Wochennotiz Nr. 293

23.02.2016–29.02.2016

Logo Der Flughafen von Südwest-Florida mit sehr vielen Details [1]

In eigener Sache

  • Wir begrüßen unser neues Redaktionsmitglied Hakuch.
  • Da wir hin und wieder danach gefragt werden: Redaktionsschluss ist montagabends (23:59 UTC). Was bis dahin nicht veröffentlicht wurde, kommt erst eine Ausgabe später dran.

Mapping

  • Nach dem gescheitertem jewellery-Proposal stellt Martin Koppenhoefer die Abstimmungsregeln zur Diskussion und wundert sich, dass man in vielen Ländern nicht mal zum Ändern der Verfassung eine Dreiviertelmehrheit benötigt.
  • IanSan5653 wünscht sich Rückmeldungen auf Reddit, nachdem er den Flughafen von Südwest-Florida sehr detailreich erfasst hat. Hiervon inspiriert, berichtet KaTiON über sein Micromapping zu einem Tagungszentrum.
  • Jinal Foflia beschreibt im Mapbox-Blog ein durchaus umfangreiches, animiertes Tutorial zur Verwendung von JOSM mit der Bevorzugung von Tastaturkürzel im Bereich von Trennen und Verbinden von Wegen, der Erstellung von Kreisverkehren und verschiedenen Filterfunktionen.
  • Benutzer hsimpson startet eine Diskussion zur Überarbeitung des Kölner ÖPNV-Netzes und wie man die Stadtbahngleise in Köln taggen sollte.
  • Martijn van Exel arbeitet an einer neuen Version von MapRoulette. Die Rückwärtskompatibilität macht ihm noch Sorgen und er bittet daher um Rückmeldungen. Die neue Version soll Anfängern mehr Spaß, erfahrenen Benutzern (die Redaktion sucht nach einem deutschen Wort für “power user”) mehr Effizienz und Problemeigentümern (engl. challenge owners) eine größere Leistungsfähigkeit bieten. Anregungen bitte hier in dieses Piratenpad.
  • Johnparis stellt seinen Proposal-Entwurf für das Taggen von Internetcafés vor und bittet um Kommentare (RFC).

Community

  • Im Podcast 1337kultur geht es um Datenbanken, insbesondere aber um die Datenbank OpenStreetMap
  • Anran Yang, Hongchao Fan und Ning Jing haben in ihrem Paper “Amateur or Professional: Assessing the Expertise of Major Contributors in OpenStreetMap Based on Contributing Behaviors” untersucht, ob die wichtigsten Mapper in Deutschland, Frankreich und Großbritannien eher Amateure oder “Professionals” sind. Der Leser möge jedoch beachten, dass es sich dabei um eine sprachliche Verwirrung handeln könnte. Mit “professionals” sind im Englischen eher bezahlte Kräfte gemeint, während man im Deutschen mit “professionelle Mapper” eher erfahrene Mapper meint.
  • Das Comenius Projekt MychOSM (wir berichteten) wurde als ein “Star-Projekt” ausgezeichnet. Ein Nebenprodukt dieses 2015 beendeten Projektes ist weeklyOSM zur Verbreitung der Wochennotiz in mehreren Sprachen.
  • Benutzer Hakuch denkt über ein neues Proposal-Voting-Tool nach. Er schlägt dafür eine Arbeitsgruppe innerhalb der internationalen OSM-Community vor.
  • Benutzer mmd erwähnt, dass es für die Bearbeitungshistorie jedes Benutzers einen (nicht verlinkten) RSS-Feed gibt.
  • Auch dieses Jahr wurde OpenStreetMap wieder als Mentoring-Organisation für den Google Summer of Code ausgewählt. Studenten können sich interessante Projekte aussuchen oder auch selbst Ideen einreichen.

Importe

  • Ryan Cooper möchte in Lensington (Kentucky) städtische GIS-Daten importieren und löst damit eine kleine Diskussion aus.
  • Rory McCann stellt einen zweiten Versuch eines Imports von Ortsnamen in Irland aus der Logaim-Datenbank (irisch für “Ortsname”) auf der Import-Mailingliste und der Mailingliste Talk-ie zur Diskussion. Siehe auch die Wiki-Seite des Imports.

Veranstaltungen

  • Christine Karch von der SotM-Arbeitsgruppe der OSMF weißt auf einen Rabatt hin, den ein Brüsseler Hotel für SotM-Teilnehmer gewährt. Rob Nickerson kündigt den Verkauf der Eintrittskarten an, die Preise werden denen der SotM 2013 in Birmingham ähneln
  • Für die Grazer Linuxtage 2016 (29. und 30. April) werden noch Vorträge gesucht.
  • Am 15. April findet im Rahmen des 10. Modellierungstages an der Universität Heidelberg das Praxisforum “Open Data” statt. Auch die Verwendung von OSM in der Katastrophenverwaltung (“OSM in disaster management“) wird in einer “Open Tables Session” behandelt.

Humanitarian OSM

  • Benutzer DKunce berichtet in seinem Benutzer-Blog von der neuen Website von Missing Maps. In den Kommentaren werden dabei Fragen zu den Geldquellen von Missing Maps gestellt und darauf hingewiesen, dass Missing Maps sich zu einem Staat im Staate entwickle.
  • Braucht Missing Maps wirklich noch OSM? Die neue Website von Missing Maps enthielt nicht einen einzigen Link auf openstreetmap.org. Simon Poole und andere OSM-Aktive haben darauf hingewiesen und erst auf deren Drängen wurde der Link ergänzt.
  • Die Abteilung Geoinformatik (GIScience) des Geographischen Instituts der Universität Heidelberg ist jetzt Mitglied von Missing Maps, wie sie in ihrem Blog bekannt gibt.
  • Die internationale Organisation MSF, (dt. Pendant: ‘Ärzte ohne Grenzen’), engagiert sich stark im Mittelmeerraum und zeigt auf einer aktuellen interaktiven Karte deren Tätigkeitsfelder zur Versorgung der Flüchtlinge in Europa.

Karten

  • Auf der SBB-Netzkarte kann man nun die Haltestellen verschiedener Quellen (OSM, Datenbank fester Anlagen der SBB, DIDOK und den GTFS-Daten des Kursbuchs der Schweiz) vergleichen. (via @geops)
  • Das FabLab in Lannion, Frankreich erstellt Karten mit einem Lasercutter.
  • Metrocosm (nach eigener Aussage eine Sammlung von Projekten, die das Leben durch Statistiken und Daten analysieren) veröffentlichte eine interaktive OSM-basierte Karte über “jedes strittige Territorium” in der Welt.
  • Touch Mapper bietet einen Webdienst, der aus OSM-Daten taktile Karten erstellt. Man kann sich die Karte sowohl mittels 3D-Drucker ausdrucken lassen als auch das STL-Modell herunterladen. Die Modellierungsdetails sind in einem Artikel etwas näher beschrieben.
  • Eine Karte zeigt und erklärt multimedial das seit 1899 entstandene ‘Afrikanische Viertel’ im Berliner Norden, das sich nach und nach zu einem kolonialen Flächendenkmal im Berliner Stadtplan manifestierte.

switch2OSM

  • Das Endzeit-Genre Spiel The Division erscheint am 08. März. Es basiert auf OSM-Daten “Open-Data der NASA” und den IATA-Flugrouten. Im Vorfeld gibt es schon das realistische Browsergame “Collapse – The End of the Society Simulator” mit gleicher Datenbasis.

Open-Data

Programme

  • Benutzer ivanatora hat das neue browserbasierte Spiel Roadster veröffentlicht.
  • 27 Unterschiede zwischen QGIS und ArcGIS beschreibt ein Artikel auf gisgeography.com

Programmierung

  • Die auf openstreetmapdata.com tagesaktuell bereitgestellten und OSM-basierten Küstenliniendaten wurden für bestimmte Nutzungen verfeinert.
  • Im Blog von Mapzen erscheint ein längerer Bericht über Libpostal, einer in C geschriebenen Bibliothek zum Parsen und Normalisieren von globalen Adressdaten.
  • Die Door2Door GmbH aus Berlin, die die Mobilitäts-App Ally entwickelt, sucht einen GIS-Softwareentwickler, der auch OSM-Kenntnisse haben sollte.
  • Das Geographische Institut der Universität Heidelberg sucht einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (bevorzugt Post-Doc) für die Forschung im OSM-Umfeld.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
libosmium 2.6.1 22.2.2016 Neue CMake Option, Verschnellerungen bei Multipolygonen
Maps.me Android 5.6.4 24.2.2016
Atlas 1.2.3 25.2.2016 Verbesserungen der Map Engine und diverse andere
QMapShack Linux 1.6.0 25.2.2016
Mapnik 3.0.10 26.2.2016
QMapShack Mac 1.6.0 27.2.2016
JOSM 9900 28.2.2016 Erweiterungen im Relationseditor und einige mehr

bereitgestellt von der OSM Software Watchlist

Kennst Du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Astro Digital eröffnet eine Online-Plattform zum Analysieren von Satellitenbildern für jedermann.
  • Beim Spielen von GeoGuessr (Spiel, bei dem man Fotos georeferenzieren muss) hat ein Neuronales Netz von Google erstmals knapp den menschlichen Spieler geschlagen.
  • Deborah Farmer Kris erklärt warum Kinder in einer GPS-Welt weiterhin Karten lesen (und malen) können sollten.
  • Connectivity Lab erklärt wie man die Welt durch bessere Karten verbindet. (Achtung, Facebook)

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Dresden Stammtisch 03.03.2016 germany
Essen Stammtisch 03.03.2016 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 03.03.2016 germany
Wien 55. Wiener Stammtisch 03.03.2016 österreich
Essen FOSSGIS Hacking Event Nr. 5 04.03.2016-06.03.2016 germany
Landshut Landshut Stammtisch 08.03.2016 germany
München Stammtisch München 10.03.2016 germany
Berlin 93. Berlin-Brandenburg Stammtisch 10.03.2016 germany
Passau Mappertreffen 14.03.2016 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 15.03.2016 germany
Bonn Bonner Stammtisch 15.03.2016 germany
Karlsruhe Stammtisch 16.03.2016 germany
Chemnitz Chemnitzer Linux-Tage 2016 19.03.2016-20.03.2016 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Peda, rogehm, TheFive, Manfred Reiter, escada, Marc, stephan75, wambacher.

Wochennotizteam

  • Das Wochennotizteam sucht Dich, ja DICH als Mitarbeiter. Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in neun Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb würden wir uns über Deine helfende Hand freuen.
  • Vielfältige Aufgaben warten: Links aus dem OSM-Umfeld sammeln und bewerten, Artikel schreiben, übersetzen und korrigieren, Bilder aufbereiten, und das alles in einem engagiert diskutierenden internationalen Team.
  • Sende uns eine Mail mit Deinem OSM-Namen, damit wir Dich in unser Redaktionssystem aufnehmen können. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch im Wiki eintragen.

Kategorie: Wochennotiz

  1. stk

    Zur DB-API, „[dass] die API ein neues, bislang ungebräuchliches Datenformat nutze“ – dachte ich zuerst auch, das ist aber wohl Standard-HAFAS-XML. Mit dem hatte ich mich zuvor kaum beschaeftigt, deswegen kannte ich es nicht. Es ist also nicht gleich ein *ganz* neuer Standard geschaffen.