Wochennotiz Nr. 479

17.09.2019-23.09.2019

lead picture

SotM 2019 in Heidelberg, Deutschland 1 | Foto © Thomersch CCBYSA2

SotM 2019

  • [1] Die internationale State of the Map 2019 in Heidelberg ist schon wieder vorbei. Ein Gruppenfoto auf Twitter zeigt die etwa 600 Teilnehmer aus aller Welt.
  • Einige weeklyOSM-Redakteure trafen sich auf der SotM 2019 in Heidelberg, Deutschland. Es war toll, endlich die Gesichter hinter den Spitznamen zu sehen.
  • Unter dem Titel „OpenStreetMap, eine stille und nützliche digitale Revolution“ veröffentlicht GIScience aus Heidelberg eine Pressemitteilung über die SotM, HOT und OSM im Allgemeinen.
  • Jiri Komarek von Maptiler hat einen Blogeintrag veröffentlicht, in dem er seine Highlights von der SotM 2019 hervorhebt.
  • Die Videoaufzeichnungen der SotM 2019 sind auf media.ccc.de verfübar.
  • Die von der SotM 2019 in Heidelberg geförderten „Stipendiaten“ berichten über ihre Eindrücke:

Mapping

  • Warin gab den Beginn der Abstimmung für ? =mounting_block, eine Art Aufstiegshilfe für Pferde, bekannt. Die Abstimmung unterscheidet sich von anderen Abstimmungen, da man nicht nur für oder gegen diesen Vorschlag stimmen kann, sondern auch die Wahl hat, welchen Namen der Key (man_made, leisure, horse, bridleway, animal oder amenity=mounting_block) haben soll.
  • Das Bing-Maps-Team stellt OpenStreetMap Gebäudedatensätze für Uganda und Tansania zur Verfügung.
  • Der Vorschlag, wie man zusätzliche Eigenschaften von Campingplätzen erfassen kann, hat die erforderliche Mehrheit nicht erreicht und ist damit abgelehnt.
  • Der Tag cash_withdrawal=*, mit dem die Möglichkeit zum Abheben von Bargeld in einem Geschäft oder ähnlichen Einrichtung erfasst werden kann, wurde einstimmig angenommen. Die einzige Gegenstimme kam nach Ablauf des Abstimmungszeitraums.
  • Die christliche Martinusgemeinde hat die U-Bahn in Wien als Teil einer Pilgerroute aufgenommen, was zu einer Diskussion und Rückfragen führte, nachdem die Route in OSM eintragen wurde.

Community

  • Die Gewinner der OSM Awards 2019 wurden bekannt gegeben. Wir schließen uns den Glückwünschen an und bedanken uns bei allen, egal ob Gewinner oder nicht. Die Gewinner sind
    • Preis für zentrale Dienste: Andy Allan
    • Innovationspreis: Adrien Pavie
    • Preis für einflussreiches Schreiben: Steve Friedl, Guillaume Rischard
    • Mappingpreis: Allan Mustard (apm-wa)
    • Communitywachstumspreis: Nathalie Sidibe
    • Team-Leistungs-Preis: Data Working Group
    • Ulf-Möller-Gedächtnispreis: Victor Shcherb
  • Marco Minghini und Francesco Frasinelli haben ein Paper mit dem Titel „OpenStreetMap history for intrinsic quality assessment: Is OSM up-to-date?“ veröffentlicht.
  • Die OpenStreetMap Foundation Colombia hat eine Spielmethodik entwickelt (es), um verschiedenen Menschen den Einsatz von OSM in verschiedenen Kontexten beizubringen. Die Hauptidee besteht darin, die Herausforderung zu lösen, neue Technologien an Orte zu bringen, an denen die Menschen eine geringe technologische Akzeptanz haben. (automatische Übersetzung)
  • Jennings Anderson hat die verschiedenen Visualisierungen in seinem Benutzer-Blog zusammengestellt, die er in seinem Vortrag auf der State of the Map US 2019 in Minneapolis vorgestellt hat.

Importe

  • CycleStreets hat sich den massiven neuen Fahrraddatensatz von TfL (Transport for London) angesehen und 11 neue Tags vorgeschlagen, die es ermöglichen würden, nützliche Attribute im OSM darzustellen, die derzeit nicht unterstützt werden. Sie hoffen auf Kommentare zu den Vorschlägen. Alle wären kompatibel mit bestehenden OSM-Daten und bieten erweiterte Informationen, die Routerapps aufnehmen könnten.

Veranstaltungen

  • Maptime in Boston hat die nächste Veranstaltung für den 2. Oktober angekündigt. Sie wird im Facebook-Büro in Boston stattfinden.
  • Die 19. „Schemotechnica“ findet (automatische Übersetzung) am 10. Oktober in Moskau (Russland) statt. Es ist eine Mini-Konferenz über OSM und offenes GIS. Hier kann man sich noch registrieren. (ru) (automatische Übersetzung)

Humanitarian OSM

  • HOT ist auf der Suche nach einem neuen Director of Technology.
  • Ärzte ohne Grenzen führte im Tschad eine Masernimpfkampagne mit nur handgezeichneten Karten durch, bis Freiwillige von Missing Maps bei der Erstellung digitaler Karten halfen.
  • Yer Çizenler startete eine HOT-Kampagne für das Erdbeben von Denizli.
  • Third Sector, eine in Großbritannien ansässige Publikation für den freiwilligen und gemeinnützigen Sektor, veröffentlichte einen Artikel mit dem Titel „How charities can benefit from the power of micro-volunteering“ über OpenStreetMap und andere Citizen Science-Projekte und wie die gemeinnützige Organisationen von diesen Projekten unterstützt werden können.
  • HOT kündigte die Verbesserung von MapCampaigner an, einem Tool zum Verwalten und Überwachen von Datenerfassungen im Feld. Es ist geplant, „… das Tool zur Nachverfolgung und Qualitätsüberwachung auf eine End-to-End-Plattform zur Verwaltung von Mapping-Kampagnen weiter zu entwicklen.“
  • Aimée Sama von der OSM-Gemeinschaft in Togo hat ein Projekt zur Kartierung der Inseln mit urbaner Wärme entwickelt. Eine Insel mit urbaner Wärme ist ein städtisches oder großstädtisches Gebiet, das aufgrund menschlicher Aktivitäten deutlich wärmer ist als die umliegenden ländlichen Gebiete. Die Temperaturdifferenz ist in der Regel nachts größer als tagsüber und bei schwachem Wind deutlicher spürbar. Das Projekt zielt darauf ab, Bäume und Grünflächen zu kartieren, um dieses Problem zu reduzieren.

Ausbildung/Schulung

  • Der YouthMappers-Research-Fellowship-Antrag für 2020 wurde gerade veröffentlicht und wird bis zum 1. November angenommen. Schüler, die sich bewerben, müssen mit einem YouthMappers-Chapter in engem Kontakt sein.

Open-Data

  • Zur Transparenzgesetz-Anfrage von Johannes Kröger nach Freigabe des Digitalen Oberflächenmodells der Stadt Hamburg – derzeit im Widerspruchsverfahren – gibt es Neues zu berichten. Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit ist in einer Stellungnahme der Meinung, dass nichts dafür ersichtlich sei, dass sich die zu einer Personenbeziehbarkeit von Luftbildern mit dem LGV entwickelten Grundsätze nicht auf das Digitale Oberflächenmodell übertragen ließen.

Releases

  • Sven Geggus hat die OpenCampingMap kürzlich aktualisiert. Hinzugekommen ist z.B. die Darstellung von amenity=power_supply auf Campingplätzen.
  • Joseph Eisenberg beschreibt in einen Blogeintrag das Update des OSM-Kartenstils Carto auf die Version v4.23.0. Die neue Version stellt bestimmte Beschriftungen wie leisure=sports_centre an Nodes wieder her, behebt einen Fehler, der das Parksymbol duplizierte, verbessert die Darstellung von Flugplätzen und vieles mehr.
  • Wir möchten auf die OSM software watchlist von Wambacher verweisen, in der die aktuellen Versionen von Programmen mit OSM-Relevanz der Software aufgeführt sind. Wenn man #OSMSoftwareWatchlist auf Twitter folgt, kann man erfahren, ob und welche Programme aktualisiert wurden.

Kennst du schon …

  • … die zahlreichen Luftbilder, die seit diesem Jahr in Kroatien für OSM genutzt werden dürfen? Die Kroatische Staatliche Geodätische Verwaltung hat ihre Geoportal-Nutzungsbedingungen geändert, sodass Luftbilder und topografische Karten nun auch für OSM verwendet werden können. Die neusten davon sind aus dem Jahr 2018. Auch die Städte Knin und Zagreb haben ihre Luftbilder aus den Jahren 2007 bzw. 2012 verfügbar gemacht. Für Zagreb sind außerdem Luftbilder mit 20 cm Auflösung verfügbar. Die Daten wurden verarbeitet und werden als TMS-Layer auf dem OSM Croatia Server bereitgestellt.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Alasdair Rae twitterte den Link zu den Folien von seinem Vortrag „From map projections to geogifs to mapping – My journey through open source GIS“, den er auf der FOSS4GUK gehalten hat.
  • Ist das ein Scherzverein? Die Royal Society for the Preservation of Boring Grid Squares (deutsch: Königliche Gesellschaft zur Bewahrung langweiliger Gitterzellen) setzt sich dafür ein, dass es auch künftig in der Landranger-Kartenserie der britischen Vermessungsverwaltung Koordinatengitterzellen gibt, die möglichst weiß/leer sind (via tim_waters auf Twitter).
  • Auf streetfightmag.com sind fünf datenschutzorientierte Karten-Apps mit einer kurzen Beschreibung in einem Artikel aufgeführt.
  • Auf moment.at ist ein Artikel erschienen, der eine Weltkarte mit den größten Klimasündern zeigt. Dazu wurde der CO2 Ausstoß pro Kopf visualisiert. Dabei geht der Artikel in weiterer Folge kritisch auf die Karte ein, z.B. dass Güter in Österreich gekauft werden, aber der komplette CO2 Ausstoß dem Produktionsland China zugeordnet wird.
  • Die Irish Times erklärt, warum Irland bessere Bodenbedeckungsinformationen benötigt, da das Land zu den wenigen anderen in Europa gehört, die bisher keine genauen Bodenbedeckungsinformationen haben. Der einzige verfügbare Datensatz, der auch schon den Weg in OSMs Daten gefunden hat, ist der EU-Datensatz Corine (Co-ordinated Information on the Environment), der aber keine Flächen unter 25 Hektar berücksichtigt.
  • Das Bundesverkehrsministerium hat in Berlin eine Teststrecke für autonom fahrende Autos eröffnet. Die Fahrzeuge werden sich die 3,6 km lange Strecke dabei mit dem herkömmlichen Verkehr teilen.
  • Geospatial World berichtet in einem Arikel zum BGT, dem niederländischen Topographie-Register, wie es entstanden ist und wie es zum Beispiel für Smart Cities genutzt werden kann.
  • Chip.de vergleicht eine Auswahl von GPS-Geräten zum Wandern. Sie haben auch heute noch einige Vorteile gegenüber Smartphones und sind fast alle OSM-kompatibel.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Strasbourg Rencontre périodique de Strasbourg 2019-09-28 france
Mainz Stammtisch 2019-09-30 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-10-02 germany
Bochum Mappertreffen 2019-10-03 germany
Montrouge Rencontre mensuelle des contributeurs de Montrouge et alentours 2019-10-03 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-10-08 france
München Münchner Stammtisch 2019-10-08 germany
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-10-08 germany
Köln Köln Stammtisch 2019-10-09 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-10-10 france
Berlin 136. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-10-11 germany
Berlin Berlin Hack Weekend Oktober 2019 2019-10-12-2019-10-13 germany
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-10-14 france
Bonn Bonner Stammtisch 2019-10-15 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-10-15 germany
Berlin Missing Maps Mapathon – Putting the Wolds’s Vulnerable People on the Map 2019-10-17 germany
Karlsruhe Karlsruhe Hack Weekend 2019-10-19-2019-10-20 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Elizabete, Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, SunCobalt, TheSwavu, derFred, doktorpixel14, geologist, anonymus.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Da trauen die den autonomen Fahrzeugen in Berlin ja einiges zu, Straße des 17. Juni geht viele kilometerlang nur geradeaus, mit Unterbrechung durch den Großen Stern (der allerdings anspruchsvoll sein dürfte).