Wochennotiz Nr. 487

 

12.11.2019-18.11.2019

lead picture

State of the Map Asia 2019 – Dhaka, Bangladesch 1 | © NN

Mapping

  • SelfishSeahorses Proposal Fußgängerspuren auf Straßen zu erfassen, die durch markierte Spuren gekennzeichnet sind, steht jetzt zur Abstimmung.
  • Clifford Snow startete das Voting für seinen Vorschlag footway=access_aisle, das dazu gedacht ist, markierte Fußwege auf Parkplätzen zu erfassen.
  • SelfishSeahorses Vorschlag mit footway=link Stufen oder einen Bürgersteig mit einer Straße zu verbinden, wurde in den Status „proposed“ geändert.
  • Eric Theise schlägt vor, den Schlüssel mimics= einzuführen, um abzubilden, als was ein Kommunikationsmast oder -turm verkleidet oder getarnt ist und bittet um Feedback zu seinem Proposal.
  • Strava erlaubt OSM die Digitalisierung von Stravas Heatmap, die auf den hochgeladenen GPS-Tracks der Aktivitäten seiner Benutzer basiert. Der Dienst gibt an, dass die Nutzer pro Woche ungefähr 8 Millionen Aktivitäten hochladen.
  • geri_oc hält im Forum zunächst nichts von dem neuen key marker=, das sein Proposal vor Kurzem geschafft hat. Es soll auch das etablierte Tag pipeline=marker ersetzen, das nun den Status „missbilligt“ erhalten hat, obwohl über 37.000 getaggte Objekte eine andere Sprache sprechen. geri-oc: „Es sollte aber Rücksicht auf bisher genutzte Marker und Wiki-Beschreibungen genommen werden.“
  • Im deutschen Forum wird darüber diskutiert wie Packstationen richtig einzutragen sind. Auslöser waren unvollständig beschriebene Schlüssel für die Bauform der Stationen im Wiki.

Community

  • Michael Reichert stellte im deutschen Forum und auf der Mailingliste Talk-de einen Entwurf für eine gemeinsame Erklärung der deutschen OSM-Community mit Forderungen zur zukünftigen Entwicklung des iD-Editors zur Diskussion. Über die Motivation dahinter berichteten wir in unserer letzten Ausgabe.
  • OpenStreetMap berichtete auf Twitter, dass sich Lehrer (ein Weekly-Redaktionsmitglied ist auch dabei) aus einigen europäischen Städten in Saarburg zu einer Schulung in humanitärem Mapping und einem Hackathon trafen, um ein zweijähriges Erasmus+-Projekt zu starten. Die Zentren für das europäische humanitäre Ersamus-Projekt befinden sich hier, mit weiteren Tweets.
  • Das Digitalprojekt milpa widmete (es) (automatische Übersetzung) seine 14. Ausgabe OpenStreetMap.
  • Der langjährige russische Benutzer Zkir wurde eingehend in Habr interviewt (ru) (automatische Übersetzung). Er hat den YouTube-Kanal „Nicht nur OpenStreetMap“ (ru) erstellt, in dem er verschiedene Dienste und Anwendungen im Zusammenhang mit OSM wie Sight Safari, OsmBuildings und weitere beleuchtet.
  • Der OSM Community Index ist eine der Ressourcen, die es der Community ermöglicht, die verschiedenen Kommunikationskanäle, die sie für die Kommunikation nutzt, zu pflegen. Diese Liste ist nun visualisiert worden und somit sind nun alle Community-Kanäle nur einen Klick entfernt.

Importe

  • Henry Bush plant den Import von Gebieten von besonderem wissenschaftlichen Interesse (SSSI) in Großbritannien und hat eine Diskussion darüber auf der Mailingliste begonnen.

OpenStreetMap Foundation

  • Michael Collinson kündigte die offiziellen Fragen für die Kandidaten der bevorstehenden OSMF Vorstandswahlen an.
  • Ian Dees schlägt auf GitHub vor, API-Keys für die Tileserver der OSM Foundation einzuführen, und präsentiert eine von ihm programmierte Software als Lösung. Die Motivation dahinter scheint die Überlastung der Tile-Caches in einzelnen Regionen zu sein, da es dort nicht genug Hardwarespenden gibt. Seine Software ist jedoch nicht direkt für das von der OSMF verwendete Setup mit über 40 Cache-Servern geeignet, wie Tom Hughes, einer der Systemadministratoren, anmerkt.

Veranstaltungen

  • Marcel Reinmuth von der Forschungsgruppe GIScience der Universität Heidelberg wird einen Vortrag über sein Praktikum beim HOT-Team in Uganda halten. Der Vortrag ist für den 28. November in Heidelberg geplant.
  • Präsentationen und Videos der in Brünn, Tschechien, stattgefundenen Konferenz State of the Map CZ+SK 2019 sind jetzt verfügbar.
  • [1] Yeni IRM-RV beschreibt ihre Eindrücke von der State of the Map Asia 2019 Konferenz in Dhaka, Bangladesh, in einem bebilderten Artikel in ihrem OSM-Benutzertagebuch.

Humanitarian OSM

  • Der HOT Tasking Manager war am 13. November in einem instabilen Zustand. Bei einem Update wurde die Produktivdatenbank samt Backup gelöscht. Benutzer müssen ihre E-Mail-Adresse jetzt neu eingeben. Mehr dazu auf der Mailingliste HOT.

Lizenzen

  • Facebook stellt Datensätze mit Straßen als GeoPackage unter der MIT-Lizenz bereit, die mit ihrer Machine-Learning-Technologie erkannt wurden und in OSM fehlen. Rory McCann fragt auf der Mailingliste Talk, ob diese Datensätze nicht unter die Share-Alike-Klausel der ODbL fallen.

Programme

  • Jungle-Bus kündigt sein neues Werkzeug Busy Hours an, einen Webeditor für Fahrpläne von Verkehrsbetrieben. Er ermöglicht, Betriebszeiten, Hauptverkehrs- und Nebenzeiten sowie die Abfahrtshäufigkeit einzugeben. Er basiert auf den Tags eines Vorschlags, über den im vergangenen Dezember abgestimmt wurde. Es wird noch Hilfe benötigt, um ihn in andere Sprachen zu übersetzen. 😉
  • Die Routing-App Ski Nav ist jetzt auf iOS und Android verfügbar. Zusätzlich gibt es eine browserbasierte Demo.
    Der Benutzer jancellor hat einen Tagebucheintrag darüber geschrieben, wie dort OSM-Daten verarbeitet und mit NASA-Höhendaten kombiniert werden, um eine Routenführung auf einer 3D-Pistenkarte mit einer ähnlichen Ansicht wie die offiziellen Papierkarten zu ermöglichen.
  • RustProof Labs, ein in Colorado, USA, ansässiges IT-Beratungsunternehmen, veröffentlichte PgOSM auf GitHub. Dabei handelt es sich um ein Tool unter MIT-Lizenz, das den Zugriff auf Open-Source-Geodaten erleichtern soll, indem es eine einfache Möglichkeit zum Laden von *.pbf-Dateien in PostGIS bietet.
  • Das Informationsportal mobilsicher.de testet die mit OSM-Daten arbeitende Navigations-App Magic Earth und bewertet sie positiv.

Programmierung

  • provotor veröffentlichte einen neuen Artikel auf Habr, in dem er seine bei einem OSM-Datenimport gesammelte Erfahrungen teilt (ru) (automatische Übersetzung).

Releases

  • Nach fast drei Jahren (6. Dezember 2016) ist eine neue Version von Merkaartor erschienen. „Nur“ eine Bugfix-Release mit einigen Anpassungen, aber immerhin wird noch daran gearbeitet. Danke an Krakanos.
  • Das OsmAnd-Team hat die Veröffentlichung der Version 3.5 seiner Android-Navigationssoftware angekündigt. Die Anwendungs- und Profileinstellungen sowie der Kartendownloaddialog wurden aktualisiert. Die Grundkarte bietet jetzt ein detaillierteres Straßennetz. Für Leute, die im Winter Skifahren möchten, bietet die App jetzt Routing für Skifahrer.
  • Missing Maps produzierte ein Video, das die Verwendung von KoBo fördern soll, indem es eine kurze Einführung in die Verwendung von KoBo gibt und auf die Vorteile des Mappings der eigenen Nachbarschaft hinweist. Es verweist auch auf eine einseitige Zusammenfassung.

Kennst du schon …

  • … die Funktion von iD, mit der Du auf von Mapillary erkannte Objekte zugreifen kannst? Mapillary kündigt den neuen Layer, den man in iDs „Map Data“-Tab findet, bei Twitter an.
  • … die Webseite MyWay, die einem dabei hilft, einen Weg aus der Moskauer U-Bahn heraus zu finden? Der Dienst wurde von der russischen Firma NextGIS entwickelt.
  • … die verschiedenen Validatoren des russischen Benutzers Cupivan? Der Dienst stellt auch einige ungewöhnliche Überprüfungen dar, z.B. hazard=, entrance= oder aeroway=helipad.
  • … Wowiks Validator (automatische Übersetzung)? Der Validator kann potenzielle Probleme mit Straßen und Plätzen finden, vor allem in Russland und den umliegenden Staaten, aber auch in anderen Ländern wie Nepal oder Deutschland. Es bietet auch Polygon-Dateien, die erforderlich sind, um OSM-Extrakte in kleinere Stücke zu schneiden.

OSM in der Presse

  • Vor der SotM LATAM 2019 in Encarnación, Paraguay, hat die NGO TEDIC einen Artikel über OpenStreetMap und die Rolle, die Karten in der Wahrnehmung unserer Umgebung spielen, veröffentlicht.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Dan Cookson hat die unter einer offenen Lizenz verfügbaren britischen Postleitzahlen der letzten 10 Jahre verwendet, um eine Animation neuer Postleitzahlen zu erstellen, die als Stellvertreter für neue Wohngebiete dienen.
  • Zur „17th International Conference on Information Systems for Crisis Response and Management (ISCRAM 2020)“ im Mai nächsten Jahres in den USA können noch Einreichungen bis zum 6. Dezember erfolgen, kurze Papers auch noch bis zum 28. Januar. OpenStreetMap zur Unterstützung des Katastrophenmanagement ist ein Teilbeitrag, wobei auch die Modellierung und Analyse von Daten, die in unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Unsicherheiten vorkommen, wichtig sind. Eine Themenliste von 18 Punkten ist aufgeführt.
  • Die Hochmoselbrücke, das aktuell größte Brückenbauprojekt in Europa und Deutschlands zweithöchste Brücke, wurde nach 8 Jahren Bauzeit nun endlich fertiggestellt und freigegeben. Tausende Bürger feierten die Eröffnung in der luftigen Höhe von 160m über dem Moseltal. Die Brücke schafft nun eine direkte Straßenverbindung zwischen dem Rhein-Main-Gebiet und den Benelux-Staaten. Mittlerweile wurde auch der Verkehr auf der B 50n freigegeben. OSM ist natürlich mit als erster dabei.
  • Die australische Swinburne University berichtet in einem Artikel über eine Studie, in der die Bedeutung von Bildern von Orientierungspunkten in mobilen Navigations-Apps für die Routenplanung untersucht wurde. Die Untersuchung zeigt, dass Bilder markanter Orientierungspunkte das geringere räumliche Wissen von Nutzern mobiler Karten im Vergleich zu Nutzern von Papierkarten etwas ausgleichen können.
  • Auf GPS-Radler wird die Planungssoftware QuoVadis X vorgestellt. Das Software-Portfolio umfasst die Planung von Strecken auf verschiedenen Karten, die Organisation von POIs, eine Tour-Datenbank und die Verwendung auf GPS-Geräten.
  • Ciaran Staunton entdeckte einen alten TV-Clip aus dem Jahr 1985, der die frühe Computerisierung von topographischen Karten in Irland beschreibt.
  • Joe Morrison ist der Ansicht, dass ausgereifte Open-Source-Alternativen das Kerngeschäft von Esri nicht beeinträchtigen und erläutert die Gründe für seine Schlussfolgerung in einem umfassenden Artikel auf medium.com.
  • StrelkaMag veröffentlichte eine interaktive Karte mit dem Titel „Die Geschichte des Moskauer Wohnungsbaus“. Die Website, die leider nicht automatisch übersetzt werden kann, zeigt die Entwicklung der Wohngebiete von 1785 bis heute. Auch wenn man kein Russisch versteht, kann man das Wachstum der Stadt Moskau sowohl in Bezug auf die Anzahl der Wohngebäude als auch in Bezug auf die räumliche Ausdehnung über verschiedene Zeiträume wie die Lenin- oder Stalin-Ära hinweg entdecken.
  • Vor ungefähr einem Jahr startete (ru) (automatische Übersetzung) Yandex, eine Art russische Version von Google, einen ähnlichen Dienst wie Mapillary – eine Sammlung von Panoramabildern von Benutzern, vor allem Aufnahmen von in Fahrzeuge befindlichen Dashcams. Jetzt sind diese Bilder auf Yandex.Maps im Bereich „Zerkala“ (Mirrors) verfügbar.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Rémire-Montjoly Réunion mensuelle OSM Guyane 2019-11-26 france
Zürich Missing Maps Mapathon Zürich 2019-11-27 switzerland
Düsseldorf Stammtisch 2019-11-27 germany
Singen (Hohentwiel) Stammtisch Bodensee 2019-11-27 germany
Nantes Participation à « Nantes en sciences » 2019-11-30 france
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-12-04 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-12-04 germany
Bochum Mappertreffen 2019-12-05 germany
Ulmer Alb Stammtisch Ulmer Alb 2019-12-05 germany
Dortmund Mappertreffen 2019-12-05 germany
Digne-les-Bains Soirée spéciale OpenStreetMap 2019-12-05 france
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-12-10 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2019-12-10 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons 2019-12-12 germany
München Münchner Stammtisch 2019-12-12 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-12-12 france
Berlin 138. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-12-13 germany
Berlin DB Open Data XMAS Hack 2019-12-13-2019-12-14 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-12-17 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, NunoMASAzevedo, Rainero, Rogehm, SK53, Silka123, Guillaume Rischard (Stereo), SunCobalt, TheSwavu, derFred, doktorpixel14, wambacher.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Uncategorized

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.