Wochennotiz Nr. 459

30.04.2019-06.05.2019

OSM-Suspicious

OSM Suspicious Changesets von Pascal Neis kann zum Prüfen der Qualität von Gebäudeimporten genutzt werden. 1 | © Pascal Neis unter CC-BY-SA 3.0

Mapping

  • Die Abstimmung für den Vorschlag camp_site=camp_pitch wurde gestartet, genau 4 Jahre nachdem das Proposal vom Benutzer n76 erstellt wurde. Der Vorschlag erlaubt es Mappern, Standorte einzelner Zelte oder Wohnwagen innerhalb eines Campingplatzes zu erfassen.
  • Tobias Knerr stellt erste Ergebnisse seiner Gedanken für die 3D-Darstellung von Freitreppen vor. Nur die Tags highway=steps und ein area:highway Polygon würden dazu gebraucht.
  • Der Mapper amilopowers schlägt für „Flüsterasphalt“ surface=whispering_asphalt oder surface=silent_asphalt vor, um u.a. eine Bewertung der Lärmbelastung von Straßen zu ermöglichen. Die meisten Antworten auf der Tagging-Mailingliste zeigen jedoch andere Möglichkeiten auf, wie asphalt:type=* oder asphalt=whisper oder noise_reducing_surface=yes.
  • Florian Lohoff hat eine Auswertung für Nordrhein-Westfalen erstellt, die die Erreichbarkeit von Adressen für Autofahrer ermitteln soll. Er fand 26341 Adressen, die mehr als 75m von der nächsten, für den Router als normal befahrbaren Straßen entfernt liegen und stellte sein Ergebnis zum Download bereit.
  • iD hat jetzt eine Vorlage für etwas, was in der Art in vielen Ländern nicht existieren darf: shop=cannabis
  • Nachdem die Abstimmung für Valor Narams Vorschlag, Wickelmöglichkeiten für Babys mit changing_table=* zu erfassen, relativ schnell gestartet wurde, erhielt das Proposal gemischtes Feedback.

Community

  • Enock Seth Nyamador, Gründer von OSM Ghana, wurde für einen GIS-Masterkurs in München zugelassen. Leider war es ihm nicht gelungen, ein Stipendium über Erasmus Mundi zu erhalten. Er versucht nun, die Mittel per Crowdfunding aufzubringen.
  • Der mexikanische Fernsehsender TV UNAM hat ein Interview mit Miriam Gonzales und Céline Jacquin von der mexikanischen OpenStreetMap-Community über OSM ausgestrahlt.
  • Valeriy Trubin begann eine Reihe ([1](automatische Übersetzung), [2](automatische Übersetzung)) von Interviews mit russischen Mappern. Sie sprechen darüber, wie sie zu OSM gekommen sind, wie sie seine Zukunft sehen und was sie an OSM ändern möchten.
  • In Russland fand Ende April die Initiative „Frühjahrstreppen“ (automatische Übersetzung) statt. Während einer Woche kartierten die Mitwirkenden Treppenhauszugänge in Wohngebäuden und Wohnungsnummern. Infolgedessen wurden 1500 über Treppen führende Gebäudezugänge zu OSM hinzugefügt.
  • Maitraye Das, eine Doktorandin an der North-Western University in Evanston, Illinois, berichtet auf der ACM CHI 2019, einer Konferenz der Association for Computing Machinery, über eine Untersuchung geschlechtsspezifischer Beiträge zu OpenStreetMap in den USA. Wenn möglich, wurde den 2000 wichtigsten Mitwirkenden ein Geschlecht zugeordnet und die Zuordnung von gemäß ihrer Terminologie „maskulinisierten“ und „feminisierten“ Points of Interest bewertet. In Übereinstimmung mit anderen Studien wurden OSM-Mitwirkende als überwiegend männlich identifiziert (~95%), aber „wir sehen keine Hinweise auf geschlechtsspezifische Selbstfokussierung in ihren Beiträgen“.
  • Die Metrolpolregion Pokhara in Nepal brachte mit Map Book einen Papieratlas heraus, der mit OpenStreetMap erstellt wurde. Der Atlas wurde unter Verwendung neuer und bestehender Daten erstellt, die in das 2C Geonode Webportal und OpenStreetMap (OSM) hochgeladen wurden. Die lokalen Geodaten, die auf diesen beiden Plattformen gespeichert sind, wurden von Kathmandu Living Labs (KLL) im Rahmen des Secondary Cities (2C) Pokhara-Projekts generiert. Sie arbeiteten direkt mit den Behörden von Pokhara Metropolitan zusammen, um die Mehrheit der Gesundheitsstationen der Stadt, Krankenhäuser, Kliniken, Wasserversorgungsnetze, Radiostationen, Tankstellen, Schulen, Organisationen und Unternehmen auf der Karte zu ergänzen und sie damit zu einer der besten Kartendatenquellen der Stadt werden zu lassen. Weitere Informationen finden sich im Blogbeitrag von Kathmandu Living Labs.

Importe

  • Robert Bell (Itsamap! auf OSM & bjjptq auf Reddit) gibt einen sehr detaillierten Überblick über das Vorgehen, um Zugang zu lokalen, US amerikanischen Daten zu erhalten und diese dann in OpenStreetMap zu importieren. Hartnäckigkeit und ein intensiver Dialog mit den lokalen Behörden (insbesondere in der GIS-Abteilung) waren entscheidend für die Datenbeschaffung. Darüber hinaus gibt es viele detaillierte Hinweise, wie man den Import strukturieren kann.

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll der OSMF-Vorstandssitzung vom 24. April mit Ausnahme des nicht-öffentlichen Teils über den Umgang mit der Firma GlobalLogic ist veröffentlicht worden.

Veranstaltungen

  • Srikar Arepalli sucht jemanden, der im Juli bei der VNR GNU/Linux Users Group in Hyderabad, Indien, über OSM spricht.
  • Das 5. OpenStreetMap SommerCamp findet am 14.-16 Juni in Essen statt. Anmeldungen bitte hier eintragen. Die Übernachtung und Verpflegung wird vom FOSSGIS e.V. übernommen.
  • Die SotM Africa findet vom 22. bis 24. November in Grand Bassam, Côte d’Ivoire, statt.
    • Anträge auf ein Stipendium müssen bis zum 20. Mai gestellt sein.
    • Vorträge können bis zum 31. Mai eingereicht werden.
  • Während des Living Planet Symposiums der ESA werden zwei Aufgaben zum Thema Teachosm vorgestellt und gestartet. Die Aufgaben werden den Klimawandel, den Anstieg des Meeresspiegels und die Entwaldung enthalten.
  • OSM Frankreich gibt Details zur Jahreshauptversammlung des Local Chapters bekannt, die im Rahmen von SotM-FR 2019 in Montpellier stattfinden wird. Die Frist für die Nominierung von Kandidaten für den erweiterten Vorstand und die Einreichung von Anträgen für die Sitzung ist der 1. Juni.
  • In zwei Blogbeiträgen (1,2) berichtet geologist über seine Erfahrungen auf der “Maker Faire Vienna 2019”, auf der OSM AT als Aussteller vertreten war.
  • OpenSaar veranstaltet mit Ärzte ohne Grenzen und dem Erasmus+ Projekt der BBS Saarburg euYoutH_OSM im Vorfeld des LGM2019 am 29. Mai von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr einen ersten Mapathon im Saarland. Um Anmeldung wird gebeten.

Humanitarian OSM

  • Kuo-Yu Chuang stellte HOT und Missing Maps Hunderten von Teilnehmern auf einem der größten Mapathons vor, der jemals in Taiwan stattgefunden hat.
  • Melanie Eckle von der GIScience Research Group der Universität Heidelberg wird am 13. und 14. Mai an der Multi-Hazard Early Warning Konferenz teilnehmen, um Einblicke in die Vorteile von Missing Maps und die bereits von der Universität angebotenen katastrophenbezogenen Dienstleistungen zu geben.
  • In den letzten Monaten hat ein Team von HOT die Mapping- und Validierungs-Workflows des Tasking Managers analysiert, um ihn auf das nächste große Update mit maschinellem Lernen und noch besserer Open Data Unterstützung vorzubereiten. In einem Blogbeitrag beschreibt Leihla Pinho HOTs Pläne, die Datenqualität zu verbessern, die Mapping-Geschwindigkeit zu erhöhen und die Rückkehrquote der Mapper zu verbessern.

Karten

  • Museos Abiertos ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Erschließung des Museumserbes einsetzt und verschiedenen staatlichen und privaten Organisationen hilft, ihr Erbe und ihre digitalen Archive effizient zu verwalten. Sie haben nun eine Karte der Museen in Buenos Aires, Argentinien, veröffentlicht.
  • Jeisenbe hat einen Pull-Antrag für die Darstellung von Gebirgskämmen und Gebirgsgraten (engl. Arête) in OSMs Hauptkartenstil eingereicht. Der Vorschlag ist noch nicht final, aber die Diskussionen und Ideen können für jeden, der sich für die Gebirgslandschaften interessiert, sehr informativ sein.
  • National Rail, der Verband der britischen Eisenbahngesellschaften, hat eine Karte mit Informationen zur Zugänglichkeit von Bahnhöfen entwickelt. Der Kartenhintergrund basiert auf OSM.
  • In Belgien arbeiteten die vier Betreiber des öffentlichen Verkehrs zusammen, um einen Smart Mobility Planner zu entwickeln, in dem Reiserouten nachgeschlagen werden können, die die Echtzeitdaten jedes Betreibers berücksichtigen. Die Reiseroute wird auf einem OSM-basierten Hintergrund dargestellt.

switch2OSM

  • Der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart vermeldet auf seiner Website die derzeit erfolgende Umstellung auf OSM-Karten.

Open-Data

  • Das britische Industrieministerium hat eine Initiative der Kommunalverwaltungen unterstützt, die den Zugang zu Verkehrsdaten erleichtern soll. Ein Verkehrsdienstleister, Nottingham City Transport, hat kürzlich eine Reihe von offenen Daten angekündigt, um dieses Ziel zu erreichen. Neben den eigenen Daten zu Buslinien, Haltestellen, Fahrplänen und Tickets bieten sie auch ein OSM-XML-Extrakt für ihr Versorgungsgebiet an.

Lizenzen

  • In der letzten Ausgabe haben wir über eine Diskussion im deutschen Forum zur Lizenz von Oracle Java berichtet. Die JOSM-Entwickler haben dazu eine ausführliche Richtigstellung veröffentlicht. Den Text gibt es mittlerweile auch in deutscher und französischer Sprache.

Programme

  • Bryan Housel kündigte an, dass die nächste Version von iD die Löschung von Features mit Wikidata-Tag verhindern wird. Damit soll die Zahl der versehentlich gelöschten wichtigen Objekte reduziert werden. Die „Kindersicherung“ lässt sich umgehen, indem der wikidata=* Eintrag zuerst gelöscht wird.
  • Fabina Kowatsch hat den fünften Teil der Blogserie „How to become ohsome“ veröffentlicht.
  • [1] In einer Diskussion über die Gebäudequalität kündigt Pascal Neis die Erkennung von nicht quadratischen Gebäuden in seinem Dienst „Find Suspicious OpenStreetMap Changesets“ an. Die Ergebnisse lassen sich nach verschiedenen Kriterien wie Region oder Anzahl der Objekte filtern.

Programmierung

  • In diesem Jahr wurden 5 Projekte für den Google Summer of Code eingereicht:
    • Iason Manoloudis : 3D Traffic Sign Rendering in OSM2World
    • Thomas Hervey : HOT Task Manager Integration
    • Tanya Haddad : Adding Wikidata to Nominatim
    • Vishal R : Tool to Generate Bounding Nodes for Buildings and Quality Assurance
    • Ashish Singh : JOSM's PT_Assistant plugin
  • Simon Poole schreibt in seinem OSM-Blog über die potenziellen Probleme von Apps mit der Einführung von abgegrenztem Speicher (Scoped Storage) für Android durch Google.
  • Ilya Zverev schreibt (ru) (automatische Übersetzung) in einem Blogbeitrag über den Aufstieg und das Ende der Open Source Routing Machine, kurz OSRM, die Mapbox nach der Übernahme des Valhalla-Entwicklerteams vor einem Jahr hat fallen lassen.

Releases

  • Paul Norman verkündete die Änderungen der OpenStreetMap Carto release 4.21.0. Details in Github.
  • Zur Behebung eines Sicherheitsproblems gibt es ein Update der Overpass-Api. Es wird empfohlen, bei Bedarf den Fix sofort zu installieren. Die öffentlichen Server wurden bereits aktualisiert.
  • Simon Poole erläutert einige Hintergrundinformationen über MapSplit und das dazugehörige -Format, das für die verbesserte Offlineunterstützung von Vespucci 13.0 verwendet wird.
  • Wambacher bedient uns immer gerne mit frischen Release auf der OSM-Software-Watchlist.

Kennst du schon …

  • … die Anfrage von Christopher Beddow und die jetzige Berücksichtigung von Richard Fairhursts Derivate-Editor in Pascal Neis’ „How did You Contribute“?
  • Harry Potter Wizards Unite, das neue ortsbezogene Augmented-Reality-Spiel von Niantic, das auch Ingress und Pokémon Go produzierte? Letzteres erlangte in der OSM-Community einige Berühmtheit als eine Quelle zweifelhafter Bearbeitungen, meist Parks, um die Pokémon Spawn Rate in dem Spiel zu erhöhen, da OSM für Hintergrundkarten und Spieldaten genutzt wird.
  • … Richard Fairhursts cycle.travel? Es ist eine Website, die sich an Radfahrer richtet und Tags wie surface= oder fahrradbezogene Zugangsbeschränkungen auswertet, um so nützlich für Radfahrer wie möglich zu sein.
  • … die unterschiedlichen Tags für Annahmestellen für Haushaltsbatterien (recycling:batteries) und Autobatterien (recycling:car_batteries)? Im Wiki gibt es eine ganze Liste mit fast 70 Dingen die laut OSM recycled werden können.

OSM in der Presse

  • Infofunes.com.ar berichtet über die Arbeit des Benutzers Franco Benedetti (@mweper) aus der Kleinstadt Funes, Argentinien. Er verbessert OSM, indem er mit dem Fahrrad durch die Stadt fährt, Aufnahmen mit Mapillary macht und seine Beiträge mit Wikipedia-Informationen anreichert.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Pascal Neis hat 20 OSM-Präsentationen (die meisten in deutscher Sprache) auf github hochgeladen.
  • Grenzecho veröffentlicht einige Tipps für Outdoor-Anfänger, warum es besser sei sich bei der Online-Karte für eine OSM-Basierte zu entscheiden.
  • Während die Zulassung von E-Scootern in Deutschland noch nicht geregelt ist (die Abstimmung im Bundesrat erfolgt am 17. Mai), hat man in Österreich das Thema schon flott geregelt. Dort haben E-Scooter eine Gleichstellung zum Fahrrad. In Frankreich droht dem E-Scooter auf dem Gehweg demnächst ein hohes Bußgeld. Ein Verkehrsschild wurde schon entwickelt. Aber es bleibt ein weiteres Problem: Wie wird dieses neue Fortbewegungsmittel in der OpenStreetMap behandelt? Eine erste Diskussion im deutschen Forum.
  • Das Online-Magazin Entre-Temps erwähnt den Beitrag, den Old Maps Online in den letzten 10 Jahren zur Digitalisierung und Georeferenzierung von historischen Karten aus Bibliotheken auf der ganzen Welt geleistet hat. Die alten Karten der Städte lassen sich online betrachten und es befinden sich sogar „Diamanten“ wie Orbis terrae compendiosa descriptio von Mumoldus Mercator (1587) darunter.
  • Guy Shrubshole von UK Friends of the Earth, hat ein Buch Who Owns England geschrieben, das über Grundbesitz in England handelt. Seit einigen Jahren bloggt er über Forschungsaspekte für dieses Buch, darunter ein vor Kurzem erschienener Beitrag über das überraschend große Gebiet (17% des Landes), das nicht beim Grundbuchamt registriert ist.
  • Am 2. Mai jährte sich der 500. Todestag von Leonardo da Vinci. Er zeichnete schon damals „Luftkarten“ und Stadtpläne, wie diese hier von Imola in 1502.
    Ein kleiner Film dazu.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Rennes Réunion mensuelle 2019-05-13 france
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-05-13 france
Zurich OSM Stammtisch Zurich 2019-05-13 switzerland
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-05-14 france
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-05-14 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2019-05-15 france
Karlsruhe Stammtisch 2019-05-15 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-05-21 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-05-21 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-05-23 germany
Montrouge Rencontre mensuelle de Montrouge et alentours 2019-05-23 france
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-05-27 germany
Saarbrücken Mapathon OpenSaar/Ärzte ohne Grenzen/EuYoutH_OSM/Libre_Graphics_Meeting_2019 2019-05-29 germany
Montpellier Réunion mensuelle 2019-05-29 france
Düsseldorf Stammtisch 2019-05-29 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, PierZen, Rainero, Rogehm, SK53, SunCobalt, bjoern_m, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.