Wochennotiz Nr. 373

05.09.2017-11.09.2017

Alternative Text

HeiGIT hat eine spezielle „Disaster ORS“-Version für Nordamerika, die Karibik und Bangladesh freigeschaltet [1] | Map data © OpenStreetMap contributors, powered by MapSurfer.NET, © Leaflet

In eigener Sache

  • Personalmangel führt zu nicht ausformulierten Meldungen oder Meldungen in einer Fremdsprache.

Mapping

  • Joost Schouppe erkundigt sich auf der Mailingliste Tagging nach einer Alternative für das elektrische Äquivalent zu barrier=cattle_grid.
  • John Eldredge hat bemerkt, dass ein Benutzer die Höhe von Gipfeln im name=*-Tag ergänzt, und fragt auf der Mailingliste Tagging, wie er damit umgehen solle.
  • David Marchal weist auf der Mailingliste Tagging auf sein Proposal zu Dolinen hin und bittet um Kommentare dazu.
  • Martin Koppenhoefer bemängelt das Preset zu Fußgängerüberwegen im iD-Editor, da es automatisch das Tag crossing=zebra hinzufügt, das nicht auf alle Überwege zutrifft.

Community

  • Nutzer vtcraghead bittet um Kontakt zu lokalen Mappern in der Dominikanischen Republik, da die Mailingliste talk-do sehr ruhig ist.
  • Einige Quadrate in Aufgabe #3533 im Tasking Manager müssen noch geprüft werden.
  • Friedrich Volkmann hat den Blues.
  • Nach einem Feedback-Workshop zum Aufbau technischer und organisatorischer Kapazitäten Ende August nahmen Mitglieder von OpenStreetMap Benin letzte Woche an der Nationalen Konferenz für Freie Software in Cotonou teil, wo sie für OpenStreetMap und freie Geodaten geworben haben.
  • @cumberdumb merkt auf Twitter an, dass die Bremsschwellen hauptsächlich in einkommensschwachen Vierteln zu finden sind. SK53 hält dagegen, dass es in Nottingham nur eine schwache Korrelation zwischen Einkommen und Bremsschwellen gibt.

Importe

OpenStreetMap Foundation

  • Die License Working Group hat im Entwurf der Trademark Policy den Punkt 3.3.6 ergänzt und versucht damit die auf der Mailingliste Talk geäußerten Rückmeldungen (wir berichteten) auszuräumen. Weitere Rückmeldungen zu dem Thema sind auf der Mailingliste Talk oder auch auf Talk-de willkommen.
  • Am 21. September findet die nächste öffentliche Sitzung des OSMF-Vorstands statt. Thema ist u.a. die Reisekostenrichtlinie.

Veranstaltungen

  • Die OSM-Community in Mali organisiert in Zusammenarbeit mit der Universität Ségou ein zweites „Camp of Capacity Development“ vom 11. bis 15. September.
  • Violaine Doutreleau kündigt auf der Mailingliste Talk-fr an, dass CartOng während der OSMGeoWeek vom 12. bis 18. November in Zusammenarbeit mit OSM-Mitwirkenden aus mehreren frankophonen afrikanischen Ländern einen Mapathon organisieren wird. Ziel sei es, Mapathons in Frankreich und in verschiedenen Ländern des französischsprachigen Afrika (Niger, Mali, Madagaskar, Senegal, Burkina Faso) zu organisieren oder zu unterstützen.
  • FOSSGIS Konferenz im März 2018 in Bonn / geplanter OSM Samstag
  • Am ersten Septemberwochenende fand in Sachsen das Elbe-Labe-Meeting 2017
    statt, zu dem jetzt ein Bericht im deutschen OSM-Blog und ein Film vorliegen.

Humanitarian OSM

  • Hunderte Mapper beteiligen sich im Moment an den HOT-Projekten in den von Hurrikan Irma betroffenen Gebieten, indem sie Gebäude und Straßen erfassen bzw. importieren. Im OSM-Wiki gibt es zu dem Krisen-Mapping in der Karibik und dem Südosten der USA eine Übersicht.
  • Nach dem Erdbeben in Mexiko ist noch vieles zu tun. Unsere Korrespondentin Selena Yang berichtet, dass es „eine anhaltende Katastrophe“ ist und dringend Mapper und Validatoren benötigt werden.
  • [1] Luisa Janine Griesbaum berichtet im Geoinformatik-News-Blog der Universität Heidelberg, dass GIScience Heidelberg/HeiGIT eine spezielle Version des OpenRouteService.org aktualisiert hat. Der sogenannte Disaster OpenRouteService wurde um die folgenden Regionen ergänzt: Nordamerika (inkl. Mexiko), Karibik sowie Bangladesch. Um die Kartierung und Rettungsaktivitäten zu unterstützen, werden die Daten alle 24 Stunden aktualisiert.
  • HOT Aktivitäten für drei Katastrophen
  • HOT und der Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) arbeiten jetzt zusammen, um Flüchtlingssiedlungen in Uganda zu kartieren. Hierzu wurd ein Mapathon organisiert, an dem über 18 internationale Hilfsorganisationen teilnahmen.
  • Brynne Morris schrieb einen Blogbeitrag mit Karten zum Hurrikan Harvey. Sie bittet die Gemeinschaft zur Unterstützung bei der Verbesserung der Karte.
  • MAPS.ME and Humanitarian OpenStreetMap Team Partner to Crowdsource Data for Humanitarian Response

Karten

  • Der OpenStreetBrowser (wir berichteten vergangene Woche) unterstützt jetzt auch Permalinks, die die aktuelle Kartenposition, geöffnete Kategorien und das eventuell dargestellte Kartenobjekt kodieren. Damit ist es leichter, Daten zu teilen.
  • pnorman möchte, dass auch place=* Tags an Admin-Relationen gerendert werden sollen, damit Fehler beim Tagging sichtbar werden. In der Diskussion auf Github wird vorgeschlagen, stattdessen die entsprechenden Grenzrelationen in den USA zu korrigieren.

switch2OSM

  • Die norwegischen Regierung hat Entur beauftragt, einen multimodalen ÖPNV-Planer für ganz Norwegen zu entwickeln. Der Reiseplaner verwendet OpenTripPlanner, der wiederum OSM für das Fußgängerrouting verwendet.

Open-Data

Releases

Die JOSM Stable-Release 12712 (17.08) ist raus. Java-9-Kompatibilität und das Herunterladen von Overpass-API-Daten sind besondere Highlights.

Kennst du schon …

  • … die neue Übersicht zum Bereinigen von Fehlern

OSM in der Presse

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Simon Kuestenmacher hat versucht, die Größe des Hurrikans Irma auf Deutschland zu übertragen, ohne zu bedenken, dass die Mercator-Projektion nicht flächentreu ist. Benutzer SK53 hat dies ansatzweise korrigiert.
  • Glenn Bech twittert über seinen 3D-Druck eines OpenStreetMap-Exports aus New York. Wenn Du selbst drucken möchtest, gibt es hier die Vorlage.
  • Google rüstet Street-View-Kameras auf
  • Paul Plowman erklärt, wie er zwei benachbarte Häuser in der gleichen Straße mit derseben Hausnummer entdeckte.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Berlin 111. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2017-09-14 germany
München Stammtisch 2017-09-14 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2017-09-19 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 2017-09-19 germany
Köln Stammtisch 2017-09-20 germany
Karlsruhe Stammtisch 2017-09-21 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2017-09-25 germany
Graz Stammtisch Graz 2017-09-25 austria
Berlin 111.1 Berlin-Brandenburg Sonderstammtisch Intergeo 2017-09-25 germany
Berlin Intergeo 2017 2017-09-26-2017-09-28 germany
Lübeck Lübecker Stammtisch 2017-09-28 germany
Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, SK53, Spanholz, derFred, doktorpixel14, ec, kreuzschnabel.

Wochennotizteam

  • Das Wochennotizteam sucht Dich, ja DICH als Mitarbeiter. Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in neun Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb würden wir uns über Deine helfende Hand freuen.
  • Vielfältige Aufgaben warten: Links aus dem OSM-Umfeld sammeln und bewerten, Artikel schreiben, übersetzen und korrigieren, Bilder aufbereiten, und das alles in einem engagiert diskutierenden internationalen Team.
  • Sende uns eine Mail mit Deinem OSM-Namen, damit wir Dich in unser Redaktionssystem aufnehmen können. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch im Wiki eintragen.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Windy.com zu bewerben, wo die sich standhaft weigern, OSM als Quelle zu nennen (siehe Diskussion auf osm-talk vom Juni) ist nicht wirklich in Ordnung.