Wochennotiz Nr. 329

01.11.2016-07.11.2016

Mapping

  • Schließfächer führen ein Schattendasein bei OSM. Thejesh GN fragt auf talk-in ob die Singular- oder Plural Variante des Tags genutzt werden soll.
  • Das von OSMDeepOD stammende Projekt der Erfassung von Zebrastreifen (Fussgängerstreifen) (wir berichteten), zeigt nach der Veröffentlichung in der Wochennotiz auf der Auswertungsseite einen deutlichen Anstieg der gemappten Fußgängerüberwege. (siehe erste und letzte Grafik)Da offensichtlich die Aufgaben zeitweise auf MapRoulette nicht verfügbar waren, erlauben wir uns hier die direkten Links zu den MapRoulette-Aufgaben zu veröffentlichen:
  • GFDRR ist eine von der Weltbank verwaltete Organisation, die versucht Entwicklungländern zu helfen ihre Anfälligkeiten für Naturgefahren besser zu verstehen, diese zu verringern und sich an den Klimawandel anzupassen. Sie betreibt seit 2011 die „Open Data for Resilience Initiative” (OpenDRI). Humberto Yances berichtet, dass im Oktober 2016 OpenDIR während des JICA-Hochwasserschutz-Workshops für die Nationale Abteilung für Katastrophenrisikomanagement in Kolumbien (UNGRD) eine eintägige Veranstaltung durchgeführt hat.
  • In Berlin wird darüber diskutiert, ob das Tagging des Holocaust Mahnmals mit building korrekt ist, oder ob hier für die 3D Renderer getaggt wird.
  • Tobias Zwick aka westnordost stellt das Tool OSMAGENT vor, welches Android Usern auch ohne Kenntnisse des OSM Tagging Schemas ermöglicht, Daten für OSM zu vervollständigen. Dabei bedient es sich des aufgabenbasierten Mappens, das auch schon bei Maproulette erfolgreich eingesetzt wird. Feedback willkommen.
  • sennewald63 fragt im Forum, wie die Möglichkeit des Geldabhebens im Supermarkt und Tankstellen zu mappen ist. Die Meinungen sind sehr geteilt.
  • Auf der HOT Mailingliste schlägt ein “Masters Candidate in GIS Technologies” vor, potentielle Helikopterlandeplätze in von Katastrophen bedrohten Gebieten zu ermitteln und in OSM zu kartieren.
  • Simon Poole warnt vor dem Amenity Editor, der keine 64-Bit-IDs für Nodes beherrscht und daher systematisch Daten beschädigt. Bitte nicht benutzen!
  • Benutzer Wille schlägt auf der Mailingliste Tagging vor, die im Wiki eingetragenen Werte für shop=car und shop=car_repair wegen der Ähnlichkeit zu Fahrradgeschäften in den iD Editor zu integrieren.
  • Die 2016er Orthophotos der Stadt Bern sind jetzt für JOSM als WMS und für iD über die Mapproxy-Instanz der Swiss OSM Association verfügbar.
  • Im Forum wird über fehlerhafte Änderungen von Straßennamen durch xybot und deren Korrektur diskutiert.
  • Gregory Marler aka livingwithdragons animiert auf talk-GB zum Mappen von Weihnachts-Tags, zumal diese jetzt nicht nur auf der „offiziellen“ XmasMap, sondern auch von OsmAnd angezeigt werden.

Community

  • Die spanische Community möchte – wegen verschiedener Vorfälle in der jüngeren Vergangenheit – spanische Neulinge in OSM besonders begrüßen. Dabei könnte das Anfänger-Begrüßungswerkzeug der belgischen Community von Interesse sein. Joost Schouppe stellt in seiner Email die Texte und die Vorgehensweise vor. Fazit: Sehr interessantes Werkzeug wohl für alle Communities weltweit!
  • [1] Benutzer smaprs bloggt über 2 Vorschläge zum Falten eines Papierglobus auf OSM Basis in Dymaxion-Projektion (nicht nur für Kinder).
  • Nathalie Sidibé berichtet in ihrem Blog über eine Initiative der OSM-Community von Mali. Unter dem Titel “CartoCamp de Segou” fand in der Zeit vom 03. bis zum 07. August 2016 eine einwöchige OSM-Schulung mit Informatikstudenten an der Universität in Segou statt. U. a. auf dem Lehrplan: GPS, JOSM, extract.bbbike.org, export.hotosm.org, OsmAnd und vieles mehr.
  • Nach der Migration des OSM-Forums wurden neue Administratoren gesucht und gefunden. Das Forum ist nach seinem Umzug auf einen neuen OWG Server noch immer ohne ein neues Adminteam, es gibt zwei Bewerbungen aber es sind auch die Meinungen aller anderen Benutzer gefragt (Bitte meldet euch im Forum an, um diesen Post zu lesen).
  • Die Diskussion über die Qualität von Edits wird nicht nur im deutschen Forum geführt. Auf der spanischen Mailingliste widmet sich ein ganzer Diskussionsfaden diesem Thema. Yopaseopor brachte mit dieser Email den Stein ins Rollen. (Spanisch) (automatische Übersetzung)
  • mtc bedankt sich für die gute Unterstützung in der OSM Hilfe Webseite.
  • RobjN berichtet über den Fortschritt der UK Quartalsaufgabe “Food Hygiene Rating data”. Für einige Teilaufgaben werden noch Unterstützer gesucht. Die Links im Beitrag sind empfehlenswert beispielsweise diese Auswertungen Statistiken für einzelne Distrikte oder Wachstum und Vollständigkeit der besten 10 Distrikte.
  • Im russischen Forum wurden neue Moderatoren gewählt (automatische Übersetzung) – die Ergebnisse als übersichtlichere Tabelle. (automatische Übersetzung) (Russisch)

Importe

OpenStreetMap Foundation

  • Die 10. ordentliche Hauptversammlung der OpenStreetMap Foundation findet am Samstag, den 10. Dezember 2016 im IRC-Chatraum #osmf-gm im IRC-Netzwerk irc.oftc.net um 16:00 UTC statt. Die Tagesordnung befindet sich hier: http://wiki.osmfoundation.org/wiki/Annual_General_Meetings/16
  • Frederik stellt die vertrauliche Behandlung von Spenden an die OSMF klar und fragt, ob es im Sinne der Transparenz nicht eine Obergrenze für vertraulich behandelte Spenden geben solle.
  • Janet Chapman schlägt auf der Osmf-talk Mailingliste vor, Neulinge nicht nur mit einer einzigen Email abzuspeisen, sondern ein “Willkommenspaket mit ein wenig mehr Hintergrundinformationen” über die OSM Foundation und ihre Arbeitsgruppen zu liefern. WN dazu: Gute Idee!

Veranstaltungen

Humanitarian OSM

  • EchoScience Grenoble berichtet von einem Missing Maps Mapathon, der am 24. November von MaptimeAlpes in Grenoble veranstaltet wird. (Französisch) (automatische Übersetzung).
  • Pierre Béland schreibt auf der Hot-francophone Mailing-Liste seine Ansichten über die Tatsache, dass die große Krise in Haiti einfach vergessen wird. Er benennt ganz deutlich das Phänomen der mangelhaften Qualität, die bei Hit and Run Mapathons abgeliefert wird. Pierre belegt dies in seiner Präsentation mit Grafiken, die er nach dem Erdbeben in Nepal erstellt hat.

Karten

  • Auf github wird darüber diskutiert, ob openstreetmap.org standardmäßig auf HTTPS umgestellt werden soll.
  • Romainbou, ein OSM-Neuling aus Avignon, schreibt über seine ersten Erfahrungen mit overpass-turbo.eu. Er analysiert dabei die Verwendung des Names “Boulevard” in Paris, Lyon und Marseille. (Französisch) (automatische Übersetzung)

Programme

  • Remster stellt seinen neuen Radroutenplaner für grosse Entfernungen namens Zikes vor und bittet um Rückmeldung.
  • Bryan Housel bittet um Unterstützung beim Test und der Übersetzung von ID v2.0.

Programmierung

  • Mapillary hat die v2 ihres JavaScript-Viewers freigegeben. Die neue Version lädt Bilder schnell mit geringeren Daten herunter.
  • Simple Opening Hours ist eine Javascript-Klasse zum Parsen von OSM-Öffnungszeiten, unterstützt aus Prinzip aber den Angaben des Autors zufolge „menschenlesbare Syntax“.
  • Die API-Datenbank ist derzeit über 6,1 TB groß. Tom Hughes hat eine detaillierte Auflistung der Größe der einzelnen Tabellen und Indexe veröffentlicht.
  • User Zecke sucht Hilfe auf der overpass Mailingliste zum “Hochziehen einer lokalen Overpass Instanz …”. Es scheint, dass im Rahmen der Hilfestellungen auch die Dokumentation ein Update erfahren hat.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
Locus Map Free * 3.20.1 1.11.2016 Bugfix Release.
Cruiser für Android * 1.4.13 3.11.2016 Verschiedene Verbesserungen.
Cruiser für Desktop * 1.2.13 3.11.2016 Verschiedene Verbesserungen.
Mapillary iOS * 4.5.4 3.11.2016 Bugfix-Release.
OSRM Backend 5.4.2 3.11.2016 Bugfix-Release.
Mapillary Android * 3.0.5 4.11.2016 Bugfix Release.
SQLite 3.15.1 4.11.2016 Drei Probleme beseitigt.
JOSM 11223 6.11.2016 Viele Verbesserungen, siehe Release Info.
OsmAnd für Android * 2.4 6.11.2016 Keine aktuellen Informationen.
OsmAnd+ für Android * 2.4.7 6.11.2016 Keine Infos.
Tilemaker 1.4 7.11.2016 Bitte Release-Info lesen.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist.

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Laura Bliss, Citylab, berichtet von einer Mammut-Aktion mit 2300 Freiwilligen in New York City, die innerhalb eines Jahres mehr als 685.000 innerstädtische Bäume katalogisiert haben. Diese für alle Bürger wertvollen offenen Daten wurden zusammengefasst und auf einer interaktiven Karte visualisiert.
  • Jug Cerovic stellt in einem Gastbeitrag im Human Transit Blog gute und schlechte städtische Nahverkehrspläne vor.
  • QUARTZ Africa berichtet über das Dilemma der afrikanischen Staaten im Bezug auf genaue Kartografie. Verschiedene Kartenprojekte, die mit starken Engagement dafür arbeiten, werden vorgestellt.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Berlin 101. Berlin-Brandenburg Stammtisch 10.11.2016 germany
Zürich Stammtisch Zürich 11.11.2016 switzerland
Mainz-Bischofsheim Mappingparty auf dem Rangierbahnhof 12.11.2016 germany
Dortmund Stammtisch 13.11.2016 germany
Bonn Bonner Stammtisch 15.11.2016 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 15.11.2016 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 17.11.2016 germany
Heidelberg OSM Geoweek Mapathon 17.11.2016 germany
Essen Stammtisch 19.11.2016 germany
Karlsruhe Stammtisch 23.11.2016 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 24.11.2016 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 28.11.2016 germany
Graz Stammtisch 28.11.2016 austria

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von hakuch, Michael Reichert, rogehm, TheFive, Manfred Reiter, escada, wambacher.

Wochennotizteam

  • Das Wochennotizteam sucht Dich, ja DICH als Mitarbeiter. Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in neun Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb würden wir uns über Deine helfende Hand freuen.
  • Vielfältige Aufgaben warten: Links aus dem OSM-Umfeld sammeln und bewerten, Artikel schreiben, übersetzen und korrigieren, Bilder aufbereiten, und das alles in einem engagiert diskutierenden internationalen Team.
  • Sende uns eine Mail mit Deinem OSM-Namen, damit wir Dich in unser Redaktionssystem aufnehmen können. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch im Wiki eintragen.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Walter

    Ich habe Fehlermeldungen gesendet.
    Wie lange dauert es bis die Meldungen eingearbeitet sind ???

    • Manfred Reiter

      Hallo Walter,
      An welche Adresse hast Du Fehlermeldungen gesendet? Über unsere Email sind keine Fehlermeldungen eingetroffen. Wir versuchen hier im Blog unsere Fehler immer zeitnah zu korrigieren. … Ein Fragezeichen hätte genügt. 😉

      Schönes Wochenende!

  2. Schade, dass die Bäume aus dem verlinkten New York City-Baumsurvey noch nicht in OSM enthalten sind bzw. nicht direkt über die OSM-Datenbank aufgenommen wurden – wäre das nicht auch mal eine Lösung? Ich wünsche mir ja immer bei solchen Projekten (wie z.B. auch bei der Ping Pong Map) oder auch einfacheren städtischen Katastern, deren Ansprüche an Genauigkeit oder Datenpflege es zulassen, dass sie einfach über OSM erfasst und gepflegt werden – sie sind ja ohnehin Open Data.
    Gerade bei städtischen oder wissenschaftlichen Registern kann ich verstehen, dass die Projektverantwortlichen Angst vor “fremdem Eingriff” haben, aber bei guter Dokumentation und einheitlichem Tagging kann eigentlich nicht viel passieren. Außerdem kann die Kontrolle über externe Änderungen doch auch über spezielle Scripte behalten werden?