Wochennotiz Nr. 225

04.11. – 10.11.2014

“What’s that?”

Talk, Forum, Wiki & Blog

  • [1] Mit der neuen “What’s that?” Funktion (Fragezeichen-Icon) auf openstreetmap.org lassen sich Objekte auf der Karte markieren, um sich deren Eigenschaften direkt anzeigen zu lassen. Die Funktion nutzt zur Abfrage die Overpass-API. (via Twitter)
  • User Obelixx beschreibt eine Methode zum Auffinden noch nicht erfasster 100 kV Stromleitungen.
  • Die Open-Access-Publikation Areal Delineation of Home Regions from Contribution and Editing Patterns in OpenStreetMap von Dennis Zielstra, Hartwig H. Hochmair, Pascal Neis und Francesco Tonini versucht die Herkunft eines OSM-Mitwirkenden über verschiedene Methoden zu ermitteln. Diese Information kann ein wichtiger Parameter sein, wenn es um die Analyse der Qualität von OSM-Daten geht. Wurden die Daten von einem lokalen oder externen Mapper gesammelt?
  • Das Forschungsprojekt WiMobil (Wirkungen von E-Car Sharing Systemen auf Mobilität und Umwelt in urbanen Räumen) bittet um Teilnahme bei der Erfassung des individuellen Mobilitätsverhaltens. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.
  • Die belgische Community möchte den Mapper stärker ins Rampenlicht rücken. Dazu wollen sie jeden Monat einen “mapper of the month” benennen und ihn interviewen.
  • Auch im OpenCageData-Blog wurde wieder einen Mapper interviewt. Diesmal geht es um OpenStreetMap im Kosovo.
  • Das Pluging ScoutSigns plugin (Downloadlink) der Firma Skobbler für JOSM soll das Mappen von Geschwindigkeitsbegrenzungen vereinfachen. Über das Plugin werden Informationen über Straßenschilder von Skobbler der OSM-Community zur Verfügung stellt, wie in einem Vortrag auf der State of the Map 2014 erläutert wurde. (via Twitter).
  • Field Papers hatte eine Störung.
  • Der UNMIL Liberia Place-Nodes-Import wurde abgeschlossen.

Open Data & ODbL

  • Am 5. November 2014 fand das öffentliche Fachgespräch zum Thema Open Data im Bundestag statt. Protokolle und Sitzungsunterlagen sind hier erhältlich. Mathias Schindler hat eine Liste mit elf Maßnahmen mitgebracht, die jeder Bundestagsabgeordnete in 30 Minuten durchführen kann. (via netzpolitik)
  • Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) möchte deutschen Startups die Datenbanken seines Hauses kostenlos abgeben. Warum nicht sofort komplett als OpenData?
  • Die iTunes-App hRouting (“Health-Optimal Route Planner”) erlaubt es Nutzern, die Route zwischen zwei Punkten in Zürich mit der geringsten Schadstoffbelastung zu berechnen. (via Twitter)
  • Orthofotos der Stadt Bern sind nun als WMS verfügbar und können z.B. in JOSM verwendet werden. (via Twitter)

OpenStreetMap-Foundation

Humanitarian OpenStreetMap Team

OpenSeaMap

Konferenzen

  • Vom 6. bis 8. Juni 2015 findet bei den Vereinten Nationen in New York die State of the Map US statt.

Karten

Tagging

Kennst du schon …

  • Marble, das OSM-Karten auf einem Globus abbildet und auch deine GPX-Tracks auf dem Globus zeigt.

Programme

  • Version 1.9 der Android-App OsmAnd wurde veröffentlicht. Die neue Version enthält nun unter anderem eine Kartendarstellung des öffentlichen Personennahverkehrs und ein verbessertes Routing.
  • Mit Mm.gen gibt es einen neuen Versuch, einen OSM2Magellan-Konverter zu entwickeln.

und sonst

  • Auf flightsim wird Antoni Wroblewski, Autor von World2Xplane (konvertiert OSM Daten zu X-Plane) und OSM-Mapper, interviewt.
  • Es regt sich Widerstand gegen den Versuch von ESRI, ein proprietäres LiDAR Format zLAZ aggressiv im Markt zu etablieren und das freie Format LAZ zu verdrängen.

Wochenvorschau

Termine vom 13.11.2014 bis 20.11.2014

Ort Name Datum
Berlin Konferenz 13.-15.11.2014
Braunschweig Stammtisch 14.11.2014
Hannover Stammtisch 17.11.2014
Internet Podcast 18.11.2014
Bonn Stammtisch 18.11.2014
Lüneburg Stammtisch 18.11.2014
Viersen Stammtisch 18.11.2014
Karlsruhe Stammtisch 19.11.2014
Augsburg Stammtisch 19.11.2014
Lüchow Stammtisch 20.11.2014
Innsbruck Stammtisch 20.11.2014

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste lesen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

In eigener Sache

  • Wir werden ab nächster Woche die Themenblöcke ändern. Einige Themen werden entfallen, andere zusammen gefasst. Gerne könnt ihr uns auch jetzt schon schreiben, wie ihr die Themen gliedern würdet.

Wochennotizteam

Das Autorenteam Wided, Rogehm, Christoph, Christian, Hakuch, Peda, Walter, Stephan & Stephan, Marc & Marc, Michael & Michael und Manfred wünscht viel Spaß beim Lesen.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Archer

    Die Grafik ist ein schönes Beispiel für “Mapping für den Renderer”.

  2. Cepesko

    @Archer: Warum, weil eine Fläche hier “Zwergesel” heißt?
    Bestimmt findet sich mindestens ein Schild am Zaun, welches das Gelände so benennt. Genauso wie unsere Hauptstraße nur durch Schilder gekennzeichnet ist. Oder sollten wir an jeder Kreuzung information=guidepost und name=Hauptstraße mappen, weil ja auf die Straße nicht der Name gepinselt ist.

  3. Archer

    Nein, ich meine das Tagging mit leisure=park für jedes Gehege, das ist in diesem Zusammenhang falsch. http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:leisure%3Dpark

    • Dieterdreist

      Volle Zustimmung. Obwohl es eine Freude ist, so viele Details gemappt zu sehen, so ist dieses tagging für den Renderer doch ziemlich traurig und sorgt auch dafür, dass sich so schnell “richtige” tags nicht durchsetzen. Der Name “Tundra Voliere” mag für die Voliere ja stimmen, aber die Klammer mit den enthaltenen Tieren gehört sicher nicht zum Namen. “leisure=park” für eine Voliere halte ich auch für mind. seltsam.

    • cepesko

      Hmm, war nicht in einer der letzten Wochenberichte noch der Berliner Zoo als “state of the art” des Zoo-Taggings aufgeführt? Sollte man das dort eingetragene leisure= park auch wieder entfernen?

  4. 715371

    Die Verwendung von name=* ist hier aber auch nicht so passend. Mir fällt das in der OSM häufig auf, dass Mapper Beschreibungen mit dem name-Tag mappen. “Vögel (Kraniche, Ibis,…)”, “Tundra-Voliere (Limikolen, Seidenschwänze,…)” oder der im Bild doppelt vorhandene POI >Imbiss “Känguru-Stop”<. Ich würde mir wünschen, dass so etwas häufig durch alternative Tags gelöst wird.

  5. Dieterdreist

    “Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) möchte deutschen Startups die Datenbanken seines Hauses kostenlos abgeben. Warum nicht sofort komplett als OpenData?”
    Und warum nur an “deutsche Startups”? Geht das überhaupt im Rahmen der EU oder müsste man da zur Umsetzung erstmal austreten? 😉

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.