Wochennotiz Nr. 352

11.04.2017-17.04.2017

Mapping

  • Bing rollt mancherorts, z.B. in der Schweiz und in Darmstadt, neue Satellitenbilder aus. Der Haken: Die Auflösung hat deutlich abgenommen, und die neuen Bilder haben einen Versatz von ungefähr 10 Metern gegenüber den GPS-Tracks.
  • Wie sollten Elemente auf einem Schloss- oder Burggelände gruppiert werden? Benutzer wolfbert stößt eine angeregte Diskussion darüber an. Schließlich wird die Wiki-Beschreibung geändert.
  • Levente Juhász erklärt im Mapillary-Blog, wie er Wanderwege mit Mapillary und OpenStreetMap erfasst.
  • Micah Cochran bittet um Kommentare für seine Vorschläge zu einem erweiterten Tagging von Toiletten.
  • Die Mailingliste Tagging unterhält sich ausführlich über selbst mitgebrachten Alkohol in Restaurants.
  • Woran es liegen kann, wenn die fleißig eingetragenen Schulen, Kirchen und andere „amenities“ nicht erwartungsgemäß gerendert werden, wurde ausführlich sowohl im deutschen Forum als auch auf der Mailingliste Tagging diskutiert.
  • Manohar Erikipati (manoharuss) bloggt über OpenStreetMap Changeset Analyzer (OSMCHA), ein Tool zur Analyse von Änderungssätzen innerhalb eines bestimmten Bereichs.

Community

  • Steve Coast hat eine Kickstarter-Kampagne gestartet und das Ziel von 1000$ bereits erreicht. Sein Vorgehen wird aber auch hinterfragt.
  • Im Rahmen ihrer Mapbox Cities-Initiative hat Mapbox eine Umfrage für Mapper und eine Umfrage für Behörden erstellt. Ziel ist eine bessere Zusammenarbeit von OSM und Behörden sowie verstärkter Import von offenen Behördendaten in die OpenStreetMap-Datenbank.
  • Mikel Maron veröffentlicht seine Notizen zum Local Chapter Congress auf der SotM 2016.
  • Joost Schouppe veröffentlicht eigene Auswertungen der „Marktanteile“ der am häufigsten benutzten OpenStreetMap-Editoren.
  • Tyumen Oblast ist eine kleine Region in West Sibirien. Die Entwicklung der lokalen Mapper in dieser Region analysiert Benutzer mavl in seinem Blog.

Importe

  • Ivan Garcia möchte im Auftrag von HOT Grenzen in Indonesien importieren.
  • Benutzer ff5722 schlägt in seinem Benutzer-Blog vor, den treecover2010-Datensatz des United States Geological Survey außerhalb Europas zu importieren. Vincent de Phily, Christoph Hormann und SK53 äußern sich skeptisch.

OpenStreetMap Foundation

  • OSM UK hat sich offiziell als Local Chapter beworben. Paul Norman bittet um Durchsicht und eventuelle Kommentare zum Antrag der Briten.

Veranstaltungen

  • Bis zum 23. Mai können für die FrOSCon (Freie und Open Source Software Conference) in Sankt Augustin bei Siegburg (NRW) am 19. und 20. August 2017 Vorträge auf Deutsch und Englisch eingereicht werden. Der FOSSGIS e.V. ist Kooperationsparter für das Themenfeld GIS und OpenStreetMap in einer Subkonferenz.
  • Der FOSSGIS e.V. lädt zum achten Hacking Event im Linuxhotel (Essen).

Humanitarian OSM

  • Ein neuer HOT-Vorstand wurde gewählthier werden die einzelnen Mitglieder vorgestellt. Melanie Eckle vom Geographischen Institut der Uni Heidelberg gehört auch dazu.
  • „The Conversation“ diskutiert die Frage, welche Rolle soziale Medien bei der Verbesserung des menschlichen Lebens spielen können und geht dabei auch auf „Missing Maps“ ein.
  • Mithilfe eines neuen Tools können sich Unterstützer von künftigen Mapathons registrieren und andere freiwillige Helfer kontaktieren.
  • Die HOT-Mapathons in Belgien sind nicht so erfolgreich wie erhofft, wenn man nur auf die Zahlen schaut. Joost Schouppe sieht jedoch Erfolge jenseits der Zahlen – sie haben die Community vernetzt und Freiwillige für die Organisation der SotM letzten Herbst gewonnen.

Karten

switch2OSM

  • Peter Steinlechner stellt auf Golem.de das Garmin Fenix 5 vor, eine Fitnessuhr mit Karte und Routing auf OSM-Basis.

Open-Data

  • ChristianSW macht darauf aufmerksam, dass im Mai wie jedes Jahr wieder Wiki Loves Earth stattfindet, ein Fotowettbewerb rund um das Thema Naturschutz und Naturdenkmale. Kandidaten können auf Wikimedia Commons hochgeladen werden.
  • Der Aachener Verkehrsverbund hat beschlossen, Fahrplandaten als gemeinfrei zu veröffentlichen.

Programme

  • [1] Sajjad Anwar erklärt seine neue Karte zum Visualisieren von Changesets und den damit verbundenen Cache der Daten.

Programmierung

  • Benutzer pathmapper fragt auf Github, was mit Maputnik passieren wird angesichts der Tatsache, dass Lukas Martinelli mittlerweile bei Mapbox arbeitet. Lukas antwortet, dass er u.a. einen neuen Maintainer sucht.

Releases

OSM in der Presse

  • Jürgen Vielmeier untersucht im EURONICS Trendblog, ob HERE und OpenStreetMap brauchbare Alternativen zu Google Maps sind. Allerdings bewertet er dabei nicht das OSM-Projekt als solches, sondern exemplarische, darauf basierende Anwendungen – und maps.me hat nun mal nicht den besten Router an Bord.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die Deutsche Bahn investiert Geld in What3Words. Im OSM-Wiki steht, warum What3Words generell keine so gute Idee ist.
  • Descartes Labs entwickelt eine geovisuelle Suchmaschine für die Suche nach ähnlichen Objekten in Satellitenbildern. Derzeit ist der Datensatz auf die USA begrenzt.
  • Die interaktive finnische Nahverkehrs-Karte in Helsinki basiert auf OpenStreetMap, berichtet MARKETWIRED.

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Christian K., hakuch, Michael Reichert, Peda, Polyglot, rogehm, Manfred Reiter, jinalfoflia, kreuzschnabel, Walter Nordmann.

Wochennotizteam

  • Das Wochennotizteam sucht Dich, ja DICH als Mitarbeiter. Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in neun Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb würden wir uns über Deine helfende Hand freuen.
  • Vielfältige Aufgaben warten: Links aus dem OSM-Umfeld sammeln und bewerten, Artikel schreiben, übersetzen und korrigieren, Bilder aufbereiten, und das alles in einem engagiert diskutierenden internationalen Team.
  • Sende uns eine Mail mit Deinem OSM-Namen, damit wir Dich in unser Redaktionssystem aufnehmen können. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch im Wiki eintragen.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Martin Koppenhoefer

    Das Wiki aufgrund einer Diskussion im deutschen Forum zu ändern, finde ich nicht ok, das Wiki ist die Dokumentation für alle Mapper, nicht nur die deutschsprachigen. Die Edits an der historic=castle Seite sind signifikant (es wurden z.B. alle nicht-mittelalterlichen und nicht in Europa oder im Mittleren Osten befindlichen Anlagen ausgenommen) und wurden international überhaupt nicht besprochen.

    Grundsätzlich, da das deutsche Wiki eine Übersetzung des englischen Wikis sein sollte, jedenfalls keine dem englischen Wiki klar widersprechenden Definitionen enthalten sollte, wäre selbst eine Änderung nur des deutschen Wiki m.E. nicht akzeptabel.

  2. Atalanttore

    “Tyumen Oblast” heißt auf deutsch “Oblast Tjumen”.

    Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Oblast_Tjumen

    • Manfred Reiter

      Hallo Atalanttore,
      möchtet Du nicht mitmachen? Dann kommen solche Fehler nicht mehr vor. 😉

  3. Holger

    Der Karten-Stil Osm carto hat zwar eine neue Version veröffentlicht, auf den offiziellen Servern kann diese jedoch leider noch nicht installiert werden, da dort noch ein Hardware-Problem existiert. Ein Update des Stils würde die restliche Hardware überfordern.
    https://github.com/openstreetmap/chef/issues/120

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.