Wochennotiz Nr. 353

18.04.2017-24.04.2017

In eigener Sache

  • Wir begrüßen Vsandre als neues engagiertes Mitglied in unserem Team. Vsandre unterstützt uns bereits seit ein paar Wochen aktiv bei unserer Arbeit: Danke dafür. Wir suchen aber auch weiterhin Mitstreiter, die uns vor allem auch bei den internationalen Nachrichten unterstützen.

Mapping

  • Marc Gemis (Escada) erläutert in einem Workflow, wie und mit welchen Mitteln er eine Gegend für OSM erkundet.

  • Welche Tags lassen eindeutig erkennen, ob eine Straße innerorts oder außerorts liegt? Diese Frage wird im Forum diskutiert.

  • Christoph Hormann stellt auf seiner Seite neue Satellitenbilder zum Mappen bereit.

  • Auf der Hannoveraner Mailingliste sucht jemand Unterstützung bei seinen ersten Mappingschritten.

  • Für sein Proposal zur Erfassung von Haltebuchten bittet Michael Tsang um Zustimmung. Außerdem verlängert Michael die Abstimmung zu through_service und bittet auch dort um mehr Teilnahme.

  • Etwa zeitgleich beginnen im deutschen Forum und der Mailingliste Tagging Diskussionen zum richtigen Kennzeichnen eines Mühlenkanals/-grabens. waterway=leat wird als wasserzuführende Alternative für die bestehenden Tags waterway=ditch(Graben), drain und canal vorgeschlagen.

  • Das deutsche Forum diskutiert über das Tagging von Natursteinpflastern – die Grenzen von surface=cobblestone und surface=sett sind nicht eindeutig, außerdem hat sich nach Diskussionen in der Vergangenheit und (fehlende) Änderungen am Wiki ein uneinheitliches Taggingschema entwickelt.

  • Élisée Reclus macht darauf aufmerksam, dass die Fahrradwege im Ruhrgebiet demnächst nach einem neuen System sortiert werden.

Community

  • Wer auch immer den JOSM-Server zur Zeit scrapt, möge damit bitte aufhören.

Importe

  • Auf der Mailingliste Talk-ch wird erneut ein Import von Postleitzahlgebieten diskutiert.

  • Lukas Toggenburger möchte gerne freigegebene Daten der touristischen Marketing-Organisation des Schweizer Kantons Graubünden importieren. Er fragt, was alles zu beachten ist, und bittet um Mithilfe.

OpenStreetMap Foundation

  • Auf der letzten OSMF-Vorstandsitzung am 18. April wurde eine mögliche Richtlinie und der Umgang mit kommerziellem organisierten Editieren – größtenteils – in einem nicht öffentlichen Tagesordnungspunkt diskutiert. Das sorgte im Vorfeld für Aufruhr unter den Mitgliedern. Ein Thema im öffentlichen Teil war außerdem ein möglicher Wechsel des E-Mail-Anbieters für osmfoundation.org von Google weg zu einer selbst gehosteten Lösung.

  • Das Local Chapter OSM-UK steht in Verhandlung mit den britischen Behörden, die sich dazu bereit erklärt haben, Daten unter einer OSM-kompatiblen Lizenz zu veröffentlichen. Brian Prangle fragt daher auf der Mailingliste talk-GB, welche Daten von der Community mit welcher Priorität gewünscht sind.

Veranstaltungen

Humanitarian OSM

  • OpenGovAsia berichtet ausführlich und anschaulich über die HOT-Aktivitäten und das Katastrophenmanagement in Indonesien. Besonders hervorgehoben wird die „Pionierarbeit“ durch HOT auch in sehr abgelegenen Gebieten.

  • HOT berichtet über die vergebenen Verwendungen des „Microgrants Program 2017“.

Karten

  • Auf der Mailingliste Talk regt man sich darüber auf, dass Funkmasten und Funktürme als wichtige Landmarken unterschiedlich bewertet und seit langem nur (alle) Masten (man_made=mast) vom Kartenstil OpenStreetMap Carto gerendert werden.

  • [1] Wolfram Schneiders berichtet, dass sein BBBike Extract Service nun auch Kartenmaterial im Stil der OpenTopoMap für Garmin-Geräte zur Verfügung stellt.

switch2OSM

  • Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar verwendet seit Ende März OSM-Daten auf seiner Homepage. Bisher sind Start- und Zielkarten sowie Linienverlaufspläne erhältlich, eine interaktive Karte ist bereits geplant.

Programme

  • Bryan Housel bittet um Hilfe beim Übersetzen für eine neue Version des iD-Editors.

Programmierung

  • Mapbox hat ihre Node.js-Bindings für or-tools als OpenSource veröffentlicht. Der Code zielt zwar eigentlich auf die Mapbox APIs ab, laut ersten Benutzern kann aber man aber auch direkt mit OSRM und OpenStreetMap-Daten arbeiten.

  • R0bst3r hat überlegt, wie er OpenStreetMap im Auto nutzen kann. Dabei fand er eine einfache Möglichkeit, das Smartphone-Display auf sein Mazda-Autoradio zu spiegeln. Benutzer michalfabik verweist auf eine Diskussion zum gleichen Thema auf Reddit.

Releases

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Christian K., hakuch, Michael Reichert, Peda, Polyglot, rogehm, Manfred Reiter, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.

Wochennotiz Nr. 352

11.04.2017-17.04.2017

Mapping

  • Bing rollt mancherorts, z.B. in der Schweiz und in Darmstadt, neue Satellitenbilder aus. Der Haken: Die Auflösung hat deutlich abgenommen, und die neuen Bilder haben einen Versatz von ungefähr 10 Metern gegenüber den GPS-Tracks.
  • Wie sollten Elemente auf einem Schloss- oder Burggelände gruppiert werden? Benutzer wolfbert stößt eine angeregte Diskussion darüber an. Schließlich wird die Wiki-Beschreibung geändert.
  • Levente Juhász erklärt im Mapillary-Blog, wie er Wanderwege mit Mapillary und OpenStreetMap erfasst.
  • Micah Cochran bittet um Kommentare für seine Vorschläge zu einem erweiterten Tagging von Toiletten.
  • Die Mailingliste Tagging unterhält sich ausführlich über selbst mitgebrachten Alkohol in Restaurants.
  • Woran es liegen kann, wenn die fleißig eingetragenen Schulen, Kirchen und andere „amenities“ nicht erwartungsgemäß gerendert werden, wurde ausführlich sowohl im deutschen Forum als auch auf der Mailingliste Tagging diskutiert.
  • Manohar Erikipati (manoharuss) bloggt über OpenStreetMap Changeset Analyzer (OSMCHA), ein Tool zur Analyse von Änderungssätzen innerhalb eines bestimmten Bereichs.

Community

  • Steve Coast hat eine Kickstarter-Kampagne gestartet und das Ziel von 1000$ bereits erreicht. Sein Vorgehen wird aber auch hinterfragt.
  • Im Rahmen ihrer Mapbox Cities-Initiative hat Mapbox eine Umfrage für Mapper und eine Umfrage für Behörden erstellt. Ziel ist eine bessere Zusammenarbeit von OSM und Behörden sowie verstärkter Import von offenen Behördendaten in die OpenStreetMap-Datenbank.
  • Mikel Maron veröffentlicht seine Notizen zum Local Chapter Congress auf der SotM 2016.
  • Joost Schouppe veröffentlicht eigene Auswertungen der „Marktanteile“ der am häufigsten benutzten OpenStreetMap-Editoren.
  • Tyumen Oblast ist eine kleine Region in West Sibirien. Die Entwicklung der lokalen Mapper in dieser Region analysiert Benutzer mavl in seinem Blog.

Importe

  • Ivan Garcia möchte im Auftrag von HOT Grenzen in Indonesien importieren.
  • Benutzer ff5722 schlägt in seinem Benutzer-Blog vor, den treecover2010-Datensatz des United States Geological Survey außerhalb Europas zu importieren. Vincent de Phily, Christoph Hormann und SK53 äußern sich skeptisch.

OpenStreetMap Foundation

  • OSM UK hat sich offiziell als Local Chapter beworben. Paul Norman bittet um Durchsicht und eventuelle Kommentare zum Antrag der Briten.

Veranstaltungen

  • Bis zum 23. Mai können für die FrOSCon (Freie und Open Source Software Conference) in Sankt Augustin bei Siegburg (NRW) am 19. und 20. August 2017 Vorträge auf Deutsch und Englisch eingereicht werden. Der FOSSGIS e.V. ist Kooperationsparter für das Themenfeld GIS und OpenStreetMap in einer Subkonferenz.
  • Der FOSSGIS e.V. lädt zum achten Hacking Event im Linuxhotel (Essen).

Humanitarian OSM

  • Ein neuer HOT-Vorstand wurde gewählthier werden die einzelnen Mitglieder vorgestellt. Melanie Eckle vom Geographischen Institut der Uni Heidelberg gehört auch dazu.
  • „The Conversation“ diskutiert die Frage, welche Rolle soziale Medien bei der Verbesserung des menschlichen Lebens spielen können und geht dabei auch auf „Missing Maps“ ein.
  • Mithilfe eines neuen Tools können sich Unterstützer von künftigen Mapathons registrieren und andere freiwillige Helfer kontaktieren.
  • Die HOT-Mapathons in Belgien sind nicht so erfolgreich wie erhofft, wenn man nur auf die Zahlen schaut. Joost Schouppe sieht jedoch Erfolge jenseits der Zahlen – sie haben die Community vernetzt und Freiwillige für die Organisation der SotM letzten Herbst gewonnen.

Karten

switch2OSM

  • Peter Steinlechner stellt auf Golem.de das Garmin Fenix 5 vor, eine Fitnessuhr mit Karte und Routing auf OSM-Basis.

Open-Data

  • ChristianSW macht darauf aufmerksam, dass im Mai wie jedes Jahr wieder Wiki Loves Earth stattfindet, ein Fotowettbewerb rund um das Thema Naturschutz und Naturdenkmale. Kandidaten können auf Wikimedia Commons hochgeladen werden.
  • Der Aachener Verkehrsverbund hat beschlossen, Fahrplandaten als gemeinfrei zu veröffentlichen.

Programme

  • [1] Sajjad Anwar erklärt seine neue Karte zum Visualisieren von Changesets und den damit verbundenen Cache der Daten.

Programmierung

  • Benutzer pathmapper fragt auf Github, was mit Maputnik passieren wird angesichts der Tatsache, dass Lukas Martinelli mittlerweile bei Mapbox arbeitet. Lukas antwortet, dass er u.a. einen neuen Maintainer sucht.

Releases

OSM in der Presse

  • Jürgen Vielmeier untersucht im EURONICS Trendblog, ob HERE und OpenStreetMap brauchbare Alternativen zu Google Maps sind. Allerdings bewertet er dabei nicht das OSM-Projekt als solches, sondern exemplarische, darauf basierende Anwendungen – und maps.me hat nun mal nicht den besten Router an Bord.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die Deutsche Bahn investiert Geld in What3Words. Im OSM-Wiki steht, warum What3Words generell keine so gute Idee ist.
  • Descartes Labs entwickelt eine geovisuelle Suchmaschine für die Suche nach ähnlichen Objekten in Satellitenbildern. Derzeit ist der Datensatz auf die USA begrenzt.
  • Die interaktive finnische Nahverkehrs-Karte in Helsinki basiert auf OpenStreetMap, berichtet MARKETWIRED.

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Christian K., hakuch, Michael Reichert, Peda, Polyglot, rogehm, Manfred Reiter, jinalfoflia, kreuzschnabel, Walter Nordmann.

Wochennotiz Nr. 351

04.04.2017-10.04.2017

mmds proof of concept

Vollständig markierte Straße aus mmds Beispielkarte 1 | © OpenStreetMap Mitwirkende CC-BY-SA 2.0

Mapping

  • Benutzer Maturi0n regt im deutschen Forum eine Diskussion über investigative Methoden der Informationssammlung zum Mappen an, als Alternative zur persönlichen Erkundung.
  • Im nächsten Release von OSM-carto wird landuse=farm nicht mehr gerendert, entsprechende Flächen sollten daher manuell in farmland oder farmyard geändert werden. Walter Nordmann zeigt mit einer weltweiten Auswertung auf, wo dies noch zu tun ist. Die NoFarm-Map hat sich weiterenwickelt.
  • Simon Poole berichtet über die aktuelle Beta-Version 0.9.9 von Vespucci und einige erwähnenswerte Funktionen.
  • Benutzer Rogehm stellt im deutschen Forum das schon vielfach gemappte Tag building=conservatory zur Diskussion, das er auch im Wiki beschrieben hat.
  • Benutzer dktue möchte gerne Rettungsleitstellen mappen. Jedoch wird noch um ein international nutzbares Tag diskutiert, da diese auch schon mal nicht nur wie vorgeschlagen „ECC“, sondern auch „MRCC“ oder anders heißen können.

Community

  • In einem Interview mit OpenCage Data spricht Vivien Deparday über den Stand der OSM-Entwicklung und der Community in Sri Lanka, ihre aktuelle Arbeit und zukünftige OSM-Pläne.
  • Noch immer leiden die Menschen in Peru unter den verheerenden Überschwemmungen, die das Wetterphänomen „El Niño” verursacht. Ruben Lopez hat eine Anwendung veröffentlicht, mit der überschwemmte Straßen in verschiedenen Regionen durch einen einfachen Klick auf einer Karte gemeldet werden können. Ein Vorgänger dieser Anwendung wurde schon bei den Überschwemmungen in Chennai 2015 eingesetzt.
  • Taïs Grippa veröffentlicht ein neues Auswerte-Werkzeug für Mapathons und zeigt auf Github einige Beispiele des „Belgian National Mapathon 2017“.
  • Auf der Mailingliste Talk fragt die Engineering Working Group, was denn auf der Liste der Top-Ten-Tasks stehen sollte. Dazu gibt es sehr viele Vorschläge.

Importe

  • Chetan Gowda gibt ein Statusupdate zum Import von Gebäudehöhen in San Francisco. Da die Validierungsphase begonnen hat, lädt er die Community zur Mithilfe ein.

OpenStreetMap Foundation

  • Da der Aprilscherz über den Verkauf von OSM-Daten an Google doch einige Verwirrung angerichtet hat, wurde von Simon Poole, Leiter der License Working Group der OSMF, jetzt eine Klarstellung veröffentlicht.
  • Frederik Ramm teilt mit, wie weit die Vorbereitungen der FOSSGIS als deutscher OSMF-Local-Chapter gediehen sind. Cristoph Hormann erklärt noch wichtige Einzelheiten für die FOSSGIS-Aktiven.

Veranstaltungen

  • Die Community ist eingeladen, bis zum 23. April die eingereichten Vorträge für die SotM in Aizu-Wakamatsu zu bewerten. Eine rege Teilnahme an der Umfrage wird von einigen Mitgliedern der Wochennotiz gern gesehen.
  • Die OSM-Gemeinschaft aus Costa Rica lud am 8. April zu einem gemeinsamen Mappen der Bars in San José ein.
  • Am 20. Mai tritt an der Portland State University die Konferenz Resistance GIS zusammen. Dort soll erkundet werden, welchen Nutzen Protestbewegungen oder politische Initiativen aus Geoinformationssystemen ziehen können.
  • Die im Juli in Uganda stattfindende State of the Map Africa ruft dazu auf, Vorträge einzureichen.

Humanitarian OSM

  • Um in Katastrophenfällen vorbereit zu sein, bildet HOT in Indonesien Behörden und gemeinnützige Verbände in der Kartierung mit JOSM aus. Im Ergebnis soll zunächst als Pilotprojekt in den Regionen Barru und Wajo (Süd-Sulawesi) eine Karte zur Risikobewertung von Bedrohungen, Schwachstellen und Kapazitäten entstehen. (automatische Übersetzung)
  • HOT ruft anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April zur Mithilfe im Kampf gegen die Malaria auf.

Karten

  • Die Karte „Map2fly“ zeigt auf Basis von OpenStreetMap die Auswirkungen der neuen „Drohnen-Verordnung“. So muss beispielsweise zu Bundesstraßen und Autobahnen ein Abstand von 100 Meter eingehalten werden.

Programme

  • [1] User mmd veröffentlicht in seinem Blog einen Proof of Concept zu dem Vorschlag von jotpe auf Github, bei dem Straßen vollständig angezeigt werden sollen, auch wenn Lücken dazwischen sind.

Programmierung

  • Mapzen stellt einen neuen, schnellen und treffsicheren Parser für Adresseingaben vor.
  • Daniel Hofmann zeigt in seinem Benutzer-Blog, wozu man Einschränkungen der An- und Abfahrtsrichtung in OSRM nutzen kann.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
Osmium Tool 1.6.1 06.03.2017 Zwei Änderungen und drei Fixes.
GpsMaster 0.63.00 06.04.2017 OpenCycleMap verbessert, OpenTransportMap hinzugefügt und weitere Änderungen.
Komoot Android * var 07.04.2017 Routenplanung und Suche überarbeitet.
Komoot iOS * 9.0.1 07.04.2017 Verbesserung der Performance und weitere kleine Änderungen.
Mapbox GL JS v0.35.0 07.04.2017 Sieben neue Funktionen und 12 Bug Fixes.
Mapillary iOS * 4.6.12 07.04.2017 Änderungen für verschiedene Kameras und ein Bug beseitigt.
QGIS 2.18.6 07.04.2017 Keine Infos.
Mapillary Android * 3.45 08.04.2017 Keine Rotation der UX für linkshändige Benutzer.
Kurviger Free * 10.0.19 09.04.2017 Verschiedene Verbesserungen.
StreetComplete 0.7 09.04.2017 Fix der Version 0.6, die das Changesetproblem behoben hat.
libosmium 2.12.1 10.04.2017 Viele Änderungen und Korrekturen. Bitte Relase-Info lesen.
MapContrib 1.7.3 10.04.2017 Viele Änderungen seit der 1.6.1, bitte Releaseinfos lesen.
Maps.me Android * var 10.04.2017 Änderungen des GUI, weitere Hotels, Strände, Parkplätze, Kameras und WLAN-Hotspots hinzugefügt.
Maps.me iOS * 7.2.3 10.04.2017 110000 Objekte hinzugefügt. U.a Restaurants, Geschäfte und POI.
Locus Map Free * 3.23.0 04.10.2017 Viele Verbesserungen, bitte Releaseinfo lesen.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist. Timestamp: 2017-04-10 15:08:55+02 UTC

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

Kennst du schon …

OSM in der Presse

  • In einem YouTube-Video beschäftigt sich The Crowd & The Cloud mit der Bedeutung aktueller Karten zur Hilfeleistung nach Katastrophen und hebt die große Bedeutung von OSM hervor.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die indische Regierung versucht, die landwirtschaftlichen Vermögen des Landes durch optimiertes Geotagging und -mapping besser zu erfassen, und möchte dafür die Open-Data-Anwendung Bhuvan einsetzen.
  • Die von US-Präsident Trump geplante Mauer an der Grenze zu Mexiko würde Ökosysteme zerschneiden und zu irreversiblen Schäden an der bereits gefährdeten Flora und Fauna in der Region führen. Der Bericht von Vox verwendet Karten mit OSM-basierten Grenzen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Berlin 106. Berlin-Brandenburg Stammtisch 14.04.2017 germany
Bonn Bonner Stammtisch 18.04.2017 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 18.04.2017 germany
Karlsruhe Stammtisch 19.04.2017 germany
Colorado Humanitarian Mapathon Colorado State University, Fort Collins 19.04.2017 us
Augsburg Augsburger Stammtisch 20.04.2017 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark 20.04.2017 austria
Bremen Bremer Mappertreffen 24.04.2017 germany
Graz Stammtisch Graz 24.04.2017 austria
Düsseldorf Stammtisch Düsseldorf 26.04.2017 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 27.04.2017 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 27.04.2017 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Peda, rogehm, Manfred Reiter, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.

Wochennotiz Nr. 350

28.03.2017-03.04.2017

Text

Geopedia jetzt auch mit Youtube. 1 | © Geopedia © OpenStreetMap contributors © Wikipedia (CC-BY-SA)

Aktuelles vom 01. April 2017

  • Der Karteneditor von Mapzen ist nun auch in einer Variante für Firmen verfügbar – mit dafür optimiertem Look & Feel.
  • WeeklyOSM berichtete bereits Anfang April darüber, wie die OSMF unsere OSM-Daten an Google verkaufen konnte. 😉
  • OSM verwendet als geodätisches Referenzssystem WGS84, das die Bewegung der Erdplatten nicht berücksichtigt. Um die seit Gründung von OSM aufsummierten Unterschiede zu erdfesten Referenzssystemen wie dem in Europa in Einführung/Verwendung befindlichen ETRS89 zu kompensieren, werden jetzt die Koordinaten in der OSM-Datenbank korrigiert. Neue Versionen werden dabei nicht angelegt. Das berichtet der offizielle OSMF-Blog.

Mapping

  • Benutzer Galbinus zeigt sehr anschaulich innerhalb einer Anfängerfrage im deutschen Forum, wie man mit iD neue Kreisverkehre mappt. Benutzer Polyglot zeigt dasselbe für JOSM.
  • Marc Gemis veröffentlicht auf dem belgischen Blog einen Beitrag darüber, wie man Daten über unbewegliche historische Monumente in OSM erfasst und wie sie in OSM (HistOSM, Historic Places) und in Wikidata dargestellt werden.
  • Mehrere Mapper kritisieren, dass die Anwendung StreetComplete, mit der das Ergänzen fehlender Tags gamifiziert wird, für jede einzelne Änderung einen neuen Änderungssatz anlegt (zwei neue Tags an einem Objekt = zwei Änderungssätze) und somit bestehende Qualitätssicherungswerkzeuge stört. Der Autor ist schon in Kontakt im der OSM-Community. Siehe auch den Fehlerbericht auf Github.
  • John Whelan fragt, wie man mit landuse=residential innerhalb von landuse=residential-Gebieten umgehen soll, die wohl ein Artefakt der oftmals sehr ländlichen aber dennoch flächig besiedelten Gebiete z.B. in Afrika sind und durch bestimmte HOT-Tasks verstärkt vorkommen.
  • Grant Slater experimentiert weiterhin mit hochgenauen GPS-Messungen auf Basis des OpenSource-Tools RTKLIB und erkundigt sich, ob es noch andere Mapper gibt, die mit RTK experimentieren, einen RTCM-Stream (GPS-Korrektursignale) anbieten oder benötigen.
  • Martin Koppenhoefer schlägt vor, das Tagging von Tempo-30-Zonen in Deutschland mechanisch zu vereinheitlichen, und löst damit eine Diskussion aus.

Community

  • Lamine Ndiaye berichtet, dass in dieser Woche die zweite Phase der Schule der freien Geomatik (EGL) in Senegal und Burkina Faso gestartet wurde. Es handelt sich um ein Projekt des „Institut de Recherche pour le Developpement“ IRD, Frankreich, in Partnerschaft mit den „LesLibresGeographes“ (LLG) und CHALA für die Ausbildung von Doktoranden in der „freien Kartierung“ rund um das OpenStreetMap Ökosystem.
  • Im OSM-Bereich von reddit wird diskutiert, wofür man OSM – außer zur Navigation – noch verwenden kann.
  • Auf der Mailingliste Talk-at diskutiert man, ob durch nicht konsistente Angaben beim Taggen von Hydranten und deren Verwendung innerhalb der Feuerwehren eine Gefahr für Leib und Leben entstehen könnte. Es geht konkret um die Durchfluss-Leistung der im Bedarfsfall zu wählenden Hydranten.

Importe

  • Microsoft hat knapp 10 Millionen Gebäudeumrisse unter der ODbL freigegeben. Auf der Mailingliste Talk-US wird diskutiert, ob diese Daten in OSM importiert werden könnten und sollten.
  • Christoph Hormann hat eine äußerst fragwürdige Maproulette-Challenge zur Lagekorrektur von Inseln in Polargebieten entdeckt, welche die Datenqualität verschlechtert. In seinem Benutzerblog (zahlreiche Kommentare) stellt er die Frage, ob solche Challenges wie mechanische Edits behandelt werden sollten.

Veranstaltungen

  • Die State of the Map Asia sucht ein Logo für die SotM Asia 2017.
  • Die SotM-Arbeitsgruppe sucht bereits jetzt nach einem Veranstaltungsort für die State of the Map 2018.
  • Die Vorträge der FOSSGIS-Konferenz gibt es ab sofort auch als Feed zum Herunterladen.
  • Die nächste FOSSGIS (2018) findet wahrscheinlich in Bonn und doch nicht in Dresden statt. Till Adams lädt schon mal im Vorfeld zum Bonner FOSSGIS-Stammtisch ein.

Humanitarian OSM

  • Benjamin Herfort von der Universität Heidelberg hat im GIScience News Blog einen Artikel unter dem Titel „10 Millionen ‘Beiträge’, Zeit für MapSwipe Analytics“ veröffentlicht. Er verweist u. a. auf mehrere Aktivitäten:

    und einen wissenschaftlichen Artikel
    „Towards evaluating the mobile crowdsourcing of geographic information about human settlements. AGILE 2017 International Conference on Geographic Information Science“, verfasst von Herfort, B., Reinmuth, M., Porto de Albuquerque M.J. und Zipf, A.

  • Das OpenAerialMap-Projekt bietet dank Development Seed nun eine erheblich einfachere Möglichkeit, neue Bilder hochzuladen.
  • Russell Deffner weist auf die zweite Runde der Mapping-Challenge zur Ausrottung von Malaria hin.

Karten

  • [1] Michael Schön wies in einem Lightning Talk auf der FOSSGIS-Konferenz auf eine aktualisierte Version der Geopedia hin, die nun auch Youtube integriert und einige neue interessante Funktionen enthält.
  • Alexander Matheisen begründet auf der OpenRailwayMap-Mailingliste, warum man auf openrailwaymap.org den – seit Jahren experimentellen – Support von Vektortiles wieder einstampft.

switch2OSM

  • Der Mapbox-Blog berichtet, dass Twitter Mapbox-Kunde sei.

Open-Data

  • Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg bietet jetzt auch seinen Fahrplan als GTFS zum Download an (inkl. der Angebote von DB Regio in seinem Gebiet). Das Ganze scheint mit heißer Nadel gestrickt zu sein, eine Lizenz gibt es noch nicht.
    Update: Die Lizenz wurde jetzt festgelegt, es ist die CC-BY 3.0.

Programme

  • osmconvert kann jetzt auch einfach Taggingänderungen in OSM-Extrakten durchführen, wie Benutzer Marqqs im OSM-Forum berichtet.
  • Robin Boldt und Emux haben zusammen gearbeitet, um eine mobile App für Kurviger zu erstellen. Die App wendet sich vor allem an Motorradfahrer. Die öffentliche Betaversion für Android-Systeme steht zum Test bereit.

Programmierung

  • David Valdmann schreibt im Mapzen-Blog über die gekrümmten Schriftzüge, die mit Tangram.js 0.12 eingeführt worden sind.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
Magic Earth * 7.1.17.12 28.03.2017 Verbesserte Audiosteuerung, bessere Suche, Performanceverbesserungen und Bugfixes.
MapContrib 1.6.1 28.03.2017 Payloadgrenze auf 50 MB erhöht.
Gnome Maps 3.24.0 29.03.2017 Viele Änderungen und Verbesserungen, bitte Change Logs lesen.
Komoot Android * var 29.03.2017 Kleinere Verbesserungen.
Naviki Android * 3.57 29.03.2017 Statusmeldungen bei allen verbundenen Smart-Bike-Systemen, Menüführung überarbeitet.
Naviki iOS * 3.57 29.03.2017 Menüführung überarbeitet, Fehlerbehebungen.
OSM Contributor 3.0.4 29.03.2017 Keine Infos.
OSRM Backend 5.6.5 29.03.2017 Einige Fehlerkorrekturen.
Jungle Bus 1.1 30.03.2017 Bus Contributor heisst jetzt Jungle Bus.
SQLite 3.18.0 30.03.2017 12 Verbesserungen und fünf Fehlerkorrekturen.
Cruiser für Android * 1.4.18 02.04.2017 Grafik überarbeitet und verschiedene Verbesserungen.
Cruiser für Desktop * 1.2.18 02.04.2017 Keine Infos.
JOSM 11826 02.04.2017 Siehe Releaseinfos.
Mapillary Android * 3.41 02.04.2017 Erfassung von GPX-Tracks, Mapoptionen überarbeitet, Kamera stabilisiert.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist. Timestamp: 2017-04-03 16:19:11+02 UTC

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

Kennst du schon …

OSM in der Presse

  • Ein Artikel auf Slate.fr versucht aufzuzeigen (fr) warum Burger in Paris so teuer geworden sind. Dafür werden verschiedene Karten und Visualisierungen auf Basis von OpenStreetMap-Daten und Listen französischer Unternehmen verwendet, die seit kurzem als Open-Data verfügbar sind.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Google Map Maker ist seit Ende März Geschichte. TURN ON berichtet ebenfalls darüber und denkt auch über eine Alternative nach, wenn man seine Informationen nicht Google zur Verfügung stellen möchte.
  • Laut Heise Online sind die Kamerafahrzeuge von Apple nun auch wieder in Europa unterwegs.
  • Der Flugsimulator X-Plane-11, ab sofort erhältlich, nutzt zur Umgebungsdarstellung auch aktuelle OpenStreetMap-Daten.
  • David Hilzendegen beschreibt auf Medium.com, wie er die Standortdaten der Mobilfunkmasten in Deutschland von einer Website der Bundesnetzagentur gescrapt hat, welche die Grundlage der Datenjournalismus-Story Vergessen im Funkloch in der Heilbronner Stimme bildeten.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Fribourg SOSM Annual General Meeting and mapping party 08.04.2017 switzerland
Landshut Niederbayernstammtisch in Landshut 10.04.2017 germany
München Münchner Stammtisch 11.04.2017 germany
Essen Stammtisch 13.04.2017 germany
Berlin 106. Berlin-Brandenburg Stammtisch 14.04.2017 germany
Bonn Bonner Stammtisch 18.04.2017 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 18.04.2017 germany
Karlsruhe Stammtisch 19.04.2017 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark 20.04.2017 austria
Bremen Bremer Mappertreffen 24.04.2017 germany
Graz Stammtisch Graz 24.04.2017 austria

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Peda, rogehm, Manfred Reiter, kreuzschnabel, Walter Nordmann.

Wochennotiz Nr. 349

21.03.2017-27.03.2017

    Gruppenfoto FOSSGIS 2017

    Gruppenfoto der Teilnehmer der FOSSGIS-Konferenz 2017 1 | Bild von Stefan Schröder unter CC-BY-SA 3.0

Mapping

  • Auf der FOSSGIS wurde der Schutz persönlicher Daten bei OSM diskutiert. Frederik Ramm fasst im Forum und auf der Mailingliste Talk-de relevante Punkte zusammen und stößt damit eine Diskussion an. Viele persönlich zuordenbare Informationen, etwa Aktivitäten von Mappern, sind derzeit noch vollkommen offen sichtbar.

  • Die Abstimmung über ein neues Tag amenity=courier läuft jetzt bis zum 07. April.

  • Martijn van Exel arbeitet an einem monatlichen Newsletter für MapRoulette. Lies hier die März-Ausgabe.

  • Der Idee, OSM-Notes nach Maps.Me hochzuladen, folgend (wir berichteten) hat Noémie Lehuby nun für alle Bushaltestellen ohne Namen in und um Paris ein Datenfile erstellt (fr).

  • Telenavs bezahlte Mapper verärgern mal wieder die kanadische Community durch uninformiertes Sesselmapping von Abbiegebeschränkungen.

  • Benutzer nebulon42 macht darauf aufmerksam, dass das (längst als veraltet erklärte) landuse=farm in OSM-Carto demnächst nicht mehr gerendert wird. Wer sich jetzt daran machen will, in seiner Gegend solche Altlasten auszumerzen, wird in wambachers NoFarm-Map eine wertvolle Hilfe finden.

  • Martin Koppenhoefer erklärt, wo bzw wie das Zentrum von Berlin definiert ist, nachdem er sich erst kürzlich die Historie des Stadtzentrums von Rom angeschaut hat.

Community

  • Harald Hartmann fragt im Forum, ob es bei OSM mehr „Gamification“ geben sollte, beispielsweise in Form von virtuellen Auszeichnungen und Belohnungen.

  • Die Folien zum Vortrag von Christian Mayer & Marc Jansen zu GeoExt3 sind online.

  • Carlos F. Castillo aka kaxtillo leitet eine Pfadfindergruppe unter dem Namen ScoutMappers in Popayán, Kolumbien. Seine Pfadfinder sollen dazu befähigt werden, nützliche Werkzeuge in Notfällen zu kennen und anzuwenden, um dann auch Daten mit Rettungskräften zu teilen. Die Gruppe aus Popayán wird ihre Erfahrungen aus den vergangenen sechs Jahren auf REME veröffentlichen, um ihr Wissen mit allen Pfadfindern weltweit zu teilen. Auch eine gute Tat!

  • In OpenStreetMap gibt es laut spanischem OSM viele gemappte Labyrinthe.

OpenStreetMap Foundation

  • Die Mitgliederversammlung des FOSSGIS e.V. hat am 23. März dem Vorstand das Mandat erteilt, mit der OSMF ein Local Chapter Agreement abzuschließen, das sich an der Mustervereinbarung orientiert. Das Protokoll der Versammlung ist online. (PDF)

  • In Belgien befindet sich derzeit ein lokaler OSM-Verein in Gründung. Die Satzung wird derzeit noch ausgearbeitet.

Veranstaltungen

  • [1] Tobias hat einen Artikel zur FOSSGIS 2017 geschrieben, der die tolle Konferenz nochmal gut zusammenfasst.

  • Alle Mitschnitte zur FOSSGIS in Passau sind jetzt auf Youtube zu sehen.

  • Die FOSSGIS bot natürlich auch wieder ein OSM-Quiz an. Konnte Nakaner seine Krone aus dem Vorjahr verteidigen? Schaut selbst und ratet mit.

  • Die Organisatoren der FOSS4G-Konferenz 2018 in Dar es Salaam, Tanzania, suchen ein Logo und haben dazu einen Wettbewerb gestartet.

  • Die diesjährige State of the Map Konferenz findet in Aizu-Wakamatsu, Japan statt. Bitte denkt daran, dass Vorschläge für das Programm (Vorträge oder Workshops) eingereicht werden können. Die Frist für die Einreichung ist Sonntag, 2. April 2017.

  • Vincent de Château-Thierry bittet auf der der Mailingliste Talk-fr darum, Beiträge zur SotM France einzureichen. Die SotM France findet vom 02. bis zum 04. Juni in Avignon statt.

Humanitarian OSM

  • HOT betreibt gerade eine Weiterentwicklung des Export-Tools und startet dazu einen Community-Chat in ihrem Slack #export-too Kanal am Donnerstag, dem 30. März um 15:00 Uhr UTC.

  • Kate Chapman erklärt die Wichtigkeit von Open-Source-Software und den Bedarf an Entwicklern für humanitäre Zwecke.

  • Joost Schouppe sucht Prüfer für HOT-Aufgaben nach der erfolgreichen Mapping-Party mit 300 Mitarbeitern in 7 Universitäten.

  • Russel Deffner hat eine erste Aufgabe zur Bekämpfung der Malaria in Zimbabwe im Tasking-Manager veröffentlicht.

switch2OSM

Programme

  • Die Positions-App OsMo nutzt jetzt Mapzen-Vektortiles für ihre Kartendarstellung.

  • OsmAnd bietet die kostenpflichtige App derzeit mit einem fünfzigprozentigen Rabatt an.

Programmierung

  • Lukas Martinelli, einer der beiden Köpfe hinter OSM2Vectortiles, arbeitet seit einigen Wochen bei Mapbox. Warten wir ab, wie sich das auf OpenMapTiles und Maputnik auswirken wird.

Releases

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Der Web-Entwickler und Künstler Hans Hack hat eine Karte erstellt, die die Zerstörung Aleppos auf Berlin oder London überträgt.

  • Die National Library of Scotland in Edinburgh hat eine mehr als 300 Jahre alte Karte des Amsterdamer Kupferstechers Gerald Valck restauriert. Die Karte aus Leinen wurde von Bauarbeitern 2007 in einem Fußboden unter Holzbohlen gefunden.

  • Das Falk Tiger Pro Outdoor-Navi erhält eine erweiterte OSM-basierte Grundkarte und eine neue routingfähige Premiumkarte.

  • Wie Heise Online berichtet, wurde in der Wikipedia ein großer IP-Bereich gleich für drei Monate gesperrt. Dieser Bereich gehört Österreichs größtem Provider. Ob der erzielte Nutzen dabei wirklich im Verhältnis zum erzeugten Frust steht?

  • Londoner Forscher haben herausgefunden, dass die Nutzung von Navigationsgeräten einen deutlichen Einfluss auf die Hirnaktivität hat.

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von hakuch, Michael Reichert, Peda, Polyglot, rogehm, Spec80, Manfred Reiter, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.

OpenStreetMap zu Gast in Passau – die FOSSGIS 2017

Passau

Gastgeber der FOSSGIS 2017: Passau | © Foto: Tobias Hobmeier (CC-BY-SA)

Jedes Jahr aufs Neue treffen sich die deutschsprachigen Communities rund um freie Karten und freie Geosoftware bei der FOSSGIS. OpenStreetMap ist dort seit langem ein Schwerpunkt, so dass die Konferenz bei vielen als die „deutsche SotM“ gilt. Grund genug für einen Rückblick darauf, was bei der diesjährigen FOSSGIS aus Sicht von OSM geboten wurde.

Weiterlesen