Wochennotiz Nr. 447

05.02.2019-11.02.2019

Logo

WhereGroup’s online OSM demo now covers the whole world. 1 | © Leaflet | Imagery © WhereGroup | Map data © OpenStreetMap contributors

Mapping

  • Um Menschen in Krisengebieten rasch helfen zu können, sind Helferinnen und Helfer auf hochwertiges Kartenmaterial angewiesen. Für viele Gebiete müssen diese Karten erst angefertigt werden. Dabei wird Ärzte ohne Grenzen von moderner Technologie unterstützt – und von tausenden Freiwilligen. Am 26. Februar 2019 von 19:00 – 21:45 Uhr treffen sich Interessierte zu einem Missing Maps Mapathon in Berlin. Da qualitativ hochwertige Karten unerlässlich sind, um Menschen in Krisengebieten zu helfen, werden erfahrene Kartographen gebeten sich zu beteiligen um Neulinge zu trainieren und anzuleiten.
  • alexkemp beschreibt in seinem Benutzerblog das Problem, dass Mapillary auf den bei seinen hochgeladenen Fotos zu viele Stellen nur verschwommen darstellt. Laut seinem Beitrag betrachtet er 92 Prozent aller von Mapillarys Algorithmus vorgenommenen Unkenntlichmachungen auf 111 von ihm untersuchten Fotos als “dumme Unschärfen”.
  • Apple hat MapRoulette-Herausforderungen für hauptsächlich südamerikanische Länder erstellt (wir berichteten). Andrew hat nun eine Liste aller Herausforderungen veröffentlicht. Die meisten neuen Herausforderungen befassen sich mit Straßenproblemen.
  • Der offizielle OSM Blog beschreibt in einem Artikel einige Hintergründe zu den Richtlinien für die organisierte Bearbeitung (Organised Editing Guidelines).
  • Der Vorschlag über die Kartierung von umstrittenen Grenzen in OSM hat Aufmerksamkeit erregt und wurde an anderer Stelle, z.B. im deutschen Forum diskutiert. Die Version 1.6, in der viele Rückmeldungen vorheriger Versionen eingearbeitet wurden, gilt mit 17 Ja-, 14 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen als nicht genehmigt.
  • Die Abstimmung für den Schlüssel building:soft_storey=, der verwendet werden soll, wenn ein Gebäude mindestens eine Gebäudeebene hat, die deutlich flexibler oder schwächer in der seitlichen Belastbarkeit ist als die Ebenen darüber und darunter, hat begonnen.

Community

  • Der Vorschlag zur Reform des EU-Urheberrechts war schon vor einiger Zeit ein Thema in der Wochennotiz #425 und die Aussichten waren zuletzt leicht positiv. Allerdings hat ein deutsch-französischer Deal die Situation nun verschlimmert, wie Julia Reda, Mitglied des EU-Parlaments, mitteilt. Die Notwendigkeit für Upload-Filter für Nutzerinhalte steigen. Im deutschen OSM-Forum wird weiter darüber diskutiert.
  • Tobias Knerr lädt Entwickler von Open-Source-Software aus dem OSM-Umfeld ein, Projektideen für den kommenden Google Summer of Code im OSM-Wiki zu ergänzen.
  • Ein Film von Observatoire des Mobilités Afriquaines (OMA) porträtiert (Facebook) Guy-Maurel Konan, den Begründer von OSM Côte d’Ivoire, der an Beispielen aus Abidjan zeigt, welche detaillierten Informationen bei OSM zu finden sind. Beim Erfassen von Straßen und Verkehrszeichen ist auch Michelin behilflich.
  • Vicksun berichtet, dass das erste interaktive Webinar mit der nigerianischen OSM-Community erfolgreich durchgeführt wurde.

OpenStreetMap Foundation

  • Der Thread auf OSMF-Talk mit dem Titel “voting fraud” (dt. Wahlbetrug) wurde Mitte Januar von Rihards gestartet. Er bat die Vorstandsmitglieder und Kandidaten, sich zu den die GlobalLogic-Aktionen öffentlich zu äußern und jede mögliche Verbindung oder Vorkenntnis über die betrügerischen Aktivitäten offen zu legen. Wie er betonte, können wahrgenommene Interessenkonflikte und Wahlbetrug für die OSM als Ganzes sehr schädlich sein.Mit bisher 59 Antworten auf diesen Thread scheint es, dass sich die bislang wiederholt aufgetretenen, leidenschaftlichen Diskussionen über “Governance und Interessenkonflikte” von der HOT-US-Mitgliedschaft zur OSMF-Mitgliedschaft an sich verschoben zu haben.In der Diskussion baten Mitglieder ihre Vertreter, den Vorstand, um Offenheit und Transparenz. Wie auch schon in der Vergangenheit bei solchen (nicht öffentlichen) Diskussionen in HOT US Inc. wurden Leute, die mehr Transparenz forderten, gerügt. Siehe dazu die E-Mail von Heather Leson und die entsprechende Antwort von Allan Mustard.
  • Rihards weist auf der OSMF-Mailingliste darauf hin, dass “leitende GL-Mitarbeiter mit Menschen zusammen gearbeitet haben, die an diesem Thread teilgenommen haben und mit Kandidaten für den Vorstand befreundet sind. Jeder kann das in verschiedenen sozialen Medien sehen.” Der Thread über die 101 Mitgliedsanträge von GlobalLogic aus Indien brach an dieser Stelle ab, ohne dass sich die angesprochenen dazu geäußert haben.
  • Dorothea, die Verwaltungsassistentin des OSMF-Vorstands, hat auf der OSMF-Website die Geschehnisse um den Beitritt der ca. 101 GlobalLogic-Mitarbeiter zusammengefasst und mit Links zu den einzelnen Umlaufbeschlüssen und Mailinglistendiskussionen versehen.
  • Der Artikel zu GlobalLogic in der englischen Wikipedia erwähnt die OSMF-Unterwanderungsaktion der Firma. Mal schauen, wann GlobalLogic die im Google-Index hoch bewertete Seite an das eigene Weltbild anpasst. 😉
  • SunCobalt zeigt mit einigen Grafiken, dass einerseits offensichtlich in Deutschland (und anderen Ländern wie Italien, Russland, Polen) relativ zur Anzahl der Mapper gesehen wenig Interesse an der OSMF besteht. Andererseits übersteigt in Indien und den USA das Interesse an der OSMF sogar das Interesse am Mappen.
  • Der OSMF-Vorstand hat seine im Dezember veröffentlichte Aufhebung des DWG-Beschlusses über die Zugehörigkeit der Krim in OSM begründet. Die Begründung ist von vielen Seiten kritisiert worden.

Veranstaltungen

  • Die OSMF Arbeitsgruppe, die sich um die State of the Map Konferenz kümmert, veröffentlichte einen Blogbeitrag, der einige organisatorische Details über die kommende SotM in Heidelberg enthält. Der Beitrag enthält verschiedene Fristen für die Konferenz, eine Liste der E-Mail-Adressen für verschiedene, die Konferenz betreffende Belange, den Grund für den Affen auf dem Logo und weitere Hintergrundinformationen.
  • Steven Feldman berichtet über seine Erfahrungen beim ersten Geomob BCN in Barcelona, einem regelmäßigen Treffen von Geoinnovationsfans, das bereits seit 2008 in London stattfindet. Wegen des großen Erfolges wurde der nächste Termin für Barcelona schon auf den 24. April 2019 festgelegt.
  • Für den OSM / OsGeo / FOSSGIS-Bereich auf der am vom 03. bis 05. Juli 2019 in Salzburg stattfindenden Geoinformatik-Veranstaltung AGIT werden noch Vorträge und Freiwillige für die Standbetreuung gesucht.
  • Crowd2Map Tanzania Development Trust und Una Quantum werden einen Mapathon veranstalten (it). Veranstaltungsort am 06. März 2019 in Rom ist die Einrichtung Millepiani Coworking, Via Nicolo Odero 13, 00154 Rom.
  • Das Gewinnerlogo des Logo-Wettbewerbs für die State of the Map Africa, die dieses Jahr in Grand Bassam, Elfenbeinküste vom 22. bis 24. November 2019 stattfinden wird, wurde vorgestellt. Es wurde von Christa Obeng Nimako erstellt. Eine Übersicht aller Einsendungen ist hier zu finden.

Humanitarian OSM

  • Nach Stefano Maffullis Vortrag während der FOSDEM 2019 über die Verwendung von OpenStreetMap und QGIS zur Erstellung von Resiliency Maps für die Notfallvorbereitung, entwickelte Hartmut Holzgraefe für seine MapOSMatic-Instanz einen Resiliency Overlay-Stil, der auf dem vorgestellten Prototyp basiert.
  • In einem Interview mit The Citizen erklärt Bornlove Ntikha aus Tansania wie er zur Technologie- und Innovationsabteilung von HOT gelangte und welche Ziele er nun verfolgt. Derzeit arbeitet er an der Konstruktion von Drohnen mit denen HOT die Vororte von Dar es Salaam für Luftbilder abfliegen will.

Karten

  • Martin Raifer berichtet dass die globalen OpenMapSurfer Karten-Tiles von GIScience Heidelberg in die Cloud der Uni umgezogen sind und nun über die freie openrouteservice API verfügbar sind.
    Die Gruppe bietet auch weitere OSM Karten an, u.a. osm-wms.de, histosm.org, die ohsome osmatrix, osmlanduse.org oder die Klimaschutzkarte.
  • [1] Die Online-OSM-Demo der WhereGroup ist nun weltweit verfügbar. Das Unternehmen hat eine Erklärung veröffentlicht, das die für private und Testzwecke kostenlosen Dienste WMS, WMS-C, WMTS und TMS den Lyrk- und den Graustufen-Kartenstil beinhalten und dass die osm_ch und osm_at Layer eingestellt wurden.

switch2OSM

  • Die Schwäbische Zeitung berichtet über die neu gestaltete Website und Fahrplanauskunft des Verkehrsverbunds Bodensee-Oberschwaben, der u.a. – wie eine ganze Reihe weiterer Verkehrsverbünde – eine OSM-basierte Karte verwendet.
  • Geoawesomeness, ein Blog über Geodatentechnologien, ist der Meinung, dass OSM zum Mapping-Standard wird. In einem Artikel erläutert die Website die Gründe für ihre Annahme.

Open-Data

  • Die Open Knowledge Foundation Deutschland hat zusammen mit OpenCorporates das deutsche Handelsregister unter dem Namen OffeneRegister aufbereitet und maschinenlesbar veröffentlicht. Siehe dazu auch einen Artikel bei netzpolitik.org.

Programme

  • Trufi (Taxi de ruta fija) Taxis mit festen Routen sind ein wichtiger Teil des ÖPNV in Bolivien. Eine bolivianisch-deutsche Gruppe namens Trufi Association hat die ÖPNV-App Trufi auf OSM-Basis speziell für Cochabamba, Bolivien, erstellt. Nun bieten sie diese App auch allen anderen Städten an. Als erstes wollen sie den Service auf El Alto (zweitgrößte Stadt Boliviens) ausweiten (es). und bitten die OSM-Community um Mithilfe. (automatische Übersetzung)
  • MapRoulette wurde auf Version 3.1.3 aktualisiert und verfügt nun über eine neue koreanische Übersetzung, Unterstützung für die Stilgestaltung von Aufgaben, neue Leaderboard-Funktionen und mehr. Martijn van Exel berichtet über die Neuerungen in seinem OSM-Tagebuch.

Programmierung

  • Nick Whitelegg ist auf der Suche nach einer erschwinglichen Hosting-Lösung für eine OSM-Datenbank für sein Hikar-Projekt, einer Augmented-Reality-App für Wanderer und Spaziergänger, die er während der letzten FOSDEM vorgestellt hat. Er plant, die Abdeckung von Hikar zu erweitern, die derzeit auf Großbritannien, Irland und Griechenland beschränkt ist.
  • Die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg hat drei Stellen (Mitarbeiter für E-Ticketing und Tarifsystem, Informatiker, Mitarbeiter EFA-Landeszentrale) ausgeschrieben, bei denen OSM-Kenntnisse „wünschenswert“ sind.

Releases

  • Eine neue stabile Version von JOSM wurde veröffentlicht. Version 19.01 fügt Registerkarten mit Installationsdetails im Popup-Fenster “Über” hinzu, verbessert das Verhalten beim Erhalten der Versionsgeschichte von extrahierten Punkten, optimiert das “Auf Auswahl zoomen”-Verhalten, ändert die Standardeinstellungen für die automatische Breitenanpassung der Tag-Tabelle auf optional und viele weitere Korrekturen und Verbesserungen.

Kennst du schon …

  • … die Karte farmshops.eu, die Bauernhöfe, Marktplätze und Verkaufsautomaten für Lebensmittel und Milch in Österreich, Deutschland, der Schweiz und einigen Nachbarregionen zeigt? Der Entwickler fügte kürzlich die Darstellung von Imkern hinzu.

OSM in der Presse

  • Lucas Selfslagh berichtet für Medium über die Entwicklung seines Community-Open-World-Spiels “Ghent Theft Auto” und warum er sich für OSM als Datengrundlage für das Bilden seiner Weltdaten entschieden hat.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Tom Lee von Mapbox führt Datenschutzempfehlungen für Entwickler auf und wie sie mit den Standortdaten ihrer Benutzer umgehen sollten. Die Empfehlungen sind das Ergebnis des von Mapbox eigens verfolgten Ansatzes zum Umgang mit den Standortdaten der Benutzer.
  • Ian Bancroft fragt auf Twitter Warum besteht @googlemaps weiterhin darauf, dass ich entweder über #Montenegro oder #Mazedonien gehen muss, um #Kosovo von #Serbien aus zu erreichen und umgekehrt? Die Antworten beinhalten Verweise auf OSM und verwandte Dienstleistungen.
  • Die Netzwelt testete die Outdoor-Smartwatch Casio Pro Trek WSD-F30 und zieht ein überwiegend positives Fazit.
  • Melanie Eckle vom Heidelberg Institute for Geoinformation Technology (HeiGIT) teilt in einem Blogbeitrag ihre Erfahrungen mit dem Kongress des Roten Kreuzes “Digital im Katastrophenschutz”, bei dem sie und ihr Kollege Informationen über Missing Maps und die damit verbundene Arbeit des GIScience/HeiGIT-Teams präsentierten, darunter Openrouteservice für Katastrophenmanagement und ohsome, die OpenStreetMap History Data Analytics Platform.
  • Die Saarbrücker Zeitung behauptet, Saarbrücken sei eine, durch die Landespolitik angetriebene, Überwachungsstadt.
    Die Hauptstadt des Saarlandes sei übersät von Überwachungskameras. Den Sicherheitsbehörden scheint die Existenz der OSM-basierten Map “Surveillance under Surveillance“, bei der jedermann Überwachungskameras eintragen kann, nicht zu stören.
  • Die New Yorker Polizei fordert von Google, die neue Funktion zu entfernen, die den Standort von Radarfallen in Google Maps anzeigt.
  • heise stellt die erste Oberleitungs-Teststrecke für Elektro-LKW in Schleswig-Holstein vor. Inbetriebnahme ist voraussichtlich Ende Mai. Es sollen bundesweit 3 Teststrecken über einen Zeitraum von 2 Jahren in Betrieb gehen. Ob das Tag trolley_wire=yes das Richtige ist?
  • Die Firma EOX gibt bekannt, dass sie eine wolkenlose Zusammenstellung von in 2018 aufgenommenen Sentinel-2 Bildern anbietet.
  • In einem Beta-Test lassen sich nun auch mit Google Earth Animationen rendern.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Bonn Bonner Stammtisch 2019-02-19 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-02-19 germany
Mumble OpenStreetMap Foundation public board meeting 2019-02-20 everywhere
Karlsruhe Stammtisch 2019-02-20 germany
Karlsruhe Karlsruhe Hack Weekend February 2019 2019-02-23-2019-02-24 germany
Rennes Créer ses propres cartes avec uMap 2019-02-24 france
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-02-25 germany
Digne-les-Bains Conférence « Communs numériques – Cartes sensibles » 2019-02-26 france
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2019-02-26 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-02-27 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-02-28 germany
Leoberdorf Leobersdorfer Stammtisch 2019-02-28 austria
Montrouge Rencontre des contributeurs de Montrouge et alentours 2019-02-28 france
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-03-06 germany
Dresden Stammtisch Dresden 2019-03-07 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-03-07 france
Dresden FOSSGIS 2019 2019-03-13-2019-03-16 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rogehm, Guillaume Rischard, SunCobalt, derFred, kartonage.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.