Wochennotiz Nr. 396

13.02.2018-19.02.2018

Mapping

  • Der Regionalverband Ruhr möchte mit der Dortmunder OSM-Community über die Projektidee „Entwicklung eines barrierefreien Routingsystems in Dortmund“ sprechen. Man trifft sich dazu am 4. März um 19:00 Uhr im Vereinsheim des PING e.V. in Dortmund.
  • Joost Schouppe möchte das Proposal für Hohlwege neu beleben. Englische Muttersprachler haben den Begriff hollow way allerdings noch nie gehört.
  • Nach dem erfolgreichen Mapping einer Gruppe von deutschen Mappern im Landkreis Ludwigsburg wird im Forum die gute Zusammenarbeit auf den benachbarten Rems-Murr-Kreis ausgeweitet. Eine Tabelle unterstützt die Initiative. chris66 lädt zum Mitmachen ein.
  • User tyr_asd berichtet über sein Werkzeug Latest Changes, das zurückliegende Änderungen wochen- oder monatsweise in bestimmten Bereichen darstellt. Die neueste Version kann gelöschte Features als helle Umrisse auf der Karte anzeigen, basierend auf den erweiterten Diff-Abfragen von Overpass.

Community

  • Nach fünf Jahren geht MapLesotho zur Phase 4 über – detaillierteres lokales Mapping.
  • Forscher der Universität Oxford haben eine Studie zur Verfügbarkeit von Alkohol anhand vom OSM-Daten durchgeführt und im Journal Health & Place veröffentlicht.
  • Die japanische OSM-Community wurde mit einem Preis der Japanischen Gesellschaft für Kartographie ausgezeichnet (ja) (automatische Übersetzung), da das OpenStreetMap-Projekt es einfachen Bürgern erlaube, räumliche Informationen zu erfassen und zu verbreiten.
  • Heather Leson und Kate Chapman laden zu zwei Mumble-Konferenzen über und für Frauen in OSM ein. Ein Termin steht noch nicht fest.
  • OpenStreetMap Belgien hat Anisa Kuci aus Albanien zur Mapperin des Monats gekürt und sie zu ihren OSM-Aktivitäten interviewt .
  • Der Blog von OpenCageData hat ein Interview mit Ilya Zverev geführt, dem Entwickler des Level0-Editors. Das Gespräch geht auf die Gründe für die Entwicklung sowie seine Hoffnungen für OSM ein.
  • Die Mitglieder von OSM Benin haben sich am 17. Februar getroffen, über ihre Pläne für 2018 gesprochen und in Contonou gemappt.
  • Aimée Sama, Mitglied von OSM Togo und Projekt EOF, derzeit im Master-Studiengang Geographie in Grenoble (Französische Alpen), hat sich mit der lokalen Community getroffen, um die seit 2014 in Togo durchgeführten OSM-Aktivitäten vorzustellen.
  • Die Operations Working Group der OSMF hat eine Ausschreibung für ein neues Rechenzentrum als Ersatz für die bislang genutzten Räumlichkeiten im Imperial College in London veröffentlicht. Teilnahmeberechtigt sind Standorte in der Europäischen Union. Einsendeschluss ist der 28. Februar. Michael Reichert und Frederik Ramm koordinieren die Suche nach Standorten in Deutschland.
  • Der langjährige Mitwirkende emacsen veröffentlicht eine ausführliche Kritik am aktuellen Stand von OpenStreetMap, die aus einer Auflistung an Features und Eigenschaften in OSM besteht, die er vermisst. Der Artikel wurde unter anderem auf HackerNews und den Subreddits /r/linux und /r/openstreetmap sowie /r/de diskutiert und auch vom Autor kommentiert.
  • Randy Meech, der Gründer von Mapzen und Mapquest, geht in einem Twitter-Thread auf die aktuell von dem Artikel von emacsen gestartete Diskussion ein und erläutert seine Sicht der Dinge.

Importe

  • Die Firma Brandify möchte die Standorte eines weiteren Kunden, dieses Mal RetroFitness, in den USA importieren und wird auf dieselben Fehler wie beim Walmart-Import hingewiesen. Da die Datenmenge bei dieses Import geringer ausfällt, wurden die Fehler jedoch gleich ausgebessert.

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll der Sitzung der License Working Group vom 8. Februar ist online. Thema waren v.a. die Einschränkungen bei der Veröffentlichung von OSM-Metadaten im Zusammenhang mit der ab Ende Mai geltenden Datenschutz-Grundverordnung (engl. General Data Protection Regulation). Dort ist auch ein Positionspapier der LWG zu diesem Thema verlinkt.
  • Das Protokoll der öffentlichen OSMF-Vorstandssitzung vom 15. Februar ist online. Im deutschen OSM-Forum hat Nakaner schon kurz nach der Sitzung seine Notizen veröffentlicht.
  • Das Protokoll der öffentlichen Sitzung der Engineering Working Group vom 12. Februar ist online. Thema war der Google Summer of Code 2018.

Veranstaltungen

  • Die State of the Map Lateinamerika findet dieses Jahr in Buenos Aires (Argentinien) statt. Der genaue Termin steht noch nicht fest.
  • Der HOT-Gipfel 2018 findet im Rahmen der FOSS4G von 27. August bis 2. September in Dar es Salaam (Tansania) statt.
  • Die SotM Japan findet am 11. August in Tokio statt.
  • Es nicht auszuschließen, dass die FOSSGIS 2018 in Kürze ausverkauft sein wird (gilt nicht für den OSM-Samstag). Für aktive Mapper und Open-Source-Entwickler ist die Teilnahme kostenlos.
  • Der Call for Locations für die FOSSGIS 2019 läuft noch bis zum 28. Februar. (Ausschreibung als PDF)
  • Wikimedia Deutschland vergibt drei Stipendien für die Teilnahme an der internationalen OpenStreetMap-Konferenz „State of the Map“ (SotM) an Aktive aus den Communitys um die Wikimedia-Projekte und OSM mit Wohnsitz in Deutschland.

Humanitarian OSM

  • Rory McCann kritisiert eine Scheinheiligkeit von HOT US Inc. bzgl. des Code of Conducts. Dieser verbiete die Unterdrückung von Homosexuellen, dennoch finde der HOT-Gipfel dieses Jahr in Tansania statt, wo Homosexualität verboten ist.
  • Dem Protokoll der Vorstandssitzung von HOT US Inc. vom 9. Februar zufolge wird an Änderungen des Mitgliedschaftsmodells gearbeitet. Bei HOT US Inc. müssen neue Mitglieder von einer Zweidrittelmehrheit der übrigen Mitglieder bestätigt werden.
  • Tino Raphaël Toupane berichtet im offiziellen HOT-Blog über die Nutzung von Smartphones für das Mapping in Lansana-Conte de Sonfonia-Universität in Conakry (Guinea). Die Geräte wurden von der NGO Nethope finanziert.

Ausbildung/Schulung

  • Wikimedia Italia, die italienische OSMF-Abteilung, hat ein 60-stündiges, arbeitsbezogenes Lernprojekt an der technischen Schule IIS Avogadro (Turin, Italien) organisiert (it)(automatische Übersetzung). Sie führte einige Schüler in das OSM-Ökosystem ein und ermöglichte es ihnen, Gebäude in der Umgebung von Ivrea aus der Ferne zu kartieren.

Karten

  • Ilya Zverev hat den Planetdump vom 20. Februar 2008 in eine PostGIS-Datenbank importiert und mit Mapnik mit der aktuellen Version OSM-Carto gerendert. Siehe dazu auch seinen Beitrag auf der Mailingliste Talk.
  • Matthijs Melissen arbeitet an einer Überarbeitung der kleinen Maßstäbe von OSM Carto. Testrenderings gibt es auf Github zu sehen.

Open-Data

  • Der Kanton Thurgau gestattet der OSM-Community die Verwendung eines Orthophotolayers mit 10 cm Bodenauflösung.

Programme

  • Eine Meldung auf der JOSM-Startseite, die Elon Musks Engagement für die Raumfahrt lobte, wurde von mehreren Seiten kritisiert.

Programmierung

  • Michael Reichert hat untersucht, wie gut Osmium, Osmosis und Osmconvert mit OSM-Daten zurechtkommen, die keine oder nur bestimmte Metadatenfelder (Version, Zeitstempel, Benutzername, Benutzer-ID, Änderungssatz-ID) enthalten.
  • Google hat die Liste der teilnehmenden Organisationen am Google Summer of Code veröffentlicht. OpenStreetMap ist auch dieses Jahr dabei. Siehe dazu auch die Seite der Projektideen im OSM-Wiki sowie ein Artikel bei Heise Online.
  • Martin Raifer hat ein Pull-Request für den iD-Editor erstellt, das WMS-Unterstützung ergänzt, sofern der jeweilige WMS-Dienst Web-Mercator EPSG:3857) unterstützt.
  • help.openstreetmap.org, das derzeit QSQA nutzt, muss auf Askbot umgestellt werden, da QSQA nicht mehr gepflegt wird. Dafür wird ein Freiwilliger gesucht.
  • Die Tileserver der OSMF beantworten Anfragen an Port 80 jetzt mit einer Weiterleitung auf Port 443.

Releases

  • Die Boundaries Map ist in Version 4.3 erschienen. Autor Wambacher freut sich über Feedback.
  • Die jüngste stabile Version von JOSM bietet Unterstützung für XZ-komprimierte Dateien und behebt Speicherlecks, die unter anderem mit Image-Mapping zusammenhängen. Die vollständige Liste der Änderungen findet sich hier.

Kennst du schon …

OSM in der Presse

  • Die künsterlischen Stadtansichten von Luis Dilger, der durch die Möglichkeiten der OSM inspiriert wurde, werden in der Schwäbischen Zeitung erwähnt.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Im Vox Video „Europas stärkste Grenze liegt in Afrika“ werden OpenStreetMap-Daten durch Stamen verwendet, um die spanische Exklave Melilla in Nordafrika zu zeigen. Leider gibt es keinen Hinweis während des Videos oder im Abspann, wenn nur die eine Million Zuschauer die Herkunft der Karte kennen würden …
  • Bei FreeBSD gibt es Zoff über einen in Augen mancher zu weit gehenden Code of Conduct, der es auf Heise.de schafft.
  • Die RIPE (Réseaux IP Européens) möchte die Standorte wichtiger Netzwerkinfrastruktur erfassen und hat dazu vor einiger Zeit das Projekt OpenIPMap gestartet, das mit OpenStreetMap aber nichts zu tun hat.
  • Mapbox ist auf Expansionskurs nach China. Für chinesische Kunden gibt es separate Server und spezielle (vermutlich explizit von der Regierung genehmigte) Kartenstile.

Wochenvorschau

    Wo Was Wann Land
    Bremen Bremer Mappertreffen 2018-02-26 germany
    Essen Mappertreffen 2018-02-26 germany
    Graz Stammtisch Graz 2018-02-26 austria
    Viersen OSM Stammtisch Viersen 2018-02-27 germany
    Düsseldorf Stammtisch 2018-02-28 germany
    Dresden Stammtisch Dresden 2018-03-01 germany
    Lannion 3ème concours de contributions OpenStreetMap 2018-03-01-2018-03-23 france
    Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-03-07 germany
    Berlin 117. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-03-08 germany
    München Münchner Stammtisch 2018-03-08 germany
    Mumble OpenStreetMap Foundation public board meeting 2018-03-15
    Rapperswil 9. Micro Mapping Party Rapperswil 2018-03-16 switzerland
    Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany
    Paris – Marne-la-Vallée FOSS4G-fr 2018 2018-05-15-2018-05-17 france
    Bordeaux State of the Map France 2018 2018-06-01-2018-06-03 france

    Hinweis:
    Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, Polyglot, SomeoneElse, Spanholz, Tordanik, derFred, doktorpixel14, kreuzschnabel.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

Kommentare sind geschlossen.