Neue OpenStreetMap Deutschland Webseite

Die OpenStreetMap Deutschland Webseite gibt es inzwischen seit über drei Jahren. Während der letzten Jahre gab es immer wieder kleinere Updates an der Seite. Inzwischen ist die Zeit aber längst überfällig eine komplett neue Seite zu erstellen. Jonas hatte bereits erste Idee für ein neues Design umgesetzt. Leider konnte er aus zeitlichen Gründen nicht weiter daran arbeiten. Glücklicherweise haben sich Fabian und Pascal bereit erklärt eine neue Webseite zu entwickeln. Dabei wurden die ersten Überlegungen von Jonas verwendet und es kamen während der Umsetzung weitere neue Ideen dazu.

Die neue Webseite besteht aus HTML, CSS und Bootstrap von Twitter. Der meiste textliche Inhalte wurde von der alten Webseite mit jeweils kleinen Verbesserungen übernommen. Die größte Verbesserung ist die Begrüßung neuer Besucher und Mitglieder auf der Seite. Hierbei werden häufige Fragen wie zum Beispiel „Was ist OpenStreetMap?“ „Wie kann ich mitmachen?“ oder „Wie kann ich die Daten nutzen?“ direkt beantwortet. Das folgende Bild zeigt die wichtigsten Änderungen auf der „Willkommen“-Seite:

Die Karte wurde auf eine andere Seite verschoben. Auf der Startseite findet man jedoch einen großen Button der direkt zur Kartenseite führt. Ähnlich wie auf der alten Karte werden dort wieder die deutschen Lokalen Gruppen als Overlay angezeigt. Weiterhin wurde in die Karte die Nominatim Adresssuche integriert und im Kopf der Webseite befinden sich zwei Buttons, womit Fehler gemeldet oder die Karte „editiert“ werden können.

Ein großes Dankeschön an alle die ihr Feedback bei der Umsetzung der Seite gegeben haben (Jonas, Frederik, Marc, Matthias & das WN-Team). Ein besonderer Dank geht hier an Fabian der den Großteil der neuen Webseite umgesetzt hat.

Ihr findet ab heute die neue Webseite unter der alten und bekannten Adresse:
http://openstreetmap.de
Wir hoffen, dass euch die Seite gefällt!

You can find an English version of this article here: http://neis-one.org/2011/11/new-osmde/


Kategorie: News | Tags: , ,

  1. kerosin

    Gut gelungen!
    Bei “Zum Ausprobieren” könnte man auch gut AddressHunter (www.addresshunter.net) verlinken, oder?
    Alternativ könnte man auch gut einen Link zu MapDust angeben. Ist weitaus detailierter von den Berichten, auch wenn viele unbrauchbare Fehlerreports dabei sind. Ich finde es auch grafisch ansprechender als OpenStreetBugs.

    Bei “Mobile Geräte” könnte man überlegen Bada und Windows noch aufzunehmen.
    Ansonsten auf den ersten Blick sehr zufrieden!

    • Vielen Dank für das Feedback!
      Ich habe zusammen mit Pascal das ganze Feedback auf den verschiedenen Kanälen diskutiert.
      Zu deinen Anregungen:
      AdressHunter ist eine schöne Idee, die wir bereits hier im Blog auch vorstellten. Allerdings ist es im jetzigen Zustand wohl noch nicht für unsere Zielgruppe der Anfänger bei OSM geeignet, auch weil Dinge wie Single Player anscheinend noch nicht funktionieren.
      MapDust werden wir hinzufügen.
      Bada mit dem aktuellen Marktanteil scheint uns nicht wichtig genug. Im Bezug auf Windows, meinst du Windows Mobile oder Windows Phone 7? Beide sind leider ebenfalls noch nicht sehr verbreitet, bei Windows Phone 7 könnte es aber Potential geben.

  2. Pingback: Iphone App Update / OSM / Nachtcaches in Franken | RDPfleger

  3. kerosin

    Danke für deine Antwort.
    Ich meinte eigentlich Windows Phone 7, da ich glaube, dass sie versuchen werden mit Nokia im Rücken in den nächsten Monaten auf den Smartphone-Markt Fuß zu fassen (ob es gelingt ist eine andere Frage). Aber vermutlich wird die Zahl der Nutzer in nächster Zeit steigen.

    Der Marktanteil von Magellan-Geräten ist vermutlich auch deutlich geringer als der von Bada-Smartphones. Aber mir ist klar welche Problematik dahintersteckt.
    Vielleicht wäre ein Link mit der Bezeichnung “Weitere Plattformen” auf http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Software passend.

  4. Hannes

    Schnelles ehrliches 5 Minuten-Feedback:

    Auf http://openstreetmap.de/ fehlt mir total die Struktur. Die 4 Punkte unter dem Header sind zusammengewurschtelt und absolut nicht intuitiv. Vielleicht einfach mehr Abstand zwischen ihnen?
    Es ist alles so weiß und zufällig verteilt.

    Kein Kein-Javascript-Fallback. 🙁

    Auf der Karte dachte ich spontan, dass die roten Punkte Fehler sein. Wenn die Seite für Normalos und als Aushängeschild ala “auf osm.de gibt es einen Google Maps Alternative” gedacht ist, dann finde ich, dass sowas nicht per Default dargestellt werden sollte.

    “Fehler melden” ist viel dominanter (und einfacher lesbar) als “Karte bearbeiten”.

    Layerbox ist zu transparent. Schlecht lesbar.

    Der Standardmarker (zb nach Addresssuche) ist soooo hässlich :((

    Wenn die Karte schon nicht das ganze Browserfenster ausfüllt würde ich ein Rand um sie machen.

    Ich dachte erstmal es wäre ein Bug als die Daten in Afrika oben aufhörten.

  5. Liegt der Code in einem einem öffentlichen Verzeichnis zur Bereitstellung von Patches vor?

  6. !i!

    Ich hätte gerne noch ein Einhorn und einen Regenbogen auf der neuen Seite 😀
    [/offtopic]