Wochennotiz Nr. 517

09.06.2020-15.06.2020

lead picture

Defikare der Schweiz 1 | © map design CC by xyztobixyz provided by SOSM | map data © OpenStreetMap contributors

aus aktuellem Anlass

  • Mapillary hat bekannt gegeben, dass es von Facebook aufgekauft worden ist. Lassen wir uns überraschen, was damit passiert. Der Kauf wird auch im deutschen OSM-Forum diskutiert. Ein Statement von jesolem von Mapillary.

In eigener Sache

  • Seit Ausgabe 512 erscheint die WeeklyOSM auch wieder auf Italienisch. Letzte Woche kam die russische Ausgabe wieder hinzu. Wir freuen uns, dass wir dadurch einen größeren Teil der Community erreichen können.

Mapping

  • Wahrscheinlich hat schon jeder Änderungssätze mit einer sehr großen Bounding Box gesehen, die nicht dabei hilft, herauszufinden, wo die tatsächlichen Änderungen vorgenommen wurden. Frederik Ramm begann eine Diskussion darüber, ob Editoren Änderungssätze mit riesigen Bounding Boxes verhindern sollten, und erhielt viele Antworten.
  • patata stellt fest, dass die aktuelle Kennzeichnung von Ladestationen mit socket:type1=* und socket:type2=* nicht bei der Frage hilft, ob ein Ladekabel vorhanden ist oder ob der Benutzer ein eigenes mitbringen muss.
  • Jack Armstrong fragt, ob wir Fußgängerüberwege zweimal abbilden, d.h. Fußgängerüberweg-Tags auf Wegen zusätzlich zu den Verbindungsknoten der sich kreuzenden Straßen. Anekdotisch wurde ihm gesagt, dass es eine Slack-Gruppe gibt, die diese Taggingentscheidung getroffen hat.
  • Erkin Alp Güney aktualisierte sein Proposal für ein neues Schema, das darauf abzielt, das Tagging von Bildungseinrichtungen vom Kindergarten bis zu den Universitäten zu vereinheitlichen.
  • Garry Keenor bittet um Kommentare zu seinem Vorschlag, bei der Elektrifizierung von Bahnstrecken mit Stromschiene(n) electrified=rail durch electrified=3rd_rail und electrified=4th_rail zu ersetzen.
  • Mike Thompson eröffnete (en) (automatische Übersetzung) eine Diskussion über den Unterschied zwischen path und track. Viele Leute haben geantwortet und es entwickelte sich eine interessante Diskussion.
  • In seinem Blog befasst sich SK53 mit der Art und Weise, wie Reihenhäuser in Llanfair PG (auch bekannt als “Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogogogoch“) gebaut und benannt wurden und wie sich die Namen im Laufe der Jahre geändert haben – und auch damit, wie man Terrassennamen in OSM abbildet.
  • Nick Johnston fand einen neun Jahre alten Fehler in OSM, der auch auf Apple Maps, HERE und TomTom zu finden ist, während seiner Bemühungen, die Adressabdeckung in OSM zu verbessern, und dokumentierte die Suche nach der Ursache für die falschen Daten in seinem Benutzer-Blog.
  • Der Mappingschwerpunkt der Woche Nr. 14 widmet sich Einbahnstraßen, die keine sind, weil sie Fahrstreifen für beide Richtungen haben.

Community

  • martinst berichtet im deutschen Forum, wie eine unerfreulich verlaufene Begegnung mit einem Forstmitarbeiter zu einer Hausdurchsuchung wegen Verdachts auf Wilderei geführt hat.
  • Die Stadt Rostock testet Mapillary im kleinen Maßstab und bittet um Hilfe, um die Zustimmer-Schwelle bei der Objekt-Erkennung zu erreichen. Es sollen Straßeneinläufe, Straßenschächte, Bänke, Mülleimer und Mülltonnen verifiziert werden.
  • Valeriy Trubin setzt seine Reihe von Interviews mit OSM-Community-Mitgliedern fort. Diesmal sprach er mit Victor Sherb (ru) (automatische Übersetzung), dem Entwickler der Navi-App OsmAnd, und Sergei Astakhov (ru) (automatische Übersetzung), einem erfahrenen Programmierer, der auch mehr als 150 Orthofotos von St. Petersburger Bezirken aufgenommen hat.
  • Ilya Zverev schrieb (ru) (automatische Übersetzung) einen Beitrag darüber, warum die Berechnung der Breite von Gehwegen nutzlos ist.

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll zum Tagesordnungspunkt “Bezahlte Kräfte” des OSMF-Vorstandstreffens am 21./22. März wurde veröffentlicht.
  • Das Protokoll der FOSSGIS-Vorstandssitzung am 2. Juni ist online. Thema war u.a. der Kontakt zum Bundesamt für Kartographie und Geodäsie und das Interesse der Bundeswehr an OSM.
  • Die Local Chapters and Communities Working Group hat ihr Sitzungsprotokoll für das Treffen am 18. Mai 2020 zur Verfügung gestellt.
  • Am 25. Mai traf der OSMF-Vorstand Vertreter der kommerziellen Gold-Mitglieder der OSMF, um deren Rat zur Einstellung bezahlter Kräfte in der OSMF einzuholen. Das Protokoll enthält u.a. Informationen, für welche Bereiche die OSMF bezahlte Kräfte einsetzen möchte.

Veranstaltungen

  • Christine Karch informiert darüber, wie sich das Format der einzelnen Veranstaltungen bei der State of the Map ändern wird, da diese nur online möglich sein werden. Sie bittet jeden, der einen Jitsi-, Mumble- oder Big Blue Button-Server für die Konferenz zur Verfügung stellen kann, um Mithilfe.
  • Manfred Stock informiert die Schweizer Community darüber, wie Lightning-Talks und selbstorganisierte Sitzungen während der virtuellen State of the Map 2020 abgehalten werden können.
  • Vom 2. bis 4. November findet in Toulouse, Frankreich, eine internationale Konferenz “All (im)mobile, all cartographers?” ((fr) (automatische Übersetzung) über kartographische Ansätze zu Mobilität, Zirkulation, Strömen und Verschiebung (Methoden, Werkzeuge, Darstellungen, Praktiken und Verwendungen) statt. Beiträge können bis zum 30. Juni eingereicht werden. Obwohl die Konferenz auf Französisch abgehalten wird, sind auch Beiträge auf Englisch und Spanisch willkommen.
  • Während der Online-Konferenz INSPIRE 2020 hielten Alessandro Sarretta und Marco Minghini einen Workshop zur Untersuchung der Synergien zwischen OpenStreetMap und INSPIRE, dem Rahmen für den Aufbau einer Geodateninfrastruktur in der Europäischen Union. Der Workshop untersuchte die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Initiativen und zeigte ein Beispiel für die Datenintegration zwischen ihnen mit Hilfe von QGIS. Die Präsentation und unterstützendes Material (Datensätze, Code, etc.) sind auf Github verfügbar.

Humanitarian OSM

  • Ismaila Seye, ein Gründungsmitglied von OSM Senegal, schreibt (fr) (automatische Übersetzung) an die französischsprachige Mailingliste HOT über eine neue kollaborative Plattform, die zur Sammlung von Daten über die Überschwemmungen in Dakar verwendet wird.
  • HOT und iLAB Liberia haben gemeinsam die Nutzbarkeit von Daten untersucht, die sowohl aus Luftbildern als auch aus Straßenbildern durch maschinelles Lernen generiert wurden, um die Kartierung vor Ort durch Menschen zu unterstützen. Die Untersuchungsgebiete befanden sich in Monrovia: 5-cm-Luftbilder (OpenAerialMap) wurden mit Drohnen aufgenommen und decken eine Fläche von 20 Quadratkilometern ab; rund 160 Kilometer Straßenbilder (Mapillary) wurden ebenfalls mit einer Dashcam aufgenommen.

Ausbildung/Schulung

  • Zkir (Kirill Bondarenko) erstellte ein Video-Tutorial (ru) darüber, wie dreidimensionale Gebäude aus OSM in das 3D-Modellierungsprogramm Blender heruntergeladen werden können.

Karten

  • [1] Christian Nüssli hat eine Karte aller in der Schweiz in OSM erfassten Defibrillatoren erstellt. Daraufhin erhielt er viele Rückmeldungen mit Einsendungen von fehlenden Defibrillatoren, die er später in OSM eintrug.
  • Der russische Zweig von Greenpeace hat eine detaillierte Karte der Frühjahrslandschaftsbrände in Russland erstellt (ru) (automatische Übersetzung) und deren Gesamtfläche berechnet. Das “Greenpeace-Waldforum” gibt (automatische Übersetzung) Details darüber, wie die Karte erstellt wurde. Außerdem wurde ein Artikel (automatische Übersetzung) darüber im “Kommersant” (bekannte Zeitung in Russland) veröffentlicht.

switch2OSM

  • Yenthe Van Ginneken twitterte über ein Projekt des Geschäftssystemanbieters Odoo, das Überwachungsdaten von Solaranlagen, die von SolarEdge bereitgestellt werden, integriert. Die Integration basiert auf einem benutzerdefinierten Python-Paket. Odoo visualisiert die Daten jetzt mit OpenStreetMap.
  • Unterbrechungen der kommunalen Fernwärmeversorgung in der Region Moskau werden auf einer Karte (ru) (automatische Übersetzung) dargestellt, die OSM als Basiskarte verwendet.
  • Das ÖPNV-Portal (ru) (automatische Übersetzung) von Perm (Russland) verwendet OSM als Basiskarte.

Programme

  • Es gibt jetzt eine Erweiterung zu Locus, dem mobilen Navigator, mit der man über diese App POI zu OSM hinzufügen und bearbeiten kann.
  • Stéphane Péneau kündigte (fr) die Veröffentlichung der Version 2.0 von RTKBase an, „ein einfach zu bedienendes und leicht zu installierendes Web-Frontend mit einigen Bash-Skripten und Diensten für eine einfache Headless-GNSS-Basisstation“. RTKBase ist hilfreich für die Anwender von RTKLIB und zentimetergenauer Geolokalisierung.
  • MapTiler hat ein neues QGIS-Plugin angekündigt, mit dem man Kartenstile und benutzerdefinierte Karten laden kann und das es einem erlaubt, extern gehostete Geodaten in QGIS zu verwenden. Das Plugin wurde unter der GPL-Lizenz bei GitHub veröffentlicht.

Kennst du schon …

  • … den Fakt, dass man mit Blender 3D und dem blender-osm-Plugin GPX-Tracks im Gelände betrachten kann (ru) (automatische Übersetzung)? Das Plugin kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Ein kleiner Tipp: Mann muss zuerst das Gelände importieren, dann die Satellitenbilder und erst dann die GPX-Tracks.
  • … die lightningmaps.org? Diese “Gewitterkarte” zeigt die aktuelle Blitzsituation weltweit auf einer OpenStreetMap Grundkarte.

OSM in der Presse

  • Mehrere Militärflugzeuge der USA und Chinas flogen in letzter Zeit durch die Straße von Taiwan. Viele Militärbeobachter und Medien zeigen die Screenshots der Flugspuren dieser Flugzeuge, die durch die Meerenge von Taiwan geflogen sind. Die Basiskarte, die die Flugspur zeigt, verwendet OpenStreetMap.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die Sprachassistentin Alice (Yandex-Pendant zu Siri) hat gelernt (ru) (automatische Übersetzung), wie man Bilder auf der Grundlage von Benutzerwünschen zeichnet. Der OSM-Benutzer Hind (der Entwickler von MapCraft) hat Alice gebeten, OpenStreetMap zu zeichnen. Das Ergebnis war ziemlich amüsant. Viele Benutzer stellen fest, dass es Ähnlichkeiten gibt.
  • Aufgrund der Pandemie hat der Life and Style-Teil von The Observer, einer britischen Sonntagszeitung, etwas Platz für OpenStreetMap. Der Artikel beschreibt unter anderem, wie OpenStreetMap gut für die Kartierung von Wegen geeignet ist, die auch unter Berücksichtigung der aktuellen Mindestabstände benutzt werden können.
  • Sberbank, eine große regierungsfreundliche Bank in Russland, kaufte (ru) (automatische Übersetzung) kürzlich den unabhängigen russischen Kartendienst 2GIS. Einige Beobachter bedauern diese Tatsache. 2GIS verwendet teilweise OSM-Daten.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Leoben Stammtisch Obersteiermark (cancelled) 2020-06-18 austria
Sheffield Sheffield pub meetup 2020-06-23 united kingdom
A Guarda EuYoutH OSM Meeting (cancelled) 2020-06-24-2020-06-28 spain
Düsseldorf Düsseldorfer OSM-Stammtisch 2020-06-26 germany
Rennes Atelier découverte 2020-06-28 france
Praha Pražský mapathon 2020-06-30 czech republic
Montrouge Réunion des contributeurs locaux 2020-07-01 france
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch (online) 2020-07-01 germany
Cape Town HOT Summit 2020-07-01-2020-07-02 south africa
Taipei OSM x Wikidata #18 2020-07-06 taiwan
London Missing Maps London 2020-07-07 uk
Kandy 2020 State of the Map Asia 2020-10-31-2020-11-01 sri lanka

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Karthoo, Nakaner, Rogehm, Silka123, SunCobalt, TheSwavu, bjoern_m, derFred, geologist.

Wochennotiz Nr. 516

 

02.06.2020-08.06.2020

lead picture

Neue Ideen & Konzepte für den regionalen ÖPV 1 | © AGUS Markgräflerland e.V. | Kartendaten © OpenStreetMap-Mitwirkende

In eigener Sache

  • Wir suchen dringend Verstärkung. Vielfältige Aufgaben warten. Links aus dem OSM-Umfeld sammeln und bewerten, Artikel schreiben, übersetzen und korrigieren … Mitmachen? – Hier mit dem OSM-Nick reinschauen! und dann eine Email an weeklyosm-all@lists.openstreetmap.de senden.

Mapping

  • Der Schwerpunkt der kommenden Woche wird darauf liegen, Einbahnstraßen, die eigentlich keine sind, zu korrigieren. Diese Sophox-Abfrage sucht automatisch nach möglicherweise falsch erfassten Einbahnstraßen, die man dann vor Ort überprüfen kann.
  • Die Frage, ob Objekte, die in der Realität nicht oder nicht mehr sichtbar sind, erfasst werden sollten, wurde einmal mehr auf den Mailinglisten Talk und Tagging diskutiert.
  • Rafael Avila Coya zeigt drei verschieden Möglichkeiten auf wie „Overlapping naturals“ gemappt werden können.
  • Würdest Du einen Ort löschen, der zum Bouldern, also zum Klettern an Felsblöcken und Felswänden verwendet wird, wenn eine OSM-Notiz auf einen öffentlichen Aufruf hinweist, solche Orte nicht zu veröffentlichen? Diese Frage wurde im deutschen Forum diskutiert.
  • Der Adam-von-Trott-zu-Solz-Platz in Hann. Münden enthielt in der Ausschilderung vor Ort keine Bindestriche. TobWen fiel das falsche Tagging (mit Bindestrichen) in OSM auf und kontaktierte die Gemeinde, welche daraufhin die Schilder auswechselte.
  • Jan Michels Vorschlag, wie die neuen Arten der Elektromobilität mit Geräten wie Rollern, Pedelecs oder Fahrrädern erfasst werden können, wurde angenommen.
  • Ein weiterer Vorschlag, der kürzlich die nötigen Stimmen erhielt, wurde von Fanfouer entworfen. Ziel ist es, mit der Einführung des Schlüssels line_management=* Topologien von Stromleitungen zu beschreiben.
  • Peldersons Vorschlag für die neuen Rollen alternative, excursion, approach und connection für Mitglieder von Routenrelationen vom Typ route=hiking, route=foot, route=bicycle oder ähnliche steht jetzt zur Abstimmung.

Community

  • Ilya Zverev hat die Abstimmung zu den OSM-Awards für 2020 abgesagt und kündigt gleichzeitig für 2021 ein neues Format für die Awards an. Wir von der Wochennotiz finden trotzdem, dass alle Nominierten sehr wertvolle Arbeit für OpenStreetMap geleistet haben. Ihr findet hier die Liste der Nominierten in den einzelnen Sparten:
  • Der YouTube-Account OpenStreetMap Deutschland wurde wiederbelebt und sucht Hilfe und Inhalte.
  • Einen Einblick der Förderanträge im FOSSGIS erhaltet ihr auf dieser Website. Dieses Jahr wurden bereits 2 Projekte unterstützt. Die Website Historic Place hatte z.B. einen Antrag zur Server-Finanzierung geschickt und erhält nun finanzielle Unterstützung.
  • Toshikazu Seto, Hiroshi Kanasugi und Yuichiro Nishimura haben einen Text über Qualitätsverifizierung unter Verwendung von OSM-Notizen veröffentlicht. Die Arbeit ist eine Ergänzung der Präsentation, die im „Academic Track“ auf der SotM 2019 gehalten wurde.
  • Zu seinem 10-jährigen Jubiläum veröffentlichte (ru) (automatische Übersetzung) Ilya Zverev einen Rückblick. Es sieht so aus, als ob er jetzt weniger in OSM investiert ist, zugunsten seines Jobs und anderer Hobbys, aber das kann sich jederzeit ändern 😉

OpenStreetMap Foundation

  • Michael Reichert ist der Ansicht, dass die OSMF keine Rechte zur Verwendung ihres Namens in einer bestimmten Weise gewähren sollte. Im Speziellen geht es um „OSM Buildings“, da er den seit 2013 bestehenden Betrieb von 3DBuildings schützen möchte, nachdem sich die Firma Cesium um die Verwendung des Namens „Cesium OSM Buildings“ beworben hatte. Der Unterschied zwischen 3DBuildings, die bereits eine Website namens osmbuildings.org betreiben, und Caesium besteht darin, dass letztere die OSMF gebeten haben, den Namen zu verwenden, und dass der Viewer von 3DBuildings bei GitHub verfügbar ist.
  • Allan Mustard, Vorstandsvorsitzender der OSMF, hat einen Vorschlag veröffentlicht, der die problematischen Beziehungen zwischen den iD-Entwicklern und Teilen der OSM Community verbessern soll. Der Vorschlag wurde als Blogartikel und als Mail an Talk und OSMF-Talk veröffentlicht. Um Kommentare wird explizit gebeten. Der Vorschlag lässt sich auch auf andere Entwickler und Projekte anwenden.
  • Die OSM Data Working Group hat ihren Tätigkeitsbericht für das 4. Quartal 2019 veröffentlicht. Er enthält einen kuriosen Fall einer „Wiederverwendung von Nodes“.
  • Die Protokolle der Sysadmin-Sitzungen vom 04. Mai und vom 22. Mai sind online.
  • Das OSMF Microgrants-Komittee hat laut einer Mitteilung von Chris Beddow eine Überprüfung der Vorschläge für das Microgrants-Programm durchgeführt. Die finalisierten Ergebnisse werden mit dem OSMF-Vorstand abgestimmt. Die Benachrichtigung der Antragsteller und eine Ankündigung an die Community werden in der ersten Juni-Hälfte erfolgen. Craig Allan und Mike Collinson wurden als Beobachter für den Prozess ernannt. Das OSMF Microgrants-Komittee dankt allen, die ihre Ideen zur Prüfung eingereicht haben.

Veranstaltungen

  • Das Environmental Futures & Big Data Impact Lab bietet am 16. Juni 2020 eine einstündige Online-Einführung in OSM an, die auch eine Anleitung zur Aktualisierung von OSM-Daten beinhaltet.

Humanitarian OSM

  • HOT begrüßt 27 neue stimmberechtigte Mitglieder.
  • Das Humanitäre OpenStreetMap-Team und das Niederländische Rote Kreuz/510 initiieren ein Experiment zur Messung der Auswirkungen von KI-unterstützter Kartierung, um sie in einem evidenzbasierten Ansatz mit konventioneller Kartierung zu vergleichen.

Ausbildung/Schulung

  • Der italienische Benutzer Ferruccio Cantone hat ein Tutorial veröffentlicht (it) (automatische Übersetzung), das Tipps gibt und detailliert erklärt, wie man mit OsmAnd beim Fahrradfahren mappen kann.
  • Open Educational Ressources ist im Moment in aller Munde. Prof. Stefan Keller von der HS für Technik Rapperswil kündigte auf Twitter seine Präsenation zu „OpenSchoolMaps–Materialien zu OpenStreetMap und zur (Geo-)Visualisierung“ an. In der Präsentation verweist unter vielem anderem auf
    • Unterrichtsmaterialien (Arbeitsblätter): Open Educational Resource(OER), als PDFs
    • Alles im Repository im Originalformat verfügbare
    • Aufbau aller Unterrichtsmaterialien bzw. Arbeitsblätter (PDF)
      • Informationen für Lehrpersonal sowie Einleitung und Vorbereitung
      • Arbeitsblätter mit Lösungen

Karten

  • Der schwedische Fernsehsender SVT hat eine interaktive Karte erstellt, mit der das Gebiet dargestellt wird, das von einem beliebigen Punkt aus in zwei Stunden Fahrzeit erreichbar ist. Das ist die maximale empfohlene Entfernung von zuhause gemäß den Covid-19 Reiseempfehlungen in Schweden.
  • PBS, ein amerikanisches Medienunternehmen, hat eine OSM-basierte Karte erstellt, die sogenannte Wireless Emergency Alerts visualisiert, die in den USA verwendet wird, um die Öffentlichkeit zu alarmieren.

switch2OSM

  • Michael Norelli verwendete das QGIS MMGIS-Plugin, um 48.000 lokale Adressen mit Nominatim zu geokodieren. Dies reduzierte drastisch die Anzahl der Adressen, die er dann mithilfe von Google-Diensten mit Koordinaten versehen musste. Dies zeigt, dass sich die Nutzung von OSM Daten auch dann lohnt, wenn nicht alle Adressen bisher erfasst wurden. Bitte in solchen Fällen unbedingt die Nominatim-Nutzungsbedingungen beachten.

Open-Data

  • In einem umfassenden Blog-Beitrag beschreibt Benutzer Robhubi die Probleme beim Ermitteln von Höhendaten aus GPS- und barometrischen Drucksensoren. In seinem Artikel beschreibt er viele Aspekte, die vor der Verwendung der Daten berücksichtigt werden müssen.

Programme

  • Eine der bemerkenswertesten Funktionen, die Guru Maps kürzlich (seit v4.5) hinzugefügt wurde, war die Unterstützung von GeoJSON und MapCSS. Jetzt ist es sehr einfach, der Karte eine Ebene Ihrer Daten hinzuzufügen.
    • Mehrere GeoJSON-Dateien können gleichzeitig auf der Karte angezeigt werden;
    • Man kann das Aussehen von GeoJSON-Dateien mit MapCSS anpassen;
    • Für die Änderung von GeoJSON- und MapCSS-Dateien kann man ein Update per Link einrichten;
    • Überlagerungsebenen, GeoJSON- und MapCSS-Unterstützung sind für alle Benutzer kostenlos.

    Mehr Details gibt es in der Pressemitteilung.

  • OsmAnd ist zehn Jahre alt geworden. Die Redaktion gratuliert zum Jubiläum.
  • Ein Dienst ähnlich dem Tasking Manager, der ein Gebiet in kleinere Teile aufteilt, die einzelne Mapper erfassen können, ist das Projekt „Divide and map. Now.“. In seinem OSM-Benutzerblog schreibt User qeef über die Erfahrungen, die er beim Einrichten des Dienstes auf einem kostengünstigen VPS und beim Testen mit 100 Mappern gemacht hat.

Programmierung

  • Ubipo hat zwei JOSM-Plugins veröffentlicht: Center Node zum Erzeugen eines Nodes in der Mitte einer Auswahl und Shrinkwrap zum Erzeugen verschiedener Arten von Hüllen um die Auswahl. Die Plugins sind für Landnutzung und Gebiete hilfreich.

Releases

  • Die neue stabile JOSM Version #16538 kommt mit den neuen Sprachen Isländisch und Persisch Farsi und unzähligen Neuerungen und Verbesserungen.
  • Track Guru, ein Werkzeug zur Analyse von GPS Tracks in GPX Dateien, ist in Rel. 0.9 erschienen. Die Funktion zur Lagekorrektur ist hinzugekommen.

Kennst du schon …

  • Ethermap von Chris Lamb? Der Quellcode ist auf gitlab veröffentlicht. Karlos von OSMgo hat auf der Basis von Ethermap eine nette Karte erzeugt. Die Veranstaltungsdaten holt er – genau wie die Wochennotiz – aus dem Kalender im Wiki.
  • … die Javascript library openglobus von Benutzer zemledelec? Sie ermöglicht die Anzeige von 3D-Karten. Er bittet um Feedback.
  • … die Webseite „Wo ist Markt?“ von Tobias Preuß? Es werden die Wochenmärkte, Gemüsemärkte und Trödelmärkte verschiedener Städte in Deutschland angezeigt. Die Software der Webseite ist frei und quelloffen unter der MIT-Lizenz auf GitHub verfügbar.

OSM in der Presse

  • [1] Die Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V. im Markgräflerland stellt eine Reihe von Karten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, .., 13 mit umweltbezogenen Informationen, bis hin zu „Neue Ideen & Konzepte für den regionalen ÖPNV“ zur Verfügung. Ein Bericht ist in der Badischen Zeitung erschienen.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die französische archäologische Mission von Kition veröffentlichte einen Stadtplan (fr), der eine Reise durch die Stadtgeschichte der antiken Stadt Kition vorschlägt, die im 13. Jahrhundert v. Chr. an der Stelle des heutigen Larnaka (Zypern) gegründet wurde.
  • Im norwegischen Alta trug eine Schlammlawine mehrere Häuser ins Meer. Dieses dramatische Ereignis wurde auf Video festgehalten.
  • Wir haben bereits über eine Karte berichtet, die die Straßennamen von Brüssel nach Geschlecht visualisiert. Basierend auf demselben Projekt ist nun eine weitere Stadt mit an Bord – Belgrad, Serbien. Die Etymologie aller Straßen in Belgrad ist kartografiert, und in Belgrad sind 11% der Straßennamen nach Frauen benannt – fast doppelt so viele wie in Brüssel, aber bei weitem nicht so viele wie nach Männern benannt sind. Das ursprüngliche Projekt wird refaktorisiert, um ein einfaches Einbinden neuer Städte zu ermöglichen – welche Stadt wird die nächste sein?
  • GIScienceHD veröffentlichte einen kurzen Blog-Beitrag über „Exploration of OpenStreetMap Missing Built-up Areas using Twitter Hierarchical Clustering and Deep Learning in Mozambique“, der sich auf einen Artikel von Hao Li et al. auf Science direct bezieht.
  • Der Blog „Map of the Week“ schreibt über „Mr. Tornado“, Tetsuya Fujita, der die F-Skala zur Klassifikation von Tornados entwickelt hat und interessante Spezialkarten zeichnete.
  • Im Blog Geoobserver wurde die Versenkung der Statue des Sklavenhändlers Edward Colston im Zuge der weltweiten Bewegung #BlackLivesMatter in Bristol erwähnt. Ob Benutzer stadtvermesser den Versenkungsort richtig eingetragen hat bleibt abzuwarten.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Munich Münchner Treffen 2020-06-11 germany
Zurich 117. OSM Meetup Zurich 2020-06-11 switzerland
San José Virtual Civic Hack Night & Map Night 2020-06-11 united states
Berlin 144. Berlin-Brandenburg Stammtisch (Online) 2020-06-12 germany
Berlin OSM Berlin Verkehrswende (Online) 2020-06-16 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen (Online) 2020-06-16 germany
Bonn 128. Bonner OSM-Stammtisch (Online) 2020-06-16 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark (cancelled) 2020-06-18 austria
Sheffield Sheffield pub meetup 2020-06-23 united kingdom
A Guarda EuYoutH OSM Meeting (cancelled) 2020-06-24-2020-06-28 spain
Düsseldorf Düsseldorfer OSM-Stammtisch 2020-06-26 germany
Rennes Atelier découverte 2020-06-28 france
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2020-07-01 germany
Cape Town HOT Summit 2020-07-01-2020-07-02 south africa
Kandy 2020 State of the Map Asia 2020-10-31-2020-11-01 sri lanka

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Karthoo, Nakaner, NunoMASAzevedo, Rogehm, SunCobalt, TheSwavu, derFred.

Wochennotiz Nr. 515

 

26.05.2020-01.06.2020

lead picture

Trends von Ländern, Städten und OSM-Features 1 | © Pascal Neis | Kartendaten © OpenStreetMap-Mitwirkende

Mapping

  • Russ Garrett von OpenInfraMap twitterte ein Übersichtsbild der Standorte wo erneuerbare Energie in Europa gewonnen wird, basierend auf OSM-Daten.
  • [1] Pascal Neis implementierte eine ähnliche Funktion wie Twitters „Trends“ und nahm angesagte (trending) Länder, Städte und OSM-Features, die gerade besonders oft gemappt werden, auf seiner Statistikseite osmstats.neis-one.org auf.
  • Zkir teilt (ru) (automatische Übersetzung) in seinem Benutzerblog seine Erfahrungen vom „Wie komme ich zum Dorf?“-Mapathon (automatische Übersetzung), über den wir bereits früher berichtet haben. Er hat auch seinen eigenen Beitrag zu diesem Mapathon live gestreamt.
  • Der Schwerpunkt der kommenden Woche konzentriert sich auf das Hinzufügen fehlender cuisine=* Tags an (Schnell-)Restaurants.

Community

  • Das Protokoll der Vorstandssitzung von OSM US am 29. April ist veröffentlicht worden.
  • Der Mapathon „Wie kommt man ins Dorf“ (ru) (automatische Übersetzung) wird von der russischen OSM-Community fortgesetzt. Die Initiative hat das Ziel, Straßen zu Dörfern zu erfassen, die derzeit in OSM nicht mit dem Rest der Welt verbunden sind. Momentan wird im Föderationskreis Südrussland gemappt. Zuvor beendeten sie ihre Arbeit im Föderationskreis Privolzhskiy.
  • SomeoneElse hat Skripte erstellt, mit denen man Charts der Top-Themen auf einer OSM-Mailingliste erstellen kann. Als Beispiele zeigt er die meist diskutierten Themen der Tagging-Mailingliste im Mai 2020, der Talk-Mailingliste im Mai 2012, also während des Höhepunkts der Turbulenzen vor der Lizenzänderung, und die Top-Poster im Mai 2007.
  • Valeriy Trubin setzt seine Reihe von Interviews mit OSMern fort. Diesmal sprach er mit Jewgenij Katyshev (ru) (automatische Übersetzung) darüber, wie neue Tags in OSM gefunden werden, und mit Nikolai Paruhin (ru) (automatische Übersetzung) über die Übersetzung von Tools für OSM ins Russische.
  • Ivan Kiryushkin erzählt (ru) (automatische Übersetzung), wie er mit OSM und QGIS eine Erreichbarkeitskarte für das Skigebiet Rosa Khutor und Dienste für Alpinsport erstellte.
  • Wie wir bereits früher berichtet haben, hat der OSM-Benutzer Vascom damit begonnen, wöchentlich Karten für Maps.Me bereitzustellen. Vor nicht allzu langer Zeit hat er 6 neue Länder hinzugefügt (ru) (automatische Übersetzung): Serbien, Slowakei, Slowenien, Ungarn, Rumänien, Bosnien und Herzegowina. Darüber hinaus begann er mit der Erstellung täglicher Ausgaben, bisher allerdings nur für die Stadt Moskau und den Westen der Region Moskau.

Importe

  • Die russische Firma NextGIS berichtete (ru) (automatische Übersetzung), dass sie den Import aller Lenta-Hypermärkte in OSM abgeschlossen hat. Wie im OSM-Forum vermerkt, benutzten sie für den Import das Tool OSM Conflator. Der Import wurde vorab von der russischen OSM-Community im Forum und im Telegram-Chat genehmigt.

OpenStreetMap Foundation

  • Edoardo bloggt über die Bemühungen, ein formelles OSMF Local Chapter für die Region Ozeanien aufzusetzen. Ein Antrag von OSGeo Oceania Ltd. auf Anerkennung als OSMF Local Chapter wurde bereits eingereicht.
  • OSMF und GraphHopper haben eine gemeinsame Pressemitteilung veröffentlicht, in der die Veröffentlichung der Version 1.0 für die Open-Source-Routing-Engine GraphHopper nach siebenjähriger Entwicklungszeit angekündigt wird.

Humanitarian OSM

  • Missing Maps fördert die Erfassung offener Daten von Gesundheitseinrichtungen und beschreibt healthsites.io und deren Ansatz zur Gestaltung ihrer Plattform in einem Blogbeitrag.
  • HOT kündigte die erste Runde der Microgrant-Empfänger seines COVID-19 Rapid Response Microgrant-Programms an.
  • In einem Interview mit Wille Marcel wird seine Arbeit an der Entwicklung der neuen Version (4.0) des HOT Tasking Managers besprochen.
  • Neglected and Unmapped“ (Vernachlässigt und nicht erfasst) ist der Titel eines Artikels in der Online-Präsenz des Pulitzer Center. Es beschreibt das Schicksal von Makoko, einem Slumviertel in Nigeria, das quasi nicht existiert. Die Bemühungen von HOT, das Gebiet zu kartieren und den Menschen und der vorhandenen oder nicht vorhandenen Infrastruktur Sichtbarkeit zu verschaffen, machen einen großen Teil der interessanten Geschichte aus.

Ausbildung/Schulung

  • Pavel Gavrilov hat zwei lange Video-Tutorials (1, 2) (ru) über die Arbeit mit Multipolygonen in JOSM erstellt. (Blog-Beitrag 1 (automatische Übersetzung), 2 (automatische Übersetzung))

Karten

  • Nikita Slavin erzählt in einem Artikel (ru) (automatische Übersetzung) auf Habr, wie er eine Karte über das Alter der Häuser in St. Petersburg (Russland) erstellt hat.
  • „Where to move“ ((ru) automatische Übersetzung) ist eine Karte mit Geschichten aus verschiedenen Ländern. Sie basiert hauptsächlich auf den Geschichten von Menschen aus Russland über das Leben in anderen Ländern und verschiedenen Städten Russlands. OSM wird als Basiskarte verwendet. Leider fehlt der (C)-Hinweis vollständig.
  • Eine Karte (ru) (automatische Übersetzung) der Standorte der während des Zweiten Weltkriegs evakuierten Krankenhäuser in der Region Kemerowo (Russland) basiert auch auf OSM.

switch2OSM

Open-Data

  • Das Metallurgieunternehmen BMK stellte (ru) (automatische Übersetzung) der russischen OSM-Community Bilder seines Industriestandortes zur Verfügung.
  • Das Schloss Posterstein in Deutschland fragt sich, ob es eine Zusammenarbeit zwischen OSM und Wikimedia in Deutschland gibt, da sie von der Schweizer Schlosskarte, die von Wikimedia CH und OSM CH erstellt wurde, erfahren haben. Stefan Keller verwies sie auf Twitter an einige Kontakte in Deutschland, was jedoch bisher ohne Reaktion blieb.
  • Guillaume Rischard kündigte an, dass der OSM-Gemeinschaft in Luxemburg nun neue Schummerungs-Hintergrundlayer zur Verfügung stehen. Der neueste Layer wurde mit offenen LiDAR-Daten berechnet.
  • Florian Lohoff ist besorgt über OpenStreetCam, da er neue Bilder schneller aufnimmt, als er sie hochladen kann, und die Verarbeitung neuer Bilder auf dem Server mehrere Tage dauert.
  • Die Stadt Herrenberg hat eine lokale Mobilitätsplattform namens stadtnavi mit OSM-Daten und freier Software erstellt, um den Wechsel zu umweltfreundlicheren Verkehrsträgern wie öffentlichen Verkehrsmitteln, Carsharing, Fahrrad oder einfach zu Fuß gehen zu unterstützen.

Programme

  • OsmAnd kündigt die Veröffentlichung seines Custom Package an, einer neuen Möglichkeit, die App über die üblichen Einstellungen für das Routingprofil hinaus anzupassen. So kann das Verhalten und Aussehen von OsmAnd über eigene Rendering-Dateien, Schriftarten, Routings, Karten und andere Daten in einem Plugin angepasst werden.
  • Die Browser-Erweiterung OSM Smart Menu befindet sich wieder in der aktiven Entwicklung.

Programmierung

  • Quincy Morgan, Maintainer des iD-Editors, denkt darüber nach, iD als mobile App zu veröffentlichen.

OSM in der Presse

  • Sarah Scoles schreibt (en)(automatische Übersetzung) in Popular Science über OSM im Allgemeinen, den Denver Building Import, Archäologen, Hilfsorganisationen, Entwaldung, „Geoint Singularity“ und vieles mehr.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Sandra Rendgen zeigt auf Twitter ein erstes abstraktes Verkehrsnetz von Franz Raffelsperger, 1826.
  • Wulfgar the Bard, am besten bekannt für seine satirischen Karikaturen über „Donaeld den Unreifen“, arbeitet eigentlich als Archäologe. Er liefert einen großartigen Twitter-Thread darüber, wie Luftaufnahmen und Lidar in seiner täglichen Arbeit verwendet werden.
  • Vielleicht waren die Umrisse der Deutschlandkarte von 1989 besonders preiswert 😉
  • Meander ist ein Verfahrenssystem zur Erstellung historischer Karten von Flüssen, die nie existiert haben.
  • Für die Garmin Outdoor GPS Geräte gibt es ein kostenloses Karten-Update. Eine Anleitung dafür von GPSRADLDER.de .
  • Mit dem Tool „Widen My Path – CycleStreets“ will man in Großbritannien Orte finden, an denen die Radwege verbreitert werden sollten.
  • Das staatliche russische Unternehmen „Roscosmos“ hat eine neue Ausgabe (ru) der wissenschaftlichen Zeitschrift „Fernerkundung der Erde vom Weltraum aus in Russland“ herausgegeben.
  • Die Moskauer Behörden haben „eine Karte der Immunität“ gegen das Coronavirus veröffentlicht (ru) (automatische Übersetzung).
  • In Moskau ist es ab dem 1. Juni wieder erlaubt, Spaziergänge und sportliche Aktivitäten zu unternehmen. Die Behörden raten den Menschen jedoch, nach dem speziellen Zeitplan auszugehen, der für jedes Wohnhaus in Moskau erstellt wird. Sie können den Zeitplan auf der Website (ru) (automatische Übersetzung) der Stadtverwaltung finden.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Rennes Réunion mensuelle 2020-06-08 france
Taipei OSM x Wikidata #17 2020-06-08 taiwan
Lyon Rencontre mensuelle 2020-06-09 france
Munich Münchner Treffen 2020-06-11 germany
Zurich 117. OSM Meetup Zurich 2020-06-11 switzerland
San José Virtual Civic Hack Night & Map Night 2020-06-11 united states
Berlin 144. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2020-06-12 germany
Berlin OSM Berlin Verkehrswende (Online) 2020-06-16 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2020-06-16 germany
Bonn 128. Bonner OSM-Stammtisch 2020-06-16 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark (cancelled) 2020-06-18 austria
Sheffield Sheffield pub meetup 2020-06-23 united kingdom
A Guarda EuYoutH OSM Meeting (cancelled) 2020-06-24-2020-06-28 spain
Cape Town HOT Summit 2020-07-01-2020-07-02 south africa
Kandy 2020 State of the Map Asia 2020-10-31-2020-11-01 sri lanka

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Karthoo, Nakaner, Rainero, Rogehm, SK53, Silka123, SunCobalt, derFred, geologist.

Wochennotiz Nr. 514

 

19.05.2020-25.05.2020

lead picture

Echtzeit-3D-Visualisierung von Tokios ÖPNV 1 | © Akihiko Kusanagi | Kartendaten © OpenStreetMap-Mitwirkende

Mapping

  • Die Abstimmung für François Lacombes Proposal line_management=* hat begonnen. Der Key soll in Verbindung mit power=line, power=minor_line und power=cable zur Beschreibung bestimmter Topologien an den Masten oder an anderen wichtigen Punkten verwendet werden.
  • Auch der Vorschlag von Jan Michel Zufahrtsbeschränkungen bzw. -möglichkeiten mit electric_bicycle=* und speed_pedelec=* auszudrücken, wurde zur Abstimmung gebracht.
  • Peter Elderson hat ein Proposal erstellt, um neue Rollen für Mitglieder von Routen-Relationen hinzuzufügen, nämlich alternative, excursion, approach, connection und – wahrscheinlich die am häufigsten verwendete Rolle- main. Kommentare sind willkommen.
  • Ein mechanischer Edit von Mateusz Konieczny, der mit Hilfe eines Skripts erstellt wurde, entfernte über 1000 Tracking-Parameter aus Links innerhalb der OSM-Datenbank. Hier ist ein Beispiel für einen Changeset.
  • Pascal Neis hat einen zusätzlichen Parameter implementiert, um die ältesten Einträge in seinen Dienst „OSM Notes“, der OSM-Fehlerhinweise als XML-Feed übergibt, abrufen zu können. Es ist jedoch zu beachten, dass einige ältere OSM-Hinweise vom Vorgänger OpenStreetBugs übernommen wurden und noch offen sind.

Community

  • Unsere Q&A-Website help.openstreetmap.org liegt im Sterben.
  • Stefan Keller, Professor für Informationssysteme an der Hochschule für Technik (HSR), Rapperswil, bereitet uns auf das Ende der Isolation vor und verlinkt Spezialkarten für jede Art von Outdoor-Aktivität, vom Besuch von Höhlen über Grillplätze bis hin zu einer Karte der öffentlichen Kunst. Leider sind einige Karten auf die Schweiz beschränkt.
  • OpenCage spricht mit Alexis Markwick, dem Mann hinter Bexhill-OSM, einem Dienst, der OSM zur Darstellung der lokalen Geschichte von Bexhill-on-Sea nutzt.

Importe

  • Die OSM-Community in Fortaleza, Ceará, Brasilien, plant den Import von Gebäudedaten, die von der örtlichen Gemeinde bereitgestellt wurden, und hat dazu eine umfassende Seite im OSM-Wiki erstellt.

OpenStreetMap Foundation

Ausbildung/Schulung

  • Sergey Golubev hat einen Podcast aufgenommen (ru) (automatische Übersetzung), in dem er erklärt, wie man OSM-Daten verwendet.

Karten

  • [1] Akihiko Kusanagi erstellte eine Visualisierung des öffentlichen Nahverkehrs in Tokio. Der Quellcode ist auf GitHub verfügbar.

switch2OSM

  • Ein weiteres Beispiel für den Einsatz (ru) von OSM für Ökoprojekte ist die Prognose von schlechtem Geruch aus der Deponie in der Nähe der Stadt Klin (Russland).

Open-Data

  • Die Website „OpenSpeedcamerlaubt (ru) (automatische Übersetzung) die Verwendung ihrer Daten für OSM.
  • DELFI, ein Kooperationsnetzwerk der Bundesländer in Deutschland, der Bundesregierung und anderen Partnern, hat einen Datensatz unter speziell für OSM angepassten Nutzungsbedingungen veröffentlicht, der alle Haltestellen des öffentlichen Verkehrs in Deutschland enthalten soll.

Programme

  • Die Trufi Association veranstaltete am 14. und 15. Mai ihren eigenen TrufiAppHackathon. In einem Blog-Beitrag mit einem Video enthüllen sie, was sie bisher erreicht haben.
  • Egor Smirnow beschreibt in einem Artikel (ru) (automatische Übersetzung) auf Habr, wie sein visueller Datenlader für OSM – YourMaps – aufgebaut ist und wie er funktioniert.

Programmierung

  • Paul Norman schlägt vor, den Betrieb der Trac-Instanz trac.openstreetmap.org und des SVN-Repositorys einzustellen.
  • Außerdem hat Paul Norman einen Prototyp einer clientseitig gerenderten Karte basierend auf dem Hauptkartenstil von OSM Carto erstellt und den Code auf GitHub verfügbar gemacht.

Releases

  • Nach über 8 Jahren Arbeit wurde Version 1.0 der Routing-Engine GraphHopper veröffentlicht.
  • Die Entwickler kündigten die Veröffentlichung von OsmAnd 3.7 an, das für Android-Geräte verfügbar ist. Zu den wichtigsten Änderungen gehören: neue Offline-Pistenkarten, vollständige Überarbeitung der Favoriten und GPX-Wegpunkte, anpassbares Kontextmenü und weitere Optionen für die Wikipedia-Kartenebene.
  • Für iOS-Benutzer bietet die neue Version von OsmAnd 3.14 Beta-Funktionalität für die ÖPNV-Navigation, neue Offline-Pistenkarten, Optionen zum Anzeigen von Linien und Richtungspfeilen zu aktiven Markierungen und eine neue Option zum Umschalten zwischen Top-Leiste und Widget, um die Entfernung zu den Markierungen anzuzeigen.
  • Mapbox bloggt über die Aktualisierungen seiner Produkte im Mai 2020. Der Artikel hebt neue Gesten für mobile Karten und das verbesserte Vision SDK hervor und enthält Links zu einigen interessanten Tutorials.

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Habt ihr schon bedacht, für was man euch halten könnte, wenn ihr Fotomapping macht? Der Bericht des bayrischen Landesbeauftragen für Datenschutz erwähnt einen Rentner, der beim Fotografieren eine Hüpfburg für einen Sexualgefährder gehalten wurde und von der Polizei als solcher registriert wurde. Darüber berichtete Heise Online.
  • Der Podcast WDR ZeitZeichen erzählt in 15 Minuten die Geschichte von Abraham Ortelius erstem Weltatlas.
  • Ein Artikel von Forbes beschreibt, wie die Welt datengesteuert wurde und wie es in Zukunft weitergeht.
  • Outdooractive, Anbieter eines Outdoor-Tourenplanungsportals, das auch OSM einsetzt, hat Viewranger und MountNpass übernommen.
  • Die New York Times berichtet in einem Artikel von Alanna Mitchell über die „Höhenmodernisierung“ in den USA, die von der National Oceanic and Atmospheric Administration durchgeführt wurde. Das Programm sieht vor, dass das alte NAVD 88-System durch ein System ersetzt wird, das auf GPS- und Schweremessungen basiert, was dazu führt, dass die Höhen in den USA um bis zu einen Meter sinken.
  • Yandex hat eine Studie darüber veröffentlicht (ru) (automatische Übersetzung), wie Städte aus der Isolation herauskommen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Biella Incontro mensile 2020-05-30 italy
London Missing Maps ONLINE London Mapathon 2020-06-02 united kingdom
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2020-06-03 germany
Arlon Atelier ouvert OpenStreetMap 2020-06-03 belgium
Rennes Réunion mensuelle 2020-06-08 france
Taipei OSM x Wikidata #17 2020-06-08 taiwan
Lyon Rencontre mensuelle 2020-06-09 france
Munich Münchner Treffen 2020-06-11 germany
Zurich 117. OSM Meetup Zurich 2020-06-11 switzerland
San José Virtual Civic Hack Night & Map Night 2020-06-11 united states
Berlin 144. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2020-06-12 germany
Berlin OSM Berlin Verkehrswende (Online) 2020-06-16 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2020-06-16 germany
Bonn 130. Bonner OSM-Stammtisch 2020-06-16 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark (cancelled) 2020-06-18 austria
Cape Town HOT Summit 2020-07-01-2020-07-02 south africa
Kandy 2020 State of the Map Asia 2020-10-31-2020-11-01 sri lanka

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Karthoo, Nakaner, Rainero, Rogehm, Silka123, SunCobalt, derFred.

Wochennotiz Nr. 513

 

12.05.2020-18.05.2020

lead picture

Änderungen verfolgen auf magOSM 1 | © Magellium, OpenLayers | Kartendaten © OpenStreetMap-Mitwirkende

Mapping

  • Bilder von Mapillary wurden von der ukrainischen Community verwendet, um über tausend Bodenschwellen in Kiew zu erfassen.
  • „Street-level-POI-Viewer“ ist ein Tool, das POIs von OSM und Wikipedia in Mapillary-Bildern anzeigt. Auf Twitter lockt Muramoto mit einem Screenshot und verweist auch auf ein anderes Werkzeug, mit dem Winkel und Entfernung ebenfalls auf der Grundlage von Mapillary-Bildern und einer OSM-Basiskarte berechnet werden können. Mit den beiden Werten kann man die Höhe mit dem mitgelieferten Online-Rechner ermitteln. Die Projektdateien sind auf GitHub verfügbar.
  • Pascal Neis macht auf den hohen Anteil bezahlter Mapper aufmerksam. Er verweist insbesondere auf Indien, wo 8 der Top 10 Mapper für Facebook arbeiten.
  • Ty S möchte Bereiche mit gefährlichen Hunden in Grundstücksnähe kartieren und hat ein Proposal für dog_warning=* erstellt. Das Voting dazu öffnet zum 26. Mai.
  • Der Benutzer steva wollte boundary=administrative für eine Reihe von Kommunalverwaltungseinheiten in Connecticut verwenden. Dies führte zu langen und aufwendigen Diskussionen sowohl auf der Talk-us als auch der Tagging-Mailingliste darüber, was als administrative Grenze gilt.
  • Bob Gambrel bittet auf der Talk-us-Mailingliste um Ratschläge zur Kartierung von Schneemobilwegen.
  • NetWormKido lädt (ru) (automatische Übersetzung) jeden dazu ein, sich seiner Initiative anzuschließen, Straßen zu den Dörfern im russischen Distrikt Priwolschski zu kartieren, da einige derzeit in OSM noch nicht mit dem Rest der Welt verbunden sind. Aufgabe auf MapRoulette.
  • Benutzer b-unicycling ist an Feldnamen in Irland interessiert. Im Rahmen einer Aktion der lokalen archäologischen Gesellschaft in Kilkenny wurden mit Feldblättern einige Namen von Feldern gesammelt. Sie haben auch eine uMap veröffentlicht, die alle Orte in Irland zeigt, an denen die Namen einzelner Felder zu OSM hinzugefügt wurden.

Community

  • Benutzer fr1 führte (ru) (automatische Übersetzung) ein kleines Experiment durch: Er nahm gleichzeitig einen GPS-Track mit einem normalen Smartphone und mit einem Smartphone der neuen Generation auf, das einen Zweifrequenz-GPS-Empfänger verwendet.
  • Der Podcast Nodes and Ways veröffentlichte seine 3. Folge. Diesmal mit dem Gast Ciarán Staunton, der über Mapping in Irland spricht, insbesondere über die Kampagne #osmIRL_buildings.
  • Die Universität Côte d’Azur lädt (fr)
    (automatische Übersetzung) in Zusammenarbeit mit CartONG alle Bewohner des Planeten ein, zu einer Karte der durch die Covid-19-Pandemie entstandenen Naturphänomene und Solidaritätsaktionen beizutragen.
  • Rovastar weist darauf hin, dass die Zahl der täglichen Mapper am 12. Mai einen neuen Höchststand von 6999 erreicht hat. Zwei Tage später wurde die 7000er-Grenze durchbrochen und mit 7209 erneut ein Rekordhoch erreicht.
  • Sergey Astahov reflektiert (ru) (automatische Übersetzung) in seinem Benutzer-Blog über GPS-Empfänger, die Bewegung der lithosphärischen Platten und wie sich dies auf das OSM auswirkt.
  • OSM Kosova hat in Zusammenarbeit mit FLOSSK in den letzten zwei Monaten eine Reihe von virtuellen Workshops zu OpenStreetMap und Wikidata mit Schülern abgehalten. Sie wurden in die Projekte eingeführt und lernten, wie man sie richtig bearbeitet.
  • Valeriy Trubin setzt seine Serie von Interviews mit OSMern fort. Diesmal sprach er mit Dmitri Lebedew (ru) (automatische Übersetzung) über den Einsatz von OSM in der Forschung und Darafei Praliaskouski (ru) (automatische Übersetzung) über die Arbeit der OSM-Foundation.

OpenStreetMap Foundation

  • Christoph Hormann (imagico) gibt einen statistischen Überblick über die Anträge für das OSMF-Microgrants-Programm.

Veranstaltungen

  • Die diesjährige österreichische AGIT, eine jährliche Konferenz und Messe zum Thema Geoinformation, findet vom 6. bis 10. Juli 2020 virtuell statt. Es wird noch überlegt, ob OSM und OSGeo dort vertreten sein werden.
  • Der Transatlantische Rat der amerikanischen Pfadfinder organisierte einen fünftägigen virtuellen Mapathon-Wettbewerb, bei dem die Pfadfinder die Möglichkeit hatten, gemeinnützige Arbeit zu tun, indem sie Aufgaben im HOT Tasking Manager erledigten.
  • Von OpenCage und Mappery organisierte Geomob-Veranstaltungen haben bisher in London, München und Barcelona stattgefunden. Seit Corona finden die Vorträge über geographische Themen im Internet statt. Kommerzielle und nicht-kommerzielle, Open- und Closed-Source-Referenten berichten über ihre Arbeit. Die nächste Online-Konferenz findet am 10. Juni statt. Alle sind zur Teilnahme eingeladen und jeder, der daran interessiert ist, sollte sich für den monatlichen Newsletter anmelden.

Karten

  • Julien Minet stellt (fr)
    (automatische Übersetzung) mit OpenArdenneMap einen cartoCSS-Stil vor, der für verschiedene Maßstäbe topographischer Karten optimiert ist. Der Stil ist auf github verfügbar.
  • Jochen Topfs jüngste Veröffentlichung des osm2pgsql flex-Backends wurde von Adrien Pavie allgemein und von Styxman sehr spezifisch für die Handhabung von Buslinien diskutiert.
  • Die Universität Heidelberg stellt den Betrieb ihrer Tileserver (Mapsurfer.NET) ein. Die Tiles wurden seit bald zwei Jahren nicht mehr aktualisiert.

switch2OSM

  • Das Tourismusportal der russischen Republik Mordwinien verwendet OSM als Basiskarte.
  • Das Team russischer Urbanisten hat ein öffentliches GIS-Projekt (ru) zur Analyse der öffentlichen Verkehrswege begonnen. Bisher gibt es das OSM-basierte Projekt nur in Moskau, aber zur Zeit werden auch Mittel für die weitere Entwicklung des Projekts beschafft (ru) (automatische Übersetzung).

Programme

  • [1] Die französische Firma Magellium kündigt auf talk-fr ein neues Webportal namens „Tracking changes“ für das magOSM-Projekt an. Etwa zwanzig Themenbereiche sind für die letzten 30 Tage in Frankreich verfügbar gemacht worden. Auf Datenbankseite werden PGSQL-Trigger auf osm2pgsql-Tabellen verwendet, um Änderungen zu erkennen und zu speichern, bevor sie analysiert werden. Der Quellcode wird unter freier Lizenz veröffentlicht.
  • Wir haben bereits früher über das Open-Source-Programm OpenDroneMap berichtet, mit dem sich Orthophotokarten zusammenstellen lassen. Dieser Artikel (ru) (automatische Übersetzung) erklärt, wie man die Anwendung zum Laufen bringt.

Programmierung

  • In einem Blogpost veröffentlichte Mikel Maron, Lead Mapbox Community-Team, Mitbegründer von HOT und OSMF-Vorstandsmitglied, ein Interview mit dem Hauptentwickler des Tasking Managers, Felix Delattre, über technische Details und andere Hintergrundinformationen der neuen Version des weit verbreiteten Tools von HOT.
  • Im März berichtete Paul Norman den QGIS-Entwicklern, dass ein bestimmtes Feature (XYZ-Kachelhintergründe) weit mehr Slippy-Kartenkacheln verbraucht als nötig. Momentan erzeugt QGIS 5% aller Kachelzugriffe auf den wichtigsten OSM-Servern. QGIS-Entwickler elpaso hat nun eine Pull-Request mit einem Fix eingereicht, der in der bevorstehenden Veröffentlichung von QGIS 3.14 enthalten sein sollte. Der Fix stellt auch Backport-Patches für zwei frühere Versionen zur Verfügung: 3.10 und 3.12.
  • OpenMapTiles gibt ein Update über die jüngsten Entwicklungen bei ihrem Software-Stack (mit dem etwas irreführenden Titel „The Future of OpenMapTiles Project“) an. Eine bedeutende Änderung ist die Abkehr von MapnikVT hin zu einer nativen PostGIS-Funktion ST_AsMVT, die sowohl den Stack vereinfacht als auch performanter sein sollte. Sie führen jetzt auch kontinuierliche Integrationstests auf der Kachelausgabe durch, nachdem jede Codeänderung integriert ist.

Releases

  • Übersetzer aus Lateinamerika erstellten eine spanische Version von „Mapping routes“, einer Dokumentation der Trufi-Association über die Kartierung informeller Buslinien.
  • HeiGIT, die GIScience Research Group der Universität Heidelberg, gab die Veröffentlichung der Version 1.0 ihrer API für die Plattform zur Analyse von OSM-History Daten namens ohsome bekannt. Das ohsome-Projekt zielt darauf ab, OSM-Daten aus der gesamten Bearbeitungshistorie leichter zugänglich zu machen.
  • Der Trail Router, ein Dienst, der den Benutzern hilft, neue Laufstrecken zu finden, hat seine Funktion verbessert, um Hügel zu vermeiden. Ein Blogbeitrag beschreibt die Änderungen, die vorgenommen wurden, um die Empfindlichkeit der Option zum Vermeiden von Hügeln zu verbessern, sowie eine neue Funktion zum Vermeiden von Hügeln, wenn man mehrere Vorschläge erhält.
  • In einem Tweet gab Martijn van Exel bekannt, dass er seine Karte OSM Then And Now repariert hat, die OSM-Daten von Anfang Oktober 2007 mit den heutigen vergleicht.

Kennst du schon …

  • … den Weg, wie man permanente Orientierungslaufmarkierungen kartiert? Eine Twitter-Konversation zwischen Gregory Marler und Ollie O’Brien, Orientierungsläufer und Betreuer von OpenOrienteeringMap, gibt einige nützliche Hinweise.

OSM in der Presse

  • Die Online-Zeitung New Indian Express berichtet darüber, wie über tausend ehrenamtliche Studenten durch die Initiative Mapathon Keralam der Kerala State IT Mission OpenStreetMap bereichert haben.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • In dem kleinen Dorf Quiliano (Norditalien) musste die örtliche Polizei Straßenschilder aufstellen (it) (automatische Übersetzung), um die Lkw-Fahrer davor zu warnen, den Routenanweisungen von Google Maps zu folgen, da die Lkw oft stecken bleiben oder in den engeren Straßen Staus verursachen.
  • Anfragen zur Informationsfreiheit haben die offizielle Terminologie für viele Teile der Bushaltestellen in London offenbart. Tim Dunn fasst die wichtigsten Punkte visuell auf Twitter zusammen.
  • Peter Rushforth informiert über den erneut eröffneten Aufruf zur Einreichung von Vorträgen oder Präsentationen für den Online-Workshop W3C – OGC zur Standardisierung von Karten. Die Veranstaltung ist für die Woche vom 21. September bis zum 2. Oktober 2020 geplant und findet in einer Struktur statt, die eine globale Beteiligung ermöglicht.
  • Die Website IanVisits beschreibt in einem Artikel eine Karte der Bäume in London. Die TreeTalk-Karte hilft bei der Beantwortung der Frage, an was für einen Baum man gerade vorbeigelaufen ist – zumindest wenn man in London spazieren geht.
  • The Guardian interviewte den slowakischen Grafikdesigner Martin Vargic, der unter anderem schöne fiktive Karten wie „Britannia Under the Waves“, „Map of Literature“, „Map of Festivals“ oder „Map of common Foods“ erstellt hat.
  • The Guardian stellt 5 der besten Online-Karten-Apps vor.
  • “Ride with gps” kündigt an, dass Garmin Varia, das erste Fahrrad-Rückfahrradar- und intelligente Fahrradbeleuchtungssystem seiner Art, entwickelt hat, um eine sicherere Fahrradumgebung zu schaffen, indem Radfahrer vor von hinten herannahenden Fahrzeugen gewarnt werden, während gleichzeitig herannahende Fahrzeuge auf einen vorausfahrenden Radfahrer aufmerksam gemacht werden. Benutzer von Ride with gps haben nun die Möglichkeit, diese Garmin-Geräte mit ihrer mobilen GPS-Anwendung Ride mit GPS zu verbinden.
  • Der russische Mobilfunkbetreiber Beeline hat eine Geoplattform namens „Rettet die Bienen(ru) gestartet (automatische Übersetzung). Mit dieser Plattform wollen sie die Feldbesitzer und Imker näher zusammenbringen, damit sie Informationen austauschen können, die dazu beitragen, das Bienensterben durch die auf den Feldern verwendeten Chemikalien zu verhindern.
  • Zu Yandex.Zapravki, einem Service, der es ermöglicht, für Benzin zu bezahlen, ohne das Auto zu verlassen, wurden mehr als dreitausend neue Tankstellen hinzugefügt (ru) (automatische Übersetzung).

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Düsseldorf Düsseldorfer OSM-Stammtisch 2020-05-27 germany
Biella Incontro mensile 2020-05-30 italy
London Missing Maps ONLINE London Mapathon 2020-06-02 united kingdom
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2020-06-03 germany
Arlon Atelier ouvert OpenStreetMap 2020-06-03 belgium
Rennes Réunion mensuelle 2020-06-08 france
Taipei OSM x Wikidata #17 2020-06-08 taiwan
Lyon Rencontre mensuelle 2020-06-09 france
Munich Münchner Treffen 2020-06-11 germany
Zurich 117. OSM Meetup Zurich 2020-06-11 switzerland
Berlin 144. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2020-06-12 germany
Cape Town HOT Summit 2020-07-01-2020-07-02 south africa
Kandy 2020 State of the Map Asia 2020-10-31-2020-11-01 sri lanka

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Karthoo, Rogehm, SK53, Silka123, SunCobalt, TheSwavu, derFred, geologist.

Wochennotiz Nr. 512

 

05.05.2020-11.05.2020

lead picture

GraphHopper braucht Rückmeldung – beinflusse GraphHoppers Routen. 1 | © GraphHopper | Kartendaten © OpenStreetMap-Mitwirkende

Mapping

  • PG veröffentlichte (ru) (automatische Übersetzung) in seinem Benutzer-Blog eine Liste neuer Techniken in JOSM, die er auf der Grundlage von Online-Mapping erlernt hat.
  • Jan Michel schlägt die Verbesserung der Fahrzeugkategorien vor, indem electric_bicycle= und speed_pedelec= in das Schema für Zutritts- bzw Zufahrtsberechtigungen aufgenommen werden.
  • Joseph Eisenberg schreibt darüber, wie das Proposal für amenity=motorcycle_taxi bei der Abstimmung im Wiki nicht angenommen wurde. Er weist auf eine Reihe von Punkten hin, von denen der vierte hervorhebt, wie die Tag-Abstimmung von Menschen aus Ländern der ersten Welt dominiert wird.
  • IsStatenIsland zeigt eine lobenswerte Detailgenauigkeit in ihrem Bericht über die genauere Festlegung der Grenze des Staates New York auf Ellis Island.
  • higa4 beschreibt (ja) (automatische Übersetzung), wie man OSM-Daten-Tagging mit OpenRefine analysiert und manipuliert.
  • Mietz fragt im deutschen Forum, wie man ein Baumhaus taggen könnte.

Community

  • Das Portal Ça reste ouvert (fr) ist jetzt in Italien aktiv, und die Schnittstelle ist auf Italienisch übersetzt. restiamoaperti.it ermöglicht es den Benutzern, die Verfügbarkeit von Unternehmen und andere spezifische Informationen während der COVID-19-Krise zu visualisieren und zu aktualisieren. Alle in der Karte verfügbaren Daten basieren auf OSM und werden von der lokalen OSM-Gemeinschaft aktiv aktualisiert. (it) (automatische Übersetzung)
  • Maggie Cawley und Alyssa Wright von OSM US werden in der Episode 28 von Sustain, einem Podcast über nachhaltige FLOSS, interviewt.
  • User Slika123 fasst (ru) (automatische Übersetzung) ein „Couchmapping“-Projekt der russischen Community zusammen. 37 Mapper halfen, die Daten für Jegorjewsk, eine Stadt in der Region Moskau, zu verbessern. Dieses Couch-Mapping war anders als bisherige Aktivitäten, da es viel mehr soziale Interaktionen gab, nicht nur Unterhaltungen, sondern auch Live-Streams während des Mappings und viel Wissenstransfer. Daher ist es nicht verwunderlich, dass ein Kommentator des Blogposts von Silka123 seine persönliche, auch positive Erfahrung ergänzt.

OpenStreetMap Foundation

  • Tobias Knerr schrieb einen Beitrag auf der OSMF-Mailingliste mit dem Titel: „Rahmenbedingungen für die Einstellungspraxis der Stiftung“ und eröffnete eine lange Diskussion.
  • Die Ankündigung des Antrags von Geolibres, ein Local Chapter der OpenStreetMap Foundation in Argentinien zu werden, führte zu einer Diskussion über die rechtlichen Hindernisse für die Mitgliedschaft, die in den Statuten der lokalen Vereine vorgesehen sind. Craig Allan merkte an, dass nur das Local Chapter in Island eine unbeschränkte, weit offene Mitgliedschaft hat.
  • Die OSM Data Working Group veröffentlichte Aktivitätsberichte für das erste und zweite Quartal 2019. Die Berichte enthüllen nennenswerte Ereignisse von Vandalismus und Urheberrechtsverletzungen und sind eine interessante Lektüre.
  • Das Protokoll des virtuellen FOSSGIS-OSMF-Stammtisch vom 4. Mai ist online.
  • Das Protokoll der Sitzung der License Working am 9. April ist veröffentlicht worden.

Veranstaltungen

  • Das Programm der online stattfindenden Konferenz State of the Map 2020 (4. und 5. Juli) ist veröffentlicht worden.

Humanitarian OSM

  • HOT präsentiert den neuen Tasking Manager. Das verbesserte Frontend mit integriertem iD-Editor und Mapping-Rollen wie Validators, Mapper und Project Manager soll das kollaborative Mapping noch einfacher machen.
  • Sawan Shariar von der OpenStreetMap Bangladesh Foundation bloggt über seinen Hintergrund, die Rolle von HOT in der Welt des humanitären Mappings und seine neue Rolle als Data Quality Intern für HOT. Die Einstellung eines „Legendary Mapper (Highly Active)“ in einer Position, die sich um die Datenqualität kümmern soll, wird hoffentlich die Anzahl der Beschwerden über Datenqualitätsprobleme verringern.

Open-Data

  • Forscher der University of Southampton haben den ersten globalen, offen zugänglichen, harmonisierten Geodatensatz von Wind- und Solaranlagen erstellt. Basierend auf Energieinfrastrukturobjekten in OpenStreetMap analysieren sie die globale Verteilung, schätzen die Leistung durch Zusammenführen mit externen Daten und stellen diese Daten als GeoPackage, Shapefiles und CSV zur Verfügung. Die Datenpipeline ist gut dokumentiert und kann daher jederzeit erneut ausgeführt werden. Es lohnt sich, in OpenInfraMap zu überprüfen, ob die Energieinfrastruktur in Deiner Umgebung bereits korrekt erfasst wurde. Auch die Webseite des Magazins Forschung und Wissen beschreibt das Projekt in einem Artikel.
  • Mikel Maron von Mapbox beschreibt, wie Mobilitäts- und Kartendaten verwendet werden können, um die Risiken zu analysieren, die sich aus einer „Wiedereröffnung“ bzw. deren verschiedenen Ausprägungen ergeben, um der Bevölkerung und politischen Entscheidungsträgern mit belastbaren Prognosen zu helfen.
  • Das Team von OpenStreetMap Kroatien hat zwei Datensätze des Zagreber Amtes für die strategische Planung und Stadtentwicklung verarbeitet und veröffentlicht, die für die Nutzung von OpenStreetMap freigegeben wurden. Dabei handelt es sich um topografische Daten und POI-Daten (automatische Übersetzung) für die Stadt Zagreb.

Programmierung

  • [1] GraphHopper benötigt Rückmeldungen für eine neue Funktion, mit der auch Leute ohne Programmier- oder Java-Kenntnisse die Route von GraphHopper beeinflussen können.
  • Jochen Topf setzt seine Blog-Beiträge über Osm2pgsql fort. Letzten Monat schrieb er über die technischen Details und Änderungen, die er vorgenommen hat, um die als „technischen Schulden“ bezeichneten Abkürzungen im Code zu reduzieren. Er fährt nun mit einem Blogbeitrag über das Hinzufügen von „Flex Output“ fort, einer Ausgabeoption für Osm2pgsql, mit der der Benutzer die Handhabungs-, Transformations- und Datenbankspeicheroptionen für jedes OSM-Objekt angeben kann.

Releases

  • Joseph Eisenberg kündigte die Veröffentlichung von Version 5.2.0 des OpenStreetMap Carto-Stylesheets an, das auch für die Hauptkarte auf openstreetmap.org verwendet wird. Die Änderungen umfassen das neue Rendern von man_made=goods_conveyor und waterway=canal mit tunnel=flooded, das Entfernen des Renderings von highway-Flächen mit den Werten residential, unclassified, cycleway, path, track und viele weitere Änderungen, die – wie üblich – auf GitHub aufgeführt sind.
  • Mit v19 hat Tobias Zwick ein großes Update für StreetComplete veröffentlicht. Die wichtigsten Ergänzungen sind Statistiken und Erfolge, mit denen Benutzer OpenStreetMap, seine Editoren, die Community und verwandte Projekte kennenlernen kann. In den Versionshinweisen erwähnt er, dass dies wahrscheinlich das letzte große Update für einige Zeit sein wird.

Kennst du schon …

  • … den Fakt, dass Ed Pratt mit dem Einrad um die Welt fuhr und dabei maps.me und OSM benutzte, um sich zurechtzufinden. Auch seine anderen Videos sind unterhaltsam.
  • OSM Streak, die spielerische Webanwendung, die dich jeden Tag kleine Aufgaben für OpenStreetMap erledigen lässt? Es gibt auch einen Kanal auf Telegram mit dem Namen @osm_streak.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • In Bloombergs CityLab findet sich ein Artikel darüber, wie sich Formen und Funktionen von Karten im Verlaufe der Corona-Pandemie ändern. Der Artikel beschreibt auch die Bemühungen der Library of Congress, die Karten und Visualisierungen der Coronavirus-Pandemie zu sammeln, und enthält ein Interview mit John Hessler von der Kongressbibliothek.
  • Diese Karten zeigen, wie Covid-19 unsere Mobilitätsmuster beeinflusst hat.

Wochenvorschau

Viele Treffen wurden in den letzten Wochen abgesagt – bitte schaut für den aktuellsten Stand im Kalender auf der Wiki-Seite nach.

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Karthoo, Nakaner, Rainero, Rogehm, SunCobalt, TheSwavu, derFred, geologist.