Wochennotiz Nr. 268

01.09.-07.09.2015

Sichert das Eigenheim die Pflege im Alter?

Sichert das Eigenheim die Pflege im Alter? [1]

Wochenaufruf

  • Wer von unseren Wochenaufgaben noch nicht genug hat, kann mit seiner Kamera losziehen und am Wiki Loves Monuments der deutschen Wikipedia teilnehmen. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 30. September. Vielleicht begegnen euch ja unterwegs Objekte, die noch nicht in OSM gemappt sind? 😉

Mapping

  • User maning erinnert daran, dass man zum Mappen als Datenquelle auch “passive Datenquellen” verwenden kann. Mit “passiven Daten” meint er Daten, die freigegeben sind, aber nicht zum Zweck des Mappens erfasst wurden, z.B. die GPS-Tracks von Strava.
  • Aus tbsprs’ Aufruf, gezielt die Betreiber von Altkleider-Containern zu mappen, ist eine Wikiseite entstanden, die die Schreibweisen der Betreiber dokumentiert und dazu aufruft, genau diese Schreibweise der Einheitlichkeit halber zu verwenden.
  • Die Diskussion über das Tagging des Ufers der Großen Seen in Nordamerika als Küstenlinie oder als Binnensee (Multipolygon) ist Thema eines User-Diary-Eintrags von deejoe.
  • Orthophoto littorale V2, eine Sammlung von Luftbildern der französischen Küste, ist seit diesem Sommer verfügbar. Die Bilder werden demnächst zur Verwendung in JOSM bereitstehen. Der Vorteil dieser Bilder ist, dass sie einen einheitlichen Blick auf die Küstenlinie zeigen, da sie alle bei Niedrigwasser und denselben meteorologischen Bedingungen aufgenommen wurden. (via talk-fr) (Französisch)
  • Der Luftbild-Layer von Mapbox, der als Datenquelle zum Mappen schon seit längerer Zeit freigegeben ist, enthält nun neue, “hoch aufgelöste” Bilder von Neuseeland. Es wird aber keine geometrische Bodenauflösung angegeben.
  • Mapbox bewirbt seine “OSM QA Tiles” als Grundlage zur parallelisierten Datenanalyse mit turf.js. Wir möchten darauf hinweisen, dass die Software zur Erzeugung dieser “OSM QA Tiles” nicht offen gelegt ist und raten daher von der Verwendung ab. Wie Aaron in den Kommentaren schreibt, können OSM QA Tiles mit Hilfe von Minjur und tippecanoe erzeugt werden. Unsere Kritik basierte auf Nichtwissen und wir regen dann natürlich an, die “OSM QA Tiles” ausgiebig zu nutzen.
  • Brian Prangle (von Mappa Merica) beschreibt ein neues Projekt, das in Kooperation mit der Stadtverwaltung von Birmingham laufen wird – ein Verkehrsmanagementsystem. Dazu gibt es auch eine Wiki-Seite.
  • Joachim (jojo4u) bittet auf der Tagging-Liste um Kommentare zu dem von ihm überarbeiteten und wiederbelebten Site-Relation-Proposal.
  • Ein Motorroller als Mapping-Mobil von Trimble für OpenStreetMap?
  • Die Diskussion über das Löschen abgebauter Eisenbahnstrecken (wir berichteten mehrfach) ist immer noch nicht vorbei. Russ Nelson beklagt auf der Talk-Liste, dass motivierte potentielle Eisenbahnmapper verscheucht werden.
  • Jakob Mühldorfer fragt, wie man das Oktoberfest mappen sollte.

Community

  • Ilya Zverev beschwert sich auf der Talk-Liste, dass Xxzme nach Ablaufen seiner dreimonatigen Sperre im OSM-Wiki weiter macht wie vorher. Er führt weiterhin Änderungen gegen den Konsens der Community durch und beleidigt andere User.
  • Math1985 hat eine Wiki-Seite angelegt, die alle Ladenketten in den Niederlanden und ihr Tagging auflistet. Sie ist automatisch erzeugt. Die Liste ist Thema einer Diskussion im niederländischen Forum. (Niederländisch) In der Vergangenheit hat Math1985 ähnliches für Ladenketten in Großbritannien gemacht.
  • Christian Rogel bittet die französische Gemeinschaft, mehr Einrichtungen von Wohlfahrtsverbänden (“groupe de service communautaire” und “agent de proximité” auf Französisch) zu mappen. Er stellt fest, dass viele der zum Beispiel von der französischen Caritas, dem Roten Kreuz (nichtmedizinische Einrichtungen) und der Heilsarmee betriebenen Stellen fehlen. (Französisch)
  • Tristam Gräbener, der bei der SNCF (französische Staatsbahn) arbeitet, möchte eine schöne Eisenbahnkarte. Er kennt den Transport-Stil von Andy Allan, meint aber, dass Strecken von ausschließlich regionaler Bedeutung zu auffällig gerendert werden. Deshalb bittet er um Unterstützung. Andere User schlagen mögliche Tags vor, u.a. das Importance-Proposal. Andere verweisen auf die OpenRailwayMap, welche den Key usage=* verwendet. Die Diskussion verläuft zum Teil über die Frage, ob man railway:importance=* oder importance=* verwenden soll. Andere Stränge der Diskussion beschäftigen sich mit dem UIC-Standard für Eisenbahnen und ob dieser als öffentliche Quelle verfügbar ist.
  • Der GraphHopper-Blog ist umgezogen.
  • DEBIGC berichtet über die #MapLesotho-Mapillary Challenge.
  • Peter Karich und Stefan Schröder, die Entwickler hinter den Open Source Projekten GraphHopper und jsprit, haben am Freitag auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin für ihre Geschäftsidee “GraphHopper Directions API” einen der fünf Hauptpreise im “Gründerwettbewerb – IKT Innovativ” des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erhalten, der mit 30.000 Euro dotiert ist. Auch der Nordbayerische Kurier und Heise berichten. Arndt Brenschede, Entwickler des Routers BRouter, gratuliert im OSM-Forum. Die Wochennotiz schließt sich den Gratulanten an.
  • User Morray hat erneut die Anzahl christlicher Andachtsstätten in Bayern in OSM untersucht. Noch immer fehlen – verglichen mit amtlichen Daten – 59 % (35.651 Objekte) in OSM, wobei auf OSM-Seite Wegkreuze bereits mitgezählt sind.

Importe

  • Albin Larsson hat die beiden größten Multipolygone des CLC06-Landnutzungsimports in Finnland gelöscht. Sie waren 80 x 120 km groß und die meisten Zeit über kaputt. Er erfasst jetzt langsam und von Hand die Flächen neu, derweil hat die Karte halt helle Flecken.
  • Sander Deryckere hat die Datenbank hinter seinem Tool ‘Addr Import’ aktualisiert. Sie enthält nun die aktuellen Daten für den Adressimport in Flandern. Die genaue Prozedur ist im Wiki beschrieben.

Veranstaltungen

  • Vom 04. bis 06. September fand in Santiago de Chile die State of the Map Lateinamerika statt.
  • Anders als in den Vorjahren findet auf der Messe Stuttgart die diesjährige Intergeo bereits vom 15. bis 17. September statt. Auch der FOSSGIS und einige Firmen aus dem Open-Source-Umfeld sowie OSM selbst sind vertreten. Dazu gibt es ein Vortragsprogramm, in dem noch einige wenige Slots frei sind und eine OSGeo-Spielwiese, auf der mit Rechnern, die mit der OSGeo-Live-DVD bestückt sind, Open-Source-GIS-Software ausprobiert werden kann. Die Standbetreuung des OSM-Standes wird im OSM-Wiki geplant. Freiwillige zur Betreuung des OSM-Standes werden noch gesucht. Erfahrungsgemäß werden etwa drei bis fünf Leute in der Spitzenlast (Dienstag und Mittwoch) benötigt.

Humanitarian OSM

  • HOT veröffentlicht das Alpha-Release des Export-Tools.
  • Ein eintägiger Open-Mapping-Workshop wurde in Castries, St. Lucia und Kingston, Jamaica als Teil der Weltbank-DFID-Kooperation für Open-Data-Unterstützung in der Karibik organisiert.
  • Der Präsident von Tansania besuchte höchstpersönlich die Africa Open Data Conference. (via @RamaniHuria)
  • Tyler Radford tweetet über das Mappen bei #africaopendata für Hochwasservorsorge.
  • Raimondiand berichtet vom Mapping syrischer Flüchtlingslager.

Karten

  • [1] Die Frage “Sichert das Eigenheim die Pflege im Alter?” versucht Spiegel Online mit einem Artikel und einer interaktiven Karte zu beantworten. Die Karte wurde mit dem Mapbox-Frameworks erstellt und ist korrekt attributiert. (Die Karte funktioniert nicht unter Firefox mit HTTPS-Everywhere)
  • Unter der Federführung des Weißen Hauses entstand eine quelloffene Karte der USA, bei der unterschiedlichste öffentliche Projekte ein- und ausgeblendet werden können.
  • Aschaffenburg hat jetzt ein Solarkataster mit OSM-Hintergrundkarte.
  • Marta Poblet beschreibt OpenStreetMap als Aushängeschild in einem Artikel über die Wichtigkeit von Geodaten.
  • Ein neuer Wiki-Artikel listet Filme und Fernsehserien, in denen OpenStreetMap-Karten zu sehen sind. Siehe dazu auch die von Frederik Ramm angestoßene Diskussion auf der Talk-Mailingliste.
  • Die Open Knowledge Foundation Irland hat zusammen mit der OSM-Community die Wartelisten der Krankenhäuser visualisiert.
  • Du frierst? Warum ziehst du dir nicht eine Karte an? – Du spinnst doch! Hast du nicht mehr alle? Wie eine Karte anziehen? Splashmaps (wir berichteten) wärmen doch nicht gescheit! – Ja, da hast du Recht. Aber bei Map On Shirt kannst du T-Shirts mit einem Kartenausschnitt deiner Wahl bedrucken lassen. Im dortigen Online-Shop kann man auch zwischen mehreren Stilen auswählen und deren Farben nach eigenem Geschmack modifizieren. Selbstverständlich werden OSM-Daten verwendet.

Open-Data

Programme

Programmierung

Kennst du schon …

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Ein Artikel auf MarketWatch.com zur Nutzung von Indoor-Ortung in Einkaufszentren und warum Techniken wie iBeacons von Apple nicht so erfolgreich sind, wie anfangs gedacht.
  • Wer sich im Web und in Apps tracken lässt, der kann mit der Google Maps Timeline nachsehen, welche Orte er sich auf Google-Karten angeschaut hat, wohin er sich hat routen lassen und wo er mit einer Google-basierten Kartenanwendung in der Realität war. Ob das wohl jedem klar ist?
  • Garmin integriert in seine Karten-App Navigon einen Layer, der die Anzahl freier Parkplätze in Straßen anzeigt und den Nutzer schneller zu einem freien Parkplatz führen soll. (Pressemitteilung als PDF, via @tsystemsde)
  • Die israelische Firma PhantomAlert wirft der Google-Tochter Waze, die per Crowdsourcing den Verkehrsfluss auf Straßen ermittelt, vor, widerrechtlich POI-Daten von PhantomAlert verwendet zu haben. Als Beweis werden – dazu sind sie ja auch da – Easter-Eggs vorgebracht. VICE berichtet darüber und Spatially Adjusted geht genauer auf die Easter-Eggs ein und zitiert das OSM-Wiki.
  • OSM zwingt Google zur Preissenkung bei Google Maps – der Wettbewerb funktioniert, wohl auch weil u. a. die im Artikel genannte Firma Foursquare zu OSM gewechselt ist. 😉
  • Lisa Gutermuth hält einen Vortrag über ihre Forschungsarbeit zum Thema Privatsphäre und Datenschutz bei Verwendung von Satellitenbildern in der Landwirtschaft.

Wochenvorschau

Termine vom 9.9.2015 bis 17.9.2015

Ort Name Datum
Wien Stammtisch 09.09.2015
Berlin-Brandenburg Stammtisch 10.09.2015
München Stammtisch 10.09.2015
Innsbruck Stammtisch 10.09.2015
Essen Stammtisch 11.09.2015
Zittau Stammtisch 11.09.2015
Zürich Stammtisch 11.09.2015
Dortmund Stammtisch 13.09.2015
Passau Stammtisch 14.09.2015
Bonn Stammtisch 15.09.2015
Freiberg Stammtisch 17.09.2015
Stuttgart Intergeo 2015 15.-17.09.2015

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Simon Poole

    Googles Tochterfirma heisst “Waze” nicht “Wave”

    • Marc_

      danke. Im Text korrigiert. Google Wave ist die Software, womit das Wochennotizteam bis zur Einstellung die Meldungen gesammelt hat und bis heute mit rizzoma ein Software benutzt, die wie google wave funktioniert.

  2. OSM QA Tiles are created with Minjur, tippecanoe, and a little bit of bash to tie the two together.

    https://github.com/mapbox/minjur
    https://github.com/mapbox/tippecanoe

    The only portion that isn’t open source is the Mapbox server configuration per our stance on open source: https://www.mapbox.com/about/open/

  3. I’d also point out that I was the initial author of UK Retail Chains on the wiki. Math1985 has made many additions to the original page.

  4. der link für mapsurfer.net muss heissen mapsurfernet.com