Wochennotiz Nr. 279

17.11.–23.11.2015

Screenshot des OpenStreetMap Dark Theme mit Greasemonkey

OpenStreetMap Dark Theme mit Greasemonkey [1]

OSMF-Mitgliederversammlung und OSMF-Vorstandswahlen

  • Fragen und Antworten der Kandidaten zur diesjährigen OSMF-Vorstandswahl – man beachte, dass es Kandidaten gibt, die auf relativ wenig Fragen antworten. Interessant wäre zu wissen: “Warum werden die Fragen von einigen nicht beantwortet?”
  • Auf der Jahreshauptversammlung wird es auch einen Satzungsänderungsantrag geben, der es dem Vorstand erlauben soll, den Beitrag von Unternehmen, die Mitglied sind, selbst frei zu bestimmen. Gründe dafür und dagegen werden in der darauf folgenden Diskussion dargelegt. Die vorläufige Tagesordnung findet sich übrigens hier.
  • Nicolas Chavent, Mitgründer von HOT, warnt, dass Mitglieder von HOT in den bevorstehenden Wahlen eine absolute Mehrheit im Vorstand der OSMF erreichen könnten. Siehe dazu auch das inhaltsgleiche Posting in seinem User Diary.
  • Nakaner wird in den kommenden Tagen ein Review der Kandidaten und ihrer Manifestos veröffentlichen. Wir werden es verlinken.

Mapping

  • Frederik Ramm weist auf der Mailingliste OSM-Talk darauf hin, dass Changeset-Kommentare dazu dienen, die vorgenommenen Edits kurz zu beschreiben. Er kritisiert, dass bei HOT-Tasks die Changeset-Kommentare meist nur die voreingestellten Hashtags und keine Beschreibung der Edits enthielten – dies mache solche Kommentare großenteils unnütz.
  • Am 23.11.2015 wurde die Version 9060 von JOSM freigegeben.
  • Die Version 1.8.0 des Editors iD wurde mit einigen Bugfixes, Verbesserungen und neuen Vorlagen freigegeben.
  • Michael Reichert hat eine JOSM-Vorlage zum Mappen von deutschen Straßenbahnsignalen erstellt.
  • User NicEd berichtet, wie er nicht korrekt getaggte Highways in Afrika korrigiert.
  • Colin Smale fragt auf der Talk-Mailingliste, ob man What3Words-Koordinaten in OSM erfassen sollte. W3W ist ein proprietäres und zum Patent angemeldetes System, bei dem jedes 3 x 3 Meter große Quadrat auf der Erde drei Wörter zugeordnet bekommt. Gegen Gebühr kann man sich – wie bei einem Wunschkennzeichen – selber drei Wörter aussuchen. Um die drei Wörter zu entschlüsseln (in Koordinaten umzuwandeln), muss eine unfreie API genutzt werden. Der Tenor der Diskussion ist, dass diese Daten nicht in OSM gehören.
  • Benutzer g4rp fragt auf Talk-ch, wie man eine Postagentur innerhalb eines Migros-Supermarkts taggen solle.
  • Die Tagging-Mailingliste wurde diese Woche vor allem durch eine ausufernde Diskussion über verkehrsberuhigte Zonen dominiert.

Community

  • [1] User 51114u9 veröffentlicht ein Greasemonkey-Script, mit dessen Hilfe die Seite Openstreetmap.org im Browser Firefox in einer dunklen Farbe dargestellt wird. Greasemonkey ist ein Erweiterung für Firefox.
  • User Escada veröffentlicht ein Interview mit dem 72-jährigen Mapper Dave Swarthout. Das Interview ist Teil der Interviewreihe “Mapper in the Spotlight”.
  • Benutzer jinalfoflia von Mapbox berichtet über ihre Mappingparty anlässlich der OSMgeoweek.
  • Mapbox untersucht, wie komplett Straßen bei OpenStreetMap erfasst sind. Dazu wurde die Gesamtlänge aller Straßen nach Ländern getrennt berechnet und diese Größen mit den statistischen Angaben im World Factbook der CIA verglichen. Für Deutschland enthält OpenStreetMap Straßen in einer Gesamtlänge von etwa 892.000 km, während das Fact Book nur etwa 640.000 km angibt. Die belgische OSM-Community diskutiert, warum in Belgien nur rund 73% der Straßen laut Mapbox-Analyse in OSM erfasst sein sollen.
  • Der OpenCageData-Blog veröffentlicht ein Interview mit Peter Karich (Karussell), einem der Macher hinter Graphhopper. Graphhopper ist ein Routingservice, der auf OpenStreetMap-Daten basiert.
  • Michał Brzozowski fragt auf der Talk-Mailingliste nach möglichen Ursachen, warum so wenige Newbies auf Kommentare in Änderungssatz-Diskussionen antworten. Damit löst er eine längere Diskussion aus.
  • Einen Weg durch Dublins Innenstadt, ohne an einem Pub vorbeizukommen? Ja, das gibt es. Rory McCann hat das schon bewiesen. Nun probiert es auch User karussell, verwendet dabei seinen Graphhopper und kommt auf eine 5,8 statt 7,3 km lange Route. In einem weiteren Posting zeigt er auf, wie man eine Route berechnen kann, die an allen Pubs vorbeiführt. Diese Route ist 38 km lang (7 ¾ Stunden reine Gehzeit). Damit hat er es auf die Startseite von Hacker News geschafft.

Importe

  • Jonah Adkins möchte in Suffolk (Viginia) Gebäude aus amtlichen Daten importieren.
  • Elliot Plack hat einen undiskutierten Import von Gebäuden in Montgomery County in Maryland (USA) entdeckt.
  • Für den im August angekündigten Import von Straßendaten in Tanzania (wir berichteten) gibt es im zugehörigen Hackpad eine Vielzahl neuer Informationen.

Veranstaltungen

  1. Am Wochenende fand im Linuxhotel in Essen das 4. FOSSGIS Hacking Event statt. Im FOSSGIS-Wiki berichten die einzelnen Teilnehmer von ihren Ergebnissen.
  2. Noch bis zum 30. November findet die MapillaryWalk Challenge statt, auf der es ein Wanderer-Kit zu gewinnen gibt.
  3. Vom Missing Maps Event am 10. November in Groningen gibt es jetzt eine Videozusammenfassung und ein nettes Zeitraffervideo der Ergebnisse.
  4. Auch die Uni Zagreb hat anlässlich der OSMgeoweek ein Mappingevent veranstaltet.
  5. Für die FOSSGIS 2017 wird ein Veranstaltungsort gesucht. Bis zum 01.05.2016 können Bewerbungen eingereicht werden.

Humanitarian OSM

  • Pascal Neis äußert sich auf Twitter kritisch über die Mappingaktivitäten im Rahmen der Aktion OSMGeoWeek, bei der über 28.000 neuen Gebäuden, aber nur 650 Straßen erfasst wurden. Er ist der Meinung, dass es Wichtigeres als Gebäude gibt.
  • Sophie Lafayette berichtet über das Mappen der Wasserabführung in Tanzania und den Gründen dafür.
  • Anlässlich der OpenStreetMap Geo Week gab es an der San Francisco State University den ersten Mapathon.

Karten

  • Wie vielen noch aus Osmarender-Zeiten bekannt, hat Opencyclemap begonnen, Pfade abzurunden, was aber bei größeren Winkeln teilweise zu seltsamen Effekten führen kann.

switch2OSM

Open-Data

  • DD1GJ berichtet von einem KWF-Workshop zu Rettungspunkten, auf dem er OpenStreetMap vertreten hat.
  • Nach einem Dreivierteljahr Entwicklungszeit ist das europäische Portal für offene Daten jetzt in einer Beta-Version mit Beiträgen aus 34 Ländern im Netz. Kernkomponenten stammen vom Fraunhofer-Institut Fokus.

Lizenzen

  • Die Frage nach fehlender Attribuierung bei der Polizei von Rheinland-Pfalz löst auf talk-de eine umfangreiche Diskussion um unsere Lizenz aus.

Programme

  • Die Entwicker des GNOME-Desktops arbeiten derzeit an der neuen Version 3.20. Teil der Desktopumgebung ist GNOME Maps mit neuen Funktionen. Dazu gehören die Unterstützung des GEO URI Schemas, eine „Im Browser öffnen“-Funktion, die den aktuellen Kartenausschnitt auf der OpenStreetMap-Seite im Browser aufruft, sowie Bugfixes in der Anzeige von GeoJSON und Übersetzungen.
  • Am 19.11.2015 wurde die Version 7.0.2 von Grass Gis freigegeben.
  • Am 19.11.2015 wurde die Android-Version 1.59 von Mapillary freigegeben und am 23.11.2015 erschien die Version 4.0.4 für iOS.

Programmierung

Kennst Du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Durch einen Softwarefehler bei der Behandlung von Ausweichrouten in Garmingeräten, könnte Preitenegg in Kärnten zu einer der meistbesuchten Städte Europas werden 😉
  • An der deutsch-niederländischen Grenze liegt eine Fläche, die angeblich zu keinem Land gehört. Zwei Männer haben dort den Staat Wunderland ausgerufen.

Wochenvorschau

Termins vom 26.11.2015 bis 05.12.2015

Ort Name Datum
Hamburg PostgreSQL-Konferenz 26.-27.11.2015
Start OSMF-Vorstandswahl 28.11.2015
Rostock Stammtisch 01.12.2015
Stuttgart Stammtisch 02.12.2015
Dresden Stammtisch 03.12.2015
Wien Stammtisch 03.12.2015
Lübeck Stammtisch 03.12.2015
IRC OSMF Annual General Meeting 05.12.2015

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Peter

    Kleine Korrektur: Den Post über die “publess Route” hab ich gemacht aber die Route durch alle pubs hat Stefan gemacht (https://twitter.com/4oblonski), siehe auch https://graphhopper.com/public/slides/2015-wherecamp.pdf

  2. pascal

    ps. Ja, ich habe mich etwas “kritisch” auf Twitter über die letzten Mapping Aktivitäten im Rahmen der #OSMGeoweek geäußert. Aber bis jetzt gab es dafür ausschließlich positives Feedback … siehe Replies.

  3. Beim Publess-Routing von Graphhopper habt ihr aber einen Zahlendreher: ohne Pubs sind’s 7,3km, mit sind’s 5,8 – jedenfalls steht es so im verlinkten Artikel (und so, wie ihr schreibt, macht es auch keinen Sinn).