Wochennotiz Nr. 501

 

18.02.2020-24.02.2020

lead picture

Der Quellcode des blender-osm-Addons für Blender 3D ist wieder auf Github 1 | © vvoovv | © Kartendaten OpenStreetMap-Mitwirkende

In eigener Sache

  • Herzlichen Dank allen, die anlässlich der Ausgabe 500 der Wochennotiz per Nachricht, Blog-Post oder hier, E-Mail, Kommentar, Twitter oder auch persönlich gratuliert haben. Bitte hilf auch Du mit, die OSM-Community über DEINE OSM-Aktivität zu informieren und nutze dazu unseren Gast-Zugang.

Mapping

  • Joseph Eisenberg bittet um Kommentare zu seinem Vorschlag von amenity=motorrad_taxi, einem speziellen Tag für einen Ort, an dem Motorradtaxis auf Fahrgäste warten. (Nabble)
  • Victor begann eine Diskussion darüber, ob das Vorhandensein oder Fehlen von Kennzeichen für Überwachungskameras bspw. mit camera:signed=yes/no erfasst werden sollte, da einige Länder eine Information der Betroffenen fordern, wenn der öffentliche Raum gefilmt wird. (Nabble)
  • Der langjährige OSM-Mitwirkende Nick Whitlegg kündigt an, dass er seine Fußwegkartierungs-Webseite FreeMap für England und Wales schließen wird. Diese begann schon in den frühen Tagen von OSM (oder sogar etwas früher) und veranlasste Richard Fairhurst, auf einen faszinierenden alten Blogbeitrag über seine eigene Kartierungsarbeit vor der Entwicklung von OpenStreetMap (geowiki.com) und auf andere Aspekte der OSM-Vorgeschichte hinzuweisen.
  • dktue hat am 17. Februar 2020 die Seite autobahnkilometer.tirol online gestellt. Auf der Karte werden Autobahn-Kilometersteine für Tirol angezeigt. Am Tag der Veröffentlichung waren zunächst noch 0 (Null!) Kilometersteine eingepflegt, mittlerweile ist jedoch der Großteil gemappt.
  • Thejesh GN beschreibt in seiner Einführung die Erfassung von Überwachungskameras in OSM und wie man diese mit OSMAnd ergänzen kann.
  • HOT hat über seine Zusammenarbeit mit Microsoft in Bezug auf die Erstellung detaillierter Karten von Tansania und Uganda mithilfe von Satellitenbildern, maschinellem Lernen und Community-Mappern berichtet.
  • Knotenpunktsysteme wurden in einer Reihe europäischer Länder eingerichtet, um Menschen beim Navigieren in ihren Radwegenetzen zu helfen, indem sie die Kreuzungen nummerieren und eine umfassende Beschilderung zwischen ihnen bereitstellen. Robert Grübler berichtet über die Arbeiten zur Kartierung des Knotenpunktsystems des Fahrradnetzes in Murtal, Österreich.

Community

  • Wenn Du eine Person oder ein Projekt kennst, das es verdient, für seinen Beitrag zu OSM ausgezeichnet zu werden, kannst Du Sie für den OSM-Awards 2020 nominieren. Ilya Zverev bittet darum, die Nominierungen bis zum 10. Mai 2020 einzureichen.
  • Fabien Delolmo wird einen technischen Workshop zum Programmieren einer mobilen App anbieten (fr), die OpenStreetMap-Daten nutzt und auch aktualisiert. Der Workshop findet am 6. März in Grenoble, Frankreich statt.
  • Google kündigte die Open-Source-Projekte und -Organisationen an, die für das diesjährige „Google Summer of Code (GSoC)“-Programm akzeptiert wurden. OSM ist unter den 200 akzeptierten Projekten. Der GSoC nimmt vom 16. bis 31. März 2020 Bewerbungen von Studenten entgegen.
  • SomeoneElse experimentiert mit dem Hinzufügen von Informationen zu etablierten Kartensymbolen. Unter anderem erklärt er in einem Blogbeitrag, wie ein Icon mit Informationen zur Barrierefreiheit angereichert werden kann.
  • Die „Tobler Society“ ist ein aufstrebendes YouthMappers-Chapter an der Universität von Chicago. Sie twitterten letzte Woche über ihren Mapathon. Mehrmals im Jahr veranstalten sie „Mapathons“ im Rahmen der humanitären Projekte von YouthMappers, und im vergangenen Jahr gründeten Studenten das erste Chapter von YouthMappers in Chicago.

OpenStreetMap Foundation

  • Simon Poole kündigte eine neue Version der Attributionsrichtlinie an, in die die Vorschläge aus der öffentlichen Diskussion im August letzten Jahres eingearbeitet wurden. Der Entwurf wird zur formellen Genehmigung an den OSMF-Vorstand weitergeleitet.

Veranstaltungen

  • Ilya Zverev erinnert uns an die State of the Map Baltics 2020, die am 6. März 2020 an der Universität von Lettland stattfinden wird.
  • Lars Linger lädt am 28. und 29. März 2020 zu einem weiteren OSM Hackweekend nach Berlin ein. Die Veranstaltung, die auf eine Geschichte von mindestens 7 Jahren zurückblicken kann, findet in den Räumen von Wikimedia statt und wird von der FOSSGIS, dem lokalen Chapter der OSMF, unterstützt.
  • Ed Freyfogle, Mitbegründer von OpenCage und Steven Feldman von KnowWhere Consulting haben einen Podcast über geobezogene Themen gestartet.
  • Christine Karch wurde von der französischen OSM-Community gebeten, der deutschen Community auszurichten, dass sie zu dem am 4. bis 5. April stattfindenden Toulouse Hack Weekend herzlich eingeladen ist.

Humanitarian OSM

  • HOT hat die sechs Empfänger der Microgrants bekannt gegeben. Es sind die Communities aus Sierra Leone, dem Irak, dem Südsudan, den Philippinen, Bolivien und Peru.

Karten

  • Zeichnest Du gerne Dinge in Karten ein? Hast Du es satt, wie ein Höhlenmensch auf einer Papierkarte mit einem Wachsmalstift zu zeichnen? Dann ist Gribrouillon genau das Richtige für Dich. Du kannst es verwenden, um Dinge auf einer OSM-Grundkarte einzuzeichnen und das Ergebnis mit Freunden zu teilen.
  • Andrei Kashcha kündigte das Update seines „obskuren“ 2D-WebGL-Renderers an. In seinem Tweet zeigt er eine Vorschau der neuen 3D-Rendering-Funktion.
  • Die BBC widmete einen Artikel dem Missbrauch einer Karte, die genutzt wurde, um irreführende Informationen über das Coronavirus zu verbreiten.
  • Mapper äußerten sich im deutschen OSM-Forum enttäuscht über die schlechte Rendererperformance der OSM-Hauptkarte.

switch2OSM

  • Tempus ist ein Busunternehmen in der Südeifel. Mithilfe der Community hat das Unternehmen alle Buslinien in OSM erfasst und mithilfe von Leaflet und Overpass individuelle Karten auf den Liniennetzseiten der Firmenwebsite erstellt.

Open-Data

  • Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie hat über Twitter die Aktualisierung des Deutschlandmosaik aus Sentinel-2-Daten veröffentlicht.
  • Der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet über die Open-Data-Szene in Sachsen-Anhalt. Vorgestellt wird u. a. der Programmierer Jens Winter. Seine Passion ist die Open-Data-Idee, z. B. Baumkataster, die „eine Menge Informationen“ liefern. Und er sagt, „Ich fände es wunderbar, wenn städtische Unternehmen alles veröffentlichen.“
    Open-Data-Vorreiter in Halle ist Mike Elstermann. Er unterhält den Blog #geoObserver.
    Elstermann ist studiert und seit 30 Jahren mit dem Thema Geodaten und Geoinformationssysteme befasst und quasi der Vater der Geodatensysteme der Stadt Halle, auch mit einer gewissen Affinität zur OSM. „Mit dem #geoObserver will ich zeigen, was geht und was state of the art bei Open Data und Geodaten ist.“
  • OpenDataFrance hat das Extraktionswerkzeug GeoDataMine eingeführt (fr) (automatische Übersetzung). Es erlaubt den lokalen Behörden, schnell Daten über ihr Gebiet aus der OpenStreetMap-Datenbank zu extrahieren.

Programme

  • OSMCha wechselt seine Domäne auf https://osmcha.org. Benutzer werden von der bisherigen Domain auf die neue umgeleitet, aber Entwickler, die die API verwenden, müssen Änderungen an ihren Anwendungen selbst vornehmen, um Probleme zu vermeiden. Siehe hierzu auch Willes OSM-Tagebuch.
  • Der Quellcode für blender-osm, ein Addon zum Rendern von OSM-Daten in 3D mit der kostenlosen und offenen 3D-Software Blender, ist wieder auf Github verfügbar, wie vvoovv in seinem Benutzertagebuch ankündigt.

Programmierung

  • Das Open Geospatial Consortium (OGC) hat die Veröffentlichung von Berichten angekündigt, die die Arbeit des Open Routing API-Pilotprojekts dokumentieren, einschließlich der entwickelten Implementierungen und eines Prototyps der Routing-API. Des Weiteren wird das Routenaustauschmodell zur Bewältigung der Herausforderungen bei der Interoperabilität von Standorten mit verschiedenen und von vielen Anbietern bereitgestellten Werkzeugen enthalten sein.
  • Auch erwägt das OGC, CityJSON als offiziellen OGC-Community-Standard anzunehmen. Eine neue Work-Item-Begründung für den Beginn des Anerkennungsprozesses des Community-Standards steht für öffentliche Kommentare zur Verfügung.

Releases

  • Das JOSM-Team hat die stabile Version 20.02 (Release 15915) ihres Editors veröffentlicht. Die neue Version bringt den Zugriff auf Maxar-Bilder zurück, fügt Links zu regionalen/nationalen Taginfo-Instanzen von Geofabrik hinzu, verbessert die Autofilter von JOSM und bietet viele weitere neue Funktionen und Verbesserungen.

Kennst du schon …

  • … eine gute Methode, Verkehrsregeln einzutragen, bei denen du dir unsicher mit dem genauen Tagging bist? Ein Bild des Schildes kann genauso hilfreich sein wie ein traffic_sign-Tag – dort lässt sich die Beschilderung selbst genau erfassen, so dass andere Mapper die passenden Tags einfach finden können.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Omar Rizwan twittert die personalisierte Karte der öffentlichen Verkehrsmittel in Auckland, Neuseeland, die er für seine Eltern gemacht hat.
  • Vor fünf Jahren machte sich Dāvis Viļums auf den Weg, jede Straße im Zentrum Londons zu befahren. Dāvis erklärt das Warum und Wie und präsentiert ein Zeitraffervideo mit den Aufzeichnungen aller seiner Fahrten, die das Straßenraster Londons offenbaren.
  • Tom Forth (ODI Leeds) hat einen langen Twitter-Thread über die Kartierung von Einkommensunterschieden aus offenen Daten im Vereinigten Königreich und Frankreich erstellt.
  • Carlos Jurado Rivera wurde in einem Artikel in La Voz de Almería vorgestellt (es) (automatische Übersetzung). Carlos beschreibt, wie er sich für die Kartierung der Radverkehrsinfrastruktur von Almería (Spanien) interessierte, warum er sich für OpenStreetMap entschied und wie er seine Kartierungsmethode umsetzte.
  • Es ist bekannt, dass Kartografen gelegentlich einen persönlichen Witz in ihre Arbeit einschmuggeln. Zoey Poll berichtet, wie selbst Swisstopo den einen oder anderen kleinen kartografischen Scherz inszeniert hat.
  • Forscher der Forschungsgruppe GIScience der Universität Heidelberg haben eine Arbeit über die Rolle räumlich strukturierter Punktesysteme als Motivationselement in ortsbezogenen Spielen veröffentlicht. Sie fanden heraus, dass Spieler, die mit einem räumlich strukturierten Scoringsystem konfrontiert sind, mit größerer Wahrscheinlichkeit eine längere Spielzeit haben, längere Strecken zu Fuß zurücklegen und eher bereit sind, Umwege zu gehen, als diejenigen, die mit einem räumlich zufälligen Scoringsystem konfrontiert sind.
  • Die Auftaktveranstaltung für das LOKI (Airborne Observation of Critical Infrastructure) fand am 12. Februar an der Universität Heidelberg statt. Ziel des LOKI-Projekts ist es, ein System zu entwickeln, das nach einem Erdbeben eine schnelle und zuverlässige Lagebeurteilung aus der Luft ermöglicht.
  • Baublatt.ch berichtet: Sackgassen und undurchlässige Straßennetze sind ungesund. In einer Studie wurde mittels OSM-Daten und Satellitenbildern dieser Fakt wissenschaftlich untersucht und in einer interaktiven Karte visualisiert.
  • Der Bildanbieter Mapillary ist jetzt in ArcGIS Urban, dem ESRI-Tool für intelligente Stadtplanung, verfügbar und stellt dort Bilder aus der Straßenperspektive bereit.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Toulouse Contrib’atelier OpenStreetMap 2020-02-29 france
Budapest Budapest gathering 2020-03-02 hungary
London Missing Maps London 2020-03-03 united kingdom
Hannover OSM-Sprechstunde 2020-03-04 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2020-03-04 germany
Praha/Brno/Ostrava Kvartální pivo 2020-03-04 czech republic
Arlon Atelier ouvert OpenStreetMap 2020-03-04 belgium
Dortmund Mappertreffen 2020-03-06 germany
Riga State of the Map Baltics 2020-03-06 latvia
Amagasaki GPSで絵を描いてみようじゃあ~りませんか 2020-03-07 japan
Rennes Réunion mensuelle 2020-03-09 france
Grenoble Rencontre mensuelle 2020-03-09 france
Taipei OSM x Wikidata #14 2020-03-09 taiwan
Toronto Toronto Mappy Hour 2020-03-09 canada
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2020-03-10 germany
Lyon Rencontre mensuelle 2020-03-10 france
Zurich 115. OSM Meetup Zurich 2020-03-11 switzerland
Hannover OSM-Sprechstunde 2020-03-11 germany
Freiburg FOSSGIS-Konferenz 2020-03-11-2020-03-14 germany
Nantes Rencontre mensuelle 2020-03-12 france
Berlin 141. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2020-03-12 germany
Ulmer Alb Stammtisch Ulmer Alb 2020-03-12 germany
Chemnitz Chemnitzer Linux-Tage 2020-03-14-2020-03-15 germany
Nottingham Nottingham pub meetup 2020-03-17 united kingdom
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2020-03-17 germany
Bonn 127. Bonner OSM-Stammtisch 2020-03-17 germany
Hannover OSM-Sprechstunde 2020-03-18 germany
Hannover Stammtisch Hannover 2020-03-19 germany
Munich Münchner Treffen 2020-03-19 germany
San José Civic Hack & Map Night 2020-03-19 united states
Râmnicu Vâlcea EuYoutH OSM Meeting 2020-04-27-2020-05-01 romania
A Guarda EuYoutH OSM Meeting 2020-06-24-2020-06-28 spain
Cape Town HOT Summit 2020-07-01-2020-07-02 south africa
Cape Town State of the Map 2020 2020-07-03-2020-07-05 south africa

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von PierZen, Rogehm, SK53, SunCobalt, derFred, doktorpixel14, geologist, wurzelast.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochenaufgabe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.