Wochennotiz Nr. 375

19.09.2017-25.09.2017

    SotM_Asia_2017

    State of the Map Asia 2017 took place in Kathmandu last weekend (23-24 Sep 2017). 1

Mapping

  • Pierre Béland analysiert die Anzahl der Changesets pro HDYC-Mappertyp auf Twitter.
  • Ciarán Staunton wundert sich, weshalb das Bing-Bildmaterial im Süden Afrikas plötzlich verschoben ist. Ein Microsoft-Mitarbeiter stellt daraufhin klar, dass die neuen Aufnahmen noch nicht an den Versatz angepasst wurden.
  • williaug GC regt mit der Frage, ob shop=door nicht durch craft=window_construction ersetzt werden sollte, auf der Mailingliste Tagging zur Diskussion an.
  • Mark Bradley fragt auf der Tagging-Mailingliste, wie man „landwirtschaftliche Zentren“ kennzeichnet. Es folgt eine Diskussion, da es verschiedene Aspekte zu beachten gilt.
  • Ilya Zverev hat ein Vorschlag erarbeitet für ein einheitliches Metromapping. Er hofft, dass Tagging so zu vereinheitlichen. Kommentare sind gern gesehen.
  • SwiftFast schlägt auf der Mailingliste Tagging vor, die Tags slogan=* für Werbesprüche und logo=* für Links zum Logo eines Unternehmens auf Wikimedia Commons einzuführen.
  • Simon Poole fragt nach Meinungen zur Verwendung der Tags shop=appliance (weiße Ware) versus shop=electronics (Elektronik).
  • Selfish Seahorse hat eine Diskussion über das Tagging von Schwimmbadanlagen angestoßen.
  • User westnordost stößt eine Diskussion an zum Tagging von Radwegen, die entgegen der Hauptfahrtrichtung verlaufen, etwa durch Einbahnstraßen.
  • Maripo veröffentlicht ein neues JOSM Plugin EasyPresets, mit dessen Hilfe sich benutzerdefinierte Tagging-Presets einfach erstellen lassen.
  • Leigh Dodds schreibt über das Mappen von Barrierefreiheit im Zentrum von Bath, UK.
  • Osmose prüft nun, ob maxspeed=* und source:maxspeed=* zusammenpassen und bemängelt beispielsweise maxspeed=30 in Kombination mit source:maxspeed=DE:urban, weil innerorts in Deutschland 50 km/h erlaubt sind.
  • Benutzer erkinalp schlägt eine Vereinheitlichung für die verschiedenen Schulbildungssysteme vor. Dabei würden einige neue Tags entstehen, aber auch viele bestehende Tags sich ändern.
  • Benutzer erkinalp schlägt ein neues Tag für Magnetschwebebahnen vor.

Community

  • Adrien Pavie hat ein Tool erstellt, das einem je nach Schwierigkeitsgrad, verfügbarer Zeit und der Frage, ob man von vor Ort oder von daheim mappt, unterschiedliche Möglichkeiten aufgezeigt, zu OpenStreetMap beizutragen. Der Quellcode findet sich hier. Die Übersetzung des Tools wird auf Transifex durchgeführt. Hilf mit!
  • Der offizielle OpenStreetMap-Blog stellt die Projekte vor, die dieses Jahr beim Google Summer of Code von der OSMF unterstützt wurden.

Importe

  • Nutzer GeoKitten fragt auf der Mailingliste Imports nach Hilfe für einen Import der Gebäudedaten des Allegheny County in Pennsylvania. Da der Import noch in den Kinderschuhen steckt, ist Hilfe von erfahreneren Mappern sicher ratsam.
  • Vincent Frison plant, Gebäudehöhen in Nizza zu importieren. Genauere Infos zu dem Projekt sind im Wiki aufgeführt.
  • Vivek Bansal fragt nach Einschätzungen zum Import der Bürgersteige (Gehwege) in San Jose, Kalifornien.
  • Um die 40.000 Wikidata-Tags, die nicht zu den Wikipedia-URLs passen, anzugleichen, schlägt Yuri Astrakhan vor, das Problem mit einem Skript zu beheben. Auf der Mailingliste werden Osmose und Maproulette als Alternativen genannt, die die Community mit einbeziehen.

    Durch Yuri Astrakhan wurde durch eine zweite Email erneut eine längere Diskussion darüber angestoßen, ob noch fehlende Wikidata-Tags automatisch hinzugefügt werden sollen. Auch einige problematische Beispiele hielten ihn aber schließlich nicht von einem schlecht durchgeführten mechanischen Edit ab.

OpenStreetMap Foundation

  • Die Data Working Group bittet um Teilnahme an einer Umfrage, in der die Meinungen bezüglich einer Richtlinie für organisiertes und bezahltes Mappen erfragt werden sollen. Auf der Mailingliste Talk gibt es dazu auch eine Diskussion. Christoph Hormann erklärt in seinem Blog, warum man eine solche Richtlinie benötigt.
  • Michael Spreng bittet um Feedback für einen Vorschlag der OSMF Membership Working Group (MWG), die Mitgliedsbeiträge unter gewissen Voraussetzungen zu erlassen.
  • Dorothea von der OSMF wirbt für die Mitgliedschaft in der OpenStreetMap Foundation und bittet darum, „die Zukunft von OpenStreetMap mitzugestalten“. Die OSMF ist die Organisation, die die Server besitzt und pflegt, die Lizenz besitzt, die SotM organisiert und die lokalen OSM-Vereine koordiniert. Wir empfehlen: Tretet bei!

Veranstaltungen

  • [1] Die SotM Asien 2017 fand am vergangenen Wochenende in Kathmandu, Nepal statt. Es gab 15 länderspezifische Präsentationen (1), die den aktuellen Stand von OSM in den jeweiligen Ländern beleuchteten. #SotMAsia war einer der besten Hashtags in Nepal. Fotos von der Veranstaltung könnt ihr hier und hier sehen. Einige der Präsentationen wurden live übertragen.
  • Die State of the Map Asia 2018 findet in Bangalore in Indien statt.
  • Vor der State of the Map Asia fand ein Mapathon am Konferenzort statt mit dem Ziel, alle Wege und Gebäude im Westen Nepals zu erfassen.
  • Peter Löwe hat im FOSSGIS-Blog einen Bericht zur FOSS4G 2017 in Boston veröffentlicht.
  • Vom 1. bis 3. Dezember findet in Yaundé im Rahmen der „Journées nationales de la géomatique“ die erste SotM Kamerun statt.
  • Alle Videos der Vorträge auf der SotM 2017 in Japan sind online. Achtung: Bei jedem Video existiert ein Link zu den Folien.

Humanitarian OSM

  • Mapillary berichtet, dass Microsoft über 4,9 Mio. Bilder aus Florida auf der Plattform bereitgestellt hat. Demnächst werden auch Aufnahmen aus dem Bereich Houston folgen.
  • Mhairi O’Hara hat Veröffentlichung der Version 3.0 des Export-Tools angekündigt.
  • Im Rahmen des Hurrikans Maria hat das HumanitarianOpenStreetMapTeam (HOT) eine Aufgabe zum Kartieren von Gebäuden in Puerto Rico eröffnet. Es besteht die Gefahr, dass der Guajataca-Damm bricht. Tieferliegende Gebiete wurden daher evakuiert. Zu diesem Zeitpunkt müssen die kartierten Gebiete noch überprüft werden.
    Eine weitere Aufgabe wurde im Zusammenhang mit den Erdbeben in Mexiko eröffnet. Hier werden noch fortgeschrittene Mapper gesucht.

Karten

  • Stephan Bösch-Plepelits berichtet auf seinem Blog, dass der OpenStreetBrowser jetzt Auszüge aus Wikipedia-Artikeln und Bilder von Wikimedia Commons in der Detailansicht anzeigt. Wir haben Wikipedia im Menüpunkt „Spezial” gefunden.

Open-Data

Lizenzen

  • SwiftFast erkundigt sich, ob ins Wiki hochgeladener Code zwangsläufig unter CC-BY-SA stehen muss oder auch einer anderen Lizenz unterliegen darf.

Programme

  • Saikat Maiti weist auf eine neue App hin, die das Erfassen von schweren Unwettern erleichtern soll.
  • Frederic Rodigo hat auf der Mailingliste talk ankündigt, dass Osmose-QA damit experimentiert, in OSM fehlende Schilder hinzuzufügen, die auf Mapillary-Bildern gefunden wurden.

Releases

Kennst du schon …

  • … die Mailingliste local-chapters? Rob Nickerson startet eine Diskussion, mit dem Ziel sie im Anschluss an eine Gruppendiskussion auf der SotM 2017 in Japan wiederzubeleben.
  • … die OSM Software Watchlist und die Boundaries-Karte von wambacher?

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Indoor Navigation: The Next Frontier
  • MicroMappers berichtet von Arbeiten des Qatar Computing Research Institute (QCRI) mit Hilfe von CNNs und Drohnenfotos automatisch Schäden an Gebäuden zu erkennen.

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Peda, PierZen, Spanholz, Spec80, TheFive, derFred, doktorpixel14, jinalfoflia, kreuzschnabel.

Wochennotizteam

  • Das Wochennotizteam sucht Dich, ja DICH als Mitarbeiter. Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in neun Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb würden wir uns über Deine helfende Hand freuen.
  • Vielfältige Aufgaben warten: Links aus dem OSM-Umfeld sammeln und bewerten, Artikel schreiben, übersetzen und korrigieren, Bilder aufbereiten, und das alles in einem engagiert diskutierenden internationalen Team.
  • Sende uns eine Mail mit Deinem OSM-Namen, damit wir Dich in unser Redaktionssystem aufnehmen können. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch im Wiki eintragen.

Kategorie: Wochennotiz

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.