Wochennotiz Nr. 379

17.10.2017-23.10.2017

    SotM US

    The group photo of the SotM US 2017 1 | Photo © Justin R. Miller.

In eigener Sache

  • TheFive hat angekündigt, dass er in Zukunft die automatisierte Übernahme des Kalenders (OSMCAL) aus dem OSM-Wiki nicht mehr unterstützen werde. Anlass war die blitzartige Löschung eines Kommas. Mehr dazu auf Github und auf der Benutzer-Diskussions-Seite (Archiv) des auslösenden Benutzers.

    Die Redaktion bedauert dies außerordentlich, da der Kalender eine wesentliche Quelle der Information für unsere Leser ist. Wir sehen ein, dass ein „Quick Hack“ nicht zukunftsorientiert ist und einer Weiterentwicklung im Weg stehen kann, und suchen nun jemandem, der eine technische Lösung für eine regelmäßige Veröffentlichung der Termine in der Wochennotiz und WeeklyOSM aufbaut.

    Eine manuelle Übernahme des Kalenders in die Wochennotiz können wir leider nicht leisten.

Mapping

  • Benutzer velmyshanovnyi, der wegen einer verbesserungswürdigen Nutzung des JOSM-Plugins ScanAerial in Alaska kritisiert worden war, hat darüber eine Diskussion auf der Mailingliste Talk-us gestartet.
  • Wie taggt man ein Amphitheater, das aus Treppenstufen besteht? Oder sind es Treppenstufen, die als Amphitheater genutzt werden?
    Diese Frage wurde auf Reddit gestellt.
  • Stephan Knauß hat die Loose-Ends-Karte aktualisiert, die in Asien Wege zeigt, die im Nichts enden und bei denen Luftbilder verfügbar wären, um weiterzuzeichnen. Es wird jetzt kein Polygon der Abdeckung mehr verwendet, sondern ein Algorithmus entscheidet, ob an der betreffenden Stelle hochaufgelöste Luftbilder verfügbar sind. Auf der Webseite ist auch eine detaillierte Erklärung, was genau angezeigt wird. Die Abdeckung wurde nach einer Testphase in Thailand jetzt auf weitere Länder in Asien ausgeweitet.
  • Weil die Bezirksverwaltungen in Berlin verstärkt gegen illegal aufgestellte Altkleidercontainer vorgehen, hat Benutzer RoterEmil die 50 im Altbezirk Wilmersdorf gemappten Containerstandorte vor Ort überprüft und in den meisten Fällen keinen Container mehr vorgefunden. Daraus zieht er Schlüsse.

Community

  • Stewart schreibt auf der Mailingliste Talk-ca über einen möglichen Import, der von StatCan (kanadischen Bundesamt für Statistik) initiiert wurde, mit dem Ziel, bis 2020 alle kanadischen Gebäude in OSM zu haben.

    Dafür arbeitet Mapbox mit StatCan zusammen. Ziel ist es, die kanadischen Universitäten zur Mitarbeit am Building Canada 2020 getauften Projekt zu bewegen. Es wird während der OSMGeoWeek am 12. bis 18. November 2017 ein Mapathon veranstaltet.

  • Die italienische OSM-Gemeinschaft nimmt den ersten Platz in der Gesamtzahl der Nummer der Beiträge auf Mailinglisten im OSM-Projekt ein. Einige Benutzer (automatische Übersetzung) fragen sich, ob das ein gutes Zeichen oder nur eines für Streit um Kleinigkeiten sei.
  • In Bern fand vergangene Woche erstmalig dieses Jahr die Konferenz zur digitalen Nachhaltigkeit DINAcon statt. OpenStreetMap wurde mit dem Dinacon-Award in der Kategorie Open Source Hero geehrt. Stellvertretend für die Community haben Michael Spreng, Stefan Keller sowie Simon Poole den Preis entgegengenommen.
  • Nach den zehn Workshops der vergangenen Woche begannen die Mitglieder des Vereins Projet EOF, unterstützt von der Internationalen Organisation der Frankophonie (OIF), die Woche des 23. Oktober mit fünf Workshops „OpenStreetMap, la géomatique libre et données ouvertes“ in Saint-Louis (Senegal), Lomé (Togo) sowie Saint-Marc, Cap-Haitien und Port-au-Prince (Haiti) mit 75 Teilnehmern. Mit dem Hashtag #ActionOifProjetEOF kann man dem Projekt auf Twitter folgen.
  • Seppe Santens ist „Mapper des Monats“ Oktober 2017 – befand jedenfalls die belgische OSM-Community.
  • Die belgische OSM-Regionalvertretung macht in ihrem Newsletter auf mehrere Veranstaltungen im Herbst aufmerksam, u.a. FOSS4G Belgien mit OSM-Track (26. Oktober, Brüssel) und Trefdag Informatie Vlaanderen (30. November, Gent).
  • Where is OpenStreetMap in 2017? fragt ein Blogpost von Gregory Marler und umreißt den gegenwärtigen Zustand von OpenStreetMap.

Importe

  • Michael Reichert beschwert sich auf der Mailingliste Import darüber, dass ein (wie er vermutet) Facebook-Mitarbeiter klammheimlich eine bereits diskutierte Wiki-Seite geändert hat. Gleichzeitig mahnt er die von Facebook versprochene Offenlegung von Quellcode an.

OpenStreetMap Foundation

  • Am 26. Oktober fand eine Sitzung des OSMF-Vorstands statt. Themen waren eine Mustervereinbarung zur Nutzung der Marke „State of the Map“ und das Advisory Board.
  • Frederik Ramm hat die Ergebnisse der OSMF-Umfrage zur Ausgestaltung einer Richtlinie für bezahltes und organisiertes Editieren veröffentlicht.

Veranstaltungen

  • Am vergangenen Wochenende fand in Boulder (Colorado) die State of the Map US statt.

    • Das Gruppenfoto findet man auf Flickr
    • Videoaufzeichnungen auf Youtube
    • Jordan Wirfs-Brock hat ein paar ihrer Sketchnotes auf Twitter geteilt.

Humanitarian OSM

  • Christoph Hormann äußert auf der Mailingliste Talk seine Eindrücke und Gefühle, die er als Nicht-Hottie vom Tasking Manager 3 hat. Ihm geht es um die Verwendung der Wortmarke OpenStreetMap. Die Diskussion dauert an.
  • Ausgabe 13 des HOT-Newsletters ist erschienen.
  • Version 3.0 des HOT Tasking Managers wurde freigegeben. Eine Übersicht der Änderungen gibt es hier.

switch2OSM

  • Das deutsche Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) nutzt OpenRouteService (ORS) mit OSM-Daten als eigenen Routingdienst inklusive der Geocoder und Isochronen APIs von ORS. Außerdem wurde die ORS-API um spezielle Funktionen erweitert, die z.B. für Radrouting relevant sind.
  • Die Plattform für Open-Data der französischen Regierung verbreitet einen Artikel zum Thema Wanderrouten in Frankreich mit OSM erzeugen. (fr) (automatische Übersetzung)
  • Die Österreichische Post arbeitet zusammen mit der TU Graz an einem Postzustellroboter, der laut einem ORF-Bericht auch OSM-Daten nutzt.

Programme

  • Die Firma Toursprung bietet jetzt einen kostenpflichtigen Editor namens Printmaps an, mit dem Karten für den Druck designen kann. Die Ausgabeformate sind PNG und gelayertes PSD (Photoshop-Format).
  • Wer unter Mac OS High Sierra die Menüleiste vermisst, muss in den JOSM-Einstellungen (F12) unter „Verhalten und Aussehen“ von „Mac OS“ auf „Metal“ umstellen. Dies betrifft auch andere Java-Applikationen. Oracle meint, Apple sei schuld.
  • Die auf Privatsphäre bedachte CityZen App kann nun auch OSM-Daten editieren.

Programmierung

  • Mapbox iOS SDK v3.7.0 stellt Karten für Blinde oder Sehbehinderte zur Verfügung, die voll kompatibel mit dem in iOS integrierten VoiceOver-Screenreader sind.
  • Die JOSM-Entwickler arbeiten an einer stärkeren Modularisierung von JOSM. Im Rahmen der Arbeiten wurden einige für Plugins relevante Klassen und Methoden für veraltet erklärt. Plugins müssen bis Jahresende angepasst werden.

Releases

  • OsmAnd 2.8 (für Android) wurde veröffentlicht. Es gibt Verbesserungen in den Bereichen Kartenmarker, Favoriten und Entfernungsmessung.
  • Das Mapbox Navigation SDK für iOS v0.9.0 enthält eine zuverlässigere und anpassbare Anzeige der Benutzerposition und hat einen geringeren Akkuverbrauch.

Kennst du schon …

  • OSM-vis? Interessant die Gegenüberstellung der unterschiedlichen Erscheinungsdaten von Tags im Wiki und in der Datenbank von Martin Raifer und Franz-Benjamin Mocnik.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Wieso liegt der Meeresspiegel im Indischen Meer um bis zu 100m tiefer? Diese Frage konnte nun wahrscheinlich geklärt werden.
  • GeoHipster ist ruft dazu auf Karten für Beiträge zum GeoHipster-Kalender 2018 einzureichen.
  • Es gab die Spekulation, dass die Investition der Softbank der Grund dafür war, dass Mapbox die Updates für Kunden pausierte. Die Updates sind wohl immer noch verzögert.
  • Das Trans-African_Highway_network in einer ansprechenden Darstellung auf dem relativ neuen Wikipedia-Interface, genannt Wikiwand.

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, SomeoneElse, Spanholz, TheFive, derFred, jinalfoflia, kreuzschnabel.

Wochennotizteam

  • Das Wochennotizteam sucht Dich, ja DICH als Mitarbeiter. Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in neun Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb würden wir uns über Deine helfende Hand freuen.
  • Vielfältige Aufgaben warten: Links aus dem OSM-Umfeld sammeln und bewerten, Artikel schreiben, übersetzen und korrigieren, Bilder aufbereiten, und das alles in einem engagiert diskutierenden internationalen Team.
  • Sende uns eine Mail mit Deinem OSM-Namen, damit wir Dich in unser Redaktionssystem aufnehmen können. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch im Wiki eintragen.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Die “ansprechende Darstellung” des Trans-African Highway network auf Wikiwand ist doch bloß eine von Wikipedia direkt übernommene Bilddatei, nicht wahr?
    https://en.wikipedia.org/wiki/File:Map_of_Trans-African_Highways.PNG

  2. Manfred Reiter

    Nicht nur die Bilddatei. 😉

  3. Ja, der komplette Inhalt ist übernommen, auch nicht nur der eine Artikel, sondern alle. Aber insbesondere kommt eben auch die Darstellung nicht von Wikiwand.

    Das wäre, als würde man irgendeine OSM-basierte Drittkarte für die Inhalte der OSM loben.

  4. zum Thema Volumen der italienischen Mailingliste: in Italien wird praktisch nur die Liste genutzt, während z.B. in Deutschland das meiste im Forum stattfindet, und weltweit oft auch andere Kanäle wie Facebook und Telegramm zum Austausch genutzt werden.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.