Wochennotiz Nr. 496

14.01.2020-20.01.2020

lead picture

Alle Straßen der Stadt 1 | © Leaflet | © Kartendaten OpenStreetMap-Mitwirkende

Mapping

  • Andy Mabbett schreibt auf der Tagging-Mailingliste, dass JOSM building=disused als veraltet interpretiert, im Wiki aber keine Alternativen zu finden seien. Kevin antwortet in dem Zusammenhang, dass JOSM stattdessen die Lebenszyklus-Präfixe disused:building=* und abandoned:building=*favorisiert.
  • Das European Water Project trägt nach wie vor sehr aktiv zum Mapping von Orten mit Trinkwasserangeboten bei, nicht nur im Hinblick auf die Erfassung, sondern auch durch die Verbesserung des Taggings solcher Einrichtungen. Das Projekt versucht, einen Konsens zur Erfassung von saisonal geöffneten Trinkwasserangeboten wie amenity=drinking_water oder amenity=fountain in Verbindung mit drinking_water=yes zu finden.
  • Weiterhin hat das European Water Project einen Vorschlag zur Erfassung von free_water=yes/no/customers und der Spezifikation free_water:container= ausgearbeitet und bittet um Kommentare.
  • Die Erfassung der Ostgrenze des Río de la Plata, also die Festlegung, wo der Fluss endet und der Ozean beginnt, war Gegenstand eines Edit Wars.
  • Das Löschen bzw. Nichtlöschen abgebauter Bahnstrecken ist mal wieder Thema im deutschen OSM-Forum.
  • Mapillary stellt seine auf den hochgeladenen Bildern erkannten Objekte als Punktdaten im iD-Editor als Layer zur Verfügung.

Community

  • OpenStreetMap Ireland freut sich über Fortschritte bei der Erfassung von Gebäuden in Kilkenny. Fast 70% der Task-Manager-Felder wurden gemappt. Auch in anderen Grafschaften sind gute Fortschritte zu verzeichnen.
  • Tobias Knerr erinnert an den kommenden Google Summer of Code 2020 und bittet die Community, Projektideen im OSM-Wiki zu sammeln.
  • Allan Mustard, neugewähltes OSMF-Vorstandsmitglied, hat eine SWOT-Analyse erstellt und die Community gebeten, ihre Perspektive auf der Seite im OSM-Wiki hinzuzufügen. Der Aufruf ist auch im Blog nachzulesen.
  • n76 bloggt über die Probleme, mit denen er konfrontiert war, als er versuchte, eine Karte von Trekkingzielen in Nepal zu erstellen. Der erfasste Name in Nepal scheint nicht den üblichen Regeln zu entsprechen, insbesondere die Verwendung romanisierter bzw. transliterierter Namen anstelle des lokalen Namens im name=-Tag erscheint ihm problematisch.
  • OSM UK hat bislang Loomio für die Zusammenarbeit genutzt. Die Streichung des kostenlosen Basisangebots führte zu Diskussionen darüber, welche Plattform zukünftig verwendet werden soll. Harry Wood wies auf das bestehende OSM-Unterforum für Großbritannien hin. Das Problem wurde vorübergehend für 2020 durch die fortgesetzte Nutzung von Loomio behoben.
  • Samuel Darkwah Manu (Sammyhawkrad), ein Wissenschaftler aus Ghana, berichtet in einem OSM-Tagebuchbeitrag über seine Erfahrungen bei der State of the Map Africa 2019 und der Konferenz Understanding Risk – West and Central Africa in der Elfenbeinküste.

Importe

  • Branko Kokanovic informierte über Pläne, lokale Grenzen (admin_level = 9) in Serbien zu importieren und diese mit ref:sr:maticni_broj= zu versehen, einem Tag, das – ähnlich dem deutschende:amtlicher_gemeindeschluessel= – auf die Referenznummer verweist. Eine weitere interessante Neuigkeit ist die Verfügbarkeit eines offenen Datenportals, das von der serbischen geodätischen Behörde Републички геодетски завод bereitgestellt wird.
  • Cj Malone kündigte die Absicht an, die Namen der Bushaltestellen auf der Isle of Wight zu aktualisieren. Er plant, einen offenen Datensatz des lokalen Busbetreibers Southern Vectis zu verwenden.
  • Ein Import schwedischer Siedlungsnamen von Lantmäteriets GSD-Terrängkartan wird derzeit auf der lokalen Mailingliste diskutiert. Das Projekt und der aktuelle Fortschritt sind auf der umfangreichen OSM-Wiki-Seite dokumentiert.

Veranstaltungen

  • Bewerbungen für Stipendien für die bevorstehende State of the Map 2020 in Kapstadt im Juli 2020 können ab jetzt bis zum 15. Februar 2020 eingereicht werden.
  • lonvia weist im deutschen Forum auf die Vortragseinreichung für die State of the Map 2020 (3. bis 5. Juli in Kapstadt in Südafrika) hin.

Humanitarian OSM

  • Harry Wood erinnert an die vielen Mapper, die vor 10 Jahren nach dem Erdbeben in Haiti spontan zusammenkamen, um rasch eine Karte für Hilfsorganisationen zu erstellen. Als Antwort machte Simon Poole die Bemerkung, dass die heutige HOT Inc. nicht die gleiche humanitäre Organisation sei, die 2010 auf das Erdbeben in Haiti reagierte. Mikel Maron bittet uns, darüber nachzudenken, wie wir denjenigen helfen können, die noch heute in Haiti leiden. Er weist darauf hin, dass HOT in gewisser Weise stärker als Haiti von der Bebenreaktion profitiert hat.

Karten

  • [1] Andrei Kashcha kündigt eine Website an, auf der man eine Karte mit allen Straßen einer Stadt erstellen, anpassen und exportieren kann und stellt die Möglichkeiten des Tools in einem kurzen Video vor. Auf Twitter ergänzt er, dass die Daten unter ODbL und der Quellecode unter einer MIT-Lizenz verfügbar sind.

switch2OSM

  • Thomas Gratier weist auf eine Veröffentlichung des Elysée-Palastes (Sitz des französischen Präsidenten) hin. Der Elysée-Palast wirbt für die Ausstellung „Fabriqué en France“ und nutzt eine OSM-basierte uMap-Karte, um die Herkunft der Produkte zu zeigen.

Lizenzen

  • MapTiler, ein Unternehmen, das Karten-Produkte und -Dienstleistungen auf Basis von OSM-Daten anbietet, hat etwas erreicht, woran andere seit Jahren scheitern: Innerhalb eines Tages hat das Unternehmen die fehlende Attributierung ergänzt.

Programme

  • Die GIScience Research Group der Universität Heidelberg berichtet, dass die NASA den Navigationsdienst der Universität, OpenRouteService, zur Untersuchung von Katastrophenreaktionszeiten verwendet hat.

Programmierung

  • Michal Migurski folgt einem Vorschlag von Andy Allan, indem er Chef-Rezepte mit kontinuierlichen Integrationstools auf der OSM-Website testet. Er fasst seine Erkenntnisse in einem Blogeintrag zusammen.
  • Rovian fragt im Forum, ob es möglich sei, mit OSRM Fahrrad-Routen zu erstellen, die keine stark befahrenen Straßen kreuzen. Dabei stellt sich heraus, dass die Funktion noch nicht in OSRM implementiert ist. Es werden aber auch Möglichkeiten vorgeschlagen, das Problem mit bestehender Software zu lösen.

Releases

  • Der OSM-Editor iD wurde auf Version 2.17.1 aktualisiert. Das Kompilieren erfordert jetzt mindestens NodeJS 10. Die anderen Änderungen umfassen die neue Möglichkeit, Felder mit mehreren Werten per Drag & Drop neu anzuordnen, Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit und vieles mehr.
  • OSMnx, ein Python-Paket zum Herunterladen, Modellieren, Projizieren, Visualisieren und Analysieren von auf OSM-Daten basierenden Straßennetzen, wurde auf Version 0.11.3 aktualisiert.

Kennst du schon …

  • … die „Feature“-Funktion von Maproulette? Auf Twitter könnt Ihr eure Lieblings-Challenges vorschlagen, damit sie ganz oben in der Liste auftauchen.
  • … die App Cartas Militares, eine geländetaugliche Navigations-App mit Militär-Karten? Sie wurde vom portugiesischen Geoinformationszentrum des Militärs (CIGeoE) entwickelt und ist erhältlich für Android und iOS.
  • … die Anleitung zum Tagging von Fahrrad-Infrastruktur auf OSM, verfasst von Bike Ottawa?

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Auch im Vereinigten Königreich gibt es sehr komplexe und verwirrende Verwaltungseinheiten. Eine neue Reihe von Veröffentlichungen der Library of the House of Commons vergleicht diese, wobei sich zum Beispiel zeigt, dass manche Grenzen sich überlappen. In einer weiteren Veröffentlichung erfährt man mehr über die historische Entwicklung dieser verschiedenen Verwaltungseinheiten.
  • Haikus auf Basis von OpenStreetMap-Daten (wir berichteten in der WN491) sind nun auch auf Spanisch verfügbar.
  • Die Heilbronner Stimme berichtet, dass ein von Bibern angelegter Teich bei Adelshofen im Kraichgau es in den Datenbestand von Google Maps geschafft hat. Auf OSM findet man den „Bibersee“ natürlich auch.
  • The Guardian beschreibt in einem langen Artikel, wie die Fitness-App Strava „zur Religion wurde“.
  • Green Car Congress berichtet von einem kürzlich veröffentlichten Paper, das zeigt, dass die neu entwickelten Grundrissmuster von Straßen die Zersiedelung verstärken. Die frei verfügbare wissenschaftliche Veröffentlichung von Forschern der McGill University (Kanada) und der University of California Santa Cruz erschien in der Fachzeitschrift PNAS und basiert auf OpenStreetMap- und Satelliten-Daten.
  • Huawei hat einen Vertrag mit TomTom geschlossen, um weiterhin einen Kartendienst auf Huawei-Smartphones anbieten zu können, nachdem die Zusammenarbeit mit Google Maps nicht mehr möglich ist.
  • Neues von den proprietären, patentgeschützten, dreibuchstabigen Ortskürzeln, die keiner verwenden sollte: Der Business Insider porträtiert What3Words in einer Serie über Startups. Die 100 Mitarbeiter große Firma „arbeite auf Profitabilität hin“. Es ist nicht klar, was das heißen soll, da der veröffentlichte Jahresabschluss für das Jahr 2018 bei einem Umsatz von 250.000 Pfund einen Verlust von 11 Millionen Pfund ausweist.
  • Der Comic XKCD Bad Map Projection: South America erlaubt sich den Spaß, alle Kontinente und Inseln durch Südamerika zu ersetzen.
  • Gute Nachrichten für „Schumi“-Fans: Das Areal der Kartstrecke „Erftlandring“ ist gerettet. Die Braunkohlebagger von RWE stoppen vor den Bürgewäldern Hambacher Forst, Steinheide und der Kartbahn. Auch das Dorf Morschenich scheint erhalten zu bleiben, nun ist es leider zum Geisterort verkommen. Aber hier möchten einige Hausbesitzer ihr Haus zurückkaufen und das Dorf wiederbeleben.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Rome Incontro mensile Roma 2020-01-27 italy
Passau Google Summer of Code and OpenStreetMap 2020-01-27 germany
Prague Missing Maps Mapathon Praha 2020-01-28 czech republic
Zürich Missing Maps Mapathon Zürich 2020-01-29 switzerland
Düsseldorf Düsseldorfer OSM-Stammtisch 2020-01-29 germany
Hannover OpenStreetMap Sprechstunde 2020-01-29 germany
Budapest Budapest gathering 2020-02-03 hungary
Berlin OSM-Verkehrswende #8 2020-02-04 germany
London Missing Maps London 2020-02-04 united kingdom
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2020-02-05 germany
San José Civic Hack & Map Night 2020-02-06 united states
Dortmund Mappertreffen 2020-02-07 germany
Rennes Réunion mensuelle 2020-02-10 france
Grenoble Rencontre mensuelle 2020-02-10 france
Taipei OSM x Wikidata #13 2020-02-10 taiwan
Toronto Toronto Mappy Hour 2020-02-10 canada
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2020-02-11 france
London Move 2020 (featuring OSMUK) 2020-02-11-2020-02-12 united kingdom
Zurich 114. OSM Meetup Zurich 2020-02-11 switzerland
Munich Münchner Stammtisch 2020-02-12 germany
Nantes Rencontre mensuelle 2020-02-13 france
Berlin 140. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2020-02-14 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2020-02-18 germany
Karlsruhe Karlsruhe Hack Weekend February 2020 2020-02-15-2020-02-16 germany
Mainz Mainzer OSM-Stammtisch 2020-02-17 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2020-02-18 germany
Torino FOSS4G-it/OSMit 2020 2020-02-18-2020-02-22 italy
Derby Derby pub meetup 2020-02-18 united kingdom
Bonn 126. Bonner OSM-Stammtisch 2020-02-18 germany
Riga State of the Map Baltics 2020-03-06 latvia
Freiburg FOSSGIS-Konferenz 2020-03-11-2020-03-14 germany
Chemnitz Chemnitzer Linux-Tage 2020-03-14-2020-03-15 germany
Râmnicu Vâlcea EuYoutH OSM Meeting 2020-04-27-2020-05-01 romania
A Guarda EuYoutH OSM Meeting 2020-06-24-2020-06-28 spain
Cape Town State of the Map 2020 2020-07-03-2020-07-05 south africa

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rogehm, SK53, SunCobalt, bjoern_m, derFred, doktorpixel14, wurzelast.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.