Wochennotiz Nr. 350

28.03.2017-03.04.2017

Text

Geopedia jetzt auch mit Youtube. 1 | © Geopedia © OpenStreetMap contributors © Wikipedia (CC-BY-SA)

Aktuelles vom 01. April 2017

  • Der Karteneditor von Mapzen ist nun auch in einer Variante für Firmen verfügbar – mit dafür optimiertem Look & Feel.
  • WeeklyOSM berichtete bereits Anfang April darüber, wie die OSMF unsere OSM-Daten an Google verkaufen konnte. 😉
  • OSM verwendet als geodätisches Referenzssystem WGS84, das die Bewegung der Erdplatten nicht berücksichtigt. Um die seit Gründung von OSM aufsummierten Unterschiede zu erdfesten Referenzssystemen wie dem in Europa in Einführung/Verwendung befindlichen ETRS89 zu kompensieren, werden jetzt die Koordinaten in der OSM-Datenbank korrigiert. Neue Versionen werden dabei nicht angelegt. Das berichtet der offizielle OSMF-Blog.

Mapping

  • Benutzer Galbinus zeigt sehr anschaulich innerhalb einer Anfängerfrage im deutschen Forum, wie man mit iD neue Kreisverkehre mappt. Benutzer Polyglot zeigt dasselbe für JOSM.
  • Marc Gemis veröffentlicht auf dem belgischen Blog einen Beitrag darüber, wie man Daten über unbewegliche historische Monumente in OSM erfasst und wie sie in OSM (HistOSM, Historic Places) und in Wikidata dargestellt werden.
  • Mehrere Mapper kritisieren, dass die Anwendung StreetComplete, mit der das Ergänzen fehlender Tags gamifiziert wird, für jede einzelne Änderung einen neuen Änderungssatz anlegt (zwei neue Tags an einem Objekt = zwei Änderungssätze) und somit bestehende Qualitätssicherungswerkzeuge stört. Der Autor ist schon in Kontakt im der OSM-Community. Siehe auch den Fehlerbericht auf Github.
  • John Whelan fragt, wie man mit landuse=residential innerhalb von landuse=residential-Gebieten umgehen soll, die wohl ein Artefakt der oftmals sehr ländlichen aber dennoch flächig besiedelten Gebiete z.B. in Afrika sind und durch bestimmte HOT-Tasks verstärkt vorkommen.
  • Grant Slater experimentiert weiterhin mit hochgenauen GPS-Messungen auf Basis des OpenSource-Tools RTKLIB und erkundigt sich, ob es noch andere Mapper gibt, die mit RTK experimentieren, einen RTCM-Stream (GPS-Korrektursignale) anbieten oder benötigen.
  • Martin Koppenhoefer schlägt vor, das Tagging von Tempo-30-Zonen in Deutschland mechanisch zu vereinheitlichen, und löst damit eine Diskussion aus.

Community

  • Lamine Ndiaye berichtet, dass in dieser Woche die zweite Phase der Schule der freien Geomatik (EGL) in Senegal und Burkina Faso gestartet wurde. Es handelt sich um ein Projekt des „Institut de Recherche pour le Developpement“ IRD, Frankreich, in Partnerschaft mit den „LesLibresGeographes“ (LLG) und CHALA für die Ausbildung von Doktoranden in der „freien Kartierung“ rund um das OpenStreetMap Ökosystem.
  • Im OSM-Bereich von reddit wird diskutiert, wofür man OSM – außer zur Navigation – noch verwenden kann.
  • Auf der Mailingliste Talk-at diskutiert man, ob durch nicht konsistente Angaben beim Taggen von Hydranten und deren Verwendung innerhalb der Feuerwehren eine Gefahr für Leib und Leben entstehen könnte. Es geht konkret um die Durchfluss-Leistung der im Bedarfsfall zu wählenden Hydranten.

Importe

  • Microsoft hat knapp 10 Millionen Gebäudeumrisse unter der ODbL freigegeben. Auf der Mailingliste Talk-US wird diskutiert, ob diese Daten in OSM importiert werden könnten und sollten.
  • Christoph Hormann hat eine äußerst fragwürdige Maproulette-Challenge zur Lagekorrektur von Inseln in Polargebieten entdeckt, welche die Datenqualität verschlechtert. In seinem Benutzerblog (zahlreiche Kommentare) stellt er die Frage, ob solche Challenges wie mechanische Edits behandelt werden sollten.

Veranstaltungen

  • Die State of the Map Asia sucht ein Logo für die SotM Asia 2017.
  • Die SotM-Arbeitsgruppe sucht bereits jetzt nach einem Veranstaltungsort für die State of the Map 2018.
  • Die Vorträge der FOSSGIS-Konferenz gibt es ab sofort auch als Feed zum Herunterladen.
  • Die nächste FOSSGIS (2018) findet wahrscheinlich in Bonn und doch nicht in Dresden statt. Till Adams lädt schon mal im Vorfeld zum Bonner FOSSGIS-Stammtisch ein.

Humanitarian OSM

  • Benjamin Herfort von der Universität Heidelberg hat im GIScience News Blog einen Artikel unter dem Titel „10 Millionen ‘Beiträge’, Zeit für MapSwipe Analytics“ veröffentlicht. Er verweist u. a. auf mehrere Aktivitäten:

    und einen wissenschaftlichen Artikel
    „Towards evaluating the mobile crowdsourcing of geographic information about human settlements. AGILE 2017 International Conference on Geographic Information Science“, verfasst von Herfort, B., Reinmuth, M., Porto de Albuquerque M.J. und Zipf, A.

  • Das OpenAerialMap-Projekt bietet dank Development Seed nun eine erheblich einfachere Möglichkeit, neue Bilder hochzuladen.
  • Russell Deffner weist auf die zweite Runde der Mapping-Challenge zur Ausrottung von Malaria hin.

Karten

  • [1] Michael Schön wies in einem Lightning Talk auf der FOSSGIS-Konferenz auf eine aktualisierte Version der Geopedia hin, die nun auch Youtube integriert und einige neue interessante Funktionen enthält.
  • Alexander Matheisen begründet auf der OpenRailwayMap-Mailingliste, warum man auf openrailwaymap.org den – seit Jahren experimentellen – Support von Vektortiles wieder einstampft.

switch2OSM

  • Der Mapbox-Blog berichtet, dass Twitter Mapbox-Kunde sei.

Open-Data

  • Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg bietet jetzt auch seinen Fahrplan als GTFS zum Download an (inkl. der Angebote von DB Regio in seinem Gebiet). Das Ganze scheint mit heißer Nadel gestrickt zu sein, eine Lizenz gibt es noch nicht.
    Update: Die Lizenz wurde jetzt festgelegt, es ist die CC-BY 3.0.

Programme

  • osmconvert kann jetzt auch einfach Taggingänderungen in OSM-Extrakten durchführen, wie Benutzer Marqqs im OSM-Forum berichtet.
  • Robin Boldt und Emux haben zusammen gearbeitet, um eine mobile App für Kurviger zu erstellen. Die App wendet sich vor allem an Motorradfahrer. Die öffentliche Betaversion für Android-Systeme steht zum Test bereit.

Programmierung

  • David Valdmann schreibt im Mapzen-Blog über die gekrümmten Schriftzüge, die mit Tangram.js 0.12 eingeführt worden sind.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
Magic Earth * 7.1.17.12 28.03.2017 Verbesserte Audiosteuerung, bessere Suche, Performanceverbesserungen und Bugfixes.
MapContrib 1.6.1 28.03.2017 Payloadgrenze auf 50 MB erhöht.
Gnome Maps 3.24.0 29.03.2017 Viele Änderungen und Verbesserungen, bitte Change Logs lesen.
Komoot Android * var 29.03.2017 Kleinere Verbesserungen.
Naviki Android * 3.57 29.03.2017 Statusmeldungen bei allen verbundenen Smart-Bike-Systemen, Menüführung überarbeitet.
Naviki iOS * 3.57 29.03.2017 Menüführung überarbeitet, Fehlerbehebungen.
OSM Contributor 3.0.4 29.03.2017 Keine Infos.
OSRM Backend 5.6.5 29.03.2017 Einige Fehlerkorrekturen.
Jungle Bus 1.1 30.03.2017 Bus Contributor heisst jetzt Jungle Bus.
SQLite 3.18.0 30.03.2017 12 Verbesserungen und fünf Fehlerkorrekturen.
Cruiser für Android * 1.4.18 02.04.2017 Grafik überarbeitet und verschiedene Verbesserungen.
Cruiser für Desktop * 1.2.18 02.04.2017 Keine Infos.
JOSM 11826 02.04.2017 Siehe Releaseinfos.
Mapillary Android * 3.41 02.04.2017 Erfassung von GPX-Tracks, Mapoptionen überarbeitet, Kamera stabilisiert.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist. Timestamp: 2017-04-03 16:19:11+02 UTC

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

Kennst du schon …

OSM in der Presse

  • Ein Artikel auf Slate.fr versucht aufzuzeigen (fr) warum Burger in Paris so teuer geworden sind. Dafür werden verschiedene Karten und Visualisierungen auf Basis von OpenStreetMap-Daten und Listen französischer Unternehmen verwendet, die seit kurzem als Open-Data verfügbar sind.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Google Map Maker ist seit Ende März Geschichte. TURN ON berichtet ebenfalls darüber und denkt auch über eine Alternative nach, wenn man seine Informationen nicht Google zur Verfügung stellen möchte.
  • Laut Heise Online sind die Kamerafahrzeuge von Apple nun auch wieder in Europa unterwegs.
  • Der Flugsimulator X-Plane-11, ab sofort erhältlich, nutzt zur Umgebungsdarstellung auch aktuelle OpenStreetMap-Daten.
  • David Hilzendegen beschreibt auf Medium.com, wie er die Standortdaten der Mobilfunkmasten in Deutschland von einer Website der Bundesnetzagentur gescrapt hat, welche die Grundlage der Datenjournalismus-Story Vergessen im Funkloch in der Heilbronner Stimme bildeten.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Fribourg SOSM Annual General Meeting and mapping party 08.04.2017 switzerland
Landshut Niederbayernstammtisch in Landshut 10.04.2017 germany
München Münchner Stammtisch 11.04.2017 germany
Essen Stammtisch 13.04.2017 germany
Berlin 106. Berlin-Brandenburg Stammtisch 14.04.2017 germany
Bonn Bonner Stammtisch 18.04.2017 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 18.04.2017 germany
Karlsruhe Stammtisch 19.04.2017 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark 20.04.2017 austria
Bremen Bremer Mappertreffen 24.04.2017 germany
Graz Stammtisch Graz 24.04.2017 austria

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Peda, rogehm, Manfred Reiter, kreuzschnabel, Walter Nordmann.

Wochennotizteam

  • Das Wochennotizteam sucht Dich, ja DICH als Mitarbeiter. Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in neun Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb würden wir uns über Deine helfende Hand freuen.
  • Vielfältige Aufgaben warten: Links aus dem OSM-Umfeld sammeln und bewerten, Artikel schreiben, übersetzen und korrigieren, Bilder aufbereiten, und das alles in einem engagiert diskutierenden internationalen Team.
  • Sende uns eine Mail mit Deinem OSM-Namen, damit wir Dich in unser Redaktionssystem aufnehmen können. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch im Wiki eintragen.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Borut@OSM

    The date of this Google leak report will be written in big letters in the future joint Google-OSM history. I suppose they will need to use a modified name for that. Maybe GOSMoogle 😉 😉

  2. Marcel Hövelmann

    Zum OpenData-Datensatz des VRS – die Lizenz wurde ergänzt.
    Sehr gerne stehe ich als Ansprechpartner direkt zur Verfügung.

  3. ubahnverleih

    Mittlerweile steht beim VRS auch ein CC-BY Lizenz für die GTFS-Daten dran

  4. Nop

    “Google Map Maker ist seit Ende März Geschichte.”

    Das ist ein wenig irreführend, klingt so nach gescheitert. Wenn man dem Link folgt erfährt man aber, daß lediglich die Funktion von Map Maker größtenteils nach Google Maps gewandert ist.