Deutsche OSM-Konferenz – FOSSGIS 2011

Wie bereits an verschiedenen Stellen angekündigt gibt es auch dieses Jahr wieder eine deutsche OSM-Konferenz – die FOSSGIS 2011.

Photo: Abhijeet Rane

Da ab jetzt eine Anmeldung zur Konferenz möglich ist, wollen wir hier kurz die Konferenz vorstellen und haben die wichtigsten Infos und Links dazu zusammengetragen.

Die FOSSGIS

Die FOSSGIS war ursprünglich eine Konferenz für Freie und Open Source Software im GIS-Umfeld. Seit letztem Jahr ist sie auch die deutsche OpenStreetMap-Konferenz. Im vorherigen Jahr waren die Themen noch etwas stärker getrennt – erst GIS-Programm, anschließend OSM-Programm –, aber dieses Jahr findet alles parallel statt. Die FOSSGIS ist eine Wanderkonferenz mit wechselnden Veranstaltungsorten; dieses Jahr findet sie vom 5.–7. April an der Uni Heidelberg statt. Sie beginnt am Dienstagmittag und endet am Donnerstagmittag.

Für die an OSM interessierten Teilnehmer gibt es Vorträge, Lightning Talks und Community Sessions. Die Vorträge dauern jeweils ca. 20–25 Minuten und sind so geplant, dass am Ende jeweils noch Zeit für Fragen ist. Lightning Talks sind Minivorträge, bei denen in wenigen Minuten ein Programm, eine Webseite oder einfach nur eine Idee vorgestellt wird. In den Community Sessions können bestimmte Themen vertieft und diskutiert werden. Das gesamte Programm kann man hier ansehen.

Neben dem OSM-Programm gibt es auch viele Vorträge aus dem klassischen Open Source GIS-Bereich; vieles von dem ist auch für OpenStreetMapper interessant, die mal über den Tellerrand hinausschauen möchten oder sich für Details von PostGIS, OpenLayers und so weiter interessieren. In diesem GIS-Programm gibt es auch einige kostenpflichtige Workshops, die sich an Teilnehmer aus Verwaltung und Gewerbe richten und die ein Standbein der Finanzierung der Konferenz ausmachen.

Mindestens genauso wichtig wie das geplante Programm sind jedoch die Gespräche und Treffen in der restlichen Zeit. Die Konferenz bietet eine großartige Möglichkeit, Leute kennen zu lernen, deren Namen man bisher nur in Mailinglisten, Foren oder bei Twitter gelesen hat. Erfahrungen können ausgetauscht, Probleme diskutiert und neue Projekte erfunden werden. Vielleicht wollte man schon immer mal den Entwickler eines bestimmten Tools für eine neue Funktion begeistern oder den Betreiber eine Spezialkarte zum Rendern eines weiteren Tags überreden. Die Anwesenheit von OSM-Mappern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und darüber hinaus bietet Gelegenheit, sich über die Organisation der lokalen Community, Mapping-Spezialitäten der verschiedenen Regionen und Dinge wie die Zusammenarbeit mit Presse oder Behörden auszutauschen. Auch einige der OSMBlog-Autoren werden anwesend sein und dankbar Eure Ideen oder Kritik entgegennehmen.

Eintrittspreise

In der Vergangenheit wurde die Konferenz ausschließlich über Sponsoren und die kostenpflichtigen Workshops finanziert. Der Eintritt war immer kostenlos, lediglich die Teilnahme am „Social Event“ mit Essens- und Getränkeflatrate musste bezahlt werden. Letztes Jahr musste der FOSSGIS-Verein am Ende ziemlich draufzahlen; zugleich haben viele Besucher aus Verwaltung und Gewerbe signalisiert, dass sie gerne einen kleinen Eintrittspreis in Kauf nehmen. Das hat das Organisations-Team bewogen, dieses Jahr einen Eintrittspreis von 120 Euro festzulegen. Zugleich möchten wir natürlich diejenigen, die durch ihre Arbeit die ganze Open Source/Open Data-Welt erst möglich machen, nicht noch zusätzlich belasten. Daher gibt es die einfache Regel: Wer sich irgendwie für einen „Aktiven im Open Source/Open Data-Bereich“ hält, der kann das im Anmeldeformular angeben und hat dann Anrecht auf ermäßigten (75€) oder freien Eintritt. Das bedeutet praktisch, dass jeder OpenStreetMapper kostenlos reinkommen kann. (Wenn der eine oder andere natürlich in einer verwandten Branche arbeitet und seinen Arbeitgeber überreden kann, einen Konferenz-Eintritt zu bezahlen, sind wird darüber nicht unglücklich.)

Lightning Talks

Wir haben insgesamt Platz für rund 15 Lightning Talks vorgesehen. Wenn jemand von Euch also irgendwas spannendes macht mit OSM, wozu er/sie etwas sagen will oder ein bisschen Aufmerksamkeit erregen möchte, ist das die ideale Gelegenheit. Lightning Talks können auch noch direkt auf der Veranstaltung angemeldet werden (aber wer jetzt schon weiss, dass er was sagen will, kann das auch gleich anmelden). Die Organisation der Lightning Talks macht wie letztes Jahr Frederik Ramm.

Video-Aufzeichnungen

Es gibt derzeit keine Pläne für die Veröffentlichung von Audio-/Video-Aufzeichnungen der Konferenz, weil wir niemand haben, der sich die viele Arbeit machen will und das nötige Equipment hat. Eventuell findet sich ein Sponsor, der dafür zahlt, dass wir das von Profis machen lassen – oder es findet sich jemand, der in der Lage ist, das zu übernehmen. Wenn ihr daran Interesse habt, meldet Euch bei Pascal Neis.

Wichtige Links

Fragen zur FOSSGIS könnt ihr wie immer direkt hier in den Kommentaren stellen. Wir hoffen, möglichst viele von euch im April in Heidelberg zu sehen.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.