Wochennotiz Nr. 359

30.05.2017-05.06.2017

Mapping

  • [1] Bryan stellt in einem Blogbeitrag eine erhebliche Aufwertung der im iD-Editor eingebauten Einführung in das Mappen vor. Er hat unter anderem die dortige „Spielwiese“ zu einer vorbildlich gemappten Stadt ausgebaut, um gleich ein gutes Beispiel zu geben, und erklärt OSM-Grundlagen einfach und verständlich.
  • GeoMappando hat eine großartige Einführung in OSM geschrieben. Die Einführung enthält u.a. Lizenzierung, Datenqualität, Datenbank-Layout und das Tagging-System. Dieser Beitrag ist der Beginn einer Serie. Die nächste Folge wird sich mit Datenbank-Exporten und Dateiformaten beschäftigen.
  • Für den Freistaat Sachsen stehen neue Luftbilder zur Verfügung: Außer den aktuellen Luftbildern sowie denen von 2005 können jetzt auch Bilder aus der letzten turnusmäßigen Befliegung zum Mappen genutzt werden. Je nach Region stammen die Fotos aus den Jahren 2012 bis 2014.
  • Das Proposal zur Erweiterung des aeroway-Taggings mit Raumhafen-Infrastruktur wurde mit 15 zu 3 Stimmen angenommen.
  • Auf der Tagging-Mailingliste wird diskutiert (automatische Übersetzung), wie Zugangsbeschränkungen für mit Flüssiggas (LPG) oder komprimiertem Gas (CNG) betriebene Fahrzeuge getaggt werden. Das betrifft nicht nur Tiefgaragen, sondern z.B. auch den Eurotunnel.
  • Warin startet eine Diskussion, wie man Parkmöglichkeiten für LKWs am besten taggt.

Community

  • Auch Ouizi stellt fest (fr), dass OpenStreetMap detaillierter ist als alle anderen Kartenanbieter.
  • Pilar Serrano berichtet über ihr einjähriges Jubiläum im Mapbox-Datenteam und ihre unzähligen Änderungen. Zudem trägt Pilar zur spanischen Ausgabe der WeeklyOSM bei 😉
  • Chris Hill beschwert sich über die ausufernde und oft unnötige Information durch Street Complete und stößt damit eine größere Diskussion an.
  • Im Rahmen von Educ’OSM fanden im Rahmen der diesjährigen SotM-FR verschiedene Veranstaltungen mit Schülern verschiedener Schulen in ganz Avignon statt.
  • La Sele berichtet vom ersten „Geobier“ in Paraguay 😉

OpenStreetMap Foundation

  • Nach einem Ausfall der aktuellen Festplatten spendet die Firma Metanet 8 SAS-Festplatten an die Schweizer OpenStreetMap Association. Das sichert den Betrieb der Server für die nächsten 1 bis 2 Jahre. Ein herzliches Dankeschön!
  • Simon Poole veröffentlicht den ersten Draft der „Geocoding Guideline“. Bis Ende Juni kann Feedback gegeben werden.

Veranstaltungen

  • Am 29. Juni sprechen Christian Mayer von meggsimum und Stefan Jäger von geomer in Heidelberg zu dem Thema „Geodaten effizient nutzen und veröffentlichen mit PostGIS und GeoServer“.
  • Die diesjährige AGIT, die größte Österreichische alljährliche Konferenz und Fachmesse zum Thema Geoinformation, findet vom 05. bis 07. Juli 2017 in Salzburg statt. OSM ist natürlich auch wieder vertreten.
  • In diesem Jahr wird die State of the Map US 2017 in Boulder, Colorado vom 19. bis 22. Oktober stattfinden. Hier bekommt ihr dazu weitere Informationen.
  • Beim diesjährigen OSM Sommercamp vom 23. bis 25. Juni in Essen sind noch Plätze frei. Anmeldung für Zimmer bis spätestens Sonntag, 11. Juni.

Humanitarian OSM

  • Im Rahmen des Projektes LEGIT war Zwedru in Liberia die erste von drei Städten, in der Freiwillige innerhalb von drei Tagen von HOT-Mitgliedern in OSM und GIS ausgebildet wurden. Einige Teilnehmer nutzten zum ersten Mal ein Smartphone. Bei einem Besuch einer Botschafter-Delegation konnten sie stolz ihre Kartendaten vorstellen.
  • Die Global Facility for Disaster Reduction and Recovery (GFDRR) sucht einen OpenStreetMap-Experten, der sie für acht Monate in Kampala, Uganda unterstützen kann.
  • Melanie Eckle hat das Sitzungsprotokoll der HOT-Vorstandssitzung vom 01. Juni 2017 veröffentlicht.
  • Die Open Data for Resilience Initiative (OpenDRI) sucht einen Mitarbeiter für ihr Büro in Washington D.C.

Karten

  • Anlässlich der SotM-FR wurden einige umap-Karten erstellt.

Programmierung

  • Am 30. Mai startete die Programmierphase des diesjährigen Google Summer of Code (GSoC). Wir werden also bald erste Ergebnisse der fünf OSM-Projekte sehen. Aber auch bei OSGeo, KDE und Green Navigation gibt es Projekte mit direktem OSM-Bezug.
  • Andy Allan berichtet über sein „Factory Refactoring“, das es anderen Beitragenden erleichtern soll, an der OSM-Webseite mitzuwirken.
  • Die OSM-Daten sind jetzt auch auf Amazon Web Services (AWS) verfügbar.
  • Anita Graser berichtet über einen Prototyp für Fußgänger-Navigation mit OSM-Daten. Das Besondere daran: Routing über Flächen sowie Wegführung anhand sichtbarer Anhaltspunkte („biegen Sie an der Schule links ab“).

Releases

Kennst du schon …

  • … Mikes #geoObserver, der jetzt auch als App herunterladbar ist? Viele Informationen über Geoprojekte, OpenGIS, OpenGeoData und OpenStreetMap fasst Mike Elstermann zusammen.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Auf Twistedstifter werden 15 Karten von U-Bahn-Netzen animiert mit ihrer echten Geometrie verglichen.
  • Wired berichtet über Luftverschmutzungskarten, und wie es sein kann, dass benachbarte Straßen ganz unterschiedliche Luftwerte aufweisen können.
  • Mapbox-Entwickler Antonio Zugaldia zeigt auf, wie eine Verbindung für „Amazon Alexa“ mit Navigations- und Verkehrsinformationen funktioniert.
  • Apple will seinen Kartendienst durch Crowdworker verbessern, speziell geschulte Leute, die vor Ort gegen Entgelt Daten prüfen und korrigieren. Ein Leserkommentar bei heise fragt, wieso Apple nicht lieber OSM-Daten einbindet und sich im Gegenzug für OSM engagiert – die Qualität von OSM sei schon jetzt weitaus besser.
  • Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) kündigte die Veröffentlichung von Informationen, Satellitenbildern und zugehörigen Geodaten im Rahmen der CC BY-SA 3.0 IGO-Lizenz an, sowie einen erstvergebenen Preis für Copernicus Masters, den größten internationalen Wettbewerb bei der kommerziellen Nutzung von Erdbeobachtungsdaten .
  • Japan schickte am 01. Juni den zweiten von vier geplanten Satelliten ihres Quasi-Zenith Satellite System (QZSS) in den Orbit. Diese Satelliten senden GPS-kompatible Signale und Korrekturwerte. Aufgrund einer speziellen Umlaufbahn stehen die Satelliten besonders lange im Zenit über Japan und sollen dadurch eine Messgenauigkeit von etwa 10 cm ermöglichen.

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Peda, rogehm, Manfred Reiter, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.

Wochennotizteam

  • Das Wochennotizteam sucht Dich, ja DICH als Mitarbeiter. Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in neun Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb würden wir uns über Deine helfende Hand freuen.
  • Vielfältige Aufgaben warten: Links aus dem OSM-Umfeld sammeln und bewerten, Artikel schreiben, übersetzen und korrigieren, Bilder aufbereiten, und das alles in einem engagiert diskutierenden internationalen Team.
  • Sende uns eine Mail mit Deinem OSM-Namen, damit wir Dich in unser Redaktionssystem aufnehmen können. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch im Wiki eintragen.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Hedaja

    Haha State of the Map US in Boulder….war ich letztes Jahr..hab ich schon gemappt xD