen. Bitte Relase-Info lesen.
MapContrib 1.4.6 08.03.2017 Fehler beseitigt.
Mapillary Android * 3.32 08.03.2017 Bugs bei der Kamera und dem Upload beseitigt.
Locus Map Free * 3.22.1 09.03.2017 Bugfix-Release.
VROOM V1.1.0 09.03.2017 Drei Erweiterungen und 3 Änderungen.
Mapbox GL JS v0.33.1 10.03.2017 Viele Änderungen und Korrekturen. Bitte Relase-Info lesen.
Routino 3.2 12.03.2017 Viele Änderungen und Korrekturen, bessere Übersetzungen.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist.

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

Kennst du schon …

  • … Javier Jiménez Shaws Multimapas zum Vergleich einer Vielzahl verschiedener Kartenlayer? Seit kurzem unterstützt Javiers Dienst auch WMS-Layer und erlaubt zudem, eigene Layer hinzuzufügen.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Mongabay Wildtech berichtet über eine neue Mappingplattform für den Umweltschutz.
  • Für Freifunk-Vereine war es bislang umständlich und mit Klimmzügen verbunden, als gemeinnützig anerkannt zu werden. Eine Änderung (PDF) der Abgabenordnung, für die sich der Bundesrat ausgesprochen hat, soll das erleichtern.
  • Das französische Magazin „Sciences et avenir“ berichtet (fr) über PaleobioDB, eine Datenbank für Fossilienfunde. Die entsprechende interaktive Karte basiert auf OSM.
  • Klimaforscher sagen für die Zukunft einen deutlichen Schneemangel in den Alpen voraus, wie SPIEGEL Online berichtet. Eine interaktive Karte mit OSM-Elementen zeigt Einzelheiten.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Heidelberg Missing Maps Mapathon at Makerspace (DAI) 16.03.2017 germany
Augsburg Augsburg Stammtisch 16.03.2017 germany
Bonn Bonner Stammtisch 21.03.2017 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 21.03.2017 germany
Passau FOSSGIS 2017 22.03.2017-25.03.2017 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 23.03.2017 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 23.03.2017 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 27.03.2017 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von hakuch, Michael Reichert, Peda, rogehm, TheFive, Manfred Reiter, kreuzschnabel, Walter Nordmann.

Wochennotiz Nr. 346

28.02.2017-06.03.2017

Die Zeitzonen und administrativen Grenzen im Vergleich

Karte aller Zeitzonen weltweit, die nur an sehr wenigen Stellen nicht mit den administrativen Grenzen deckungsgleich sind 1 | © OpenStreetMap Mitwirkende CC-BY-SA 2.0

In eigener Sache

  • Dale Kunce wirft uns selektive Berichterstattung vor und verweist auf die Validation-Fridays. Da bislang unter 50% der eingetragenen Daten validiert werden, erhofft man sich dadurch eine Qualitätssteigerung und ein Feedback für die häufig neuen Mapper.

Mapping

  • Auf der Mailingliste Tagging wird über das neue Tag motorcycle_friendly diskutiert, dessen Abstimmung und Diskussion etwas fragwürdig verlaufen ist.
  • Tyndare berichtet auf talk-fr über seine Verwendung des Konflikt-Plugins, um mit französischen Bodenregistrierungsdaten innerhalb von JOSM zu arbeiten. Er erklärt den Sachverhalt sowohl im Wiki als auch in einem Video. (fr)
  • [1] Frederik Ramm stellt auf der Mailingliste Tagging zur Diskussion, ob Zeitzonenrelationen gelöscht werden sollten.
  • Eine ältere Änderung von hsimpson löst im Forum und der Mailingliste tagging eine längere Diskussion aus, wo ein Weg bei Autobahnausfahrten abzweigt.
  • Grubernd wundert sich über einen Massenedit über ganz Österreich, der zum Teil auch die Semantik verändert. Mittlerweile wurden die problematischen Teile revertiert, die weiteren, etwas älteren Massenänderungen des selben Benutzers außerhalb Österreichs wurden bislang aber nicht revertiert.
  • Ein Schweizer Mapper hat die behördliche Erlaubnis bekommen, ein noch im Bau befindliches neues Autobahnstück für die detaillierte Erfassung in OSM zu begehen, und sucht auf talk-ch nach weiteren Teilnehmern. Allerdings ist fraglich, ob die uns überlassenen Pläne genutzt werden dürfen.
  • Die beiden italienischen weeklyOSM-Redakteure sabas88 und sbiribizio experimentierten mit der „Geographie“ von Wikidata und haben einen Dienst entwickelt, der Wikidata-Elemente an die OpenStreetMap-Datenbank anpasst.

Community

  • Südkorea eröffnet den ersten Forums-Thread. Da sagen wir doch: 오신 것을 환영합니다, 한국
  • Martijn van Exel hat eine kleine Umfrage zu den Maproulette-Aufgaben erstellt. Bitte beteiligt Euch an der Umfrage, damit Martijn ein möglichst vollständiges Bild erhält.

OpenStreetMap Foundation

  • Die DWG hat das Protokoll ihrer Sitzung vom 8. Februar und ihre Tätigkeitsberichte für das Jahr 2016 veröffentlicht.
  • Im Issue-Tracker der OWG auf Github wird diskutiert, welche Regeln eine Banner-Richtlinie für osm.org haben soll, die den künftigen Einsatz von Werbebannern auf osm.org regelt.
  • Die OWG hat ihren Tätigkeitsbericht für den Februar 2017 veröffentlicht.
  • Gregory Marler fasst seine Gedanken zum Sinn und Zweck der Englischen OSM-Untergliederung zusammen.

Veranstaltungen

  • In Kürze beginnt die diesjährige FOSSGIS-Konferenz mit einem gesonderten Tag für die deutschsprachige OpenStreetMap-Community. Ihr solltet das nicht verpassen, also kommt vorbei und tragt Euch zur besseren Planung bitte im Wiki ein.
  • Framasoft, eine Gruppe von FOSS-Enthusiasten, leistet technische Unterstützung zur SotM France 2017 vom 2. bis 4. Juni in Avignon.

Humanitarian OSM

  • Das HOT-Projekt möchte bis Ende April auf über 500.000 Quadratkilometer alle per Luftbild zu sehenden Gebäude eintragen. Als Teil der im Dezember gestarteten Kampagne zur Ausrottung von Malaria wurden bereits Guatemala, Honduras und Botswana gemappt. Derzeit läuft der HOT-Task in Sambia gefolgt von Simbabwe, Kambodscha und Laos.
  • Trudy Namitala beschreibt in einem Blog-Beitrag anlässlich des Weltfrauentages, warum wir mappende Frauen und Mädchen brauchen. Tipp: Speziell in Afrika finden Frauen oft keine Informationen über Anlaufstellen für häusliche Gewalt, Familienplanung oder Mütterberatung. Schau auf die Wiki-Seite für mehr Beispiele.
  • Emir Hartato verkündet die Fertigstellung seiner Masterarbeit zum Thema Croudsourcing im humanitären Umfeld. Seine vollständige Arbeit darf er allerdings erst nach Begutachtung veröffentlichen.
  • Weiß HOT nicht, wohin mit den vielen Spendengeldern? Unser Vorschlag: der OSMF spenden.

Karten

  • Nachdem die Diskussion über Debug-Informationen zu Kacheldetails weiter ging (wir berichteten), hat Tom Hughes nun eine “Tile Details”-Infobox vorgestellt.
  • Todd Neumarker stellt neue Trailfork-Karten für die Garmin Edge Serie vor. Weitere Informationen finden sich auf Trailforks.

switch2OSM

  • Um eine weltweite Abdeckung zu erreichen, nutzt das Spiel „911 Operator“, welches die Arbeit einer Leitstelle nachbildet, OpenStreetMap als Grundlage.

Open-Data

  • The Guardian berichtet anlässlich des internationalen Open-Data-Tags am 04.März über Projekte von offenen Daten in fünf Ländern dieser Welt. Unter anderem ist natürlich OSM vertreten, z.B. mit der CARTEAU oder der Open Source Flood Map.

Lizenzen

  • Benutzer Zyras ist erstaunt darüber, dass der „NRW-Atlas“ laut Wiki nicht mehr genutzt werden darf, und hat den Einleitungssatz in der Wiki-Beschreibung angepasst. Für Verwirrung sorgt, dass trotz der geänderten Datenlizenzbestimmungen ALKIS und TOPO-Layer weiterhin in JOSM verfügbar sind, und ob die Sondererlaubnis für OSM mit der neuen Lizenz des NRW-Atlas ausgelaufen ist.
    Joachim teilte mit, dass die Landesregierung NRW die missliche Situation der Namensnennung erkannt hat und Möglichkeiten prüft, wie sie der OSM-Community helfen kann.

Programmierung

  • Paul Norman hat (erfolgreich) untersucht, welche Vorteile es hat, wenn die bisherige Repräsentation der Tags in den Slim-Tabellen von osm2pgsql-Datenbanken durch Hstore anstelle von String-Arrays erfolgt.
  • Die Engineering Working Group sucht Mitstreiter, welche für den Google Summer of Code 2017 als Mentoren helfen wollen.
  • Roland Olbricht veröffentlicht eine neue Version der Overpass-API. Das Wiki fasst die Erneuerungen zusammen. Zudem kündigt er an, die neuen Funktionen nach und nach im neuen Overpass-Blog zu erklären. Den Anfang macht die Suche nach Objekten ohne Tags, so genannte Dark-POIs.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
Mapzen Lost 2.2.0 08.12.2016 Viele Änderungen, bitte Releaseinfo lesen.
Mapillary iOS * 4.6.8 01.03.2017 Änderungen des Gui, Blickrichtung im Exif-Tag hinzugefügt.
Magic Earth * 7.1.17.9 02.03.2017 Points-of-Interest Kategorien, verbessertes Zooming, Sprachunterstützung für Französisch, Englisch, Holländisch, Schwedisch, Griechisch, Chinesisch, Japanisch, Arabisch, Farsi, Tschechisch und Rumänisch, Bugfixes und mehr.
Maps.me Android * var 02.03.2017 Fehlerkorrektur, aktualisierte Kartendaten.
Maps.me iOS * 7.1.5 02.03.2017 Neue Kartendaten.
OSM Contributor 3.0.3 02.03.2017 Keine Infos.
OSRM Backend 5.6.2 03.03.2017 Einige Fehlerkorrekturen.
Mapillary Android * 3.31 06.03.2017 Neue und verbesserte Kamerafunktionen, Share Button.
Overpass Api osm3s-v0.7.54 06.03.2017 Einige Fehlerkorrekturen.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist.

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Christoph Hormann berichtet über die Änderungen im Datenformat der Sentinel-2 Satellitenbilder.
  • Die Firma SIGRA erkundigt sich, ob OsmAnd für autonomes Fahren angepasst werden könnte.
  • Die Süddeutsche Zeitung berichtet ausführlich über das Copernicus-Programm der ESA mit mehreren Sentinel-Erdbeobachtungssatelliten.
  • Amazing Maps zeigt eine Karte der Welt zur Todeszeit von Karl dem Großen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Chemnitz Chemnitzer Linux-Tage 2017 11.03.2017-12.03.2017 germany
Passau Mappertreffen 13.03.2017 germany
Karlsruhe Stammtisch 15.03.2017 germany
Heidelberg Missing Maps Mapathon at Makerspace (DAI) 16.03.2017 germany
Bonn Bonner Stammtisch 21.03.2017 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 21.03.2017 germany
Passau FOSSGIS 2017 22.03.2017-25.03.2017 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 23.03.2017 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 23.03.2017 germany
8 locations in Belgium National Mapathon 25.03.2017
Bremen Bremer Mappertreffen 27.03.2017 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Peda, rogehm, TheFive, Manfred Reiter, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.

Wochennotiz Nr. 345

21.02.2017-27.02.2017

Überarbeitete Snowmap

Die OpenSnowMap jetzt mit eigener Schriftart zur besseren Darstellung der Angebote im Skigebiet 1 | © OpenStreetMap Mitwirkende CC-BY-SA 2.0

In eigener Sache

  • Das Wochennotiz-Team und auch die weltweiten weeklyOSM-Teams nutzen jetzt Mattermost für die projektinterne Kommunikation. Mattermost ist Open Software und hat bei uns das proprietäre Slack abgelöst.

Mapping

  • Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt möchte zur Kartierung der Toiletten in Berlin OSM-Daten nutzen. User Franca31 sucht in einem Blogbeitrag nach Ansprechpartnern.
  • Durch die Frage von Benutzer SammysHP, ob mittels Tag cemetery=grave auch verstorbene „normale“ Persönlichkeiten gewürdigt werden sollten, ist wieder Bewegung in die Fragen des Friedhofstaggings gekommen. Noch ist das Tagging nicht soweit. Aber via historic.place werden auch geschützte Kriegsgräber auf normalen Friedhöfen gerendert.
  • Angeregt durch die Wochennotiz Nr. 343 schreibt Ogmios einen Blogbeitrag über die Qualität der Recycling-Stellen, gibt Tipps für Korrekturen und hat eine QA-Seite zu Recycling Stellen angelegt.
  • Arun berichtet über defekte Flussläufe und wünscht sich eine gute Anleitung zur Bereinigung solcher Fehler. Christoph erklärt in den Kommentaren, warum es keine universelle einfache Anleitung dafür geben kann.
  • Jan Schulte stellt erneut Pläne für ein mechanisches Entfernen von wheelchair_toilet-Tags zur Diskussion.
  • Daniel Hofmann berichtet über die beiden Tags exit_to= und destination= und erklärt, warum OSRM nur mit dem zweiten etwas anfangen kann. Zu diesem Zweck hat er auch ein Tool geschrieben, das eine automatische Umwandlung ermöglicht.
  • Wille Marcel setzt seine Arbeiten an OSMCHA fort und wird in den nächsten Monaten dafür von Mapbox bezahlt werden. OSMCHA ist ein Werkzeug zur Detektion verdächtiger und fragwürdiger Änderungssätze.
  • Anthony Hombiat hatte kürzlich seine Verteidigung. Seine Doktorarbeit handelt von einem Metamodel für das OpenStreetMap-Taggingsystem.

Community

  • Die Mitschnitte der FOSDEM-Vorträge 2017 sind ab sofort verfügbar. Hier gibt es eine Liste aller Veranstaltungen und die Vorträge aus dem Geospatial Devroom.
  • Auf der FOSDEM 2017 präsentierte Ilya Zverev von MAPS.ME den „Vortrag How to break the OpenStreetMap, Pros and pitfalls of editing OSM data offline“.
  • Die State of the Map France wird vom 2. bis 4. Juni in Avignon stattfinden. Beiträge können ab sofort eingereicht werden.

Importe

  • Facebook hat zum wiederholten Mal ohne die vorherige, von der Import-Richtline vorgeschriebene Diskussion auf der Mailingliste Imports Daten in OSM hochgeladen, wie Frederik Ramm auf der Diskussionsseite des Imports kritisiert. Im thailändischen OSM-Forum wird darüber auf englisch diskutiert und Facebook kritisiert.
  • Der Flughafen München hat OSM eine umfangreiche Datenspende angeboten. Daumen hoch!

OpenStreetMap Foundation

  • Wegen eines Software-Upgrades der API werden am Sonntag, den 12. März die OSM-API und die osm.org-Website vorübergehend nicht verfügbar sein, wie Matt Amos auf der Mailingliste Announce ankündigt. Die Maßnahme beginnt um 11:00 Uhr UTC und dauert voraussichtlich eine Stunde.

Veranstaltungen

  • Ab jetzt bis zum 22. März kann man sich für ein Stipendium zur diesjährigen State of the Map in Japan bewerben.
  • Die erste Fablab in Benin, genannt Blolab, fördert den Einsatz von Open-Source-Projekten und Tools, einschließlich OpenStreetMap durch Workshops. Sie starteten eine Crowd-Founding-Kampagne.
  • Zum internationalen Open-Data-Tag am Sonntag den 4. März gibt es auch in Berlin in den Räumen der Wikipedia eine Veranstaltung. Die Veranstaltungen in Deutschland kann man einer eigenen Karte entnehmen.

Humanitarian OSM

  • Biondi Sima berichtet darüber, dass das Mapping des Gebiets Surabaya (Indonesien) abgeschlossen ist. Das HOT-Projekt – gefördert von USAID, der US Foreign Disaster Assistance (OFDA), unterstützt von der University of Hawaii: Pacific Disaster Center (PDC) und dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) – hat innerhalb von drei Monaten über 4400 Gebäude und 3000 km Straßen erfasst.
  • Die Diskussion um die Qualität des Mappings durch HOT-Freiwillige geht auf der HOT-Mailingliste weiter.
  • Pete Master beendet seine Arbeit als Projekt-Koordinator für Missing Maps.

Karten

  • Nachdem das Ticket zum Kontextmenü auf der Hauptseite geschlossen wurde (wir berichteten), ging die Diskussion auf der Mailingliste dev weiter. Was bei aller Kritik an Tom Hughes aber übersehen wurde: Das verlangte Feature wurde von Leaflet entfernt, nicht von OSM.
  • [1] Die OpenSnowMap setzt jetzt eine eigene Schriftart ein, um auf den Zoomstufen 10 bis 12 die Angebote eines Skigebiets zu rendern, welche die verschiedenen Sportarten als Glyphen kodiert.

switch2OSM

  • Der Open-Source-Flugsimulator Flight Gear bindet in seiner neuesten Version 3D-Gebäude ein, die realitätsnah anhand von OSM-Daten gerendert wurden.

Open-Data

  • In Sachsen dürfen jetzt WMS-Dienste mit Luftbildern, dem WebAtlasDE und diversen topographische Karten als Datengrundlage zum Mappen verwendet werden, wie Joachim Kast im Forum mitteilt. Roh-/Vektordaten, ALKIS (auch WMS) und Bodenrichtwerte sind weiterhin tabu.

Lizenzen

  • Markus Kompa berichtet über das mittlerweile beendete Meinungsbild in der Wikipedia über den Ausschluss von Bildern, deren Autoren auch bei kleineren Lizenzverstößen gleich Lizenzgebühren verlangen.

Programme

  • Baulinks.de berichtet über Simon Lührs Tool zum Erstellen von Schwarz-Plänen aus OSM-Daten.
  • Michael von Glasgows veröffentlicht einen neuen Kartenstil für Wintersportgebiete. Hartmut Holzgraefe findet ihn so gut, dass er in seiner maposmatic-Instanz den bisherigen OpenPisteMap-Stil dadurch ersetzt.
  • Karen Shea erklärt das wichtigste neue Feature der OpenSourceRoutingMachine (OSRM) 5.6: Die Trennung von Geschwindigkeiten (bzw. den daraus resultierenden Reisezeiten) und den Kantengewichten.

Programmierung

  • Andy Allan beschreibt in seinem Blog den stetigen Fortschritt der OSM-Website. Der größte Punkt ist das Schreiben vieler Testroutinen, welche das zukünftige Arbeiten am Webseiten-Code vereinfachen und beschleunigen sollen.
  • Mapzen stellt eine neues System zur Interpolation fehlender Hausnummern vor. Es ist in den Opensource-Geocoder Pelias eingeflossen, welcher die Basis für „Mapzen Search“ ist.
  • OSM ist auch dieses Jahr wieder als Mentoring-Organisation für den Google Summer of Code zugelassen worden, wie Peter Barth auf der Mailingliste Dev mitteilt. Die Projektideen finden sich im OSM-Wiki.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
GeoWebCache 10.1.2 20.02.2017 Keine Infos.
MapContrib 1.4.5 20.02.2017 Italienisch verbessert, internes Tuning.
Naviki iOS * 3.53.1 21.02.2017 Neuberechnung der Route mit ausgeschaltetem Display.
GeoServer 2.10.2 22.02.2017 Vier Erweiterungen und acht Korrekturen.
Komoot iOS * 8.5.2 22.02.2017 Keine Infos.
Maps.me Android * var 22.02.2017 Neuer Routingalgorithmus, Fehlerkorrekturen.
OSRM Backend 5.6.0 23.02.2017 Viele Änderungen, bitte Release-Info lesen.
iD 2.1.3 24.02.2017 Drei Bugs beseitigt und vier Presets geändert.
QGIS 2.18.4 24.02.2017 Keine Infos.
Cruiser für Android * 1.4.17 25.02.2017 Verschiedene Verbesserungen.
Cruiser für Desktop * 1.2.17 25.02.2017 Keine Infos.
Osmose Backend v1.0-2017-02-25 25.02.2017 Keine Infos.
Mapillary iOS * 4.6.7 26.02.2017 Arabisch hinzugefügt, Screenshot-Funktion verbessert.
VTM 0.7.0 26.02.2017 Viele Änderungen, bitte Changelog lesen.
JOSM 11639 27.02.2017 Siehe Releaseinfos.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist.

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

Kennst du schon …

  • … die Fullscreen-Karte von Sven Karsten Greiner? Neben dem Fullscreen-Modus bietet die Leaflet-Anwendung interessante Funktionen wie Schummerung, eine Historie der Kartenausschnitte, ein funktionelles Kontextmenü und einen Entfernungsmesser.

OSM in der Presse

  • Nach den jüngsten politischen Ereignissen befragt eine französische Fernsehsendung jedes Parlamentsmitglied hinsichtlich des eigenen Standpunktes zur Transparenz. Die Ergebnisse werden auf einer OSM-basierten Karte angezeigt.
  • Die deutsch-französische Kooperations-Webseite Euro Distrikt Strasbourg / Ortenau wartet jetzt mit einer OSM-basierenden interaktiven Karte auf, wie „RegioTrends“ berichtet.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Nyall Dawson berichtet über einen neuen Algorithmus zum Einfärben von Karten in QGIS 3.0.
  • Adam Rousell und Alexander Zipf, Forscher der Universität Heidelberg, zeigen in einer Veröffentlichung einen neuen Ansatz der Fußgängernavigation mit OSM-Daten. Anders als bei Auto-Navis, wo die Abbiegehinweise nach Distanz zur Kreuzung oder dem nächsten Straßennamen gegeben werden, sollte man bei der Fußgängernavigation POIs und Landmarken als Orientierungspunkte zur Zielangabe verwenden.
  • Lieber dreimal rechts als einmal links: UPS hat für seine Fahrer eine spezielle Routing-Software entwickelt, die Linksabbiegen nach Möglichkeit vermeidet, und spart dabei in mehrfacher Hinsicht.
  • Die OpenHistoricalMap ist zwar wieder online, aber Änderungen nach dem 19. Mai 2015 sind jetzt verloren, wie Rob H. Warren auf der dazugehörigen Mailingliste eingesteht.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Graz Map the Change @ Elevate 04.03.2017 austria
Essen OpenDataDay 2017 04.03.2017 germany
Ulm HOT-Mapathon 04.03.2017 germany
Dortmund Stammtisch 05.03.2017 germany
Rostock Rostocker Treffen 07.03.2017 germany
Berlin 105. Berlin-Brandenburg Stammtisch 09.03.2017 germany
Rapperswil 8. Micro Mapping Party Rapperswil 10.03.2017 switzerland
Chemnitz Chemnitzer Linux-Tage 2017 11.03.2017-12.03.2017 germany
Passau Mappertreffen 13.03.2017 germany
Karlsruhe Stammtisch 15.03.2017 germany
Passau FOSSGIS 2017 22.03.2017-25.03.2017 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Ogmios, Peda, rogehm, Manfred Reiter, jcoupey, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.

Wochennotiz Nr. 344

14.02.2017-20.02.2017

    Logo

    Typische Fehler, die mit der MapRoulette Aufgabe von Jochen Topf beseitigt werden können 1 | (C) OpenStreetMap Mitwirkende CC-BY-SA 2.0

Mapping

  • [1] Jochen Topf hat eine Maproulette-Challenge zur Reparatur invalider Flächen in OSM gestartet und schreibt in seinem Blog darüber. Los ging es mit sich selbst überschneidenden geschlossenen Ways mit building=*. Die Challenge war recht schnell erledigt, aber Jochen hat weitere Challenges auf Lager.

  • Christoph Hormann schlägt auf der Mailingliste Talk vor, dass man die kaputten Wald-Multipolygone des Corine Landcover Imports löschen und durch neu gezeichnete Objekte ersetzen solle, da sie sehr ungenau sind.

  • CloCkWeRx schreibt über die Erweiterungen, die er für OnOsm.org programmiert hat. Viele davon wurden bereits akzeptiert und eingebunden.

  • iD-Entwickler Bryan Housel zeigt im Mapbox-Blog das Mappen von Picknicktischen und die Mehrfachauswahlfunktion des iD-Editors.

  • User Jojo4u greift ein Proposal von 2015 zum genaueren Tagging von Streuobstwiesen wieder auf und stößt damit eine lebhafte Diskussion im Forum an.

  • Rogelio Canedo schlägt (fr) (automatische Übersetzung) auf der Mailingliste Talk-fr Relationen zum Mapping von Mautgebühren vor.

  • Martin Koppenhoefer bittet um Kommentare zu zwei Tagging-Proposals, die die schon gebräuchliche Verwendung von amenity=locker für Bankschließfächer und amenity=luggage_locker für Gepäckschließfächer dokumentieren.

  • Auf der Mailingliste tagging wurde sehr ausführlich über amenity=vending_machine diskutiert. Vor allem darüber, was alles unter den breiten Begriff „Verkauf“ fällt.

  • Joost Schouppe schreibt in seinem Benutzer-Blog über das Längenwachstum des OSM-Wegenetz in Flandern.

  • Mahlzeit! User marczoutendijk hinterfragt in seinem Benutzer-Blog die Logik(-schwächen) unseres Restaurant-Taggings.

Community

  • JOSM-Maintainer Dirk Stöcker beklagt auf der Mailingliste JOSM-dev die zunehmenden Lücken in den Übersetzungen von JOSM. Ihm wird entgegnet, dass die Übersetzungsplattform Launchpad das Problem sei.

  • Andreas Kunze sucht im OSM-Forum Hilfe, da er das gemeinsame Forschungsprojekt über die Pilzvorkommen in Bayern, Tschechien und Österreich mit einer Karte visualisieren will.

  • Steve Coast präsentiert seine OSM-Statistiken, welche den Zuwachs verschiedener Straßen- und Weg-Typen über die Zeit und je Land darstellen. (AT, CH, DE).

  • Die Essener Gruppe von „Code for Ruhrgebiet“ möchte mit OpenStreetMap-Daten arbeiten und sucht für das nächste Treffen am 5. März Unterstützung aus dem OSM-Umfeld.

Importe

  • Facebook startet einen zweiten Anlauf, aus Satellitenbildern automatisch erkannte Straßen in OSM hochzuladen. Der erste Anlauf in Ägypten und Thailand war nicht sonderlich erfolgreich und wurde daher revertiert. Scheinbar versucht es Facebook dieses mal mit einem erheblich größeren Team von hochqualifizierten Mappern und weiteren Schritten für einen Validierungsprozess. (Update: Links + Zusatzinformation ergänzt)

  • Nick Bolten von den Projekten OpenSidewalks und AccessMap kündigt einen Testimport von Fußwegen in Seattle (US-Bundesstaat Washington) an. Dazu gab es letzten Sommer schon ausführliche Diskussionen auf den Mailinglisten Tagging und Imports.

  • Max Bainrot schlägt vor, die ACTmapi-Daten aus Australien für OpenStreetMap zu verwenden. Die Daten stehen zwar unter CC-BY, es gibt aber wohl eine spezielle Genehmigung für OpenStreetMap.

Veranstaltungen

  • Für die State of the Map 2017 in Aizuwakamatsu (Japan) können bis zum 2. April Vorträge, Lightning Talks und Workshops eingereicht werden, wie der Blog der OSMF berichtet.

Humanitarian OSM

  • Mikel Maron berichtet im Mapbox-Blog über eine Spende in Höhe von 10.000 US$ an das HOT-Microgrants-Program (wir berichteten). Ein Video zeigt, um was es geht.

  • MangleBlanco schreibt über die beeindruckende geologische Geschichte des Karibischen Meers und bietet hoch auflösende Bilder zum Mappen für humanitäre Projekte in der Gegend an.

  • Fred Moine stört sich stark an der schlechten Mappingqualität in Haiti durch HOT-Freiwillige.

Karten

  • Die Karte der OSM-Hauptseite verfügt jetzt über ein Kontextmenü, welches per Rechtsklick erreichbar ist. In diesem vom Benutzer mcld initierten Menü kann man Start- und End-Punkte einer Route festlegen, die Karte zentrieren oder Notizen hinzufügen. Das vorher vorhandene Kontextmenü, welches Browser standardmäßig auf Bildern anzeigen, ist entfernt worden. Der von einigen Benutzern genutzte Menüpunkt „Grafik anzeigen“ fehlt auch. Ilya Zverev versuchte, ihn in das neue Menü einzubauen. Seine Pull-Request wurde aber abgelehnt, was mehrere Leute kritisieren.

  • Mapzen veröffentlicht ein Tool, welches mit einem Klick bspw. das Herunterladen von allen Kreisen eines Bundeslandes als GeoJSON ermöglicht. Der „Bundler“ genannte Service ist Teil von „Who’s On First Spelunker“.

Open-Data

  • Die Luftbilder der Stadt Mainz sind für OSM zum Erfassen freigegeben worden, wie Joachim Kast mitteilt. Einzelne Mitarbeiter der Stadt dürfen zudem auf interne Unterlagen zugreifen, um in Neubaugebieten neue Gebäude einzutragen.

  • Kennst du schon das Open Digital Elevation Model „The Portal for sharing the 3rd Dimension“? Zum Jahresbeginn sind Nordrhein-Westfalen (DE), Belgien, Neuseeland und die Schweiz hinzugekommen.

  • ubahnverleih hat aus den Postleitzahlpolygonen von OSM und dem Verwaltungsgrenzen-Datensatz des Bundesamt für Kartographie und Geodäsie eine CSV-Datei (Download) mit der Zuordnung Postleitzahl → Landkreis erstellt. (Quelle: Twitter)

  • Open Data gibt’s unter Trump wohl nicht. Das Open-Data-Portal des Weißen Hauses ist geleert worden, wie Benutzer denormalize auf Twitter berichtet.

Lizenzen

  • KSJ2-Daten in Japan dürfen nicht mehr länger importiert werden, da sich die Nutzungsbedingungen geändert haben.

Programme

  • Ein Einführungstutorial für QGIS Atlas, eine QGIS-Funktion (vormals Plugin), mit der man Kartenausschnitte rund um eine Sammlung an Features (z.B. ein POI-Shapefile) exportieren kann.

  • Ilya Zverev stellt als ein neues Import-Werkzeug den OSM Conflator vor. Eine Liste von POIs wird darauf überprüft, ob sie schon in der OSM-Datenbank vorhanden sind. Je nach Ergebnis werden die Daten ergänzt oder neue Knoten erstellt.

  • Martin Ždila stellt auf der Mailingliste Talk seinen Toposcope Maker vor. Damit lassen sich anhand einer OSM-Karte Panoramatafeln erstellen, wie man sie oft auf Aussichtspunkten findet.

Programmierung

  • Ein Pull-Request von Frederik Ramm (woodpeck), der die Geometrie gelöschter Wege hätte anzeigen sollen, wurde aus verschiedenen Gründen abgelehnt.

  • Die Geofabrik bietet auf ihrem Download-Server künftig auch wöchentlich aktualisierte Extrakte des Full-History-Planets an – ein Ergebnis des OSM-Hackweekends in Karlsruhe am vergangenen Wochenende.

Releases

Kennst du schon …

  • … die historischen Karten von Berlin? Hier kannst du sie dir als transparenten Layer über einer OSM-Karte anzeigen lassen.

OSM in der Presse

  • Der Schweizer Tages-Anzeiger untersucht mehrere Alternativen zum großen G und ist insbesondere von der Qualität OSM-basierter Dienste begeistert.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Ein Podcast von BBC Radio 3 (45 Minuten, englisch, braucht Flash) beschäftigt sich mit den Bedeutungen geographischer Grenzen.

  • Gunda Wienke von der amerika21-Redaktion berichtet von der Transport-App „Metro“, von Eduardo Sánchez entwickelt. Diese auf OSM basierende App zeigt Karten der Metro- und Taxi-Standorte in Havanna (Kuba).

  • Eine indische Rakete hat 104 Satelliten auf einmal ins All befördert, darunter 88 Mikrosatelliten zur Erdbeobachtung des US-Startups Planet.

  • Speech500 hat zwei Karten erstellt, die die Länder in Europa und die US-Staaten je auf Gebiete mit gleichen Bevölkerungszahlen des jeweils anderen Kontinents überlagern.

  • Ein xkcd-Comic zeigt, wie die Welt aussehen müsste, wenn alle Länder entsprechend ihrer Zeitzone angeordnet werden.

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Peda, Polyglot, rogehm, Spec80, Manfred Reiter, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.

Wochennotiz Nr. 343

07.02.2017-13.02.2017

Logo

Mennoniten in Bolivien mappen ihre Heimatgemeinde mit lokaler Kenntnis 1

Mapping

  • Im Forum wird darauf hingewiesen, dass Altglascontainer zum Einwerfen von Flaschen und Konservengläser ausschließlich mit recycling:glass_bottles=yes zu taggen sind. Grund: Das häufig zu sehende einfachere Tag recycling:glass=yes schließt auch Glassorten ein, die dort nicht eingeworfen werden dürfen.
  • [1] Die Mennonitengemeinde Colonia Pinondi im bolivianischen Tiefland hat damit begonnen, ihre Gemeinde auf OSM zu kartieren (via OSM Cochabamba). Wir finden, ein gutes Beispiel für alle Mennonitengemeinden weltweit. 😉
  • Martijn berichtet von seinem Besuch eines OSMTime-Events in Cluj, ein Mappingevent, das einmal im Monat von Beata Jancso organisiert wird.
  • Mapbox interessiert sich neuerdings für Straßen als Flächen. PlaneMad vom Mapbox Data Team verweist in Zuge dessen in seinem Benutzerblog auf Testdatensätze als Mapbox Vector Tiles, GeoJSON und die zugrunde liegenden Daten in der OSM-Dev-API (d.h. die Daten sind nicht in der produktiven OSM-Datenbank!).
  • Für einen Vorschlag für das erweiterte Taggen von Strommasten wartet Jherome Miguel noch auf Kommentare.
  • Joost Schouppe fragt auf der Mailingliste Tagging, wie man Kopfweiden taggen soll und sucht nach englischen Begriffen.
  • Die deutsche Mailingliste diskutiert über das Routing von Wegen, für die – z.B. in Zoos – Eintritt verlangt wird.
  • Martin Koppenhoefer beschwert sich darüber, dass das Tag information=trailblaze nach einer nicht einstimmigen Diskussion im deutschen Forum aus den Map Features entfernt wurde.
  • Mit der Macht kommt die Gefahr. Wer Koordinaten mit Level0 bearbeitet, sollte umsichtig sein.
  • Mit Hilfe der Augumented Diffs der Overpass-API zeigt Pascal Neis’ Suspicious Changesets nun auch grobe Übersichten zum Inhalt verdächtiger Änderungssätze an. (Quelle: Twitter)

Community

  • Christian Bittner hat einen Artikel zu OSM in Israel und Palästina geschrieben und darüber berichtet. Er stellt unter anderem fest, dass den OSM-Daten und den daraus abgeleiteten Karten eine besondere Bedeutung in diesem politischen Konflikt zukommt („ground truth“). Da es keine open-access-Publikation ist, versendet Christian das PDF gerne auf Anfrage per Mail.
  • Ediyes berichtet über die Erfassung ihrer Heimatstadt Andahuaylas, die bisher praktisch noch nicht gemappt ist.
  • Peter Barth resümiert im OSM-Blog über die Projekte, welche im letzten Jahr am Google Summer of Code teilgenommen haben. Da sich OpenStreetMap auch in diesem Jahr beworben hat, sollten sich interessierte Studenten die Ideenliste im Wiki anschauen.
  • Martin Dittus (dekstop) stellt in seinem Benutzer-Blog die Ergebnisse seiner Untersuchung vor, wie Feedback über den Tasking Manager die weitere Aktivität von Neulingen beeinflusst. Leider legt er nicht offen, nach welchen Regeln er die einzelnen persönlichen Nachrichten klassifiziert hat.

OpenStreetMap Foundation

  • Am 12. Februar sind zahlreiche Dienste der OSMF mit neuen SSL-Zertifikaten von Let’s Encrypt ausgestattet worden, welche z.B. sowohl für foobar.openstreetmap.org als auch foobar.osm.org gültig sind, sodass man bei beiden Versionen (openstreetmap / osm) ein gültiges Zertifikat enthält. (Quelle: Chef-Repository der OWG)

Veranstaltungen

  • Am 11. und 12. März finden die Chemnitzer Linux-Tage statt. Neben einem Stand sind auch zwei OSM-Vorträge in das Programm aufgenommen wurden. Holger Dieterich vom Verein Sozialhelden stellt passend zum Motto „Barrieren einreißen“ das Projekt Wheelmap.org vor. Thomas Graichen zeigt den an der TU Chemnitz entwickelten Indoor-Campus-Finder auf Basis von OpenStreetMap.

Humanitarian OSM

  • Die irische MapLesotho-Gruppe ist wieder unterwegs und berichtet auch auf Twitter über ihre Arbeiten.
  • HOT berichtet über ein neues Mappingprojekt, das in Istanbul und Uganda angelaufen ist und verstärkt auf Crowdsourcing setzt, um Geflüchteten hochwertige Karten der ganzen Region verfügbar zu machen.
  • LearnOSM hat einige Updates erfahren – unter anderem eine Anleitung für Organisatoren von Mapathons.
  • Makingmalariahistory berichtet über ein Gemeinschaftsprojekt zur Bekämpfung von Malaria, an dem sich jeder mit einem OpenStreetMap-Account beteiligen kann. Auch Brynne Morris berichtet in einem Blogpost darüber.

Karten

  • Die LA Times hat ihren Code zur Erstellung webbasierter Karten mit Mapzens Tangram als OpenSource veröffentlicht.

switch2OSM

Open-Data

  • Ein von Martin O’Leary geschriebener Bot twittert stündlich ein interessantes Foto aus dem Landsat-Archiv.
  • OpenDataSoft berichtet (fr) über die Darstellung öffentlichen Nahverkehrs aus heterogenen Quellen und stellt eine Karte mit den Ergebnissen bereit.

Programmierung

  • Ilya Zverev hat einen Pull-Request für die OSM-Website gestellt, mit dem man sich künftig mit seinem MAPS.ME-Benutzerkonto bei OSM einloggen kann.
  • Peter Liu erklärt, wie er Satellitenbilder und Höhendaten mit Three.js zu einer interaktiven 3D-Karte verbunden hat und plant eine ähnliche Demo für Unity.
  • Das Verhalten von osm2pgsql wird sich in der nächsten Release ändern, wenn nicht über die Kommandozeilenoption -d eine Datenbank angegeben wurde. Dies ist eine Vorabinformation, damit Entwickler bereits jetzt die entsprechenden Befehle anpassen können.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
PostGIS 2.3.2 31.01.2017 Bugfix Release.
iD 2.1.2 07.02.2017 Bugs beseitigt.
Mapillary iOS * 4.6.5 07.02.2017 Benachrigtigung, wenn man sich in einem schwach erfassten Gebiet befindet.
PostgreSQL 9.6.2 09.02.2017 Verschiedene Korrekturen der Version 9.6.1.
OpenLayers 4.0.0 10.02.2017 Verbesserungen und Korrekturen von 107 Pull-Requests.
Traccar Server 3.10 11.02.2017 Keine Infos.
Mapillary Android * 3.27 13.02.2017 Bugs beseitigt.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist.

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

OSM in der Presse

  • Bruchlinien, schwarze Löcher und Gletscher: Kartierung unbekannter Gebiete, ein interessanter Artikel von Lois Parshley, in dem er darüber spricht, wie bestimmte Gebiete der Welt immer noch ein Rätsel bleiben.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die zunehmende Nutzung von Smartphones zur Navigation beschert den Herstellern von Navigationsgeräten Umsatzprobleme, wie mehrere Medien berichten.
  • Sebastian Meier hat mit einem Lasercutter und Moos eine Karte von Berlin der etwas anderen Art erstellt.
  • Bereits 1981 bestand erheblicher Bedarf für OpenStreetMap, wie der ADAC-Straßenatlas von damals zeigt.
  • Jurij Stare zeigt mit einer Karte die Lichtverschmutzung auf der Welt.
  • Sebastian Meyer veröffentlicht ein Script, das geojson-Grenzen automatisch in Quadrate auflöst.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Karlsruhe Hack Weekend 18.02.2017-19.02.2017 germany
Bonn Bonner Stammtisch 21.02.2017 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 21.02.2017 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 21.02.2017 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 23.02.2017 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 23.02.2017 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 27.02.2017 germany
Graz Stammtisch Graz 27.02.2017 austria
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 01.03.2017 germany
Dresden Stammtisch 02.03.2017 germany
Graz Map the Change @ Elevate 04.03.2017 austria
Dortmund Stammtisch 05.03.2017 germany
Rostock Rostocker Treffen 07.03.2017 germany
Passau FOSSGIS 2017 22.03.2017-25.03.2017 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von hakuch, Michael Reichert, Peda, Manfred Reiter, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.