Wochenaufgabe Barrierefreiheit – Rollstuhlmapping

walker-mapping

Großmutter (82) beim Rollator-Mapping für Mapillary, CC-0

Barrierefreiheit bezeichnet die Zugänglichkeit zu Bauwerken und Informationen aller Art. Häufig wird diese fälschlicherweise nur als Rollstuhlzugänglichkeit verstanden, obwohl sie viel mehr umfasst. Diese Wochenaufgabe wird sich anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung aber auf das Wheelmap-Schema beschränken, um die Kampagne MapMyDay der Wheelmap und der WHO zu unterstützen.

Für Menschen mit Bewegungseinschränkungen – Menschen mit Kinderwagen, Rollator oder ältere und kranke Menschen, Rollstuhlfahrende – sind bauliche Hindernisse wie Treppen, Türen mit hohen Stufen oder unebene und steile Wege ein Problem. Hier kann die OpenStreetMap einen Mehrwert bieten, um diesen Gruppen die gesellschaftliche Teilhabe besser zu ermöglichen. Ein paar Beispiele für Projekte, die diese Tags auswerten:

Allgemeines Tagging

In der OpenStreetMap werden eine Reihe von Tags für die Beschreibung der Rollstuhlzugänglichkeit genutzt. Die allgemeine Zugänglichkeit wird mit dem Key wheelchair=[yes|limited|no|designated] beschrieben.

wheelchair=yes

Der Eingang, alle Räume und die Toiletten sind stufenlos erreichbar. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist vorhanden und die Türen breit genug (90 cm nach DIN 18040) für einen Rollstuhl.

wheelchair=limited

Der Eingang darf eine Stufe von max. 7 cm haben. Die Toilette ist – wenn vorhanden – nicht rollstuhlgerecht. Alle wichtigen Räume sind stufenlos erreichbar. Bei einer höheren Stufen muss eine mobile Rampe vorhanden sein (z.B. im ÖPNV).

wheelchair=designated

Für Bereiche, Zugänge oder Fahrstühle, die für  Rollstühle vorgesehen sind.

wheelchair=no

Eingang mit einer Stufe von mehr als 7 cm ohne eine mobile Rampe oder wichtige Räume sind nicht zugänglich.

Erweitertes Tagging

wheelchair:description:[de|en|…]=*

Beschreibung örtlicher Besonderheiten. Mit diesem Tag kann z.B. angegeben werden, ob eine mobile Rampe verfügbar ist und wie man diese erreicht, ob und wo ein gesonderter Zugang vorhanden ist oder ob man für den Zugang nach einem Schlüssel fragen muss (z.B. bei Toiletten).

wheelchair:entrance_width=*

Die Breite des Eingangs in cm.

wheelchair:step_height=*

Die Höhe der Stufe am Eingang in cm.

wheelchair:rooms=n

Anzahl rollstuhlgerechter Räume (z.B. in Hotels).

wheelchair:places=n

Anzahl der Rollstuhlplätze in Kinos oder Aufführungsräumen.

centralkey=[eurokey|mlak|nks|…]

Für viele Toiletten gibt es Zentralschlüssel verschiedener Systeme. In Europa ist der Eurokey verbreitet.

Fragen und Probleme

Für das leichte und bequeme Mappen gibt es die Wheelmap-App für die verschiedenen mobilen Betriebssysteme. Bei Fragen oder Problemen gibt es einen Thread im Forum. Wer über den Fortschritt twittern möchte, kann die Hashtags #osmwa1549 und #MapMyDay verwenden.

Die Wochenaufgabe läuft vom 3. bis 9. Dezember, die Entwicklung wird regelmäßig einmal am Tag im Abschnitt „Auswertung“ eingetragen. Viel Spaß dabei und „Merry Mapping“!

Weiterführendes

Auswertung

2015-12-03
Land yes limited designated no description entrance_width step_height rooms places centralkey
DE 237441 99844 101 113013 24713 0 10 5 30 236
AT 15678 4089 297 7787 878 0 0 13 0 19
CH 8964 2055 1 3337 338 0 0 4 9 72
2015-12-04
Land yes limited designated no description entrance_width step_height rooms places centralkey
DE 239387 100394 101 113702 24887 0 10 5 30 236
AT 15786 4117 297 7826 881 0 0 13 0 19
CH 9005 2094 1 3334 353 0 0 4 9 72
2015-12-05
Land yes limited designated no description entrance_width step_height rooms places centralkey
DE 240225 100616 101 113987 24957 0 10 5 30 236
AT 15828 4121 297 7829 882 0 0 13 0 19
CH 9118 2129 1 3421 355 0 0 4 9 72
2015-12-06
Land yes limited designated no description entrance_width step_height rooms places centralkey
DE 240462 100680 103 114071 24989 0 10 5 30 236
AT 15830 4122 297 7832 882 0 0 13 0 19
CH 9132 3131 1 3422 355 0 0 4 9 72
2015-12-07
Land yes limited designated no description entrance_width step_height rooms places centralkey
DE 240777 100805 103 114181 25003 0 10 5 30 236
AT 15837 4122 297 7817 883 0 0 13 0 19
CH 9135 2132 1 3421 355 0 0 4 9 72
2015-12-08
Land yes limited designated no description entrance_width step_height rooms places centralkey
DE 241047 100501 103 114253 25030 0 10 5 30 236
AT 15840 4122 297 7819 881 0 0 13 0 19
CH 9135 2134 1 3424 355 0 0 4 9 72
2015-12-09
Land yes limited designated no description entrance_width step_height rooms places centralkey
DE 241271 100863 103 114329 25082 0 10 5 30 236
AT 15844 4123 297 7821 883 0 0 13 0 19
CH 9140 2135 1 3424 355 0 0 4 9 72

Update, 2015-12-03: In der Auswertung hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, die Zahlen sind nun korrigiert. Link auf Barrierefreies Routing aktualisiert.

Update, 2015-12-05: Beschreibung für wheelchair=limited konkretisiert.

Ogmios

Thorsten AlgeThorsten, aka Ogmios, wurde 2008 durch einen Pro-Linux-Artikel auf OpenStreetMap aufmerksam. Nach den ersten Edits wuchs das Interesse an freien Karten. Sein besonderes Interesse gilt dem digitalisieren alter Karten deren urheberrechtlicher Schutz abgelaufen ist um diese als Quelle für OpenStreetMap nutzbar zu machen.

Kategorie: Wochenaufgabe | Tags: , , , , ,

  1. Tolle Wochenaufgabe! 🙂
    Vielleicht kannst Du noch den Link für “Barrierefreies Routing” (http://koenigstuhl.geog.uni-heidelberg.de/accessible_routing/?lang=de) ersetzen durch http://openls.geog.uni-heidelberg.de/wheelchair-test/
    Letzterer Link enthält bereits die aktuellen Entwicklungen zum Rollstuhlprofil in OpenRouteService. Die Seite ist außerdem etwas hübscher, als die alte.

    Eine Dokumentation, welche Tags für das Rollstuhlroutingprofil ausgewertet werden (leider noch nicht fertig), folgt demnächst hier: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/OpenRouteService#Used_OSM_Tags_for_Routing

  2. romanh

    Hallo zusammen,
    gibt es eine Möglichkeit highway=crossing mit einem zusätzlichen Wert zu versehen wenn eine Absenkung des Bürgersteigs(Trottoir) besteht? (erleichtertes Queren der Strasse mit Rollstuhl/Kinderwangen) Welcher?
    Danke und Grüsse, Roman

  3. Holger

    Hier kann man vielleicht auch die wheelchair tags ein wenig aufräumen:
    http://taginfo.openstreetmap.org/search?q=wheelchair
    toilets:wheelchair ist der akzeptierte Tag.
    wheelchair_toilet kommt leider von der wheelmap. Der Fehler wurde aber soeben behoben.
    wheelchair:toilets ist auch noch häufig in Benutzung.

  4. Florian Gilcher

    Die Wheelmap ist übrigens auch open source und hier zu finden.

    https://github.com/sozialhelden/wheelmap

  5. Geofreund1

    Das Verknüpfen der Zugänglichkeit von Räumen mit dem Zugang bzw. dem Vorhandensein von Toiletten ist nicht sehr sinnvoll. Auf wheelmap.org wird selbiges getrennt eingetragen.
    Die allermeisten (kleinen) Geschäfte, Apotheken, Bankenfilialen, usw. haben keine Kundentoilette (auch nicht für Rollifahrer). Die müssten ja alle auf wenigstens limited umgetagged werden??

    • Das hätte ich vielleicht in der WA etwas deutlicher herausheben können. Limited wird verwendet wenn die wichtigen Räulichkeiten Zugänglich sind was natrülich nur für vorhandene Räumlichkeiten gilt. Toilitten müssen für limited zugänglich sein, wenn welche vorhanden sind.