Wochennotiz Nr. 147

30.1. – 5.2.2012

nicht_verbunden
“nicht verbunden” [1] CC-BY Bodenseepeter 

Talk, Forum, Wiki & Blog

  • [1] Manchmal sind “nicht verbundene Straßen” auch vor Ort nicht verbunden.
  • Das Geochat JOSM-Plugin ermöglicht einen Chat in JOSM mit Mappern der Umgebung.
  • Der neue Editor iD wurde von der Presse wohlwollend begleitet (theverge, thenextweb, TechCrunch, golem). Richard Fairhurst wünscht den Entwicklern viel Glück. Im Blogartikel zeigt John Firebaugh die Zugriffszahlen der ersten 24 Stunden.
  • Der iD Editor macht vieles für Anfänger einfacher, zerstört zur Zeit aber auch einige Dinge warnt Anfänger bei einigen Tags aber noch nicht vor unbeabsichtigten Datenänderungen.. Im Forum und z. B. auf den Mailinglisten talk-de und talk wird darüber diskutiert und es werden Lösungen besprochen.
  • Wie ein Bebauungsplan-Fail durch OpenStreetMap verhindert wurde.
  • Das KortGame möchte Feedback, und zwar hier.
  • User cracklinrain macht sich Gedanken über die Integration von neuen Mappern.
  • Das ZDF hat einen Mapper begleitet und macht daraus ein Bericht.

Open Data & ODbL

openstreetmap.de

  • Frederick schreibt über die Idee, 2014 eine deutsche SotM.EU zu organisieren.
  • Über den Fossgis Zukunfsworkshop informiert die Zusammenfassung im Wiki.

OpenStreetMap Foundation

Humanitarian OpenStreetMap Team

Konferenzen

  • Für das WhereCamp in Berlin am 21. und 22.6.2013 gibt es noch Tickets.
  • Interesse an einem OSM-Stand auf der FROSCON 2013 in Sankt Augustin?
  • Das OpenCityCamp findet am 8. und 9. Juni in Ulm statt.

Karten

  • Die wheelmap ist jetzt noch schöner.
  • Elmar hat die geplante Bebauung in Kleve mit OSM-Tools dargestellt.
  • Die Verwaltungsgrenzen und PLZ-Bereiche auf der Karte werden wöchentlich aktualisiert, wie im Forum zu lesen ist.

#switch2osm

Tagging

Programme

Programmierung

  • Chris Essig hat auf Github Code veröffentlicht, der Daten aus Google Spreadsheets auf einer OSM-Karte zeichnet.
  • Eine OSM-Karte mit rCharts, Leaflet and Leaflet-geoCSV.
  • Der Dienst mingle.io hat 8 Millionen POIs aus den OSM-Daten entnommen und zur Weiterverarbeitung aufbereitet.
  • Eine Präsentation und ein paar Anmerkungen über d3 von Tom MacWright.
  • MapBox hat ein Open Source Vektor-Format entwickelt.
  • Nelson Minar veröffentlicht ein Tutorial über Vektor-Karten.
  • Ein OSM-Programmierauftrag aus einer Projektbörse.
  • Ein Artikel auf heise.de behandelt die Open Geospatial Consortium Web Services.

und sonst

  • Auf OSMstats zeigt sich, dass die Zahl der Mapper weiterhin steigt.
  • Das Geoportal GDI-BMELV (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ) kostet 200.000 Euro.
  • Ein Crowdsource-Projekt zur Lichtverschmutzung.
  • Wer kommt denn auf die Idee, eine Milliarde Dollar für crowdsourced Geodaten zu bezahlen?

In eigener Sache

  • Kurz vor dem 3. Geburtstag haben wir dank Sven Sedivy ein neues Logo.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Uncategorized

  1. efred

    [quote]Manchmal sind “nicht verbundene Straßen” auch vor Ort nicht verbunden.[/quote]
    Naja, in einem solchen Fall würde ich in OSM die fehlenden 2-3 m mit highway=track/tracktype=grade2 taggen – aber die Strasse würde ich nicht unverbunden lassen.

  2. Dieterdreist

    Interessant, dass Waze 1 Milliarde wert sein soll, wenn man deren 47 Millionen Nutzer auf unsere 1,2 Millionen umrechnet, dann wäre OSM nur 25,5 Millionen Dollar wert, was ziemlich wenig klingt, dafür bekäme man sicher nicht die gleichen Daten gemappt von bezahlten Mappern. Klar, ein OSM Mitglied trägt aktiv mehr (geistige Arbeit) bei, als eins bei Waze (vermute ich mal, ist doch vorwiegend automatisch bei denen, oder?), aber von unseren 1,2 Millionen sind ja auch nur wenige aktiv.