Wochennotiz Nr. 357

16.05.2017-22.05.2017

Mapping

  • Durch das starke Engagement der deutschen Mapper, auch andere Länder vom nicht mehr unterstützten landuse=farm zu befreien, staunt Benutzer wambacher bei seinen Auswertungen über den Fortschritt. Andererseits lässt die Reaktion in bestimmten Ländern über diese Offensive Benutzer kreuzschnabel hadern.
  • Benutzer RoterEmil kündigt im OSM-Forum die Löschung mehrerer ungepflegter Fernbusroutenrelationen an.
  • Anfang Mai gab es im Wiki hier und hier sowie auf der Mailingliste Tagging Diskussionen zum Mappen von Raumfahrtinfrastruktur. In einer kleinen Umtag-Aktion wurden zudem ein paar Raumhäfen entsprechend nach aeroway=spaceport geändert. Mit einem Proposal soll nun geklärt werden, ob die Erweiterung der aeroway-Definition die Unterstützung der Community hat, so dass neben luftfahrtbezogener auch raumfahrtbezogene Infrastruktur damit getaggt werden kann. Bisher bezieht sich aeroway nur auf die Luftfahrt.
  • yo paseopor ruft dazu auf, die Verkehrszeichenerkennung von Mapillary dazu zu nutzen, Verkehrszeichen in OSM als Nodes zu erfassen. Es folgt eine Diskussion auf der Mailingliste Tagging.
  • Dave F. wundert sich auf der Mailingliste Tagging über die Existenz von toilets:wheelchair und wheelchair_toilet im Editor iD. Nach einiger Diskussion wird ihm erklärt, dass bei Freitext-Tags die Vorauswahl aus Taginfo stammt und somit auch Schreibfehler aufweisen kann.
  • Benutzer bilderhobbit bittet darum, Busroutenrelationen, die durch das Zentrum von Wuppertal-Elberfeld führen, vom 26. bis 31. Mai nicht zu bearbeiten, da während dieser Zeit in der Realität und in OSM umfangreiche Umbauarbeiten am Busbahnhof erfolgen und es leicht zu Konflikten kommen kann.

Community

  • Benutzer Hakuch hat mit WikiRever ein Tool für das OSM-Wiki veröffentlicht, das ähnlich wie Wikiblame heraussucht, wer eine bestimmte Textstelle aus einer Wikiseite gelöscht oder in diese eingefügt hat. Es soll gegenüber Wikiblame einfacher zu bedienen sein.

OpenStreetMap Foundation

  • OSM France hat einen Antrag auf Anerkennung als Regionalvertretung der OSM Foundation gestellt.

Veranstaltungen

  • Die Dresdner OSM-Community plant eine Mappingveranstaltung über ein Wochenende im August oder September in der Sächsischen Schweiz als Nachfolger des Elbe-Laabe-Meetings. Derzeit läuft die Terminfindung.

Humanitarian OSM

  • Geoffrey Kateregga berichtet im HOT-Blog über die Malaria-Elimination-Mapping-Kampagne, in deren Rahmen Youth Mappers von fünf Hochschulen in Uganda 800.000 Gebäude gemappt haben. Die drei aktivsten Benutzer bekamen ein Stipendium für die State of the Map Africa.
  • TheJakartaPost berichtet über die Zusammenarbeit mehrerer humanitärer Organisationen, um Invalide und Mittellose in Indonesien zu unterstützen.
  • Rebecca Firth sucht auf der HOT-Mailingliste nach erfahrenen Mappern, die im Distrikt Salima in Malawi Tasks validieren, deren Ziel es ist, Straßen zu erfassen.
  • C J Hendrix vom Centre for Humanitarian Data berichtet über die neuen automatischen OSM-Exporte für den HDX (Humanitarian Data Exchange), die in Zusammenarbeit mit HOT erstellt wurden.

Karten

  • Alex-7 stellt eine Webanwendung vor, mit der georeferenzierte Wikipediaartikel in einem gegebenen Umkreis gefunden werden.
  • Schwarz statt blau: Ein Fehler im aktuellen osm-carto führte zu einer falschen Darstellung von Wasserläufen mit intermittent=yes. Der Bug ist mittlerweile aber behoben.

switch2OSM

  • Via Staziun ist ein Projekt der SBB und der Stiftung My Handicap zur Erfassung der barrierefreien Zugänglichkeit von Bahnstationen per Crowdsourcing. Man kann/muss ein Foto hochladen, welches dann bei Mapillary landet. Die übrigen Benutzereingaben sind nicht unter einer freien Lizenz verfügbar.

Open-Data

  • Der Bundestag hat ein Open-Data-Gesetz beschlossen. Heise Online nennt es „halbgar“, Arne Semsrott hebt im Blog der Open Knowledge Foundation Deutschland die kurz vor Schluss erfolgten Verbesserungen hervor. Das Gesetz betrifft nur die Daten von Bundesbehörden.
  • [1] Michal Migurski stellt das OpenAdresses-Projekt auf dem Mapbox-Blog vor und garniert es mit einigen schönen Statistiken.
  • Benutzer ubahnverleih schreibt über den Umgang von Verkehrsbetrieben und Verkehrsverbünden mit der Open Data- und OpenStreetMap-Community.

Programme

  • Arun (PlaneMad) schreibt einen Blogeintrag zu StreetComplete, einer App von Tobias Zwick aka westnordost. Sie dient der Vervollständigung von Straßennamen, Haltestellen, Beschaffenheit von Straßenoberflächen, Hausnummern oder auch von Öffnungszeiten. Anregungen oder Mithilfe sind auf Github willkommen.
  • Die MapOSMatic-Instanz von Hartmut Holzgraefe kann jetzt GPS-Tracks auf den Karten als Overlay darstellen und zeigt Vorschaubildchen bei der Kartenlayout-Konfiguration an.

Programmierung

  • Das Mapbox Mobile SDK kann jetzt um Plugins erweitert werden.
  • Christoph Lingg erkundigt sich, ob es ein einfacher zu verwendendes OSM-Datenformat als PBF gibt. Er hätte die Daten am liebsten in GeoJSON. Jochen Topf erklärt ihm sehr ausführlich, wo dabei die Probleme liegen, und weist auf seinen export-Branch von Osmium hin, der nach (gepacktem) GeoJSON exportieren kann.

Releases

OSM in der Presse

  • Der Lokal Anzeiger Erkrath weist auf die Vorstellung von OpenStreetMap am 31. Mai 2017 im Office Center in Unterfeldhaus hin.
  • Joao Pedro Leite bloggt auf GeekTime über die drei Kartenmonopolisten und stellt dar, inwiefern OpenStreetMap da ein Ausweg ist.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die FAZ zeigt im Feuilleton auf, dass die Welt, wie Google sie darstellt, nicht immer dem kartographischen Ideal entspricht.
  • Prof. Alexander Zipf von der Uni Heidelberg kündigt in einem Interview im rbb einen neuen Release des OpenRouteService an, der Routen entlang von „Grünflächen“ bevorzugen soll. Darüber hinaus geht es grundsätzlich um per Crowdsourcing erfasste Verkehrsdaten.
  • Andy Dearing erklärt, warum OpenSource-GIS-Software, vor allem im Umfeld des IoT, so wichtig ist und ein treibender Faktor wird bzw. ist.

Wochenvorschau

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Peda, rogehm, TheFive, Manfred Reiter, dieterdreist, kreuzschnabel, Walter Nordmann.

Wochennotizteam

  • Das Wochennotizteam sucht Dich, ja DICH als Mitarbeiter. Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in neun Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb würden wir uns über Deine helfende Hand freuen.
  • Vielfältige Aufgaben warten: Links aus dem OSM-Umfeld sammeln und bewerten, Artikel schreiben, übersetzen und korrigieren, Bilder aufbereiten, und das alles in einem engagiert diskutierenden internationalen Team.
  • Sende uns eine Mail mit Deinem OSM-Namen, damit wir Dich in unser Redaktionssystem aufnehmen können. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch im Wiki eintragen.

Kategorie: Wochennotiz

Kommentare sind geschlossen.