Wochennotiz Nr. 476

27.08.2019-02.09.2019

    Logo

    Die Tourismusorganisation des Durmitor Nationalparks in Žabljak, Montenegro, empfiehlt, OSM zu benutzen 1 | Photo © CC0

Mapping

  • reclus stellt auf Twitter fest, dass 8669 Stolpersteine einen Wikidata-Eintrag haben. Für die von ihm angeregte Prüfung auf die Verlinkung zu Wikidata und Wikimedia Commons lässt sich vielleicht diese Query nutzen.
  • Hauke Stieler hat eine Karte von Objekten erstellt, die in Deutschland mit shop=yes getaggt sind. Objekte mit nur diesem Tag werden seit der Version v4.22.0 von OpenStreetMap Carto nicht mehr gerendert.
  • amilopowers Proposal, mittels cash_withdrawal Geschäfte und andere Einrichten zu kennzeichnen, in denen man Bargeld beziehen kann, steht jetzt zur Abstimmung.
  • Klumbumbus schlägt traffic_calming=dynamic_bump als Tag für die neue Art der dynamischen Verkehrsberuhigung vor, deren Auswirkungen von der Geschwindigkeit des Fahrers abhängen und bittet um Kommentare.
  • Vadim Shlyakhov schlägt leisure=sunbathing vor, um Orte zu erfassen, an denen man sich sonnen kann.

Community

  • Das OSM Operations Team kündigte an, dass anonyme Benutzer in Kürze nicht mehr in der Lage sein werden, Anmerkungen zu kommentieren. Die Gründe und weitere Hintergrundinformationen finden sich in einem 2 Jahre alten GitHub-Issue.
  • Erik informiert über eine neue Mailingliste für Mainz und Umgebung und kündigt einen Stammtisch an, wenn sich genug Interessierte aus der Gegend finden.
  • Samuel Darkwah Manu, Gründer der Youthmapper an der Kwame Nkrumah University of Science and Technology und Mitglied der OSM-Ghana-Community, teilt seine Erfahrungen bei der Teilnahme am Projekt Open Cities Accra in seinem GIS-Blog.
  • OpenStreetMap bittet alle Mapper, an der Abstimmung für die OpenStreetMap Awards 2019 teilzunehmen.

OpenStreetMap Foundation

  • Für die kommenden OSMF-Vorstandswahlen 2019 kündigte Kate Chapman an, dass Mikel Maron zur Wiederwahl zur Verfügung steht, und sowohl Frederik Ramm als auch Kate Chapman, zurücktreten und nicht erneut antreten werden.

Veranstaltungen

  • Die State of the Map steht vor der Tür. In weniger als 2 Wochen startet in Heidelberg die jährliche OSM-Konferenz mit vielen interessanten Veranstaltungen. Die State of the Map findet vom 21. bis 23. September statt und schließt direkt an das HOT Summit an, was ebenfalls in Heidelberg stattfindet.
  • Lukas und Fabian vom HeiGIT veranstalteten, ein 90-minütiges Lab zur Analyse der OpenStreetMap-Datenhistorie mit der ohsome Plattform auf der FOSS4G 2019 Konferenz in Bukarest. Lehrmaterial und Code wurden als verlinkte Snippets im GIScience HD Gitlab zur Verfügung gestellt.

Humanitarian OSM

  • HOT berichtet über die Planungen zum Aufbau eines effektiven Systems zur Sammlung fester Abfälle mit Open Source Tools in Dar es Salaam.

Karten

  • [1] Die Tourismusorganisation des Durmitor-Nationalparks in Žabljak, Montenegro, empfiehlt auf ihren Mountainbike-Karten und auch auf ihrer Homepage die Verwendung von OSM mit der Formulierung „For successful orientation in the region of Durmitor and Sinjajevina, we recommend that you use OpenStreetMap and OpenCycleMaps which are regularly updated and new information is added every day.“

Open-Data

  • heise online informiert über die neue Möglichkeit, Luftbilder, digitale topographische Karten, Höhen- und Landschaftsmodelle und Daten des Liegenschaftskatasters für Sachsen kostenlos zu nutzen. Die Daten stehen unter der Datenlizenz Deutschland Namensnennung V 2.0 (DL-DE/BY-2-0). Damit sind die neuen Daten nicht für OSM nutzbar. Für die bisher schon verfügbaren Luftbilder, WebAtlasSN und topografischen Karten (DTK) gibt es eine Sonderveinbarung.
  • Der CCC hostet ein Video von der Veranstaltung Free and Open Source Software for Geospatial (FOSS4G) in Bukarest über die gemeinsame Nutzung von OSM und Wikidata mit Data Science Tools in Python.

Programmierung

  • tchaddad erklärt in seinem Benutzertagebuch, wie Wikidata-Abfragen mit SPARQL und der API funktionieren und wie Wikidata zur Verbesserung von Nominatim verwendet werden könnte.

Releases

  • Paul Norman informiert über ein Update von Carto, dem Hauptkartenstil von OSM. Zu den kleineren Verbesserungen gehören Bugfixes, Performance- und Code-Bereinigung sowie einige optische Änderungen wie z.B. der Färbung von Malls, dem Rendering von historic=citywalls und barrier=city_wall und einige mehr. Im deutschen Forum wurde außerdem angemerkt, dass nun Hausnamen und Hausnummern auch gemeinsam gerendert werden. Dass teilweise doppelte Parkplätze angezeigt werden, könnte ein Bug sein.
  • Sarah Hoffmann kündigt eine neue Version von osm2pgsql an. Die neue Version osm2pgsql 1.0.0.0 verzichtet auf die Unterstützung von „old-style“ Multipolygonen und hat wesentliche Funktionsverbesserungen erhalten.

Kennst du schon …

  • … den Artikel von Matt Mikus zu der Frage, ob Minnesota mehr Ufer hat als Kalifornien, Hawaii und Florida zusammen? Mit Hilfe von OSM-Daten fand er heraus, dass die Antwort ja ist, wenn man Flüsse und Bäche in die Berechnung einbezieht.
  • … die Skianlage CopenHill in der dänischen Haupstadt Kopenhagen? Sie wurde als weltweit einzigartiges Projekt auf dem grünen Dach einer Müllverbrennungsanlage errichtet, um den vielen Dänen die Möglichkeit zu geben, ihre Skireisen im eigenen Land zu verbringen. In OSM sieht’s so aus.
  • … das umfangreiche Tutorial „Einstieg in OpenStreetMap“ von Volker Gringmuth aka kreuzschnabel? Es sollte jedem Beginner ermöglichen, sein Wissen in OSM einzubringen. Die gut strukturierte und illustrierte Anleitung steht unter der Lizenz CC-BYSA 3.0 DE zum Download (.pdf) bereit.

OSM in der Presse

  • Die österreichische Tageszeitung Der Standard veröffentlicht einen Artikel über Chinas Praxis, seine Karten zu verzerren. Während Russland Ende der 80er Jahre seine Bemühungen zur Fälschung von Straßen, Flüssen und sogar Stadtteilen im Hinblick auf die kommenden satellitengestützten Karten beendete, setzt China seine eigenen Bemühungen aus einem unbekannten Grund fort. Ein eigenes Kartengesetz mit 68 Paragraphen regelt, dass nur genehmigte Karten veröffentlicht werden dürfen, natürlich nur mit den „richtigen“ Grenzen. Nur 14 chinesische Unternehmen haben eine Lizenz zur Herstellung und Veröffentlichung von Karten. Die Verzerrung wird mit 50 bis 700 Metern angenommen und zeigt sich beim Vergleich eines Satellitenbildes auf Google Maps mit der Straßenkarte. Der Artikel erwähnt OSM als „rechtlich umstrittene“ Alternative zu den verzerrten Karten.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Am dritten Tag der Pista ng Mapa setzte Mapperin Leigh ihre DJI-Phantom-4-Drohne ein, um den Veranstaltungsort und die umliegende Gemeinde zu besichtigen. Leigh lud alle von der Drohne abgeleiteten Daten in OpenAerialMap hoch, einschließlich der Höhenmodelle. Maning Sambale zeigt, wie man mit QGIS die Höhen aus dem abgeleiteten DSMDTM extrahiert und zur Visualisierung von Gebäudepolygonen aus OpenSteetMap verwendet.
  • Die Africa Geospatial Data and Internet Conference 2019 findet vom 22. bis 24. Oktober in Accra, Ghana, statt. Ziel der Konferenz ist es, die Teilnehmer an Diskussionen über politische Fragen im Zusammenhang mit Geodaten, offenen Daten, IKT und dem Internet in Afrika zusammenzubringen.
  • Seit mehr als 30 Jahren fungiert WGS84 als „Pivot“-Datum, durch das ein Datum in ein anderes umgewandelt werden kann. Michael Giudici erklärt, wie der WGS84-Pivot in einer Welt, die eine Genauigkeit von einem Meter erfordert, seinen Nutzen überlebt hat. Das „GDAL Coordinate System Barn Raising“ arbeitet derzeit daran, GDAL, PROJ und libgeotiff so zu verbessern, dass sie zeitabhängige Koordinatenbezugssysteme handhaben und zwischen Bezugspunkten präzise transformieren können.
  • Katja Seidel untersuchte Alternativen zu GPSies, da dieses in AllTrails integriert wurde.

Wochenvorschau

    Wo Was Wann Land
    Bordeaux Réunion mensuelle 2019-09-09 france
    Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-09-10 germany
    Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-09-10 france
    Wuppertal OSM-Treffen Wuppertaler Stammtisch im Hutmacher 18 Uhr 2019-09-11 germany
    Leoben Stammtisch Obersteiermark 2019-09-12 austria
    Munich Münchner Stammtisch 2019-09-12 germany
    Berlin 135. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-09-12 germany
    Bonn Bonner Stammtisch 2019-09-17 germany
    Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-09-17 germany
    Salzburg Maptime Salzburg Mapathon 2019-09-18 austria
    Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
    Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
    Heidelberg State of the Map 2019 [2] 2019-09-21-2019-09-23 germany
    Nantes Journées européennes du patrimoine 2019-09-21 france
    Bremen Bremer Mappertreffen 2019-09-23 germany
    Mannheim Mannheimer Mapathons 2019-09-25 germany
    Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-09-26 germany
    Düsseldorf Stammtisch 2019-09-27 germany
    Dortmund Mappertreffen 2019-09-27 germany
    Strasbourg Rencontre périodique de Strasbourg 2019-09-28 france

    Hinweis:
    Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Rogehm, SunCobalt, TheSwavu, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Marc

    Hallo.

    Wird es in absehbarer Zeit eine openfiremap geben mit SSL bzw. https?

    Die Browser verweigern nämlich den Zugriff, da es sich um eine nicht gesicherte Verbindung handelt. Oder könnt ihr mir einen Kontakt geben, der mir das sagen kann?
    Bitte per Mail an mich schreiben, da ich hier die Blogkommentare nicht abonieren kann.

    Danke.

  2. Danke für diesen tollen Blog. Macht weiter so.