Wochennotiz Nr. 395

06.02.2018–12.02.2018

Screenshot des JOSM-Plugins Changeset Viewer von rub21

JOSM-Plugins Changeset Viewer von rub21 1 | Vektordaten © OpenStreetMap-Mitwirkende, Hintergrundbild © Mapbox

In eigener Sache

  • Ihr könnt künftig zur Wochennotiz beitragen, wenn ihr kein Mitglied des Wochennotizteams seid. Ihr benötigt dazu nur ein OSM-Benutzerkonto.

Mapping

  • [1] Rub21 von Mapbox hat ein JOSM-Plugin zur Visualisierung von Änderungssätzen geschrieben.
  • Der Benutzer süw, der möglicherweise zum Fremdenverkehrsverein Südliche Weinstrasse e.V. gehört, hat die Trekkingplätze im Pfälzer Wald gelöscht. Die Löschungen sind zurückgesetzt worden.
  • Die argentinische OSM-Gemeinschaft diskutiert (es) über Fehler, die auf argentinischem Territorium von neuen Mappern eines Projektes der National University of Asuncion (Paraguay) gemacht wurden. (automatische Übersetzung)
  • Christopher Beddow von Mapillary demonstriert, wie er Straßenbilder als visuelle Hilfe zur Verbesserung von OpenStreetMap nach einer Wanderung im Atlasgebirge in Marokko eingesetzt hat.
  • Der Benutzer jremillard zeigt in seinem Blog die potentiellen Vorteile, die künstliche Intelligenzen auf OSM mit sich bringen könnten. Auch wenn sie menschliche Mapper nie ganz ersetzen könnten, würden sie viele Dinge leichter machen. In den Kommentaren gibt es klare Befürworter und strikte Gegner solcher KI-basierten Mapping-Methoden.
  • Auch Christoph Hormann macht sich Gedanken über Mapping mithilfe maschineller Lernverfahren.
  • Der Benutzer Zisper fragt in einem der englischsprachigen OSM-Foren, wie er ein Flussbett mappen soll, das in Trockenzeiten auch als Weg dient. Eine mögliche Lösung, die in JOSM jedoch zu Fehlermeldungen führt, wäre, zusätzlich zum Fluss highway=track hinzuzufügen. Im deutschen Forum gab es übrigens vor ein paar Monaten dieselbe Diskussion.

Community

  • Das Open Data Institute Cardiff will eine Karte von Wales mit walisischen Straßennamen erstellen und bittet dazu die Einwohner um Hilfe, die Straßennamen in ihrer Umgebung in OpenStreetMap einzutragen.
  • Christian Shadrack hat auf der Talk-cd (Mailingliste der Demokratischen Republik Kongo) den OpenStreetMap-Monatsbericht vom Januar 2018 veröffentlicht (fr). Er berichtet über Kartierungspartys in verschiedenen Stadtteilen von Kinshasa, Remote Mapping bei überschwemmten oder von Cholera betroffenen Gebieten, einem großen Mapathon an der Unikin (Universität von Kinshasa) und die Teilnahme an einem „Data Collaborative“-Workshop.
  • Die Betreiber der Adblocker-Regelsammlung Easylist sind der Meinung, dass Spendenaufrufe und Werbung für die eigenen Communitykonferenzen Werbung seien, blocken diese daher und stellen sich stur.
  • Die GIScience-Gruppe der Universität Heidelberg hat neue Daten für die Rollstuhlfahrer in der Stadt Heidelberg angekündigt. Die Daten wurden in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung erhoben.
  • Wille Marcel stellt in seinem Blog die neue Version von OSMCha vor, dem OpenStreetMap Changeset Analyser. Sie ist mit vielen neuen Funktionen ausgestattet, wie z. B. mehr Flexibilität bei der Veröffentlichung von Changeset-Kommentaren, neuen Standortfiltern und vielem mehr.

OpenStreetMap Foundation

  • Der Benutzer Chegtx will Mitglied in der OSMF werden, fragt sich aber, wo genau die Unterschiede zwischen einem „Normal Member“ und einem „Associate Member“ liegen und wie das Überweisen von Mitgliedsbeiträgen nach Großbritannien funktioniert.

Veranstaltungen

  • Am 21. Februar findet das Gründungstreffen der Bochumer OSM-Gruppe im Hackerspace Das Labor in Bochum statt (wir berichteten).

Humanitarian OSM

  • HOT hat sein Microgrants-Programm 2018 ins Leben gerufen, das bis zu zehn Projekte zwischen 2.000 und 5.000 USD akzeptiert. Anträge müssen bis zum 28. Februar 2018, 24:00 Uhr, eingereicht werden.

Karten

  • Das OpenMapTiles-Projekt erkennt jetzt automatisch die Sprache der Besucher und bietet ihnen Etiketten in ihrer Muttersprache (es werden mehr als 50 Sprachen unterstützt), die nun durch die Verwendung der Schriftart Noto Sans vereinheitlicht werden, da diese Zeichen in fast allen Sprachen anzeigen kann.

Lizenzen

  • Jason Remillard berichtet über seinen Datensatz mit Sportstätten im Nordosten der USA. Diesen erzeugte er durch ein auf Bing-Satellitenbildern arbeitendes neuronales Netz, um die so erhaltenen Stellen manuell zu prüfen. Von Microsoft erhielt er mittlerweile die Genehmigung, die resultierenden Daten zu OSM zu übertragen.

Programme

  • Jakob Miksch beschreibt auf seinem Blog, wie Routenplanung mit OSM funktioniert und welche Programme man dafür nutzen kann.
  • Mapbox-Kunden können jetzt Valhalla nutzen.

Programmierung

  • Mapbox berichtet über ihren neuen Layer für Schummerungen. Durch das Rendering auf Clientseite lassen sich realistischere Effekte wie z. B. verschiedene Sonnenstände darstellen.

Kennst du schon …

  • … die Eisenbahnkarte AllRailMap?
  • … die OpenStreetCam-Unterstützung des iD-Editors, die es nun seit einigen Monaten gibt?
  • … die Karte von Ilya Zverev mit allen globalen Satelliten-/Luftbildebenen, mit der man sie z. B. vergleichen oder die Abdeckung überprüfen kann, bevor man eine abgelegene Region bearbeitet.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Datawrapper bietet nun ein Simulationswerkzeug, das die Farben eines Plots oder einer Karte auf Eignung für Farbenblinde testet und zudem Tipps zur Auswahl von Farbpaletten und Farbverläufen gibt.
  • „Verbrannte Orte“ versteht sich als ein Online-Atlas zu den Bücherverbrennungen der Nationalsozialisten im Jahre 1933. Der Hinweis auf OSM und das Copyright steht im Impressum.
  • Die Flugsimulation X-Plane 11 hat nun wie ihre Vorgänger auch eine Szenerie, die auf OSM-Daten basiert. Das kostenlose AddOn, das ganz Europa abdeckt, steht im Internet frei zum Download.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Karlsruhe Karlsruhe Hack Weekend February 2018 2018-02-17-2018-02-18 germany
La Riche Ubuntu Party #3 2018-02-17 france
Bonn Bonner Stammtisch 2018-02-20 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2018-02-20 germany
Bochum Mappertreffen 2018-02-21 germany
Karlsruhe Stammtisch 2018-02-21 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-02-22 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 2018-02-22 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2018-02-26 germany
Essen Mappertreffen 2018-02-26 germany
Graz Stammtisch Graz 2018-02-26 austria
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2018-02-27 germany
Düsseldorf Stammtisch 2018-02-28 germany
Dresden Stammtisch Dresden 2018-03-01 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-03-07 germany
Berlin 117. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-03-08 germany
München Münchner Stammtisch 2018-03-08 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany
Paris – Marne-la-Vallée FOSS4G-fr 2018 2018-05-15-2018-05-17 france
Bordeaux State of the Map France 2018 2018-06-01-2018-06-03 france

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, Polyglot, SeleneYang, Spanholz, derFred, doktorpixel14.

Wochennotiz Nr. 394

30.01.2018–05.02.2018

In eigener Sache

  • Der Podcast Radio OSM hat eine neue Staffel gestartet. Themen der neuen Ausgabe Nr. 46 sind Angestellte in der OSMF und dem FOSSGIS e.V., das Förderantragsprogramm des FOSSGIS e.V. und die anstehende FOSSGIS-Konferenz mit OSM-Samstag in Bonn.

Mapping

  • Dave Swarthout fragt auf der Mailingliste Tagging nach, ob scenic=yesein angemessenes Attribut für Flüsse in den Vereinigten Staaten mit dem Status „National Wild and Scenic River“ sein könnte.
  • Esri bringt mit dem neuen, zusätzlichen Hintergrund-Layer „Esri World Imagery (Clarity)“ endlich wieder schärfere, aber ältere Luftbilder in die großen OSM-Editoren.
  • Mapbox hat mittels maschinellem Lernen 10.400 Abbiegebeschränkungen an 5.200 Kreuzungen in den USA aus den Bildern von Bing Streetside extrahiert. Die Rechte sind dazu explizit erworben worden, denn eigentlich dürfen diese Bilder nicht als Informationsquelle verwendet werden.
  • Benutzer Glassman wirft der Firma Milestone Inc. aus Santa Clara vor, in OSM qualitativ minderwertigen SEO-Spam abzuladen und bestehende Daten zu löschen. Die Hotelkette Best Western sei einer ihrer Kunden.
  • Der Benutzer Alexos hat im Wiki eine Übersichtsseite zur Überarbeitung der regionalen Eisenbahnstrecken im Nordosten Frankreichs erstellt, da diese seit letztem September von der neu gegründeten SNCF-Regionalgesellschaft TER Grand Est betrieben werden.
  • Till Adams stellt im Terrestris-Blog die App StreetComplete vor.

Community

  • Andrew Wiseman von Apple schreibt auf der ecuadorianischen Mailingliste, dass sein Unternehmen bereit sei, in Ecuador behilflich zu sein, um fehlende Straßen, Straßenverbindungen und -klassifizierungen oder die Ausrichtung mit GPS-Spuren zu verbessern. Dazu hat er auf Github ein Projekt eröffnet.

Importe

  • Auf der Mailingliste Talk-at kritisieren mehrere Mapper den undiskutierten Import von Adressdaten des Bundesamts für Eich- und Katasterwesen in Wien. Der importierende Mapper weigerte sich jedoch, sich an der Diskussion auf der Mailingliste zu beteiligen, und möchte im österreichischen OSM-Forum diskutieren.

OpenStreetMap Foundation

  • Am 13. Februar findet um 20:30 Uhr die nächste öffentliche Vorstandssitzung des FOSSGIS e. V. statt.
  • Der Zeitraum, während dessen sich Kandidaten für die Wahlen zum Vorstand von OSM US bewerben konnten, ist am 1. Februar abgelaufen. Für die fünf zu besetzenden Plätze haben sich jedoch nur drei Kandidaten im OSM-Wiki gemeldet.

Veranstaltungen

  • Bis zum 18. Februar können Vorträge, Kurzvorträge und Workshops für die State of the Map in Mailand (28.–30. Juli) eingereicht werden. Für Vorträge von Wissenschaftlern für die akademische Subkonferenz gilt eine abweichende Frist.
  • Am 10. Februar findet in Beaudesert bei Brisbane (Australien) eine Mappingparty statt.
  • Der Verkehrsverbund Mittelsachsen lädt die örtliche OSM-Community zum Ideenaustausch am 19. Februar um 18:00 Uhr in seine Räumlichkeiten in Chemnitz ein.
  • OSM war auf der FOSDEM 2018 in Brüssel (Belgien) mit einem von OSM-Belgien organisierten Treffen anwesend. Es gab mehrere Vorträge im Geospatial Devroom, für die sowohl Folien als auch Videos zur Verfügung gestellt werden.

Humanitarian OSM

  • Das Protokoll der nicht öffentlichen Vorstandssitzung von HOT US Inc. vom 31. Januar 2018 ist veröffentlicht.
  • In “Unsere Zeitung” wird über den Nutzen von HOT bzw. Missing Maps für Ärzte ohne Grenzen berichtet.

switch2OSM

  • Die App Dji Go nutzt ab Version 4.2.4 Mapbox-Karten statt Google Maps. Nutzer beschweren sich, dass die Karten veraltet seien.

Programmierung

  • Die Forschungsgruppe Geoinformatik an der Universität Heidelberg (HeiGIT) hat die Openrouteservice APIs auf PyPi zur Verfügung gestellt.
  • Auch nach der Auflösung von Mapzen werden einige Kartenstile und Projekte der Firma weiterhin unterstützt. In dem Blogpost wird auch gezeigt, wie man seine eigenen Projekte updatet, falls sie auf Mapzen basieren. Geocode.earth ist der Nachfolger des Geocoders Pelias.
  • Paul Norman zeigt in einem Blogpost anhand von OpenStreetMap Carto, wie man einen neuen Kartenstil erstellen kann.

OSM in der Presse

  • La Prensa hat einen Artikel über die Karte der öffentlichen Verkehrsmittel in Nicaragua geschrieben, die von Mapanica, der nicaraguanischen OSM-Gemeinschaft, erstellt wurde.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Warren Davison zeigt im offiziellen Blog von Esri, wie er eine Karte seiner Heimatstadt so gestaltet hat, dass sie auf den ersten Blick aussieht, als sei sie schon etwas älter.
  • In der Berliner Morgenpost kann man sein Wissen über den Verlauf der Berliner Mauer auf einer mittels Mapbox, OSM und Leaflet erstellten Karte testen. Anschließend lässt sich ein Luftbild von 1989 mit der Mauer betrachten.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Berlin 116. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-02-09 germany
Rennes Cartographie humanitaire 2018-02-11 france
Lyon Rencontre libre mensuelle 2018-02-13 france
Nantes Réunion mensuelle 2018-02-13 france
München Münchner Stammtisch 2018-02-14 germany
Toulouse Réunion mensuelle 2018-02-14 france
Zurich Stammtisch Zürich 2018-02-14 switzerland
Karlsruhe Karlsruhe Hack Weekend February 2018 2018-02-17-2018-02-18 germany
La Riche Ubuntu Party #3 2018-02-17 france
Bonn Bonner Stammtisch 2018-02-20 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2018-02-20 germany
Karlsruhe Stammtisch 2018-02-21 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-02-22 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 2018-02-22 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2018-02-26 germany
Graz Stammtisch Graz 2018-02-26 austria
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2018-02-27 germany
Düsseldorf Stammtisch 2018-02-28 germany
Dresden Stammtisch Dresden 2018-03-01 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany
Paris – Marne-la-Vallée FOSS4G-fr 2018 2018-05-15-2018-05-17 france
Bordeaux State of the Map France 2018 2018-06-01-2018-06-03 france

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Anne Ghisla, Nakaner, Spanholz, Tordanik, derFred, doktorpixel14.

Mitmachen bei der Wochennotiz ist jetzt noch einfacher

Heute möchten wir euch ein neues Feature vorstellen, das es jedem ermöglicht, Artikel zur Wochennotiz beizutragen. Wir hoffen, dass die Wochennotiz/weeklyOSM dadurch noch breiter aufgestellt wird, als es mit einer kleinen Gruppe Freiwilliger möglich ist. Ein großes Dankeschön an TheFive, der auch diese neue Funktion der Wochennotiz spendiert hat.

Bisher konntet Ihr Artikel zur Wochennotiz per Mail melden. Jetzt erlaubt es das Redaktionssystem OSMBC (OSM Blog Collector) die Artikel direkt einzugeben und eine Ausformulierung in Markdown auch in mehreren Sprachen vorzuschlagen. Anschließend könnt ihr euren Artikel „live“ im System verfolgen.

Dafür benötigt ihr lediglich ein OSM-Benutzerkonto, und das habt Ihr ja 🙂

Alles was es braucht, sind drei Schritte:

Schritt 1: Du hast einen interessanten Artikel gelesen und bist der Meinung das auch andere in der Community diesen interessant finden könnten? Füge ihn einfach in OSMBC hinzu. Melde Dich im System an und klicke auf Collect.


Schritt2: Füge den Link in das Suchfeld ein, und klicke auf Search.

OSMBC prüft nun, ob der Link bereits in einem Artikel auftaucht. Ist das nicht der Fall, so erscheint folgende Maske:


Wähle

  • eine Kategorie (das sind die, die du aus der Wochennotiz kennst)
  • einen Titel. Dieser taucht nirgendwo in der Wochennotiz auf, hilft uns Redakteuren aber, den Inhalt des Artikels schnell zu erfassen.
  • Wenn Du magst kannst du neben dem Artikel noch weitere Informationen für uns in die Collection-Box packen, um z.B. auf eine bestimmte Stelle im Video hinzudeuten, oder kurz zu erklären, warum dieser Artikel für alle interessant ist.

Schritt 2.1: Ist der Artikel schon im System vorhanden, kannst Du dir den Artikel anschauen, und den Vorgang mit Cancel abbrechen.

Schritt 3: In der nächsten Maske kannst Du den Artikel in Markdown ausformulieren. Für die Sprachwahl stehen oben links die unterschiedlichen Sprachen der weeklyOSM wählen, klicke dann auf Save.

 

Jetzt ist dein Artikel in OSMBC und das Team wird sich ihn ansehen, eventuell umkategorisieren, bei Bedarf ausformulieren oder sprachlich an den Stil der Wochennotiz anpassen, sowie in die übrigen Sprachen übersetzen.

Alle Artikel durchlaufen vor der Veröffentlichung noch einen mehrfachen Review.

Hinweis: Du kannst uns auch Kommentare zum Artikel hinterlassen. Wie in verschiedenen Messengern sind Kürzel wie @username und @language möglich, um einen User oder eine Gruppe von Editoren anzusprechen.

Hier das Kleingedruckte: Mit dem Anmelden bei OSMBC wird ein Benutzer in der Datenbank von OSMBC angelegt, der mit deinem OSM-Benutzerkonto verknüpft ist. Änderungen an Artikeln werden mit Zeitstempel dokumentiert, wie das bei Redaktionssystemen üblich ist.

Wochennotiz Nr. 393

23.01.2018-29.01.2018

Knotenzentralität

Visualisierung der Zentralität von Knoten anhand von OpenStreetMap-Daten 1 | Bild von Geoff Boeing

Mapping

  • Die historischen Grenzen des Königreiches Württemberg befanden sich in der OpenStreetMap-Datenbank. Martin Koppenhoefer schlug auf der Mailingliste Talk-de vor, sie zu löschen, was er auch kurz darauf tat. In der Diskussion eines seiner Änderungssätze wurde die Löschung von mehreren Mappern kritisiert. Auch in der Boundaritis-Diskussion im deutschen Forum gibt es Stimmen gegen die Löschung.
  • Matej Lieskovský startet auf der Mailingliste Tagging eine Diskussion über die Nutzung von geschützten Leerzeichen in name=*-Tags.
  • Auf Basis der Landsat- und Sentinel 2-Satellitenaufnahmen hat Christoph Hormann neue Bilder der Antarktis und der südlichen Alpen vorbereitet. Er fragt, ob diese unter anderem für das Mappen von leaf_cycle geeignet sind.
  • Vespucci unterstützt bald die OpenAerialMap.
  • Das Voting für piste:type=connection läuft noch bis zum 8. Februar. Das vorgeschlagene Tag kennzeichnet Verbindungen vom Skilift zur eigentlichen Piste.
  • Die Abstimmung über das Wasserkraft-Proposal wurde unterbrochen und wird noch einmal überarbeitet.

Community

  • Scott Davies stellt in einem Tweet ein Bild mit Gebäudeumrissen aus dem Londoner Stadtbezirk Walthamstow vor, die er aus OSM-Daten in QGIS gewonnen und mit Inkscape optimiert hat.
  • In Frankreich wurde eine Mappingparty veranstaltet (fr), bei der gleichzeitig auch Google Maps erweitert wurde.
  • Post Mortem III: Randy Meech hat einen weiteren Artikel über die Schließung von Mapzen geschrieben. Es geht um die Zukunft der ehemaligen Teammitglieder und der Mapzen-Produkte.
  • Reddit-Benutzer BeFlatXIII hat einen Thread auf r/openstreetmap über Township-Mapping in Ohio gestartet. Es kommt zu Inkonsistenzen bei der Darstellung. Unter den Antworten sind relevante Links zum OSM-Wiki und zu den US-Mailinglisten.

Importe

  • Die Planung des Gebäude-Imports aus dem spanischen Kataster befindet sich bereits im Endstadium. Der Import soll so bald wie möglich beginnen, zunächst auf Teneriffa und in der Stadt Málaga.
  • Albert Pundt schlägt vor, die Bezirksgrenzen in Pennsylvania mit Hilfe von TIGER-2017-Daten zu verbessern, wobei die Verwendung von „Replace Geometry“ aus dem utilsplugin2-JOSM-Plugin in den Kommentaren empfohlen wird.

OpenStreetMap Foundation

  • Die License-Working-Group der OSMF hat die FAQ zur kürzlich in Kraft getretenen Richtlinie zur Nutzung der Marke OpenStreetMap (Trademark Policy) veröffentlicht.

Veranstaltungen

  • Der Aufruf zur Einreichung von Abstracts für akademische Vorträge auf der State of the Map ist jetzt offen.
  • Am 14. und 15. April findet in der DB-Mindbox in Berlin ein OpenStreetMap-Hackweekend statt. Schon davor findet am 17./18. Februar in der Geofabrik in Karlsruhe ein OSM-Hackweekend statt.
  • Am 3. März findet der Open-Data-Day 2018 mit Hackathons in vielen Städten statt.
  • Bei den Grazer Linuxtagen am 27./28. April ist auch dieses Jahr wieder OpenStreetMap vertreten.
  • Vom 23. bis 25. Februar findet ein OpenSeaMap-Entwicklertreffen in Nürnberg statt.

Humanitarian OSM

  • Ein Bericht von HOT stellt die Situation der Flüchtlingskrise in Nord-Uganda dar, wo täglich bis zu 7.000 Menschen aus dem unruhigen Süd-Sudan eintreffen. HOT versucht durch Bereitstellung von Geräten und Training zusammen mit den Flüchtlingen z.B. Wasserstellen, auch versiegende, zu erfassen.
  • HOT, OpenStreetMap und ThinkWhere (ein Geo-Unternehmen in Schottland) wurden in einer britischen Parlamentsdebatte erwähnt.

Karten

  • Ein Video von Monde Geospatial zeigt, wie sich Verläufe von Wasserscheiden als Shapefile für ArcGIS aus OSM gewinnen lassen.
  • Ilya Zverev hat die OpenWhateverMap, die ursprünglich von Grant Slater erstellt wurde, wiederbelebt. Man beachte das ungewöhnliche Rendering der Karte.
  • Der Kartenstil OSM-Carto wird in der nächsten Version militärische Flächen anders darstellen. Siehe dazu den Pull-Request von andrzej-r mit seinen Beispielen.

switch2OSM

  • Niantic hat die Kartendaten für Ingress und PokemonGo auf den Datenstand vom 15. Dezember 2017 aktualisiert. Leider kommt es damit auch wieder vermehrt zu Vandalismus.

Programmierung

  • [1] Wie zentral ein Knoten in einem Netzwerk liegt, lässt sich auf unterschiedliche Weisen berechnen. Geoff Boeing stellt eine Methode vor, die dazu OSM-Daten mit Hilfe von OSMnx verarbeitet.
  • Frederik Ramm schlägt vor, in der OSM-API eine Funktion zur Zwangsumbenennung von Benutzerkonten durch Moderatoren einzuführen. Er möchte das gegen obszöne Benutzernamen einsetzen.
  • Das Heidelberg Institute for Geoinformation Technology sucht einen Software Developer (Web) befristet auf zwei Jahre.
  • Nakaner hat ein Osmium-basiertes C++-Programm namens PrepDelRels veröffentlicht, das ermittelt, welche Ways durch die Löschung einer Relation überflüssig werden.

Releases

  • OSM-Carto ist in Version 4.7.0 erschienen. Es wurde unter Anderem ein Icon für tourism=apartment hinzugefügt und es werden jetzt Eingänge abgebildet. Die volle Änderungsliste gibt es hier.
  • Die aktuelle v0.13.0 des Mapbox Navigation SDK für iOS bietet verbessertes Tracking der Benutzerposition, verbessertes Hintergrund-Routing sowie dänische und hebräische Sprachversionen.

Kennst du schon …

  • …. die kollaborative Routenplanungsplattform FacilMap?

OSM in der Presse

  • Die „ZEIT“ visualisiert auf OSM-Basis die Lage von Straßen mit angegebenen Zeichenketten und Mustern in der Verwendung von Straßennamen. Es gibt auch eine interaktive Karte, auf der man sich alle Straßen eines Namens anzeigen lassen kann.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Mit Mapire kann man historische Kartenwerke untereinander oder mit den heutigen Karten/Satellitenbildern von OpenStreetMap und HERE Aerial vergleichen.
  • Der Webauftritt des Colorado-Convention-Center in Denver (Colorado) beinhaltet eine 3D-Multi Floor-Indoor Map, basierend auf OpenStreetMap.
  • Indoor-Navigation mit Augmented Reality: Adarsh Pavani schreibt in einem Blog, wie sich so etwas mit Mapbox Maps SDK for Unity verwirklichen lässt.
  • HERE übernimmt das Innenraumkarten-Startup Micello.
  • Die neue Android-App von Bing Maps nutzt Google Maps und lädt zu Spekulationen ein, ob das Ende von Bing Maps gekommen sei.
  • Warum Bing-Maps die bessere Alternative sein kann, aber ohne App-Unterstützung keine Chance hat, erklärt Jürgen Vielmeier vom Euronics Trendblog.
  • Auch Soldaten diverser Nationen nutzen die Fitness-App Strava. Ob deren Gegner die Strava Global Heatmap, welche übrigens auch von Mappern verwendet werden darf, zur Open-Source-Aufklärung verwenden? Nach einem Tweet darüber überschlägt sich die Presse: Heise (Kommentar), FAZ, Guardian, …
  • TomTom stellt für einige Navis die Bereitstellung sogenannter „lebenslanger“ Datenupdates ein. Einige der Modelle sind noch im Handel erhältlich – ob man Pech hat, entscheidet die Seriennummer. Siehe dazu auch einen Kommentar von Anonymaps auf Twitter.
  • Wegen einer Militärübung ist vom 26. Januar bis 18. Februar mit GPS-Störungen und -Ausfällen in den westlichen USA zu rechnen.
  • Brian Reinhart vom Dallas Observer hat eine Vielzahl an Restaurants, die es gar nicht gibt, in Google Maps gefunden. Bei seiner Recherche war es ihm ein leichtes, ein falsches Restaurants zu erstellen und auch wieder zu löschen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-02-07 germany
Berlin 116. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-02-09 germany
Rennes Cartographie humanitaire 2018-02-11 france
Lyon Rencontre libre mensuelle 2018-02-13 france
Nantes Réunion mensuelle 2018-02-13 france
Toulouse Réunion mensuelle 2018-02-14 france
Karlsruhe Karlsruhe Hack Weekend February 2018 2018-02-17-2018-02-18 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2018-02-20 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2018-02-20 germany
Karlsruhe Stammtisch 2018-02-21 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-02-22 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 2018-02-22 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany
Paris – Marne-la-Vallée FOSS4G-fr 2018 2018-05-15-2018-05-17 france
Bordeaux State of the Map France 2018 2018-06-01-2018-06-03 france

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, SK53, Spanholz, Spec80, bjoern_m, derFred, doktorpixel14, jinalfoflia, kreuzschnabel.

Wochennotiz Nr. 392

16.01.2018-22.01.2018

    Cookie Cutter

    Cookie Cutter by Christian Quest [1] |

Mapping

  • Das OpenData-Institute Cardiff hat die Beta-Version der walisisch-sprachigen OSM-Karte von Wales veröffentlicht. Nach Bretonisch und Irisch ist das die dritte keltische Sprache mit eigener OSM-Karte.
  • Weil OsmAnd angefangen hat, Wüsten zu rendern, startet Warin auf der Mailingliste Talk-au eine Diskussion über deren Mapping.
  • Wo bei Autobahnausfahrten der Trennungs-Node hingehört, ist ein oft diskutiertes Thema. Daniel Hofmann stellt in seinem Benutzer-Blog einige Herangehensweisen dar. Die englische Übersetzung hat auch eine Reihe an Kommentaren.
  • Reddit-Benutzer Toxx8 bat auf /r/openstreetmap um Hilfe bei einem Problem mit dem Import eines offiziellen Datensatzes aus Queensland, Australien, und den damit verbundenen Lizenzierungshürden. Die Diskussion wird auf der Talk-au-Mailingliste fortgesetzt.
  • Der ADFC Wolfenbüttel arbeitet zusammen mit der Stadt Wolfenbüttel an einem Fahrradstadtplan auf OSM-Basis. Als Redaktionsschluss wird der 16.03.2018 angepeilt.
  • Mappa Mercia berichtet anlässlich ihrer Quartalsaufgabe über eine Menge veralteter Daten, die wohl überwiegend aus einem Tankstellen-Import stammen.
  • François Lacombe weist darauf hin, dass die Abstimmung über das Wasserkraft-Proposal begonnen hat.
  • Etwa die Hälfte der bekannten roten Telefonzellen im Vereinigten Königreich soll wegen Unwirtschaftlichkeit abgebaut oder umgenutzt werden. Brian Prangle von Mappa Mercia hat einen Artikel über die daraus folgenden Taggingprobleme geschrieben – sowie über die unglückliche Weigerung der British Telecom, ihre Daten an OSM weiterzugeben.

Community

  • Nicolas Rück von der Wikimedia Foundation Deutschland weist auf deren Förderangebote, die auch für OSM-Projekte existieren, hin. Der FOSSGIS e. V. hat auch ein Förderprogramm für Open-Source-GIS- und OSM-Projekte.
  • [1] Christian Quest hat seine Hobbys kombiniert – ein Ausstecherförmchen aus dem 3D-Drucker mit einem OSM-Logo (Druckvorlage).
  • Jan Kinne und Bernd Resch vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung haben Standortmuster von Softwarefirmen auf mikrogeographischer Ebene in Deutschland analysiert (Paper als PDF) und dabei geprüft, ob OSM sich dafür eigne – auch im ländlichen Raum.

OpenStreetMap Foundation

  • Die OSMF-Vorstandssitzung vom 18. Januar wird am 25. Januar fortgesetzt werden.
  • Christoph Hormann kommentiert den ersten Teil der ersten OSMF-Vorstandssitzung im neuen Jahr kritisch.
  • Die Protokolle der Sitzungen der Communications Working Group vom 19. Dezember 2017 und 16. Januar 2018 sowie der Data Working Group der OSMF vom 11. Januar 2018 sind online.
  • OSM US sucht in seinem Blog Kandidaten für die anstehende Vorstandswahl und nennt die Ziele für das Jahr 2018: Anstellung eines Geschäftsführers, offizielles Local Chapter werden und ein Redesign der Website.

Veranstaltungen

  • Wer für seine Teilnahme an der State of the Map in Mailand einen finanziellen Zuschuss benötigt, kann sich bis 14. Februar darauf bewerben.

Humanitarian OSM

  • Die Aktivität des Vulkans Mayon auf den Philippinen ist Thema auf der Mailingliste HOT. In den Antworten in dieser Diskussion sind Links zu den Aufgaben im Tasking Manager zu finden.
  • Auch im Jahr 2018 gibt es zwei Förderprogramme von HOT für OSM-Communitys.
  • Mit dem Geld der Nichtregierungsorganisation Nethope hat HOT in diversen Ländern Computer und Mobiltelefone angeschafft sowie Mappingschulungen finanziert. Details hierzu gibt es in den HOT-Mitteilungen.

Karten

  • Auch im deutschen Forum fällt auf, dass Mapbox seine gerenderten Karten nicht mehr aktualisiert.
  • Landnutzung ist in OSM noch längst nicht vollständig gemappt. Das erzeugt klaffende Lücken in Landnutzungskarten. In einer neuen Version von OSMlanduse.org der Forschungsgruppe GIScience der Universität Heidelberg wurde versucht, diese Lücken mit Hilfe von Satellitenbildern und Methoden des maschinellen Lernens zu füllen.
  • TravelTime Maps bietet zwei interessante Karten, die unter anderem auf OSM-Daten basieren: RadiusMap, die einen einfachen „Meilenradius“ um einen Punkt mit den Reisezeiten (Isochronen) vergleicht, und die Nur-Reise-Zeit-Karte, die Optionen für Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer und öffentliche Verkehrsmittel bietet.

switch2OSM

  • Geht bei einer freiwilligen Feuerwehr ein Alarm ein, braucht man schnell einen Überblick, ob ausreichend Kräfte verfügbar sind. Der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet über das Projekt AlarmDispatcher, das sofort Rückmeldungen sammelt und diesen schnellen Überblick bietet. Visualisiert wird auf OSM-Karten.

Lizenzen

  • Die Stadt Sarajevo beansprucht volle Rechte an ihrem Namen zu haben.

Programme

  • MapCat.com hat die Sidebar überarbeitet und stellt nun zusätzliche Informationen (Öffnungszeiten, Wikidata) dar.
  • Sarah Hoffmann berichtet über eine größere Änderung in Nominatims Umgang mit Postleitzahlen und die Hintergründe.
  • 5,25 Millionen Routen rechnet die Matrix-API des OpenRouteService der Universität Heidelberg täglich aus.
  • Zhuangfang von Development Seed hat einen Blogeintrag über die Art und Weise des maschinellen Erkennens von Gebäuden aus Satellitenbildern in Vietnam geschrieben.

Programmierung

  • WeRobotics hat einen Wettbewerb für maschinelles Lernen ausgeschrieben, bei dem es darum geht, auf Luftbildern Straßen, Kokosnusspalmen, Bananenstauden und Papaya- und Mangobäume zu erkennen. Dem Gewinner winken allerdings nur Ruhm und Ehre. (Details)
  • Das Heidelberg Institut für Geoinformation Technology an der Universität Heidelberg sucht (auf zwei Jahre befristet) einen Backend-Entwickler (Java oder C++).
  • Jan Marsch hat auf Github eine SQL-Funktion zur Schattenberechnung veröffentlicht.
  • Paul Norman erklärt Schritt für Schritt die Entwicklung eines robusten Shellscripts zum Download von OSM-Planetfiles und Extrakten.
  • Robin Boldt, Betreiber von kurviger.de, berichtet in einem Gastbeitrag im Graphhopper-Blog über deren Migration von Mapzen zu den Wettbewerbern – und mit welchen Problemen Vektortile-Kunden zurechtkommen müssen.
  • Am HeiGIT wurde ein neuer „Realtime OSM Extracts“-Service entwickelt (open source). Ziel ist es, für frei definierbare Regionen automatisiert OSM-Datenextrakte mit den jeweils aktuellen Daten als .pbf zur Verfügung zu stellen. Diese werden beispielsweise im Katastrophenfall zur schnellen Aktualisierung des Disaster-OpenRouteService benötigt.

Releases

  • Der iD-Editor ist in Version 2.6.0 (Changelog) erschienen. Wesentliche Neuerung ist die Möglichkeit, bei Luftbildern Helligkeit, Kontrast und Schärfe anzupassen. Außerdem verhindert iD nun das Zeichnen selbstüberschneidender Linien.
  • Mapbox veröffentlicht das Mapbox Navigation SDK für iOS in Version 0.12.0 und MapboxDirections.swift in Version 0.16.0.

Kennst du schon …

  • … die Tags, die von JOSM, iD und Co. automatisch entfernt werden? Dazu gibt es eine aktuelle Diskussion im deutschen Forum.
  • … die POI-Suche WhatIsWhere?

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • North Road hat noch einmal die bereits im Adventskalender vorgestellten neuen Funktionen von QGIS 3.0 in einem Blogpost zusammengefasst.
  • Das Location-Intelligence-Unternehmen CARTO kündigt seinen Wechsel zu Mapbox an, da damit das Geocoding und das Routing beschleunigt werden und große Datenmengen leichter gerendert werden können.
  • Spiegel Online interviewt Heinz Vielkind, der Skipistenpläne zeichnet und dafür zwischen Realität und Nutzbarkeit abwägen muss.

Wochenvorschau

    Wo Was Wann Land
    Mumble OpenStreetMap Foundation public board meeting (2nd part of January meeting) 2018-01-25
    Urspring Stammtisch Ulmer Alb 2018-01-25 germany
    Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-01-25 germany
    Essen Mappertreffen 2018-01-28 germany
    Düsseldorf Stammtisch 2018-01-31 germany
    Dresden Stammtisch Dresden 2018-02-01 germany
    Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-02-07 germany
    Berlin 116. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-02-09 germany
    Rennes Cartographie humanitaire 2018-02-11 france
    Lyon Rencontre libre mensuelle 2018-02-13 france
    Nantes Réunion mensuelle 2018-02-13 france
    Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany
    Paris – Marne-la-Vallée FOSS4G-fr 2018 2018-05-15-2018-05-17 france
    Bordeaux State of the Map France 2018 2018-06-01-2018-06-03 france

    Hinweis:
    Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, Polyglot, SK53, Spanholz, Tordanik, bjoern_m, derFred, doktorpixel14, jinalfoflia, kreuzschnabel.

Wochennotiz Nr. 391

09.01.2018-15.01.2018

Mapping

  • Curtis Melvin von 38 North meint, dass seine auf Google Maps basierenden Daten in Nordkorea von OSM-Benutzern abgezeichnet wurden.
  • Javier Sánchez Portero hätte gerne ein Tool, mit dem man Objekte herausfiltern kann, die zu einer bestimmten Zeit mit einem bestimmten Tag in einem bestimmten Bereich hinzugefügt wurden. Dabei wird ihm mehrfach Overpass API vorgeschlagen, das seinen Erwartungen zumindest teilweise entspricht.
  • Stefan Nagy startet auf der Mailingliste Talk-at eine Diskussion über Kurzzeitparkzonen in Wien, welche dann im weiteren Verlauf auf die Mailingliste Tagging wechselt.
  • Fernando Trebien fragt auf der Mailingliste Tagging nach einer Methode zum richtigen Erfassen von Portugiesischen Pflastern.
  • Es sind weiterhin Pokémon-Go-Mapper aktiv und die Last des Sichtens der Änderungen wird auf mehrere Schultern verteilt, wenn mehrere Leute dabei mithelfen.
  • Sowohl im Reddit als auch im Forum bemerken Nutzer der ESRI-Satellitenaufnahmen, dass die ehemals scharfen Bilder immer mehr durch das für detailliertes Mappen zu ungenaue Bing-Material ersetzt werden.
  • Pieter Vander Vennet erklärt in seinem Benutzer-Blog, wie man seiner Ansicht nach die verschiedenen Typen von Straßenpflaster mappen sollte.
  • Wille Marcel stellt in seinem Benutzer-Blog die neuesten Updates und Verbesserungen an OSMCha vor.

Community

  • Michael Reichert startet auf der Mailingliste Talk eine Diskussion darüber, in welchem Maße Änderungssatzdiskussionskommentare automatisch erstellt werden dürfen, und kritisiert das neue Review-Feature von OSMCha.
  • Pieter Vander Vennet ist Mapper des Monats Januar 2018. Er ist ein junger, engagierter Mapper aus Belgien.
  • Randy Meech, Gründer und CEO von Mapzen, schreibt in einem Blog-Beitrag seine Gedanken zum Aus seines Start-Ups nieder.
  • Es gibt jetzt eine neue OSM-Mailingliste mit dem Namen Science.
  • sn2d möchte eine OSM-Gruppe in Bochum für die dort aktiven Mapper gründen, die im Hackerspace „das labor“ beheimatet sein wird.

Importe

  • Bei der Freigabe von Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Bahngleisen scheint es im Vereinigten Königreich voranzugehen. Auf der Mailingliste Imports gibt es auch schon eine Diskussion dazu.

OpenStreetMap Foundation

  • Der Pineapple Fund, die Stiftung eines unbekannten Bitcoin-Besitzers, hat der OSMF am 10. Januar 18 Bitcoin (ca. 200.000 Euro) gespendet. Dies ist ungefähr der 1,5-fache Jahresumsatz der OSMF. Weitere Infos gibt es auf Reddit und im OSM-Blog.
  • Der OSMF-Vorstand plant, den Vertrag mit Dorothea zu verlängern.
  • Am 18. Januar findet die erste Sitzung des neuen OSMF-Vorstands statt. Themen sind neben der Wahl des Vorsitzenden, des Kassenwarts und des Schriftführers auch die Finanzplanung für das Jahr 2018 und die Verunglimpfung des OpenStreetMap-Projekts als rassistisch und frauenfeindlich.
  • Der OSMF-Vorstand hat zwischen seinen Sitzungen die neue Richtlinie zur Verwendung der Marke OpenStreetMap beschlossen. Zudem können informelle OSM-Lokalgruppen, die keinen Local-Chapter-Status haben, Domains für ihre Zwecke über die OSMF registrieren lassen.
  • Auf dem 34. Chaos Communication Congress (wir berichteten) wurden auf dem OpenStreetMap-Assembly mehrere Barspenden getätigt. Zudem gab es eine Spende eines A0-Druckers, der auf künftigen OSM-Veranstaltungen für den Druck großer Karten verwendet werden kann.
  • Die Engineering Working Group der OSMF hat am 15. Januar getagt. Thema war der diesjährige Google Summer of Code.

Veranstaltungen

  • Das Programm und die Anmeldung der FOSSGIS 2018 in Bonn (21. bis zum 24. März) wurde veröffentlicht. Bis zum 6. Februar gibt es noch Eintrittskarten mit Frühbucherrabatt. OSM-Helfer können über das "Community-Ticket" kostenlos teilnehmen. Am 24. März findet eine OpenStreetMap-Unkonferenz (Eintritt kostenlos) statt.
  • Bis zum 18. Februar können Vorträge und Workshops für die internationale State of the Map in Mailand (28.–30. Juli) eingereicht werden.
  • OpenStreetMap US sucht Ausrichter für die SotM-US 2018 und 2019.

Humanitarian OSM

  • HOT unterstützt fünf Projekte der türkischen Community mit Laptops und Smartphones aus einem „device grant“ von Nethope. Erzählt werden die Erfahrungen mit dem Feldmapping der 17-jährigen Leila, Flüchtling aus Syrien.

Karten

  • [1] Die POI-Suchmaschine OpenStreetBrowser ist nun seit einiger Zeit wieder online. Seit der neuesten Version kann man auch weitere Kategorien selbst hinzufügen.
  • Nachdem schon mehr als 14.000 Ferienwohnungen (tourism=apartment) in der Datenbank erfasst sind, fehlt dringend noch ein Icon, damit sie in osm-carto dargestellt werden. Kreative Köpfe können gerne ihre Entwürfe einbringen.
  • In theguardian und Spiegel-online werden Karten britischer Wissenschaftler auf OSM- und Google-Basis gezeigt, die die Reisezeit in die nächste Stadt bzw. Ballungszentrum in verschiedenen Ländern der Welt zeigen.
    Owen Boswarva bemerkt, dass die Daten als CC-BY 4.0 veröffentlicht wurden und fragt, ob es dafür eine Spezialerlaubnis gibt. Die Angelegenheit wird auf der Mailingliste legal-talk weiter diskutiert.

Open-Data

  • Potsdam hat jetzt ein Open-Data-Portal. Die Lizenz ist hausgemacht und mit OSM leider nicht kompatibel.
  • Mapbox berichtet über die amerikanischen NAIP-Daten, die momentan als Open Data vorliegen. Diese Daten könnten ab 2019 in eine geschlossene Lizenz überführt werden. Mapbox bittet dagegen um Hilfe.

Programmierung

  • Das OSM-Operations-Team bereitet die Umstellung auf "HTTPS-by-default" vor, und bittet alle Entwickler ihre oAuth-Anbindungen mit der Preview-Site zu prüfen.
  • Auf der Mailingliste Dev wird über die Größe von Metatiles diskutiert.
  • Mapbox möchte Unity-Nutzer, die bislang Mapzen-Kunden waren, als Mapbox-Kunden gewinnen.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

Wochenvorschau

    Wo Was Wann Land
    Bremen Bremer Mappertreffen 2018-01-22 germany
    Viersen OSM Stammtisch Viersen 2018-01-23 germany
    Urspring Stammtisch Ulmer Alb 2018-01-25 germany
    Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-01-25 germany
    Essen Mappertreffen 2018-01-28 germany
    Düsseldorf Stammtisch 2018-01-31 germany
    Dresden Stammtisch Dresden 2018-02-01 germany
    Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-02-07 germany
    Berlin 116. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-02-09 germany
    Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany
    Paris – Marne-la-Vallée FOSS4G-fr 2018 2018-05-15-2018-05-17 france
    Bordeaux State of the Map France 2018 2018-06-01-2018-06-03 france

    Hinweis:
    Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, Polyglot, SK53, TheFive, Tordanik, bjoern_m, doktorpixel14.