Wochennotiz Nr. 495

07.01.2020-13.01.2020

lead picture

Ethermap von Chris Lamby 1 | © Leaflet | © Kartendaten OpenStreetMap-Mitwirkende

Mapping

  • Andrew Wiseman von Apple kündigte eine neue MapRoulette-Challenge für Probleme mit Straßen und Routen in Haiti an, die vom Atlas-Datenanalysetool identifiziert wurden.
  • Der Plan von Tesla, seine Gigafabrik 4 im brandenburgischen Grünheide zu errichten, findet auch in der OSM-Gemeinde starkes Interesse, gilt es doch auch, in den Daten den Kiefernwald zu roden und den Bau kartografisch zu begleiten. Leider auch mit veralteten und urheberrechtlich bedenklichen Materialien, so dass schon revertiert werden musste. User Polarbear hat im Wiki begonnen, die für OSM verwertbaren Informationen zu sammeln.
  • In Erinnerung an den im Iran beliebten Offizier Qasem Soleimani, der vom US-Militär getötet wurde, hat man im Iran seit letzter Woche einige Straßen und Plätze nach ihm benannt. iriman beschreibt (automatische Übersetzung) in seinem OSM-Benutzerblog, wie er diese Orte mit name:etymology=* kenntlich gemacht und mit Wikidata verlinkt hat.
  • the_node_less_traveled berichtet über das MapWithAI-Plugin für JOSM, mit dem JOSM-Benutzer an Objekten arbeiten können, die von Facebooks kürzlich eingeführtem MapWithAI-Tool als fehlend erkannt wurden. Das Tool ist für Benutzer mit einer instabilen Internetverbindung gedacht oder für diejenigen, die das iD-Editor-Derivat RapiD nicht verwenden möchten.

Community

  • Mikko Tamura informiert über einen Mapathon für LGBT-Räume und HIV-Einrichtungen, der am 14. März 2020 in Cebu City, Philippinen, stattfinden wird, und gibt die Quellen sowie das Tagging-Schema in einer weiteren Mail auf der Diversity-Mailingliste von OSM bekannt.
  • Jorge Sanz schreibt (es) in seinem Blog über die im Jahr 2019 erreichten Fortschritte im Projekt #1calle1nombre der spanischen OSM-Community. Das Ziel des Projektes ist es, jede benannte Straße des Landes auch in OSM mit einem name=*-Tag zu versehen.

Importe

  • karitotp berichtet in ihrem OSM-Benutzerblog, dass das Team von DevSeed data und weitere Community-Mitglieder in den letzten Monaten in Peru über 6.200 neue Gesundheitseinrichtungen zu OpenStreetMap hinzugefügt haben. Die Daten stammen von Perus Nationalem Open-Data-Portal.

OpenStreetMap Foundation

  • Dorothea stellte den Protokollentwurf für das Meeting des OSMF-Vorstands am 23.12.2019 zur Verfügung.

Veranstaltungen

  • Das Programm für die vom 11. bis 14. März 2020 in Freiburg stattfindende FOSSGIS 2020 wurde veröffentlicht. Für die Konferenz gibt es weiterhin das kostenfreie Community-Ticket, das für Aktive aus dem Open-Source- und OpenStreetMap-Bereich vorgesehen ist. Nakaner ergänzt mit weiteren Informationen für die Anmeldung zum OSM-Samstag.
  • Das Programm für den FOSDEM Geospatial Dev-Room ist ebenfalls verfügbar. Die Konferenz findet am 1. und 2. Februar 2020 in Brüssel statt, Geo-Sessions am Sonntag, dem 2. Februar 2020.
  • Bei der ersten Maptime Salzburg in diesem Jahr geht es am 23. Januar um das Digitalisieren von Gebäudeumrissen anhand von Satellitenbildern für Organisationen wie Ärzte ohne Grenzen.

Humanitarian OSM

  • Joost Schouppe kündigte den zweiten Entwurf für eine Richtlinie für die geplanten OSMF-Mikrogrants an und bittet die Community um Feedback.
  • Azavea, ein Unternehmen, das Geotechnologie-Dienstleistungen anbietet, begann mit der Berechnung des Rural Access Indicator, der den Zugang der Bevölkerung zu einem Straßennetz beschreibt. Das Unternehmen berechnet den von der Weltbank im Jahr 2006 eingeführten und von den Vereinten Nationen genutzten Indikator auf der Grundlage von Straßendaten aus OSM, Bevölkerungsdaten von WorldPop sowie Daten zur Klassifizierung von Städten und ländlichen Gebieten aus dem Global Urban-Rural Mapping Project.
  • VentureBeat berichtet über die Bemühungen von Intel, dem Amerikanischen Roten Kreuz und anderen Hilfsorganisationen, AI-Techniken zur Identifizierung nicht erfasster Brücken und Straßen auf Satellitenbildern im Rahmen des humanitären Mappings einzusetzen sowie über die bereits bestehenden technikbasierten Mappingaktivitäten von Facebook und Microsoft. Es bleibt abzuwarten, ob solche Bemühungen angesichts von ESG und ESG-Ratings, sprich der zunehmenden Bedeutung sozialer Aktivitäten für Finanzinvestoren, andauern oder nur dem „Social Washing“ dienen.
  • Die Website Mail & Guardian berichtet über die Bemühungen, das schwimmende Elendsviertel Makoko in der nigerianischen Stadt Lagos zu kartografieren und damit die Stadtverwaltung zu zwingen, den Vorort in ihre Entwicklungsplanung einzubeziehen, anstatt seine Existenz zu leugnen.

Karten

  • Jason Le Vaillant hofft, die detaillierteste und nützlichste topografische Karte Neuseelands erstellt zu haben.
  • Mapillary sucht momentan MitarbeiterInnen in verschiedenen Funktionsbereichen, u.a. Produktdesigner und Marketingfachleute sowie Praktikanten.

Programme

  • Robert Whittaker kündigt ein zusätzliches Qualitätsprüfungstool für das Vereinigte Königreich an: Baustellen, die seit über einem Jahr nicht mehr bearbeitet wurden. In vielen Fällen sind die Arbeiten bereits abgeschlossen oder sollten zumindest überprüft werden.

Releases

  • Die GIScience Research Group der Universität Heidelberg hat die Version 0.6 von openrouteservice angekündigt. Obwohl es einige neue Funktionen wie alternative Routen und Roundtrip-Routing gibt, wurden die meisten Änderungen im Backend-Code vorgenommen.
  • Nach mehreren Wochen „offline“ steht die OSM Software Watchlist von wambacher mit allen aktuellen Releases wieder zur Verfügung.

Kennst du schon …

  • … [1] Ethermap von Chris Lamby, der auch OSM schon ausprobiert hat? 😉 Ähnlich wie Etherpad oder Ethercalc ermöglicht Ethermap das gemeinsame Arbeiten an Projekten, in diesem Fall an simplen Karten. Der Quellcode ist auf GitLab verfügbar.
  • … die aktuellen Aufgaben auf maproulette.org? Dort findest du sicherlich auch etwas in deiner Umgebung.
  • Bushfire.io, eine Karte, die Informationen über australische Buschbrände aus verschiedenen Quellen zusammenfasst.
  • … die Webseite latlong.net, mit der man sehr leicht die geografischen Koordinaten einer Position ermitteln kann?
  • … die Neuigkeit, dass Habr.com die weeklyOSM in einem eigenen Blog in russisch anbietet (ru)?
  • … den Januar-Newsletter von OpenStreetMap US?

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Quoctrung Bui und Emily Badger schreiben in ihrer New York Times-Kolumne The Upshot über die Ausweitung der städtischen Gebiete in den USA in den letzten 10 Jahren. Für den Artikel baten sie Descartes Labs, diese Änderungen durch maschinelles Lernen zu identifizieren.
  • Marc Prioleau twittert über einen Beitrag auf Ars Technica, der die im frühen 19. Jahrhundert verwendeten Navigationstechnologien vorstellt.
  • Von der Firma Interline gibt jetzt es einen GTFS-Feed für die San Francisco Bay Area. Ein aufmerksamer Leser von Hacker News bemerkte, dass der ACE-Zug hier fehlt. Der Anbieter von Mobilitätsdaten und Dienstleistungen Interline stellt auch eine Reihe von OSM-Auszügen zur Verfügung. In der Bay Area hat die Valley Transportation Authority bisher schon in einer Reihe von Bereichen eng mit OSM zusammengearbeitet, einschließlich der Straßenkarten.
  • Laut einer Umfrage von Morning Consult/Politico können weniger als 30% der befragten US-amerikanischen Wahlberechtigen den Iran auf einer unbeschrifteten Weltkarte identifizieren.
  • National Geographic Deutschland veröffentlichte mehr als 6.000 historische Karten aus 130 Jahren Verlagsgeschichte des Magazins.
  • Die Website Geospatial World hat über die Geodatenbranche gebloggt, die laut der Autorin des Blog-Artikels, Sarah Hisham, sich von Mapping und Navigation zu Analytik und Intelligenz weiterentickelt. Die Entwicklung wird durch die zunehmende Bedeutung von Standortdaten für Unternehmen vorangetrieben. Unternehmen wie SAP und IBM integrieren Standortdaten und Analysen in ihre Business-Intelligence-Lösungen.
  • Die NASA berichtet über eine Studie, die besagt, dass in einem Katastrophenfall aktuelle Satellitenaufnahmen Kosten für Rettungskräfte senken und Zeit sparen könnten. Zum Gesamtkonzept gehört auch die Anwendung openrouteservice auf Basis von OSM.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Dortmund Mappertreffen 2020-01-17 germany
Bonn 125. Bonner OSM-Stammtisch 2020-01-21 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2020-01-21 germany
Nottingham Nottingham pub meetup 2020-01-22 united kingdom
Bratislava Missing Maps Mapathon Bratislava #8 2020-01-23 slovakia
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2020-01-23 germany
Salzburg Maptime Salzburg – Mapathon 2020-01-23 austria
Ivrea Incontro mensile 2020-01-25 italy
Rome Incontro mensile Roma 2020-01-27 italy
Zürich Missing Maps Mapathon Zürich 2020-01-29 switzerland
Budapest Budapest gathering 2020-02-03 hungary
London Missing Maps London 2020-02-04 united kingdom
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2020-02-05 germany
Dortmund Mappertreffen 2020-02-07 germany
Torino FOSS4G-it/OSMit 2020 2020-02-18-2020-02-22 italy
Riga State of the Map Baltics 2020-03-06 latvia
Freiburg FOSSGIS-Konferenz 2020-03-11-2020-03-14 germany
Chemnitz Chemnitzer Linux-Tage 2020-03-14-2020-03-15 germany
Râmnicu Vâlcea EuYoutH OSM Meeting 2020-04-27-2020-05-01 romania
A Guarda EuYoutH OSM Meeting 2020-06-24-2020-06-28 spain
Cape Town State of the Map 2020 2020-07-03-2020-07-05 south africa

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Rogehm, SK53, SunCobalt, derFred, doktorpixel14, wurzelast.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.