Wochennotiz Nr. 443

08.01.2019-14.01.2019

Logo

Alter von Gebäuden im Stadtzentrum von Graz 1 | © blog.openstreetbrowser.org © Map data OpenStreetMap contributors

Mapping

  • Die Tagging-Mailingliste war in letzter Zeit sehr gut frequentiert. Die Abstimmungen über vier Vorschläge wurden eingeleitet. Das Voting endet schon zum 23. Januar.
    • Der Key crossing:island=* soll auf die Existenz einer Fußgängerinsel an einer Straßenüberquerung hinweisen.
    • Die Schlüssel prepaid_top_up=*, prepaid_top_up:brand=* und prepaid_top_up:network=* können dabei helfen, einen Ort zu finden, an dem man sein Prepaid-Handy, seine Prepaid-Kreditkarte, sein Busticket o.ä. wieder aufladen kann.
    • Wenn man angeben möchte, ob eine Stromleitung isoliert ist, ist der optionale Schlüssel insulated=yes/no vielleicht interessant.
    • Bei Schienen auf einer Straße, die diesen Raum mit Fahrzeugen teilen, kann man diesen Sachverhalt mit dem neuen Tag embedded_rails= an der Straße erfassen, obwohl die Schienen als separate Wege abgebildet sind.
  • Die Frage nach dem Unterschied zwischen waterway=ditch und waterway=drain gehört zu den Evergreens in OSM. Eugene Podshivalov stellte diese Frage auf der Tagging-Mailingliste und es wurde wieder einmal deutlich, dass es verschiedene Vorstellungen von den Unterschieden gibt. ( Nabble )
  • Die Stadt Köln hat ihre aktuellen Luftbilder unter einer CC0-Lizenz veröffentlicht und bietet einen WMS-Service an, der mit OSM-Editoren genutzt werden kann. Wir bedanken uns recht herzlich.
  • Konrad Lischka zeigt am Beispiel von Kirchen und Gottesdienstzeiten, wie man ausgewählte Informationen aus OpenStreetMap mit der Overpass API abfragt und mit uMap visualisiert.
  • Christoph Hormann setzt seine ironisch gemeinten Empfehlungen, wie man als Mapper gezielt Beschriftungen für OSM Carto mappt, fort.

Community

  • Ben Abelshausen wirbt für die Open Belgium 2019, die am 4. März in Brüssel stattfinden wird. In seiner Mail lädt er alle ein, einen Vortrag einzureichen und kündigt die Verfügbarkeit von Frühbuchertickets an. Er verspricht auch, noch in diesem Jahr einen Community Day zu organisieren.
  • Martin Noblecourt leitet (fr) Stellenangebote von CartONG an die talk-fr Mailingliste weiter. Die französische NGO sucht einen Praktikanten (fr), einen Missing Maps-Animator (fr) und mehr (fr).
  • Ein Berliner Startup bietet eine durch ein Stipendium finanzierte Projektarbeit an. Das Projekt zielt darauf ab, Anwendungen mit Geobezug auf Grundlage von OSM und anderen Daten zu erstellen. Der mögliche, an offenen Daten und freier Software interessierte, Kandidat muss aber nicht zwingend in Berlin wohnen.
  • Martijn van Exel kündigt die Veröffentlichung einer neuen MapRoulette-Version an. Die Version 3.1.2, die erstmals auch in japanisch verfügbar ist, ermöglicht es, gefilterte Ergebnislisten mit anderen zu teilen und nur das aktuelle Objekt in JOSM zu bearbeiten, wenn der betreffende Bereich viele von der Aufgabe unabhängige OSM-Daten enthält.
  • Das Centre de Cultura Contemporània de Barcelona (CCCB Lab) berichtet in einem Artikel von Carlos Bajo, wie OpenStreetMap zur Entwicklung von Gesellschaften beiträgt, in denen die Regierung keine Grundversorgung erbringen kann. In seinem Artikel hebt er die wachsende Zahl lokaler Beiträge in Afrika und die Vorteile von Open Data und OSM im Speziellen hervor.
  • SunCobalt möchte in einem engagierten Thread im deutschen Forum auf bestimmte Eigenheiten des ID-Maintainers hinweisen, welcher sich nicht gerne in die Karten schauen lässt und das Wiki teilweise, so scheint es, ignoriert und eigenes Tagging über Presets einführen möchte. Auch eine gewisse Beeinflussung durch die Fa. Mapbox wird angesprochen, aber auch widerlegt. Es wird ein Controlling der Presets der Editoren-Software mittels der OSMF vorgeschlagen. Daraus ergibt sich eine heftige Diskussion.

OpenStreetMap Foundation

  • Guillaume Rischard kündigt an, dass die neuen Organised Editing Guidelines in Kraft getreten sind. Die Richtlinie regelt “Bearbeitungen, an denen mehr als eine Person beteiligt ist und die unter einer oder mehreren großen, umfangreichen und koordinierten Bearbeitungsinitiativen zusammengefasst werden können”.
  • derFred weist im OSM-Forum auf die Möglichkeit hin, als aktiver OSMer auch umsonst Mitglied der OSMF zu werden, wenn man sich eine Mitgliedschaft eigentlich nicht leisten kann.

Veranstaltungen

  • Das Programm der am 13.3.2019 bis 15.3.2019 in Dresden stattfindenden Geo-Konferenz FOSSGIS wurde kürzlich auf der Konferenzseite veröffentlicht. Auch die Anmeldung zu der Konferenz, die recht viele Vorträge mit OSM Bezug und einen OSM-Samstag anbietet, ist jetzt möglich. abrensch weist im Forum darauf hin, dass der Eintritt für aktive Mapper, Open-Source-Entwickler, Vortragende und Konferenz-Helfer kostenlos ist.
  • Lukas Toggenburger sucht auf der Schweizer Mailingliste nach Unterstützung bei der Standbetreuung auf der GRITcon, einem Abend-Event des neu gegründeten Vereins GRIT (Graubünden IT) am 24. Januar.
  • Zur SotM Afrika 2019 in Côte d’Ivoire gibt es einen Logo-Contest.

Humanitarian OSM

  • Pete Masters drückt seinen Respekt für die Anstrengungen von HOT Tansania aus. Die lokale Organisation unterstützte ein Krankenhaus bei der Implementierung eines Systems zur Herkunftssicherung von Patienten durch die Kartierung der Umgebung und Schulung des Krankenhauspersonals . Das System soll dem Krankenhaus helfen, die Ursache einer Krankheit zu lokalisieren und hofft weiterhin, dass es helfen könnte, die Ausbreitung von Krankheiten und Infektionen zu verhindern, so ein Bericht der Website ippmedia.com.
  • Janet Chapman hat in ihrem OSM Benutzertagebuch einen Rückblick auf 2018 für Crowd2Map, einer Initiative zur Kartierung Tansanias, veröffentlicht. Sie rekapituliert die Einladung zur Organisation eines Mapathons bei den Vereinten Nationen, die Auszeichnung, die die Organisation bei der letzten State of the Map in Mailand erhalten hat, und erwähnt einige Vorträge, die während des Jahres stattfanden. Weitere Informationen finden sich auf der Website von Crowd2Map.

Ausbildung/Schulung

  • Der neue Lehrplan (fr) für französische Gymnasien sieht vor, dass alle Schüler in die Nutzung von Geodaten eingeführt werden sollen. Eine der erwarteten Fähigkeiten in diesem Bereich ist es, “auf kollaborative Weise zu OpenStreetMap beizutragen”.

Karten

  • [1] Die Website openstreetbrowser.org erhielt ein Update und stellt nun eine detailliertere Filterung für Gebäude zur Verfügung, die eine Filterung nach Gebäudeattributen wie Typ, Alter oder Größe erlaubt. Die neue Kartenversion führte auch die Auswahl nach Office-Tags in thematischen Karten ein und bietet detailliertere Popups in der Kategorien Kultur.

switch2OSM

  • Ein kurzer Tweet über eine Veranstaltung in der Zentrale des Ordnance Survey, der Britischen Vermessungsbehörde, über “Road Flows” veranlasste Richard Fairhurst, nach weiteren Details zu fragen. Der überraschte Leser konnte erfahren, dass es bei der Veranstaltung darum ging, OpenStreetMap zur Verbesserung der Datenqualität einzusetzen. Darüber hinaus ergab die Antwort, dass das Ordnance Survey nach Straßenrichtungsabweichungen zwischen ihren eigenen und OSM-Daten sucht und dann Vermessungsingenieure schickt, um diese bei Bedarf zu überprüfen.

Programme

  • Viele Softwareprojekte arbeiten nach dem Fork-and-Pull-Modell. alexkemp erklärt die Grundlagen dieses Modells in seinem OSM-Benutzertagebuch, nachdem er sich dieser Anforderung zum ersten Mal stellen musste, als er einen von Github gehostetes Flyer aktualisieren wollte.
  • Mapillary hat kürzlich eine Desktop-Anwendung für das Hochladen großer Mengen von Straßenbildern veröffentlicht, die dann zur Bearbeitung von OpenStreetMap verwendet werden können. Derzeit für Mac und Windows verfügbar.
  • Adam Rousell vom HEiGIT berichtet, dass die neue Version 4.7.2 von openrouteservice u.a. Informationen zu Zugangsbeschränkungen enthält, wenn eine Route über Straßen führt, die in OSM entsprechend gekennzeichnet sind (z. B. Zugangsstraßen, Privatstraßen usw.).

Programmierung

  • Karry erklärt, wie er seinen eigenen Hillshade Tile Server für sein Projekt OSM Scout for Sailfish OS geschrieben hat, ein Projekt, um Offline-OSM-Karten auf Sailfish OS zu bringen, nachdem die zuvor verwendeten Hillshade-Tiles der Universität Heidelberg nicht mehr funktionierten.
  • Reddit-Nutzer nanothrowaway meckert über OSM Map Creator. Verschiedene Redditors versuchen zu erklären, warum Daten aus Effizienzgründen im Speicher gehalten werden, nanothrowaway bleibt aber beharrlich bei seiner Auffassung, dass die Verwendung von Java das Problem sei.

Releases

  • MyOSMatic, eine MapOSMatic-Instanz unter osm-baustelle.de, hat das Frontend von Bootstrap v3 auf v4 aktualisiert.

Kennst du schon …

  • … die Traveltime Platform, um Isochrone in einigen Ländern zu erstellen? Man kann Reisezeitpolygone auf einer Karte erstellen, z.B. “Wie weit kann ich innerhalb von 30 Minuten mit dem Auto/Fahrzeug/ÖPNV von meinem aktuellen Standort aus kommen”?
  • … die stets aktuelle OSM Software Watchlist?
  • outdooractive.com mit OpenStreetMap-Karten?

OSM in der Presse

  • Die deutsche Wochenzeitung “Die Zeit” visualisiert mit Hilfe von OSM-Daten die Verbreitung verschiedener Sportarten (von Cricket bis Fußball) weltweit.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Matt Caywood aus Washington, D.C. vom Softwareentwickler TransitScreen kündigte die Einführung von OpenMobilityData – “the OpenStreetMap of Transit”, einem Joint Venture mit gemeinnützigen MobilityData, an. Ziel ist eine offene Datenplattform für Transit- und Mobilitätsdaten. Die Daten stammen von TransitFeeds, das von dem neuen Unternehmen erworben wurde.
  • Die Website von The Hindu, der zweithäufigsten englischsprachigen Zeitung Indiens, veröffentlicht einen Artikel über OSM, die Community in Indien und den Einsatz von OSM im humanitären Bereich.
  • Die Sendung Business Daily des BBC World Service strahlte eine Episode aus, die sich der schlechten Verfügbarkeit moderner, aktueller Karten in ganz Afrika widmet. Dies ist die dritte Episode mit dem Titel “Africa’s Missing Maps” und zeigt hauptsächlich Unternehmen wie TomTom und die britische Ordnance Survey.
  • Maxor Technologies, Muttergesellschaft von DigitalGlobe, gibt bekannt, dass der Erdbeobachtungssatellit WorldView-4 einen Defekt im Bereich der Lagekorrektur erlitten hat. Durch diesen Verlust einer Stabilitätsachse ist der Satellit nicht mehr für die Bilderfassung nutzbar. WorldView-4 wurde erst im November 2016 gestartet und war damit der jüngste Satellit in der Flotte von DigitalGlobe. Wie SpaceflightNow berichtet, betrug die geplante Lebensdauer 10 bis 12 Jahre.
  • Ein Bericht im “Spiegel Online” erklärt die mitunter abstrakten Wortspiele der Namen von Friseurläden in Deutschland und bietet eine genaue Auswertung von Begriffen innerhalb der Namen. Die Daten stammen von OpenStreetMap.
  • The Guardian bringt einen interessanten Bericht über die Vorliebe noch vieler Menschen in aller Welt, seien es Reisende oder Wanderer, eine gedruckte Karte nutzen zu können. Am besten im passenden Maßstab. Und wie OpenStreetMap dazu beitragen kann.
  • Aaron Straup Cope schreibt darüber, welche verschiedenen Bedeutungen Gates auf Flughäfen haben (für Passagiere, Fluggesellschaften, Luftfahrtbehörden) und wie sich dies darauf auswirkt, wo sie auf den Orientierungskarten platziert werden sollten.
  • Kannst du schon Stadtplanung? Der “CityGenerator” von Oskar Stalberg ist ein nettes Gim­mick, wenn man erfährt, dass es gut ist, wenn die Stadtränder luftiger werden.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Reutti Stammtisch Ulmer Alb 2019-01-22 germany
Köln Köln Stammtisch 2019-01-23 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-01-24 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons e.V. 2019-01-24 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-01-28 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2019-01-29 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2019-02-06 france
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-02-06 germany
Dresden Stammtisch Dresden 2019-02-07 germany
Berlin 128. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-02-08 germany
Ulm ÖPNV-Mapathon Ulm 2019-02-09 germany
Rennes Réunion mensuelle 2019-02-11 france
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-02-11 france
Zurich OSM Stammtisch Zurich 2019-02-11 switzerland
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-02-12 france
München Münchner Stammtisch 2019-02-13 germany
Dresden FOSSGIS 2019 2019-03-13-2019-03-16 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Polyglot, Rogehm, SK53, SunCobalt, Tordanik, bjoern_m, derFred, geologist.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Die vermutete Beeinflussung der Entwicklung von iD durch Mapbox wurde keinesfalls widerlegt, vielmehr wurde festgestellt, dass es unklar ist, ob und wie die Entwicklung ggf. beeinflusst wird.