Wochennotiz Nr. 522

14.07.2020-20.07.2020

lead picture

Victoria Crawford‘s streets in Hackney align with the rising sun 1 | © Victoria Crawford | map data © OpenStreetMap contributors

Mapping

  • Jeden Sonntag neu: der Schwerpunkt der Woche. Eigene Ideen und Vorschläge? Einfach ins “Schwerpunktideendepot” auf derselben Seite eintragen.
  • Michael Reichert möchte eine Reihe von Oberflächen- und Spurtyp-Tags rückgängig machen, die ohne Ortskenntnis von einem Sesselkartographen hinzugefügt wurden. Es folgte eine Diskussion über die Durchführbarkeit der Kartierung dieser Tags nur anhand von Bildern und ob eine Rücknahme in allen betroffenen Bezirken gerechtfertigt wäre.
  • Die Radverkehrsinfrastruktur wurde ((de)/(en)) als britisches Quartalsprojekt für das 3. Quartal 2020 ausgewählt. Einzelheiten zu den Dingen, die getan werden müssen, sind auf der Wiki-Seite des Projekts zusammengestellt ((de)/(en)).
  • Im deutschen Forum gibt es eine lang anhaltende Diskussion zum Nord-Süd-Trail, deren Ersteller wohl aus in Waymarked Trails vorhandenen Wanderwegen eine private Zusammenstellung erzeugt hat. Offensichtlich existiert dieser Wanderweg nicht offiziell – oder soll erst in Zukunft eine entsprechende Beschriftung erhalten. Aus diesem Grund wurde die Superrelation in OSM gelöscht.
  • Die Bitte von Adamant36, RapiD in die Liste der Editoren auf openstreetmap.org aufzunehmen, führte zu einer heftigen Diskussion.
  • Supaplex030 beschreibt (de) in seinem Blog, wie die Messung von Vibrationen mit einem Smartphone-Sensor hervorragende Ergebnisse liefert, um die Ebenheit von Oberflächen objektiv klassifizieren und mit smoothness=* mappen zu können.
  • Die MITFAHR|DE|ZENTRALE hat eine Anleitung veröffentlicht, um fehlende Radabstellanlagen im Umkreis von Bahnhöfen zu finden.

Community

  • Stephan Knauss fragte ((de)/(en)) auf der Mailingliste talk, was aus dem FOSSGIS-Affiliate-Link für Amazon.de geworden sei. Frederik Ramm antwortete, der Link existiere zwar noch, aber die Einnahmen gingen zurück. Die Statistiken wurden für Interessierte aktualisiert ((de)/(en)).
  • Andy Allan twittert über einen produktiven Tag mit der Arbeit an der OpenStreetMap-Website.
  • Deane Kensok berichtet über eine Kooperation zwischen Esri und Facebook, Daten der ArcGIS user community für OSM aufbereitet zur Verfügung zu stellen. Die Daten werden mit OSM-Tags und geeigneter Lizenz bereitgestellt und können in RapiD und JOSM (über ein Plugin) eingebunden werden.
  • Im Geomob-Podcast #24 interviewt Ed Peter Karich, Mitbegründer des Routing-Software-Herstellers Graphhopper. Graphhopper ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte – sie haben auf der Grundlage eines Open-Source-Softwareprojekts und OpenStreetMap-Daten ein florierendes Unternehmen aufgebaut.
  • Und im Geomob-Podcast #25 chattet Ed mit dem Veteran der Geoindustrie, Randy Meech, Mitbegründer von StreetCred. Zuvor war Randy Meech CEO von Mapzen und CTO von MapQuest.
  • Wenige Tage nach dem Ende von “State of the Map 2020” veröffentlichte Ilya Zverev das Quiz zum Abschluss der Konferenz als eigenständiges Spiel, in dem unser Teammitglied “Nakaner” den ersten Platz belegte. Teste dein Wissen über die Geschichte und Technologie von OpenStreetMap oder verwende den Code, um dein eigenes Quiz zu erstellen!
  • Ed Neerhut schreibt in Geospatial World über die Bedeutung von Karten in einer Krise.

OpenStreetMap Foundation

  • openstreetmap.org war für kurze Zeit offline. Aufgrund eines Problems bei den Planetdumps hatte der Server nicht ausreichend freien Arbeitsspeicher. Um dies in Zukunft zu verhindern, wird geplant von NFS auf Amazons S3 umzusteigen.
  • Das Protokoll der Sitzung der Arbeitsgruppe Lokale Sektionen und Gemeinschaften vom 15. Juni ist veröffentlicht worden.
  • OpenStreetMap US hat beantragt, ein offizielles OSMF-local chapter zu werden. Die unterstützende Dokumentation ist im OSMF-Wiki verfügbar.
  • Das OpenStreetMap Ops Team erinnert daran, dass auch jede Bitcoin-Spende an die OSMF zur Stärkung des Projektes verwendet wird.

Humanitarian OSM

  • Die Nominierungen für die diesjährige Vorstandswahl des Humanitären OpenStreetMap-Teams sind abgeschlossen. Die Kandidaten haben bis zum 31. Juli Zeit, um ihre Ideen zu präsentieren und mit den Mitgliedern darüber zu sprechen, wie sie in einer gewählten Rolle zu HOT beitragen würden. Sie finden die Liste der Kandidaten, die Einzelheiten ihrer Nominierung und Links zu den Stellungnahmen ihrer Kandidaten auf der Wikiseite.
  • HOT veröffentlichte in einem Blogpost, was mit 2019 HOT Microgrants erreicht wurde.
  • Mikel Maron schreibt einen Blogbeitrag (en) > (de), woran HOT bis 2025 arbeiten sollte.

Karten

  • Jo Cassel kritisiert im deutschen Forum die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung dafür, dass sie die Geodaten der Naturwaldreservate, die sie auf einer OSM-Karte darstellt, nicht der OSM-Community zur Verfügung stellt und andererseits aber erst „nach monatelangem, ans Absurde grenzenden Mailverkehr“ die korrekte Lizenzangabe eingefügt hat.
  • Das LondlortTech-Projekt hat eine Umfrage erstellt, um neue Formen der Wohnungsungerechtigkeit durch Überwachung, Nachverfolgung, Datenakkumulation und algorithmische Mittel, die in häuslichen und nachbarschaftlichen Räumen getestet werden, aufzuzeigen.
  • John Nelson berichtet, dass seine Karten mit glühendem Kartenstil überdurchschnittlich viel Feedback bekommen.
  • Migurski kündigte an, dass Facebook ein Update zu Daylight veröffentlichen wird – ein 56 Gigabyte großer Export von überprüften OSM-Daten.
  • Ein YouTube-Video über lokale Gesetze zur Bereitstellung von Karten in Südkorea zeigt Googles Schwierigkeiten damit und die Firmen, die davon profitieren.

Lizenzen

  • Das Protokoll der Sitzung der License Working Group am 9. Juli ist veröffentlicht worden. Großen Raum nimmt die Richtlinie zur Quellenangabe (Attribution Guideline) ein, die der Vorstand gerne strikter formuliert haben möchte, als es die LWG vorsieht. Außerdem kündigte Simon Poole seinen Rückzug aus der LWG an.

Programme

  • Die Browser-Erweiterung OSM Smart Menu ist erweitert worden. Benutzer können nun Links mit Vorlagen anlegen, existierende Links umbenennen und auch von anderen Seiten auf ihre Link-Listen zugreifen.
  • John Vargas-Muñoz und andere haben ein Papier veröffentlicht, das den Einsatz von maschinellem Lernen zur Verbesserung von OSM-Daten und auf maschinellem Lernen basierenden Techniken, die OSM-Daten für Anwendungen in anderen Bereichen nutzen, untersucht.

Programmierung

  • hauke-stieler hat einen neuen task manager als Alternative zu z.B. dem HOT tasking manager oder MapCraft entwickelt und nennt ihn Simple Task Manager (STM). Auf der Mailingliste begründet Hauke ausführlich was ihn dazu bewogen hat und erläutert wie man mit dem STM arbeitet.
  • Victoria Crawford berichtet auf Twitter über ihre Karte, die zeigt, welche Straßen in Hackney im Verlauf des Jahres in Richtung der aufgehenden Sonne verlaufen. Inspiriert wurde sie von puntofisso, der seinerseits auf Cédric Scherers (@CedScherer) 30DayMapChallenge verweist. Ihren Code hat sie auf GitHub veröffentlicht.
  • Alexey Pechnikov berichtet (ru) > (de) über seine Erfahrungen mit der Erstellung von PostgreSQL / PgRouting-Systemen auf der OpenStreetMap.

Kennst du schon …

  • … die Wiki Seite How to map a…? Hier sollten die wichtigsten Tags mit einer verkürzten Beschreibung vertreten sein. Doch sieht es in der Praxis nicht danach aus. Die Seite wurde eigentlich für Community-Einsteiger entwickelt.
  • … die Europakarten des 19. Jahrhunderts auf Mapire?

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • GEO (Group on Earth Observations) und GEE (Google Earth Engine) haben 32 Projekte aus 22 Ländern ausgewählt, die sie mit drei Millionen Dollar für Lizenzkosten und einer Million Dollar für technischen Support unterstützen wollen. Sie haben sich dabei die Bekämpfung der “großen Herausforderungen der Welt” durch open data als Ziel gesetzt.
  • Joachim aka DD1GJ erhielt eine Information des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat – Referat H III 5 – Geoinformationswesen über die Erstellung des 5. Geo-Fortschrittsberichts. Dieser Bericht soll ein möglichst umfassendes Bild der aktuellen als auch zukünftigen Situation sowie dem Potential von Geodaten, -information und möglichen -dienstleistungen in Deutschland darstellen. Es wird die Zivilgesellschaft eingeladen, aktiv zu dem Bericht beizutragen.
    Im Forum entsteht eine lebhafte Diskussion um gemeinsame Formulierungen, Zuständigkeit innerhalb der deutschen OSM Community und Einzelbeiträge für diesen Bericht.
  • Alexander Zipf berichtet über die an der Universität Heidelberg geleistete Arbeit zur Entwicklung eines neuen Routing-Algorithmus für Fußgänger. Der Algorithmus minimiert die Belastung von Fußgängern durch Verkehrslärmbelastung unter Berücksichtigung der Streckenlänge.
  • Die Geschichte und die politische Bewegung der lokalen Ureinwohner ist ein wichtiges Thema in Taiwan. Die Forscher im Ostküstenbezirk Hualian von Taiwan bilden Angehörige des Bunun-Stamms im Umgang mit GPS-Geräten aus. Mit diesen vermessen sie die Überreste ehemaliger Siedlungen, in denen ihre Vorfahren gelebt haben. Sie fanden (ja) (automatische Übersetzung) 50 antike Überreste wie verlassene Häuser in jenem abgelegenen Gebiet.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Ludwigshafen a.Rhein (Stadtbibliothek) Mannheimer Mapathons e.V. 2020-07-23 germany
Düsseldorf Düsseldorfer OSM-Stammtisch 2020-07-29 germany
London London Missing Maps Mapathon (ONLINE) 2020-08-04 uk
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2020-08-05 germany
Taipei OSM x Wikidata #19 2020-08-10 taiwan
Zurich 120. OSM Meetup Zurich 2020-08-11 switzerland
Munich Münchner Stammtisch 2020-08-12 germany
Kandy 2020 State of the Map Asia 2020-10-31-2020-11-01 sri lanka

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Joker234, MatthiasMatthias, Nakaner, Nordpfeil, Rogehm, TheSwavu, derFred, geologist.

 

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.