Wochennotiz Nr. 502

 

25.02.2020-02.03.2020

lead picture

OSM-FR Erinnerungs-Kachel „Attribution ist keine Option!“ 1 | © Bild von Christian Quest | © Kartendaten OpenStreetMap-Mitwirkende

Mapping

  • Markus Peloso hat einen Vorschlag zum Erfassen von Einrichtungen zum Teilen von Lebensmitteln erstellt und die Leser der Tagging-Mailingliste um ihre Meinung zu seinem Vorschlag gebeten.
  • Martin Koppenhoefer kümmert sich um den ursprünglich von Hno im Jahr 2014 eingereichten Vorschlag für amenity=student_accommodation und bittet um Kommentare.
  • Rory McCann möchte gerne wissen, wie man große Informationstafeln, auf denen Karten auf OSM-Basis abgebildet sind, besonders kennzeichnen kann. (Nabble)
  • Crossing Highways in India ist eine täglich aktualisierte Karte von Orten in Indien, an denen Straßen auf OSM sich kreuzen oder überlappen, ohne dass sie durch Knotenpunkte verbunden sind. Benutzer können sich weitere Details anzeigen lassen und durch Anklicken den entsprechenden Ort im iD-Editor öffnen, um ihn zu korrigieren. Erstellt durch Auswertung der Ausgabe von OSMLint. Frontendkarte, die mit leaflet-simple-csv erstellt wurde. Hinweis: kann falsch positive Ergebnisse wie Fußgängerbrücken enthalten.
  • Die vom „European Water Project“ vorgeschlagenen Tags drinking_water:refill=<yes/no> und drinking_water:refill_scheme=<scheme-name/multiple> wurden angenommen.
  • Brian Prangle genoss einen kurzen 90-minütigen Spaziergang an einem klaren, regnerischen Frühlingstag im „Ward End Park“in Birmingham (Vereinigtes Königreich). In einem Blogbeitrag in Mappa Mercia erklärt Brian nicht nur, wie sein Spaziergang zum OSM-UK-Projekt im ersten Quartal beigetragen hat, sondern auch einen Teil der Geschichte des „Ward End Parks“ und seine Beobachtungen, wie sich der Park seit seiner letzten Erfassung in OSM im Jahr 2009 verändert hat.
  • Manonv & Kateregga1 haben einen Vorschlag für place=refugee_site erstellt, um den mangelnden Konsens innerhalb der OSM-Community hinsichtlich der Art und Weise, wie Flüchtlingslager in OSM erfasst werden sollten, zu beheben.
  • Mateusz Konieczny veröffentlichte Statistiken darüber, wie viele OSM-Elemente im Rahmen von StreetComplete-Quests bearbeitet wurden.

Community

  • Gerry McGovern wird auf der „An Event Apart“ eine Reihe von Vorträgen über die Umweltauswirkungen der Digitalisierung halten und Möglichkeiten zur Verbesserung vorschlagen. Er sucht nach Argumenten, warum OSM umweltfreundlicher ist als Google Maps.
  • mavl analyisert die ersten 3.000 von mehr als 7.500 gemeldeten Problemen auf openstreetmap.org in einem Benutzertagebuchbeitrag. Der Leser kann beispielsweise erfahren, dass es sich bei den meisten der gemeldeten Probleme um Spam handelt bzw. um Hinweise, bei denen ein Benutzer aufgrund von Vandalismus gemeldet wird.
  • Ibrahima Sory Diallo, ein Masterstudent im Fachgebiet „Geographie – städtische Räume und Gesellschaften“ an der Gaston-Berger-Universität (UGB) in Saint-Louis, Senegal berichtet im YouthMappers-Blog über seine Erfahrungen auf der ersten „Afrika-Geodaten- und Internetkonferenz (AGDIC2019)“, an der er in Accra, Ghana teilnahm.

Importe

  • Deane Kensok plant den Import von Gebäuden für die Stadt Flagstaff, Arizona, USA. Er hat seinen Plan, die vom GIS-Team der Stadt Flagstaff bereitgestellten Daten zu importieren, detailliert im OSM-Wiki beschrieben.
  • Stefan Baebler bittet um Rat, wie Kommunal- und Stadtgrenzen für Slowenien in OSM nach der Veröffentlichung neuer offizieller Grenzdaten verbessert werden können. Diese passen nicht mehr so gut zu den vorhandenen Daten in OSM wie die älteren öffentlichen Daten.

Veranstaltungen

  • Die lokale Community von OpenStreetMap, OsGeoFOSS4G, und andere Kartenbegeisterte auf den Philippinen kündigten die bevorstehende Konferenz „Pista ng Mapa (Festival of Maps) 2020“ in Cebu City vom 27. bis 29. Mai 2020 an. Updates werden über Twitter verbreitet.
  • Die „State of the Map US 2020“ findet vom 5. bis 7. November in Tucson, Arizona statt. Das Organisationskomitee veranstaltet einen Logo-Designwettbewerb, die Einsendungen sind bis zum 22. März einzureichen. Wenn du mehr als nur teilnehmen möchtest, sucht das Komitee Hilfe bei der Organisation.

Humanitarian OSM

  • MapSwipe hat den „Global Mobile Award“ für die beste mobile Innovation bei der Unterstützung in Notlagen oder in humanitären Situationen gewonnen. Der GIScience-Blog erklärt die Ziele und den Hintergrund des MapSwipe-Projekts.

switch2OSM

  • Beim neuen Stadtplan der Stadt Düsseldorf werden zur Visualisierung die Daten des Verkehrsliniennetzes aus OSM mit amtlichen Daten, z. B. von Gebäuden und Gewässern, kombiniert.

Open-Data

  • Die Bezirksregierung Köln, verantwortlich für die Geobasisdaten NRW, stellt ihre Daten nun unter einer neuen Lizenz zur Verfügung. Recoil16 bemerkt im Forum, dass damit auch ein sehr detailreiches Orthophoto (DOP10) für OSM verwendet werden kann.

Lizenzen

  • [1] Christian Quest berichtet auf Twitter und talk-fr vom Erfolg der „Erinnerungskachel-Aktion“ von OSM-fr, die das Ziel hat, Websites, die den Tileserver „tile.openstreetmap.fr“ ohne korrekte Attributierung nutzen, darauf aufmerksam zu machen. Einige Websites reagierten in weniger als 24 Stunden und fügten die entsprechende Attributierung hinzu.

Programme

  • Binnette schrieb einen Artikel in seinem Tagebuch über die Anfänge als Mitwirkender bei uMap. Er sucht nach Übersetzern und weiteren Mitwirkenden (genaueres in seinem Artikel).

Programmierung

  • Frederic Rodrigo stellt in seinem Beitrag „ImpOsm2pgRouting-Routenplanung auf dem OpenStreetMap-Straßennetz mit den Vorteilen von Aktualisierungen“ das Programmierwerkzeug ImpOsm2pgRouting vor, das OSM-Daten einschließlich des pbf-Formats in PostgreSQLPostGIS importieren und in das PgRouting-Datenmodell transformieren kann, wodurch PgRouting mit der OSM-Datenbank synchronisiert werden kann.Die OSM-Straßenlinien werden an jeder Kreuzung aufgeteilt und die Informationen für jedes Straßennetzsegment werden separat gespeichert, um die Route mit den „niedrigsten Kosten“ unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren wie Maximalgeschwindigkeit, Einbahnstraßen usw. zu berechnen.

Releases

  • OsmAnd hat Version 3.6 ihrer Android-App veröffentlicht. Die neue Version enthält verbesserte Navigationsprofile, die Verwendung von Ausfahrtnummern in der Navigation, einen Direct-to-Point-Navigationsmodus für Nutzer auf See und eine Antarktis-Karte.
  • Florimond Berthoux kündigte anlässlich des ersten Jubiläums eine neue Version von CyclOSM an. In seiner Mail erwähnt er kurz die Rendering-Verbesserungen der letzten Versionen.

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • MobiGyaan veröffentlichte einen Artikel über alles, was man über NavIC wissen muss. „Navigation with Indian Constellation“ (NavIC) ist Indiens autonomes regionales Satellitennavigationssystem.
  • Google Earth ist endlich auch in anderen Browsern als Chrome verfügbar. Google testete in den letzten sechs Monaten einen Wechsel von der NaCI-Implementierung zu WebAssembly, was erfolgreich zum Start von Google Earth für Firefox, Edge und Opera führte.
  • HERE hat seinen Service HERE Geodata Models veröffentlicht, um die Telekommunikationsbranche bei der Planung und Bereitstellung von 5G-Funknetzwerken zu unterstützen. Aufgrund der physikalischen Eigenschaften von 5G-Netzen im Millimeterbereich müssen die Betreiber bis zu zehnmal so viele Mobilfunkstandorte pro Fläche installieren wie bei 4G-Netzen. Daher erfordert die Planung der Netze Standortdaten in einer viel höheren Genauigkeit, die HERE mit seinem Angebot bereitstellt.
  • Far & Wide hat eine Galerie ihrer Lieblingskarten von Terrible Maps erstellt.
  • Es mag einige überraschen, dass sich Papierkarten immer noch verkaufen. Die Verkäufe von gedruckten Karten und Straßenatlanten wuchsen in den USA um durchschnittlich 10% jährlich in den vergangenen Jahren. Edward Baigs Artikel in USA Today erklärt, warum sich einige Leute nie von ihren Papierkarten trennen werden.
  • Bremen hat nun einen „Digitalen Zwilling“ in Form eines 3D-Stadtmodells, das jeder online erkunden kann. Damit geht das Landesamt GeoInformation Bremen einen weiteren kleinen Schritt in Richtung offener Geodaten.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Dortmund Mappertreffen 2020-03-06 germany
Riga State of the Map Baltics 2020-03-06 latvia
Amagasaki GPSで絵を描いてみようじゃあ~りませんか 2020-03-07 japan
Rennes Réunion mensuelle 2020-03-09 france
Grenoble Rencontre mensuelle 2020-03-09 france
Taipei OSM x Wikidata #14 2020-03-09 taiwan
Toronto Toronto Mappy Hour 2020-03-09 canada
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2020-03-10 germany
Lyon Rencontre mensuelle 2020-03-10 france
Zurich 115. OSM Meetup Zurich 2020-03-11 switzerland
Hannover OSM-Sprechstunde 2020-03-11 germany
Freiburg FOSSGIS-Konferenz 2020-03-11-2020-03-14 germany
Nantes Rencontre mensuelle 2020-03-12 france
Berlin 141. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2020-03-12 germany
Ulmer Alb Stammtisch Ulmer Alb 2020-03-12 germany
Chemnitz Chemnitzer Linux-Tage 2020-03-14-2020-03-15 germany
Freiburg OSM-Samstag @ FOSSGIS-Konferenz 2020-03-14 germany
Nottingham Nottingham pub meetup 2020-03-17 united kingdom
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2020-03-17 germany
Bonn 127. Bonner OSM-Stammtisch 2020-03-17 germany
Hannover OSM-Sprechstunde 2020-03-18 germany
Hannover Stammtisch Hannover 2020-03-19 germany
Munich Münchner Treffen 2020-03-19 germany
San José Civic Hack & Map Night 2020-03-19 united states
Bremen Bremer Mappertreffen 2020-03-23 germany
Reading Reading Missing Maps Mapathon 2020-03-24 united kingdom
Hannover OSM-Sprechstunde 2020-03-25 germany
Prešov Missing Maps Mapathon Prešov #5 2020-03-26 slovakia
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2020-03-26 germany
Râmnicu Vâlcea EuYoutH OSM Meeting 2020-04-27-2020-05-01 romania
A Guarda EuYoutH OSM Meeting 2020-06-24-2020-06-28 spain
Cape Town HOT Summit 2020-07-01-2020-07-02 south africa
Cape Town State of the Map 2020 2020-07-03-2020-07-05 south africa

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von NunoMASAzevedo, Rainero, Rogehm, SunCobalt, TheSwavu, derFred, doktorpixel14, geologist, wurzelast.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.