Wochennotiz Nr. 430

09.10.2018-15.10.2018

A novel way of visualizing the distortion of country size of Mercator projections [1] | © Neil Kaye

Mapping

  • Satoshi IIda (User nyampire) (ja) hat auf Twitter (1, 2) (automatische Übersetzung) (automatische Übersetzung) bekannt gegeben, dass er die Erlaubnis erhalten hat, die als offene Daten veröffentlichten Luftbilder der Städte Itoigawa und Atsugi für OSM zu verwenden. Er veröffentlichte diese Bilder als Kartenkachel und erklärt auf der Wiki-Seite (Itoigawa city, Atsugi city) wie man sie verwendet. (automatische Übersetzung), (automatische Übersetzung)
  • Die Abstimmung für telecom=* hat begonnen (en). Zu den möglichen Werten gehören exchange, service_device und connection_point, die es Mappern ermöglichen sollen, die letzte Meile und zugehörige Geräte wie DSLAM´s innerhalb der man_made=street_cabinetabzubilden. Der Vorschlag ist noch nicht auf deutsche Verhältnisse angepasst, obwohl die Technik ähnlich ist.
    François Lacombe hat auf der Mailingliste Tagging vorab eine Diskussion angeregt (en) (automatische Übersetzung).
  • Ein Nutzer von StreetComplete fand sehr komplexe Öffnungszeiten, die nicht in Wert passen, da OSM-Werte auf 255 Zeichen beschränkt sind. Obwohl alle der Auffassung sind, dass das Thema nicht auf die Öffnungszeiten beschränkt ist, waren die Meinungen darüber, ob ein solcher Detaillierungsgrad möglich sein sollte, unterschiedlich.
  • Der Benutzer jeisenbe schlägt vor, die Standardsprache für Namen und Orte innerhalb einer Region zu erfassen. Die Abstimmung über den Vorschlag ist derzeit im Gange.
  • Nicolas Chavent produzierte einen Twitter-Moment über ein zweiwöchiges OSM-, OpenData- und Geomatik-Training in Port-au-Prince (Haiti). Beteiligt waren auch Mitglieder des Verbandes Communauté OpenStreetMap Haiti Saint-Marc (C.OSMHA-STM). Das Vorhaben wurde von der Internationalen Organisation der Francophonie unterstützt.
  • Mit landuse=governmental wird ein neuer Wert vorgeschlagen, um Land taggen zu können, das für die öffentliche Verwaltung verwendet wird.

Community

  • Am 11. Oktober beendete Nomad Maps seine kartographische Radtour durch die Anden. Er fuhr 5000 Kilometer. Infolgedessen wurden mehr als 10.000 neue Objekte gemappt und mehr als 100.000 zusätzliche Fotos in Mapillary hinzugefügt. Er hatte 17 Treffen mit OpenStreetMap-Mitwirkende in Kolumbien, Ecuador und Peru. Zum krönenden Abschluss nahm Alban Vivert (@Nomadmapper), der Projektleiter, an der SOTM Latam 2018 in Buenos Aires teil, um die Ergebnisse der Expedition zu präsentieren (fr) und um andere Mitglieder der OSM-Community zu treffen. Weitere Informationen sind zu finden auf Nomads Blog (fr) (automatische Übersetzung) und der Website von Nomad Maps (fr).
  • Die Schokofahrt ist eine dezentral organisierte, private Fahrradtour für den emissionsfreien Transport von Schokolade, mit dem Ziel für nachhaltige Mobilität und CO₂-neutralen Transport zu werben. Bei der diesjährigen Oktoberausgabe war bei der Navigation mit der OSM-basierten App BikeCitizens durch Amsterdam eine Treppe im Weg, die mit den schweren Lastenrädern schwer zu überwinden war. Der Fehler wurde gemeldet und umgehend behoben.
  • Die Videos der Vorträge auf der State of the Map Latam 2018, die am 24. September in Buenos Aires, Argentinien, stattgefunden hat, sind online.
  • Séverin Ménard twitterte über zwei Wochen OSM- und OpenData-Schulung in Conakry, Guinea.

Importe

  • Majka kündigte an, dass ein Import von Briefkästen in Tschechien geplant sei. Der Begriff Import könnte hier missverständlich sein, da er hauptsächlich dazu gedacht ist, die Abholzeiten zu aktualisieren und derzeit nicht aktive Postfächer in disused:amenity=post_box umzutaggen.
  • dannykath von Development Seed schrieb einen Beitrag über den Import von Daten in OSM. Der Beitrag umfasst Themen wie die Art der zu importierenden Daten, den Importprozess, die vorher zu berücksichtigenden Punkte, aber auch die Dokumentation und das Einbinden der Community.
  • Der Regionalrat von Denver stellt über 1 Million Gebäudeumrisse mit einer Genauigkeit von 6 cm für einen Import in OpenStreetMap zur Verfügung. Mehrere Import-a-thons werden Freiwillige einladen, welche die Importe überprüfen und die Konsistenz mit bestehenden OSM-Daten sicherstellen.

OpenStreetMap Foundation

  • Michael Reichert beginnt auf der OSMF-Liste eine Diskussion über die nächsten Vorstandswahlen. Er schlägt eine leichte Änderung des Wahlkalenders und einen Fragebogen für die Kandidaten vor, um eine Überflutung der Mailingliste zu verhindern.
  • Christine Karch schildert in ihrem Benutzer-Blog ihre Perspektive der Arbeit der SotM Working Group der OSMF an der SotM 2018 und plaudert aus dem Nähkästchen.
  • Benutzer Stereo (Guillaume Rischard) schrieb in seinem Benutzertagebuch über die neue Organized Editing Guideline, die von der Data Working Group verfasst wurde und am 18. Oktober auf der Tagesordnung des OSMF Boards stand. In seinem Beitrag erklärt er den Kontext und die Motivationen, geht aber nicht auf die einzeln geäußerte Kritik an dem Inhalt der neu entworfenen Richtlinie und die mangelnde Einbeziehung der Community während der Entwicklung ein.

Veranstaltungen

  • Auf dem diesjährigen vom 27. bis 30. Dezember in Leipzig stattfindenden Chaos Communication Congress wird es wieder eine OpenStreetMap-Assembly geben. Weitere Details zu dieser Veranstaltung finden sich auf der dafür angelegten Wiki-Seite.
  • Das Europe Direct Office in Cuneo, Italien, organisiert (it) einen ganzen Tag rund um OSM. Gefüllt mit Vorträgen, Workshops und einer Mapping-Party wird OSM von Marco Brancolini, OSM Piedmont Koordinator für Wikimedia Italia, Alessandro Palmas, OSM Projektmanager für Wikimedia Italia und Cristiano Giovando, Weltbank und HOT Berater, vorgestellt.
  • Es wird noch einmal an die FOSS4G-Veranstaltung am 25. Oktober in Brüssel erinnert. Das geplante Programm findet sich hier.

Humanitarian OSM

  • Vom 29. bis 31. Oktober findet das 6. GeOnG-Forum in Chambéry, Frankreich statt. Das GeOnG wird von CartONG organisiert und umfasst Themen wie Mapping & GIS, mobile Datenerfassung und viele andere technologiebezogene Themen, die für den humanitären und Entwicklungssektor von Interesse sind.
  • Die englische Stadt St. Albans sucht nach Crowdfunding zur Unterstützung sehbehinderter Menschen mit Inhalten für die App Soundscape. Gemäß dem Artikel wird das Geld für einen Mapathon verwendet, der Freiwillige an OSM heranführen soll, sowie für die Überprüfung und zukünftige Wartung der Daten.

Karten

  • Die OSM-basierte Karte für Londoner Fahrradparkplätze auf stolenride.co.uk erhielt ein zusätzliches optionales Layer, das die Orte anzeigt, an denen laut Polizeiberichten Fahrräder gestohlen wurden.
  • Die New York Times verwendete Luftbilder der Stadt Mexico Beach, die vor und nach dem Hurrikan Michael aufgenommen wurden, sowie Microsofts Gebäude-Geometrien, um das Ausmaß der Schäden zu visualisieren. Die NYT identifizierte 440 Gebäude, von denen 237 zerstört und weitere 99 schwer beschädigt wurden.
  • Der Benutzer SK53 beschreibt in einem Blogbeitrag, wie er eine OSM-basierte Rasterkarte für die Irish Vice Counties mit dem korrekten irischen Raster, Hügelschattierungen und hypsometrischen Regionalfarben für die Verwendung mit MapMate — einer Software zur Aufzeichnung, Zuordnung, Analyse und Teilen von Naturbeobachtungen — erstellt hat.
  • Mit Locator Map kann man einfach Übersichtskarten in Data Wrapper erstellen. Eine Übersichtskarte ist eine einfache Karte, die die Lage eines bestimmten geografischen Gebiets in seinem größeren und vermutlich vertrauteren Kontext darstellt. Locator Map ist ein neuer Karteneditor, der diesen Prozess so einfach macht, wie das Erstellen eines Balkendiagramms. Der Service lässt sich hier ausprobieren.

Programme

  • Fabian Kowatsch stellt einen neuen ohsome Dashboard Prototyp vor. Es gibt einen ersten Vorgeschmack auf die Möglichkeiten der am HeiGIT in Entwicklung befindlichen ohsome OpenStreetMap History Analytics Platform. Diese läuft auf einem verteilten Cloud System unter Nutzung von Apache Ignite. Du kannst Dir im aktuellen Dashboard für beliebige Gebiete in Deutschland von jeglichem OSM-tag die Entwicklung über die Zeit anzeigen lassen und dazu einige Statistiken berechnen.

Programmierung

  • In einem Blog-Post verweist Alex-7 auf einen Prototyp einer OSM-Karte, die Open Location Codes “OLC” für jede Position generiert. Umgekehrt kann man nach einer Position mit einem Open Location Codes suchen. Es funktioniert ohne OLC-bezogene Daten in OSM einzugeben.
  • ENT8R hat die Suchfunktionen der OSM-API nach Notes um die Filterparameter Benutzername, Benutzer-ID sowie Zeit ergänzt und die neuen Funktionen im Wiki dokumentiert.
  • Trafford Data Lab hat ein neues Plugin für die Leaflet JavaScript library entwickelt und dokumentiert, das Erreichbarkeitsgebiete abhängig von Zeit oder Distanz anzeigt. Es nutzt die Isochronen-API des Openrouteservice. Mehrere Beispiele helfen Dir es einfach zu nutzen.

Kennst du schon …

  • … Pascal Neis’ Tool, das eine Liste verdächtiger Changesets basierend auf verschiedenen einstellbaren Kriterien erstellt? Das Ergebnis ist auch als RSS-Feed verfügbar.
  • … den OSM Changeset-Analyser OSMCha? Das Tool hilft dabei, Änderungen in Changesets im Auge zu behalten. Das Tool zur Visualisierung von Änderungen in Changesets kann mit vielen verschiedenen Filtern genutzt werden.
  • … dass man bei der Verwendung von overpass-turbo.eu einen OSM-Username basierten Filter mit user:username nutzen kann?
  • … die auf OSM- und NASA-Daten basierende simulierende Weltkarte, die ansteigende Meere in verschiedenen Höhen zeigen kann, wenn auch recht grob, und damit möglicherweise die sich verändernden Küsten der nächsten Jahrzehnte?

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Benjamin Schmidt schrieb den Artikel Data-driven projections: Darwin’s world, der die Weltkarte in einer Projektion zeigt, die sich um Charles Darwins Route mit seinem Schiff Beagle dreht. Das Ergebnis ist eine interessante, aber sehr ungewohnte Perspektive, die Nordamerika und Eurasien am Kartenrand darstellt.
  • The Relevator veröffentlichte einen Artikel mit der geschätzten regionalen Veränderung von Niederschlägen bis 2050, die durch den Klimawandel verursacht werden. Die vorhergesagte Änderung wird auf einer interaktiven Karte auf Kreisebene angezeigt.
  • Microsoft hat eine strategische Investition in das Ride-Hailing- und On-Demand-Services-Unternehmen Grab als Teil einer Vereinbarung getätigt, die auch die Zusammenarbeit bei Big Data- und AI-Projekten umfasst.
  • [1] Neil Kaye veröffentlichte auf Twitter und Reddit eine animierte Grafik, die den Größenvergleich eines Landes in der Mercator-Projektion projiziert und in Originalgröße darstellt.
  • Ein Macrumors-Leser hat in San Francisco einen Mann fotografiert, der mit einem Rucksack voller Sensorik (GNSS, Laserscanner und Kameras) für Apple Maps Straßen abging. Mit Fahrzeugen ist Apple aber auch unterwegs. Apple hat im Juni diesen Jahres bekanntgegeben, dass man in Zukunft auf die Kartendaten Dritter vollständig verzichten wolle (wir berichteten).

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Karlsruhe Karlsruher Hackweekend 2018-10-20-2018-10-21 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2018-10-22 germany
Köln Köln Stammtisch 2018-10-24 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-10-25 germany
Rennes Recensement des commerces du centre-ville 2018-10-28 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2018-11-13 france

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rogehm, SK53, SunCobalt, bjoern_m, derFred, geologist.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Apple will vollständig auf Kartendaten von dritten verzichten? Auf der SoTM hatten sie ja eher den Eindruck erweckt, dass ihre Nutzung von OSM steigt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.