Wochennotiz Nr. 437

27.11.2018-03.12.2018

Logo

Referenzpunkt für mobile Geräte 1 | © Kanton Zürich, Baudirektion, Amt für Raumentwicklung

In eigener Sache

  • Die Suaheli-Version, die mit großer Begeisterung kurz nach der SotM 2018 in Mailand startete, musste leider eingestellt werden. Laura Mugeha wird die Suaheli sprechende Gemeinschaft weiterhin in ihrem Benutzerblog informieren.

Mapping

  • PoliMappers, das YouthMappers’ Chapter der Technischen Universität Politecnico di Milano, startet die zweite Ausgabe von PoliMappers Adventures. Jeden Tag im Dezember wird eine Aufgabe aus dem OpenStreetMap-Universum gestellt, darunter Fragen zum Mapping, humanitärer Hilfe und vielen anderen Dingen. Um an die täglichen Quests zu kommen, folgt man PoliMappers am besten auf Twitter.
  • Auf der Mailingliste Talk-at hat Stefan Nagy seine neuesten Erkenntnisse, aufgrund der Rückmeldung der Stadt Wien, zum Thema Straßennamen in alter Rechtschreibung berichtet. Die zuständige MA 21 hat bekanntgegeben, dass für die erste Jahreshälfte 2019 eine Präzisierung des Gemeinderatsbeschlusses von 1999 durch den Gemeinderat zu erwarten ist. Daher sollte bis zu dieser Präzisierung weiterhin die alte Rechtschreibung bei betroffenen Namen (z.B.: Nußdorfer Straße) in OSM belassen werden.
  • Frederik Ramm stellt auf Talk-at die Frage bezüglich der Rechtslage in Österreich, ob ein Besitzer eines Waldes oder einer größeren landwirtschaftlichen Fläche das Mappen untersagen kann. Grund für die Nachfrage ist, dass ein Grundbesitzer in persönlicher Kommunikation (wg. einer
    DWG-Beschwerde) davon gesprochen hat, dass das ungenehmigte Mappen von Wegen
    auf Privatgrund ein “Eingriff in das Privateigentum” sei. Nach den ersten Meldungen zeigt sich die Meinung, dass zwar der Zutritt zu dem Grundstück oder bestimmte Wege verboten oder eingeschränkt werden kann, allerdings das Kartieren auf Grundlage eines Luftbildes nicht verboten ist.
  • Frederik fragt auf der Mailingliste Talk-de, wie man mit einer gemappten aber nicht erlaubten Feuerstelle umgehen soll. Eine entsprechende Beschwerde liegt der DWG vor und es wird befürchtet, dass durch die Darstellung Leute zur gesetzeswidrigen Nutzung motiviert werden. ( Nabble )
  • Die gefühlte inflationäre Verwendung von service=drivewayist Thema auf der deutschen Mailingliste. ( Nabble )
  • Bei der Abstimmung über das Mappen von “Tramtrack on Highway” kam nicht die nötige Mehrheit zusammen. Der Initiator Jukka Nikulainen bereitet jedoch einen neuen Vorschlag vor, der auf dem Feedback basiert, das er während des Proposal-Verfahrens erhalten hat.
  • CartoRoute ist ein Projekt von Michelin und OSM Côte d’Ivoire, das darauf abzielt, das Hauptstraßennetz des Landes “Elfenbeinküste” zu kartieren: Straßenzustand, Oberfläche, Geschwindigkeitsbegrenzungen, Verkehrszeichen, Essbereiche, Hotels und Tankstellen in der Nähe usw. Die Pilotphase hat in der Gemeinde Plateau (Abidjan) begonnen, wo 11 lokale Mapper zwei Tage lang Daten mit OsmAnd gesammelt haben, wie in diesem Twitter Moment beschrieben.
  • Der Tag cycleway:surface wurde bereits über 500 Mal verwendet, aber wurde erst jetzt im OSM Wiki dokumentiert. Der Tag ermöglicht es, nur die Oberfläche des Radweges zu spezifizieren, z.B. für einen Radweg auf einer Straße, bei dem die Oberflächen unterschiedlich beschaffen sind.
  • Die neue Organised Editing Guideline wurde vom Vorstand auf der letzten OSMF-Vorstandsversammlung am 15. November verabschiedet. Die Richtlinie, die von der Data Working Group erstellt wurde, zielt darauf ab, die Dokumentation, Transparenz und die Praktiken für organisierte Mappinginitiativen zu verbessern.
  • Da in Deutschland die Bundestagswahlkreisgrenzen nicht gepflegt und gewartet werden, wird im Forum vorgeschlagen, sie zu löschen. Viele sind dafür, es gibt nur wenig Gegenstimmen.

Community

  • Can Ünen (aka unen), Universitätsdozent in Istanbul, Türkei, ist der neue Mapper des Monats November. Wie üblich hat OSM Belgien ein Hintergrundinterview veröffentlicht.
  • Der südkoreanische Mapper GPIOIPG untersuchte, ob die Namen von Bahnhöfen und Stationen in OSM das Suffix -역(d.h. Station) tragen sollten, obwohl die offiziellen Namen in der Regel das Suffix nicht beinhalten. Anscheinend wird das Suffix normalerweise mit gesprochen und sogar einige Schilder zeigen das Suffix an. In einem Eintrag in seinem Benutzer-Blog schreibt GPIOIPG über das Ergebnis seiner Umfrage, die er im Forum und in der Mailingliste beworben hat, und liefert weitere Hintergrundinformationen.
  • Nakaner hat alle E-Mails aller öffentlichen Mailinglisten auf lists.openstreetmap.org in eine Datenbank geladen. Zwei Einträge in seinem Benutzer-Blog enthalten die Anzahl an Nachrichten pro Jahr und pro Mailingliste und die Liste der aktivsten Autoren.
  • SunCobalt stellte fest, dass kurz vor den Wahlen die Anzahl der OSMF Mitglieder stark ansteigt und visualisiert dies durch eine Grafik. Honi soit, qui mal y pense.

OpenStreetMap Foundation

  • Die offiziellen Manifestos und Antworten zur diesjährigen Vorstandswahl der OSMF wurden jetzt veröffentlicht. Christoph Hormann hat eine Zusammenfassung geschrieben, Paul Norman hat eine Bewertungshilfe erstellt. Es gibt sowohl im Forum als auch auf osmf-talk Diskussionen darüber. Zudem hat das RadioOSM-Team ein Podcast Spezial zur Wahl veröffentlicht. Nakaner schrieb eine sehr ausführliche deutsche Übersetzung. Ein persönliches Statement von Nakaner soll folgen.
  • Die Membership Working Group (MWG) berichtet über ihre Aktivitäten der letzten Zeit. Die MWG ist derzeit mit dem neuen Membership Waiver Fee Programm beschäftigt und befasst sich mit Ländern, die keine geeigneten Geldtransferoptionen zur Zahlung der OSMF-Mitgliedsbeiträge haben. Wie die Wochennotiz und andere OSMF-Arbeitsgruppen ist auch die MWG auf der Suche nach Freiwilligen.
  • Mikel Maron, Vorstandsmitglied der OSMF, kündigte die Einführung von Welcome Mat an. Die Website Welcome Mat wurde gestartet, um externen Organisationen zu helfen, die schwierige Struktur von OSM zu verstehen, zu erklären wie die OSM funktioniert und wie und wo sie sich engagieren können.

Veranstaltungen

  • Das Infoangebot der Veranstaltungsreihe „Wikipedia vor Ort“ in Bremen, wurde im vergangenen Monat für Fragen rund um OpenStreetMap erweitert. OSM-Aktive, die sich über Wikipedia, Wikimedia Commons oder Wikidata informieren möchten, sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen.„Wikipedia vor Ort“ findet seit 2014 alle zwei Wochen dienstags zwischen von 15 bis 17 Uhr im Heimathaus Lesum statt. Dort beantworten erfahrene Wikipedianer Fragen rund um Freies Wissen. Das Angebot ist natürlich kostenlos. Die jeweiligen Termine sind auf der Webseite zu finden.
  • Am 12. Dezember um 19:00 Uhr findet das nächste Maptime Salzburg Treffen im iDEAS:lab in Itzling statt. Es wird vier (englische) Vorträge zu den Themen Git, GDAL, OGR und PostGIS geben.
  • Bis zum 20. Dezember 2018 kann über die Termine für das 5. OSM-Sommercamp, das zusammen mit dem 12. FOSSGIS-Hacking-Event im Mai oder Juni 2019 in Essen stattfinden wird, abgestimmt werden.
  • FOSS4G Italien kündigt den Call for Papers für Workshops der dritten italienischen FOSS4G 2019 an, die vom 20. bis 24. Februar in Padua stattfinden wird.

Humanitarian OSM

  • OpenGovHub veranstaltete am 4. Dezember einen Mapathon mit HOT-Mitgliedern im OpenGov Hub in Washington, DC.
  • HOT liefert ein Update zu dem Microgrants 2018 Programm, das im April 2018 gestartet wurde. Acht Communities erhielten Microgrants, um OSM zu verbessern und die Auswirkungen von Katastrophen zu minimieren.

Karten

  • Der OpenStreetBrowser hat nun eine neue Kategorie unter „Freizeit, Sport und Einkauf“. Laut skunk’s Blogpost umfasst die neue Kategorie „Schwimmen und Baden“ alle Arten von Schwimm- und Badeeinrichtungen und Saunen.

switch2OSM

  • Die französische Suchmaschine Qwant verwendet jetzt OSM Vektordaten, um Suchergebnisse und POI Informationen auf Karten darzustellen.
  • Die Mitfahrzentrale MiFaZ wechselt von Google Maps zu OpenStreetMap. Vorerst kommen nur neue Kunden in den Genuss von aktuellen, trackingfreien Karten. Bestandskunden werden im Laufe der Zeit umgestellt.

Programmierung

  • Die GIScience Research Group der Universität Heidelberg führt einen API-Sandkasten („API Playground“) ein, mit dem man die API des OpenRouteService erkunden kann.
  • Matthias stellt einen Prototyp einer externen Sprachsteuerung für JOSM vor. Das Tool speech2JOSM ist bei GitHub verfügbar.

Releases

  • Eine neue stabile Version von JOSM wurde veröffentlicht. Die Version 18.11 speichert jetzt die Höhe eines jeden Panels auf der rechten Seite wenn JOSM geschlossen wird, macht einen eigenen Buttton für “Download als neue Ebene” verfügbar und verbessert viele weitere Funktionen. Die auffälligste Änderung ist wahrscheinlich die Behebung der gestörten Darstellung von GPS-Spuren, die durch die Änderung der OSM-Website-API verursacht wurde.

Kennst du schon …

  • …die MapOSMatic-Instanz unter osm-baustelle.de, die kürzlich die Marke von 40.000 gerenderten Karten überschritten hat? Weiterhin berichteten die Macher, dass sie die Funktionalität des Angebots weiter ausbauen und im Dezember Verbesserungen der Benutzeroberfläche und Hyperlink-Unterstützung bei der mehrseitigen PDF-Ausgabe implementieren konnten.
  • … die Nebelkarte der Schweiz? Stefan Keller, Informatikprofessor an der Hochschule für Technik Rapperswil, hat passend zur Jahreszeit eine Karte entwickelt, die zeigt, wie man an grauen, nebligen Novembertagen den Weg zur Sonne findet. Die Website Bluewin.ch beschreibt in einem Artikel die Hintergründe und testet, ob die Karte funktioniert.
  • … den Service kinderkiez.net, mit dem man eine Kinderspielmatte mit einer OSM-basierten Karte erstellen kann? Der Service ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar.
  • … die Linkliste, die dir hilft Tags zu finden, wenn du und die Presets deines Editors mit ihrem Latein am Ende sind.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • [1] In der Schweiz wurde der erste Kontrollpunkt für mobile Geräte aufgestellt (OSM-Link). Der dafür genutzte Grenzstein stand von 1971 bis 1986 an der Grenze zwischen der Schweiz und Deutschland.
  • Mit seinem OSM-basierten Fußgänger-Routing-App, das nicht nur für Menschen mit Behinderung ausgerichtet ist, gewann das Unternehmen iXpoint die Baden-Württemberg Challenge der European Satellite Navigation Competition (ESNC) 2018.
  • Gaël Musquet, Gründer und ehemaliger Sprecher des französischen Local Chapters OpenStreetMap France, sowie ein VLC Entwickler wurden mit dem französischen Verdienstorden (Ordre national du Mérite) ausgezeichnet. Er sieht es als Anerkennung für die gesamte Gemeinschaft und die führenden französischen Persönlichkeiten im Bereich Open-Source.
  • Medium.com erläutert, wie ADS-B Positionsdaten von Flugzeugen auf einer OSM-basierten Karte mit Python und der Bibliothek Cartopy darstellt.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
online PoliMappers Adventures 2018: One mapping quest each day 2018-12-01-2018-12-31 everywhere
Rennes Réunion mensuelle 2018-12-10 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2018-12-11 france
Zurich Jubilee Stammtisch Zurich with Fondue 2018-12-11 switzerland
Salzburg Maptime Salzburg 2018-12-12 austria
Mannheim Mannheimer Mapathons – now in Ludwigshafen! 2018-12-12 germany
München Münchner Stammtisch 2018-12-13 germany
Berlin 126. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-12-14 germany
online via IRC Foundation Annual General Meeting 2018-12-15 everywhere
Bonn Bonner Stammtisch 2018-12-18 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2018-12-18 germany
Reutti Stammtisch Ulmer Alb 2018-12-18 germany
Rennes Recensement des panneaux publicitaires 2018-12-23 france
Leipzig OpenStreetMap assembly 2018-12-27-2018-12-30 germany
Düsseldorf Stammtisch 2018-12-28 germany
Dresden Stammtisch Dresden 2019-01-03 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Peda, Rogehm, SunCobalt, bjoern_m, derFred, geologist.

Wochennotizteam

  • Die Wochennotiz erscheint mit 52 Ausgaben pro Jahr z. Zt. in sieben Sprachen, unabhängig von Urlaubszeit oder Feiertagen. Dazu brauchen wir ein starkes Team. Deshalb freuen wir uns über jede helfende Hand.
  • Unser Gast-Zugang ist für Dich die richtige Anlaufstelle.

Kategorie: Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.