Wochennotiz Nr. 468

02.07.2019-08.07.2019

Logo

OSM-Geburtstagsfeier 2006 in London – eine Karte mit (damals) korrekter Attributierung 1 | Kartendaten © OpenStreetmap OdbL 😉

In eigener Sache

  • ERRATUM: In der Wochennotiz OSM #467 schrieben wir „Die Japan Times berichtete, dass Benin jetzt stolz darauf ist, eine moderne digitale Karte zu haben, die die letzte Karte von 1957 ersetzt“. Tatsächlich war die Verbindung zu OSM falsch, da sie auf eine Stadt in Nigeria und nicht auf Benin im Land gerichtet war. Außerdem sind die Geodaten, die durch dieses von IGN France International geführte Projekt produziert wurden, wie in vielen ehemaligen französischen Kolonien, leider überhaupt nicht zugänglich, obwohl sie aus öffentlichen EG-Mitteln finanziert wurden.

Mapping

  • Joseph Eisenberg hat die Good Practice Wiki-Seite neu geschrieben und eine Diskussion über seine Änderungen auf der allgemeinen Talk-Mailingliste begonnen. Während die Edits mit einigen kleinen Ausnahmen weitgehend akzeptiert wurden, musste er sich Kritik für die Reihenfolge, also das Ändern vor einer Diskussion, gefallen lassen.
  • Joseph Eisenberg kündigte den Beginn der Abstimmung für seinen Vorschlag waterway=tidal_channel an.
  • Auf der Mailingliste Tagging hat Martin Koppenhoefer die Problematik des Mappens eines Features pro Element thematisiert. Er kritisiert die derzeitige Dokumentation im Wiki mit einem Beispiel, wo zwei unterschiedliche Schulen sich auf dem gleichen Grundstück befinden. Laut Wiki sollen die Gebäude einzeln gekennzeichnet und mit einem umschließenden Polygon mit einer entsprechenden Kennzeichnung versehen werden. Allerdings gibt es keine Kennzeichnung für Polygone im Bereich Bildung. Sein Vorschlag, den er zur Diskussion stellt, wäre die beiden Gebäude zu kennzeichnen und zusätzlich mit zwei überlappenden Polygonen mit dem tag amenity=school zu versehen.
  • User higa4 analysierte (ja) den japanischen Mapping-Status ab der ersten Hälfte des Jahres 2019.
  • Der lokale Mapper Maning Sambale schreibt über seine Erfahrungen und geteilten Erkenntnisse über eine kürzlich durchgeführte Feldkartierung in Lupang Arenda, Taytay, Rizal. Die Aktivität wurde zusammen mit der lokalen Dorfverwaltung organisiert, um Luft- und Straßenbilder zu sammeln, die von der Gemeinde für ihre Verwaltungs-, Entwicklungs- und Katastrophenschutzprogramme verwendet werden. Sie erwähnen die kostenlosen Workshops auf der lokalen Konferenz Pista Ng Mapa auf den Philippinen im nächsten Monat, die vom gleichen Team von freiwilligen Drohnenbetreibern geleitet werden.
  • Der Vorschlag von SilentSpike, eine Warnung in iD zu implementieren, die anschlägt wenn highway= mit landuse= verbunden ist, wird kontrovers diskutiert.

Community

  • [1] In diesem Jahr feiert OpenStreetMap am 9. August 2019 seinen 15. Geburtstag. Details zu Veranstaltungen werden im Wiki gesammelt.
  • SeverinGeo twitterte über zwei Wochen OSM-, QGIS- und Open-Data-Training in Nouakchott in Mauritanien
  • Zoe Gardner hat im Jahr 2017 mit einer Umfrage das Geschlecht und ein paar demographische Daten von Mappern erhoben und deren HDYC-Profile analysiert. Die Erkenntnisse hat sie jetzt in einem Paper veröffentlicht. Die Männer waren typischerweise die aktiveren Mapper. Bei der Verwendung einiger wichtiger Keys, die HDYC damals darstellte, gab es keine großen Unterschiede.
  • Das OSM-Forum hat einen responsiven (d.h. Smartphone-tauglichen) neuen Stil namens Victory bekommen, den man in seinem Forums-Profil unter dem Punkt „Anzeige“ aktivieren kann.
  • Das Grab-Team auf den Philippinen hat einen Mapathon veranstaltet und schreibt einen Blogbeitrag über die erfolgreiche Veranstaltung.
  • Harry Potter Wizards Unite ist ein neues ortsbezogenes Augmented-Reality-Spiel von Niantic, den Machern von Ingress und Pokémon Go. Gregory spielte das Spiel auf seinem Youtube-Kanal Mapper Diaries und versuchte herauszufinden, wie es die Daten von OpenStreetMap nutzt.
  • Die aktuelle Nominierung des diesjährigen OSM Awards endete zum 15. Juli.
  • Ein Offline-Mapathon fand am 22. Juni in Kommunarka (Moskau, Russland) (automatische Übersetzung) statt, wo vor nicht allzu langer Zeit eine neue U-Bahnstation eröffnet wurde. Fünf Personen nahmen an dieser Aktion teil. Sie gingen durch mehrere Bereiche des Dorfes und sammelten viele Informationen, die sie nun für die Bearbeitung in OSM verwenden.

OpenStreetMap Foundation

  • OSMF-Vorstandsmitglied Joost Schouppe kündigte regelmäßige Umfragen vor jeder großen OSM-Veranstaltung an. Die Umfrage ist nicht als Popularitätsumfrage gedacht, sondern um Menschen erreichen und Themen bzw. Probleme zu finden, die sonst vielleicht überhört werden.

Veranstaltungen

  • Der Frühbucherrabatt für State of the Map Tickets wurde bis zum 21. Juli 2019 verlängert.
  • Das SotM-Team meldete sich im Blog für das Programm und einer weiteren Info für eine Posteraustellung „Call for Posters“ auf der State of the Map 2019 in Heidelberg. Du solltest Deinen Vorschlag dazu bis zur Deadline am 18. August 2019 einreichen.
  • OSGeo.JP hat die FOSS4G Niigata angekündigt (ja), die vom 13.-14. September in Niigata statt finden wird. Der Call of Presentations ist bereits gestartet und endet am 31. Juli. Die Veranstaltung findet an Stelle der FOSS4G Tokyo statt.
  • Die agit2019, Symposium und Expo für angewandte Geoinformatik fand diese Tage in Salzburg statt. Der OSM & OSGeo Stand wurde aufgebaut und betrieben von Markus und Andreas, die über die Tage alle Hände voll zu tun hatten und sich schwierigen Fragen der Besucher stellen mussten. Andreas aka Geologist schaffte jedoch auch, täglich einen Bericht für die Community zu liefern. Ihr könnt dort nachlesen, wie es den beiden bei der Anreise, am 1. Tag, dem OSGeo Day, am 2. Tag und am Freitag ergangen ist. Es gibt auch einen Nachbericht von Markus aka ScubbX.
  • GeoMundus, eine kostenlose internationale Konferenz über Geospatialtechnologien, Geoinformatik und Geowissenschaften, die von Studenten des Erasmus Mundus Master’s of Science in Geospatial Technologies organisiert wird, öffnete die Registrierung. Die Konferenz findet am 29. und 30. November an der Universitat Jaume I in Spanien statt.
  • Erwin Olario lädt Menschen in Asien zur lokalen Open-Mapping-Konferenz Pista ng Mapa (Festival der Karten) ein. Die Veranstaltung findet vom 1. bis 3. August 2019 in der Foundation University, Dumaguete, Philippinen, statt.

Humanitarian OSM

  • HOT sammelt Gebäudedaten zur Messung des Expositionsrisikos in Tansania. Für die Bewertung wurden über 10.955 Gebäude digitalisiert und 20 Mapper unterstützen die Erfassung vor Ort. Der Blogbeitrag beschreibt den Hintergrund des Projekts, wie die Daten gesammelt wurden, wie sie verwendet werden und gibt einen Überblick über Probleme, die sich ergeben haben.

Ausbildung/Schulung

  • Jean-François Perrat hat eine Anleitung zur Organisation eines Mapathons oder eine partizipative Kartensitzung im Unterricht veröffentlicht (fr). Beginnend mit den Grundlagen und welche Tools zur Verfügung stehen, wird auch eine mögliche Umsetzung im Unterricht beschrieben. (automatische Übersetzung)

Karten

  • Darafei „Komяpa“ Praliaskouski schrieb auf der Mailingliste über eine Karte, die die Bevölkerungszahl mit der Anzahl von OpenStreetMap-Objekten in einem Gebiet vergleicht.

switch2OSM

  • Der Katastrophenschutz auf den Azoren nutzt OpenStreetMap zumindest während einer Übung.
  • Der Russische Radsportverband verwendete (ru) die OSM-Karte in einem Merkblatt für die Russische Radsport-Meisterschaft und den Wettbewerb, der vom 26. bis 30. Juni in Belgorod stattfand.

Open-Data

  • Hauke Stieler berichtet auf der Mailingliste Talk-de über Antworten des Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen bezüglich der Freigabe amtlicher Daten unter einer freien Lizenz und warum sich in Niedersachsen diesbezüglich nichts bewegt.
  • Nikolai Janakiev erstellte eine Online-Präsentation mit einem Vergleich von Wikidata und OSM.
  • Die Europäische Kommission hat eine Karte mit OSM-Hintergrund veröffentlicht, auf der die Unternehmensstandorte in der EU, die mit dem Mercosur handeln, dargestellt werden.
  • Der Bund und die Länder haben einen neuen Bund-Länder-Vertrag über die Nutzung der Geodaten der Länder durch Bundesbehörden abgeschlossen, worauf das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie in einer Pressemitteilung hinweist. Michael Reichert hat den Vertrag vom BKG nach einer Informationsfreiheitsgesetz-Anfrage erhalten. Für OSM ändert sich praktisch nichts.

Programme

  • Die Entwickler von Maps.Me haben die Installation eines Kartengenerators für ihre Anwendung erheblich vereinfacht. Es wird jetzt ein Docker-Container erstellt, der es ermöglicht, neue Karten für Maps.Me zu erstellen, auch für unerfahrene Benutzer. Bisher funktioniert es nur unter Linux.
  • Mateusz Konieczny veröffentlichte seine Testergebnisse zur Interaktion neuer Benutzer mit StreetComplete (UX-Test).

Programmierung

  • iD-Nutzer sollen die Möglichkeit erhalten, die Darstellung der Daten im Editor zu ändern. Bei JOSM heißt so etwas Kartenstile (Map Styles), iD-Hauptentwickler Quincy Morgan nennt es „Lenses“.
  • Andy Allan berichtet in seinem Blog über seine Arbeiten an der OSM-Website/-API im Monat Juni. Unter anderem wurde die Verarbeitung von GPX-Uploads verbessert und ein neuen /api/versions-Aufruf eingeführt. Damit kann man ermitteln, welche Versionen die API unterstützt, es wird möglich, mehrere API-Versionen künftig parallel anzubieten.

Releases

  • iD 2.15.3 mit diversen Änderungen an Vorlagen und Prüf-/Tagänderungs-Regeln ist erschienen und auf openstreetmap.org in Verwendung.

Kennst du schon …

  • … das Mysterium um die Fläche des Vatikans? Frank Gavaerts schreibt, dass Wikipedia und „jede einzelne Quelle… sagen, es sind 44ha, einschließlich britannica.com“, aber das JOSM-Plugin misst 0,49km².
  • … das Bild der Woche auf der Hauptseite des OSM-Wikis? Bestimmt, aber weißt du auch, wie du ein Bild vorschlagen kannst? Es ist sehr einfach und hier dokumentiert.
  • … die ganze Welt in der Konsole gerendert? Über Telnet kannst du auf einen Demo-Server zugreifen, oder du betreibst die Karte bei dir selbst.
  • … das korrekte Tagging von Kraftstoffen an Tankstellen? Anstelle von gängigen Bezeichnungen und Markennamen sollten generische, weltweit einheitliche Werte verwendet werden, wie unter Key:fuel beschrieben. Trotzdem gibt es zur Zeit etwa 500 verschiedene „fuel:*“ Tags in der Datenbank, die größtenteils nicht dokumentiert sind.
  • … die Leuchturmkarte, die die Signale von Leuchttürmen auf einer Karte darstellt? Das auf GitHub verfügbare Projekt nutzt seamark:light:sequence und versucht zusätzlich seamark:light:range und seamark:light:colour auszuwerten.
  • … das Informationssystem (ru) für das kulturelle und historische Erbe des Rostower Landes (Jaroslawler Gebiet, Russland) von der Firma NextGIS? Auf der Karte findet man historische heilige Orte, Güter oder sogar Orte, an denen Heiler gelebt haben sollen. (automatische Übersetzung)
  • … die Validatoren für OSM, die der russische Mapper FreeExec erstellt hat? Auf seiner persönlichen Webseite (ru) sind unter anderem Validatoren für das Stromversorgungsnetz, Umspannwerke über 35 kV und Bahnhöfe in Russland zu finden. (automatische Übersetzung)

OSM in der Presse

  • Valeriy Trubin führt eine Reihe von Interviews mit der russischen OSM-Community fort. Diesmal sprach er mit der Gemeindebeamten aus Toljatti (Region Samara, Russland) Elena Balaschowa (ru), die die Verwendung von EMGIS-Daten in OSM erlaubte, und Anton Belitschkow (ru) aus Magnitogorsk (Region Tscheljabinsk, Russland), der seit 10 Jahren in OSM tätig ist. (automatische Übersetzung vom Interview mit Elena Balaschowa und mit Anton Belitschkow)

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Alex Parsons twitterte über eine Studie, in der die Autoren die gemeldeten Probleme auf der Seite fixmystreet danach untersuchten, ob es bei den Meldungen einen Unterschied zwischen den Geschlechtern gibt. Dabei konnten sie feststellen, dass Männer eher Probleme beim Autofahren und Frauen eher beim Spazieren gehen gemeldet haben.
  • In Frankreich veröffentlichte der Conseil général de l’environnement et du développement durable einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass die Präfekturen die Möglichkeit einer Revision der IGN-Hydrographiekarten, bei der viele kleine Flüsse beseitigt wurden, recht großzügig ausgelegt haben. In einem Land, in dem Open Data als wichtig angesehen wird, folgten viele Kritiken (1, 2, 3, 4) (fr), die Versuche zur Vermeidung von Umweltauflagen für diese Wasserstraßen hervorhoben.
  • K.M. Alexander extrahierte Kartenzeichen aus alten Karten wie der Isola di Malta aus dem Jahr 1686 oder der Terræ Sanctæ von 1660 und stellte die Zeichen unter einer CC BY 4.0 Lizenz zur Verfügung.
  • Die NZZ berichtet über den Einfluß von Google Maps bei der Darstellung von Gebietsansprüchen und Grenzkonflikten („Google-Maps-Krieg“) und was passiert, wenn aus Versehen mal eine ganze Stadt für einen Monat verschwindet …
  • theguardian.com berichtet über die App Guthook Guides, die Informationen über Wildnisregionen und Wanderwege weltweit liefert, und über die unbeabsichtigten Folgen, die durch die zunehmende Abhängigkeit der Nutzer von ihrem Handy bei der Navigation durch die Wildnis entstehen.
  • Mike berichtet auf seiner Homepage #geoObserver, dass trotz Ausfall einer Quelle die Erstellung von Schwarzplänen aus OSM-Daten, mittels einer Overpass Turbo-Abfrage, auch innerhalb QGIS, kein großes Problem ist.
  • Ein Video über die neuen Funktionen von QGIS 3.8 (Zanzibar).

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Dortmund Mappertreffen 2019-07-12 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-07-16 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-07-16 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2019-07-16 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons e.V 2019-07-17 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-07-22 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-07-25 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-07-31 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [3] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rainero, Rogehm, SK53, Silka123, SunCobalt, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.