Wochennotiz Nr. 288

19.01.2016-25.01.2016

Logo
OSMLint von Mapbox entdeckt Fehler von unclosedways auf den Philippinen [1] | Bild von Mapbox

Mapping

  • RobJN erklärt in einem Beitrag im Blog Mappa Mercia, warum wegen der britischen Quartalsaufgabe zum Thema Schulen die Anzahl der Schulen in OSM in Großbritannien zurückgegangen ist.
  • Ladislav Laska sucht Freiwillige, die die Entwicklungsversion von Merkaator (ein Desktop-Editor ähnlich JOSM) unter Windows testen. Der Entwickler sucht weiterhin nach Unterstützung für eine Apple OSX-Version.
  • Simon Poole kündigt das nächste Release des Android-OSM-Editors Vespucci und die neuen Features an.
  • Da in Landshut OSM prominent im touristischen Bereich eingesetzt wird, ist die örtliche Community gewillt (und auch unter Zugzwang), die POI in der Stadt aktuell zu halten. Dazu hat Alexander Lehner ein Tool entwickelt, das lastcheck=* auswertet. Siehe dazu auch die Diskussion auf der örtlichen Mailingliste.
  • Das französische Qualitätssicherungswerkzeug Osmose deckt nun auch Australien, Palästina, Israel, Armenien, Nordkorea, Südkorea und Fiji ab.
  • Pascal Neis bloggt darüber, wie man verdächtige Änderungssätze findet und mit welchen Tools man seine Gegend im Auge behalten kann.
  • Die Stadtverwaltung Birmingham weist gerade recht viele Straßen neu als 20 mph-Zonen aus. Jeden Freitag erhält die örtliche OSM-Community eine Liste der Änderungen.
  • Nach einer Abstimmung im Wiki (36 Ja, 5 Nein) gilt amenity=swimming_pool als “discouraged” (nicht empfohlen). Verwendet werden sollte statt dessen das schon seit Jahren für Schwimmbecken etablierte Tag leisure=swimming_pool.
  • Das Proposal Aquatics centre für Ansammlungen von Schwimmbecken wurde abgelehnt (17 Ja, 28 Nein), wie Matthijs Melissen auf der Tagging-Liste schreibt.
  • Benutzer Hakuch startet sein Proposal “Remove suffixed name-tag from Wiki”, damit name_1 und alt_name_1 nicht mehr im Wiki beschrieben werden. Er hofft, dass es damit als Feature des iD-Editors entfernt wird. Im Forum und auf der Tagging-Mailingliste wird das Thema noch immer heiß diskutiert, da das Proposal die Verwendung des Semikolons im name-Tag vorschlägt und die Dokumentation eines häufig verwendeten Tags entfernt.
  • Christian Quest hat – als Reaktion auf die Attentate in Paris – eine OpenEvacMap ins Leben gerufen. Über den Hackathon – mit dem für Paris typischen Titel “Fluctuat Nec Mergitur”berichtet auch “Le Monde” unter dem Titel “Ein Hackathon zur Erhöhung der Sicherheit in Paris.”
    Weitere Presse: La Tribune, RSLN. Das Projekt auf Twitter und Github. Bilder von #necmergitur mit einem Retweet der Bürgermeisterin von Paris Anne Hidalgo und des Polizeipräsidenten von Paris.

Community

  • Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet über den Mapper Ulrich (OSM-User waltemath) und seine Mapping-Aktivitäten. Thorsten hat Ulrich bereits einmal als “Mapper des Monats” in seinem Blog vorgestellt.
  • Auf der österreichischen Mailingliste wird über das Indoor-Mapping von Mentz-Angestellten im Wiener Westbahnhof diskutiert.
  • Ian Dees bittet um Feedback bzw. Verbesserungsvorschläge zu Show Me The Way, z.B. als Issues im Github-Repository.
  • BushmanK meint, man bräuchte einen Issue-Tracker (er nennt Github) für Tagging-Diskussionen. Die Kommentatoren dieses Blogeintrags sind diesbezüglich in ihrer Meinung gespalten.
  • Unicef Nicaragua berichtet über die Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen beim Einsatz von Geotechnologien (insb. OSM-Werkzeugen).
  • St. Lucia News Online berichtet über einen Mapathon, der am 19. Januar auf St. Lucia (Karibik) stattfand.
  • Mapbox hat eine API namens OSM Comments entwickelt, mit der Changeset-Diskussionen und Notes durchsucht werden können. Der Quellcode ist freie Software und befindet sich zusammen mit der Doku auf Github.

Importe

  • Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) stellt die aktuellen Planungsdaten für die Autobahn A20 zur Verfügung. Sie möchte damit eine korrekte Darstellung in OSM erreichen. Mehrere besorgte Bürger haben bei der Behörde nachgefragt, weil in OSM ein veralteter Planungsstand erfasst war. Siehe dazu die Diskussion im Forum (bzw. das Posting auf Talk-de).
  • Edward Betts möchte mit einer selbstgeschriebenen Matching-Software 1.164 Objekte mit wikidata-Tags in den West Midlands in England versehen.

OpenStreetMap Foundation

  • Marcus Rohrmoser möchte sich vom FOSSGIS die Entwickung eines OSM-POI-Editors für iOS bezahlen lassen.

Veranstaltungen

  • Am 06. und 07. Februar findet im Büro 2.0 in Berlin wieder ein OSM-Hackweekend statt.
  • Am 27. und 28. Februar gibt es die Möglichkeit, in der Geofabrik an eigenen Projekten weiterzuarbeiten und sich mit anderen OSM-Entwicklern auszutauschen. Die Anmeldung zu diesen beiden Veranstaltungen erfolgt über das OSM-Wiki.
  • Vom 04. bis 06. März findet im Linuxhotel in Essen das 5. FOSSGIS Hacking Event (mit Mitgliederversammlung) statt. (Anmeldung über FOSSGIS-Wiki)
  • Das Organisationsteam der FOSSGIS erinnert erneut an die nahende Einreichungsfrist für Vorträge zur diesjährigen Konferenz und erklärt, warum jeder willkommen ist, einen Vortrag einzureichen.

Humanitarian OSM

  • Blake Girardot wird auf der FOSDEM in Brüssel einen multimedialen Vortrag über die technischen Möglichkeiten, die genutzten Tools und die Erfolge von HOT- und Missing Maps-Projekten halten.
  • Lisa Nikolau berichtet über das Projekt Missing Maps und zeigt auf einer Weltkarte, wie gut die jeweilige Datenabdeckung von OSM in einer Region ist.

Karten

  • “Valle on Tour” erklärt in einem sehr detaillierten Videotutorial für Fortgeschrittene, wie man mit BaseCamp und OpenStreetMap eine Route für offroadbegeisterte Motorradfans plant. Anfänger in BaseCamp sollten sich dieses Video ansehen.
  • MaKa berichtet, dass das OpenStreetMap-Plugin für WordPress nun auch in Spanisch verfügbar ist.

switch2OSM

  • Die Website halden.ruhr bzw. ruhrgebiet-industriekultur.de nutzt uMmap.
  • Sabarimala ist ein hinduistisches Heiligtum im indischen Bundesstaat Kerala, das in einem Tiger Reservat liegt. Das Motor Vehicles Department der Regierung von Kerala hat damit begonnen, den bis zu 40 Mio. Pilgern, die das Heiligtum pro Saision besuchen, eine “Safe Zone”-OSM-Karte anzubieten.
  • Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie nutzt für einen Teil seines Dienstes TopPlus-Web-Refugees auch innerhalb Deutschlands OSM-Daten. Siehe dazu einen Beitrag auf Talk-de.
  • Die Schlittenhunde-WM findet am 11.-14. Februar in Frauenwald (D/Thüringen) statt. Die Streckenpläne wurden über gpsies mit OSM-Daten erstellt.
  • Die locr GmbH, Anbieter für geo-basierte Marketing-Services, wählt OpenStreetMap als Datenprovider.

Open-Data

  • Rheinland-Pfalz hat eine Reihe an WMS-Diensten unter die Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0 freigegeben. Die Lizenz ist jedoch nicht mit OSM kompatibel, das heißt, die Dienste dürfen noch nicht genutzt werden! Siehe dazu auch zwei Diskussionen im Forum.
  • In Österreich kann man an der ADEQUATe Open Data Umfrage teilnehmen. Es geht um das Forschungsprojekt ADEQATe und es werden Fragen rund um Open Data Potenziale und Barrieren gestellt.
  • Volker Kefer, Vorstand für Infrastruktur, Dienstleistungen und Technik der DB AG, hat auf der CeBIT über Open-Data geredet. Im Jahr 2016 werde die DB “Daten, die mit dem Fahrplan zu tun haben”, freigeben (ab 1:28:25).

Lizenzen

  • Friedrich Volkmann überlegt auf der österreichischen Mailingliste, dass Mapper eigentlich keine Urheberrechtsabgabe auf Speichermedien zahlen müssen sollten, sondern bei der Verteilung der Gelder berücksichtigt werden müssten, weil sie selbst ja Urheber sind.

Programme

  • [1] Sajjad Anwar erklärt die Entwicklung der Open Source Suite OSMLint, die er zusammen mit Rubén Lopéz entwickelt hat. Verschiedene Validatoren sollen Qualitätsmängel der OSM-Daten erkennen und anzeigen. Weitere Prüfprogramme sind in der Entwicklung. Das Projekt befindet sich auf Github und kann direkt ausprobiert werden.
  • Am 18.1.2016 wurde die Version 1.9.0 von OpenJUMP freigegeben. Es handelt sich um das erste neue Release seit Dezember 2014.
  • Dmytro Ovdiienko hat ein Programm veröffentlicht, welches aus dem OSM-Wiki Informationen zu allen dort dokumentierten Seiten auswertet und daraus einen OSM-Softwarekatalog erstellt.

Programmierung

  • Der iD-Editor ist mit Erscheinen der Version 1.7.5-idiot.intel.lawyers von der WTFPL (Do What The Fuck You Want Public License) zur ISC-Lizenz gewechselt. Grund dafür sind Codebeiträge von Intel, dessen Anwälte sich gegen die WTFPL sträubten.
  • Iván Sánchez Ortega beschreibt in seinem privaten Blog, mit welchen Grausamkeiten von CSS, Webstandards und Browserimplementierungen er sich als Maintainer von Leaflet herumschlagen muss.
  • Am 20.1.2016 wurde die Version 4.9.1 von OSRM freigegeben, die vier Fehler behebt.
  • Benutzer malenki vergleicht den Speicherplatzbedarf verschiedener Dateiformate für OSM-Daten am Beispiel von Bulgarien.
  • Am 20.1.2016 erschien die Version 3.10.2 von SQLite mit mehreren Fehlerkorrekturen.
  • Ebenfalls am 20.1.2016 wurde die Version 3.13.0 von OpenLayers mit 68 Änderungen und Korrekturen freigegeben.

Kennst Du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Ein Kickstarterprojekt möchte eine einheitliche Gesamtkarte von Metroverbindungen von 214 Städten erstellen.
  • Effie Seiberg präsentiert mal eine andere Art einer antiken Karte. In nicht-antik vielleicht eine gute Idee für die nächste OSM-Party?
  • Ein Praxistest bewertet das neue Outdoor-GPS Falk Tiger Geo (wir berichteten).
  • Benutzer q_un_go regt sich darüber auf, dass die Stadt Freiburg bzw. deren Freiburger Verkehrs AG (Betreiber der Straßenbahnen) für die neue Website freimobil.de Google Maps einsetzt.
  • Mia Heikkilä in Eura (Finnland) fotografierte ein seltenes optisches Phänomen, durch das die Straßen einer Stadt am Himmel erschienen. Eine Erklärung dazu findet sich auf slate.com.
  • Die australische Firma Locata entwickelt in Zusammenarbeit mit der NASA ein terrestrisches GPS-Netz. Ein solches Netz wäre in der Lage, die satellitengestützte GPS-Navigation zu ergänzen und zu revolutionieren. Genaueste Navigation in Straßenschluchten oder in den Bergen, cm-genaue Navigation, selbst Indoor-GPS-Navigation in großen Gebäuden könnte dadurch Wirklichkeit werden.
  • Die königlichen Immobilien von Windsor Castle bei London bekamen Besuch von einer Kameradrohne. Spannend sind auch die bisherigen Drohnenflüge, z.B. vom Kölner Dom. Es wird sicher keiner auf die Idee kommen, diese Daten für’s Mapping zu verwenden – not allowed!

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Düsseldorf Stammtisch 27.01.2016 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 28.01.2016 germany
Chemnitz Stammtisch Chemnitz 28.01.2016 germany
Brüssel FOSDEM Konferenz 30.01.2016-31.01.2016 belgium
Stuttgart Stammtisch 03.02.2016 germany
Dresden Stammtisch 04.02.2016 germany
Berlin Hack Weekend 06.02.2016-07.02.2016 germany
Passau Mappertreffen 08.02.2016 germany
Wien 54. Wiener Stammtisch 11.02.2016 österreich
Berlin 92. Berlin-Brandenburg Stammtisch 12.02.2016 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 16.02.2016 germany
Bonn Bonner Stammtisch 16.02.2016 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Ogmios, Peda, rogehm, TheFive, Ziltoidium, Manfred, escada, malenki, Marc, stephan75, wambacher.

Wochennotizteam

Das Autorenteam Wided, Rogehm, Christoph, Christian, Hakuch, Peda, Walter, Stephan & Stephan, Marc & Marc, Michael & Michael und Manfred wünscht viel Spaß beim Lesen.

Kategorie: Wochennotiz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.