Wochennotiz Nr. 387

12.12.2017-18.12.2017

In eigener Sache

  • Wir haben die Diskussion um einen Verhaltenscodex (Code of Conduct), die rund um die Wahlen zum OSMF-Vorstand auf der Mailingliste OSMF-Talk stattfand, zusammengefasst.

Mapping

  • Die A 44/A 448 zwischen Kreuz Bochum/Witten und Kreuz Dortmund/Witten hat sich in den letzten Monaten zu einer Sesselmapper-Falle entwickelt. Siehe dazu den Thread im deutschen OSM-Forum und die dortigen Links.
  • Christoph Hormann, einer der Maintainer von OSM Carto, wiederholt in seinem Benutzer-Blog die Warnung, dass die aktuelle Version von OSM Carto zwar Wasserflächen auf kleinen Zoomstufen rendere, aber nur größere Wasserflächen darstelle. Wenn Flussflächen häufig aufgeteilt seien oder eine Landschaft viele kleine Seen habe, sei das Renderingergebnis enttäuschend (fehlende Wasserflächen, Lücken in Flussläufen). Seiner Meinung nach sollte es eher so aussehen.
  • Martin Koppenhoefer schlägt vor, die Anschlüsse für trockene Steigleitungen (Einlässe für die Löschwassereinspeisung) als emergency=dry_riser_inlet zu taggen. Das Voting endet am 31.12.2017.
  • Im deutschen OSM-Forum gibt es einige Diskussionen zu möglichen Änderungen am Taggingschema für den öffentlichen Verkehr: Routen, Segmente und Varianten, Stopposition und Plattform, Zielsetzung eines modifizierten ÖPNV-Modells. Benutzer Polyglot hat seine Ziele einer ÖPNV-Taggingänderung in seinem Benutzer-Blog festgehalten.

Community

  • Die Äußerung „Ich hasse euch, iD-Entwickler“ auf der Mailingliste HOT führt dazu, dass Dale Kunce, Präsident von HOT US Inc., an den Code of Conduct von HOT US Inc. erinnert. Dem ging eine Diskussion über unsauber gemappte Gebäude durch iD-Nutzer im HOT-Umfeld voraus. Nicolas Chavent stört sich daran, dass Dale die Anwendung des restriktiven HOT-Code-of-Conduct auf der von der OSMF betriebenen HOT-Mailingliste impliziert.
  • Dale Kunce behauptet auf Twitter, die OSM-Mailingliste sei eine Ansammlung an Rassisten und Frauenhassern. Nicolas Chavent erwähnt diesen Tweet auf der Mailingliste OSMF-Talk und löst damit eine weitere Code-of-Conduct-Diskussion aus.
  • John Gilmore kritisiert, dass harassing behavior (bedrängendes Verhalten) in den üblichen Code of Conducts zu vage definiert sei. Er verlinkt dabei auf einen Artikel von Greg Lukianoff and Jonathan Haidt in The Atlantic. Der Artikel beschäftigt sich damit, dass im amerikanischen Bildungswesen vermehrt Begriffe und Assoziationen vermieden werden, die bei den Studierenden für negative Assoziationen sorgen könnten.
  • Joseph Revees kritisiert die OSM-Mailinglisten als ein Ort unhöflichen Umgangs, Rassismus und Mobbing, ohne seine Behauptungen zu belegen. Sie seien dominiert von einer kleinen Gruppe Beitragenden, die in einer Dopamin-getriebenen Feedbackschleife steckten. Dieser Eintrag in Josephs Benutzer-Blog hat einige Kommentare.
  • Die Frage von Benutzer openstreetmapper im deutschen Forum, warum es in Ludwigsburg nur wenige Hausnummern in OSM gebe, motivierte einige Mapper dazu, gezielt Hausnummern aus Maps4BW zu übernehmen.
  • Benutzer Skinfaxi berichtet im deutschen OSM-Forum über seine Aktivitäten, mit denen er OSM in Schweden dieses Jahr beworben hat und bezieht sich damit auf die Diskussion über bezahlte Community-Manager im deutschen OSM-Forum.
  • Hokko-sha hat eine Umfrage unter Spielern von Niantic’s Ingress in Japan durchgeführt und sie gefragt, ob sich die In-Game-Karte seit der Umstellung auf OSM um ihr Gebiet herum verbessert hat. 146 Agenten (Ingress-Spieler) antworteten und 63% von ihnen sagten, dass die Karte schlechter geworden sei. Er will nun Ingress-Spieler für das Mappen gewinnen.

Importe

  • Die Marketing-Firma Brandify plant als Partner von Maps.Me einen Import aller Walmart-Filialen in den Vereinigten Staaten. Um die Daten zu überprüfen, haben die Planer eine Seite zum Validieren über OSM Conflator erstellt.
  • Paul M. Gillard fragt auf der Mailingliste Talk-gb, warum man nicht einfach Filiallisten von Websites großer Ketten zieht und in OSM importiert.

OpenStreetMap Foundation

  • Der Blog der GIScience Research Group der Universität Heidelberg berichtet über die erste von der tansanischen OSM-Community und dem Ramani Huria Team organisierte State of Map Tansania.
  • Da der FOSSGIS e. V. jetzt deutsches Local Chapter der OSMF ist, ruft Frederik Ramm zur Mitgestaltung der OSM-Aktivitäten des Vereins auf.

Veranstaltungen

  • Auf dem 34C3 (27.–31. Dezember, Messe Leipzig; ausverkauft) wird es eine OpenStreetMap-Assembly geben. Bitte tragt euch im 34C3-Wiki ein, wenn ihr kommt.

Humanitarian OSM

Karten

  • SomeoneElse hat in seinem persönlichen Fork des Kartenstils OSM Carto das Rendern von als Ways gemappten Viehgittern (barrier=cattle_grid) ergänzt.

switch2OSM

  • Niantic’s Wechsel zu OpenStreetMap für alle In-Game-Maps ihrer Spiele, wie Ingress, Pokémon Go und das kommende Harry Potter Wizards Unite, ist permanent. Wie oft die Änderungen an OSM in die Spiele zurückfließen, bleibt abzuwarten.
  • Die Hafenkarte des Hafen Hamburg Marketing e. V. stellt Schiffbewegungen auf einer Karte dar, die Tiles von OpenMapTiles verwendet.

Open-Data

  • Rob Nickerson gibt auf der Mailingliste Talk-gb bekannt, dass OSM UK die schriftliche Erlaubnis erhalten habe, den Datensatz „English Urban Areas Building Heights“ von Emu Analytics zu verwenden.
  • Auf Reddit fragt ein User, wie er die in seiner Stadt umnummerierten Adressen an die großen Kartenanbieter wie Google, TeleNav, OSM weiterleiten kann. Nick Ingalls, Mitbegründer von OpenAdresses sagt ihm, wie offene Daten ihm helfen können.
  • Netzwoche.ch berichtet über die Freigabe von Geodaten des Kanton Zürich/Schweiz ab 2018. Das Ziel sei es, Geodaten ohne Nutzungseinschränkungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. OpenStreetMap gilt als mögliche Plattform, wie die OpenSnowMap zeigt.

Programme

  • Benutze n42k lädt dazu ein, die Testinstanz des neuen 3D-Modell-Repositorys zu testen. Wer Zugang möchte, möge sich bitte per PN bei ihm melden.
  • Benutzer Nop stellt nach neun Jahren Entwicklung die Version 1.0 des Map Composer, einem Topo-Map-Erzeuger mit vereinfachten Schritten als Java-Anwendung, vor.

Programmierung

  • Daniel Patterson beschreibt, wie er die Radfahrerfreundlichkeit von Straßen in San Francisco ermittelt hat.
  • Simon Willison erklärt, wie man mit SpatiaLite, OpenStreetMap und Datasette eine Ort-zu-Zeitzone-API baut.
  • Wer in seinen OSM-Anwendungen, die die JOSM-Fernsteuerungsfunktion aufrufen, https://localhost:8112/ aufruft, sollte sich dieses Ticket im JOSM-Bugtracker ansehen.

Releases

  • Version 4.6.0 von OSM-Carto ist erschienen. Die Neuerungen führt Matthijs Melissen auf der Mailingliste auf.

Kennst du schon …

  • … das Tag review_requested=yes, das iD- und JOSM-Nutzer setzen können, wenn sie um eine Sichtung ihres Änderungssatzes bitten? Es wäre wünschenswert, wenn all diese Änderungssätze einen freundlichen Kommentar erhalten würden.
  • … die OpenInfraMap, eine OSM-basierte Karte für Versorgungsleitungen und Mobilfunkmasten?
  • … den QGIS-Adventskalender auf Twitter, der neue Features in der kommenden Version 3.0 vorstellt?

OSM in der Presse

  • Im Adventskalendertürchen mit der Nummer 17 von digitalcourage.de hatte sich OpenStreetMap versteckt.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Ein Blogger in Louth (Lincolnshire, UK) hat über viele der Parkbänke in der Stadt viele individuelle Beiträge geschrieben.
  • Vier weitere Satelliten des europäischen Navigationssystems Galileo umkreisen nun die Erde.
  • Ab Anfang 2019 soll es in Deutschland die erste elektrifizierte Strecke für Elektro-LKW geben. Es bleibt also Zeit für ein passendes Tagging.
  • Zur Klassifizierung von Dachformen hat die britische nationale Kartierungsagentur Ordnance Survey maschinelles Lernen eingesetzt.
  • Die US-amerikanischen Ministerien für Verteidigung, Transport und Heimatschutz sollen binnen 120 Tagen ein Konzept für ein satellitenbasiertes Ortungssystem vorlegen, das weniger anfällig gegenüber absichtlichen Störungen ist. Heise Online berichtet darüber.

Wochenvorschau

    Wo Was Wann Land
    online PoliMappers’ Adventures: One mapping quest each day 2017-12-01-2017-12-31 everywhere
    Urspring Stammtisch Ulmer Alb 2017-12-28 germany
    Düsseldorf Stammtisch 2017-12-29 germany
    Essen Mappertreffen 2017-12-30 germany
    Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-01-03 germany
    Passau Niederbayerntreffen 2018-01-08 germany
    Lyon Rencontre libre mensuelle 2018-01-09 france
    Nantes Réunion mensuelle 2018-01-09 france
    Berlin 115. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-01-11 germany
    Bonn FOSSGIS 2018 2018-03-21-2018-03-24 germany
    Bordeaux State of the Map France 2018 2018-06-01-2018-06-03 france

    Hinweis:
    Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Polyglot, SK53, Spanholz, TheFive, Tordanik, bjoern_m, derFred, doktorpixel14.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

  1. Florian

    Auf http://www.weeklyosm.eu/de/ ist die deutsche Seite nicht verfügbar. Ist das Absicht oder ein Versehen?