Wochennotiz Nr. 466

18.06.2019-24.06.2019

Orte in Moskau, die mit Terror zu Sowjetzeiten in Verbindung stehen 1 | © NextGIS | Kartendaten © OpenStreetMap-Mitwirkende, ODbL

Mapping

  • Mit Straßensperrungen an Sommerwochenenden (bis 14. September) unterbindet die Tiroler Landesregierung die Nutzung von Landstraßen durch Transitreisende. Die Informationen zu den Sperren seien über das Innenministerium an Navigationsgerätehersteller übermittelt worden. Rainer Fügenstein fragt auf der Mailingliste Talk-at, wie mit diesen Informationen in OSM umgegangen werden soll bzw. kann. Auch Diskussionen im österreichischen sowie im deutschen Forum sind entstanden. Weitere Fahrverbote im Bezirk Reutte und Kufstein sollen folgen.
  • Michael Brandtner schlägt amenity=power_supply vor, um Orte zu markieren, die einen kostenlosen oder kostenpflichtigen Zugang zu einer Steckdose ermöglichen. Der Vorschlag enthält Möglichkeiten der verwendeten Steckdose und deren Anzahl, die eventuelle Gebühr, den Betreiber und weitere Merkmale. Es gab eine umfangreiche Diskussion. (Nabble)
  • Nach der Erkundung des Gebietes vor Ort und der Diskussion mit Einwohnern bemerkt ein australischer Mapper, dass Teile des Verlauf des Gwydir River, der in OSM basierend auf „offiziellen“ Quellen eingetragen wurde, nicht mehr vorhanden sind und entfernt werden sollten. Der Mapper geht davon aus, dass der Fluss aus politischen Gründen weiterhin in offiziellen Karten erscheint.
  • Die Funktionstasten F1 bis F4 können in Potlatch 2 jetzt auch genutzt werden, um sie mit Relationen zu belegen, wie Richard Fairhurst in seinem Benutzer-Blog schreibt.
  • WoodWoseWulf fasst in seinem Benutzerblog zusammen, was Mapper, die auf Bearbeitungen für Pokémon Go stoßen, über das Spiel wissen sollten.

Community

  • Die OpenStreetMap-Website ist jetzt in Birmanisch, der offizielle Sprache in Myanmar mit 33 Millionen Muttersprachlern. Neben dieser Neuigkeit bittet Andy Allen in seinem Tweet um Mithilfe, um die verschiedenen Sprachen über die Mindestschwelle von 25% zu bringen. Die deutsche Übersetzung ist derzeit weniger vollständig als Mazedonisch, Isländisch, Esperanto und einige mehr.
  • Andy Allan und Ian Dees suchen nach Wegen, wie sie das „anhaltend unfreundliche und destruktive Verhalten“ in der OSM-Community überwinden und in eine „unterstützende und einladende Gemeinschaft“ verwandeln können.
  • Bis zum 15. Juli können Kandidaten für die diesjährigen OSM Awards nominiert werden.
  • Ein Team von fünf ehrenamtlichen Mappern aus den ghanaischen OSM– und Open-Source-Communities bereiste Ghana auf dem Open-Source-Weg. Dabei verwendeten sie Mapillary, um Bilder von Straßen und Gebäuden zu erstellen und diese dann in OSM einzupflegen.
  • Nachdem die OSM-Community nach den für sie wichtigsten Themen befragt wurde, die auf der letzten OSMF-Vorstandssitzung diskutiert werden sollten, veröffentlichte der OSMF-Vorstand die Ergebnisse der Umfrage. Christoph Hormann kritisiert in einem Blogbeitrag „fragwürdige Ideen und Tendenzen“ der Veröffentlichung und teilt seine Gedanken über die Befragung.

OpenStreetMap Foundation

  • Sven Geggus gab auf Twitter bekannt, dass ein vom FOSSGIS gesponsertes Serverpaar für Tiles des deutschen Kartenstils live geschaltet wurde.
  • Wir möchten uns dem JOSM-Team und vielen anderen anschließen und die Botschaft der Operations Working Group verbreiten, die in einem Blogbeitrag nach freiwilligen Helfern sucht.
  • Die Mitglieder des FOSSGIS e.V. diskutieren über den Förderantrag von Volker Mische, die „Befreiung“ des digitalen Orthophotos 80 cm und 200 cm von Bayern finanziell zu unterstützen.

Veranstaltungen

  • Christine Karch fragt auf der Mailingliste OSMF-Talk nach Ideen, wo die SotM 2020 stattfinden könnte, da bisher noch niemand mögliche Orte ins Spiel gebracht hat.
  • Die State of the Map steht vor der Tür. Das Programm für die wichtigste OSM-Veranstaltung, die vom 21. bis 23. September 2019 in Heidelberg stattfindet, ist auf der SotM-Website verfügbar.

Humanitarian OSM

  • Am Weltflüchtlingstag am 20. Juni veröffentlichte Mark Wronkiewicz einen Artikel über die gemeinsamen Bemühungen der Oregon State University, HOT und Development Seed, Flüchtlinge und intern Vertriebene nach einem Konflikt oder einer Katastrophe zu finden, um ihnen helfen zu können. Der Artikel erklärt den Umfang des Problems, wie die Aufgabe gelöst wird und endet mit der Hoffnung, dass KI in naher Zukunft ermöglichen wird, mehr Menschen zu helfen.
  • Maptime Salzburg wird auf der kommenden AGIT zwei YouthMappers Workshops veranstalten. Beim ersten Workshop handelt es sich um eine Einführung in das humanitäre Mapping. Der zweite Workshop beschäftigt sich mit dem Aufbau eines Netzwerks zwischen den YouthMappers-Chapters in europäischen Institutionen aufzubauen, um deren Zusammenarbeit zu fördern und zu formalisieren. Die Initiative wurde von Studenten von US-amerikanischen Universitäten gegründet und umfasst bereits 143 YouthMappers-Chapter in 41 Ländern.
  • Bei HOT US Inc. stehen Vorstandswahlen an. Der Vorstand wird um zwei Posten vergrößert, fünf Plätze sind insgesamt zu besetzen. Die Kandidaten und weitere Details zur Wahl findet man im OSM-Wiki.
  • Rebecca Firth von HOT erklärt, wie Mapillary-ähnliche Straßenbilder verwendet werden, um OSM-Daten in schlecht erfassten Regionen zu verbessern – insbesondere Daten über Abfallwirtschaft, Straßenzustand und andere dringende Probleme.

Ausbildung/Schulung

  • Das kleine E-Learning-Projekt OpenSchoolMaps des Schweizer Chapters SOSM wurde mit einem besonderen Unterrichtsmaterial (PDF) ergänzt: „Die Umgebung selber kartografieren“. Dabei erläutern eine Information für Instruktoren (Lehrpersonen) und ein Arbeitsblatt für Teilnehmende (Schülerinnen und Schüler), wie man einen „Outdoor Mapping Event“ organisiert und was man als Teilnehmender alles darüber wissen sollte. Outdoor Mapping Events umfassen auch Mapping Parties und beispielsweise Projekttage von Schulklassen. Rückmeldungen sind willkommen vorzugsweise als Issue auf dem GIT-Repository.

Karten

  • Sven Geggus hat die Open Brewpub Map abgeschaltet und stattdessen die Open Brewery Map mit seiner osmpoidb Technik im backend gestartet.
  • Die portugiesische Version der Website Historic Place wurde aktualisiert. Derzeit verfügt die Website über eine vollständige Benutzeroberfläche in Brasilianisch Portugiesisch.

Open-Data

  • In Berlin ist am 6. Juni 2019 ist die Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0 in Kraft getreten und die alten Nutzungsbedingungen der Datenbestände außer Kraft gesetzt worden. Joachim Kast hat im OSM Forum berichtet, dass er bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen von Berlin nachgefragt hat, ob die Daten weiterhin in OSM genutzt werden dürfen. Die erfreuliche Antwort, dass sie weiterhin unter der Vorraussetzung des Quellenvermerkes in OSM verwendet werden können, hat er im OSM Wiki abgelegt.
  • In Brandenburg ist per 19. Juni 2019 das Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Vermessungsgesetzes vom 19. Juni 2019 (GVBl. I Nr. 32) in Kraft getreten. Dieses besagt, dass digitale Geobasisinformationen nach Maßgabe der Rechtsverordnung nach Absatz 9 für die kommerzielle und nicht kommerzielle Nutzung entgeltfrei bereitzustellen seien, soweit durch besondere Rechtsvorschrift nichts anderes bestimmt ist oder vertragliche oder gesetzliche Rechte Dritter dem nicht entgegenstünde. (PDF – Open Data für digitale Geodaten der
    Vermessungsverwaltung)
  • Yandex, eine Art russisches Google, erlaubt (ru) (automatische Übersetzung) OSM die Nutzung von Panoramafotos aus ihrem StreetView-ähnlichen Service.

Programme

  • Mateusz Konieczny wird von NLnet im Rahmen von NGI Zero für die Arbeit an StreetComplete gefördert. Er wird hauptsächlich an Github offenen Issues arbeiten.
  • Das Online-Service Sight Safari, das Sightseeing-Routen bauen kann, wurde zu einer mobilen App für Android. Es befindet sich jetzt in einer Beta-Testphase. Natürlich verwendet es OSM als Basiskarte.

Releases

  • QGIS veröffentlicht sowohl die neueste Version 3.8 (Sansibar) als auch ein Langzeit-Release (LTR) (3.4.9). LTRs bleiben mindestens ein Jahr lang supportet.

Kennst du schon …

  • [1] … dass das russische Unternehmen NextGIS zusammen mit der internationalen gemeinnützigen Organisation Memorial eine Karte mit dem Namen „Es ist genau hier: Moskau. Topographie des Terrors“ erstellt hat? [1] Die Karte zeigt auf einer OSM-Basiskarte Orte in Moskau, die mit dem Terror in der Sowjetzeit verbunden sind.
  • … das Periodensystem von PostgreSQL?
  • … die mobile App OsMo monitoring? Sie ist ein GPS-Tracker, mit dem man seinen Standort mit anderen teilen kann. Man kann auch ein Gruppen-Tracking organisieren. Die App verwendet eine OSM-Basiskarte, allerdings lässt die Nennung der Datenherkunft zu wünschen übrig.
  • … den Unterschied zwischen einer amenity=post_box und einer amenity=letter_box? Erstere ist zum Verschicken von Post gedacht, die zweite ist ein privater Briefkasten. Gerade in sehr ländlichen Gebieten können solche Briefkästen ein guter Orientierungspunkt entlang von Straßen sein.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Der Twitter-Benutzer cartocalypse hat sein Souvenier von einem QGIS-CH Treffen veröffentlicht.
  • WGS84 ist die Art und Weise, wie OSM-Daten gespeichert werden, aber es stellt sich heraus, dass es nicht so einfach ist, wie es zuerst erscheint.
  • Die Africa Geospatial Data and Internet Conference 2019 findet am 22-24 Oktober 2019 in Accra, Ghana, statt.
  • Ein Bericht von orf.tirol zeigt auf, wie wichtig Geodaten für die Einsätze von Blaulichtorganisationen sind. Dabei wird das GIS tiris erwähnt, das 358 Feuerwehren in Form eines Web-GIS zur Verfügung stellt.
  • Laut der Website thedailystar.net hat Facebook eine von ihrem KI-Team erstelte „exklusive High Definition Area Map“ vorgestellt. Das Unternehmen beansprucht für sich, dass ihre Bevölkerungskarte dreimal so detailliert ist wie jede andere. Facebook wird die Karte hauptsächlich für humanitäre Zwecke der Öffentlichkeit zugänglich machen.
  • Michael Sumner twittert über eine Arbeit, die sich mit der Geolokalisierung von Tieren mit Licht beschäftigt.
  • Google scheint mit hunderttausenden Einträgen von nicht existierenden Geschäften zu kämpfen, die jeden Monat in Google Maps erscheinen. Laut einem Artikel von The Verge gibt es derzeit mehr als 11 Millionen gefälschte Profile in Google Maps.
  • Ökonomen berichten, wie die Kundenbewertungen von Lebensmittelgeschäften in Touristengebieten negativ mit der Nähe zu Touristenorten korreliert sind. Bei der Analyse wurden Yelp-Ratings und OSM-Karten verwendet.
  • Heise testete verschiedene dedizierte Navis fürs Wandern und Radfahren und geht dabei auch auf das Kartenmaterial, OSM und die unterschiedliche Aktualität der von den Anbietern bereitgestellten Karten ein.
  • Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat eine Karte mit Trinkbrunnen veröffentlicht.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Düsseldorf Stammtisch 2019-06-28 germany
Cologne Köln Stammtisch 2019-07-03 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-07-03 germany
Essen Mappertreffen 2019-07-04 germany
Bochum Mappertreffen 2019-07-04 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-07-04 france
Dresden Stammtisch Dresden 2019-07-04 germany
Salzburg YouthMappers Workshop 2019-07-05 austria
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-07-08 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-07-09 france
Munich Münchner Stammtisch 2019-07-09 germany
Hamburg Hamburger Mappertreffen 2019-07-09 germany
Zürich OSM Stammtisch Zurich 2019-07-11 switzerland
Berlin 133. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-07-11 germany
Ulmer Alb Stammtisch Ulmer Alb 2019-07-11 germany
Dortmund Mappertreffen 2019-07-12 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-07-16 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-07-16 germany
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [2] 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Nakaner, Rogehm, SK53, Silka123, SunCobalt, derFred, doktorpixel14, geologist.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Wochennotiz

  1. streckenkundler

    Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Vermessungsgesetzes vom 19. Juni 2019:

    Achtung: auch hier steht Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0 dahinter, wie aus dem oben verlinkten pdf (Seite 9) hervorgeht. Zur Nutzung bedarf es einer zusätzlichen Erklärung der datenhaltenden Stellen, ähnlich wie Berlin. Ich benutze hier bewusst die Mehrzahl da neben dem LGB (https://www.geobasis-bb.de/) auch andere Landeseinrichtungen (Landesamt für Umwelt, Landesbetrieb Straßenwesen, ect.) Geodaten veröffentlichen, die (soweit ich es überlicke) teilweise (oder gänzlich) auch der Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0 unterliegen.

    Sven

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.